Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 10 . 20 . 30 . 40 . 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 . 60 . 70 . 80 . 90 . 100 .. 200 .. 300 . Letzte |nächste|

Anti-Mode 8033 / 2.0 DC / X4 - Raumkorrekturcontroller/-Vorstufen für LS / Subs

+A -A
Autor
Beitrag
Erika_40
Ist häufiger hier
#2502 erstellt: 02. Dez 2011, 17:57
Hallo

Eine wichtige Frage für mich.:

Wird es möglich sein mit dem AM 2.0 2 Subwoofer getrennt zu regeln?

Ähnlich wie beim SVS AS-EQ1.
Bass-Oldie
Inventar
#2503 erstellt: 02. Dez 2011, 22:43
Ein klares Ja. Jeder Kanal kann für sich je einen Sub, oder einen Vollbereichs-LS bedienen.
Benutzt man beides gemischt, kann man den Übergang über die AM interne digitale Frequenzweiche einstellen.
Erika_40
Ist häufiger hier
#2504 erstellt: 03. Dez 2011, 17:02
Hallo


Das hört sich wirklich gut an.

Dann werd ich wohl noch ein wenig warten müssen.
markus200679
Ist häufiger hier
#2505 erstellt: 05. Dez 2011, 21:48
Hi Bass-Oldie
Ich bin derjenige aus Österreich der dir vor ein paar Wochen eine 8033S plus Messkit abgekauft hat.
Habe ein paar Fragen an dich.
1. Die meisten von uns haben ja mittlerweile alles via HDMI verbunden, so ist es auch bei mir, ich gehe von der PC Grafikkarte(GTX460)über einen AV Receiver zum Beamer, der AV Receiver greift das Audiosignal ab, der Videostream wird logischerweise weiter zum Beamer weiter gesendet.
Macht es jetzt überhaupt Sinn mit dem Loopback Kabel (Klinke von Audio Out auf Line In) die Soundkarte zu kalibrieren wenn meine Ton Wiedergabe über HDMI läuft?
2. Ich habe jetzt schon einige Male mit dem Antimode kalibriert und noch öfter gemessen, ich konnte bis jetzt nur eine leichte Verbesserung im Frequenzverlauf feststellen, an der langen Nachhallzeit (über 800ms) hat sich leider nichts korrigiert Antimode nur den Frequenzverlauf oder sollte sich da auch merklich was bei der Nachhallzeit tun?
3. Und noch eine Frage habe ich, ich verwende das Teufel Theater 1 System (und Sub).
Das Ding hat eine sogenannte Bass Boost Regelung.
Laut Teufel macht dies folgendes:
"Die aktive Entzerrung des M 1200 SW über einen Bass-Boost-Regler sorgt für eine stufenlose Erweiterung der Tieftonwiedergabe im Frequenzbereich zwischen 25 und 45 Hz. Damit können Sie den Basspegel noch feiner auf Ihren Raum und die persönlichen Vorlieben abstimmen und sich – vereinfacht gesagt – zwischen maximalem unverzerrtem Pegel (45 Hz Stellung) und größtmöglicher Tiefe (25 Hz Stellung) entschieden. Die rein technisch betrachtet optimale Stellung hängt von der Resonanz Ihres Raumes ab."
Ich denke die 45HZ Stellung wird im Verbindung mit dem AM besser sein oder, schließlich will ich ja Direktheit und keine zusätzliche Verzerrung ist das richtig?
Oder ist es egal wenn man nach einer Änderung an dieser Einstellung wieder neu einmisst.Derzeitige Reverenz
Bass-Oldie
Inventar
#2506 erstellt: 08. Dez 2011, 09:32
Hi Markus,

sorry für die Verzögerung.

Zu 1)
Da gibt es mehrere Wege. Du kannst beim Hersteller des Rechners abfragen, wie sich die Kalibration auf den HDMI Ausgang auswirkt, denn ich weiß dies nicht, da ich den Weg nicht nutze. Kann aber sein, dass du darüber nichts herausbekommst.
Du kannst es schlicht ausprobieren, ob sich die Messungen ändern.
Du kannst rein für die Messungen einen alternativen Rechner nehmen, der analog arbeitet. Die letzte Alternative erscheint mir am einfachsten, da man solche Messungen ja oft nur einmal macht. Es besteht also vielleicht keine Notwendigkeit, dies ständig machen zu können.
Da für diese Messung jeder ältere PC taugt, sollte es machbar sein, einen solchen zu nutzen.

Zu 2)
Das AM arbeitet auch in der Zeitebene, aber dies hängt ganz wesentlich von den räumlichen Gegebenheiten ab. Wenn du in einem halligen Raum sitzt, wird dir dies das AM alleine nicht beseitigen. Das AM arbeitet in der Anpassung von direkten und indirekten Schallanteilen und kann dies optimieren. In einem sehr halligen Raum sollten weitere Maßnahmen unterstützen.
Ich frage beim Hersteller nach, welche Erfahrungswerte es zu Nachhallzeiten gibt, also in welchem Rahmen trotzdem eine Verbesserung erwartet werden kann.

zu 3)
Da die Kalibration ja nur kurz dauert: was spricht dagegen, beide Reglerpositionen am Sub einzumessen, um zu sehen, was sich ergibt? Ich würde die tiefe Einstellung nutzen, da so der Sub den breitesten Wiedergabebereich hat, und die Linearität vom AM gewährleistet wird. Nur wenn der Sub dabei an seine Grenzen kommt (der Hinweis zu "unverzerrt bei 45 Hz" deutet ja auf technische Limits hin), würde ich dann eine höhere Frequenz wählen.
Erika_40
Ist häufiger hier
#2507 erstellt: 09. Dez 2011, 20:05
Hallo

Bass Oldie

Ich glaub ich kann doch nicht mehr so lange warten.

Ich meld mich mal per PM.
Bass-Oldie
Inventar
#2508 erstellt: 10. Dez 2011, 13:34
Hi Leute,

nach der Integration des neuen Anti-Mode 2.0 DC in das Bestellformular erhalte ich teilweise Irrläufer, da die Webseite oft in der veralteten Version aus dem Cache aufgerufen wird, und dann die Zuordnung nicht mehr stimmt. Aus einer 8033C Bestellung wird dann eine AM 2.0 Order, aus einer 8033S eine 8033C Bestellung.

Meine Bitte daher: Refresht eure Browserseite vor einer Bestellung, damit das vermieden wird. Danke!
Heule
Inventar
#2509 erstellt: 11. Dez 2011, 08:24
Hallo Alex,
habe eine kurze Frage zu dem neuen Dual Core 2.
Wenn ich zwei aktiv Monitore ohne Sub habe,
dann brauche ich nur ein Dual Core 2, oder
brauche ich für jede aktiv Box ein Dual 2?
Irgendwie war das für mich nicht ganz klar

Gruß Oliver.


[Beitrag von Heule am 11. Dez 2011, 08:25 bearbeitet]
std67
Inventar
#2510 erstellt: 11. Dez 2011, 08:53
Hi

das AM2 ist ein Stereogerät
Also brauchst du für ein Stereosetup nur einen
Bass-Oldie
Inventar
#2511 erstellt: 11. Dez 2011, 11:56
Moin,
die Frage ist korrekt beantwortet. Nur wer mehr als zwei Vollbereichskanäle korrigieren möchte, kann das AM 2.0 mit z.B. einem 8033 für den Subwooferkanal ergänzen.

PS: das Bestellformular wurde so angepasst, dass die Modellzuordnng wieder stimmt.
Heule
Inventar
#2512 erstellt: 11. Dez 2011, 12:09

std67 schrieb:
Hi

das AM2 ist ein Stereogerät
Also brauchst du für ein Stereosetup nur einen


Danke Stefan
War für mich jetzt nicht so eindeutig herauszulesen.
Bekomme ich durch das Modul irgendwelcle Delay Zeiten
(verzögerungen)in der Musik/Ton?
Ich gehe von den Aktiven direkt in das Modul, und von
dort dann in meinen VV/DAC. Muss ich da mit irgendwelchen
Problemen rechnen mit meinem VV/DAC (Grace m903).
Viele Fragen auf einmal:D. Wollte ja eigentlich alles mit
Acourate machen, aber mit dem Modul scheine ich dann ja
einfacher/flexibler zu sein!?

Gruß Oliver.
std67
Inventar
#2513 erstellt: 11. Dez 2011, 12:16
Hi Oliver

da das AM2 ja selber als DAC fungiert ist die Frage ob ein weiterer vorgeschalteter DAC dir überhaupt eine klangliche Verbesserung bringt

Techn. sollte das möglich sein von deinem vorhandenen DAC analog in den AM2 zu gehen
Bei diesem kannst du ja alle vorhandenen Schnittstellen, so wie ich das verstanden habe, als Ein- und Ausgang nutzen
Digital rein-->analog raus
analog rein-->digital raus
USB rein-->digital oder analog raus
Heule
Inventar
#2514 erstellt: 11. Dez 2011, 12:23

std67 schrieb:
Hi Oliver

da das AM2 ja selber als DAC fungiert ist die Frage ob ein weiterer vorgeschalteter DAC dir überhaupt eine klangliche Verbesserung bringt

Techn. sollte das möglich sein von deinem vorhandenen DAC analog in den AM2 zu gehen
Bei diesem kannst du ja alle vorhandenen Schnittstellen, so wie ich das verstanden habe, als Ein- und Ausgang nutzen
Digital rein-->analog raus
analog rein-->digital raus
USB rein-->digital oder analog raus


Hallo Stefan,
der Grace m903 ist halt auch gleichzeitig mein
fernbedienbarer Vorverstärker/Kopfhörerverstärker/DAC!
Habe lange gebraucht um so ein schickes Teil zu finden,
und das auch noch bezahlbar! Er kann alles und macht
auch alles sehr gut (bis halt auf die Korrektur der
Moden usw.)!

Gruß Oliver.
Bass-Oldie
Inventar
#2515 erstellt: 11. Dez 2011, 12:30
Hallo Oliver,

Jede ADC / DAC Kette weist Verzögerungen durch die Wandlung auf. Diese sind jedoch bei den Anti-Mode Modellen äußerst gering und können bei Bedarf durch die Lip-Sync Funktion an einen Videokanal angepasst werden. In einer reinen Stereokette merkt man von der Verzögerung nichts, weil es keine Referenz ohne diese gibt (da beide Kanäle den gleichen Signalweg durchlaufen).
Außerdem kann das AM 2.0 ja auch volldigital arbeiten.

Im AM 2.0 ist neben der Raumkorrektur auch ein VV mit fernbedienbarer Lautstärkesteuerung drin.


[Beitrag von Bass-Oldie am 11. Dez 2011, 12:37 bearbeitet]
Heule
Inventar
#2516 erstellt: 11. Dez 2011, 12:35

Bass-Oldie schrieb:
Hallo Oliver,

Jede ADC / DAC Kette weist Verzögerungen durch die Wandlung auf. Diese sind jedoch bei den Anti-Mode Modellen äußerst gering und können bei Bedarf durch die Lip-Sync Funktion an einen Videokanal angepasst werden.
Außerdem kann das AM 2.0 ja auch volldigital arbeiten.

Im AM 2.0 ist neben der Raumkorrektur auch ein VV mit fernbedienbarer Lautstärkesteuerung drin.
:prost



Hallo Axel,
dann werde ich das AM 2.0 mal testen. Klingt ja
mal aufs erste alles sehr gut!

Gruß Oliver.
Milan088
Stammgast
#2517 erstellt: 11. Dez 2011, 16:19
Kann der Anti Mode eigentlich auch die Nachhallzeit des Subwoofers verbessern bei der Stereo, sowie Surround Einstellung am AV-Receiver? Bei manchen Liedern oder Filmen gibt es dadurch nämlich manchmal Bassverzögerungen bei mir und das kann dann unter Umständen mal ganz schön nerven. Als AV-Receiver hab ich einen Pioneer SC-LX 73 und als Lautsprecher ein KEF KHT 3005SE Set. Der Raum ist ca. 20qm groß.
Bass-Oldie
Inventar
#2518 erstellt: 11. Dez 2011, 18:48
Je weniger Energie in den Raum gepumpt wird, umso weniger kann auch nach einem Impuls umherwabern. Die Waterfall Diagramme auf der Herstellerseite geben einen Eindruck, was an Nachhallreduzierung möglich ist.
Die Korrekturen des AM im zeitlichen Verhältnis von Direkt- zu Indirektschall wird ebenso helfen, den Hall im Raum zu reduzieren, und das Signal dadurch straffen.

In schwierigen Fällen mag aber zusätzlich zum AM eine Streuung / Dämmung der tiefen Frequenzen trotzdem nötig sein.
Ein Test vor Ort klärt dies am sichersten.


[Beitrag von Bass-Oldie am 11. Dez 2011, 18:49 bearbeitet]
Milan088
Stammgast
#2519 erstellt: 11. Dez 2011, 20:19
Okay, das hört sich ja schonmal sehr gut an.


Also wenn ich den Anti Mode dann bestellen mag, geb ich dir einfach hier im Thread oder per PM Bescheid!
Bass-Oldie
Inventar
#2520 erstellt: 11. Dez 2011, 20:41
Ja OK, geht in Ordnung. Immer zu Diensten.
#Riddick#
Hat sich gelöscht
#2521 erstellt: 11. Dez 2011, 20:49
Hallo,
ich habe auch noch eine Frage zum Antimode 2.0:
Ist es möglich zwei subwoofer in Pegel und Phase anzupassen so wie beim SVS-EQ1?

Gruß
Milan088
Stammgast
#2522 erstellt: 11. Dez 2011, 21:35
Noch eine Frage hätte ich, welchen Anti Mode bräuchte ich dann eigentlich, den für 275€ oder den für 375€, gibt's bei den beiden Anti Modes Unterschiede, die evtl. für mich sehr relevant sind?
std67
Inventar
#2523 erstellt: 11. Dez 2011, 21:58
@Axel

hast du das AM2.0 denn kjetzt schon in deine Webseite eingefügt? Dann wäre ich nämlich blind
gt231
Inventar
#2524 erstellt: 11. Dez 2011, 22:14

std67 schrieb:
@Axel

hast du das AM2.0 denn kjetzt schon in deine Webseite eingefügt? Dann wäre ich nämlich blind


Unter Produkte nicht. