Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 .. 170 . 180 . 190 . 200 . 204 205 206 207 Letzte

Technics Sammler-Stammtisch

+A -A
Autor
Beitrag
Technics
Stammgast
#10380 erstellt: 14. Jun 2018, 10:47
Die RX50 hat 89db/W/m und die RX70 hat 86db/W/m.
Beide haben einen unterirdischen Wirkungsgrad und einen sehr krummen und beschränkten Frequenzgang.
z.B. RX50 30 Hz to 48 kHz - 16 dB
Ohne Schallfeldanpassung mittels Equalizer nicht ertragbar.
Aber sie sind sehr aussergewöhnlich. Wer das besondere liebt mag sie vielleicht.
In gutem Zustand sind die fast nicht zu finden.
(Sickenpest)
LG
Dieter


[Beitrag von Technics am 14. Jun 2018, 10:48 bearbeitet]
Antek36
Stammgast
#10381 erstellt: 14. Jun 2018, 10:52

Technics (Beitrag #10380) schrieb:
Die RX50 hat 89db/W/m und die RX70 hat 86db/W/m.
Beide haben einen unterirdischen Wirkungsgrad und einen sehr krummen und beschränkten Frequenzgang.
z.B. RX50 30 Hz to 48 kHz - 16 dB
Ohne Schallfeldanpassung mittels Equalizer nicht ertragbar.
Aber sie sind sehr aussergewöhnlich. Wer das besondere liebt mag sie vielleicht.
In gutem Zustand sind die fast nicht zu finden.
(Sickenpest)
LG
Dieter


Laut meines Prospektes sogar nur 86db/W/m und 85db/W/m.

[thumb][/thumb]

Edit. Es lassen sich hier aktuell keine Bilder hochladen?!


[Beitrag von Antek36 am 14. Jun 2018, 10:53 bearbeitet]
highfreek
Inventar
#10382 erstellt: 14. Jun 2018, 12:57

tteich (Beitrag #10379) schrieb:

Antek36 (Beitrag #10377) schrieb:

bei dem überschaubaren Wirkungsgrad braucht es schon einen kräftigen Verstärker.

Ja mag sein, ich hab's nur gerne wenn der Lautsprecher mehr Leistung vertragen kann als der Verstärker zu liefern in der Lage ist.




Das entbehrt aber m. Meinung aber jedem Technischem Sinn.

Ein bis zum Anschlag voll Aufgedrehter 2 x 15 Watt (RMS) Transistor Amp können den LSP direkt killen, (Marantz 2015 z.B.)

ein nur auf ca " 9 Uhr" stehender (500 Watt RMS) Amp mit gerade tatsächlichen 2 x 15 Watt Impulse machen den LSP gar nix.

Das ist jetzt nur ein Beispiel, die Techniker hier werden es genauer ausdrücken können


[Beitrag von highfreek am 14. Jun 2018, 13:02 bearbeitet]
Antek36
Stammgast
#10383 erstellt: 14. Jun 2018, 14:42

tteich (Beitrag #10379) schrieb:

Antek36 (Beitrag #10377) schrieb:

bei dem überschaubaren Wirkungsgrad braucht es schon einen kräftigen Verstärker.

Ja mag sein, ich hab's nur gerne wenn der Lautsprecher mehr Leistung vertragen kann als der Verstärker zu liefern in der Lage ist.





...um damit dann schön ins "Clipping" gehen und deine Hochtöner zerschießen. Die Kombi aus Großen LS und kleinem Amp ist längst überholt. Und bevor du schwächeren Lautsprecher zerstörst sollte ein vernüftiger Amp schon in den Protect-Modus gehen.


[Beitrag von Antek36 am 14. Jun 2018, 14:46 bearbeitet]
tteich
Ist häufiger hier
#10384 erstellt: 14. Jun 2018, 15:52

Antek36 (Beitrag #10383) schrieb:
...um damit dann schön ins "Clipping" gehen und deine Hochtöner zerschießen. Die Kombi aus Großen LS und kleinem Amp ist längst überholt. Und bevor du schwächeren Lautsprecher zerstörst sollte ein vernüftiger Amp schon in den Protect-Modus gehen.

