Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 .. 200 .. 300 . 310 . 320 . 330 . 340 . 349 350 351 352 Letzte

Der High End In Ear Thread

+A -A
Autor
Beitrag
Senderson
Stammgast
#17700 erstellt: 27. Jan 2019, 21:23
und zur Aussage von hanesbeef:

" weil sie den Abstand der Schallaustrittsöffnung vom Trommelfell (im Vergleich zu den Silikon-Tips) deutlich steigern. So platt und simpel das auch klingen mag, aber ich denke mittlerweile dass hier (und weniger in der Abstimmung) der Haupt-Knackpunkt für die Wahrnehmung der Dreidimensionalität eines Ohrhörers liegt: Größerer Abstand = tiefere Bühne. Das megakurze Schallrohr der Andros unterstützt diese Theorie...wirkt es sich doch je nach Kombination von Tips und Ohranatomie (z.B. stark gewinkelter Gehörgang) recht unterschiedlich aus....
Vielleicht bringt ja ein bissl experimentieren auch bei Dir was?"


das ist so ein Thema wo ich mir ja schon seit Ewigkeiten den Kopf darüber zerbrösel......letzten Endes wird man hier immer wieder auf die eigene Erfahrung zurückgeworfen. Ich hab seit Monaten keinen einzigen Over-Ear mehr aufgehabt und nun hab ich wieder einen günstigen offenen im 100€ Segment und stelle auch wieder fest dass In-Ears (egal ob sie 100€ oder 1000€ kosten) da einfach keine Sonne sehen . Ich bleib wirklich bei meiner Erfahrung dass es einfach einen großen Unterschied macht ob der Klang von großen Treibern mit ein paar Zentimeter Abstand kommt oder ob der Klang mit so nem kleinen Schallröhrchen direkt in den Gehörgang gepresst wird.

Es ist nur verdammt schwer zu beschreiben was genau man da wahrnimmt. Es ist nicht unbedingt Bühne, es ist nicht "imaging", es ist eher so eine Art Gefühl von Raumgröße. Sehr schwer für mich das mit Vokabular zu beschreiben.
derSchallhoerer
Stammgast
#17701 erstellt: 27. Jan 2019, 21:37
Das verstehe ich absolut und kann es auch nachvollziehen. Für mich sind Inears in den meisten Fällen auch nur "Notlösungen". Und selbst Kopfhörer sind das letztendlich für mich. Ich habe vor kurzem mal wieder über meine großen Standlautsprecher gehört und war wieder von den Socken. Das ist einfach ein ganz andere Art Musik zu genießen. Natürlich höre ich auch gerne mit Kopfhörern, wenn ich es aber machen könnte wie ich wollte, dann würde ich ausschließlich über Lautsprecher hören. In einer Mietwohnung ist das aber nur bis zu einer gewissen Lautstärke und Zeit möglich.

Daher verstehe ich deinen Vergleich sehr gut. Für mich sieht das auch so aus: Lautsprecher > Kopfhörer > Inears

Es gibt aber auch Einsatzzwecke wo ich definitiv einen Kopfhörer bevorzuge, selbst wenn ich noch so laut und ungestört mit Lautsprechern hören könnte.
Zum Beispiel beim Recording bzw. Mixing von Musik. Ich habe hier zwar ausgezeichnete Nahfeldmonitore von Yamaha die auch in vielen Studios zum Einsatz kommen, aber kleine Details (Delay-Repeats, Grundrauschen von offenen Mikrofonen während der Aufnahme bzw. generell Störgeräusche) kann ich viel besser mit Kopfhörern erkennen und gegensteuern.
k.e.
Ist häufiger hier
#17702 erstellt: 27. Jan 2019, 22:36
Ich verstehe genau was du meinst. Auch IEM mit großer Bühne klingen im Alltag unter Stress ganz klein. Aber wenn man dann abends ins Bett fällt und die Augen schließt, spannen sie plötzlich einen ganz großen Raum auf.

Tatsächlich habe ich auch den Eindruck, als ob der Abstand zum Trommelfell Einfluss auf die Weite nehmen kann. Aber den Härchen im Ohrkanal und dem Trommelfell sollte es doch ganz egal sein von wo der Wind kommt, solange dass er ankommt. Liegt es vielleicht am Superhochton, der bei den kleineren Schallaustritten und engen Winkeln eher verloren geht?
ayran
Stammgast
#17703 erstellt: 28. Jan 2019, 09:25
Wenn es am Superhochton liegen würde, wie sollte es ein Stagediver SD2 dann schaffen, eine große Bühne zu erzeugen?
k.e.
Ist häufiger hier
#17704 erstellt: 28. Jan 2019, 15:31
Hast du einen SD2 schon mal mit einem HE-560 verwechselt? Ich nicht.
ayran
Stammgast
#17705 erstellt: 28. Jan 2019, 20:10
Nee, der eine hat ja Hochton, der andere nicht :P.

