Gehe zu Seite: |vorherige| Erste ... 600 .. 700 .. 800 .. 900 .. 1000 . 1010 . 1020 . 1030 . 1033 1034 1035 1036 1037 1038 1039 1040 1041 Letzte |nächste|

Klassikerneuzugänge - alles was Ihr an Klassikern geschenkt, abgestaubt oder frisch erworben habt

+A -A
Autor
Beitrag
kaizersosse
Stammgast
#52102 erstellt: 04. Mai 2020, 15:24
Eigentlich kein echter Neuzugang, steht schon gut zwei Monate bei mir, hatte aber erst jetzt Zeit, ihn wieder herzurichten.
Schöner, riesiger, massiver Kenwood Model Eleven. Wie oft bei den alten Kennis, ist die Beschriftung hier graviert, andere namhafte
Hersteller machen da extra ein Fass für auf

IMG_7763

IMG_7765

IMG_7764

IMG_7772

IMG_7768
Django8
Inventar
#52103 erstellt: 04. Mai 2020, 16:00
Fett ! Nur das WC schaut für meinen Geschmack etwas zu "bilderrahmig" aus . Das konnte Kenwood auch besser


[Beitrag von Django8 am 04. Mai 2020, 16:02 bearbeitet]
kaizersosse
Stammgast
#52104 erstellt: 04. Mai 2020, 16:38
Ja, dass gefällt mir auch nich besonders, ist aber original. Ich denke ich werde den Kenni auch nicht behalten.
Mittlerweile habe ich einen Marantz 2285, einen Sansui seven und eight, da fällt der Kenwood schon ein bisschen ab,
obwohl er ein klasse Gerät ist.
Ach ja, ist mir mit 60cm auch ewas zu groß
Fischers_Fritze
Inventar
#52105 erstellt: 04. Mai 2020, 16:55

kaizersosse (Beitrag #52104) schrieb:
Ach ja, ist mir mit 60cm auch ewas zu groß :D


Monstermäßig! Sehr schön. Da sollte sich doch ein Abnehmer finden, wenn er nicht bleiben darf.
/OMEGA/
Inventar
#52106 erstellt: 04. Mai 2020, 16:55
@kaizersosse, sehr schön der Kenwood.
>Karsten<
Inventar
#52107 erstellt: 04. Mai 2020, 18:15
kaizersosse Fettes Teil
olimuc
Stammgast
#52108 erstellt: 04. Mai 2020, 19:24
Da habe ich mal eine Frage zwischendurch zum Thema Klassiker:

Ab wann wurden Cinch-Eingänge Standard zum Anschluss von Wiedergabegeräten? Ich kann mich noch erinnern, dass ich Ende der 80er zum anschließen des nachträglich gekauften CDP einen Adapter Cinch auf 5poligen DIN-Stecker an meine Schneider Team Soundso ( ) gebraucht habe.

PS: Kurz danach ging es für mich mit richtigem Hifi los
Compu-Doc
Inventar
#52109 erstellt: 04. Mai 2020, 19:27
Wieso? SCHNEIDER ist doch richtiges HIFI.
.........also, nah dran!
höanix
Inventar
#52110 erstellt: 04. Mai 2020, 19:41

olimuc (Beitrag #52108) schrieb:
Ab wann wurden Cinch-Eingänge Standard zum Anschluss von Wiedergabegeräten?

Die Deutschen mussten mit den DIN-Anschlüssen ihr eigenes Süppchen kochen, normalerweise war RCA der Standard.

PS:
Das mit Schneider sehe ich auch so!
Nach meinem Monokassettenrecorder war die Schneider Team 100 echtes HiFi.
Mein Klassiker von 1979

Schneider Team 100


[Beitrag von höanix am 04. Mai 2020, 19:50 bearbeitet]
Gomphus_sp.
Inventar
#52111 erstellt: 04. Mai 2020, 19:42

kaizersosse (Beitrag #52102) schrieb:
Schöner, riesiger, massiver Kenwood Model Eleven.