Ich laß mich gerne von neuen Erkenntnissen überzeugen. Zum Thema hab ich gerade etwas gefunden: http://www.hth-lautsprecher.de/theorie/clipping.htm (vom provokanten Ton in diesem Artikel distanziere ich mich hier ausdrücklich)


[Beitrag von tteich am 14. Jun 2018, 16:39 bearbeitet]
sealpin
Inventar
#10385 erstellt: 14. Jun 2018, 16:00
clipping erzeugt nicht sinusförmige Frequenzen und kein Chassis mag Rechteck(ähnliche) Signale oder Sägezahn.
highfreek
Inventar
#10386 erstellt: 15. Jun 2018, 09:50
Ich habe nicht genug Ahnung von der Technik um zu beurteilen wer jetzt recht hat in Bezug auf Verstärker Leistung
Und Belastbarkeit von Boxen.
Ich habe aber beschlossen einen Selbtsversuch durchzuführen um zu sehen welche Fraktion recht hat.
Dazu werde ich mir noch eine Dual hs Anlage besorgen um einen Amp mit geringer Leistung zu haben.
Boxen und einen Amp mit um 60 Watt RMS an 4 Ohm hab ich hier stehen. Um diese Geräte ist es nicht schade und es ist egal ob sie das Überleben.
Ein Pegel Messgerät habeich um zu erkennen ob der grosse Amp mehr Leistung in den lsp reinpumpen kann bevor der verreckt
Gruss ich werde zu gegebener Zeit berichten


[Beitrag von highfreek am 15. Jun 2018, 09:53 bearbeitet]
Waeltklass
Stammgast
#10387 erstellt: 15. Jun 2018, 13:19
Das würde mich auch sehr interessieren...
MacPhantom
Inventar
#10388 erstellt: 15. Jun 2018, 17:09
Meine Erfahrung spricht dafür.
Ich habe meine SB-10 (Belastbarkeit nominell 100W DIN) lange an einem SU-7700 (simpler class AB mit 50W pro Kanal gleichzeitig) betrieben. Eine Messung zeigte, dass der 7700 mit 8.2 Ohm-Testwiderständen kurz vor dem Clipping-Punkt wirklich exakt 50 Watt Leistung liefern kann (1kHz Sinus, über mehrere Minuten). Die VU-Meter waren dabei auch akkurat.
An den SB-10 hatte ich den Verstärker mal testweise so weit aufgedreht. Die Meter zeigten auch 50W und mehr an (das lässt sich mehr oder weniger direkt ablesen, weil die SB-10 ein Impedanzminimum von ca. 6.3 Ohm aufweisen). Interessant dabei war, dass die "Overload"-LEDs der Lautsprecher deutlich aufflackerten. Die kamen also irgendwie an ihre Grenzen. Ob's verzerrt hat, weiss ich nicht; meine Ohren kamen wohl schon vorher an ihre Verzerrungsgrenze.

Jedenfalls habe ich das dann später mit einer SE-A3 wiederholt, die pro Kanal an acht Ohm Last gleichzeitig >200W abgeben kann. An der kann ich die Lautstärke locker raufdrehen, so dass die Leistung bei 200W Peak ankommt. Die SB-10 verkraften das. Auf jeden Fall flackern da die Overload-LEDs erst bei weit über 100W, nicht schon bei 50.

Schaltungstechnisch kann ich mir das nicht erklären; die Overload-LEDs sind über simple Spannungsteiler und eine Zenerdiode am Eingang angeschlossen und sollten bei Clipping eigentlich nicht reagieren, sondern nur bei leistungsmässiger Überlast. Vermutlich erzeugte der 7700 jedoch so starke Spannungsspitzen während des Clippings, dass dies ausreichte, um die LEDs leuchten zu lassen.


[Beitrag von MacPhantom am 15. Jun 2018, 17:12 bearbeitet]
koalabär
Schaut ab und zu mal vorbei
#10389 erstellt: 16. Jun 2018, 00:22

Technics (Beitrag #10380) schrieb:
Die RX50 hat 89db/W/m und die RX70 hat 86db/W/m.
Beide haben einen unterirdischen Wirkungsgrad und einen sehr krummen und beschränkten Frequenzgang.
z.B. RX50 30 Hz to 48 kHz - 16 dB
Ohne Schallfeldanpassung mittels Equalizer nicht ertragbar.
Aber sie sind sehr aussergewöhnlich. Wer das besondere liebt mag sie vielleicht.
In gutem Zustand sind die fast nicht zu finden.
(Sickenpest)
LG
Dieter

30 Hz-48 kHz bei -16 dB ist kein Frequenzgang, sondern die Angabe des Übertragungsbereichs. Von "krummem und beschränktem Frequenzgang" keine Spur.
Die Sicken sind anders als bei den meisten Technics der Zeit aus Gummi und nicht anfällig.
ars_vivendi1000
Inventar
#10390 erstellt: 16. Jun 2018, 12:05
Damke für Deine klärenden Worte. Ich hatte mich schon als Besitzer der RX Serie, über diesen Beitrag zum FQ und den Sicken gewundert
Momentan betreibe ich die RX 50 an der SS A 3 Mk2: wunderbar.

Selbst in deutschen Tests wurden diese Boxen sehr gelobt und waren wegen ihrer räumlichen Abbildung sehr geschätzt als Regalboxen
cnorholz
Ist häufiger hier
#10391 erstellt: 16. Jun 2018, 13:46
hallo

kann mich über meine seit 1993 betriebene kombi aus Technics SU-MA 10 und Technics SB-RX 70 auch nicht beschweren.
ist eine für mich stimmige kombination.

Daten SU-MA 10
Daten SU-MA 10

Daten SB-RX 70
Daten SB-RX 70
Zulu110
Inventar
#10392 erstellt: 17. Jun 2018, 14:15
Mein Schnapper aus den Kleinanzeigen von heute und 150km Fahrt:
SU-VX10, SL-P500, RS-B66W und ST-G6T

Technics Anlage

Technics Anlage

Kann mir jemand was zu dem Tape und dem Tuner sagen? Im Netz habe ich nicht wirklich viel darüber gefunden. Vor allem über das Doppel-Tape. Was ich wohl aus dem Katalog gesehen habe ist, dass es sich wohl bei allen Geräten um die größten aus den damilgen Serien gehandelt hat.

Gruß, Marcel
Technics
Stammgast
#10393 erstellt: 18. Jun 2018, 21:59
Anbei 2 Beispiele für die RX Sickenpest, der übelsten Sorte.
!RX50 >Sickenpest2 RX50 >Sickenpest1
Da hilft keine Reparatur mehr.................
LG
Dieter
highfreek
Inventar
#10394 erstellt: 19. Jun 2018, 05:35
zugegeben ich hab noch keine "RX" Repariert, aber warum geht das nicht ? Gibt es keine ähnlichen Sicken zu kaufen ?
gruß
Technics
Stammgast
#10395 erstellt: 19. Jun 2018, 10:35
Die Bilder sprechen für sich!
Ist was für Akrobaten.
RX50 >Sickenpest
RX50 >Sickenpest

Wer das innen und aussen gleichzeitig beim Kleben ausrichten kann?
Respekt

LG
Dieter
koalabär
Schaut ab und zu mal vorbei
#10396 erstellt: 19. Jun 2018, 12:20
Ich habe mal eine RX30 bekommen, bei der die Sicken getauscht worden waren. Offenbar ist es also machbar.
highfreek
Inventar
#10397 erstellt: 19. Jun 2018, 17:32

highfreek (Beitrag #10382) schrieb:

tteich (Beitrag #10379) schrieb:

Antek36 (Beitrag #10377) schrieb:

bei dem überschaubaren Wirkungsgrad braucht es schon einen kräftigen Verstärker.

