Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 .. 200 .. 300 .. 400 . 410 . 420 . 430 . 438 439 440 441 442 443 444 445 446 447 . 450 . 460 . 470 . 480 .. 500 .. 600 .. 700 .. 800 ... Letzte |nächste|

Klassikerneuzugänge - alles was Ihr an Klassikern geschenkt, abgestaubt oder frisch erworben habt

+A -A
Autor
Beitrag
niclas_1234
Inventar
#22182 erstellt: 01. Dez 2010, 22:33
Heute gekommen:

DSCI0257

Grundig R 1000

DSCI0260
DSCI0261

Hier im Gruppenbild mit dem V 2000 und dem R 500

DSCI0259

Ich muss sagen der Klang gefällt mir gut. Für den kleinsten Receiver aus der 100mm Baureihe hätte ich weniger erwartet.

-Fabio-
Inventar
#22183 erstellt: 01. Dez 2010, 22:53
Bei mir spielte der R1000 ja auch prima;)

Ich hatte die Super-Hifi Box 450 dran laufen. Ich finde das hat gut gepasst.

Welche Lautsprecher hast du denn zum testen genommen?

niclas_1234
Inventar
#22184 erstellt: 01. Dez 2010, 22:54
Ich habe ihn gerade an den Hitachis Laufen.

Vieleicht ein wenig zu groß für den kleinen
Compu-Doc
Inventar
#22185 erstellt: 02. Dez 2010, 00:10

termman schrieb:
Kennt jemand die "Pfeife" auf dem dritten Foto + Anwendungsbeispiel?


Das ist eine Lampe mit Blendschutz.


borowka schrieb:



Ein Fahrradschlauch..flicken von hinten (oder vorn ) aufgeklebt, wird die Schwingungseigenschaften maßgeblich verändern, da ja der "reparierte" Abschnitt steifer wird.

Ich würde mir im Fachgeschäft einen dauerelastischen Gummikleber kaufen und die beiden (Quetsch)Risse nach Anleitung verkleben, vorher jedoch die Sicke/Membran mit einer Art Hilfskonstruktion richten, damit selbige umläufig ein einheitliches Bild ergibt.


[Beitrag von Compu-Doc am 02. Dez 2010, 00:12 bearbeitet]
termman
Inventar
#22186 erstellt: 02. Dez 2010, 00:30

Compu-Doc schrieb:
Das ist eine Lampe mit Blendschutz.


Ah, danke.
esprit36
Inventar
#22187 erstellt: 02. Dez 2010, 01:11
Habe gestern einen meiner Traum-Receiver zum fairen Preis von Jan aus dem Forum, Alias "errorlogin" bekommen:

Einen Marantz 2325, der wohl unbestritten einer der bestklingenden und auch optisch imposantesten Marantz-Klassiker ist.


Jan hat mir das Gerät vor dem Kauf in allen Einzelheiten inklusive der diversen kleineren und größeren optischen Mängel
beschrieben, so dass ich ungefähr wußte, was auf mich zukommt. Manchmal kommt dann aber auch etwas zum Vorschein,
was selbst ich nach über 50 Marantz-Receivern noch nicht gesehen habe:

Originalbild von Jan
Auf dem Originalbild von Jan konnte man schon ahnen, dass an der Beleuchtung der Anzeigeinstrumente,
insbesondere am Signalstärke-Instrument Arbeit anfallen würde...

Marantz 2525 Anzeigeinstrumente
Nachdem ich die Verkleidung der Anzeigeinstrumente entfernt hatte, kam das deutlich vergilbte Diffusionspapier zum
Vorschein. Jetzt sollte eigentlich alles ganz schnell gehen, sollte man meinen...

Marantz 2325 Feldstärke-Insrument
Zu früh gefreut! Die Verfärbungen der Beleuchtung waren nur zum Teil auf das alte Diffusionspapier zurück zu führen.
Nach der kompletten Demontage des Instrumentes kam ein richtiges kleines Drecknest zum Vorschein, das sich
hinter der mit dem Anzeigebereich bedruckten Folie eingenistet hatte! Wahrscheinlich ist hier mal Feuchtigkeit
eingedrungen und hat sich in Form einer Pilzkultur verewigt!