Affengeil das Teil. Ich bin baff. Ich glaube ich Fall gleich vom Hocker. Neid, Neid... will ham... So müssten die meisten Verstärker und Receiver heute aussehen, wie dieser edle Vintage Kenwood. Wie riesig ist der denn, und vor allem wie schwer ist der Kenwood?

Gruß
bigolli
Inventar
#52112 erstellt: 04. Mai 2020, 19:52
Sony Vorstufe TA 2000F, echtes Vintage ca.1971
20200504_195138


[Beitrag von bigolli am 04. Mai 2020, 19:54 bearbeitet]
Fischers_Fritze
Inventar
#52113 erstellt: 04. Mai 2020, 19:53

Compu-Doc (Beitrag #52109) schrieb:
Wieso? SCHNEIDER ist doch richtiges HIFI.
.........also, nah dran! :D


Billig war das Zeug damals jedenfalls nicht. Ich kann mich an imposante Schneider-HiFi-Türme im Bekanntenkreis meiner Eltern erinnern.
Zur klanglichen Qualität kann ich aber nichts sagen.
kaizersosse
Stammgast
#52114 erstellt: 04. Mai 2020, 19:59

Gomphus_sp. (Beitrag #52111) schrieb:
Wie riesig ist der denn, und vor allem wie schwer ist der Kenwood?

Gruß :prost


624 x 206 x 460mm knapp 21kg

Wobei 46cm Tiefe nicht stimmt,sind nur knapp 40cm

EDIT:Die Sony Vorstufe gefällt mir sehr gut, wahnsinn, wie viele Anschlüsse sie hat.3x AUX,2xPhono....


[Beitrag von kaizersosse am 04. Mai 2020, 20:01 bearbeitet]
Passat
Moderator
#52115 erstellt: 04. Mai 2020, 20:04

olimuc (Beitrag #52108) schrieb:
Ab wann wurden Cinch-Eingänge Standard zum Anschluss von Wiedergabegeräten? Ich kann mich noch erinnern, dass ich Ende der 80er zum anschließen des nachträglich gekauften CDP einen Adapter Cinch auf 5poligen DIN-Stecker an meine Schneider Team Soundso ( ) gebraucht habe.


Seit den Anfängen von HiFi.
Nur in Deutschland und einigen anderen Ländern hat man auf DIN gesetzt.
Spätestens Ende der 80er war DIN aber auch bei deutschen HiFi-Geräten Geschichte.
Viele deutsche Geräte ab Anfang der 80er hatten auch bei einigen Anschlüssen eine Doppelbestückung mit DIN und Cinch.
Bei meinem Grundig SXV 6000 ist das z.B. beim Phonoeingang so.

In den 70ern haben einige japanische Hersteller sogar speziell für Deutschland Geräte mit DIN-Anschlüssen angeboten.
Beispielsweise diverse Yamaha Receiver: Für Deutschland mit DIN, für USA etc. mit Cinch.

Bei Dual Plattenspielern konnte man in den 70ern bis in die frühen 80er wählen, ob das Gerät DIN- oder Cinchanschlüsse hat.

Grüße
Roman


[Beitrag von Passat am 04. Mai 2020, 20:07 bearbeitet]
olimuc
Stammgast
#52116 erstellt: 04. Mai 2020, 20:13
Danke euch, da habe ich wieder etwas gelernt

Meine Schneider Anlage - ich habe gerade nochmal gegoogelt, es war glaube ich eine frühe "Power Pack" - hatte damals 699 DM inkl. Rack gekostet. Viel Holz für das Jahr 1985 für ein Doppeltape, Plattenspieler und Tuner ohne Senderspeicher, Leistung 2x 30 Watt
höanix
Inventar
#52117 erstellt: 04. Mai 2020, 20:24
Schneider war halt noch echte deutsche Wertarbeit!
Der Receiver der oben gezeigten Anlage arbeitet heute noch in meiner Werkstatt etwa 50-60 Stunden die Woche.
Über 40 Jahre alt - null Reparaturen, noch nicht mal die Potis kratzen.


