Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 .. 120 . 130 . 140 . 150 . 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 . 170 . 180 . 190 . 200 .. 300 .. Letzte |nächste|

Sony-ES-Esprit: Fan und Bilder Thread

+A -A
Autor
Beitrag
Morta
Stammgast
#8016 erstellt: 18. Apr 2012, 19:20
Ich hab am Wochenende mal den Kopfhörerausgang am meinem CDP-X202ES benutzt. Netzteil am PC war defekt und ich musste ausweichen^^
Angeschlossen war ein Beyerdynamic T70. Ich muss sagen... hat sich ganz ordentlich angehört. Und die 10Uhr-Stellung am Regler war wirklich laut genug.
Zulu110
Inventar
#8017 erstellt: 20. Apr 2012, 17:44
Hiwe mal meine neueste Errungenschaft von heute. Der CDP-555ESD aus den Kleinanzeigen.
Optisch ist er soweit noch super erhalten. Die Front ist tadellos. Leider hat die rechte obere Seitenkante aber wohl mal irgendwo langgeschrabt. Hier sind ein paar Macken vorhanden. Mit 150€ zwar kein Schnäppchen, aber so oft trifft man ihn ja auch nicht.
Hier mal ein paar schnelle Bilder

Sony CDP-555ESD_1

Sony CDP-555ESD_2

Sony CDP-555ESD_3

Und hier noch eins von Innen. Die Verarbeitung ist wirklich klasse. Er bringt zwar mit 13,5kg noch nicht so viel wie dier Nachfolger CDP-557ESD mit seinen 18kg auf die Waage. Trotzdem ist er aber schön von innen anzusehen.

Sony CDP-555ESD_4

Gruß, Marcel


[Beitrag von Zulu110 am 20. Apr 2012, 17:44 bearbeitet]
0300_Infanterie
Inventar
#8018 erstellt: 20. Apr 2012, 22:07
... die "kleinen" Brüder hatten doch das Custom File mit an Bord ... der wohl nicht,... oder?
Hier wäre Deine Seitenteile-Kur i.Ü. angesagt
iwii
Inventar
#8019 erstellt: 20. Apr 2012, 22:13

0300_Infanterie schrieb:
... die "kleinen" Brüder hatten doch das Custom File mit an Bord


Nein, das gab es erst eine Generation später.
Zulu110
Inventar
#8020 erstellt: 20. Apr 2012, 22:23
Seitenteile wären hier auch nicht drin, da er ja seitlich keine Schrauben hat. Und ich will einem Gerät nix aufzwingen was nicht vorgesehen ist. Er sieht so schon ganz gut aus
Ein neues Teil für meine Sammlung, welcher mir auch erst einmal erhalten bleibt.
Nun habe ich ich einen CDP-555ESD, einen CDP-557ESD, also fehlt nun noch ein X7ESD


[Beitrag von Zulu110 am 20. Apr 2012, 22:25 bearbeitet]
0300_Infanterie
Inventar
#8021 erstellt: 20. Apr 2012, 23:40
Dann mal ran
sophist1cated
Inventar
#8022 erstellt: 21. Apr 2012, 09:43
@Zulu: Toller 555ESD und Glück gehabt mit dem Preis, normalerweise geht der um die 300. Man erkennt beim 555ESD die Evolution, viele Design-Elemente stammen noch vom Vorgänger 502ES.

Ich hatte bereits alle 7er gehabt (außer 707ES), gefallen tut mir der kantige 557ESD am besten. Er hat ein großes Display was man auch von weiter weg noch ablesen kann und man braucht nicht zwingend die FB um nicht-grundlegende Funktionen aufrufen zu können.

Der X7ESD unterscheidet sich vom X77ES lediglich in den Wandlern, der X7ESD hat wie der 557ESD noch Multi-Bit-Wandler drin (18-Bit), der X77ES Sony erste eigene 1-Bit-Wandler (Pulse).
Zulu110
Inventar
#8023 erstellt: 21. Apr 2012, 12:12
Für den 555ESD hatte ich die Preise jetzt nicht so im Kopf. Aber ich bin sehr zufrieden mit dem Gerät. Du hast Recht, man sieht hier deutlich das Designelemente des 502ES und des 557ESD vorhanden sind.
Der X7ESD würde mich noch reizen, obwohl er ja schon eher ziemlich schlicht gehalten ist. Trotzdem wirkt er aber immer noch ein wenig kantiger, als die Nachfolger.
Was für mich mal Interessant wäre, ist den Player dann über die XLR-Buchsen an die TA-E80ES anzuschließen.

