Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 60 . 70 . 80 . 90 . 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 . 110 . 120 . 130 . Letzte |nächste|

"Tapedeck-Reparatur" Thread

+A -A
Autor
Beitrag
SonyPioneer
Inventar
#5101 erstellt: 09. Mai 2020, 19:47
@ghaliläo

Dankeschöön Jetzt weis ich auch wieder wer mich schon vor ein paar Jahren auf Dat neugierig gemacht hattte...das warst DU Du hattest damals auch gemeint das ich sicher irgendwann doch noch mal zuschlage.....
Also interesiert hat mich das Thema "Aufnahmemedien" ja schon immer, egal ob Analog oder digital.
Nun hab ich also das gute Stück, heute leider nur kurz Zeit zum Aufnahme Testen gehabt, Erst vom TC K870 ein Band aus 1990 Dolby B, klingt leicht verwaschen..aber sonst exakt die wiedergabe wie von Kassette selbst. Danach mußte nochmal kurz Herr Oldfield ran mit seiner letzten CD "Return To Ommadown".....Perfekt, und das nur erstmal per Analog Eingang,,, das ruft nach mehr Tests und Muke hören...gleich nochmal 14 gebrauchte Dat Kassetten geordert! Das Einzige was mich beim Dat irritiert ist die "Schneckengeschwindigkeit" mit dem das Band transportiert wird. Man, da rasen ja unsere Analog Decks
Mit der Kopftrommel muss ich mal schauen, gelesen hatte ich im Nachbarforum davon. Weis ja nicht ob auf meiner FB auch so ein Secret Key ist .. und dann 87 eigeben..?! Ich weis, uner "der Haube" müsste die Taste sein.
IMG_20200509_174106

@TimTaylor65

Jürgen, das freut mich das ich nicht der einzige" Freak" bin der auch noch neben Tapedecks 3 MD (Sony MDS JB920, Pioneer MDJ 508 und Portabel Sony MZ R37) und auch 2 DCC (Grundig DCC 305, Philips DCC 951 mit dem Schnellspullaufwerk) hat
Übrigens hatte ich den Grundig DCC schonmal hier zur Reparatur/Riemenwechsel vorgestellt;

http://www.hifi-foru...d=268&postID=722#722

So, nun bist du an der Reihe einen Dat zu besorgen ?!


[Beitrag von SonyPioneer am 09. Mai 2020, 19:52 bearbeitet]
TimTaylor65
Stammgast
#5102 erstellt: 09. Mai 2020, 20:18
@ SonyPioneer:

Ja also bin auch für das zu haben wenn die Geräte gut sind

Möchte da aber noch eines zum DCC sagen, also es ist klanglich schon recht gut, so ist es nicht
Man kann schon damit spielen und sich auch daran "erfreuen", aber MIR fehlt da halt das "gewisse etwas"

Die Geschmäcker sind da auch (Gott sei dank), verschieden, einem gefällts, dem anderen wieder nicht so.

Das DCC 951 kenne ich noch vom "hören sagen", die anderen MD Geräte ebenfalls.

Aber gut zu wissen das es da einen Thread gibt wo du den Riemen bei einem DCC gewechselt hast.
Das musst ich bisher nicht machen, ist alles noch Original beim 900er. Aber auch beim MD-Recorder, bis auf den Riemen für den Einschub bzw. Auswurf für die MD.

Also bei DAT muss ich mich erst mal genauer umsehen was es da so alles gibt. Das ist für mich auch eher ein "Neuland", aber es gibt ja bei allen ein "erstes mal"

Beste Grüße
Jürgen
SonyPioneer
Inventar
#5103 erstellt: 09. Mai 2020, 20:23
Zugegebenermaßen nutze ich am liebsten die Tapedecks und Plattenspieler

Und was Dat betrifft ist es ja auch für mich "faszinierendes" Neuland


[Beitrag von SonyPioneer am 09. Mai 2020, 20:25 bearbeitet]
TimTaylor65
Stammgast
#5104 erstellt: 09. Mai 2020, 20:40
Jens, da geht es dir genau so wie mir .. meine "Lieblinge" sind auch die Technics 1210er Turntables und die Kassettendecks. Gibt nix besseres als den Analogen Klang zu hören und zu genießen

Ach so ok, ich dachte du hast da schon mehr Erfahrung was DAT anbelangt Und faszinierend ist es sicher, und die Geräte sehen auch gut aus. Wenn sie auch so klingen, na dann passt ja alles

Beste Grüße
Jürgen
SonyPioneer
Inventar
#5105 erstellt: 09. Mai 2020, 20:50
genau!

Na, ich hoffe mal das der Sony Dat noch lange läuft. Zumindest macht das Deck wirklich einen gepflegten Eindruck. Hab ja schon einige "Horrorgeschichten" über Dat Geräte gelesen
TimTaylor65
Stammgast
#5106 erstellt: 09. Mai 2020, 21:21


Ja da kannst du wirklich nur hoffen das es so sein wird, ich drück dir dafür fest die Daumen

Was bezahlt man eigentlich für so ein DAT Gerät zur Zeit? Hab da nämlich (noch) keine Ahnung.
Würde mich schon interessieren, und damit ich auch einen ungefähren Preis habe wenn ich mich da umsehe.

