Gehe zu Seite: |vorherige| Erste ... 600 .. 700 .. 800 .. 900 .. 930 . 940 . 950 . 960 . 970 971 972 973 974 975 Letzte |nächste|

Klassikerneuzugänge - alles was Ihr an Klassikern geschenkt, abgestaubt oder frisch erworben habt

+A -A
Autor
Beitrag
Compu-Doc
Inventar
#48914 erstellt: 23. Okt 2018, 08:42
Na was werden se sagen:"Danke, Onkel svenbo!
>Karsten<
Inventar
#48915 erstellt: 23. Okt 2018, 09:17

svenbo (Beitrag #48913) schrieb:
mit abgeschnittenen Netzkabeln


Warum die von vielen abgeschnitten werden, die ihren Krempel entsorgen, bleibt mir ein Rätsel
Um dafür halbwegs Geld zu bekommen, muss man wegen den Kupfer, bestimmt ein ganzen "Sack" abgeben.
tinnitusede
Inventar
#48916 erstellt: 23. Okt 2018, 09:25
na, um einen gewünschten Test des in der Regel defekten Gerätes abzublocken.

Hans
höanix
Inventar
#48917 erstellt: 23. Okt 2018, 09:32
Moin

Wenn die ehemaligen Besitzer das Gerät nicht mehr nutzen soll auch kein anderer Spaß damit haben, einige machen das auch bei intakten Geräten.
Ich habe auf dem Wertstoffhof auch schon Leute gesehen die ihre Geräte mit so viel Kraft wie möglich in die Container geworfen haben.

Gruß Jörg
>Karsten<
Inventar
#48918 erstellt: 23. Okt 2018, 09:36

tinnitusede (Beitrag #48916) schrieb:
na, um einen gewünschten Test des in der Regel defekten Gerätes abzublocken.


stimmt die meisten Sammler haben immer ein Notstromaggregat im Auto
höanix
Inventar
#48919 erstellt: 23. Okt 2018, 09:41
Ein guter Sammler hat doch in seinem LKW einen Spannungswandler fest eingebaut!

kaizersosse
Stammgast
#48920 erstellt: 23. Okt 2018, 10:31
Passt vielleicht nicht ganz zum Thema, aber gerade jetzt zur Diskussion. Eine ganz aktuelle Dokumentaion über Europas größte Elektromüllhalde.
Wenn man die Bilder sieht, könnte man fast ein gutes Gewissen haben, wenn man mal ein schönes Gerät vor der Wertstofftonne rettet.
Ganz schön traurig...

Falls komplett am Thema vorbei, bitte löschen.

Welcome to Sodom:
https://www.youtube.com/watch?v=UIlnmygnYvQ
HiFi_Sepp
Inventar
#48921 erstellt: 23. Okt 2018, 10:33
Ach ich finde, daß man das hier ruhig mal schreiben darf
bernnbaer
Stammgast
#48922 erstellt: 23. Okt 2018, 10:57
Ich sehe das ganze zwiespältig.
Was in dem Video zu sehen ist, ist eine Riesensauerei, die nicht existieren dürfte.
Andererseits brauchen wir eine funktionierende, geregelte und saubere Recyclingwirtschaft, um bereits geförderte und verarbeitete Rohstoffe wiederzuverwenden, um den weiteren Raubbau an der Natur zumindest einzudämmen.
Für die meisten Menschen ist das alte Stereogeraffel nun mal Elektroschrott, der nur Platz in der Wohnung belegt. Nicht jeder empfindet Freude beim Anblick eines 30 Kilo schweren Verstärker aus den 70ern plus Tuner plus CD-Player plus „weiß der Geier was noch“ auf einem Rack.
Vielleicht hat man das alles früher gebraucht, um in guter Qualität Musik hören zu können.
Mit dem technischen Fortschritt ist dieses Argument obsolet geworden.
Natürlich wollen die auch (gut) Musik hören, aber dann lieber mit neuen kleinen Geräten, die natürlich auch erst mal hergestellt werden müssen. Irgendwo muss das Material dafür ja auch herkommen.
Was wäre, wenn plötzlich alle zu Sammlern alten, ich nenne es mal provokativ „Elektroschrotts“ mutieren würden und diesen nur noch im Keller hörten würde, anstatt ihn der Wiederverwertung zuzuführen?
Warum sollte man also ein gutes Gewissen haben, wenn man ein altes Gerät aus dem Müll fischt, welches dann vermutlich ungenutzt und sinnlos als Sammelobjekt vor sich hingammelt?
CHICKENMILK
Inventar
#48923 erstellt: 23. Okt 2018, 12:42