Gruß, Marcel
Zulu110
Inventar
#8024 erstellt: 21. Apr 2012, 20:42
Was ist denn von 275€ für einen CDP-X77ES im super Zustand und voller Displayleuchtkraft zu halten?
Ich hätte da ggf. die Möglichkeit

Gruß, Marcel
0300_Infanterie
Inventar
#8025 erstellt: 21. Apr 2012, 20:58
... in anbetracht deiner zahlreichen Player brauchst du den doch sicher nicht
Zulu110
Inventar
#8026 erstellt: 21. Apr 2012, 21:09
Ich hatte ja schonmal gesagt, dass ich langsam ausdünnen und mich nur noch auf die dicken Geräte spezialisieren will
Ich werde mir den Player morgen mal ansehen und dann ggf. zuschlagen. Der Vorteil ist, das ich ihn abholen kann und keine Angst vor einem Versand haben muss. Und man kann das Gerät halt vorher besichtigen und testen. Es sind sogar noch alle Aufkleber darauf

Gruß, Marcel
0300_Infanterie
Inventar
#8027 erstellt: 21. Apr 2012, 21:59
... dann bin ich auf Deine Bilder gespannt ... denn den willst Du eh´ haben, merkt man doch ... und ich versteh´ das auch gut!
Punto-driver
Ist häufiger hier
#8028 erstellt: 22. Apr 2012, 11:28
Ich habe eine kurze Frage zum Sony TA-555-ES Verstärker. Gibt es dazu eine Möglichkeit den Verstärker mit Fernbedienung zu nutzen?

Oder ist der ohne Fernbedienung und ohne "Funk-Empfänger"?

Viele Grüße
Zulu110
Inventar
#8029 erstellt: 22. Apr 2012, 11:34
Er ist nie fernbedienbar gewesen. So etwas nachzurüsten sollte unmöglich sein.
<saberrider>
Ist häufiger hier
#8030 erstellt: 22. Apr 2012, 12:25
Einzige Möglichkeit wäre eine Vorstufe davor zu schalten. So hätte man Eingangswahl und Lautstärke fernbedienbar.

Über M/S-Steckdose konnte man auch den Powerknopf fernbedienen.
iwii
Inventar
#8031 erstellt: 22. Apr 2012, 12:43

<saberrider> schrieb:
Einzige Möglichkeit wäre eine Vorstufe davor zu schalten.


Da kann man dann aber gleich einen neuen Vollverstärker kaufen. Bei den alten Teilen gehört das einfach dazu, dass sie nicht fernbedienbar sind. Das Problem hat man bei Sony auch seinerzeit erkannt, deswegen hat man sehr früh CD-Player mit einem fernbedienbaren variablen Line-Out ausgerüstet.
Punto-driver
Ist häufiger hier
#8032 erstellt: 22. Apr 2012, 14:00
Huhu,

das wird dann wohl der variable Cinch out an dem CD-Player sein, nehme ich an?

Viele Grüße
TopOfES
Stammgast
#8033 erstellt: 22. Apr 2012, 14:56

Zulu110 schrieb:
Ich hatte ja schonmal gesagt, dass ich langsam ausdünnen und mich nur noch auf die dicken Geräte spezialisieren will


Genau das hatte ich für mich vor etwa 15 Jahren auch mal beschlossen - weniger Masse, mehr Klasse. Ich hätte wohl sonst auch ein schon rein zeitliches Problem, allen Geräten die erforderliche Aufmerksamkeit und Pflege zu schenken, ganz zu schweigen vom Platzproblem...
hamisimgulewaba
Stammgast
#8034 erstellt: 22. Apr 2012, 15:52

Punto-driver schrieb:

das wird dann wohl der variable Cinch out an dem CD-Player sein, nehme ich an?


Jawohl!
Zulu110
Inventar
#8035 erstellt: 22. Apr 2012, 15:57
Kurzer Statusbericht: Der CDP-X77ES ist mein
Als ich ihn dann so vor mir gesehen habe, konnte ich nicht Nein sagen. Den optischen Zustand würde ich als 2- bezeichnen. Er hat zwei kleine Kratzer auf dem Deckel und 3 Stecknadelkopfgroße Minimacken an der oberen Kante. Es ist aber alles noch im Grünen Bereich.
Das Ausschlaggebene für den Kauf war dann aber letzlich der technische Zustand. Das Display ist wirklich einwandfrei und nicht wie bei vielen Geräten mit diesem Verblassungsfehler in bestimmten Bereichen behaftet. Es ist nur im allgemeinen etwas nachgedunkelt. Das sieht man an der Minutenanzeige. Die erste Zehnerstelle, welche ja so gut wie nie leuchtet (welches Lied geht über 10 Minuten?) ist etwas heller. Das ist aber bei jedem anderen Player meist auch so und völlgig normal.
Der Laser scheint auch noch top zu sein. Superschnelle Einlesezeiten und absolut Erschütterungsunempfindlich. Ich habe auf den Deckel geklopft, das Gerät 2-3cm angehoben und gewackelt/auf den Tisch stoßen lassen und es gab keinerlei Ausetzer
Nun wird er erst einmal meinen 557ESD ersetzen und mal über XLR an die TA-E80ES angeschlossen. Der 557ESD geht erst einmal ins Sammlungregal.
Naja, und für den X77ES werden dann nun wohl zwei 3er Player verkauft

Gruß, Marcel
hamisimgulewaba
Stammgast
#8036 erstellt: 22. Apr 2012, 16:07

Zulu110 schrieb:
Kurzer Statusbericht: Der CDP-X77ES ist mein


Herzlichen Glückwunsch!
Den haste wohl dem eBay-Verkäufer come_inn aus Gelsenkirchen abgeschwatzt, was?
Du kämpfst wirklich mit allen lauteren und unlauteren Mitteln
Schönes Ding, so einen hätte ich auch gerne mal.

Zulu110
Inventar
#8037 erstellt: 22. Apr 2012, 16:13
Naja, ich habe gefragt und für ihn war es okay. Ich persönlich mache so etwas nicht, also eine Auktion beenden, wenn schon geboten wurde, aber das muss ja jeder selbst wissen.
Der Vorteil war eben, dass ich ihn abholen und mir vorher angucken konnte. Einen 17kg Player zu verschicken ist immer so eine Sache und da weis man auch nie wie er verpackt wird. Daher habe ich diese Gelegenheit einfach mal genutzt.
Wenn ich ihn äußerlich noch einmal sauber gemacht habe, werde ich auch mal zwei drei Bilder machen.
doofernickname
Stammgast
#8038 erstellt: 22. Apr 2012, 17:31

Zulu110 schrieb:
werden dann nun wohl zwei 3er Player verkauft


Kann man Interesse anmelden, oder gehen die so oder so in die Bucht?
digitalo
Inventar
#8039 erstellt: 22. Apr 2012, 17:32

Zulu110 schrieb:
...Nun wird er erst einmal meinen 557ESD ersetzen und mal über XLR an die TA-E80ES angeschlossen.

Man hört und liest, dass die XLR an den 7er Playern nur zweite Wahl u. die fixen Cinch Buchsen bevorzugt werden. Ich hatte noch keine Gelegenheit, dass mal an meinem 777er zu testen. Das Display schalte ich übrigens immer aus. Ist bei diesen Geräten die Scheibe gefärbt oder ist ein Rotfilter eingeklebt?
Zulu110
Inventar
#8040 erstellt: 22. Apr 2012, 18:02
Naja, also das Display ganz auszuschalten um es zu schonen halte ich dann doch für etwas überzogen.
Ich denke mal, dass die Scheibe eingefärbt ist. Mir ist jedenfalls kein Sony bekannt, den ich bisher hatte, bei dem es nicht so war.

Gruß, Marcel
electronicle
Ist häufiger hier
#8041 erstellt: 22. Apr 2012, 18:06

Zulu110 schrieb:
Die erste Zehnerstelle, welche ja so gut wie nie leuchtet (welches Lied geht über 10 Minuten?) ist etwas heller.