[Beitrag von höanix am 04. Mai 2020, 20:25 bearbeitet]
digi69
Stammgast
#52118 erstellt: 04. Mai 2020, 20:41
Schneider

Meine Erste, alles dran, , Einzeltape, Fernbedienung
puedder
Stammgast
#52119 erstellt: 04. Mai 2020, 21:14
Hier ist mein Neuzugang, lange habe ich ihn mir gewünscht, oft geguckt und jetzt endlich einen gekauft:
ein Yamaha YP-D6!
In meinen Augen einer der schönsten (bezahlbaren) Plattenspieler. Ein wenig Arbeit habe ich noch vor mir (Reinigung und Polieren, technisch muss ich mal schauen). Bisher habe ich ihn noch nicht angeschlossen. Allerdings kam beim erwartungsvollen Öffnen die erste Enttäuschung: ich habe den gewerblichen Anbieter extra noch vorher gefragt, ob er Erfahrung mit dem versenden von Plattenspielern hat... zwar war der Plattenspieler gut eingepackt und alles befestigt, aber der Plattenteller lag noch drauf und das Tonarmgewicht war noch dran. Dieses hing jetzt schräg runter! Also habe ich das Tonarmgewicht abgeschraubt, das letzte Ende des Tonarms hinter dem Gummi war runtergebogen. Ich habe es jetzt erstmal vorsichtig wieder halbwegs „hochgebogen“. Ich hoffe, dass nicht mehr kaputt gegangen ist. Sonst sieht der YP-D6 ganz gut aus.

E9338608-EA69-4153-B5B0-7368C90EE22B

E09D4CD0-1B1E-458A-BD46-97015C8DDF3C

Weiß jemand, was das für ein AT Tonabnehmer sein könnte?

E7AC75D4-D275-484E-B970-0FA20940DE45

813E1429-BF29-467C-887B-84E524A82C94

Die Nadel sieht recht runtergerockt aus. Welche Auflagekraft muss ich da wohl einstellen (zum Testen)?

A683FA65-85FF-4301-974A-B7D956F6095D

Wenn der jetzt noch gut läuft bin ich sehr, sehr glücklich! Sobald der Yamaha fertig ist zeige ich nochmal ein Bild neben meinem NAD 160a.


[Beitrag von puedder am 04. Mai 2020, 21:16 bearbeitet]
olimuc
Stammgast
#52121 erstellt: 04. Mai 2020, 22:31
@digi69 & höanix: Dann bin ich ja nicht der einzige hier, der seine ersten Hifi "Schritte" mit Schneider gemacht hat und kann mich hier weiter "blicken" lassen

So, jetzt aber weiter On topic-Bilder
*hannesjo*
Inventar
#52122 erstellt: 04. Mai 2020, 22:33
" S o n y ! "
Wirklich-echtes- Vintage , wie bigolli schon schrieb. Ein KLASSIKER per Excellence.


[Beitrag von *hannesjo* am 04. Mai 2020, 22:35 bearbeitet]
highfreek
Inventar
#52123 erstellt: 05. Mai 2020, 06:19
@ puedder Vermutlich AT 12, meiner steht auf 1,5 Gramm Auflagekraft.
bigolli
Inventar
#52124 erstellt: 05. Mai 2020, 07:23
[/quote]

Die Vorstufe möchte ich mal als Highlight würdigen, wunderschön. Mich würden Fotos von allen Seiten interessieren.[/quote]

Ich werde sie die nächsten Tage fotografieren, wenn ein fehlendes
Cinch Kabel geliefert wird.
Die dazu passende Endstufe kann ich euch auch noch kurz ablichten/vorstellen.
Django8
Inventar
#52125 erstellt: 05. Mai 2020, 08:48

