Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 90 . 100 . 110 . 120 . 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 . 140 . 150 . 160 . 170 .. 200 .. 300 .. Letzte |nächste|

Sony-ES-Esprit: Fan und Bilder Thread

+A -A
Autor
Beitrag
WAmpere
Stammgast
#6312 erstellt: 05. Jul 2011, 19:57
Deswegen ist es wohl auch nicht so gegangen. Die beiden Brocken hätte ich auch nur mit Abholung genommen. Ich hatte sie auf der Liste aber verpasst.
sound_of_peace
Inventar
#6313 erstellt: 05. Jul 2011, 20:13
Habs auch auf dem Schirm gehabt - aber bei so einen Anbieter ist mir die Gefahr zu groß, einfach nur Kohle zu verlieren.
Zulu110
Inventar
#6314 erstellt: 05. Jul 2011, 20:40
Geht mir auch so. Ich bin ja im Moment auf der Suche nach einer TA-N80ES um meine defekte zu ersetzen. Aber als ich mir die letzten Bewertungen des VK angesehen habe, bin ich auch wieder davon abgegangen und hatte die Auktion nur noch unter Beobachtung um zu sehen wo sie endet.
Ich gucke natürlich auch eher nach einer 80er die ich auch abholen kann. Ein paar KM Fahrt wäre mir das auch wert, aber es eilt ja nicht. Im Moment verrichtet mein Onkyo A-7090 als Endstufenersatz an der TA-E77ESD hervoragend seinen Dienst
Ich hätte ja auch den 800ES genommen, aber leider hat dieser keinen "Main-In"

Heute habe ich übrigens auch einen "kleinen" TA-F570ES incl. Anleitung für 60€ abgeholt. Bis auf den 550ES habe ich dann nun alle 5er mal da gehabt.
Optisch ist er bis auf 2 Kleinstmacken fast 100%ig ok. Nur innen siehts grau aus von Staub. Da muss ich die nächsten Tage erst einmal ran. Bilder gibts dann bei Gelegenheit auch.

Gruß, Marcel


[Beitrag von Zulu110 am 05. Jul 2011, 21:20 bearbeitet]
iwii
Inventar
#6315 erstellt: 05. Jul 2011, 21:43
Bug oder Feature?

Mein CDP-302ES hat offenbar die Eigenart, nach ein paar Minuten im Pause-Betrieb die CD von sich zu werfen. Sein großer Bruder macht das nicht. Muss das so?
Zulu110
Inventar
#6316 erstellt: 05. Jul 2011, 21:45
Also ich kenne es nur so, dass einige altere Player von mir (CDP-40/55/65) die Schublade automatisch wieder eingefahren haben, nachdem sie eine gewisse Zeit geöffnet war
Zulu110
Inventar
#6317 erstellt: 08. Jul 2011, 06:30
Wie lange versucht er es hier eigentlich schon?

http://kleinanzeigen...r-es-klasse/31657894

Ich kann mich dran erinnern, mit ihm vor bestimmt einem halben Jahr schon einmal über den Preis diskutiert zu haben. Da wollte er aber noch etwas von an die 1000€ - Jetzt immerhin nur noch 20-25% des Neupreises
Aber das Angebot richtet sich eh nur an Kenner und Leute die richtig Musik hören wollen

Marcel
iwii
Inventar
#6318 erstellt: 08. Jul 2011, 09:07

Zulu110 schrieb:
Da wollte er aber noch etwas von an die 1000€


...wenn er es in der Bucht richtig anstellt, könnte er das auch fast dafür bekommen. Der Kollege wird einfach auf Deppenfang sein, schließlich ist mehr abgebildet als was es zu kaufen gibt und die Holzseiten sind auch nicht alle original. Zudem scheint mir der Zustand (zumindest aber die Pflege) eher suboptimal. Blumentopf auf dem Tapedeck unso


[Beitrag von iwii am 08. Jul 2011, 09:08 bearbeitet]
Zulu110
Inventar
#6319 erstellt: 08. Jul 2011, 09:32
Vor allem gibt er auch keine vollständige Funktionsgarantie. Es sind ja teilweise Einschränkungen mit angegeben.
Der TA-F570ES, welchen es als Beigabe gibt, ist gar nicht abgebildet.
Bei den ganzen Anfragen die er in der langen Zeit gehabt haben muss, wird es mit sicherheit auch einige ernste gegeben haben. Warum er die Kisten nicht los wird, wird schon seine Gründe haben
sound_of_peace
Inventar
#6320 erstellt: 08. Jul 2011, 15:08
Wer ist auch so blöd und fällt auf die schwachsinnige Ausrede rein, dass die Anlage "nur an 80W-Lautsprechern" angeschlossen ist und deswegen nicht vorgeführt werden kann?

