Gehe zu Seite: |vorherige| Erste ... 200 .. 300 .. 400 .. 500 .. 600 . 610 . 620 . 630 . 632 633 634 635 636 637 638 639 640 641 . 650 . 660 . 670 . 680 .. 700 .. 800 .. 900 .. Letzte |nächste|

Klassikerneuzugänge - alles was Ihr an Klassikern geschenkt, abgestaubt oder frisch erworben habt

+A -A
Autor
Beitrag
Poetry2me
Inventar
#31960 erstellt: 16. Aug 2012, 09:02
Hallo Chris,

Du hast recht, über 500W Output bei gutem Klang und dabei ganz "cool" bleiben, das ist was besonderes.

Habe den Schaltplan des TFM-42 angeschaut und siehe da: Es ist eine Class-G Schaltung
Hitachi hatte diese "Green Technology" damals erstmals auf den Markt gebracht.

Ein wenig Marketing ist hier zwar sicher auch dabei, aber das kann man ausblenden ("Magnetic Field Power Amplifier" )

Sehr gut. Details muss ich mir noch reinziehen, aber da steckt viel Aufwand in der Schaltung. Gefällt mir

- Poetry2me
onkel_böckes
Inventar
#31961 erstellt: 16. Aug 2012, 10:01
Ne,die Schaltung ist von Carver selbst.
Nennt sich Schaltnetzteil und das hat er schon in den 70ern gebracht.
Yamaha musste Ihre Pyramidenendstufe die das Netzteilkopiert inne hatte wieder vom Markt nehmen.
Bob Carver ist Legendär im Endstufnbau in den 70ern gewesen ähnlich Bonjorno!

Grüße!
Poetry2me
Inventar
#31962 erstellt: 16. Aug 2012, 12:26
Hallo onkel_böckes,

Ich glaube das sind erst mal zwei Dinge, die man getrennt betrachten kann:

1. Verwendung eines Schaltnetzteiles in der Stromversorgung
Da hat die Yamaha B-6 sicher nicht als erste von Gebrauch gemacht, wäre interessant, das zu verfolgen. War Carver hier der erste?
Class G ist in der B-6 aber nicht drin, soweit ich mich an den Schaltplan erinnere.

2. Class G Schaltungsprinzip unter Verwendung mehrerer symmetrischer Railspannungen und mehrerer Paare Leistungstransistoren in kaskadierter Form (nicht parallel). Dadurch geringe Ruhestromverluste, weil höhere Spannungen nur bei Bedarf anhand des Signals zugeschaltet werden.
Diese Technik stammt von Hitachi und wurde 1979 unter der Bezeichnung "Dynaharmony" erstmals in der Endstufe HMA-8300 herausgebracht. Die hatte ich mal auf dem Tisch, siehe Reparaturthread im Klassiker-Bereich dieses Forums.
Carver hat diese Technik aber wie es scheint noch weiterentwickelt und verbessert.

Link dazu:
http://books.google....%20class%20G&f=false

- Poetry2me
HOK
Hat sich gelöscht
#31963 erstellt: 16. Aug 2012, 14:16
also die ersten reinen, serienproduzierten Schaltnetzteile (ohne harten Trafo) stammen meines Wissens von Sony (1977, TA-N88, TA-F6B). Class G war in der Tat von Hitachi.
Poetry2me
Inventar
#31964 erstellt: 16. Aug 2012, 15:16
Habe bei der Recherche Noch eine interessante Besprechung der Carver Endstufe M-400 Magnetic Field Amplifier gefunden, bei der auch eine Art Schaltnetzteil zum Einsatz kommt. Im Prinzip eine Art gesteuerter Dimmer auf der Primärseite des Trafos.

Paul Kemble about Carver M-400

Der Hinweis von onkel_böckes hatte also doch seine Berechtigung

EDIT: bezüglich Class G beim Yamaha B-6 muss ich mich nach der Recherche korrigieren. Dieses Schaltungsprinzip scheint dort ebenfalls Anwendung zu finden, wenn auch etwas anders umgesetzt und nicht so deutlich im Schaltplan erkennbar.

- poetry2me


[Beitrag von Poetry2me am 16. Aug 2012, 17:18 bearbeitet]
Hi-Fi-Klausi
Schaut ab und zu mal vorbei
#31965 erstellt: 16. Aug 2012, 19:24
Hallo an alle Vintage-Plattenspieler-Fans. Ich habe heute in einem kleinen Trödelladen diese Kiste geschossen.
PE-33-Studio.
Gefedertes Chassis, Stroboskop, pitchbar, spielt auch Schellacks, System: SHURE-M44-MB. Ich habe die Kiste erstmal vom Rauchergammel befreit, kurz mal angeschlossen. Der Dreher marschiert gut los, Klang ist für meinen Schnelltest auch ok. Wahrscheinlich müsste das System mal getauscht werden.(alte Nadel). Interessantes Antriebsystem: ein Zwitter aus Riemenantrieb und Reibradantrieb. Habe ich auch nur bei meinem BRAUN PS-500.
Meine Frage an die Oldtimer-Experten, wer kann mir netterweise ein paar technische Daten, Baujahr, damaliger Preis usw. nennen.P1090350
hifijc
Inventar
#31966 erstellt: 16. Aug 2012, 19:35
ooohh man will auch
Siamac
Inventar
#31967 erstellt: 16. Aug 2012, 19:40
Toll der PE-33
dettel
Stammgast
#31968 erstellt: 16. Aug 2012, 20:04

Hi-Fi-Klausi schrieb:

Meine Frage an die Oldtimer-Experten, wer kann mir netterweise ein paar technische Daten, Baujahr, damaliger Preis usw. nennen.


Hifi-Wiki lässt grüßen
Compu-Doc
Inventar
#31969 erstellt: 16. Aug 2012, 20:08

hifijc schrieb:
ooohh man will auch :Y


........und soll heißen???
hifijc
Inventar
#31970 erstellt: 16. Aug 2012, 20:15
Glückwunsch, und das ich auch so einen haben möchte
Compu-Doc
Inventar
#31971 erstellt: 16. Aug 2012, 22:21
Das ist ja auch ein klassischer Vinyltraktor.


[Beitrag von Compu-Doc am 16. Aug 2012, 22:22 bearbeitet]
dufs1961
Stammgast
#31972 erstellt: 17. Aug 2012, 11:46
Gerade vor 3 Stunden auf einem kleinen Trödelmarkt geschnappt Realistic SA 2000 Amp, wohl sehr selten. Nach 2 Stunden Reinigung sieht er jetzt so aus. Volle Funktion und nach ersten Einschätzungen sehr guter Vintage KlangRealistic SA 2000
dufs1961
Stammgast
#31973 erstellt: 17. Aug 2012, 11:48
Und noch ein Bild, ihr wollt gar nicht wissen wie der vorher ausgesehen hatRealistic SA 2000
fborn
Ist häufiger hier
#31974 erstellt: 17. Aug 2012, 13:14
Heute sind bei mir ein Paar Hitachi HS-220 eingetroffen. Kann mir jemand was zu denen sagen? Die Gehäuse sehen recht gut, aber der Klang ist am Hitachi SR-502 im Vergleich zu den Quadral Tribun MK V nicht so prickelnd. Klingt etwas dumpf. Ich weiß jedoch nicht wie man die Abdeckungen abbekommt. Sie sind scheinbar nicht gesteckt. Ich hatte eine kurz hinten aufgeschraubt, von hinten sahen die Sicken ganz in Ordnung aus.

Hitachi HS-220

Hitachi HS-220

Ansonsten ist in letzter Zeit der besagte SR-502, ein Yamaha P-550 und die Quadral Tribun MK V für jeweils kleines Geld hinzu gekommen. Und ein paar NOS DN 237 und DN 241 von Pfeiffer und eine NOS DN 237 für umme.