Bei mir ist es tatsächlich so, dass mir bei guten InEars nichts an der Bühne fehlt im Vergleich zu einem offenen Bügelkopfhörer. Wenn ich da hin und herwechsele, dann kommt nie das Gefühl von Beengung oder sonstigem auf.
Allgemeiner68er
Inventar
#17706 erstellt: 28. Jan 2019, 20:25
Geht mir genauso
Bookutus
Stammgast
#17707 erstellt: 20. Mrz 2019, 12:04
Hat jemand eine Info ob die neuen Sony InEars IER-M9 und M7 überhaupt in DE/EU verfügbar sein werden?
Aktuell sehe ich nur Listings für den Z1R....
BartSimpson1976
Inventar
#17708 erstellt: 22. Mrz 2019, 10:04
Vision Ears hat ein neues CIEM-Flaggschiff am Start, den Elysium
1 BA Treiber, 1 dynamischer Treiber und 2 elektrostatische Treiber.
Da Vision Ears ja hauptsächlich für den asiatischen Markt arbeitet kann man sich die Preisgestaltung ungefähr denken.
Der Erlkönig als Universal kostet 4200 EUR. Da kann ein neues Customflaggschiff unmöglich günstiger sein!

Außerdem die neuen Modelle bzw Modellupdates VE3.2 und VE4.2


[Beitrag von BartSimpson1976 am 22. Mrz 2019, 10:51 bearbeitet]
k.e.
Ist häufiger hier
#17709 erstellt: 22. Mrz 2019, 10:38
Der 3.2 interessiert mich extrem!
BartSimpson1976
Inventar
#17710 erstellt: 22. Mrz 2019, 10:53
Der bisherige VE3 wird ja als neutral angepriesen. Wie würdest Du den im Vergleich zu einem ER4XR und dem PP8 sehen?

Könnte ein VE3.2 evtl der custom PP8 sein, den InEar selber nicht hinbekommt?
k.e.
Ist häufiger hier
#17711 erstellt: 22. Mrz 2019, 20:21
So neutral ist der VE3 nicht gewesen. Ich denke an der Messung meines Stage 3 als CIEM lässt sich schon etwas ablesen. Ich würde aber vermuten, dass man mit dem VE 3.2 den Ruf des "neutralen" Monitors beibehalten möchte und sich mittlerweile wirklich an der Akzeptanz von den Ety und PP8 orientiert. Aber das ist nur meine Vermutung, gehört habe ich ihn noch nicht.


[Beitrag von k.e. am 22. Mrz 2019, 20:22 bearbeitet]
liesbeth
Inventar
#17712 erstellt: 23. Mrz 2019, 13:40

BartSimpson1976 (Beitrag #17708) schrieb:
den Elysium
1 BA Treiber, 1 dynamischer Treiber und 2 elektrostatische Treiber.


Klingt ein wenig, als sei die Begründung warum man das macht, weil man es kann... gibt es irgendeinen vernünftigen Grund für einen derart wilden Treibermix?
S0und
Stammgast
#17713 erstellt: 24. Mrz 2019, 11:59

liesbeth (Beitrag #17712) schrieb:


Klingt ein wenig, als sei die Begründung warum man das macht, weil man es kann... gibt es irgendeinen vernünftigen Grund für einen derart wilden Treibermix?

Zum einen das und zum anderen musst du heutzutage polarisieren. Das reicht schon um Interesse/Hype zu wecken. Als JH mit dem Lola einen dynamischen Treiber für die Mitten und den Rest BAs eingesetzt hat, war die Verwunderung auch groß. Mit BAs wirst du das Rad scheinbar nicht mehr neu erfinden. Ob die anderen Techniken jetzt besser klingen? Es wird mit Sicherheit viele Anhänger geben die das unterstützen. Außerdem bei den aufgerufenen Preisen und dem Makennamen muss der Hörer doch besser sein; ist doch logisch oder?
vthor
Ist häufiger hier
#17714 erstellt: 24. Mrz 2019, 12:22
Also ich will mal in die Runde den Shure KSE 1200 werfen.
Habe mir nach kurzer Überlegung und Überbordwerfung aller Kostenvorstellungen, den Hörer kommen lassen und

Phänomenal.