Das mit den Horrorgeschichten kann ich mir gut vorstellen, denn nicht jeder geht gut mit den Geräten um

Beste Grüße
Jürgen
Rabia_sorda
Inventar
#5107 erstellt: 09. Mai 2020, 22:39

Das Einzige was mich beim Dat irritiert ist die "Schneckengeschwindigkeit" mit dem das Band transportiert wird. Man, da rasen ja unsere Analog Decks


Da rotiert ja zusätzlich noch die Kopftrommel und liest das Band in Schräglage ab, wodurch auch mehr Speicherkapazität auf kleinerem Band-"Volumen" stattfinden kann. Siehe dir dazu die alten Videorecorder an - die "kriechen" auch so dahin.
klausES
Inventar
#5108 erstellt: 10. Mai 2020, 00:48

SonyPioneer (Beitrag #5101) schrieb:
..Das Einzige was mich beim Dat irritiert ist die "Schneckengeschwindigkeit" mit dem das Band transportiert wird. Man, da rasen ja unsere Analog Decks ...

Ja die Bandtransportgeschwindigkeit beträgt nur 0,815 cm/s
Da hast die Rechnung aber ohne Schrägspur, Trommeldurchmesser und deren Drehzahl gemacht
Die Abtastgeschwindigkeit bei DAT beträgt dadurch im Standard Mode 313 cm/s
vectra_1
Stammgast
#5109 erstellt: 10. Mai 2020, 05:44
@Klaus,

da kann ich dir nur voll zustimmen. Ist schon enorm, mit welcher Geschwindigkeit die kleine Kopftrommel rotiert.

@Jens,
hoffe mal das dein DAT recht lange hält. Aber du solltest dir vorsorglich den Laderiemen anschauen. Auch wenn er jetzt noch funktioniert, kann er schon jetzt an Spannung verloren haben. Dann beachte das Thema Kopftrommelverstärker bei deinem Gerät. Dazu findest du ganz viel.

Ich habe auch wie schon erwähnt, neben meinen zahlreichen Deck's, DAT,MD und Platte. DCC wollte ich nie und die Geräte gefallen mir auch nicht so besonders. Meine bisherigen Tests zu DAT haben mir gezeigt, dass analoge Aufnahmen gigantisch gut klingen und eben ohne Rauschen. Da hält ein Tapedeck nicht mit. Auch nicht der Drachen MD nutze ich nur für Unterwegs und habe dafür auch Walkman's. Einen von Sony und ein von JVC. DAT Walkman ist ein Sony TC D 7. Den habe ich frisch restauriert bekommen.
ghaliläo
Inventar
#5110 erstellt: 10. Mai 2020, 08:42
@Jens

Kann jetzt nicht genau erkennen welche FB Du hast aber ich nehme mal an, es ist die original zum 670 dazugehörende. Wenn es die ist, die hat den SK nicht.

Ich kenne jetzt zwei FBs, die den Secret Key auf der Platine haben. Zum Einen die zum 55er gehörende (RM-D55) und dann die RM-D757 welche ich mir umgebaut habe.

Einen DCC-Recorder hatte ich auch nie weil mir die Geräte von Phillips auch nie gefallen haben. Technisch sind die Geräte aber schon interessant.

Minidisc habe ich natürlich auch, da stehen inzwischen auch sicher 10 Geräte von Sony und Yamaha rum. Dieses Medium benutze ich immer noch regelmäßig vor allem um Aufnahmen vom Digitalradio zu machen. Die späteren Geräte sind klanglich weit besser als mein erster MZ-1.

Weil wir schon dabei sind von der Kassette etwas abzuschweifen zeige ich Euch mal noch Bilder von meinem schönsten tragbaren DAT:

BILD1127

BILD1122

BILD1123

@Andy

Der Laderiemen ist beim 670 nicht so das Problem, das gibt es eigentlich so nur bei Tascam.

Jedoch macht die Mechanik öfter Probleme. Wenn gut gewartet wird halten die Dinger aber auch ewig, hatte einen 670er mit über 2000 Kopfstunden und das Gerät lief tadellos. DAT ist klanglich wirklich das Beste was ich kenne.

Die DAT-Technik ist halt nicht so einfach zu warten, aber wenn man da etwas dahinter ist dann halten die Geräte teilweise enorm lange. Sicher viel länger als von den Herstellern damals angedacht.


[Beitrag von ghaliläo am 10. Mai 2020, 08:57 bearbeitet]
TimTaylor65
Stammgast
#5111 erstellt: 10. Mai 2020, 08:42
@Andi:

Also es ist schon mal gut zu wissen, dass Analoge Aufnahmen bei einem DAT wie du sagst, "gigantisch gut klingen"

Denn auf genau das lege ich eben viel wert, na wer nicht So wie es aussieht, "freunde" ich mich immer mehr an mit diesem System

Muss mich aber da noch viel mehr "schlauer" machen und mich umsehen im Netz was es da alles so gibt. Es ist wie gesagt auch ein "Neuland" für mich. Da werde ich mir die nötige Zeit nehmen und mich an aller ruhe umsehen

Und genau das ist es was mir beim DCC fehlt, es ist zwar auch ohne rauschen die Aufnahme, aber der klang haut mich nicht gerade vom Hocker. Zwar gut, aber (für mich) nicht so überzeugend.

Beste Grüße
Jürgen
Rabia_sorda
Inventar
#5112 erstellt: 10. Mai 2020, 10:03

Einen DCC-Recorder hatte ich auch nie weil mir die Geräte von Phillips auch nie gefallen haben.


