Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 90 . 100 . 110 . 120 . 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 . 140 . 150 . 160 . 170 .. 200 .. 300 .. Letzte |nächste|

Sony-ES-Esprit: Fan und Bilder Thread

+A -A
Autor
Beitrag
Kulf
Stammgast
#6412 erstellt: 27. Jul 2011, 21:50

TopOfES schrieb:
By the way - die Suche nach einem (japanischen) CDP-R1 gestaltet sich leider etwas schwierig. Er braucht ja nun nicht bis ins letzte Detail absolut neuwertig zu sein, aber so http://page21.auctions.yahoo.co.jp/jp/auction/j130873580 sollte er natürlich nicht aussehen... :cut

das tut weh.
Ich hoffe dem Besitzer und seiner Familie geht es besser LS dem R1...
TopOfES
Stammgast
#6413 erstellt: 27. Jul 2011, 23:52
Tja, das hoffe ich allerdings auch. Bei diesem Teil könnte man fast annehmen, dass es im ausgelaufenen Kühlwasser des Reaktors stand.

In der Bucht gab es vor einiger Zeit mal 'nen Anbieter, der ein ähnlich "zugerichtetes" Gerät (ich glaube es war ein 779er CD) noch "wohnzimmertauglich" genannt hat. Dessen Wohnzimmer hätt' ich mal sehen wollen...
hamisimgulewaba
Stammgast
#6414 erstellt: 28. Jul 2011, 00:10
So, hier mal wie versprochen ein paar Bilder vom Ergebnis meiner SEQ-333ES kriegt Holzwangen (und neue Füße)-Bastelaktion:

DSC06543

DSC06545

DSC06546

DSC06547

DSC06560

DSC06541

DSC06542

DSC06555

Gruß,

Tim
cptfrank
Hat sich gelöscht
#6415 erstellt: 28. Jul 2011, 00:19
http://cgi.ebay.de/S...D1646842511560823529

Habe hier etwas gefunden, teuer aber selten.
Gruß
Frank
WAmpere
Stammgast
#6416 erstellt: 28. Jul 2011, 06:18
@ hamisimgulewaba

Bitte auch Bilder von der Misshandlung des Gerätes.

Danke


[Beitrag von WAmpere am 28. Jul 2011, 06:22 bearbeitet]
iwii
Inventar
#6417 erstellt: 28. Jul 2011, 08:07

cptfrank schrieb:
Habe hier etwas gefunden, teuer aber selten.


...so ganz ohne "Segelohren" könnte man ja fast schwach werden. Allerdings scheint mir eine farbgleiche komplette Anlage ein Ding der Unmöglichkeit.
hossomat
Stammgast
#6418 erstellt: 28. Jul 2011, 08:41
@hamisimgulewaba:

Ich finde, das sieht ganz witzig aus. Ich würde es zwar nicht machen, da ich ihn passend zu den ES-Magenta-Geräten halten würde, aber so, wie's auf den Fotos ausschaut, ist's recht ansehnlich.
HOK
Hat sich gelöscht
#6419 erstellt: 28. Jul 2011, 11:54

...so ganz ohne "Segelohren" könnte man ja fast schwach werden. Allerdings scheint mir eine farbgleiche komplette Anlage ein Ding der Unmöglichkeit.


och, geht schon... TA-E900 als pre, Tuner+Tape braucht man nicht, als Endstufe entweder 2x die TA-N9 oder 2x die TA-N900 und als Dreher den PS-X9.

Duck und weg
cptfrank
Hat sich gelöscht
#6420 erstellt: 28. Jul 2011, 13:55
@ HOK,


Dieser würde auch passen.

P1020797

Gruß
Frank


[Beitrag von cptfrank am 28. Jul 2011, 14:06 bearbeitet]
ars_vivendi1000
Inventar
#6421 erstellt: 28. Jul 2011, 15:39
Dieser nebst Zubehör ( in ganz seltenem silber )würde auch passen:



wobei ich das Projekt mit den 900ern oder der N9
mit Schaltnetzteilen ( beide hatte ich an der Angel!) fallen lies, genauso wie den PS-X9, den ich im Frühjahr, im bekannten Japan Shop für günstige 1100 € , auch aus gleichem Grunde nicht genommen hatte.



[Beitrag von ars_vivendi1000 am 28. Jul 2011, 15:41 bearbeitet]
cptfrank
Hat sich gelöscht
#6422 erstellt: 28. Jul 2011, 17:00
@ ars_vivendi1000,
bei meinem PS-X9 hatte ich noch keine Probleme mit dem Schaltnetzteil, im Gegensatz zum TA-N88B, aber das war eh so eine Fehlkonstruktion.
Gruß
Frank
hamisimgulewaba
Stammgast
#6423 erstellt: 28. Jul 2011, 17:16

WAmpere schrieb:
@ hamisimgulewaba

Bitte auch Bilder von der Misshandlung des Gerätes.

Danke



Nix misshandelt, sauber mit der kleinsten Dremel-Trennscheibe reingeflext
hamisimgulewaba
Stammgast
#6424 erstellt: 28. Jul 2011, 17:32

hossomat schrieb:
@hamisimgulewaba:

Ich finde, das sieht ganz witzig aus. Ich würde es zwar nicht machen, da ich ihn passend zu den ES-Magenta-Geräten halten würde, aber so, wie's auf den Fotos ausschaut, ist's recht ansehnlich.


Danke für das Lob! Da ich nur ES-Geräte Baujahr 1990 aufwärts habe, die alle Holzwangen und silberne große Füße haben, wollte ich den SEQ halt optisch angleichen. Er ist imho so ziemlich der einzige Sony-EQ, der noch einigermaßen in eine 1990-plus-ES-Anlage reinpasst (und außerdem imho der sexieste Sony-EQ ). Um ihn allerdings optisch noch weiter anzugleichen, müsste ich noch den zweidimensionalen Sony-Schriftzug gegen einen dreidimensionalen tauschen. Vielleicht mach ich das noch.

Anderen Geräten habe ich ebenfalls optisch angeglichen, so habe ich dem MDS-JA3ES Holzwangen verpasst (die vom DTC-55ES passen genau) und sowohl beim MDS-JA3ES als auch beim CDP-X55ES die schwarzen "Fine Ceramics"-Füße gegen silberne getauscht. Sie schwarzen sehen imho doof aus und technisch gesehen sind sie eh in die Kategorie Voodoo einzuordnen - "Keramikfüße gegen Vibrationen", sehr witzig.