Warum sollte man also ein gutes Gewissen haben, wenn man ein altes Gerät aus dem Müll fischt, welches dann vermutlich ungenutzt und sinnlos als Sammelobjekt vor sich hingammelt?


Ich gehöre auch dazu.
Wenn ich ein "wertiges" Gerät vor der Verschrottung rette, habe ich riesen Spaß dabei.
Habe selbst einen Optonica SM-3000 gerettet und bin auch irgendwie stolz darauf, etwas aus diesem "ehemaligen Sondermüll" gemacht zu haben:

jetzt:
IMG_20160920_201844

zuvor:
IMG_5496

Ist ein Extremfall, ok.
Aber es gibt auch funktionierende Geräte, welche einfach entsorgt werden.
Und da ist das eine oder andere Schätzchen dabei, welches doch sehr selten geworden ist und durchaus unter "Wertarbeit" zu klassifizieren ist.
Nämlich Wertarbeit, welche heutzutage NICHT mehr gebracht wird.
( eine weitere Anlage die ich gerettet habe und welche heute im Wohnzimmer im neuwertigen Zustand ihren Dienst verrichtet: B&O Beomaster 6000: LINK )


Heutige Geräte haben auf Grund ihrer Machart definitiv eine kürzere Lebensdauer.

Und genau hier beißt sich die Katze selbst in den Schwanz.
Für den heute produzierten Schrott benötigt man nämlich auch Energie und für dessen Verwertung ebenso.

Einzig und alleine die Wirtschaft soll sich drehen, mehr ist unserer Politik nicht wichtig.

Geräte wie der oben gezeigte Optonica (mit seinem stolzen Alter von 43 Jahren) sind der Wirtschaft ein Dorn im Auge.
Zu langlebig, kann einfach repariert werden, ein Totalschaden nahezu unmöglich.

Man soll ja auch nicht alle alten Geräte retten, sehr wohl aber jene, welche es in dieser Qualität nie wieder geben wird.


Mit dem technischen Fortschritt ist dieses Argument obsolet geworden.

Wenn es danach ginge, dürfte es (in der Sparte AUTO) keine Oldtimer mehr geben. Es gibt sie aber noch. Nämlich weil Leute Freude/Spaß damit haben.


[Beitrag von CHICKENMILK am 23. Okt 2018, 12:50 bearbeitet]
>Karsten<
Inventar
#48924 erstellt: 23. Okt 2018, 12:55
büsser
Stammgast
#48925 erstellt: 23. Okt 2018, 13:12
Recht so!
/OMEGA/
Inventar
#48926 erstellt: 23. Okt 2018, 13:18
Erstaunlich wie schön der Optonica wieder geworden ist.
kaizersosse
Stammgast
#48927 erstellt: 23. Okt 2018, 14:32
@chickenmilk
Genau so sehe ich das auch. Klasse Optonica übrigens, gefällt mir
stummerwinter
Inventar
#48928 erstellt: 23. Okt 2018, 14:42


Vll dazu: lest mal Quality Land von Marc-Uwe Kling...ja, ist ein Roman, aber trotzdem...