Kann ich so unterschreiben.
Das Design von Philips mochte ich im Grunde auch nicht (bis auf ganz wenige Ausnahmen).
Das Philips DCC 900 hatte ich von Technics und das sah schon gar nicht so schlecht aus. Das spätere DC8 hingegen, was schon eher einem "normalem" Tapedeck glich, mochte ich überhaupt nicht.
Hier mal beide Geräte:
DCC
Manfred_K.
Inventar
#5113 erstellt: 10. Mai 2020, 10:58
Wenn ich jetzt noch DAT´s sammeln anfange, muss ich anbauen... Trotzdem schön, Eure wundervollen Geräte an zu schauen...Ein DAT ist vom Prinzip her wie ein Videorekorder. Rotierende Kopftrommlen und diese sind sehr empfindlich. "Kurz" mal mit der "Polierpaste" drann, iss nicht... Auch die Reinigung der Köpfe ist nicht ganz trivial...

Ich zerbreche mir gerade den Kopf über die analoge Spurlage bei der MC. Für die Fehlersuche, gerade bei Pegel-Problemen wäre das wichtig zu wissen. Ich komme nicht ganz weiter, sind die Bilder, welche ich im Netzt gefunden habe, für mich nicht ganz schlüssig oder ich stehe auf dem Schlauch.

Also möchte ich mal so anfangen. Eine Kassette liegt mit der Seite A so auf dem Tisch:

A1


Dann wird die Kassette um 90 Grad hochkant gestellt und ich schaue von oben auf das Band. Dann sollten die Suren von Seite A und B folgendermaßen angeordnet sein. Ist das so richtig? Wenn ja, in welcher Reihenfolge befinden sich die Spuren für den linken Kanal und den rechten kanal jeweils für Seite A und B?

A2
Rabia_sorda
Inventar
#5114 erstellt: 10. Mai 2020, 11:21
SR2245
Inventar
#5115 erstellt: 10. Mai 2020, 11:23
....
SR2245
Inventar
#5116 erstellt: 10. Mai 2020, 11:24
....a2_1015030
blaufrau83
Stammgast
#5117 erstellt: 10. Mai 2020, 11:47
@Jens:
Willkommen im "faszinierenden Neuland" und viel Spaß mit dem DAT! Dein 670er bleibt bestimmt nicht lang alleine
Vor fünf Jahren war DAT auch Neuland für mich, mein erster Dat-Recorder war ein Sony DTC-55. Es hat Spaß gemacht, diese interessante Technik kennen zu lernen - es gibt Ähnlichkeiten mit einem "normalen" Kassettendeck, aber doch ganz anders.

Zeitweise hatte ich drei Dat-Recorder und jetzt nur noch einen: Sony ZA5.
Meinen Gerätepark habe ich in letzter Zeit ein bisschen reduziert, habe aber immer noch fünf Tapedecks und fünf Computer.
DCC hatte ich nie, und seit 1999 habe ich MD, mein meistgenutztes Aufnahmemedium.


Die DAT-Technik ist halt nicht so einfach zu warten, aber wenn man da etwas dahinter ist dann halten die Geräte teilweise enorm lange.

Du hast ja auch Dat-Recorder, die schon über 30 Jahre alt sind und immer noch laufen.
Bei den Geräten, die ich bisher hatte, finde ich die analogen Tapedecks von Sony am einfachsten zu reinigen und zu reparieren.
blaufrau83
Stammgast
#5118 erstellt: 10. Mai 2020, 12:11

Auch die Reinigung der Köpfe ist nicht ganz trivial...

Da muss man schon extrem aufpassen … Einige Dat-Recorder haben dafür einen Schaber und müssen nicht ganz so oft gereinigt werden.

Was die Spuren auf dem Kassettenband angeht, das wüsste ich jetzt auch nicht auf Anhieb. In einer alten Audio von 1988(?) wurde das mal gezeigt, das Heft habe ich auch noch.
SR2245 war schneller
Manfred_K.
Inventar
#5119 erstellt: 10. Mai 2020, 12:45
Vielen Dank, SR2245 und Rabia_sorda!

Das heißt, die linken Kanäle sind immer außen und bei defekten Bandkanten deshalb immer zuerst von Pegelschwankungen betroffen.

Ich bin bei meiner Recherche nämlich über dieses Bild gestolpert, welches definitiv nicht richtig ist.

melmarc2
Ist häufiger hier
#5120 erstellt: 10. Mai 2020, 13:50
@garlock: hast eine pm
SR2245
Inventar
#5121 erstellt: 10. Mai 2020, 14:30
Ja genau, linker Kanal ist immer an der Aussenkante und reagiert somit empfindlich bei Beschädigungen der Bandkante und auch bei falscher Kopfhöhe.
Theoretisch ist auch Aussen noch ein Rasen von etwa 0.05mm vorgesehen.
SonyPioneer
Inventar
#5122 erstellt: 10. Mai 2020, 16:32
Danke Jungs und "Mädel"

ich finde es ja lieb von euch mir die Technik mit den rotierenden Köpfen zu erklären
Aaalso ich hatte mal 5 Videorecorder (Schneider, Philips, Universum mit Sat Empfänger und Sony). Und siehe auch :

http://www.hifi-foru...read=1224&postID=1#1

Die 2 Sonys leben immer noch!!!!
Achso, und einen Video 8 Recorder Stereo von Sony hatte ich früher auch mal.
Soviel dazu, ist also kein Neuland für mich