Gruß,

Tim
Zulu110
Inventar
#6425 erstellt: 28. Jul 2011, 23:30
Naja, da wäre ein EQ aus der 90er Modelreihe , z.B. der SEQ-711, aber besser geeignet gewesen. Der hat auch schon diese Schlitze, die größeren Füsse und den neuen Schriftzug
Ich sehe es halt wie die meisten hier - Die Geräte können zwar gerne verändert werden, es sollte aber rückstandslos wieder zu entfernen sein.

Marcel
hamisimgulewaba
Stammgast
#6426 erstellt: 29. Jul 2011, 14:19

Zulu110 schrieb:
Naja, da wäre ein EQ aus der 90er Modelreihe , z.B. der SEQ-711, aber besser geeignet gewesen.


Der ist aber imho nicht so sexy wie der 333ES und außerdem kein ES-Gerät. Hat der überhaupt ne Metallfrontplatte?

Gruß,

Tim
Zulu110
Inventar
#6427 erstellt: 29. Jul 2011, 19:42
Hat er, ich hatte den vor Jahren einmal. Verarbeitet war er ganz gut, ich hatte ihn dann aber wieder verkauft um mir einen Technics SH-8066 zu kaufen, da dieser mehr Frequenzbänder (12 Stk. wie auch der 333ES) verändern konnte.
Danach habe ich mir dann den Sony 333ES wegen der ES-Reihe gekauft. Aber die ganzen Spielereien mit dem Einmessen, der Bedienung per FB usw. habe ich ehrlich gesagt nie wirklich benutzt. Und selbst der SEQ-711 hat sogar eine FB
Wenn ich ganz ehrich bin, könnte ich auf einen EQ auch ganz verzichten. Ich habe Jahrelang an der gleichen Anlage ohne EQ gehört und auch nichts vermisst. Klar, durch den EQ hört es sich etwas anders, vielleicht sogar besser an, wenn ich heute den SEQ-333ES aber mal ausstelle und ein paar Minuten ohne höre, gefällts mir auch

Marcel
hamisimgulewaba
Stammgast
#6428 erstellt: 29. Jul 2011, 21:53

Zulu110 schrieb:

Wenn ich ganz ehrich bin, könnte ich auf einen EQ auch ganz verzichten.


Wenn's sein müsste, könnte ich auch auf elektrischen Strom, warmes Wasser und eine gemauerte Behausung verzichten. Aber glücklicherweise muss es ja nicht sein ...

Nee im ernst, geht mir ähnlich mit dem EQ. Das menschliche Ohr ist sehr flexibel und gewöhnt sich relativ rasch an die unterschiedlichsten Klänge.

Wenn ich ehrlich bin, brauche ich auch 3 von meinen Tapedecks nicht und kein MD und kein DAT. Ich bin aber nunmal einer von der meine-Anlage-soll-möglichst-komplett-sein-und-allen-erdenklichen-Schnickschnack-haben-auch-wenn-ich-ihn-nur-einmal-pro-Jahrzehnt-wirklich-brauche-Fraktion. Mit anderen Worten: ein Technikfetischist mit ausgeprägtem Spieltrieb

Gruß,

Tim
electronicle
Ist häufiger hier
#6429 erstellt: 30. Jul 2011, 17:17

hamisimgulewaba schrieb:
Nee im ernst, geht mir ähnlich mit dem EQ. Das menschliche Ohr ist sehr flexibel und gewöhnt sich relativ rasch an die unterschiedlichsten Klänge.


EQ hin oder her ... es sind mitunter feine Spielzeuge, die nicht nur was für das Ohr, sondern auch was für das Auge sind. Man sollte aber nach Möglichkeit keine zu wilden Einstellungen vornehmen, sondern nur leichte Korrekturen des Frequenzganges, da ansonsten die Phasenlage des Signals zu arg verschoben wird, was wiederum auch das Klangbild negativ beeinflussen kann. Da kann ein parametrischer EQ oft besser sein als ein grafischer - eine Kombination von beidem wäre natürlich ideal (wie z.B. beim TA-E1000/2000ESD).


hamisimgulewaba schrieb:
Wenn ich ehrlich bin, brauche ich auch 3 von meinen Tapedecks nicht und kein MD und kein DAT. Ich bin aber nunmal einer von der meine-Anlage-soll-möglichst-komplett-sein-und-allen-erdenklichen-Schnickschnack-haben-auch-wenn-ich-ihn-nur-einmal-pro-Jahrzehnt-wirklich-brauche-Fraktion. Mit anderen Worten: ein Technikfetischist mit ausgeprägtem Spieltrieb


hmmmmm, irgendwie kenn ich das Problem sehr gut ...
Bin gerade dabei, mir Geräte anzuschaffen, die ich im Grunde nicht brauche (MD, DAT) - nur um sie halt zu haben.
Ein Gerät hab ich letztens bekommen, welches überhaupt niemand mehr brauchen kann - ausser als Briefbeschwerer - einen DAR 1000.

Man kann fast schon sagen 'je mehr Knöpfe, umso besser'. Es muss ja schliesslich alles eingestellt werden können - auch wenn man es eigentlich so gut wie nie macht - aber man kann es eben.


Da ich gerne auch den damaligen Neupreis der Geräte wissen möchte, habe ich ein Problem: wo findet man zuverlässige Angaben? In der HiFi-Wiki findet man nur selten solche Angaben. Da kann man teilweise Stunden über Stunden herumgooglen, aber man findet nichts. Weiss jemand von euch eine gute Quelle oder hat jemand eine solche Liste?
Eine Liste aller ES-Geräte wäre schon mal sehr hilfreich.

Gruß electronicle


[Beitrag von electronicle am 30. Jul 2011, 17:20 bearbeitet]
Zulu110
Inventar
#6430 erstellt: 30. Jul 2011, 18:55
Ich habe einige Listen der UVP's aus Sony Katalogen von 1988-1995. Wenn du willst kann ich dir da mal Kopien von machen und dir diese zukommen lassen.
Wenn es nicht all zu viele Angaben sind, kann ich dir sie aber auch hier posten

Gruß, Marcel
christianh1
Stammgast
#6431 erstellt: 30. Jul 2011, 18:57
ich glaube ich bin nicht er einzige den diese listen auch interessieren...
hamisimgulewaba
Stammgast
#6432 erstellt: 30. Jul 2011, 19:00

electronicle schrieb:

Ein Gerät hab ich letztens bekommen, welches überhaupt niemand mehr brauchen kann - ausser als Briefbeschwerer - einen DAR 1000.