[quote]Es spielt in naher Zukunft. In der Zukunft läuft alles rund: Arbeit, Freizeit und Beziehungen sind von Algorithmen optimiert. QualityPartner weiß, wer am besten zu einem passt. Das selbstfahrende Auto weiß, wo man hinwill. Und wer bei TheShop angemeldet ist, bekommt alle Produkte, die er haben will, zugeschickt, ganz ohne sie bestellen zu müssen, denn das System weiß, was man will. Superpraktisch! Kein Mensch ist mehr gezwungen, schwierige Entscheidungen zu treffen — denn in QualityLand lautet die Antwort auf alle Fragen: OK. Trotzdem beschleicht den Maschinenverschrotter Peter Arbeitsloser immer mehr das Gefühl, dass mit seinem Leben etwas nicht stimmt. Wenn das System wirklich so perfekt ist, warum trifft er dann auf Drohnen, die an Flugangst leiden, oder auf Kampfroboter mit posttraumatischer Belastungsstörung? Warum werden die Maschinen immer menschlicher, aber die Menschen immer maschineller?[/quote]

[url=https://qualityland.de/]QUELLE[/url]

Tante Edit: in Quality Land ist es verboten, Geräte zu reparieren, Reparaturen schaden der Wirtschaft


[Beitrag von stummerwinter am 23. Okt 2018, 15:05 bearbeitet]
HiFi_Sepp
Inventar
#48929 erstellt: 23. Okt 2018, 15:27

/OMEGA/ (Beitrag #48926) schrieb:
Erstaunlich wie schön der Optonica wieder geworden ist. :)


Das grenzt an Zauberei
stummerwinter
Inventar
#48930 erstellt: 23. Okt 2018, 15:56
Könntest Du mal ein paar Fotos der Holzwangen zeigen? Sind die vorne gefast?

Ich teste gerade , ob sowas an meinem SA-8800 aussieht, und Inspiration ist immer gut...
GOR-GOR
Ist häufiger hier
#48931 erstellt: 23. Okt 2018, 16:41
Hochwertige Anlage von ca. 1980 ... heute bekommen:
- Receiver: Sansui G 7000
- Phono: Technics SL-1600 MK II
- LS Paar 1: Kenwood KL 888 S (5-Wege / 6 Lautsprecher / Bassreflex / Hornhochtöner)
- LS Paar 2: Sansui SP-X 9700 (4-Wege / 7 Lautsprecher / Bassreflex / Hornhochtöner)

Die LS werde ich zunächst auf "Herz und Nieren" prüfen und gehen dann vermutlich in den Verkauf. Falls jemand Interesse hat, kann er mich gerne kontaktieren (unverbindlich), Versand eher schwierig, da jeder LS einzeln über 20 Kg wiegt.


[Beitrag von GOR-GOR am 23. Okt 2018, 17:55 bearbeitet]
.JC.
Inventar
#48932 erstellt: 23. Okt 2018, 17:03
Hi,


CHICKENMILK (Beitrag #48923) schrieb:
zuvor:
...
Man soll ja auch nicht alle alten Geräte retten, sehr wohl aber jene, welche es in dieser Qualität nie wieder geben wird.


krasse Kiste, aber topp revidiert
...
das trifft auf Nadeln von Tonabnehmern in besonderem Maß zu.
Ich habe Nadeln mit Beryllium Nadelträger, das wurde nachher (um 1981) verboten, weil Be giftig ist,
als ob jemand an der Nadel lecken würde.

Früher hat Audio Technica (eig. Namiki) noch Borcantilever angeboten, heute: gibt´s nur noch Alu.
(und selbst das nicht mehr konifiziert)

Daher sammle ich NOS Tonabnehmer von AT.


[Beitrag von .JC. am 23. Okt 2018, 17:04 bearbeitet]
Passat
Moderator
#48933 erstellt: 23. Okt 2018, 18:55
Naja, Nadelträger aus Bor gibt es auch heute noch.
Beryllium ist übrigens nur als Dampf oder Pulver giftig, nicht als massives Metall.
Wäre es als Metall giftig, würde es auch keine Berylliumhochtöner (z.B. bei Focal) mehr geben.