Heute hatte ich mal etwas Zeit um "Unter die Haube" beim 670 zu schauen. Andruckrolle ist in einem sehr guten Zustand, Band läuft sauber an den Umlenkrollen sowohl beim Spulen als auch bei Wiedergabe. Kein schlinger nix! Den kleinen Putzschwamm werde ich demnächst mal erneuern, gibt es ja bei MCS-MIK. Er ist allerdings nicht bröselig und hat anscheinend (leichter Bandabrieb zu sehen) seine Arbeit ordentlich verrichtet. Nichts desto trotz hab ich noch vorsichtig mit Lederstäbchen und Isoprop die Kopftrommel geputzt. Im Gerät war insgesamt auch etwas Feinstaub.

Nja, alles wieder zusammengebaut. Nach ca. 5 Min stammeln und stottern Da eine Sony Reinigungskassette mit bei war habe ich diese 5 sec laufen lassen. Nun war wieder alles okay. Ich denke mal mit dem Isoprop war ein dünner Film entstanden. Morgen und Übermorgen hab ich Frei und werde Aufnahme und Wiedergabe noch ausgiebig testen.

Übrigens hatte ich erst befürchtung der Kopfverstärker ist es ... mal schauen. Vermutlich werde ich mir den auch nochmal vorknöpfen/begutachten. Bauteile habe ich mir schon von einer HP abgschrieben.
Übrigens da der Dat wirklich in so einem guten funktionsfähigen Zustand ist geh ich mal von aus das er schon mal eine Werkstatt gesehen hat.

@Jürgen

Wenn du auch so neugierig auf die Technik bist...warum nicht noch auch einen Dat.
Ich hab mir absichtlich kein ES oder Top Gerät geholt. Darauf kam es mir auch gar nicht an.
Den 670 bekommt man schon ab ca. 120€ ES Geräte meist über 200€

Und nun noch Fotos vom Innenleben

IMG_20200510_181516IMG_20200510_142759IMG_20200510_181811IMG_20200510_181901

Ja,bei den Tapes ist außen immer der Linke Kanal (der macht dann auch gern häufiger Probleme) weil ja kaum Platz an der Kante. Und wenn die Bandführung nicht gut ist...dann Kincke und Dellen...


[Beitrag von SonyPioneer am 10. Mai 2020, 16:40 bearbeitet]
SonyPioneer
Inventar
#5123 erstellt: 10. Mai 2020, 16:54
Achso @ghaliläo

Es ist die Original FB

IMG_20200510_185009

Aber nur wegen den Kopfstunden auslesen werd ich mir keine neue FB holen
Ist den das so sehr relevant?
ghaliläo
Inventar
#5124 erstellt: 10. Mai 2020, 17:10

blaufrau83 (Beitrag #5117) schrieb:

Du hast ja auch Dat-Recorder, die schon über 30 Jahre alt sind und immer noch laufen.


Richtig, der Sony DTC-1000ES ist mein absolutes Lieblingsgerät, unkaputtbare alte Technik.

@Jens

Die Kopftrommelreinigungsrolle kannst Dir auch selber bauen. Hab mir hierzu mal einen sehr robusten Schaumstoff besorgt und steche mit einem Rundeisen die Rollen da raus. Sieht dann so aus:

BILD0440

Und bitte verwende keine Reinigungskassetten., die schmirgeln nur die Köpfe ab. Nimm am Besten die Reinigungsstäbchen die Du Dir immer selber baust und Alkohol, das ist viel besser und gründlicher. Natürlich hinterher gut trockenwischen.

Vorsicht mit Wattestäbchen, damit kann man die Köpfe beschädigen wenn man nicht aufpasst.


[Beitrag von ghaliläo am 10. Mai 2020, 17:11 bearbeitet]
SonyPioneer
Inventar
#5125 erstellt: 10. Mai 2020, 17:20
Danke für den Tip! ist ja klasse
Ja, keine Sorge (falls du den Videorecorder Beitrag schon gesehen hast) da geh ich immer Sorgsam mit um
Hab letztens ein Beitrag gelesen wo sich jemand einen Dat kaufte, uns böses Erwachen : Köpfe kaputt durch Wattestäbchen Diese nehm ich nichtmal für die Tapedecks.
Und ja, das Sony "Putzband" hab ich nur Ausnahmsweise genommen...weil ich erst dachte der Kopfverstärker defekt ist (soll ja meist erst nach ein paar Betriebsstunden..Minuten kommen das es auffällt).

Hast du sonst noch gute Tips für frische Dat Recorderbesitzer? Vieleicht ... kommt ja doch noch Jürgen mit ´nem Dat Gerät hier an

Übrigens nutz ich MD meist nur noch zum Mobilen Einsatz falls ich doch mal (1 mal im Jahr) mit dem Zug 7 Stunden unterwegs bin.
ghaliläo
Inventar
#5126 erstellt: 10. Mai 2020, 17:22

SonyPioneer (Beitrag #5123) schrieb:
Achso @ghaliläo


Aber nur wegen den Kopfstunden auslesen werd ich mir keine neue FB holen
Ist den das so sehr relevant?