Die Dinger kann ich prima brauchen: Holzwangen verwenden (passen z.B. ohne Änderungen an ST-S770ES/ST-S707ES) oder Teile davon, Gehäuseschrauben, Füße ... Einen hab ich einfach der historischen Komplettheit halber in meiner Anlage rumstehen

Es gibt auch viele Leute, die sich ihren DVB-T-Receiver, SAT-Receiver oder ähnlichen Kram in das Gehäuse eingebaut haben.


electronicle schrieb:

Man kann fast schon sagen 'je mehr Knöpfe, umso besser'. Es muss ja schliesslich alles eingestellt werden können - auch wenn man es eigentlich so gut wie nie macht - aber man kann es eben.





electronicle schrieb:

Da ich gerne auch den damaligen Neupreis der Geräte wissen möchte, habe ich ein Problem: wo findet man zuverlässige Angaben? In der HiFi-Wiki findet man nur selten solche Angaben. Da kann man teilweise Stunden über Stunden herumgooglen, aber man findet nichts. Weiss jemand von euch eine gute Quelle oder hat jemand eine solche Liste?
Eine Liste aller ES-Geräte wäre schon mal sehr hilfreich.


Auf der Seite http://audioidiots.com/ sind oft Neupreise angegeben.

Eine Liste mit Neupreisen aller ES-Geräte gibt es m.W. (noch) nicht.

Eine Anfrage hier im Forum dürfte aber relativ rasch die gewünschte Info zu Tage fördern. Ich habe z.B. fast alle Sony-Preislisten der Jahre 1989 bis 2000 - falls Du was wissen willst, frag einfach.

Gruß,

Tim
Zulu110
Inventar
#6433 erstellt: 30. Jul 2011, 19:53

christianh1 schrieb:
ich glaube ich bin nicht er einzige den diese listen auch interessieren...


Ich kann mich in einer ruhigen Stunde ja mal hinsetzen und eine Liste in Excel erstellen. Das wäre ohnehin mal fällig, damit ich nicht immer die Kataloge wälzen muss

Einen DAR-1000ES hatte ich mir übrigens auch mal wegen der Holzwangen gekauft, da ich einen ST-S707ES ohne diese bekommen hatte. Mit diesem hatte ich dann nun endlich die Tuner Reihe der grösten ES-Modelle, angefangen vom ST-S555ES bis zum ST-S707ES, komplett.
Manche mögen sich wohl auch fragen was er mit 5 Tunern (nicht ES-Modelle nicht eingeschlossen) will, aber so ist das nun einmal

Gruß, Marcel
electronicle
Ist häufiger hier
#6434 erstellt: 30. Jul 2011, 22:03
Bis vor etwa 2-3 Monaten hatte ich neben dem kürzlich erworbenen Sony-Autoradio nur ein älteres TC-K690 hier rumstehen. Aber seit ich wieder in der Bucht fische, sind ein paar wenige Geräte dazugekommen. Insbesondere die ES-Geräte haben es mir angetan - vor allem die mit dem 'Brennholz' an den Seiten
Und Schuld an dieser Misere seid ihr mit euren Kommentaren und Bildern hier in diesem Fred

Eigentlich war ich ja auch nur auf der Suche nach einem Vorverstärker, weil mein alter Quadral Logic Five vor Jahren abgeraucht ist und mein uralter Wangine WTA-120 irgendwie viel zu wenig Eingänge hat. Die uralte Endstufe Wangine WPA-120 hab ich seitdem ja auch wieder in Betrieb und ist es bis heute noch.
Ich hab dann halt einen Vorverstärker mit der Bezeichnung TA-E 1000 ESD gefunden mit FB und Brennholz und war sofort Feuer und Flamme. Um an mehr Infos zu kommen, hab ich euch hier gefunden und ALLE Beiträge in diesem Fred gelesen. Das war mein erster Fang gewesen. Kurz darauf folgten ein ST-S590, ein CDP-C77ES, ein TC-RX 70, DVP-NS700V, SLV-E800VC, DAR 1000ES, eine RM-AV2000T (schaut irgendwie aus wie Tim ) und ein HCD S400 (ohne Zubehör).
Leider waren nur die 1000er und der 77er mit Holz ...

OK, es sind nicht alles ES-Geräte, aber kommt noch ... ich bin ja noch nicht lange dabei ...
Ist ja auch eine Frage der Portokasse

In Sachen Holzwangen muss ich immer wieder feststellen, dass diese alleine mitunter für mehr Geld gefischt werden als komplette Geräte mit eben diesen. Ich hab mir auch schon überlegt, selber welche zu basteln - weil schöner ist es allemal mit Holz und es wertet ungemein auf (zumindest optisch).

Deshalb such ich auch die Neupreise, weil ich doch gerne wissen will, in welcher Preisklasse sich die Geräte vor grauer Urzeit bewegt haben. Beim Holländer seh ich ständig nach (gute Quelle für aktuelle Gebrauchtpreise), aber mit Neupreisen ist es dort eher bescheiden. Hifi-Wiki gibt leider auch sehr wenig her. Wenn man Glück hat, steht in irgendeiner Auktion mal der ehemalige Neupreis.
Drum habe ich mir auch überlegt, eine kleine Datenbank aufzubauen, um eben diese Informationen zu sammeln und für alle zugänglich zu machen ... muss das nur noch programmieren und dann online stellen. Kleine Bilder dazu wären auch gut, aber diese müssten frei von irgendwelchen Rechten sein.


Aber mal was anderes ... kann es sein, dass die Preise einiger Geräte (insbesondere Endstufen) in der letzten zeit explodieren? Eine TA-N77ES für 1035 EU, eine silbrige TA-N80ES für 1010 EU ... da werden in den letzten Auktions-Sekunden die Hunderter wie beim Pokern oben drauf geworfen. Die gehen ja mehr oder weniger über den damaligen Neupreis weg ...