32
Also nicht lange gefackelt und die Folie entfernt, das Drecknest ausgekehrt, Klebereste beseitigt, neues doppelseitiges
Klebeband angebracht und die Folie wieder montiert (ja, o.k., ist auf dem Foto noch etwas staubig aber nach der weiteren
Bearbeitung mit einem feuchten Q-Tip erstrahlte das Instrumentengehäuse samt Folie wieder in beinahe neuem Glanz).

Marantz 2325 Feldstärke-Insrument
Nun mußte nur noch ein neues Diffusionspapier passgenau zugeschnitten und auf dem Instrumentengehäuse
fixiert werden. Anschließend wieder die Instrumendenverkleidung mit dem Lampenkasten montiert, kurzer Probelauf
der Beleuchtung, alle zuvor abgelöteten Kabelverbindungen wieder angelötet, Deckel drauf und fertig!



Ich denke, das Ergebnis kann sich sehen lassen:

Marantz 2325 nach der Restauration :-)
Smilypitt
Inventar
#22188 erstellt: 02. Dez 2010, 01:31
Schönes Teil, sehr schöner Beitrag. Echt bereichernd, kurz und knapp und sehr aussagekräftig, danke.

Siamac
Inventar
#22189 erstellt: 02. Dez 2010, 02:19
Toll gemacht
Alex-Hawk
Inventar
#22190 erstellt: 02. Dez 2010, 11:00
Noch ein paar Worte zu meinen kleinen Breitbändern:

Sie laufen gerade am Pioneer SX-950 zusammen mit meinem Klipsch RW-8. Es läuft mal wieder Jazz mit Trompete und Sax.

In dieser Kombination paßt es natürlich gleich viel besser mit dem Bass. Das macht wirklich Spaß. Da werde ich noch etwas testen am heutigen Tag.

classic.franky
Inventar
#22191 erstellt: 02. Dez 2010, 11:26
TipTop, weiter so
Rainer_dre
Stammgast
#22192 erstellt: 02. Dez 2010, 12:07

Alex-Hawk schrieb:
Seit gestern hier und gerade befreit vom Schmutz:

Kleine Breitbänder im Plastikgehäuse. Wahrscheinlich einfache Zusatzlautsprecher. Der Hersteller ist für mich nicht erkennbar und auf der Rückseite steht nur Type A6.


Ich bekam Anfang der 70er Jahre zu Weihnachten meine erste Stereoanlage. Eine Billigstkompakt "Anlage" von Intel aus dem Kaufhaus Woolworth. Der Plattenteller hat aus ca 75 gr Plastik bestanden. Eine Nadle war auch Installiert :-)
Da waren auch solche Lautsprecher dabei.
Django8
Inventar
#22193 erstellt: 02. Dez 2010, 12:33
@ esprit36
Toll!
Alex-Hawk
Inventar
#22194 erstellt: 02. Dez 2010, 14:40

Rainer_dre schrieb:
Ich bekam Anfang der 70er Jahre zu Weihnachten meine erste Stereoanlage. Eine Billigstkompakt "Anlage" von Intel aus dem Kaufhaus Woolworth. Da waren auch solche Lautsprecher dabei.


Autsch!

esprit36
Inventar
#22195 erstellt: 02. Dez 2010, 14:46

Rainer_dre schrieb:


Der Plattenteller hat aus ca 75 gr Plastik bestanden. Eine Nadle war auch Installiert :-)



Du meinst wahrscheinlich eher einen NAGEL
knollito
Inventar
#22196 erstellt: 02. Dez 2010, 16:49
@esprit36

Sehr anschaulicher, informativer Beitrag, sehenswertes Ergebnis
termman
Inventar
#22197 erstellt: 02. Dez 2010, 18:09
Mal sehn, was das für Brüllwürfel sind (hol ich morgen ab) - vielleicht sind ja brauchbare Breitbänder drin:
Format laut VK 3 x 23,5 cm (Würfel).

bb1

bb2
Fhtagn!
Inventar
#22198 erstellt: 02. Dez 2010, 18:17
Was will man mit sowas .