Nicht unbedingt, außer wenn Du in das Thema DAT und eben speziell Sony-Geräte tiefer einsteigen willst, denn man kann damit nicht nur die Kopfstunden auslesen. Bei einigen Sony-Geräten kann man damit auch die Fehlerraten anzeigen und andere Sachen.
TimTaylor65
Stammgast
#5127 erstellt: 10. Mai 2020, 17:26
@ Jens:

Ja also Interesse hätte ich schon wie gesagt. Und die Preise die du genannt hast, sind ja noch im grünen Bereich. Auch für ein ES Gerät.

Nur was mir halt "Sorgen" macht, wie ist der Zustand des Gerätes wenn ich es kaufe, und bei den Preisen ist sicher kein Service durchgeführt worden, oder eine Restaurierung (erneuern div. Verschleißteile).

Und "selber machen" an einem Gerät das ich noch gar nicht kenne, also die Technik jetzt, ist für mich unmöglich. Das heißt: Geräte ohne Service oder dergleichen, den Preis den du genannt hast. Mit Service usw., sicher Preislich um einiges höher nehme ich an.

Was ich da so alles lese .. Kopftrommel reinigen, Kopfverstärker, Betriebsstunden, Andruckrolle, Bandführung … klar kenne ich die Technik von den Videorecordern, aber da hatte ich nie was machen müssen bei den Geräten, außer reinigen und pflegen wie jedes Gerät.

Da hast oder habt ihr es schon besser mit euren DAT Erfahrungen

Aber wär schon toll mal so ein Gerät zu besitzen und dem klang zu lauschen

Trotz allem … meine unangefochtene NR. 1 bleiben weiterhin Vinyl und MC

@ Karsten:

Da muss ich dir recht geben, das Technics DCC sieht besser aus als das von Philips. Sind zwar fast identisch, auch das Display. Aber das ist sicher auch die etwas merkwürdige Farbe vom Philips DCC, ist so ein Grau, oder Anthrazit, oder was das auch immer für eine Farbe ist Hätten sie auch eine andere Farbe nehmen können dafür. Aber ein "Büffel" ist es allemal, es spielt noch wie am ersten Tag!!

Beste Grüße
Jürgen
TimTaylor65
Stammgast
#5128 erstellt: 10. Mai 2020, 17:30
@ Jens:

Ja das könnte schon sein

Haben sich jetzt überschnitten unsere Beiträge, aber danke das du da auch an mich denkst

Beste Grüße
Jürgen
SonyPioneer
Inventar
#5129 erstellt: 10. Mai 2020, 17:31
Eigentlich wollte ich nicht so tief in die Materie Dat einsteigen (aber sag niemals nie
Wenn ich das richtig gelesen habe kann man beim 670 nur die Kopfstunden auslesen.
Weist du eigentlich was für ein Wandlerchip im 670 arbeitet??? Ich ha darüber nix im Net gefunden

@Jürgen



Übrigens waren das auch lange Zeit so meine Bedenken bei Dat Geräten. Aber da ich auch nicht mehr jünger werde dachte ich : wenn nicht jetzt wann dann Ich sagte ja das mich schon in jungen Jahren die Aufnahmetechnik insbesondere interesiert hat. Die Zeitschrift Stereo war für mich auch immer eine Anlaufstelle da dort wirklich nur die Technik erklärt wurde, und nicht mit irgend welchen schönen Beschrebungen der Klang versucht wurde zu Erklären (kann man eh nicht!).

Mal ein Foto wo der Phillips DCC951 zu sehen ist, passt nicht wirklich optisch da hin. Aber immerhin hatr er eine Metalfront
P1160508


[Beitrag von SonyPioneer am 10. Mai 2020, 17:43 bearbeitet]
ghaliläo
Inventar
#5130 erstellt: 10. Mai 2020, 17:38

SonyPioneer (Beitrag #5125) schrieb:

Hast du sonst noch gute Tips für frische Dat Recorderbesitzer?



Ja, eigentlich schon.

Weiß nur nicht, ob Du Dir das zutraust. Bei dem Laufwerkstyp der im 670 verbaut ist brechen gerne die weißen Sicherungsringe und fallen dann ab. Wenn das passiert zerfällt die Mechanik und es lassen sich die Rollenschlepphebel nicht mehr hochfahren.

Um dem vorzubeugen sollte man diese Ringe mit Schraubensicherungslack gegen herabfallen sichern.

Hab grad etwas in meinen Bildern gesucht:

BILD1499

BILD1500

Um das machen zu können muss das Laufwerk raus. Die 4 Schrauben unten lösen, alle Kabel abstecken. Dann das LW raus und umdrehen und unten 4 Schrauben und vorne eine rausschrauben und das Teil rausklappen. Mach ich inzwischen im Schlaf, aber wenn mans noch nie gemacht hat wahrscheinlich etwas schwierig. Schau mal in Youtube, vielleicht gibt es da ein Filmchen drüber.


[Beitrag von ghaliläo am 10. Mai 2020, 17:41 bearbeitet]
SonyPioneer
Inventar
#5131 erstellt: 10. Mai 2020, 17:45
Guter Tip ! Dankeschöön Werd ich wohl machen.