Ach ja, ist mir mit 60cm auch ewas zu groß

Und auch sonst finde ich das Design dieses Teils insgesamt nicht ganz so stimmig und für die Bauzeit schaut es obendrein schon leicht altbacken aus . Da hatte die Konkurrenz m.E. Hübscheres im Sortiment


[Beitrag von Django8 am 05. Mai 2020, 08:50 bearbeitet]
puedder
Stammgast
#52126 erstellt: 05. Mai 2020, 11:51
@highfreek: Danke! Ich hatte vermutet, dass es das AT 13 sein könnte, aber das AT 12 könnte passen. Ich probiere es jetzt auch mal mit 1,5g und einer alten Testplatte. Da sollte ja nicht viel passieren. Danach schraube ich den TA mal ab. Dann werde ich es ja sehen.

Edit:
Nachtrag: gerade mal alles getestet. Es läuft, wie es soll. Der Plattenteller dreht schön ruhig und gleichmäßig, Tonarm fährt zurück, Tasten und Regelung funktionieren und es kommt Musik raus. AABER: der Tonarmlift geht nicht mehr hoch und bleibt unten. Zudem muss ich mir nochmal genauer ansehen, ob der Tonarm so in Ordnung ist, Scheint zwar nichts dran zu sein, aber irgendwie ist mir da zu wenig Spiel. Leider habe ich nicht viel Ahnung von Plattenspielern. Ist so ein Tonarmlift schwer zu reparieren? Ich denke ich werde mir Hilfe holen müssen...

Mit dem Tonabnehmer lag ich doch richtig. Ist ein AT13eAX. Vielleicht spendier ich dem mal eine neue Nadel, aber eigentlich möchte ich mir ein anderes System dran machen.


[Beitrag von puedder am 05. Mai 2020, 13:41 bearbeitet]
Seimalanders
Stammgast
#52127 erstellt: 05. Mai 2020, 22:24

puedder (Beitrag #52126) schrieb:
Mit dem Tonabnehmer lag ich doch richtig. Ist ein AT13eAX. Vielleicht spendier ich dem mal eine neue Nadel, aber eigentlich möchte ich mir ein anderes System dran machen.


Woran erkennt man AT's? Da steht doch nie was drauf, oder?
Muss man da alle möglichen Bilder im Internet vergleichen bzw. bei Händlern in den Shop schauen?
Geht es da rein nach Farbe / Farbkombi?
0300_Infanterie
Inventar
#52128 erstellt: 05. Mai 2020, 22:44
Das Logo auf der Stirnseite ... ist eigentlich untrüglich.
Passat
Moderator
#52129 erstellt: 05. Mai 2020, 22:53
Das ist klar.

Aber wie erkennt man, welches AT es ist?
Das teht ja i.d.R. bei ATs nicht drauf.

Grüße
Roman
puedder
Stammgast
#52130 erstellt: 05. Mai 2020, 23:32
In diesem Fall stand es oben drauf. Teilweise lässt es sich über Farben definieren. Es gibt nicht viele ATs die komplett silbern sind. So weit mir bekannt (was nichts heißt) sind das nur das AT13 und wie es scheint das AT12. Bei anderen Farben ist es schwieriger. Und noch viel schwieriger, wenn eine Ersatznadel in einer anderen Farbe genutzt wird...
rainer_ge
Stammgast
#52131 erstellt: 06. Mai 2020, 10:52
Meine neue KEF Reference 104/2 ...
cu
Rainer
IMG_4977
bigolli
Inventar
#52132 erstellt: 06. Mai 2020, 12:23
Sehr schön!
Bist du zufällig auch im old fidelity?
ossi123
Inventar
#52133 erstellt: 06. Mai 2020, 12:53

bigolli (Beitrag #52132) schrieb:
Sehr schön!


Das liegt eher im Auge des Betrachters.