Bei Audio Technica haben z.B. alle Tonabnehmer ab dem AT-OC9ML/II (UVP 489,- €) einen Nadelträger aus Bor.
Auch z.B. das Ortofon A95 hat einen Nadelträger aus Bor.
Ebenfalls alle Tonabnehmer von Koetsu.
etc.

So selten sind Tonabnehmer mit Bor-Nadelträger also gar nicht.

Grüße
Roman
Bastelwut
Inventar
#48934 erstellt: 24. Okt 2018, 07:48
So...zweite Endstufe ist da und die watthungrigen Lab2 können jetzt adäquat befeuert werden.


IMG-20181020-WA0005
Sit085
Stammgast
#48935 erstellt: 24. Okt 2018, 08:04

Bastelwut (Beitrag #48934) schrieb:
So...zweite Endstufe ist da und die watthungrigen Lab2 können jetzt adäquat befeuert werden.


IMG-20181020-WA0005



Schöne Geräte!!!
stummerwinter
Inventar
#48936 erstellt: 24. Okt 2018, 08:04
Bastelwut: Mal ne Frage zu den Geräten, von unten nach oben =>

Endstufe
Endstufe
? zweiter Vorverstärker mit VUs ? oder was ist das?
Equalizer
Vorverstärker
WBC
Inventar
#48937 erstellt: 24. Okt 2018, 08:09
Warum sitzt die obere Kalotte schief ? Sind die Löcher dulle und wurde deshalb neu gebohrt ? Das würde mich so stören...
Kannst Du nicht mit grösseren Schrauben die alten Löcher nutzen...?
CHICKENMILK
Inventar
#48938 erstellt: 24. Okt 2018, 08:20

stummerwinter (Beitrag #48930) schrieb:
Könntest Du mal ein paar Fotos der Holzwangen zeigen? Sind die vorne gefast?

Ich teste gerade , ob sowas an meinem SA-8800 aussieht, und Inspiration ist immer gut... :prost


Sehr gerne.
Ja die sind gefräst.

Habe dafür Massivholz genommen, dieses dann in Mahagoni mehrfach gebeizt und mit mattem Klarlack 3x lackiert.
dazwischen mit feinem Scotchbrite-Schleifvlies die Oberfläche nochmals geglättet.

Die originalen-Seitenteile waren total aufgequollen und eh nur aus furniertem Pressspan.


Hier noch ein paar Bilder vom Optonica.
Es folgte dann noch der Tausch sämtlicher Elkos, ein neues Relais, Einstellung des Ruhestroms, Neulackierung des Deckels mit 2K-Lack und ein dazugehöriger Tuner.

Beachtlich war die Tatsache, dass kein einziger Regler/Schalter eine Funktionsstörung hatte.

IMG_20160920_201930
IMG_20160920_201952

IMG_5499
IMG_20160920_202023

IMG_5502

IMG_5498
IMG_5496
IMG_2028[1]

IMG_20160920_214941_HDR


I´m loving it.


[Beitrag von CHICKENMILK am 24. Okt 2018, 08:31 bearbeitet]
Bastelwut
Inventar
#48939 erstellt: 24. Okt 2018, 08:27

stummerwinter (Beitrag #48936) schrieb:
Bastelwut: Mal ne Frage zu den Geräten, von unten nach oben =>

Endstufe
Endstufe
? zweiter Vorverstärker mit VUs ? oder was ist das?
Equalizer
Vorverstärker


Endstufe SE 9060
Endstufe SE 9060
VU-Meter SH-9020 (reine Anzeige, entweder über Cinch vom Pre oder Lautsprecherkabel von der Endstufe)
Parametrischer Equalizer SH-9010
Vorverstärker SU-9070 (2x Phono MM + 1x MC)
Tuner ST-9030


Zur Kalotte...die ist ein vorübergehender Ersatz aus einem Braun.
Gleicher Treiber, etwas kleinere Grundplatte. Der richtige Ersatz kommt noch.
Bleibt also nicht so
Passat
Moderator
#48940 erstellt: 24. Okt 2018, 08:31

stummerwinter (Beitrag #48936) schrieb:
Bastelwut: Mal ne Frage zu den Geräten, von unten nach oben =>