Hitachi SR-502 und Yamaha P-550

Hat jemand zufällig eine Idee wie man die Gehäuse Macken beim Yamaha etwas aufbessern kann? In der silbernen Zarge sind ein paar Kratzer. Würde ein Lackstift aus dem KFZ-Bereich taugen?
Django8
Inventar
#31975 erstellt: 17. Aug 2012, 13:18
Die Abdeckungen sind vermutlich mit Klettverbingungen "draugeklebt" - das war in den 1970ern so üblich.
fborn
Ist häufiger hier
#31976 erstellt: 17. Aug 2012, 13:28
Die müssten aber dann recht leicht abgehen oder? Mit der Hand geht da gar nichts und selbst mit einem stumpfen Buttermesser konnte ich die Abdeckungen nicht heraushebeln. Wobei ich da auch vorsichtig vorgangen bin. Ich vermute fast, dass es geschraubt ist. Wenn man den LS an der Rückseite aufschraubt dann sieht man eine Schraube auf der Rückseite des Hitachi Emblems.
Archivo
Inventar
#31977 erstellt: 17. Aug 2012, 13:33

dufs1961 schrieb:
Und noch ein Bild, ihr wollt gar nicht wissen wie der vorher ausgesehen hat


Schöner Verstärker - ich mag Geräte von eher weniger bekannten Herstellern, die meist auch ein eigenständiges Design aufweisen.

Well done!

LG, Ivo
Django8
Inventar
#31978 erstellt: 17. Aug 2012, 13:54

Die müssten aber dann recht leicht abgehen oder?

Halten tun sie schon, aber mit dem Buttermesser sollte sich zumindest was bewegen lassen...
ichundich
Inventar
#31979 erstellt: 17. Aug 2012, 15:27
Da muss nicht zwingend Klettstreifen hinter sein die Frontabdeckungen könnten auch von innen mit metrischen Schrauben und Muttern befestigt sein
papa_deluxe
Stammgast
#31980 erstellt: 17. Aug 2012, 19:38
Moin,

seit gestern habe ich diese Kombi im Einsatz und habe damit sehr viel Freude:

P1010866 17.28.22

P1010863 17.28.22

Grüße
der papa
Ralf_Hoffmann
Inventar
#31981 erstellt: 17. Aug 2012, 19:45

dufs1961 schrieb:
Gerade vor 3 Stunden auf einem kleinen Trödelmarkt geschnappt Realistic SA 2000 Amp, wohl sehr selten. Nach 2 Stunden Reinigung sieht er jetzt so aus. Volle Funktion und nach ersten Einschätzungen sehr guter Vintage KlangRealistic SA 2000


Ahoi

Hier gibbet was zum stöbern: http://www.radioshackcatalogs.com/catalog_directory.html
Guckst du im 78er Katalog Seite 37

Gruß
Ralf
fborn
Ist häufiger hier
#31982 erstellt: 17. Aug 2012, 20:04
Sehr schöne Hitachi Kombi!
dufs1961
Stammgast
#31983 erstellt: 17. Aug 2012, 20:48
@Ralf Danke für die Radio Shack Kataloge
Fhtagn!
Inventar
#31984 erstellt: 17. Aug 2012, 21:11
Obwohl Realistic "nur" eine Elektromarkt-Eigenmarke war, haben die richtig attraktive Geräte gebaut, darunter auch einige sehr schöne Plattenspieler.


[Beitrag von Fhtagn! am 17. Aug 2012, 21:11 bearbeitet]
Compu-Doc
Inventar
#31985 erstellt: 17. Aug 2012, 21:44
Ich habe noch einen Realistic STR-2000 (Receiver) von Tandy/Radio Shack. Das sind sehr feine Vintage-Brummer.

no*dice
Hat sich gelöscht
#31986 erstellt: 17. Aug 2012, 22:04
Kann ich nur zustimmen. Die Kataloge durchzublättern macht spass, z.T. ganz eigenständiges Design.

wilycoyote
Ist häufiger hier
#31987 erstellt: 17. Aug 2012, 23:36
Auf der Suche nach einer kleinen Anlage für die Werkstatt bin ich beim Ahmed durch die Haushaltsauflösungsfachabteilung gestolpert und habe tatsächlich hinter einem Gelsenkirchener Barocksofa zwei Hifi-Schätze entdeckt. Graetz P1-80 Lautsprecher verm. aus der Profi-Serie.