Brauchst du DIN Stecker?
termman
Inventar
#22199 erstellt: 02. Dez 2010, 18:36
2 originale DIN-Stecker mit Kabel fürn Euro - ist doch kein schlechter Deal...

Und normale PC-LS werden die sicherlich mit links verblasen...
ichundich
Inventar
#22200 erstellt: 02. Dez 2010, 21:16
Nicht alt aber auch nicht neu
Also ein Youngtimer dafür so gepflegt wie gerade aus dem Laden geschoben.
Anlage von JVC

JVC 001

werde gleich mal suchen aus welchem Jahr die Anlage ist

JVC 007

aber wirklich habe ich dafür keine Verwendung was soll ich jetzt machen verkaufen oder noch 10 J. aufheben

JVC 009

TomBe*
Inventar
#22201 erstellt: 02. Dez 2010, 21:30
Hallo Frank,

ist dann eher was für den Youngtimer-Neuzugänge-Fred
ichundich
Inventar
#22202 erstellt: 02. Dez 2010, 21:34
o.k. danke
ichundich
Inventar
#22203 erstellt: 02. Dez 2010, 21:39
Kann mich jemand dort rüberschieben

Danke
Mo888
Inventar
#22204 erstellt: 02. Dez 2010, 21:45
Geh doch einfach bei deinem Beitrag hier auf bearbeiten und kopiere alles mit samt den Bildern und erstelle dann im Youngtimer Neuzugangs Thread eine Antwort und füge alles dort ein.
no*dice
Hat sich gelöscht
#22205 erstellt: 02. Dez 2010, 21:52
Ich glaube 10Jahre bringen da nichts, eher 100.
ichundich
Inventar
#22206 erstellt: 02. Dez 2010, 21:57
Jo danke dir
ichundich
Inventar
#22207 erstellt: 02. Dez 2010, 21:59

no*dice schrieb:
Ich glaube 10Jahre bringen da nichts, eher 100. :D


Jo sagte ja ich kann damit nichts Anfangen
errorlogin
Inventar
#22208 erstellt: 02. Dez 2010, 22:35

esprit36 schrieb:
Habe gestern einen meiner Traum-Receiver zum fairen Preis von Jan aus dem Forum, Alias "errorlogin" bekommen:

Einen Marantz 2325, der wohl unbestritten einer der bestklingenden und auch optisch imposantesten Marantz-Klassiker ist.


Jan hat mir das Gerät vor dem Kauf in allen Einzelheiten inklusive der diversen kleineren und größeren optischen Mängel
beschrieben

Marantz 2325 nach der Restauration :-)



Hallo Michael,

freut mich sehr und ich bin auch erleichtert, dass Dir mein Ex-2325 gefällt. Hätte Dir ja viel lieber mein Topgerät verkauft! Aber da hättest Du nichts mehr zum Basteln gehabt...

Super Arbeit und schöne Bilder, wie immer von Dir! Ich hoffe, Du hast das Netzkabel auch noch erneuert und gescheit geerdet..

Halte ihn in Ehren und gönne ihm noch ein schönes woocabinet:

Für mich ist der 2325 nach wie vor DER Receiver von Marantz schlechthin. ....und ich hatte auch schon einige in den Fingern, zwar nicht so viele wie Du, aber immerhin. Der 2325 ist nach wie vor mein Favorite von den Japan-Marantzen. Den 19er kenne ich ja noch nicht.

Viel Spaß wünscht Jan.