Wo ich gerade bei den Endstufen bin - die o.g. Wangine WPA-120 wird von vielen als Schrott bezeichnet. Ich kann nur sagen, dass meine nun 28 Jahre alt ist und mitunter auch mal kräftig durchgepowert wurde. Bis auf 2 oder 3 defekte LEDs, leicht ausgeblasenen Sieb-Elkos und etwas kratzige Potis läuft die immer noch problemlos. Von den tech. Daten ist die sogar der TA-N220 deutlich überlegen. Die TA-N220 hat ja nur allerwelts-Hybride verbaut. Wie Daten zu der Wangine-Endstufe sind seit einigen Tagen bei HiFi-Wiki einzusehen. Das Bild des Innenlebens müsst ihr entschuldigen, der Staub ist auch schon 28 Jahre alt . Es ging mir an diesem Tag in der Hauptsache darum, die gebürstete Alu-Front nach all den Jahren zu reinigen, was am allerbesten immer noch mit einem feinen Glasfaser-Pinsel funktionierte. Allerlei Lösungsmittel konnten dem eingewachsenen Alltagsschmutz nichts oder kaum was anhaben.



Hmmmmm, es sind wieder einige DAR 1000 in der Bucht - mit Holz vor der Hütt'n ... aber lasst mir wenigstens eines über ...


[Beitrag von electronicle am 30. Jul 2011, 22:19 bearbeitet]
TopOfES
Stammgast
#6435 erstellt: 30. Jul 2011, 23:14
Gut so - ES ist schon eine feine Sache!!!

Du musst nur aufpassen, dass ES nicht zur Sucht wird, sonst sieht "es" im angehenden Endstadium so (oder so ähnlich) aus:

Sony-ES-Wand

...eine wirklich mammon- und zeit- (biste nur am wischen!) verschleudernde Dauersucht - und erklär' das alles mal der Holden...
rubbldykatsk
Stammgast
#6436 erstellt: 30. Jul 2011, 23:40
Meine Fresse *lach* ...
OSwiss
Administrator
#6437 erstellt: 30. Jul 2011, 23:48

electronicle schrieb:
Eine Liste aller ES-Geräte wäre schon mal sehr hilfreich.

Jap - hab ich letztes Jahr begonnen zu erstellen.
Via Excel, ausschließlich ES-Geräte. Sicherlich noch nicht vollständig (176 Einträge, wenig Japan-Modelle), aber es füllt sich...

Hier ein kleiner Auszug:

Auszug Sony Esprit Datenbank - Copyright OSwiss


Gruß Olli.
electronicle
Ist häufiger hier
#6438 erstellt: 31. Jul 2011, 00:16
Hallo TopOfEs,

nunja, ganz so schlimm ist es noch nicht, obwohl ich mich noch nicht so wirklich entscheiden kann, ob schwarz oder weiss ... sieht beides gut aus und beides hat so seinen Reiz. Im Zweifelsfalle muss halt beides ran

Die Liste der Geräte war ja auch noch nicht zu ende ... die 15 Eingänge vom TA-E 1000 bekomme ich jetzt schon so gut wie voll

Einiges müsste aber erst noch repariert werden, wie z.B. der SB-V3000 - der hat einen statischen Fehler, wenn er warm ist. Da braucht man nur die Hand ca. 1cm vor die Blende halten, und schon ist das Flimmern aller LEDs wieder weg.
Irgendwie müssen ja die Video-Zuspieler verwuselt werden ...

Der Dual CS 704 und C 939 stehen auch noch herum seit gut 30 Jahren, einige Technics-Geräte (Tuner, CD, Tape) sind auch noch da.

Irgendwie wird aber die Schrankwand langsam zu klein

Für die gut 700 CDs hab ich mir dieses Jahr einen Schubladenschrank selbst gebaut, da es nichts passendes zu kaufen gab. Jetzt habe ich auf 1,45m Höhe und 60 cm Breite Platz für etwas über 1.200 Silberlinge

Auch meine Lautsprecher habe ich vor gut 13 Jahren selbst gebaut.
Zutaten:
9 laufende Meter Arbeitsplatte 38mm für beide Gehäuse
etwa 14 Meter 40er Kanthölzer für alle Innenkanten der beiden Gehäuse
4x 40er Kanthölzer je Gehäuse an den waagerechten Kanten
je 1 Visaton DSM25FFL, DSM50FFL und einen passenden 380er weich aufgehangenen Bass
eine passende Frequenzweiche

Das ganze ergibt Aussenmaße von HxBxT 95x65x45 cm.
Füllmaterial besteht aus Luft, Bassreflex-Öffnungen gibt es keine.

Die Titan-Kalotten klingen sehr klar und der Bass freut sich über aussreichend Hubraum. Bei Musik von CD ist eine lineare Einstellung aller Geräte fast noch am besten, bei Radio-Sendungen kann man schon mal was nachhelfen. Ich werde beizeiten mal ein paar Bilder der Anlage einstellen.
Zulu110
Inventar
#6439 erstellt: 31. Jul 2011, 10:14

TopOfES schrieb:
Gut so - ES ist schon eine feine Sache!!!


Stimmt
Ich habe nun mittlerweile auch schon 18 schwarze ES-Geräte mit Holzwangen. Leider kann ich aber kein Gruppenbild machen, da sie etwas verteilt stehen.

Laufen die beiden N80er im Doppelmono Betrieb oder an jeweils einer Anlage? Anhand des Bildes schließt man ja eher auf zwei Anlagen
Ich hoffe ja auch, das bald mal endlich wieder einer 80er in meiner Nähe auftaucht. Diesmal ist sogar das Geld schon da, aber es kommt einfach keine
Und es ist immer wieder deprimierend mir meine defekte anzusehen. Manchmal bin ich tatsächlich am überlegen sie doch noch instandsetzen zu lassen. Jedoch weiß ich nicht ob es dann noch das Gleiche (technische Daten) ist, da es die Endtransen ja nicht mehr gibt.
Im Moment ist zwar eine eingestellt, aber diese ist etwas zu weit weg und die Auktionsbeschreibung macht auch nicht wirklich einen vertrauenserweckenden Eindruck - Naja, aber vielleicht könnte man da ein Schnäppchen machen

http://cgi.ebay.de/S...&hash=item2a12b3c805

Gruß, Marcel
Z25
Inventar
#6440 erstellt: 31. Jul 2011, 10:53

TopOfES schrieb:


Du musst nur aufpassen, dass ES nicht zur Sucht wird, sonst sieht "es" im angehenden Endstadium so (oder so ähnlich) aus:




Wenn das "angehend" ist, was ist dann das Endstadium?
electronicle
Ist häufiger hier
#6441 erstellt: 31. Jul 2011, 11:27

Zulu110 schrieb:
Ich habe nun mittlerweile auch schon 18 schwarze ES-Geräte mit Holzwangen. Leider kann ich aber kein Gruppenbild machen, da sie etwas verteilt stehen.