Ja mag sein, ich hab's nur gerne wenn der Lautsprecher mehr Leistung vertragen kann als der Verstärker zu liefern in der Lage ist.




Das entbehrt aber m. Meinung aber jedem Technischem Sinn.

Ein bis zum Anschlag voll Aufgedrehter 2 x 15 Watt (RMS) Transistor Amp können den LSP direkt killen, (Marantz 2015 z.B.)

ein nur auf ca " 9 Uhr" stehender (500 Watt RMS) Amp mit gerade tatsächlichen 2 x 15 Watt Impulse machen den LSP gar nix.

Das ist jetzt nur ein Beispiel, die Techniker hier werden es genauer ausdrücken können :prost



So der erste Teil des Test ist gelaufen. Der kleine amp mit 2 x 6,5 (6 Ohm) Watt Leistungsangabe hat es NICHT geschafft den zwei Wege LSP, der mit 20 Watt lt Hersteller Belastbarkeit angegeben ist zu zerstören. Er spielt immer noch gehörmäßig einwandfrei.

Hervorzuheben ist das der 6 ohm LSP in den Spitzenwert mehrfach laut Pegelmessgerät 106 db "slow" nach Wertung "C" (nicht A) abgegeben hat ! Das Messgerät befand sich ca 1 Meter vom LSP entfernt in höhe des Bass Lautsprechers

Es klang verzerrt , aber eigentlich mehr im Hoch und Mittelton, der Bass klang noch normal ( Musik : M. Jackson : Dangerous)
5 Minuten Vollgas bis zum Anschlag haben Amp und LSP überlebt ! Gehört wurde mit Flat Einstellung der Klangregler.

gruß


[Beitrag von highfreek am 19. Jun 2018, 19:28 bearbeitet]
Jazzy
Inventar
#10398 erstellt: 19. Jun 2018, 19:32
highfreek:

Es klang verzerrt , aber eigentlich mehr im Hoch


Genau,kleiner Amp killt den HT,großer Amp killt die Bässe.
highfreek
Inventar
#10399 erstellt: 19. Jun 2018, 21:55
In dem Fall ist dem HT gar nichts passiert . Hab ich eigentlich deutlich geschrieben. Da muss man jetzt nix neues rein interpretieren.
Antek36
Stammgast
#10400 erstellt: 20. Jun 2018, 09:50

highfreek (Beitrag #10399) schrieb:
In dem Fall ist dem HT gar nichts passiert . Hab ich eigentlich deutlich geschrieben. Da muss man jetzt nix neues rein interpretieren.


Dies muss auch nicht zwingend beim ersten Test mit Michael Jackson geschehen.
Man könnte das ganze auch einfach mal mit Testtönen durchprobieren. Apps gibt es dazu ja genügend..
Dieses Thema wird dann aber auch zu OT und hat mit dem Technics-Thread eigentlich nix mehr zu tun und sollte separat behandelt werden.

BG
Andreas


[Beitrag von Antek36 am 20. Jun 2018, 09:50 bearbeitet]
highfreek
Inventar
#10401 erstellt: 21. Jun 2018, 05:39
Kann ich an meinem SL-1210 Mk2 XG das Produktions Jahr anhand der Serial Nummer herrausbekommen ?

Wer kann das Aufdröseln?

MJ 4106 D 191



[Beitrag von highfreek am 21. Jun 2018, 09:30 bearbeitet]
ars_vivendi1000
Inventar
#10402 erstellt: 21. Jun 2018, 13:58
Oktober 1994
Kangahop
Stammgast
#10403 erstellt: 24. Jun 2018, 10:46
Hallo Gemeinde,

mein guter alter V900 zeigt so langsam Altersschwächen. Kennt jemand eine qualitativ gute und preiswerte "Hifi-Werkstatt"?
Am besten in Ba-Wü oder westliches Bayern, dann würde ich selber vorbeifahren.