Endstufe
Endstufe
? zweiter Vorverstärker mit VUs ? oder was ist das?
Equalizer
Vorverstärker


Endstufe SE-9060
Endstufe SE-9060
Meter-Unit SH-9020
Equalizer SH-9010
Vorverstärker SU-9070
Tuner ST-9030

Hier die komplette Anlage im Prospekt:
http://www.hifi-archiv.info/Technics/1980-1/37.jpg
http://www.hifi-archiv.info/Technics/1980-1/36.jpg

Das Tapedeck müsste das RS-678US sein.

Grüße
Roman
Bastelwut
Inventar
#48941 erstellt: 24. Okt 2018, 08:36
Oder so
stummerwinter
Inventar
#48942 erstellt: 24. Okt 2018, 08:40

Bastelwut (Beitrag #48939) schrieb:

...
VU-Meter SH-9020 (reine Anzeige, entweder über Cinch vom Pre oder Lautsprecherkabel von der Endstufe)
...


Merci...reine VU-Anzeige hat was...
puedder
Ist häufiger hier
#48943 erstellt: 24. Okt 2018, 09:01
@chickenmilk: Tolle Arbeit und wunderschöne Geräte!
>Karsten<
Inventar
#48944 erstellt: 24. Okt 2018, 09:10
In der Tat
WBC
Inventar
#48945 erstellt: 24. Okt 2018, 09:14
@chickenmilk

Hat der Verstärker 20 Jahre lang in einer Schreinerei gestanden, oder wie bekommt man soetwas dermaßen versaut...?

Jedenfalls Respekt vor dieser Sissiphusarbeit - das Gerät hätten die meisten wohl in der Tonne versenkt...
Bastelwut
Inventar
#48946 erstellt: 24. Okt 2018, 09:14
Ja, Optonica konnte was.
>Karsten<
Inventar
#48947 erstellt: 24. Okt 2018, 09:19

WBC (Beitrag #48945) schrieb:
wie bekommt man soetwas dermaßen versaut...?


Ich tippe Mal auf Hochwasserschaden
the_reaper
Stammgast
#48948 erstellt: 24. Okt 2018, 09:20

WBC (Beitrag #48945) schrieb:
@chickenmilk

Hat der Verstärker 20 Jahre lang in einer Schreinerei gestanden, oder wie bekommt man soetwas dermaßen versaut...?



Der Verstärker Stand im Keller, als eine Schlammlawine reinkam, wenn ich richtig informiert bin.

Ich bin noch immer beeindruckt, wenn ich die vorher / nachher Bilder des Optonica sehe.
CHICKENMILK
Inventar
#48949 erstellt: 24. Okt 2018, 09:27
Bein uns im Ort wurden durch Hangwasser bei einigen Häusern die Keller angefüllt. Ich rede da nicht von Knöchelhoch, sondern bis an die Decke.
Es war jede Menge Schlamm dabei.

Die betroffenen Bewohner haben alles auf einen Haufen geworfen, welcher dann von der Gemeinde entsorgt wurde.

Wir sind damals eine Runde spazieren gegangen und im Vorbeigehen lag der Optonica frisch obenauf.
Da konnte ich nicht widerstehen.

So gesehen war es ein Totalschaden, weil die Arbeitszeit alleine für die penible Reinigung den Zeitwert überschritten hätte.
Aber ich sah es als Herausforderung
WBC
Inventar
#48950 erstellt: 24. Okt 2018, 09:36
Und die Schalter und Potis wurden nicht beeinträchtigt..? Heftig...


[Beitrag von WBC am 24. Okt 2018, 09:37 bearbeitet]
büsser
Stammgast
#48951 erstellt: 24. Okt 2018, 09:46
Eben entdeckt. Vielleicht interessiert es jemanden.

https://www.anibis.c...&dlf=1&view=2&fcid=0
stummerwinter
Inventar
#48952 erstellt: 24. Okt 2018, 09:55
Imho zu teuer, und imho kein SPEC...
büsser
Stammgast
#48953 erstellt: 24. Okt 2018, 09:57
Besser wären SA-8800 oder 9800!
Und die zwei Tapedeck sind quasi nutzlos.