Hast du kein 18er Weitwinkel oder dergleichen?
Zur Not könnte ein Panorama-Bild oder gar ein Video auch alles einfangen


Zulu110 schrieb:
Und es ist immer wieder deprimierend mir meine defekte anzusehen. Manchmal bin ich tatsächlich am überlegen sie doch noch instandsetzen zu lassen. Jedoch weiß ich nicht ob es dann noch das Gleiche (technische Daten) ist, da es die Endtransen ja nicht mehr gibt.


Das Gleiche wird es mit Sicherheit nicht mehr sein, aber messbare Unterschiede dürften nicht so dramatisch ausfallen - geschweige denn hörtechische Unterschiede. Ob da jetzt 0,004% oder 0,007% Klirrfaktor bei rauskommen, ist in Anbetracht des LS-Klirrfaktors sicher relativ unbedeutend. Wichtig wäre nur, dass die Grunddaten der Transen mindestens so gut sind wie das Original, also Verstärkung, Strom, Leistung und Slew-Rate.
Auch wenn es anschliessend besser ist - es ist dann kein Original mehr. Aber damit sollte man eigentlich gut leben können ...
Zulu110
Inventar
#6442 erstellt: 31. Jul 2011, 12:23

electronicle schrieb:

Hast du kein 18er Weitwinkel oder dergleichen?
Zur Not könnte ein Panorama-Bild oder gar ein Video auch alles einfangen


Die stehen alle an unterschiedlichen Plätzen und sind auch unterschiedlich im Einsatz. Aber ich werde mal versuchen einzelne Bilder zu machen.

Achso, und wer hat sich denn gerade die 70€ TA-E1000ESD in OVP per Sofortkauf weggeschnappt? Ich war eine Sekunde zu spät, nach meiner Anmeldung war sie, 5 Minuten nach der Einstellung, weg

Edit: Ich sehe gerade, die war vorher ab 1€ eingestellt. Da wird den VK wohl jemand zum Sofortkauf überredet haben. Der hätte sich dann wohl aber geärgert, wenn ich sie ihm dann weggeschnappt hätte

Marcel


[Beitrag von Zulu110 am 31. Jul 2011, 12:28 bearbeitet]
electronicle
Ist häufiger hier
#6443 erstellt: 31. Jul 2011, 12:49
die war ab 1 EU drin ... und ich zumindest einige Zeit Höchstbietender

Hab zwar eine, aber eine als Ersatz kann ja nie schaden

Aber nu ist sie weg - und mich hat mal wieder niemand gefragt, ob mir das recht ist

Aber 70 EU (wie kann man das denn erkennen?) sind schon saugünstig, zumal alles dabei war und OVP.

Ist überhaupt die 1000er FB weggegangen, die mal für 125 Euronen drin stand?
Zulu110
Inventar
#6444 erstellt: 31. Jul 2011, 13:00
Das ist es ja, ich hatte sie auch auf Beobachtung als sie noch für 1€ eingestellst war. Dann ist das Angebot aber beendet worden und kurz darauf für 70€ Sofortkauf eingestellt worden.
Was das heist ist doch ganz klar. Jemand hat den VK dazu überredet das Angebot zu beenden, und für 70€ einzustellen, nachdem man sich auf diesen Preis geeinigt hatte. Ich hätte mich nun weggeschmissen, wenn ich statt des vermeintlichen "Überreders" das Teil für die 70€ gekauft und ihm weggeschnappt hätte. Wäre ich angemeldet gewesen, wäre das auch geschehen, da ich sie gerade nach dem Einstellen durch Zufall endeckt hatte, weil ich die Liste in diesem Moment gerade aktualisierte.
Nur kam mir der Preis so niedrig vor, so das ich mir das Angebot noch zweimal durchgelesen hatte. Tja, und nachdem ich mich dann angemeldet hatte war sie weg. Wäre ich mal nicht so vorsichtig gewesen


[Beitrag von Zulu110 am 31. Jul 2011, 13:03 bearbeitet]
electronicle
Ist häufiger hier
#6445 erstellt: 31. Jul 2011, 13:21
In Australien wird eine für umgerechnet 266,77 EU per Sofortkauf angeboten ... und der Versand ist mit umgerechnet 198,51 EU ja fast schon als günstig zu bezeichnen ...

Als ich vor 2-3 Monaten eingestiegen bin, gab es die 1000er und 2000er noch reichlich, aber irgendwie gab es zwischendrin wochenlang Flaute. Auch bei den anderen ES-Geräten ist nicht mehr soviel los. Und einige Sofort-Kauf-Preise steigen schneller als der Goldpreis.

Irgendwie wird auf uns ES-Süchtige keine Rücksicht mehr genommen
iwii
Inventar
#6446 erstellt: 31. Jul 2011, 13:28

TopOfES schrieb:
Sony-ES-Wand


Die "Einrichtung" hab ich schon mal gesehen.
iwii
Inventar
#6447 erstellt: 31. Jul 2011, 14:33

electronicle schrieb:
Aber mal was anderes ... kann es sein, dass die Preise einiger Geräte (insbesondere Endstufen) in der letzten zeit explodieren? Eine TA-N77ES für 1035 EU, eine silbrige TA-N80ES für 1010 EU ... da werden in den letzten Auktions-Sekunden die Hunderter wie beim Pokern oben drauf geworfen. Die gehen ja mehr oder weniger über den damaligen Neupreis weg ...


Das Gefühl täuscht. Die Preise waren nur zwischenzeitlich ordentlich unter Druck. Jetzt haben wir bei den genannten Beispielen wieder das Niveau von 2008/09 - oder anders: man konnte zwischenzeitlich günstig kaufen. Aktuell lohnt es sich sogar, große Endstufen aus US zu holen.
hamisimgulewaba
Stammgast
#6448 erstellt: 31. Jul 2011, 22:19

electronicle schrieb:
Schuld an dieser Misere seid ihr mit euren Kommentaren und Bildern hier in diesem Fred


Hehe. Gern geschehen!


electronicle schrieb:

Um an mehr Infos zu kommen, hab ich euch hier gefunden und ALLE Beiträge in diesem Fred gelesen.