Komplett in Kunstleder gewandet und kaum Gebrauchsspuren, wenn man vom fehlenden Typschild absieht. Die beiden laufen jetzt am Sansui und klingen interessant neutral mit ausreichend Bass.

Weiss jemand, wie die mit Braun, Dual oder Taunussound vergleichbar sind?
Graetz Typ
Graetz Skai
Graetz P1-80

Munter bleiben,
wilycoyote
chillbill83
Stammgast
#31988 erstellt: 18. Aug 2012, 03:02

wilycoyote schrieb:


Weiss jemand, wie die mit Braun, Dual oder Taunussound vergleichbar sind?




Das liegt einzig und allein in deiner Macht ;).
Kauf dir günstig einer der genannten ls und vergleiche.
Gehen ja alle ohne wirklichen Verlust weiter an den Mann .



[Beitrag von chillbill83 am 18. Aug 2012, 03:03 bearbeitet]
Siamac
Inventar
#31989 erstellt: 18. Aug 2012, 09:01

papa_deluxe schrieb:
Moin,
seit gestern habe ich diese Kombi im Einsatz und habe damit sehr viel Freude:
Grüße
der papa


Ganz tolle Kombi.
Hi-Fi-Klausi
Schaut ab und zu mal vorbei
#31990 erstellt: 18. Aug 2012, 09:45
Heute ganz früh auf dem Trödel erwischt. Ein neuer Alter in meiner Oldtimer-garage.
Kenwood Receiver KR-6200, schwerer Klotz im Woodcase, macht nen ganz guten Eindruck, was den Sound angeht. Muss natürlich auch gereinigt werden.
P1100351
rosenbaum
Stammgast
#31991 erstellt: 18. Aug 2012, 17:54

papa_deluxe schrieb:
Moin,

seit gestern habe ich diese Kombi im Einsatz und habe damit sehr viel Freude:

P1010866 17.28.22

P1010863 17.28.22

Grüße
der papa


Hi Papa,

feines Rack, selbst gebaut ?

Gruss Jürgen
Rummsundfiep
Inventar
#31992 erstellt: 18. Aug 2012, 18:07

wilycoyote schrieb:

Weiss jemand, wie die mit Braun, Dual oder Taunussound vergleichbar sind?


Zum Sound kann ich nix sagen, wohl aber, dass Graetz meines Wissens Philips - Chassis verwendet hat...
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#31993 erstellt: 18. Aug 2012, 18:21
Na mit der Annahme das Philips lange Zeit der größte Membran Hersteller war, kann das durchaus sein

Gruß Tom
Poetry2me
Inventar
#31994 erstellt: 18. Aug 2012, 18:32
Das Rack ist schön, stimmt....

auch die Hitachi Kombi ist wirklich was Feines. Habe die fast baugleichen
HCA-8500 MkII Vorverstärker und
HMA-8500 MkII Endstufe

- Poetry2me
wallie
Hat sich gelöscht
#31995 erstellt: 18. Aug 2012, 18:33
meine klein und hummel sl 800

IMG_6288

echt saubere teile

war zu verschenken bei...... von einem tontechniker der noch einiges auser dem gehäuse verbessert hat und keiner meldete sich über tage hinweg und jetzt sind se weg und meine
termman
Inventar
#31996 erstellt: 18. Aug 2012, 20:13
SONY DTC 1000ES

Wer den modifiziert hat, ist nicht zu sehen, man hat sich nicht drauf "verewigt".