Dann solltest du mal Klaus Schulze hören. Hab da ne kleine Playlist aus den 70er in Winamp - bestehend aus 47 Titeln - mit einer Gesamtspielzeit von knapp 28 Stunden. Titel mit 45 Minuten und mehr sind da keine Seltenheit. Bei einigen Titeln wäre sogar das CD-Format viel zu klein.
Gibt es CD-Player mit Stundenanzeige? Ich habe einige Titel, die die Stunde knacken.
Aber wie sieht es denn bei den ganzen Playern mit dem Index aus? Die Index-Anzeige ist wohl schon eher eine Ausnahme bei den Geräten ...


[Beitrag von electronicle am 22. Apr 2012, 18:18 bearbeitet]
0300_Infanterie
Inventar
#8042 erstellt: 22. Apr 2012, 21:55
... warum überrascht mich der Kauf nicht, Marcel?
outofsightdd
Inventar
#8043 erstellt: 24. Apr 2012, 12:12
@Zulu110:
Bei dem STR-GX707ES habe ich mich immer gefragt, warum die Stereo-Receiver so hohe Nummern bekommen haben. Dass man dem Gerät als Player einen CDP-X707ES zur Seite stellt, dürfte eher unpassend sein. Auch die Ausstattung des Tuners liegt ohne Punktmatrixdisplay unter der des ST-S505ES. Wie ist die Verstärkertechnik im inneren aufgebaut, gibt es tatsächlich Parallelen zu den Vollverstärkern oder ist der Receiver eher verwandt mit den kleinen Brüdern?

Ich hätte das Gerät also eher STR-GX303ES genannt.
Zulu110
Inventar
#8044 erstellt: 24. Apr 2012, 12:45
Wie kommst du nun auf den STR-GX707ES? Hast du meine Auktion gesehen
Was es mit der Nummerierung auf sich hat kann ich dir aber auch nicht wirklich sagen. Die Amps fangen ja z.B. auch erst bei bei 5 an. Das war bei den Japan-Modellen m.M.n. besser gelöst. Hier hatten die Nummern durchgehend die Nummerierung 222/333/555ES und und nur das dritte kürzel änderte sich mit den neueren Modellen. Also ESA, ESJ, ESL usw. Das Gleiche galt ja auch für die Tuner und die Player.

Bei den ersten ES-Receivern gab es ja auch auch eine 5er Serie. STR-GX5ES und GX5ESII.

Gruß, Marcel.
outofsightdd
Inventar
#8045 erstellt: 24. Apr 2012, 12:48
"Neue Angebote ihrer bevorzugten Verkäufer..."

Ich finde deine Auktionen immer wieder sehr ansehnlich aufgemacht und lese da gern mal mit, auch wenn derzeit wenig Gerätebedarf besteht.


[Beitrag von outofsightdd am 24. Apr 2012, 12:49 bearbeitet]
iwii
Inventar
#8046 erstellt: 24. Apr 2012, 12:57

Zulu110 schrieb:
Bei den ersten ES-Receivern gab es ja auch auch eine 5er Serie. STR-GX5ES und GX5ESII.


In anderen Ländern gibt es auch Versionen mit 3x, 4x und 6x in der Typenbezeichnung - sowie die großen 9er und 10er. Im Gesamtbild dürfte sich da schon eine gewisse Logik von klein nach groß ergeben. Allerdings sollte man auf einen Geräteklasse übergreifenden Vergleich verzichten, der führt in die Irre. Es gab ja schließlich auch keine 8er Single-CD Player für die 8xx Verstärker.
Zulu110
Inventar
#8047 erstellt: 24. Apr 2012, 13:12

outofsightdd schrieb:

Ich finde deine Auktionen immer wieder sehr ansehnlich aufgemacht und lese da gern mal mit, auch wenn derzeit wenig Gerätebedarf besteht.