[Beitrag von errorlogin am 02. Dez 2010, 23:45 bearbeitet]
lens2310
Inventar
#22209 erstellt: 02. Dez 2010, 22:38
Das ist eher was aus der Unterklasse. Nichts weltbewegendes.
Stell mal 10 Jahre weg und dann melde dich nochmal.
ratfink
Hat sich gelöscht
#22210 erstellt: 02. Dez 2010, 22:40
Hab alte Braun L810 Lautsprecher bekommen. Optisch leider katastrophaler zustand. Wurden mal schwarz lackiert und die Gitter sind auch verdrückt. Hab sie gestern probegehört und irgendwie fehlt mir der Bass, Höhen sind angenehm.
ISt es einfach nur weil ich mich an die anderen LS gewöhnt habe, oder klingen die braun eher dünn?
Gruss Dieter
-Fabio-
Inventar
#22211 erstellt: 02. Dez 2010, 23:14
Die Braun klingen eigentlich nicht dünn.

Funktionieren denn noch alle Tieftöner?
Meine kleinen L420/1 kommen mir nicht schwach vor, obwohl ich den
Klang der alten, recht Basstarken, Magnats gewohnt bin.

ratfink
Hat sich gelöscht
#22212 erstellt: 02. Dez 2010, 23:29
Die Tieftöner ja, bei einer dürfte der MT etwas haben oder nur die Weiche.
Gruss Dieter
killnoizer
Inventar
#22213 erstellt: 03. Dez 2010, 04:32

no*dice schrieb:
Ich glaube 10Jahre bringen da nichts, eher 100. :D



Aber nur im Keller , UV Licht könnte den Kunstoff angreifen
!!
Purcell
Schaut ab und zu mal vorbei
#22214 erstellt: 03. Dez 2010, 11:15

Alex-Hawk schrieb:
Seit gestern hier und gerade befreit vom Schmutz:



[...] auf der Rückseite steht nur Type A6.


Hallo, Alex,

kommt etwas spät, aber genau diese Lautsprecher hatte ich in meinem - wie man damals sagte - Jugendzimmer an einer Universum-Kompaktanlage, an der dauernd irdendetwas defekt war. Das einzige, was einige Jahre überlebt hat (wenn ich mich recht erinnere an einem uralten Grundig-Bandgerät), waren diese Boxen. Nett, sie mal wiederzusehen.

Viele Grüße, Tom
Alex-Hawk
Inventar
#22215 erstellt: 03. Dez 2010, 11:29

Purcell schrieb:
Nett, sie mal wiederzusehen.


Gern geschehen.

Ich finde die Breitbänder mit Sub-Unterstützung echt voll in Ordnung für 12 Euro.

Fhtagn!
Inventar
#22216 erstellt: 03. Dez 2010, 11:37
Viele von den alten Breitband Boxen hatten erstaunlich gute Chassis, man wundert sich immer wieder.
Leider hat kaum einer einen Überblick darüber, welche Exemplare wirklich gut sind.
pioneertapefan
Stammgast
#22217 erstellt: 03. Dez 2010, 11:41
Breitbandlautsprecher erinnern mich irgendwie immer an Sachsenring Trabant. Fährt auch, aber wie!


[Beitrag von pioneertapefan am 03. Dez 2010, 11:42 bearbeitet]
Fhtagn!
Inventar
#22218 erstellt: 03. Dez 2010, 12:02
Nene, ein guter Breitbänder hat schon enormes Potential.
Schonmal einen Fostex/Seas/Supravox/Tangband oder Lowther Treiber gehört?
Claus-Michael
Inventar
#22219 erstellt: 03. Dez 2010, 12:12
Moin,

da meine beiden letzten Neuzugänge Youngtimer (auf dem Weg zum Klassiker) sind, frage ich mal rum: keine Klassiker-Neuzugänge zu vermelden?