Der Laderiemen ist ürigens auch noch gut! Aber werde vorsichtshalber einen neuen bestellen.
blaufrau83
Stammgast
#5132 erstellt: 10. Mai 2020, 17:55

Die Zeitschrift Stereo war für mich auch immer eine Anlaufstelle

Das sehe ich auch so. Besonders die Tapedeck-Testberichte von Ulrich Wienforth fand ich gut, der hat viel über die Mechanik geschrieben.
TimTaylor65
Stammgast
#5133 erstellt: 10. Mai 2020, 17:59
Ui ui, dass ist Definitiv nix für mich .. also das LW auszubauen und dann zu zerlegen

Da MUSS unbedingt ein restauriertes Gerät her wenn man die Bilder sieht

Aber danke für die sehr interessanten Fotos

Beste Grüße
Jürgen
SonyPioneer
Inventar
#5134 erstellt: 10. Mai 2020, 18:03
Endlich jemand der es genauso sieht wie ich (freu!) Meist traut man sich gar nicht zu schreiben das man HIFI Zeitschriften gelesen hat.
Ja, Ulrich Wienforth...der ist ja immer noch dabei (natürlich berichtet er nicht mehr über Aufnahmetechnik und Decks).
Hab nachher noch bischen in der Stereo Sept 91 zu blättern. Dat Kassettentest und Testbericht Sony DTC 77ES ...mit Hinterbandkontrolle. Hab mich immer gefragt was man bei einem Dat Deck Hinterbandkontrolle braucht? Es gibt keinen Bias/Pegel - abgleich den man Hinterband hören muss. Einzige Erklärung für mich ist, das man Dropouts erkennen kann und dann..neue Aufnahme auf neue Kassette

@Jürgen

http://datrecorder.de/

Da wird dir unter anderem geholfen. Die Werkstatt muß sehr gut sein. Und ab 229€ Grundwartung für z.B. Sony DTC670 kann man auch nicht meckern.
Achso, und den Philips DCC geb es auch noch als 730 in schwarz, allerdings nur Kunststoffront,,,warum auch immer


[Beitrag von SonyPioneer am 10. Mai 2020, 18:08 bearbeitet]
TimTaylor65
Stammgast
#5135 erstellt: 10. Mai 2020, 18:06
@ Jens:

Danke für die Fotos .. du hast da tolle Geräte stehen Und wie ich schon sagte, das Philips DCC fällt durch seine etwas merkwürdige Farbe halt schon sehr auf

Ja genau, das sehe ich auch so .. wenn nicht jetzt wann dann .. und jünger werden wir leider alle nicht

Mit der Technik werde ich mich sicher mehr auseinander setzen wenn ich so ein Gerät mal habe, aber "Hand anlegen" werde ich da sicher länger nicht, daher hoffe ich das ich ein gut restauriertes Gerät mal bekomme.

Ok, dass sage ich jetzt .. wenn ich mich besser auskenne, dann werde ich es evtl. mal probieren. War ja bei den Tape-Decks auch so und jetzt geht da schon einiges mehr

Beste Grüße
Jürgen
klausES
Inventar
#5136 erstellt: 10. Mai 2020, 18:16
Nur als Anregung wegen des Sony DAT "secret key".

Da ich viele DAT FB's hatte, habe ich eine dafür auf diese Weise geopfert (naja nur optisch, sie funktioniert ja trotzdem noch vollständig).

Sony DAT FB secret key
SonyPioneer
Inventar
#5137 erstellt: 10. Mai 2020, 18:18
Klaus, das mit dem Loch in der FB hab ich doch schonmal in einem Forum gesehen
Ich würde dann doch lieber die Variante aufknacken bevorzugen
klausES
Inventar
#5138 erstellt: 10. Mai 2020, 18:24
Naja, Du musst sie dafür vorher natürlich auch öffnen.
Ansonsten wäre sie ja wirklich hinüber.

Was man da sieht ist ja die Oberseite der Matrixmatte.
Es fehlt ihr ja nur die Tastenerhöhung, die Ausstanzung im Alublech obendrüber und die Leitbeschichtuung unten zum Layout.
Da finde ich "das Loch" nur im Alu noch human.

Ansonsten müsstest du die FB ja jedesmal öffnen, das macht die nicht x mal unbeschadet mit
und die Platine "lose" in der Hand in Betrieb nehmen.
SonyPioneer
Inventar
#5139 erstellt: 10. Mai 2020, 18:30
öhhmm, nö ich würde nur mal ebend bei meinem "Neuling" nachschauen. So oft würd ich nicht nach den Werten schauen Macht einen ja nur kirre


[Beitrag von SonyPioneer am 10. Mai 2020, 18:30 bearbeitet]
klausES
Inventar
#5140 erstellt: 10. Mai 2020, 18:35
Verstehe ich natürlich.
Wenn da kein gutes dutzend DAT FB's da gewesen wären (war die optisch schlechteste), hätte ich das auch nicht gemacht.
SonyPioneer
Inventar
#5141 erstellt: 10. Mai 2020, 18:41


Übrigens muß ich mal (da es ja der Reparatur/Erhaltungs Thread ist) mal was los werden.