Danke, ich versuche sie auch immer recht anschaulich zu gestalten. Meist bringt es auch im Erlös etwas, allerdings auch nicht immer. Wenn ich manchmal sehe, dass Leute mit einer Beschreibung die aus drei Sätzen und zwei Bildern besteht 1/4 oder 1/3 mehr als ich bekommen, wundert man sich manchmal schon.
Aber im Großen und Ganzen ist der Scnitt schon höher als die Regel. Dafür hat man aber auch Arbeit mit den Bildern und der Recherche.
Ich habe jetzt noch ein paar Geräte die ich noch vor dem Sommer raushauen möchte, da ich mir ja auch zwei neue dicke ES-Player gegönnt habe und allgemein auch etwas ausdünnen möchte
Man hängt zwar immer an den Geräten, aber trotzdem werde ich demnächst noch einen CDP-X339ES, einen ST-S570ES und ST-S730ES sowie ggf. einen CDP-302ES abgeben.

Gruß, Marcel
outofsightdd
Inventar
#8048 erstellt: 24. Apr 2012, 13:37
Ja, so ein neuerer 3er-CDP könnte mir auch gefallen...
Zulu110
Inventar
#8049 erstellt: 24. Apr 2012, 18:03
Hier mal ein Bild meines neuen CDP-X77ES zusammen mit seinen großen Partnern.
TA-E77ESD, ST-S800ES, CDP-557ESD, CDP-X77ES und TA-F800ES

Daneben meine einzige Sony Anlage in silber aus den 80ern. Es hat eine ganze Weile gedauert bis ich alles zusammen hatte. Wobei der EQ am schwierigsten zu bekommen war.
PS-LX3, PT-D3, SEQ-11, ST-JX5, TA-AX500 und CDP-501
Der Dreher soll irgendwann mal durch einen besseren ersetzt werde, aber diesen gab es erst mal umsonst

Sony Anlage 10

Und dann mal etwas was man auch nicht alle Tage sieht. Einen CDP-X33ES mit Holzseiten.

Sony CDP-X33ES

Gruß, Marcel
sophist1cated
Inventar
#8050 erstellt: 24. Apr 2012, 18:28
Hi Marcel,

sieht super gut aus !

Bei mir sieht es so aus:



Das K950ES habe ich noch, aber wegen dem Baujahr der restlichen Anlage mit einem K730ES getauscht. Das einzige was mich noch interessieren würde, wäre die TA-E77ESD + N77ES, dann wäre alles komplett von 1988.

Hast du keine Abwärmeprobleme bei deinen Verstärkern? Normalerweise sollte man wegen der Abwärme ja nix oben draufstellen...
Zulu110
Inventar
#8051 erstellt: 24. Apr 2012, 18:37
Auch nicht schlecht, nur sind bei mir die Geräte ja nicht angeschlossen (bis auf die silberne Anlage).
Hin und wieder tausche ich nur mal. Ich habe den 557ESD z.B. heute von der Hauptanlage abgeklemmt und mal den X33ES angeschlossen damit der auch mal wieder läuft. Gleiches galt vor ein paar Wochen für die TA-E77ESD. Hier habe ich nach ein paar Monaten nun mal wieder die TA-E80ES angeschlossen
Aber so eine TA-N77ES steht bei mir auch noch auf der Liste. Wobei die 77er auch erst einmal nur wieder ein Sammlungsobjekt wäre. Dann hätte ich beide Kombis komplett. Die nachfolgende 90er interessiert mich nicht so wirklich - Zumindest bisher.

Gruß, Marcel
sophist1cated
Inventar
#8052 erstellt: 24. Apr 2012, 18:48
Ich versuche meinen Gerätepark kleinzuhalten, manchmal gelingt mir das aber nicht .

Neben den besagten ES-Geräten habe ich noch ein C85ES und ein PS-X600 über stehen. Wird auch Zeit, dass ich die beiden wieder mal laufen lassen. Darüber hinaus habe ich noch ein paar Nakamichi und einige Magenta-ES-Geräte sowie drei silberne Sonys.

Die E90ES + N90ES habe ich bisher kaum gesehen. Es ist die letzte Vor- und Endstufenkombi von Sony, danach war Schicht. Ich bevorzuge die ältere N77ES wegen den schönen Zappelzeigern und dem 88er-Designfinish welcher hervorragend zu den restlichen Komponenten passt. Leider ist sie mit Preisen von oft bis zu 1000 EUR übertrieben teuer.

Mir ist auch aufgefallen, dass die älteren Geräte, also die von 88' ein etwas anderes Display-Blau haben als die nachfolgenden Modelle. Ist mir beim Kombinieren aufgefallen. Zudem sind die 88er Modelle die einzigen mit großen Display-Lettern.