Einzig die Abdichtung , Seal muss passen sonst kein Genuss.
Mit diesem InEar ist man mobil auf einem extrem hohen Level , fast schon so wie ; oder auch genauso gut Unterweg wie Zuhause an der Stationären.


Grüsse aus Berlin

p.s. seit 10 Tagen diesem Klang verfallen. . . .
p.p.s. werde eventuell eine professionellen Ohrabdruck machen lassen um einen noch schnelleren-besseren SEAL zu erreichen.
XdeathrowX
Inventar
#17715 erstellt: 24. Mrz 2019, 12:41
Wow!

Geschützter Hinweis (zum Lesen markieren):

NTS at its best


[Beitrag von XdeathrowX am 24. Mrz 2019, 12:41 bearbeitet]
CharlesDreyfus
Ist häufiger hier
#17716 erstellt: 26. Mrz 2019, 17:51

k.e. (Beitrag #17702) schrieb:
Tatsächlich habe ich auch den Eindruck, als ob der Abstand zum Trommelfell Einfluss auf die Weite nehmen kann. Aber den Härchen im Ohrkanal und dem Trommelfell sollte es doch ganz egal sein von wo der Wind kommt, solange dass er ankommt. Liegt es vielleicht am Superhochton, der bei den kleineren Schallaustritten und engen Winkeln eher verloren geht?

Liegt eher an der Tatsache, dass Inears nicht mit der Pinna und Concha interagieren und direkt im Gehörgang liegend meist so gut abdichten, dass auch kein Crossfeed (welches vor allem bei offenen KH durchaus messbar ist) mehr möglich ist.

Sorry für die späte Ergänzung außerhalb des aktuellen Kontextes.
Bin nur gerade irgendwie drüber gestolpert.
XperiaV
Inventar
#17717 erstellt: 12. Mai 2019, 12:02
Hat jemand mal die aktuellen 2 & 3 Wege Modelle von Hörluchs hören können?
Thomann hat die ja auch im Angebot.
Allgemeiner68er
Inventar
#17718 erstellt: 12. Mai 2019, 12:43
Is ja ne riesen Auswahl!
XperiaV
Inventar
#17719 erstellt: 12. Mai 2019, 12:55
Sind doch - wenn ich nicht irre 4 verschiedene Modelle, 2, 3 und 4 Wege ... auch Single BA.
Die sollen ja nicht wie KZ jede Woche ein neues Exemplar veröffentlichen ....
Exploding_Head
Inventar
#17720 erstellt: 12. Mai 2019, 15:01

XperiaV (Beitrag #17719) schrieb:

Die sollen ja nicht wie KZ jede Woche ein neues Exemplar veröffentlichen ....


Ist wahrscheinlich immer das selbe Exemplar - was wir hier für die Produktbezeichnung halten ist in Wirklichkeit die Chargenkennung...

Also in etwa so wie ein Dieter-Bohlen-Song...


[Beitrag von Exploding_Head am 12. Mai 2019, 15:02 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 .. 200 .. 300 . 310 . 320 . 330 . 340 . 349 350 351 352 Letzte
Das könnte Dich auch interessieren:
High End 2015 - der Thread
sofastreamer am 02.04.2015  –  Letzte Antwort am 01.06.2015  –  107 Beiträge
High End In-Ear über eb*y?
Eminem20 am 27.06.2007  –  Letzte Antwort am 27.06.2007  –  3 Beiträge
High-End-In-Ear an Bluetooth?
Top-eagle am 15.06.2013  –  Letzte Antwort am 04.07.2013  –  12 Beiträge
High End
RichterDi am 26.05.2006  –  Letzte Antwort am 28.05.2006  –  24 Beiträge
Beyerdynamic AK T8iE: High-End Tesla Universal In-Ear
Huo am 21.08.2015  –  Letzte Antwort am 18.10.2018  –  58 Beiträge
Teac inCore ZE 1000 - neue High End-In-Ear-Alternative ?
horstd am 26.01.2008  –  Letzte Antwort am 26.01.2008  –  3 Beiträge
High End Bass-KH
Dake am 17.04.2006  –  Letzte Antwort am 19.04.2006  –  41 Beiträge
bezahlbare high end hörer.
MusikGurke am 23.10.2006  –  Letzte Antwort am 29.10.2006  –  55 Beiträge
Sennheiser HD820 - geschlossener High End Over Ear Kopfhörer
123sheep am 29.01.2018  –  Letzte Antwort am 02.02.2018  –  3 Beiträge
High end münchen 2014
sofastreamer am 09.03.2014  –  Letzte Antwort am 16.06.2016  –  127 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder864.084 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitgliedreini63
  • Gesamtzahl an Themen1.441.030
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.421.257