Und zwar wurde und wird vieler Orts gemeckert über die ach so alte anfällige doofe Bandtechnik....
Hier sind so viele nette Leutchens unterwegs die sich liebevoll um die Technik kümmern, Hilfeleistung geben und Fragen geduldig benatworten!
Und ertsaunlich das meist diese olle Bandtechnik länger lebt (auch dank der Forenkollegen!) als manches neu erworbene Gerät. Auch wenn sowas nie vorgesehen war. Also ein hoch auf unsere Bandarbeiter und die Forenkollegen/innen! Hoch solln se leben


[Beitrag von SonyPioneer am 10. Mai 2020, 18:43 bearbeitet]
TimTaylor65
Stammgast
#5142 erstellt: 10. Mai 2020, 19:14
Jens, da gebe ich dir vollkommen recht

Ich bin da ein gutes Beispiel Ohne euch allen hier, könnte ich heute noch immer kein Tape-Deck restaurieren, ich hätte mir das auch nie zugetraut, aber dank vielen hier im Forum klappte es dann schließlich doch mit den Reparaturen an meinen Tape-Decks, sind ja auch alles ältere Geräte. Gut ok, ein paar Grundkenntnisse und ein wenig Geschick sollte man evtl. schon mitbringen Würde mir nie ein neues kaufen, die alten "Schätzchen" haben es mir angetan und sehen auch wesentlich wertiger und schöner aus als die neuen Plastik Spielzeuge Vom klang will ich jetzt gar nicht sprechen, aber das weiß ja jeder hier

Dank euren vielen Tipps (und Geduld ) hier macht es mir wirklich sehr viel spaß die Geräte am laufen zu halten

Schön das es so etwas wie hier noch gibt und daher auch von mir .. ein Hoch auf alle hier und das es auch noch lange so bleibt

Und die Interesse an dieser tollen Technik ist für viele hier ein schönes Hobby (klar, sonst wären wir ja nicht hier ) und wird sicher bei einigen noch verstärkt.

Man lernt eben nie aus wie ich gerade selber wieder merke .. sprich DAT-Technik

Beste Grüße und nochmals ein auf alle hier
Jürgen
ghaliläo
Inventar
#5143 erstellt: 11. Mai 2020, 08:23
Da stimme ich Euch voll zu, deswegen bin ich auch sehr gerne hier im Thread unterwegs weil hier immer sehr freundlich miteinander umgegangen wird und man immer Hilfe bekommt.

Schön wenn man Gleichgesinnte findet, die auch noch Fans der alten Technik sind.

Hier ein Bild meiner umgebauten DAT-FB mit einer zusätzlich eingebauten Taste für den Secret Key (blauer Pfeil):

FB Pfeil


[Beitrag von ghaliläo am 11. Mai 2020, 08:25 bearbeitet]
Rabia_sorda
Inventar
#5144 erstellt: 11. Mai 2020, 10:48
Ich mache ja seit etwa 20 Jahren nichts mehr mit Tapedecks und Kassetten. Mein Technics steht zwar noch im Turm, aber es läuft vllt nur noch 2x im Jahr, damit es keinen Standschaden erleidet.
Dennoch erfreue ich mich an der alten Technik, auch wenn ich sie kaum noch nutze. Mir macht es daher noch Spaß, wenn ich hier mitlesen und auch mal etwas helfen kann.



Gruß
Karsten
TimTaylor65
Stammgast
#5145 erstellt: 11. Mai 2020, 11:27
@ghaliläo:

Genau so ist es .. hier wird immer freundlich miteinander umgegangen und man hat auch seinen spaß, aber der gehört natürlich auch dazu

Und was die Hilfe anbelangt, so kann ich das nur Bestätigen. Hier wird einem immer geholfen und das finde ich echt toll!

Ich lese auch viel mit, manches mal gebe ich auch meinen "Senf" dazu, wenn ich glaube auch helfen zu können oder wenn ich auch etas dazu beitragen kann, zb. mit Fotos oder Berichten über meine Geräte wo ich glaube das kann für manche interessant sein hier

Aber wenn es ums "Eingemachte" geht, also wenn da ziemlich "Gefachsimpelt" wird, da halte ich lieber meine klappe und lese nur gespannt mit bevor ich einen Blödsinn von mir gebe, weil so ein großes wissen wie manche hier, habe ich noch lange nicht

Aber ich bin gerne hier ..es ist wie so eine große "Technikfamilie" finde ich und wo einem geholfen wird und man auch evtl. selber helfen kann



Beste Grüße
Jürgen
Manfred_K.
Inventar
#5146 erstellt: 11. Mai 2020, 11:28
In meinem Bekanntenkreis kann ich die Tape-Deck-Interessierten an einer Hand abzählen und selbst dann brauche ich nicht alle Finger. Mit dem Thema Hifi/Musik sind es schon ein paar mehr, da kann man auch mal eine "Knock out" von "Charly Antolini" in Ruhe zusammen anhören...unsere Frauen schütteln dann meist verständnislos den Kopf … sind aber froh, dass wir keinen anderen "Blödsinn" machen

Deshalb kann ich Euch da nur zustimmen. Es macht großen Spaß, sich hier über unser Hobby auszutauschen und dem ein oder anderen Deck neues Leben einzuhauchen.
TimTaylor65
Stammgast
#5147 erstellt: 11. Mai 2020, 11:38
@Karsten:

Ok alles klar, ich dachte du bist da auch noch voll im "Saft" mit Tape-Decks und MC

Ja genau so mache ich es auch mit meinem nicht so schönen DCC .. paar mal im Jahr spielen lassen oder wie auch schon erwähnt, als umspulgerät für meine ganzen MC.