Das erscheint mir alles andere als seriös.
Zulu110
Inventar
#6321 erstellt: 09. Jul 2011, 22:16
Hier mal Bilder vor und nach der Reinigung meines neuen TA-F570ES.
Ich muss sagen, vom Design der Front gefällt mir der 570er ja sehr gut. Schade, dass es keinen 7er oder 8er mit diesem Design zwischen dem 830ES und dem 870ES gegeben hat.

Sony TA-F570ES

Sony TA-F570ES

Da die Kiste absolut servicefreundlich aufgebaut ist und alle Platinen sowie Bauteile mit Stecker verbunden sind, ließ er sich ohne Probleme komplett zerlegen und ich konnte zum ersten Mal eine "Badewannenreinigung" durchführen. Einzig den Trafo habe ich natürlich nicht unter Wasser gesetzt - Das war mir dann doch zu heikel
Danach die ganzen Platinen in der Sonne ein paar Stunden trocknen lassen und er kann sich wieder zeigen

Sony TA-F570ES

Gruß, Marcel
niclas_1234
Inventar
#6322 erstellt: 10. Jul 2011, 17:35
Hallo Leute.

Ich habe für die Expertenrunde mal zwei fragen.

Erstens:
Ich bin mal wieder auf der Suche nach einem Verstärker da mir mein jetziger nicht reicht. Ich will einen Klassischen Amp mit Guter Qualität und gutem Klang. Reichlich Leistung sollte er auch haben da meine Lautsprecher auch gerne mal etwas mehr Leistung vertragen. Was für ein Gerät bekommt man aus der Sony ES Serie für 150 € (wäre mir am liebsten) oder maximal 200 € ( aber bitte nur im notfall wenn das Gerät wirklich besser ist)

Zweite Frage:

Ich habe gesehen das einige von euch die Holzseitenteile ihrer Schätzchen selber gemacht haben. Kann mir jemmand erklären wie das geht und auf was zu achten ist. Vorallem auch was der Spaß kostet. Ich möchte meinem Sansui CD-x 501 i nähmlich Holzseiten spendieren.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen.


Gruß Niclas
Zulu110
Inventar
#6323 erstellt: 10. Jul 2011, 19:24

niclas_1234 schrieb:
Hallo Leute.
Ich will einen Klassischen Amp mit Guter Qualität und gutem Klang. Reichlich Leistung sollte er auch haben da meine Lautsprecher auch gerne mal etwas mehr Leistung vertragen. Was für ein Gerät bekommt man aus der Sony ES Serie für 150 € (wäre mir am liebsten) oder maximal 200 € ( aber bitte nur im notfall wenn das Gerät wirklich besser ist)


Naja, also reichlich Leistung und 150-200€ widersprechen sich da aber leider
Mit reichlich Leistung gehts ab der 7er Serie zu, da bezahlste für einen 770ES aber auch noch 300€+
Ein 700ES oder 730ES hat in etwa die gleiche Leistung und die selbe Quali, kostet so ab 150€, jedoch muss man hier unter Umständen auch mit ein wenig Arbeit an Schaltern und Potis rechnen.
Einen guten gebrauchten 8er, ab 800ES, gibts ab 300€+. Ab 870ES dann etwa ab 380€+ (natürlich immer in gutem Zustand und mit FB. Sonst billiger)
Je nachdem, was du unter reichlich Leistung versteht, reicht vielleicht auch einer aus der 6er Serie. (TA-F570/690/606ES) Diese gibts schon ab 140€ und sind qualitätsmäßig auch sehr gut. Jedoch ist hier der eine oder andere Regler noch auch Kunststoff.