Gruß


[Beitrag von Claus-Michael am 03. Dez 2010, 12:12 bearbeitet]
borowka
Stammgast
#22220 erstellt: 03. Dez 2010, 12:14

termman schrieb:
Mal sehn, was das für Brüllwürfel sind (hol ich morgen ab) - vielleicht sind ja brauchbare Breitbänder drin:
Format laut VK 3 x 23,5 cm (Würfel).

bb1

bb2



dann bring die gleich mit,ich hatte auch überlegt in den wedding zu fahren,war aber zu faul
bis heute abend
marc
borowka
Stammgast
#22221 erstellt: 03. Dez 2010, 12:15

pioneertapefan schrieb:
Breitbandlautsprecher erinnern mich irgendwie immer an Sachsenring Trabant. Fährt auch, aber wie! :D

:
ooooops1
Inventar
#22222 erstellt: 03. Dez 2010, 12:25
Moin,

habe hier ein Paar Panasonic SB15 Breitbänder.
An einem kleinen Receiver klingen die wunderbar.

Damit soll man ja auch keine Party beschallen, oder?

Sachenring - Trabant - was für ein Vergleich...

Ooooops1
pioneertapefan
Stammgast
#22223 erstellt: 03. Dez 2010, 12:26
Ja, in München auf der Highend, aber überzeugt hat mich das nicht besonders. Was aber nix heissen muß, auch der Rest war für mich (auch in anbetracht der utopischen Preise) mehr Voodoo als echtes Hifi. Ich habs grundsätzlich nicht so mit "richtigem" High-End aus irgendwelchen kleinen Bastlerfirmen. Meistens bezahlt man eh bloß die aufwendigen hochglanzpolierten Gehäuse (bei den "High-End"-CD-Playern ist oft ein billiges Computer CD-Laufwerk drin, aber so gut versteckt, das man es als Laie kaum erkennt).

Meiner Meinung nach sind die klassischen Hifi-Hersteller nicht schlechter, bzw. sogar besser wenn bei der Entwicklung der Verkaufspreis keine Rolle spielt.

Und ich kenne keinen Breitbandlautsprecher der sich wirklich gegen Mehrweg-Lautsprecher auf dem Markt durchgesetzt hat. Wenn den wirklich so gut wäre, hätte bestimmt irgendein namhafter Hersteller einen Breitbandlautsprecher auf den Markt gebracht und der wäre dann auch ein Verkaufsschlager geworden. Ist aber nie so gekommen. Warum?
pioneertapefan
Stammgast
#22224 erstellt: 03. Dez 2010, 12:28
Ach ja, und ich hab von JVC Victor zwei alte Breitbandlautsprecher und auch von Dual welche da. Meine Frau meinte nur, was willste denn mit den Brüllwürfeln?
termman
Inventar
#22225 erstellt: 03. Dez 2010, 12:32

borowka schrieb:

dann bring die gleich mit,ich hatte auch überlegt in den wedding zu fahren,war aber zu faul
bis heute abend
marc

Wird aber etwas später, ich muss erst nach "Bergfelde" - den ollen SL-1200 abholen (fiel gestern wegen Schnee aus, er wollte ihn mir vorbeibringen, hat aber - verständlicherweise - abgesagt).
Alex-Hawk
Inventar
#22226 erstellt: 03. Dez 2010, 12:35

pioneertapefan schrieb:
Warum?


Vielleicht wegen eben dieser Vorurteile der möglichen Käufer?!



Wie bei "normalen" Lautsprechern gibt es natürlich auch bei Breitbändern qualitative Unterschiede. Beide Konzepte haben dabei ihre Vor- und Nachteile. Hauptproblem bei den Breitbändern ist wohl der Bass. Da braucht man dann eben Gehäuse wie Kühlschränke. Klickt einfach mal auf mein Profil. Ich habe trotzdem jeden Tag viel Spaß mit meinen Jericho08.

ooooops1
Inventar
#22227 erstellt: 03. Dez 2010, 12:39
Moin

wikipedia ist dein Freund:

http://de.wikipedia.org/wiki/Breitbandlautsprecher

Ooooops1

Hat also nix mit Voodoo zu tun.......
ooooops1
Inventar
#22228 erstellt: 03. Dez 2010, 12:49
Moin,

in Breitbändern sind halt nicht genügend Chassis drin für den "normalen Hörer Da müssen 1000 Watt draufstehen und mindestens 1 Meter hoch sein und 2 Basstreiber - 1 Mitteltieftöner - 1 Mitteltöner - 1 Hochtöner und 2 Super Twetter drin sein.