Gruß
Kanga
harald64646
Stammgast
#10404 erstellt: 26. Jun 2018, 10:05
Hallo,

für meine RS-1506 suche ich noch die Farbangabe von dem Original Technics Farbton zum ausbessern, irgendwo hab ich den mal gelesen, wer kan helfen ?
Die Orginalfüße sind abhanden gekommen, gibts nachbauten o.ä. wer kann helfen ?
Den Servicekit Bremsen, Kugellager und Zählwerkriemen hab ich bei Ebay gefunden...

Bilder hochladen geht irgendwie nicht, steht nur 2x img...


Danke für die Hilfe und Tipps...

Gruß
Harry
Dan_Seweri
Inventar
#10405 erstellt: 26. Jun 2018, 11:10

harald64646 (Beitrag #10404) schrieb:
für meine RS-1506 suche ich noch die Farbangabe von dem Original Technics Farbton zum ausbessern, irgendwo hab ich den mal gelesen, wer kan helfen ?

BMW, Farbe Zobelbraun-Metallic Nr. 0196
Jazzy
Inventar
#10406 erstellt: 26. Jun 2018, 19:34
Harry:
Bilder hochladen geht irgendwie nicht, steht nur 2x img..

Mit Googlechrome gehts,mit Firefox nicht.Das Forum sollte mal auf HTML5 umstellen.
Music_Fan
Inventar
#10407 erstellt: 26. Jun 2018, 20:50

harald64646 (Beitrag #10404) schrieb:

Bilder hochladen geht irgendwie nicht, steht nur 2x img...


Wenn Du Firefox nutzt, gehe mal nachdem Du "Bild hochladen" gemacht hast, auf den Reiter "Bild aus Galerie.
Unten gleich "Groß" markieren und dann das Bild einfügen.
So sollte es gehen.
Ich hatte das gleiche Problem, siehe dieser Thread.

MacPhantom
Inventar
#10408 erstellt: 26. Jun 2018, 20:56
Einblicke in den ST-3600 von 1973:













Hier zusammen mit dem SU-3600:


Werde bei Gelegenheit mal neue Bilder machen von den beiden. :drinks:


[Beitrag von MacPhantom am 26. Jun 2018, 20:59 bearbeitet]
Zieselmaus
Stammgast
#10409 erstellt: 27. Jun 2018, 07:09
Moin,

das sind aber leckere Anblicke. Wenn man bedenkt das diese Teile 45 Jahre haben.
Da bekomme ich fast Lust auf die 70er .
Super gemacht - Bester
WBC
Inventar
#10410 erstellt: 27. Jun 2018, 07:27
Megageiles Zeug - sowohl von innen wie von außen...unbezahlbar, finde ich...


sowas wird schon lange nicht mehr in der Qualität gebaut...


[Beitrag von WBC am 27. Jun 2018, 07:28 bearbeitet]
harald64646
Stammgast
#10411 erstellt: 29. Jun 2018, 18:18
Hallo,

wer hat mal die Maße der Originalfüße der Technics RS-1500 meine fehlen und ich wollte mir die nachbauen, ev mit guten Bildern


Super
Danke...
cnorholz
Ist häufiger hier
#10412 erstellt: 01. Jul 2018, 13:41
hallo harald64646

bei eb... gibts die immer, derzeit einzeln z.b.
https://www.ebay.de/...3:g:r6EAAOSwQW9bLjdL
oder paarweise
https://www.ebay.de/...6:g:P0YAAOSwb39bJkFA
um das geld sind sie nicht nachzubauen
fallweise neu auch als nachbau erhältlich.
https://www.ebay.de/...b:g:bnUAAOSw4CFYqc9-


[Beitrag von cnorholz am 01. Jul 2018, 13:45 bearbeitet]
harald64646
Stammgast
#10413 erstellt: 01. Jul 2018, 14:59
Diese Geldmacherei mit den Original Füßen für Preise die wirklich überzogen sind werde ich nicht unterstützen, die Aluminium Füße wären durchaus eine Alternative...
lauter5
Neuling
#10414 erstellt: 10. Jul 2018, 12:13
Hi Leute

Sorry wenn ich so reinplatze.
Es geht um einen SUVX920er

Leider kann ich die Service Manuals nicht hochladen --> zu gross

Anbei ein paar Texte von service manuals von Technics Verstärkern.
Alle in etwa ähnlich bei der Einstellerei des Amp. Idling (Bias, Ruhestrom).