Gruß, Marcel
Zulu110
Inventar
#6324 erstellt: 11. Jul 2011, 21:03
Hier mal ein neuer Holzseitennachbau von meiner Seite
Ich denke ich habe hiermit endlich mein persönliches Ziel erreicht und bin so nah an das Original heran gekommen, wie es für mich möglich war.
Das Einzige was dem Nachbau fehlt, ist die Holzstruktur. Damit kann ich aber leben, da es nur auffällt, wenn man genau hinsieht. Wie auf den Bildern zu sehen ist selbst der Farbunterscheid zu den Originalwangen der TA-E2000ESD marginal.

Hier ein paar Bilder

Sony nachbau Holzseiten 1

Sony nachbau Holzseiten 2

Sony nachbau Holzseiten 3

Sony nachbau Holzseiten 4

Gruß, Marcel
sophist1cated
Inventar
#6325 erstellt: 11. Jul 2011, 21:08
Definitv der beste Nachbau den ich gesehen habe. Klasse Arbeit!
christianh1
Stammgast
#6326 erstellt: 11. Jul 2011, 21:10
erstklassige Arbeit....gratuliere, Marcel, du Konrad Kujau der Holzseitenteile
Zulu110
Inventar
#6327 erstellt: 11. Jul 2011, 21:15
Danke, es hat nun auch über ein Jahr gedauert, bis ich es so geschafft habe. Wenn ich überlege wie viele Seitenteile als Brennholz im Ofen geendet sind
Die für den CDP-950 waren auch die ersten mit diesem Farbton. Nach diesem Erfolgserlebnis kann ich mich nun auch endlich an welche für den CDP-C910, dann ganz wichtig den SEQ-333ES und ggf. welche für einen MDS-503 wagen. Da dieser alte MD-Player noch das alte kantige Design hat, ist er einer der Einzige, neben den MDS-302/3, welcher zur ES-Serie passt. Die Atrac-Version ist zwar nicht die beste, aber zur Wiedergabe sollte es langen

Gruß, Marcel


[Beitrag von Zulu110 am 11. Jul 2011, 21:16 bearbeitet]
rubbldykatsk
Stammgast
#6328 erstellt: 11. Jul 2011, 21:40
Respekt, große Klasse Marcel !!
demomiez
Stammgast
#6329 erstellt: 11. Jul 2011, 22:07
mal ne ganz andere frage: überlege, mir nen ta-fa 808 oder 870 es in champagner zu kaufen. die gibts ja nur mit holzseitenteilen (= 470 mm breit incl. holzseitenteile). damit das teil vom rastermaß zu meiner anlage paßt, wuerde ich ggf. die holzseitenteile abnehmen. habe gerade ta fa 50 es: der hat an den seiten schoen metall (430 mm breit).

jetzt die frage: wenn ich von den dicken 8-verstaerkern die holzseiten abmache, wie sieht es darunter aus? "ganz normal, wie beim ta fa 50 es? also schoen champagner? oder siehts so aus, dass man sich das nicht ernsthaft ins wohnzimmer stellen kann?

waere uber eine antwort / besser noch foto sehr erfreut!!!

danke!
sophist1cated
Inventar
#6330 erstellt: 11. Jul 2011, 22:08
Da würde ich doch lieber den MDS-501 nehmen. Der hat sogar die seitlichen Schlitze für die Holzseiten. Optisch angelehnt ist er an den DTC-1000ES.

Einen wirklichen ES-würdigen MD-Player kam erst mit dem MDS-JA3ES, welcher aber schon das neuere Design ohne Holzseiten besass.
Zulu110
Inventar
#6331 erstellt: 11. Jul 2011, 22:19
Also ich glaube diese Schlitze haben irgendwie gar nichts zu sagen. Selbst die billigen Tuner oder kleinen Player haben diese Schlitze teilweise und für die Geräten waren sicherlich nie Seitenteile vorgesehen
Ich muss mal sehen, wenn mir ein gut erhaltener MDS-501 über den Weg läuft, würde ich auch diesen nehmen. Aufnehmen kann man mit dem Gerät unter klanglichen gesichtspunkten ja eh nichts mehr. Er würde dann mit den Seitenteilen nur eher der Optik und zur Wiedergabe dienen - Denn hierbei sollte die Atrac Version ja keine Rolle spielen. Wenn ich mal etwas aufnehme, dann mit dem MDS-JB940