Lies mal das durch:

http://www.blackforestaudio.de/cms/front_content.php?idcat=106

Unter den Bildern ist der Test als PDF.

Die Preise sind natürlich nichts für Jeden....aber das Prinzip leuchtet doch ein, oder?

Ooooops1
pioneertapefan
Stammgast
#22229 erstellt: 03. Dez 2010, 13:35


Na da bleib ich doch lieber bei meinen klassischen Lautsprechern (übrigens ganz klassisch 3-Wege-System mit 50-150 Watt Sinus).
Und was da teilweise in den hauseigenen Artikeln bei Audioplan drinsteht klingt schon sehr verdächtig nach "Voodoo".

Aber jedem das seine und Kuchen für Harry!

Viele Grüße und weiterhin viel Spaß beim Hobby,

harry

P.S.: Stell Dir mal vor wir hätten alle das gleiche und alle die gleiche Meinung! Wär schon öde!
Alex-Hawk
Inventar
#22230 erstellt: 03. Dez 2010, 13:46

pioneertapefan schrieb:
Stell Dir mal vor wir hätten alle das gleiche und alle die gleiche Meinung! Wär schon öde!


Natürlich. Breitbänder grundsätzlich in die Voodoo-Ecke zu schieben ist aber nicht so ganz die feine Art.

pioneertapefan
Stammgast
#22231 erstellt: 03. Dez 2010, 14:09
Hi Alex,

ich hatte nicht die Breitbänder in Voodoo geschoben, sondern vieles auf der High End in München(siehe oben).

Und ich meinte auch nicht alle Breitbänder wären für mich wie`n Trabant, aber die oben abgebildeten in Kunststoff oder Bakelit-Gehäuse in jedem Fall!

ratfink
Hat sich gelöscht
#22232 erstellt: 03. Dez 2010, 19:01
@ Alex Hawk
Das sind aber kleine Kühlschränke in deinem Profil.
Gruss Dieter
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 .. 200 .. 300 .. 400 . 410 . 420 . 430 . 438 439 440 441 442 443 444 445 446 447 . 450 . 460 . 470 . 480 .. 500 .. 600 .. 700 .. 800 ... Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Der ebay überteuerte Preis Thread
David.L am 07.06.2008  –  Letzte Antwort am 08.06.2008  –  9 Beiträge
Klassiker - frisch erworben oder bekommen!
am 08.01.2007  –  Letzte Antwort am 28.05.2007  –  1934 Beiträge
Welche Boxen habt ihr an euren Klassikern?
scarecrow_man am 28.01.2006  –  Letzte Antwort am 20.04.2010  –  92 Beiträge
Umzug mit Klassikern
charlymu am 18.04.2010  –  Letzte Antwort am 24.12.2013  –  15 Beiträge
Wertentwicklung von HIFI - Klassikern
am 16.09.2005  –  Letzte Antwort am 12.10.2016  –  137 Beiträge
Welche "Komponenten" hört ihr an euren Klassikern?
bodi_061 am 20.11.2006  –  Letzte Antwort am 23.07.2011  –  46 Beiträge
Wo werkelt Ihr an Euren Klassikern?
charlymu am 26.05.2010  –  Letzte Antwort am 31.12.2012  –  68 Beiträge
dicke LS-Kabel an Klassikern
bluelight am 01.02.2006  –  Letzte Antwort am 05.02.2006  –  28 Beiträge
" Schwebende Masse " an Klassikern
Bügelbrett am 28.02.2013  –  Letzte Antwort am 02.03.2013  –  9 Beiträge
Ton-Visualisierung an Klassikern ?
fly_hifi am 23.10.2006  –  Letzte Antwort am 24.10.2006  –  25 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder847.959 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedHanslans
  • Gesamtzahl an Themen1.414.385
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.927.004