Respekt, das habe ich bisher nicht gemacht.


electronicle schrieb:

Von den tech. Daten ist die sogar der TA-N220 deutlich überlegen. Die TA-N220 hat ja nur allerwelts-Hybride verbaut.


Bei der TA-N220 fehlt ja auch wohlweislich der Zusatz "ES" - sie ist das einzige Nicht-ES-Gerät, welches mir spontan einfällt, das serienmäßig Holzwangen hatte. Dennoch wird sie wohl trotz Billighybrid das tun, was sie soll, nämlich Signale verzerrungsfrei verstärken


electronicle schrieb:

Hmmmmm, es sind wieder einige DAR 1000 in der Bucht - mit Holz vor der Hütt'n ... aber lasst mir wenigstens eines über ... :D


Was willste denn mit noch einem 1000er? Die Holzwangen passen m.W. nicht an den ST-S590ES...

Gruß,

Tim
hamisimgulewaba
Stammgast
#6449 erstellt: 31. Jul 2011, 22:22

TopOfES schrieb:


Sony-ES-Wand




Das nenne ich mal ein streng kanalgetrenntes Setup ...

Very nice, sogar die ollen Designer-Racks konnteste noch auftreiben ...

Gruß,

Tim
TopOfES
Stammgast
#6450 erstellt: 31. Jul 2011, 22:50
@ electronicle: Ich konnte mich vor gut 20 Jahren zum Glück für eine Farbe entscheiden, da Gold schon vor Einführung der breiteren Sony-Schampus-Reihe meine (HiFi-)Lieblingsfarbe war (ich habe Ende der 80er immer die goldene und holzbeflankte, aber zum damaligen Neupreis für mich absolut unerschwingliche R1-Kombi in der einschlägigen Fachpresse bestaunt, ganz zu schweigen von Accuphase). Zu meinem Leidwesen fiel meine Wahl damit aber auch auf die teurere Variante (sowohl bei Neu- als i.d.R. auch bei Gebrauchtgeräten)...

@ Zulu110: Ich musste auch lange rumtüfteln, bis ich das alles so komprimiert (und einigermaßen passend) aufstellen konnte. Die beiden 80er liefen zwischenzeitlich tatsächlich mal im Monobetrieb, aber bei der enormen Power hatte ich Angst um die beiden R70er - jetzt laufen sie im Bi-Amping Betrieb (die linke treibt die Bässe an, die rechte den "Rest") und ich kann für mich sagen: das ist es! Es ist übrigens alles zusammengeschaltet und somit tatsächlich nur eine Anlage. Die linke Vorstufe "sammelt" die Signale der linken Komponenten (samt die des SLV-825) und gibt sie über den AD-Wandler des linken 2000er DATs an den R1-Wandler in der Mitte (unten), welcher dann seinerseits die wieder gewandelten Signale an die rechte E80er leitet. Diese ist sozusagen der Hauptprozessor (ist im Gegensatz zur linken E80er auch modifiziert), welcher gleichzeitig von den Komponenten der rechten Seite bedient wird. Der rechte DAT ist zudem mit dem anderen Digitaleingang der R1 verbunden, so dass ich das an den DAT mit einem Swobi-Aktiv-Digitalkabel verbundene Swobi-Laufwerk des 707ers wahlweise auch über den R1 wandeln kann (und damit einen direkten Vergleich Philips TDA1541A Silver Crown Wandler im R1 gegen Swobi-2-Wandler im 707er habe). Sehr interessant ist auch die Kombination 555er Tape-Signale im 2000er mit SBM AD- wandeln (ggf. mit Emphasis) und das ganze im R1 wieder DA-wandeln zu lassen. Unglaublich, was das aus den alten Analogkassetten rausholt!

@ Z25: Im eigentlichen Endstadium steht auf dem R1-Wandler noch das passende CDP-R1 Laufwerk im Twin-Link-Betrieb. Und mein MDP-740D wünscht sich noch zwei japanische Spielgefährten namens MDP-999 und HIL-C2EX ...

@ iwii: Wir haben ja beide die Esprit No.3 - ich glaube, mir würde aus dem uns gewohnten Anblick auch jede Anlage mit den R70ern bekannt vorkommen, so oft sind die ja nicht vertreten...

@ hamisimqulewaba: Bezüglich der Kanaltrennung: siehe oben. Tja, die SU-S92 Racks sollten es dann irgendwie noch sein. Geschmacklich sicher nicht jedermanns Sache, aber der Vollständigkeit halber war das für mich ein Must-Have - ganz ES-Sucht eben!
hamisimgulewaba
Stammgast
#6451 erstellt: 31. Jul 2011, 23:54
Ich habe mich bewusst für schwarz entschieden, weil es viele meiner Lieblings-ES-Geräte nur in dieser Farbe gab (wie CDP-X55ES, TA-E1000ESD, TA-E77ESD, TC-K950ES und die ganzen Doppeltapes).

Champagnerfarbene Geräte üben aber durchaus auch einen Reiz auf mich aus.
Zulu110
Inventar
#6452 erstellt: 01. Aug 2011, 02:33
So, also hier dann nun einmal eine kleine Galerie meiner Sony's
Teilweise wurden die Geräte auch öfters mal gegen die Gleichen ausgetauscht. So das jetzt fast jedes Gerät im makelosen Zustand und mit vollem Zubehör vorhanden ist.