Marcel
0300_Infanterie
Inventar
#6332 erstellt: 11. Jul 2011, 22:35
tolle Arbeit!
Sag mal wie hast Du das mit den Kunstoff-Teilen in den Vertiefungen (Forstnerbohrer, oder wie?) gemacht? Woher hast Du die, das treibt mich bei den Planungen für mein Projekt nämlich auch um!
Zulu110
Inventar
#6333 erstellt: 11. Jul 2011, 22:40
Bei den Kunststoffteilen handelt es sich um schwarze Metallösen
Die Originalkunststoffteile sind einfach nicht aufzutreiben gewesen. Daher musste ich mich nach etwas anderem umsehen was halbwegs passt. Das Loch bohrt man einfach mit einer Bohrmaschine mit Anschlag - Wobei eine kleine Standbohrmaschine die beste Wahl wäre.

Gruß, Marcel


[Beitrag von Zulu110 am 11. Jul 2011, 22:40 bearbeitet]
0300_Infanterie
Inventar
#6334 erstellt: 11. Jul 2011, 22:44
... hätte eine Auswahl an Forstnerbohrern - da ist das "Ende" vom Loch auch plan ...
Zulu110
Inventar
#6335 erstellt: 12. Jul 2011, 06:17
Bei Forstnerbohrern wäre eine Standbohrmaschine aber wohl unabdingbar, da hier das Dekor (Furnier oder HPL) wohl schon bei kleinstem Schräghalten, splittern würde.
So stelle ich es mir zumindest vor. Bei einem normalen Bohrer hat man hier durch den Winkel der Schneide etwas mehr Spielraum, denn 100%ig senkrecht wird man eine Handbohrmaschine wohl nie halten können. Und selbst hier splittert der Rand immer ein wenig aus. Das ist aber kein Thema, da dieser durch die Abdeckungen nicht sichtbar ist. Ich weiß allerdings wie sich Randmuster bei den Forstnern verhält. Einfach mal testen.
Zulu110
Inventar
#6336 erstellt: 12. Jul 2011, 15:56
Noch einmal kurz zum Thema "erste MD-Player".
Weiß eigentlich jemand von euch, ob der MDS-501 oder der 503 eine Front aus Metall haben? Dem 501 würde ich das ja noch eher zutrauen, da dieser auf Bildern etwas hochwertiger aussieht und auch vergoldete Anschlüsse hat.
Auch scheint dieser mit 5,2kg zu 3,6kg des 503 besser verarbeitet zu sein.
Ich denke da werde ich doch lieber zu einem 501er greifen. Dieser hat zwar nur Atrac 2. Aber wie gesagt, er soll ja nur Wiedergeben und da sollte die Version keine Rolle spielen. Diese dient ja nur der Umwandlung bei der Aufnahme.
Außerdem soll der 503er ja das selbe Laserproblem wie der JA3ES haben. Ich hoffe der 501 hat dieses dann nicht.

Gruß, Marcel
0300_Infanterie
Inventar
#6337 erstellt: 12. Jul 2011, 21:32

Zulu110 schrieb:
Bei Forstnerbohrern wäre eine Standbohrmaschine aber wohl unabdingbar, da hier das Dekor (Furnier oder HPL) wohl schon bei kleinstem Schräghalten, splittern würde.
So stelle ich es mir zumindest vor. Bei einem normalen Bohrer hat man hier durch den Winkel der Schneide etwas mehr Spielraum, denn 100%ig senkrecht wird man eine Handbohrmaschine wohl nie halten können. Und selbst hier splittert der Rand immer ein wenig aus. Das ist aber kein Thema, da dieser durch die Abdeckungen nicht sichtbar ist. Ich weiß allerdings wie sich Randmuster bei den Forstnern verhält. Einfach mal testen. ;)


... nene, Standbohrer (auch gerne von Hand) ist Pflicht! Wenn die Öhsen leicht den Rand überdecken ist´s eh kein Problem ...
sophist1cated
Inventar
#6338 erstellt: 12. Jul 2011, 23:16
@Zulu:

Der MDS-501 hat, so meine ich zu wissen, das gleiche Laufwerk wie der MDS-101. Das ist schon ziemlich robust. Einen 501 hatte ich sehr lange im Einsatz gehabt und der würde immer noch laufen, wenn ich den vorher nicht verkauft hätte.