Und wie du auch sagst, die alte Technik fasziniert auch mich, nur spiele ich auch mit meinen ganzen Tape-Decks

Und das du immer hilfst, weiß ich nur zu gut, wenn ich fragen hatte, dann warst du immer "zur Stelle", danke nochmals dafür



Beste Grüße
Jürgen
TimTaylor65
Stammgast
#5148 erstellt: 11. Mai 2020, 11:53
Manfred, genau so ist es .. unsere Frauen greifen sich da immer an den Kopf .. meine sagt immer .. bin wie ein kleines Kind wenn ich vor so einem Gerät sitze und rollt mit den Augen

Ja sollen sie froh sein das wir das machen und sonst keinen anderen Blödsinn verzapfen

Aber habe meine letztens wieder "erwischt" dabei, wie sie sich selbst mit "Ihrem" 5030 Deck beschäftigt hat und den klang dann schön genossen hat, jaja Frauen

Nö aber passt schon so und seien wir froh das wir sie haben

Und es ist immer wieder schön wenn ein Gerät nach einer Reparatur wieder seine Arbeit verrichten, und man sich daran erfreuen kann. Und dann auch noch mit vielen anderen hier austauschen kann, was will man mehr? Und soo viele Privat kenne ich auch nicht die sich auch für diese alte Technik interessieren. Gut das es so etwas hier noch gibt



Beste Grüße
Jürgen
klausES
Inventar
#5149 erstellt: 11. Mai 2020, 11:56

Manfred_K. (Beitrag #5146) schrieb:
In meinem Bekanntenkreis kann ich die Tape-Deck-Interessierten an einer Hand abzählen und selbst dann brauche ich nicht alle Finger...

Da kannst dich ja noch glücklich schätzen.
Bei mir gäbe es gar niemanden den das auch nur die Bohne interessieren würde (ausser meiner Süssen, aber Sie ist auch sehr freundlich zu mir ).

Ja der Umgang miteinander ist hier wirklich klasse und ihr haltet diesen Thread auch super am Leben

Regelrecht eine Erholung hier wenn man den Umgangston und die gegenseitigen zerfleischeien in so vielen anderen Foren sieht...
Muss aber auch immer wieder feststellen das diese üble Art des Umgang mit anderen in Foren ein echt deutsches Ding ist.
Warum auch immer ? In anderen Foren anderer Länder ist dies nicht so.
TimTaylor65
Stammgast
#5150 erstellt: 11. Mai 2020, 12:26
@Klaus:

Genau und das macht diesen Thread so toll, hier gibt es noch den nötigen Respekt sage ich jetzt mal.

Bei den anderen Foren, da will jeder wahrscheinlich der beste oder größte sein und sich halt beweisen was er/sie kann.

DAS ist hier nicht so .. da ist es ein Miteinander und kein Gegeneinander und auch kein Neid gegenüber anderen. Hier wird einem geholfen oder man hilft selbst wenn man kann. Das macht diesen Thread so besonders!!

Und man kann hoffen das es auch so bleiben wird, aber da denke ich, sind wir alle auf einem guten weg

Darum sagte ich ja auch .. seien wir froh das wir unsere (freundlichen, süßen) Frauen haben



Beste Grüße
Jürgen
SonyPioneer
Inventar
#5151 erstellt: 11. Mai 2020, 13:17
Oh, ja. Ohne meine bessere Hälfte und das Verständnis für s Hobby könnte ich dieses nicht machen. Trotzdem ist auch auf alle Fälle immer Zeit zu Zweit oder mit den Hunden Wandern gehen
Und ja, ist mir auch extrem aufgefallen das es hier im Thread sehr zivilisiert zu geht. Und auch sehr Familair, das merkt man auch das wir uns mit Namen und nicht mit Nickname anschreiben
Selbst hier im Forum, wenn ich so bei der Fraktion der "Plattendreher" mal mitlese...man oh Mann. Da gehts machmal echt ab
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 60 . 70 . 80 . 90 . 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 . 110 . 120 . 130 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
"Pioneer SX 302-Reparatur" Thread
SonyKassettenkaiser am 08.06.2019  –  Letzte Antwort am 23.09.2019  –  10 Beiträge
Reparatur eines Marantz CD-73
buebo am 31.01.2009  –  Letzte Antwort am 06.03.2009  –  12 Beiträge
Tapedeck Marantz SD-3510
wolfgang_B am 14.04.2014  –  Letzte Antwort am 15.04.2014  –  5 Beiträge
Marantz 2238 Reparatur. Hilfe!
Flowi am 04.08.2008  –  Letzte Antwort am 11.08.2008  –  20 Beiträge
marantz 4020 kracht
mayong am 26.02.2018  –  Letzte Antwort am 01.03.2018  –  5 Beiträge
Reparatur eines Pioneer SX 203 RDS Tuner
haggy223 am 26.12.2010  –  Letzte Antwort am 27.12.2010  –  4 Beiträge
marantz 5220 Tapedeck macht Probleme
delastar am 21.05.2013  –  Letzte Antwort am 27.05.2013  –  12 Beiträge
Tapedeck Reparatur Anleitung gesucht
xenPCR am 20.07.2020  –  Letzte Antwort am 21.07.2020  –  8 Beiträge
Marantz Verstärker kaputt
Traysa am 11.05.2008  –  Letzte Antwort am 12.05.2008  –  3 Beiträge
Marantz 5010 Tapedeck
AnnoDomini87 am 26.02.2008  –  Letzte Antwort am 29.02.2008  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder889.547 ( Heute: 9 )
  • Neuestes MitgliedStuartaxody
  • Gesamtzahl an Themen1.482.890
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.197.927