[Beitrag von sophist1cated am 24. Apr 2012, 18:51 bearbeitet]
Zulu110
Inventar
#8053 erstellt: 24. Apr 2012, 18:55
Stimmt, dieses Display gefällt mir auch am besten. Einen drauf geben dann noch die Nachfolger aus der neuen Serie mit dem Dot-Matrix. Daher wollte ich auch lange Zeit einen CDP-X55ES haben. Bisher ist es leider nicht dazu gekommen und ich muss mich mit dem X33ES zufrieden geben
Die Preise für die 77er sind mir aber auch zu hoch. Mehr als 550€ bin ich ehrlich gesagt nicht bereit dafür auszugeben. Aber das die Preise für Zappelzeiger wieder steigen sieht man ja auch an den Onkyos. 900€ für eine M-5590 sind ja auch kein Problem und bei den letzten auch immer gezahlt worden.


[Beitrag von Zulu110 am 24. Apr 2012, 18:58 bearbeitet]
sophist1cated
Inventar
#8054 erstellt: 24. Apr 2012, 19:11
Ja, das Dot-Matrix Display gefällt mir auch gut. Aber das haben nur die CD-Player X55ES und X33ES bekommen.

Der X55ES bietet ein sehr schönes Erscheinungsbild:

IMG_0384

Für den DTC-1000ES habe ich mittlerweile die originalen Seitenteile.

Von Onkyo gibt es mittlerweile eine Neuauflage mit Zappelzeigern.

Aufgrund des Alters der N77ES und der daraus resultieren Anfälligkeit wäre mir der Spaß auch höchstens 500 EUR wert.
Zulu110
Inventar
#8055 erstellt: 24. Apr 2012, 19:20

sophist1cated schrieb:
Ja, das Dot-Matrix Display gefällt mir auch gut. Aber das haben nur die CD-Player X55ES und X33ES bekommen.


Falsch, auch der nicht-ES CDP-990 hat dieses. Er stammt ja aus der gleichen Reihe.
Ich habe meinen heute zum Verkauf abgelichtet. Daher auch hier mal ein Bild

Sony CDP-990_2


[Beitrag von Zulu110 am 24. Apr 2012, 19:21 bearbeitet]
iwii
Inventar
#8056 erstellt: 24. Apr 2012, 19:29

sophist1cated schrieb:
Aufgrund des Alters der N77ES und der daraus resultieren Anfälligkeit


Das halte ich für genauso übertrieben wie die angeblich massenweise gestorbenen Laser. Über defekte 77er gibt es nicht wirklich viel zu lesen. Unbestritten kann man für die bezahlten Preise durchaus bessere Technik erwerben - aber hey, ne 77er kauft man doch nicht wegen ihrer Daten.
sophist1cated
Inventar
#8057 erstellt: 24. Apr 2012, 22:15
@iwii:

Ein Beispiel dafür, wie man die Bedeutung einer Aussage durch Herauslösen eines Satzteils beeinflussen kann. Die Aussage bezieht sich auf den dafür in Online-Märkten gängigen Preis und stellt nicht die Qualität einer N77ES in Frage. Selbst das beste Gerät wird irgendwann kapitulieren, das liegt in der Natur der Sache. Und nach mehr als 24 Jahren Dienst kann man es auch nicht verübeln. Ich möchte aber dann nicht derjenige sein, der zum Schluß nochmal ein Königreich dafür hingeblättert hat um dann wenig später auf Altmetall sitzen zu bleiben.

Wenn man Glück hat, sind es nur ein paar kalte Lötstellen die man selbst fixen kann, wenn man Pech hat, was anderes. Und dann endet das ganze schnell in einen wirtschaftlichen Totalschaden da kompetente Service-Leute auch immer rarer werden und zudem nicht umsonst arbeiten. Von daher liegt meine persönliche Schmerzgrenze bei 500 EUR.

Zudem wird sich in einen Forum niemand outen mal ein schlechtes Geschäft gemacht zu haben. Dagegen kann man oft lesen, zu welchen Tiefstpreisen in den gängigen Online-Märkten ein Schnapp gemacht wurde. Und so kommt es einem als Leser manchmal vor, die Welt sei noch in Ordnung.