Was hervor sticht ist die SU-V85 Anleitung...
Der geht wirklich wenn er kalt ( 3mV) ist auf 5mV-7mV warm rauf.
Auch die vom SUVX-800 u. SUV-900 gehen wirklich wenn Sie kalt (3mV) sind auf 5mV-7mV warm rauf. Vor allem 800 u. 900 sind die Vorgänger vom 820er u. 920er. Das wäre zu beachten.

Ich habe die Textstellen farblich gekennzeichnet.
In den alten Anleitungen (also alle nicht 820er u. 920er )steht da immer so was von 10.15 Minuten warten und dann sollen da 4-7mV sein.

Nun zu meinem SUVX-920.
Da steht einfach zu wenig in der Anleitung glaube ich.... Ist rot vermerkt.
Der SUVX-920 würde ja auch so auf 7mV warm rauf gehen, wenn ich kalt auf 2mV eingestellt hätte.
Das habe ich beobachtet.

Nun meine Frage:
Wie stelle ich den Bias nun korrekt für den SUVX-920er ein?
Im warmen Zustand oder im kalten.
Es ist zu beobachten wenn ich kalt auf 2mV einstelle geht der Verstärker so auf 4-7mV rauf.
Soll ich dann wieder auf 2mV zurück gehen?

Gleich nach dem Voltage Control 60mV so wie es in den anderen Manuals steht ?
5 min 10 min ?? Oder auch 8 Sekunden wie beim Voltage Control?
Sehr vage die Beschreibung für den SUVX920er

Vielleicht könnt Ihr mir ja helfen
Ich bin schon so weit mit meinem alten 17 Kilo Ungetüm.

Sorry nochmals fürs Nerven.SU EinstellereiSU EinstellereiSU EinstellereiSU EinstellereiSU Einstellerei


[Beitrag von lauter5 am 10. Jul 2018, 13:18 bearbeitet]
Waeltklass
Stammgast
#10415 erstellt: 10. Jul 2018, 13:04
Hallo Lauter5

Von einem SU-VX900 habe ich noch nie was gehört.... meinst Du den SU-V900?

Gruss
lauter5
Neuling
#10416 erstellt: 10. Jul 2018, 13:19

Waeltklass (Beitrag #10415) schrieb:
Hallo Lauter5

Von einem SU-VX900 habe ich noch nie was gehört.... meinst Du den SU-V900?

Gruss


Habs auf suv900 geändert sorry..
Waeltklass
Stammgast
#10417 erstellt: 16. Jul 2018, 16:32
Hallo zusammen

Habe wieder einmal ein Problem...

Seit dem Umzug möchte mein SL-PA10 keine CDs mehr abspielen, resp der Player erkennt keine CD mehr.
Wo könnte das Problem liegen?

Wäre es mechanisch und elektrisch möglich die ganze Laser / Schubladeneinheit mit einem SL-PS900 zu tauschen?

Gemäss HiFI Engine habe beide Player den selben Mechanismus. Habe aber gedacht ich frage lieber nochmals im Forum nach...

CD Mechanism SL-PA10 : SOAD70A
CD Mechanism SL-PS900: SOAD70A

Danke
Rabia_sorda
Inventar
#10418 erstellt: 16. Jul 2018, 17:11

Seit dem Umzug möchte mein SL-PA10 keine CDs mehr abspielen, resp der Player erkennt keine CD mehr.
Wo könnte das Problem liegen?


Du hast auch immer ein Pech mit deinen Geräten

Wurde, falls vorhanden, die Transportsicherung der Lasereinheit aktiviert/deaktiviert?
Eine Reinigung der Linse schonmal vorgenommen?