[Beitrag von büsser am 24. Okt 2018, 09:58 bearbeitet]
Passat
Moderator
#48954 erstellt: 24. Okt 2018, 10:08
Das sind keine Spec.
Es gab nur die Vorverstärker SPEC-1 und SPEC-3 und die Endstufen SPEC-2 und SPEC-4.
Andere Komponenten gab es als SPEC nicht.

Grüße
Roman
CHICKENMILK
Inventar
#48955 erstellt: 24. Okt 2018, 12:41

WBC (Beitrag #48950) schrieb:
Und die Schalter und Potis wurden nicht beeinträchtigt..? Heftig...


Nein.
Kein Kratzen, keine Kontaktschwierigkeiten.
Funktionierten trotz Tauchgang wie am ersten Tag.

Das Öffnen der Schalter und Potis habe ich mir somit erspart.
Ich habe hier nur geklopft und ausgeblasen.
WBC
Inventar
#48956 erstellt: 24. Okt 2018, 12:49
Unglaublich...
svenbo
Ist häufiger hier
#48957 erstellt: 24. Okt 2018, 12:56
Hallo allerseits,

20181023_095510
gestern haben habe ich die beiden Geräte mal äußerlich grob gereiningt. Jetzt sehen sie wieder halbwegs "zivilisiert" aus.
Bilder folgen demnächst. Nächster Schritt, besteht darin, sie mal provisorisch über die abgeschnittenen Netzkabel mit Strom zu versorgen, um zu erkennen, was die Geräte überhaupt noch tun.

Sollten sie einigermaßen vernünftige Lebenszeichen von sich geben, dann sollte ich mich auch der leicht klebrigen Frontplatten annehmen. Diese Klebrigkeit kannte ich bisher von den Revox-Nexttel-Gehäusen.


Vielleicht lässt sich mit Cockpit-Spray da etwas ausrichten?


Viele Grüße

svenbo


[Beitrag von svenbo am 24. Okt 2018, 13:00 bearbeitet]
Passat
Moderator
#48958 erstellt: 24. Okt 2018, 13:21
Evtl. ist das auf den Fronten nur zuckerhaltige braune Brause.
Also mal mit einem feuchten Tuch versuchen, ob es damit abgeht.

Grüße
Roman
Uwe_1965
Inventar
#48959 erstellt: 24. Okt 2018, 15:09

Passat (Beitrag #48954) schrieb:
Das sind keine Spec.
Es gab nur die Vorverstärker SPEC-1 und SPEC-3 und die Endstufen SPEC-2 und SPEC-4.
Andere Komponenten gab es als SPEC nicht.

Grüße
Roman

@Passat Danke für die Info, ich hatte vor Jahren mal nach einem passenden Tuner gesucht und nichts gefunden, habe es auf meine Unfähigkeit geschoben. Ich habe einen Spec 3 als Rackeinbauvariante, gibt es einen Tuner der da vielleicht doch passen könnte, muß nicht unbedingt ein Pio sein.
Gruß Uwe
Passat
Moderator
#48960 erstellt: 24. Okt 2018, 15:26
Es gab von Pioneer für die Tuner TX-9800II und andere Geräte mit gleichen Abmessungen ein passenden Einbaurahmen namens JAR-101.
Damit konnte man die Optik an die SPEC anpassen.

Hier ein Prospektbild mit SPEC-1 und 3 und Tuner und EQ im Rack:
http://www.hifi-archiv.info/Pioneer/1978-1/03.jpg

Für das Tapedeck CT-F1000 und CT-F1250 und andere Geräte mit gleichen Abmessungen gabs die Rackgriffe JAR-102.