Ist aber total scheissegal, denn es sind tatsächlich die hier verbaut (also wirklich "nur" Filter, kein AD):

DSC07358

Hier bisschen Text (mit einer fast unglaublichen Angabe zum "Einführungspreis" und zur Wirkung)

Hier das gesamte Zusatzboard:

DSC07357

Der Gesamtzustand war ja bereits auf den Auktionsfotos als "near mint" zu erahnen - hat sich auch so bestätigt.

dtc1000es1

Hier & Da ein kleines Kratzerchen ist in rund 20 Jahren natürlich nicht zu vermeiden, aber zusammen mit einer noch aufm Postweg aus England anreisenden Prodat 1 Schrottlaube gibt das nen (fast neuwertigen) "Super" Prodat 1A.
papa_deluxe
Stammgast
#31997 erstellt: 19. Aug 2012, 10:47
@Jürgen

Ich habe das Rack selber konzipiert, aber bauen kann ich so was nicht. Ich scheitere (fast) schon an einem Ü-Ei Zusammenbauteil...

Den Bau hat ein Schreiner übernommen......

Zur Hitachi-Kombi ist zu sagen, das die Teile trotz des Alters (30 Jahre +X) wie neu aussehen. Da gibt es noch nicht einmal ein Krätzerchen...nur das Netzkabel ist irgendwie irgendwann mal durchtrennt worden und ist nun per Lüsterklemme und Isolierband geflickt....

Alle Schalter und Potis arbeiten vollkommen geräuschlos und die Beleuchtung der VU-Meter ist tadellos.

Das war definitiv sehr gut investiertes Geld

Aber grundsätzlich spielt die Kombi an meinen Klipsch grandios auf. Das ist (für mich) ganz grosses Kino.

Meine Aaron-Kombi bleibt wohl im Keller...(und wandert gelegentlich in die bekannten Gebrauchtgeräte-Umschlagsplätze...).

der papa
rosenbaum
Stammgast
#31998 erstellt: 19. Aug 2012, 11:19
mit dem Überraschungsei das kenn ich ,
aber dein Rack ist Klasse, aus was sind die Rohre

Gruss Jürgen
papa_deluxe
Stammgast
#31999 erstellt: 19. Aug 2012, 11:21
Das sind so Tischfuss-Rohre (nennt man das so ?) Gibt es auch im Baumarkt. Meine sind so spezielle Teile, die nicht per Flansch untergeschraubt werden sondern verdeckt...

der papa
Fhtagn!
Inventar
#32000 erstellt: 19. Aug 2012, 13:33

wallie schrieb:
meine klein und hummel sl 800
echt saubere teile

war zu verschenken bei...... von einem tontechniker der noch einiges auser dem gehäuse verbessert hat und keiner meldete sich über tage hinweg und jetzt sind se weg und meine :Y


Das wäre aber bei mir in der Nähe nicht passiert.
wallie
Hat sich gelöscht
#32001 erstellt: 19. Aug 2012, 13:51
bin auch sehr glücklich darüber das sich damals keiner meldete außer mir was ich so gar nicht verstanden habe den für mich persönlich hören sie sich echt gut an aber das ist ja reine geschmackssache jedenfalls habe ich für mich !! meine ls gefunden jetzt hätte ich nur noch gerne einen röhrenverstärker dazu oder meinen alten nad 7080 der leider defekt ist und ich kein techniker bin .

wallie ( jürgen )
Fhtagn!
Inventar
#32002 erstellt: 19. Aug 2012, 14:15
Ein K+H ES-20 würde auch gut passen. Ein audiophiler Preistip!
wallie
Hat sich gelöscht
#32003 erstellt: 19. Aug 2012, 14:33
danke für den tip
ich habe noch etliche verstärker und lautsprecher, darunter auch einen eigenbau verstärker und einen klemt e201 röhre die ich alle mal gefunden oder geschekt bekommen habe ,. nur sind alle beschädigt oder obtisch nicht mehr so schön aber ich samle halt gerne

gruß jürgen
oposum_1
Schaut ab und zu mal vorbei
#32004 erstellt: 19. Aug 2012, 17:41
Lenco L78 Halbautomat

IMG_9380

Laut Personenwage 11kg. 4kg Plattenteller
einstellbar auf 78,45,33,16U/min
Reibradantrieb
MMB68
Stammgast
#32005 erstellt: 19. Aug 2012, 17:58
Toller Dreher! Glückwunsch!