Hier die Hauptanlage:
(immer von oben links nach unten rechts)

Das Mischpult MX-710, Wechlser CDP-C77ES, ST-S707ES, darunter der SEQ-333ES und der MDS-JB940QS. Dann rechts der PS-X55, der CDP-557ESD, die TA-E77ESD und normalerweise, im Moment einwandfrei ersetzt durch einen Onkyo A-7090, die TA-N80ES

Sony Anlage 1

Daneben dann für den DVD-Genuss ein DVP-S725D (übrigens meiner Meinung nach einer der schönsten DVD-Player) und noch ein CDP-XB940QS (diesen habe ich eigentlich nur wegen der CD-Text Wiedergabe)

Sony Anlage 2

Hier dann meine Zweitanlage. Oben links der Sony Timer PT-D3, darunter der ST-JX5, der Verstärker TA-AX500 (welcher übrigens überaus hochwertig verarbeitet ist und auch locker mit den ersten ES mithalten kann) und darunter der CDP-501ES.
Rechts dann die TA-N55ES, die TA-E80ES, ein ST-S770ES und ein CDP-X222ES

Sony Anlage 3

Zu guter Letzt dann den Rest der Sammlung:
ST-S730ES, ST-S800ES, TA-F800ES und CDP-X555ES. Dann ein CDP-X303ES (übrigens mein erster richtiger ES-Player und in meinem Besitz seit nun über 8 Jahren - spielt wie am ersten Tag), und ein TA-F770ES, darunter ein CDP-338ESD.
(Wen es dann noch interessiert, darunter sind ein Kenwood KA-9150, rechts daneben ein KA-8150 und unter dem 9150 ein Pioneer SA-9500II )

Sony Anlage 4

So, und dann noch die Anlage in meiner Werkstatt. Sie bestehr zwar aus Non-ES-komponenten, ist aber trotzdem nicht schlecht.
Der Dreher ist ein PS-11 welchen ich geschenkt bekommen habe, darunter ein Technics SU-V7 und ein CDP-C910. Rechts dann ein CDP-911 (dieser ist nur zum Testen angeschlossen und wird demnächst verkauft), dann ein ST-SB920QS, ein MDS-JB930QS und noch ein CDP-911 als Festplayer.

Sony Anlage 5

Gruß, Marcel


[Beitrag von Zulu110 am 01. Aug 2011, 09:35 bearbeitet]
iwii
Inventar
#6453 erstellt: 01. Aug 2011, 08:42

hamisimgulewaba schrieb:
Bei der TA-N220 fehlt ja auch wohlweislich der Zusatz "ES" - sie ist das einzige Nicht-ES-Gerät, welches mir spontan einfällt, das serienmäßig Holzwangen hatte.


Es gäbe da noch die TA-N110 und diverse Laderdisc-Player, Beta- und VHS-Rekorder, die mit Holzseiten erhältlich waren. Das Meiste gab es aber nicht in Deutschland.
iwii
Inventar
#6454 erstellt: 01. Aug 2011, 08:51

TopOfES schrieb:
@ iwii: Wir haben ja beide die Esprit No.3 - ich glaube, mir würde aus dem uns gewohnten Anblick auch jede Anlage mit den R70ern bekannt vorkommen, so oft sind die ja nicht vertreten...


Wenn deine Mailadresse mit "ts7869" anfängt oder anfing, hatten wir schon mal das Vergnügen. Auf den Bildern stand seinerzeit links noch eine VA8ES+EP90ES Kombi.
TopOfES
Stammgast
#6455 erstellt: 01. Aug 2011, 13:39
@ iwii: Stimmt. Links auf dem kleinen Reck am Rande stand mal besagte AV-Kombi, welche mittlerweile allerdings einer TA-VA777ES weichen musste. Wenn du mal persönlich da warst, muss das aber schon viele Jahre her sein. Einmal hat jemand mein drittes SU-S92 abgeholt und davor hat ein anderer mal mein damaliges IQ Boxenpaar gekauft und mitgenommen. Oder hatte ich dich vor gut zwei Jahren (oder so?) mal wegen der R70 kontaktiert und im Rahmen dessen ein Foto meiner Anlage mitgeschickt? Ansonsten wüsste ich es nicht mehr.

Ach ja, ehe sich jemand darüber beschwert, dass der "arme" MDP den Fernseher tragen muss: Ich habe auf den Player die satte 8mm dicke Metalldeckplatte meines (nach Transportschaden leider völlig defekten) MDP-999 mit mehreren selbstklebenden Schaumstoffpuffern justiert, so dass das TV-Gewicht (irgendwas um die 25kg) gleichmäßig an den Seiten verteilt wird und das Innere des MDP nicht belastet. Die massive Platte hat glücklicherweise ganz genau die gleichen Maße wie der Player, dessen eigenes Oberteil ja eher etwas dünnhäutig daherkommt. Zudem läuft das (von Natur aus doch etwas wackelige und ratternde) LD/CDV-Gerät seitdem viel ruhiger und stabiler! Ohne diese Platte würde er so belastet wohl zum Scheibenfresser mutieren - und dann noch die teuren Japan-LDs...
iwii
Inventar
#6456 erstellt: 01. Aug 2011, 13:52

TopOfES schrieb:
Oder hatte ich dich vor gut zwei Jahren (oder so?) mal wegen der R70 kontaktiert und im Rahmen dessen ein Foto meiner Anlage mitgeschickt?


Das war es. Habe aber die Mails nicht mehr, nur die Fotos damals bei Seite gelegt. Ich glaube wir hatten damals auch das Thema mit dem vergleichsweise problematischen Klang.
Zulu110
Inventar
#6457 erstellt: 01. Aug 2011, 20:17
Was meint ihr, was ist davon zu halten?

http://cgi.ebay.de/S...&hash=item53e883b38e

Ich finde der Preis ist für ein komplett revidiertes Gerät eigentlich nicht zu hoch. Wenn mann bedenkt, dass man als privater mit einer guten Auktion auch 500-600€ bezahlen muss. Hier hat man aber zumindest die Sicherheit, dass das Gerät technisch überholt ist und auch sicher ankommen sollte. Auch der optische Zustand sieht ja einwandfrei aus.
Ein bisschen am überlegen bin ich ja schon

Gruß, Marcel
iwii
Inventar
#6458 erstellt: 01. Aug 2011, 20:28

Zulu110 schrieb:
Was meint ihr, was ist davon zu halten? [...] Hier hat man aber zumindest die Sicherheit, dass das Gerät technisch überholt ist


Das schreibt der Kollege in jeder seiner Auktion. Auch er wird an keine neuen Original-Elkos kommen und ob man vorsorglich an den Lötstellen rum macht ist eher Ansichtssache und nur bedingt prüfbar. In sofern bleiben dir nur die Bilder und die 12 Monate Garantie (hatta vergessen zu erwähnen, dass er das _muss_). Der Preis ist eine Frage der eigenen Schmerzgrenze.
TopOfES
Stammgast
#6459 erstellt: 01. Aug 2011, 22:31

Zulu110 schrieb:
Daneben dann für den DVD-Genuss ein DVP-S725D (übrigens meiner Meinung nach einer der schönsten DVD-Player)


Yepp, der ist wirklich sehr ansehlich! Den DVP-S725D habe ich (zusammen mit dem SLV-SF90S Video und einem KV-28FC60Z TV) auch - steht alles zusammen in unserem Wohnzimmer als perlmuttweiße Variante. So gefällt es sogar der besseren Hälfte und passt farblich ganz gut zur Einrichtung! Diese Anlage darf (und kann!) die Holde sogar bedienen!!!
hf4711
Stammgast
#6460 erstellt: 04. Aug 2011, 22:15

hamisimgulewaba schrieb:

electronicle schrieb:

Ein Gerät hab ich letztens bekommen, welches überhaupt niemand mehr brauchen kann - ausser als Briefbeschwerer - einen DAR 1000.