Ich möchte bitte auch nicht mit den "defekten-Laser-Panikmachern" in einen Topf geworfen werden, eher wird was anderes in dem Player den Geist aufgeben, als dass der Laser endgültig fertig ist.

@Zulu: Aber es ist halt nicht aus der ES-Serie! Überhaupt haben viele spätere Sony-Modelle Dot-Matrix-Display, wie z.B. die MD&DAT-Rekorder oder mein Digitalvorverstärker TA-E2000ESD...


[Beitrag von sophist1cated am 24. Apr 2012, 22:21 bearbeitet]
iwii
Inventar
#8058 erstellt: 24. Apr 2012, 22:31

sophist1cated schrieb:
Selbst das beste Gerät wird irgendwann kapitulieren, das liegt in der Natur der Sache.


Darüber muss man sicher nicht streiten.


Und dann endet das ganze schnell in einen wirtschaftlichen Totalschaden


Ich vergleiche antikes Hifi immer mit Oldtimern. Beides hat mit einer nüchternen Kosten-/Nutzenrechnung wenig zu tun. Es gibt nur Bekloppte und noch Beklopptere. Letzteres variiert halt von Gerät zu Gerät.
sophist1cated
Inventar
#8059 erstellt: 24. Apr 2012, 22:35


Ich vergleiche antikes Hifi immer mit Oldtimern. Beides hat mit einer nüchternen Kosten-/Nutzenrechnung wenig zu tun. Es gibt nur Bekloppte und noch Beklopptere. Letzteres variiert halt von Gerät zu Gerät. :D


Dem braucht man nichts mehr hinzufügen und es ist auch gut so, dass es genug "Bekloppte" gibt. Sonst hätten wir, wenn wir "normal" wären, wohl alle iPod-Dockingstations mit eingebauten Lautsprecher .
digitalo
Inventar
#8060 erstellt: 24. Apr 2012, 23:08

sophist1cated schrieb:
IMG_0384
Für den DTC-1000ES habe ich mittlerweile die originalen Seitenteile.


Hallo,
habe ein wenig gezögert, ob ich es schreiben soll oder nicht. Du freust Dich sicher über die Holzseiten.
Aber die originalen gehen üblicherweise über die ganze Gehäusetiefe. Beim DTC-1000 hatten die außerdem eine völlig eigene Tönung und Maserung wie sonst bei keinem mir bekannten Sony Gerät. Möglicherweise stammen Deine von einem Tuner?
Falls Zulu110 mal passende machen will, kann ich gerne originale als Muster zur Verfügung stellen. Ich würde dann gleich mit bestellen.
sophist1cated
Inventar
#8061 erstellt: 24. Apr 2012, 23:21
Hallo digitalo,

wenn ich schreibe, dass ich "mittlerweile" die originalen Holzseitenteile habe, bedeutet das nichts anderes, als dass mir mehr als bewußt ist, dass die auf den Bild angebrachten nicht die originalen für den DTC-1000ES sind. Alles klar? Sonst bräuchte ich ja nicht schreiben "mittlerweile". Holzfiguren wie Kreise oder Quadrate durch den richtigen Ausschnitt zu stecken ist mir schon als Kleinkind im Kindergarten gelungen, vielleicht wäre es mir dann auch zuzutrauen zu erkennen, dass die Tiefen hier nicht übereinstimmen.

Übrigens sind die vom DAR-1000ES welche zwar in der Höhe genau passen, aber nicht in der Tiefe.

Daher nochmals: Ich habe seit geraumer Zeit die originalen Holzseitenteile welche über die ganze Gehäusetiefe des DTC-1000ES gehen im Besitz.


[Beitrag von sophist1cated am 24. Apr 2012, 23:28 bearbeitet]
digitalo
Inventar
#8062 erstellt: 24. Apr 2012, 23:51
Sorry für meine Fehlinterpretation. Ich musste an jemanden denken, der ursprünglich gar keine Wangen hatte, und dann ein Bild "mit Wangen" zeigte. Ein nettes Fettnäpfchen.
Zulu110
Inventar
#8063 erstellt: 25. Apr 2012, 05:31

digitalo schrieb:
...kann ich gerne originale als Muster zur Verfügung stellen. Ich würde dann gleich mit bestellen.