Wäre es mechanisch und elektrisch möglich die ganze Laser / Schubladeneinheit mit einem SL-PS900 zu tauschen?


Ist zumindest soweit möglich, dass die Lasereinheit getauscht werden kann. Bei einigen Modellen unterscheidet sich aber das LW im allgemeinen. Wie es dann auch hier der Fall wäre, denn sie haben unterschiedliche Laufwerke.

Hier die Liste der Player, in denen das SOAD70A verbaut wurde:

- SL-P200
- SL-P222
- SL-P230
- SL-P250
- SL-P333
- SL-P555
- SL-P777
- SL-P900
- SL-P999
- SL-P2000
- SL-PA10
- SL-PA45
- SL-PD847
- SL-PJ25
- SL-PJ45
- SL-PS7
- SL-PS50
- SL-PS70
- SL-PS700
- SL-PS840
- SL-PS860
- SL-PS900
- SL-PC20
- SL-LJ25
- SL-LJ26
- SL-LJ45
- SL-Z1000

Dazu würde ich dir empfehlen, daraus das günstigste (funktionierende) Gerät zu besorgen und davon das komplette LW zu transplantieren. Einen SL-PS900 fände ich dazu zu schade.
Ggfls. müssen nur die 4 vorhandenen Befestigungslöcher des LW aufgebohrt werden, da bei den günstigeren Geräten dünnere Schrauben Verwendung fanden, weil dort an den anti-Resonanz-Gummis gespart wurde.
Zudem existiert auch evtl. ein zusätzliches Massekabel, dass dann einfach im Innern mit an das Gehäuse o.ä. geschraubt wird.


[Beitrag von Rabia_sorda am 16. Jul 2018, 17:17 bearbeitet]
Waeltklass
Stammgast
#10419 erstellt: 17. Jul 2018, 14:32
Vielen Dank für den Tip... Ich schau mich mal nach einem günstigeren Player um.
Rabia_sorda
Inventar
#10420 erstellt: 17. Jul 2018, 15:55
Hier hatte ich vor kurzem etwas gefunden, was nahezu zu deinem Problem passt.
Die beiden LW im Video sind mit dem LW des SL-PA10 identisch und kannst dir nun daraus die Handgriffe/Tipps nehmen.
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 .. 170 . 180 . 190 . 200 . 204 205 206 207 Letzte
Das könnte Dich auch interessieren:
DER TECHNICS SA STAMMTISCH
hifijc am 01.10.2009  –  Letzte Antwort am 19.04.2011  –  166 Beiträge
NIKKO Stammtisch, für alle NIKKO-Fans, -Sammler -oder -Besitzer
-Fabio- am 28.10.2010  –  Letzte Antwort am 17.05.2018  –  344 Beiträge
Technics SE-A1 & SU-A2
M8-Enzo am 19.05.2004  –  Letzte Antwort am 13.09.2007  –  7 Beiträge
Technics SE-A1000
schmufi am 15.12.2015  –  Letzte Antwort am 16.12.2015  –  2 Beiträge
Technics
sonicfurby am 14.03.2010  –  Letzte Antwort am 16.03.2010  –  9 Beiträge
Technics SE-A900SM2 Analoganzeige
westcoast am 11.12.2008  –  Letzte Antwort am 12.12.2008  –  7 Beiträge
Technics
schmeichel1975 am 16.06.2004  –  Letzte Antwort am 17.06.2004  –  3 Beiträge
Dual Stammtisch
Oldie-Fan am 03.04.2012  –  Letzte Antwort am 23.11.2012  –  11 Beiträge
Technics Reciver SA-727
Giusy am 22.02.2006  –  Letzte Antwort am 23.02.2006  –  3 Beiträge
Technics SE-A900S
rednim am 04.08.2006  –  Letzte Antwort am 04.08.2006  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder846.818 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedRalleb71
  • Gesamtzahl an Themen1.412.524
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.891.234