Es gibt auch viele Leute, die sich ihren DVB-T-Receiver, SAT-Receiver oder ähnlichen Kram in das Gehäuse eingebaut haben.


Ja, das sieht dann so aus:





Innen:


- Receiver-Platine eingebaut und hochgesetzt.
- FB-Empfangs-Diode und Betriebs-LED an DAR-Front gebracht.
- DAR Netz-Hauptschalter integriert.
- Receiver "Rückwand" erweitert.
- Netzwerkkabel, Scartkabel, Strom, LNB dran -> Spass haben

Hätte sich der alte DSR-Kasten nicht gedacht, mal digitales Fernsehen sowie Mediaplayer statt nur Radio zu spielen...


VG, HF
rubbldykatsk
Stammgast
#6461 erstellt: 04. Aug 2011, 22:21
Das ist ja zu und zu schön!! Was ist das für ein Monitörchen oben drauf?

EDITH sagt gerade zu mir, eine detallierte Bauanleitung wäre nicht schlecht


[Beitrag von rubbldykatsk am 04. Aug 2011, 22:46 bearbeitet]
electronicle
Ist häufiger hier
#6462 erstellt: 05. Aug 2011, 12:54
das Monitörchen schaut aus wie von einem Car-DVD-System mit 2 Monitoren - hier der Zweitmonitor. Diese teile kann man gut als Monitor missbrauchen, wobei die Bildauflösung oft eher bescheiden ist (ca. 480 x 234 Pixel bei 7").
Habe da ein anderes Teil 'gefunden', welches sogar noch etwas flexibler ist:
Pollin 20 cm (8") Touchscreen TFT-Monitor PM-808
Bestellnummer: 600 001

Da kann man nicht nur 1 oder gar 2 Videoquellen anschliessen, sondern das Teil hat auch einen VGA-Anschluss und Touchsreen per USB. Ausserdem sollte die Auflösung von 1024x768 Pixel ein deutlich besseres Bild bringen als die allermeisten 7-Zöller und auch einige der 8-Zöller.



Eine detailierte Bauanleitung zu einem Umbau des DAR1000 würde nur dann Sinn machen, wenn man viele der original DAR-Bedienungselemente beim Umbau verarbeiten würde. Einen Sat-Reciever dort einzubauen dürfte nicht allzuschwer sein, das ist bei dem oben gezeigen Gerät ja bereits in kürzester Form geschehen. Ausserdem gibt es sehr viele verschiedene Sat-Reciever, die entsprechend angepasst werden müssten. Eine Verwendung der originalen Sat-Reciever-Rückwand wäre sicher in jedem Falle anzuraten, denn eine entsprechende Blechverarbeitung kann sehr mühsam sein und die Rückwand müsste anschliessend auch entsprechend beschriftet werden.

Ich habe mir für einen Umbau was anderes durch den Kopf gehen lassen, wo man mit entsprechendem Aufwand evtl. sogar einen Teil der Bedienungselemente oder gar die FB mit einbeziehen könnte - und zwar eine schaltbare Steckdosenleiste, evtl. mit Timer-Funktion.
Vielleicht auch eine Umschaltstation für Audio- und/oder Video-Signale. Oder vielleicht eine Kombination aus all dem genannten.

Einen Sat-Reciever dort einzubauen ist zwar keine schlechte Idee, aber ehrlich gesagt wäre mir der DAR1000 dafür viel zu schade ...


Wichtig!
Was man bei Umbauten allerdings nie vergessen darf: im Gerät stehen Netzspannungen an, die bei unsachgemässer Verarbeitung nicht nur das eigene Leben auslöschen können!
Wer sich also nicht sicher ist, sollte zu seiner eigenen Sicherheit und der Sicherheit anderer die Finger davon lassen!


[Beitrag von electronicle am 05. Aug 2011, 12:58 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 90 . 100 . 110 . 120 . 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 . 140 . 150 . 160 . 170 .. 200 .. 300 .. Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Sony Esprit
philipp376 am 25.01.2010  –  Letzte Antwort am 04.02.2010  –  17 Beiträge
Aiwa: Fan, Bilder , Anleitungen und etc. Thread
Aeon_Perfect am 09.01.2008  –  Letzte Antwort am 17.04.2011  –  26 Beiträge
Sony ES (Esprit) Anlage
quadral2000 am 25.03.2005  –  Letzte Antwort am 25.03.2005  –  3 Beiträge
Sony Esprit kaufen
JanHH am 12.08.2004  –  Letzte Antwort am 12.08.2004  –  8 Beiträge
Sony CD-Player Esprit
brain777 am 30.11.2004  –  Letzte Antwort am 20.05.2007  –  21 Beiträge
Sony Esprit - Info - Gesuch
quarryman4ever am 09.04.2007  –  Letzte Antwort am 03.05.2007  –  40 Beiträge
Historie Sony Esprit Serie
bmw_330ci am 11.12.2007  –  Letzte Antwort am 12.12.2007  –  4 Beiträge
Der ReVox - Fan - Club - Thread
PRW am 08.04.2009  –  Letzte Antwort am 18.12.2011  –  40 Beiträge
Großer Messy Bilder Thread
kempi am 22.04.2009  –  Letzte Antwort am 22.04.2009  –  4 Beiträge
(Sharp) OPTONICA Stammtisch und Bilder-Thread
Mo888 am 22.11.2010  –  Letzte Antwort am 29.09.2017  –  858 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder849.886 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedforty5
  • Gesamtzahl an Themen1.417.780
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.994.231