Klangtechnisch gesehen kommt es auf den Rest der Anlage an, die eine größere Rolle spielt als die ATRAC-Version. Ich habe mir testweise den MZ-1 (ATRAC 1) an meiner Anlage spielen lassen (gewandelt über DTC-77ES). Eine MD lief durch, danach kam das Teil wieder ins Archiv. Mein Klangeindruck: Dünn und Leblos.

Wirklich gut von MD habe ich mit den MDS-JA333ES gehört. Hier stimmt einfach alles.
sonydreamers
Ist häufiger hier
#6339 erstellt: 12. Jul 2011, 23:19

Zulu110 schrieb:
... und ich konnte zum ersten Mal eine "Badewannenreinigung" durchführen. Einzig den Trafo habe ich natürlich nicht unter Wasser gesetzt - Das war mir dann doch zu heikel


Davor hätte ich ehrlich gesagt zu großen Respekt.
Reichen wirklich ein paar Stunden in der Sonne?
Welche Bauteile sollte man (neben dem Trafo) vom Wasser fernhalten?
Das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen!
Zulu110
Inventar
#6340 erstellt: 13. Jul 2011, 06:17

sophist1cated schrieb:

Wirklich gut von MD habe ich mit den MDS-JA333ES gehört. Hier stimmt einfach alles.


Wie schon geschrieben gehts mir ja nur um die Optik und da sähe ein JA333ES mit Holzseiten doch etwas deplaziert aus . Ich denke, der 501 passt da schon eher. Nur sollte die Front eben nach Möglichkeit auch aus Metall sein, aber ich werde es einfach mal testen.


sonydreamers schrieb:

Welche Bauteile sollte man (neben dem Trafo) vom Wasser fernhalten?



Ich würde sagen alle wo Wasser schnell rein, aber nur schlecht wieder raus kann

Gruß, Marcel
sophist1cated
Inventar
#6341 erstellt: 13. Jul 2011, 18:37
@Zulu: Keine Angst, die Front ist aus Metall. Sollte man von einem 1.800 DM teuren Gerät auch erwarten.
termman
Inventar
#6342 erstellt: 14. Jul 2011, 10:19
Ick hol heute Abend nen 338ESD incl. Holz und FB ab.

sony_CDP-338ESD_1

Trotz den kleinen Displayproblems sollten 25,- doch ok sein, oder was meint Ihr?

Zulu110
Inventar
#6343 erstellt: 14. Jul 2011, 13:56
Ich würde sagen, das ist ein Superschnäppchen. Ob man das mit dem Display aber wieder hinbekommt?

Ich habe gestern in der Bucht einfach mal spaßeshalber meinen mit den Eigenholzseiten bestückten CDP-950 zum Sofortkauf mit Preisanfrage eingestellt, um zu sehen, was ich dafür bekommen würde.
Und siehe da, es scheint wohl eine beachtliche Wertsteigerung für ein Gerät ohne FB zu sein. Jedenfalls konnte ich da nicht wiederstehen und der italienische Käufer ist glücklich

http://cgi.ebay.de/w...geName=STRK:MESOX:IT

Ich habe ihn auch vorher noch einmal extra darauf hingewiesen, dass diese nicht original sind. Denn man weiß ja nicht, ob er das alles so lesen konnte. Er meinte dann aber, dass das alles schon okay so sei

Gruß, Marcel
termman
Inventar
#6344 erstellt: 14. Jul 2011, 14:56
Da anscheinend ein "Block von Anzeigeelementen mit einer gemeinmsamen Elektrode" betroffen und das "DISC" noch zu erkennen ist, könnte mit viel Glück eine Leiterbahn fehlerhaft und mit etwas Glück ein zusätzlicher Widerstand* zur Heilung ausreichend sein.

*falls der Displaychip angefressen ist und auf den einen Block falsche Spannung ausliefert.

Mal sehn, zur Not passen vielleicht FB und Bretter zum 33er.

iwii
Inventar
#6345 erstellt: 14. Jul 2011, 15:29

termman schrieb:
Mal sehn, zur Not passen vielleicht FB und Bretter zum 33er.


...ein komplett funktionierendes Laufwerk ist den Preis mehr als wert. Man weiß nie, wo für man es brauchen kann.
termman
Inventar
#6346 erstellt: 14. Jul 2011, 20:14
Da ist die "böse" Stelle.