M.
elchupacabre
Inventar
#32006 erstellt: 19. Aug 2012, 18:00
Dem kann ich nur zustimmen, bin zwar nicht so der Weiss Fan, sieht aber klasse aus.

Gratulation
MMB68
Stammgast
#32007 erstellt: 19. Aug 2012, 18:05
Doch, gerade in Weiß ... toll! Und die abgerundeten Ecken der Zarge ... einfach ein tolles Design, finde ich! Bitte noch mehr Fotos ...

M.
wallie
Hat sich gelöscht
#32008 erstellt: 19. Aug 2012, 18:13
sehr schön !!! das hat einfach stiel und qualität ohne jeglichen schnickschnack
oposum_1
Schaut ab und zu mal vorbei
#32009 erstellt: 19. Aug 2012, 18:15
@MMB68
danke!
@elchupacabre
ist das erste Teil in weiß. Hab früher schon überlegt ob ich mir ein Paar Canton Regal LS in weiß brauche.

derzeit fehlen die Gewichte. Hab gelesen das es 1g und 4g gibt.
Die haube hat ein matte Stelle und die Halbautomatic tuts noch nicht.
Dank dem Forum gibts zu den drei Probs schon infos :-)
ooooops1
Inventar
#32010 erstellt: 19. Aug 2012, 19:18
Moin,

auch ohne jeglichen Schnick-Schnack (aber kein Neuzugang - bitte zu entschuldigen - nur weil es grade so gut zu Lenco paßt...)

L75 Ganz


L75 Seite

Ooooops1


[Beitrag von ooooops1 am 19. Aug 2012, 19:19 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste ... 200 .. 300 .. 400 .. 500 .. 600 . 610 . 620 . 630 . 632 633 634 635 636 637 638 639 640 641 . 650 . 660 . 670 . 680 .. 700 .. 800 .. 900 .. Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Der ebay überteuerte Preis Thread
David.L am 07.06.2008  –  Letzte Antwort am 08.06.2008  –  9 Beiträge
Klassiker - frisch erworben oder bekommen!
am 08.01.2007  –  Letzte Antwort am 28.05.2007  –  1934 Beiträge
Welche Boxen habt ihr an euren Klassikern?
scarecrow_man am 28.01.2006  –  Letzte Antwort am 20.04.2010  –  92 Beiträge
Umzug mit Klassikern
charlymu am 18.04.2010  –  Letzte Antwort am 24.12.2013  –  15 Beiträge
Wertentwicklung von HIFI - Klassikern
am 16.09.2005  –  Letzte Antwort am 12.10.2016  –  137 Beiträge
Welche "Komponenten" hört ihr an euren Klassikern?
bodi_061 am 20.11.2006  –  Letzte Antwort am 23.07.2011  –  46 Beiträge
Wo werkelt Ihr an Euren Klassikern?
charlymu am 26.05.2010  –  Letzte Antwort am 31.12.2012  –  68 Beiträge
dicke LS-Kabel an Klassikern
bluelight am 01.02.2006  –  Letzte Antwort am 05.02.2006  –  28 Beiträge
" Schwebende Masse " an Klassikern
Bügelbrett am 28.02.2013  –  Letzte Antwort am 02.03.2013  –  9 Beiträge
Ton-Visualisierung an Klassikern ?
fly_hifi am 23.10.2006  –  Letzte Antwort am 24.10.2006  –  25 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.278 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedAndreysam
  • Gesamtzahl an Themen1.409.287
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.841.820