Grüße
Roman


[Beitrag von Passat am 24. Okt 2018, 15:36 bearbeitet]
Uwe_1965
Inventar
#48961 erstellt: 24. Okt 2018, 16:00
(Hammer) für JAR 101 und nochmals für das Bild

Dann werde ich mal schauen. Danke.
Gruß Uwe


[Beitrag von Uwe_1965 am 24. Okt 2018, 16:10 bearbeitet]
ad-mh
Inventar
#48962 erstellt: 24. Okt 2018, 20:46

WBC (Beitrag #48950) schrieb:
Und die Schalter und Potis wurden nicht beeinträchtigt..? Heftig...


Wenn alles zügig abtrocknet und kein Strom fließt, dann bekommen die Potis ein sanftes Peeling.
Trocknen und Pressluft.
Ich habe schon ein paar abgesoffene Tauchlampen revidiert.
Platinen, vollgeladene Akkus und dazu das gute, besonders salzhaltige Wasser aus dem roten Meer. Danach nicht im Süsswasser gespült und den Klumpatsch nach drei Wochen Urlaub hier auf dem Tisch.
Kann man da noch was machen? Das Gehäuse sieht noch gut aus.

VG Andreas
burningtiger
Stammgast
#48963 erstellt: 25. Okt 2018, 01:05

Passat (Beitrag #48960) schrieb:
Hier ein Prospektbild

Geiles Bild!
Ich hab früher mal den 9800 Amp und das CTF1000 gehabt, tolle Teile!
Django8
Inventar
#48964 erstellt: 25. Okt 2018, 06:00

Sollten sie einigermaßen vernünftige Lebenszeichen von sich geben, dann sollte ich mich auch der leicht klebrigen Frontplatten annehmen. Diese Klebrigkeit kannte ich bisher von den Revox-Nexttel-Gehäusen.


Vielleicht lässt sich mit Cockpit-Spray da etwas ausrichten?

Es gibt leider so Kunststoffe, die mit der Zeit zu einer nicht mehr "stabilen", klebrigen Masse werden. Hab das sogar in meinem Auto an einigen Schaltern . Auch bei einer (mittlerweile entsorgten) Kompaktanlage aus den 1990er hatte ich das mal. Machen kann man da leider nicht viel
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste ... 600 .. 700 .. 800 .. 900 .. 930 . 940 . 950 . 960 . 970 971 972 973 974 975 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Der ebay überteuerte Preis Thread
David.L am 07.06.2008  –  Letzte Antwort am 08.06.2008  –  9 Beiträge
Klassiker - frisch erworben oder bekommen!
am 08.01.2007  –  Letzte Antwort am 28.05.2007  –  1934 Beiträge
Welche Boxen habt ihr an euren Klassikern?
scarecrow_man am 28.01.2006  –  Letzte Antwort am 20.04.2010  –  92 Beiträge
Umzug mit Klassikern
charlymu am 18.04.2010  –  Letzte Antwort am 24.12.2013  –  15 Beiträge
Wertentwicklung von HIFI - Klassikern
am 16.09.2005  –  Letzte Antwort am 12.10.2016  –  137 Beiträge
Welche "Komponenten" hört ihr an euren Klassikern?
bodi_061 am 20.11.2006  –  Letzte Antwort am 23.07.2011  –  46 Beiträge
Wo werkelt Ihr an Euren Klassikern?
charlymu am 26.05.2010  –  Letzte Antwort am 31.12.2012  –  68 Beiträge
dicke LS-Kabel an Klassikern
bluelight am 01.02.2006  –  Letzte Antwort am 05.02.2006  –  28 Beiträge
" Schwebende Masse " an Klassikern
Bügelbrett am 28.02.2013  –  Letzte Antwort am 02.03.2013  –  9 Beiträge
Ton-Visualisierung an Klassikern ?
fly_hifi am 23.10.2006  –  Letzte Antwort am 24.10.2006  –  25 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder853.105 ( Heute: 48 )
  • Neuestes MitgliedTransrotor_93
  • Gesamtzahl an Themen1.423.297
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.096.022