338esd_1

Nach flüchtiger Entfernung der alten Flussmittelreste siehts schon viel besser aus (muss ich mir aber am Wochenende noch gründlicher vornehmen - das Display ist extrem empfindlich gegen Übergangswiderstände).

Ach ja, Gesamtzustand ziemlich super.

Kulf
Stammgast
#6347 erstellt: 14. Jul 2011, 21:32

termman schrieb:
Ach ja, Gesamtzustand ziemlich super.

Glückwunsch!
0300_Infanterie
Inventar
#6348 erstellt: 14. Jul 2011, 21:37
... den 228/338 hätte ich mir damals fast gekauft ... wurde dann ein Denon CD-1420 ... war aber auch ein super Teil ...
Das Custom-System bei Sony fand´ ich einfach genial ...
Kulf
Stammgast
#6349 erstellt: 15. Jul 2011, 10:26

0300_Infanterie schrieb:
Das Custom-System bei Sony fand´ ich einfach genial ...

Vor allem Custom Index in Verbindung mit dem rattenschnellen Linearlaufwerk. Das ballert ja innerhalb von einer Sekunde zu jedem Punkt der Disc.
Man kann den Sony da fast als Soundmachine und Sequencer missbrauchen, so schnell und präzise wiederholt er zwischen 2 genau definierbaren Punkten - aber "leider" geht sowas heutzutage viel einfacher mit einem handelsüblichen PC...


[Beitrag von Kulf am 15. Jul 2011, 10:27 bearbeitet]
ars_vivendi1000
Inventar
#6350 erstellt: 16. Jul 2011, 12:18
in Japan lief die Serie ( V-Fet N7,E7 usw. Ende 70iger als ES II


Ich finde ein gutes Stück Hi Fi Geschichte-fernab von der späteren Massenware ab Ende 80iger
hamisimgulewaba
Stammgast
#6351 erstellt: 16. Jul 2011, 15:38

ars_vivendi1000 schrieb:
fernab von der späteren Massenware ab Ende 80iger ;)


Wieso, ist doch auch Massenware gewesen.

Oder glaubst Du, die Dinger sind Einzelstücke, die in Handarbeit hergestellt wurden?

Die Konzeption und Produktion von solchen Geräten lohnt halt nur, wenn weltweit dann auch entsprechende Stückzahlen davon abgesetzt werden. Ansonsten müsste man es machen wie diverse kleine High-End-Schmieden: für den dreifachen Materialaufwand den zwanzigfachen Preis von einem kleinen elitären Käuferkreis verlangen und dann tatsächlich nur Kleinserien auflegen. So etwas hat Sony, abgesehen von einzelnen Geräten wie TA-NR1 oder CDP-R1/DAS-R1, aber nie getan.

Gruß,

Tim
hamisimgulewaba
Stammgast
#6352 erstellt: 16. Jul 2011, 15:59
zum beliebten Thema Holzwangen:

Marcel, Deine neueste Generation sieht wirklich super aus, Glückwunsch!

An dem Projekt "SEQ-333ES mit Holzwangen ausstatten" bin ich auch grad dran (silberne große Füße - inklusive versetzter Bohrungen - hat er schon bekommen). Ich mache es allerdings anders, ich habe originale Holzwangen mit den Maßen 9,5 x 32,5 cm auftreiben können (weiß gar nicht, von welchem Gerät die mal waren - vielleicht DTC-59ES/DTC-60ES?), die werden etwas eingekürzt, das Gehäuseblech bekommt versetzte Bohrungen bzw. neue Einhängeschlitze, dann passt es. Die Höhe (9,5 cm) passt jedenfalls genau und es sieht absolut klasse aus. Alternativ hatte ich auch überlegt, originale Wangen von TA-E1000/2000ESD zu verwenden, sie einfach auf die Maße des SEQ-333ES zuzuschneiden und die Befestigungsbuchsen zu versetzen (diese Wangen sind groß genug, um aus der Oberkante kleine SEQ-Wangen herauszuschneiden; vorne und oben hätte ich das originale Furnier stehen lassen).

Anderes Gerät, gleiches Thema: Ich habe mir kürzlich mein Traum-Single-Tapedeck geleistet, ein TC-K 950 ES - leider ohne Holzwangen. Es benötigt Wangen mit den Maßen 12 x 35,5 cm - allerdings mit 4 Bohrungen pro Brettchen, wie bei vielen CD-Playern. Weiß jemand, ob auch ein anderes Gerät Wangen mit diesen Maßen hatte oder hat jemand gar solche Wangen anzubieten?