Wenn die Frage kommt: "wie hat es geschmeckt", dann antworte ich manchmal: "Interessant"
rainer_ge
Stammgast
#52134 erstellt: 06. Mai 2020, 12:53
Ja!
cu
Rainer
ossi123
Inventar
#52135 erstellt: 06. Mai 2020, 12:54
Mein Kumpel würde eher sagen: Boahh, wat hässlich.
höanix
Inventar
#52136 erstellt: 06. Mai 2020, 13:17
Ich hab gar nicht gewusst das ich dein Kumpel bin.
Blueline56
Stammgast
#52137 erstellt: 06. Mai 2020, 14:42
Optisch wäre es auch nicht unbedingt mein Fall, aber wichtig ist wie Die Lautsprecher klingen und wenn die gut sind, ja dann wäre mir das Aussehen ziemlich egal
bigolli
Inventar
#52138 erstellt: 06. Mai 2020, 15:30
exakt
rainer_ge
Stammgast
#52139 erstellt: 06. Mai 2020, 17:41

Blueline56 (Beitrag #52137) schrieb:
Optisch wäre es auch nicht unbedingt mein Fall, aber wichtig ist wie Die Lautsprecher klingen und wenn die gut sind, ja dann wäre mir das Aussehen ziemlich egal :D


Cu
Rainer
Hüb'
Moderator
#52140 erstellt: 06. Mai 2020, 18:46
Cwr6nV-W8AAxvTO IMG_4977

Da gibt's ne Ähnlichkeit, oder?



Die etwas späteren KEF mit den Koax-M-/HT-Einheiten fand ich (noch) schöner. Die waren auch sehr edel verarbeitet (z.B. die 4.2).



[Beitrag von Hüb' am 06. Mai 2020, 18:58 bearbeitet]
0300_Infanterie
Inventar
#52141 erstellt: 06. Mai 2020, 19:07

Passat (Beitrag #52129) schrieb:
Das ist klar.

Aber wie erkennt man, welches AT es ist?
Das teht ja i.d.R. bei ATs nicht drauf.

Grüße
Roman


Naja, die Frage war es nicht. Leider hat AT die Typenbezeichnung auf dem Rücken angebracht - schick, da es nicht stört wenn montiert - doof, beim Kauf, da man es abschreiben muss.
Es bleibt tatsächlich nur die Netzsuche und die Zuordnung nach Farben
puedder
Stammgast
#52142 erstellt: 06. Mai 2020, 21:51
Ich hatte ja schon angedroht, dass noch Bilder meines neuen Yamaha YP-D6 kommen werden.

Ich habe den Yamaha soweit gereinigt und die Haube ein wenig poliert. Optisch ist er echt gut. Wegen des Tonarmlifts und einer kleinen Revision habe ich voraussichtlich in der 1. Juni Woche einen Termin bei einer Werkstatt. Lieber wäre es mir heute gewesen, aber nun gut... Der neue Tonabnehmer fehlt auch noch, da bin ich noch auf der Suche nach etwas Feinem.

Hier ein paar Bilder meines Schmuckstücks am seinem neuen Platz neben dem NAD:

21674FB8-D9FC-4A6D-9864-C39920E948D1

1346D75F-AFF7-4FF3-B1AC-D4718F8D2903

8E28F9EB-0739-4A94-9911-69FD21B5C104

7E683921-1B9D-422C-B85C-B8F0300AE456
rainer_ge
Stammgast
#52143 erstellt: 06. Mai 2020, 21:58
Lecker Dreher!
Cu
Rainer
>Karsten<
Inventar
#52144 erstellt: 06. Mai 2020, 22:01
Der Verstärker ist aber auch ganz schön
tomasetti
Inventar
#52145 erstellt: 06. Mai 2020, 22:11
Der YP-D6 ist ein echter Beau
Ich hatte den auch mal vor Jahren und mich schon manches Mal so ein bissel geärgert, ihn dann doch verkauft zu haben.
/OMEGA/
Inventar
#52146 erstellt: 07. Mai 2020, 03:57
Der Yamaha gefällt mir.
the_reaper
Stammgast
#52147 erstellt: 07. Mai 2020, 09:11
Der Yamaha gefällt mir auch ausgesprochen gut, auf den schiele ich auch schon ab und zu. Allerdings glaube ich, dass er mir auf Dauer nicht gefallen würde, zu viel silber/grau. Möchtest du auf deinen zum Vergleich mal eine schwarze Tellermatte legen und hier ein Foto davon zeigen?
Django8
Inventar
#52148 erstellt: 08. Mai 2020, 07:04
Sehr sehr schick, der YP-D6 . Und auch der NAD-Receiver daneben
christurbo
Stammgast
#52149 erstellt: 08. Mai 2020, 12:38
der sollte nach einer Kellerleerung in den Müll--kein High End,
aber konnte es nicht zulassen

20200506_192059

-nach Reinigung/Politur

20200507_194148
Compu-Doc
Inventar
#52150 erstellt: 08. Mai 2020, 12:44
olimuc
Stammgast
#52151 erstellt: 08. Mai 2020, 13:02

christurbo (Beitrag #52149) schrieb:
der sollte nach einer Kellerleerung in den Müll--kein High End,
aber konnte es nicht zulassen


... um Gottes Willen, das konntest Du zu recht nicht zulassen

Pegelanzeigen sehen immer cool aus, vor allem in Kombination mit dem silberfarbenen Gehäuse.

Sowas kann und darf doch nicht auf den Müll
Django8
Inventar
#52152 erstellt: 08. Mai 2020, 13:18
Und - funktioniert das Teil? Und links oben an Lautstärke-Regler eine Fotospiegelung oder ist das Teil irgendwie beleuchtet


[Beitrag von Django8 am 08. Mai 2020, 14:09 bearbeitet]
olimuc
Stammgast
#52153 erstellt: 08. Mai 2020, 13:29
... die Lautstärkenregelung ist beleuchtet, cool oder? Sieht schön aus

Das Gerät hat ja ordentlich Leistung, sieht schön aus, dann passt doch alles, Marke hin oder her
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste ... 600 .. 700 .. 800 .. 900 .. 1000 . 1010 . 1020 . 1030 . 1033 1034 1035 1036 1037 1038 1039 1040 1041 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Der ebay überteuerte Preis Thread
David.L am 07.06.2008  –  Letzte Antwort am 08.06.2008  –  9 Beiträge
Klassiker - frisch erworben oder bekommen!
am 08.01.2007  –  Letzte Antwort am 28.05.2007  –  1934 Beiträge
Welche Boxen habt ihr an euren Klassikern?
scarecrow_man am 28.01.2006  –  Letzte Antwort am 20.04.2010  –  92 Beiträge
Umzug mit Klassikern
charlymu am 18.04.2010  –  Letzte Antwort am 24.12.2013  –  15 Beiträge
Wertentwicklung von HIFI - Klassikern
am 16.09.2005  –  Letzte Antwort am 12.10.2016  –  137 Beiträge
Welche "Komponenten" hört ihr an euren Klassikern?
bodi_061 am 20.11.2006  –  Letzte Antwort am 23.07.2011  –  46 Beiträge
Wo werkelt Ihr an Euren Klassikern?
charlymu am 26.05.2010  –  Letzte Antwort am 31.12.2012  –  68 Beiträge
dicke LS-Kabel an Klassikern
bluelight am 01.02.2006  –  Letzte Antwort am 05.02.2006  –  28 Beiträge
" Schwebende Masse " an Klassikern
Bügelbrett am 28.02.2013  –  Letzte Antwort am 02.03.2013  –  9 Beiträge
Ton-Visualisierung an Klassikern ?
fly_hifi am 23.10.2006  –  Letzte Antwort am 24.10.2006  –  25 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder885.092 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedmatz72
  • Gesamtzahl an Themen1.475.410
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.053.958