Mich würde ja mal interessieren wie diese aussehen. Speziell wegen dem von dir angesprochenen anderen Muster. Hast du ein Bild davon?

Gruß, Marcel
hossomat
Stammgast
#8064 erstellt: 25. Apr 2012, 09:21
Ich habe den DTC-1000ES auch, wenn ich dazu komme, mache ich mal ein Bild und stelle es hier ein.

Gestern ist bei mir meine neueste Errungenschaft, ein DAS-702ES eingetroffen, den hatte ich in GB in der Bucht geschossen. War zwar per se recht günstig, durch hohe Portokosten dann aber alles andere als ein Schnäppchen.

Flugs gesten noch das englische Netzkabel gegen ein deutsches ausgetauscht und noch ein paar von den grünlichen Birnchen gewechselt - das Teil läuft und klingt sogar ziemlich gut (zunächst nur über KH getestet).

Die Verarbeitung ist phantastisch, beinahe schon wie die alte ESPRIT-Serie. Optisch passt er sehr gut zu meinem CDP-701ES - nur schade, dass dieser keinen Digitalausgang hat. Vielleicht ließe sich sowas ja irgendwie nachrüsten?!
0300_Infanterie
Inventar
#8065 erstellt: 25. Apr 2012, 09:56

sophist1cated schrieb:


Ich vergleiche antikes Hifi immer mit Oldtimern. Beides hat mit einer nüchternen Kosten-/Nutzenrechnung wenig zu tun. Es gibt nur Bekloppte und noch Beklopptere. Letzteres variiert halt von Gerät zu Gerät. :D


Dem braucht man nichts mehr hinzufügen und es ist auch gut so, dass es genug "Bekloppte" gibt. Sonst hätten wir, wenn wir "normal" wären, wohl alle iPod-Dockingstations mit eingebauten Lautsprecher .


... genau das ist der Punkt... solche Schätchen kauft man, pflegt man und erhält sie am Leben. Mit etwas Glück kommt es einen auf Dauer günstiger als Neuanschaffungen (höherer Anschaffungspreis und mittlerweile das Risiko nach kurzer Zeit unreparierbaren Schrott zu haben, siehe z.B. Denon DVD3800BD und viele weitere Beispiele).
Heimatlos
Stammgast
#8066 erstellt: 25. Apr 2012, 15:23
@hossomat

ist der CDP-701ES was besonderes? Der Player scheint selten zu sein.Wie viel muss man für dieses Prachtstück löhnen?
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 .. 120 . 130 . 140 . 150 . 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 . 170 . 180 . 190 . 200 .. 300 .. Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Sony Esprit
philipp376 am 25.01.2010  –  Letzte Antwort am 04.02.2010  –  17 Beiträge
Aiwa: Fan, Bilder , Anleitungen und etc. Thread
Aeon_Perfect am 09.01.2008  –  Letzte Antwort am 17.04.2011  –  26 Beiträge
Sony ES (Esprit) Anlage
quadral2000 am 25.03.2005  –  Letzte Antwort am 25.03.2005  –  3 Beiträge
Sony Esprit kaufen
JanHH am 12.08.2004  –  Letzte Antwort am 12.08.2004  –  8 Beiträge
Sony CD-Player Esprit
brain777 am 30.11.2004  –  Letzte Antwort am 20.05.2007  –  21 Beiträge
Sony Esprit - Info - Gesuch
quarryman4ever am 09.04.2007  –  Letzte Antwort am 03.05.2007  –  40 Beiträge
Historie Sony Esprit Serie
bmw_330ci am 11.12.2007  –  Letzte Antwort am 12.12.2007  –  4 Beiträge
Der ReVox - Fan - Club - Thread
PRW am 08.04.2009  –  Letzte Antwort am 18.12.2011  –  40 Beiträge
Großer Messy Bilder Thread
kempi am 22.04.2009  –  Letzte Antwort am 22.04.2009  –  4 Beiträge
(Sharp) OPTONICA Stammtisch und Bilder-Thread
Mo888 am 22.11.2010  –  Letzte Antwort am 29.09.2017  –  858 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.175 ( Heute: 49 )
  • Neuestes Mitgliedalexxxone
  • Gesamtzahl an Themen1.419.901
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.035.608