Gruß,

Tim
Zulu110
Inventar
#6353 erstellt: 16. Jul 2011, 16:33

hamisimgulewaba schrieb:
zum beliebten Thema Holzwangen:

Marcel, Deine neueste Generation sieht wirklich super aus, Glückwunsch!

An dem Projekt "SEQ-333ES mit Holzwangen ausstatten" bin ich auch grad dran (silberne große Füße - inklusive versetzter Bohrungen - hat er schon bekommen).
..., das Gehäuseblech bekommt versetzte Bohrungen bzw. neue Einhängeschlitze, dann passt es.


Danke, ich bin nun auch dabei die Teile fertig zu stellen.
Für mich als Sammler aber ein absolutes "NoGo" das Gehäuse zu bearbeiten. Es muss bei mir alles im Originalzustand bleiben. Daher sind solche, ich nenne es mal Verunstaltungen des Gehäuses, leider nicht drin - Auch wenn es dann vielleicht ganz original ist
Es geht natürlich auch ums liebe Geld, und würde ich einen verbastelten SEQ-333ES verkaufen müssen, müsste ich wohl mit Einiges an Einbußen beim Erlös rechnen.
Ich würde vermutlich eher die 9,5cm Originalwangen nehmen, wie du sagtest einkürzen, und dann einfach mit rückstandslos entfernbaren Tesastripes an das Gerät kleben.

Gruß, Marcel


[Beitrag von Zulu110 am 16. Jul 2011, 16:36 bearbeitet]
OSwiss
Administrator
#6354 erstellt: 16. Jul 2011, 16:44

Zulu110 schrieb:
Für mich als Sammler aber ein absolutes "NoGo" das Gehäuse zu bearbeiten. Es muss bei mir alles im Originalzustand bleiben.

Da stimme ich Dir absolut zu, geht gar nicht !!

BTW:
Tolle Holzwangen, Marcel – auch von mir Glückwunsch !!
Hattest Du bei den früheren Versionen nicht andere Rosetten verarbeitet ??


Gruß Olli.
iwii
Inventar
#6355 erstellt: 16. Jul 2011, 17:05

ars_vivendi1000 schrieb:
Ich finde ein gutes Stück Hi Fi Geschichte-fernab von der späteren Massenware ab Ende 80iger ;)


...wenn auf dem Frontblech "ES" drauf steht, ist es wirklich hierzulande selten. So laufen einem die Geräte doch gelegentlich über den Weg (was keine Abwertung sein soll).



hamisimgulewaba schrieb:
So etwas hat Sony, abgesehen von einzelnen Geräten wie TA-NR1 oder CDP-R1/DAS-R1, aber nie getan.


...die aufgezählten werden auf Grund des Anschaffungspreises zwar selten gehandelt, wurden aber trotzdem, für heutige Verhältnisse, in sehr ordentlichen Stückzahlen gebaut. Da gibt es andere Geräte, die von Anfang an limitiert waren - z.B. gibt es von der TA-E1 wohl nur um die 100 Stück. Viel mehr sind auch von den großen Boxen (R70, R10) nicht gebaut worden.
Zulu110
Inventar
#6356 erstellt: 16. Jul 2011, 17:18

OSwiss schrieb:

Hattest Du bei den früheren Versionen nicht andere Rosetten verarbeitet ??


Nene, das sind immer noch die Gleichen.
hamisimgulewaba
Stammgast
#6357 erstellt: 16. Jul 2011, 17:51

Zulu110 schrieb:

Für mich als Sammler aber ein absolutes "NoGo" das Gehäuse zu bearbeiten. Es muss bei mir alles im Originalzustand bleiben. Daher sind solche, ich nenne es mal Verunstaltungen des Gehäuses, leider nicht drin - Auch wenn es dann vielleicht ganz original ist
Es geht natürlich auch ums liebe Geld, und würde ich einen verbastelten SEQ-333ES verkaufen müssen, müsste ich wohl mit Einiges an Einbußen beim Erlös rechnen.
Ich würde vermutlich eher die 9,5cm Originalwangen nehmen, wie du sagtest einkürzen, und dann einfach mit rückstandslos entfernbaren Tesastripes an das Gerät kleben.

Gruß, Marcel


Naja, ich bin halt in dem Sinne kein Sammler (mir ist z.B. auch sowas wie OVP oder Originalzubehör völlig wurscht), sondern eher passionierter Nutzer. Ich werde die Holzwangen (und Füße) niemals wieder abnehmen und werde die Geräte auch nie wieder verkaufen - die wird irgendwann mal meine (derzeit 7 Wochen alte) Tochter erben - von daher habe ich wenig Scheu, falls nötig zu Werkzeugen für die Metallbearbeitung zu greifen

Wie Du Dich sicher erinnern kannst, habe ich hier ja auch "It's a Sony"-Sticker angeboten, weil ich die Geräte ohne einfach schöner finde

Gruß,

Tim
OSwiss
Administrator
#6358 erstellt: 16. Jul 2011, 18:02

hamisimgulewaba schrieb:
... "It's a Sony"-Sticker angeboten, weil ich die Geräte ohne einfach schöner finde

DIE haben auf meinen Geräten allerdings auch nichts zu suchen.
Genauso wenig, wie diesen ganzen "New" und "Fine Ceramics" etc. Aufkleber - weg damit...


Gruß Olli.
0300_Infanterie
Inventar
#6359 erstellt: 16. Jul 2011, 23:48
... erinnert mich dran, dass ich noch nen Aufkleber von meinem AVR abmachen muss ...
Zulu110
Inventar
#6360 erstellt: 17. Jul 2011, 02:36

OSwiss schrieb:

hamisimgulewaba schrieb:
... "It's a Sony"-Sticker angeboten, weil ich die Geräte ohne einfach schöner finde

DIE haben auf meinen Geräten allerdings auch nichts zu suchen.
Genauso wenig, wie diesen ganzen "New" und "Fine Ceramics" etc. Aufkleber - weg damit...


Gruß Olli.


Dann wäre diese "Kollektion" wohl nichts für dich

Sony ES
OSwiss
Administrator
#6361 erstellt: 17. Jul 2011, 02:47
Doch, freilich – und reichlichst zum Abknubbeln gäbe es ja auch...


Gruß Olli.
Zulu110
Inventar
#6362 erstellt: 17. Jul 2011, 03:13
Nene, da wird nix abgeknubbelt
Ich war sogar so verrückt und habe mir extra Geräte gekauft, nur um an die Aufkleber zu kommen
Okay, es waren meist Player und aus diesen habe ich dann auch die KSS-240a für weitere Zwecke behalten

Marcel
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 90 . 100 . 110 . 120 . 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 . 140 . 150 . 160 . 170 .. 200 .. 300 .. Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Sony Esprit
philipp376 am 25.01.2010  –  Letzte Antwort am 04.02.2010  –  17 Beiträge
Aiwa: Fan, Bilder , Anleitungen und etc. Thread
Aeon_Perfect am 09.01.2008  –  Letzte Antwort am 17.04.2011  –  26 Beiträge
Sony ES (Esprit) Anlage
quadral2000 am 25.03.2005  –  Letzte Antwort am 25.03.2005  –  3 Beiträge
Sony Esprit kaufen
JanHH am 12.08.2004  –  Letzte Antwort am 12.08.2004  –  8 Beiträge
Sony CD-Player Esprit
brain777 am 30.11.2004  –  Letzte Antwort am 20.05.2007  –  21 Beiträge
Sony Esprit - Info - Gesuch
quarryman4ever am 09.04.2007  –  Letzte Antwort am 03.05.2007  –  40 Beiträge
Historie Sony Esprit Serie
bmw_330ci am 11.12.2007  –  Letzte Antwort am 12.12.2007  –  4 Beiträge
Der ReVox - Fan - Club - Thread
PRW am 08.04.2009  –  Letzte Antwort am 18.12.2011  –  40 Beiträge
Großer Messy Bilder Thread
kempi am 22.04.2009  –  Letzte Antwort am 22.04.2009  –  4 Beiträge
(Sharp) OPTONICA Stammtisch und Bilder-Thread
Mo888 am 22.11.2010  –  Letzte Antwort am 29.09.2017  –  858 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder843.690 ( Heute: 57 )
  • Neuestes Mitgliedtgn1412
  • Gesamtzahl an Themen1.406.801
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.792.466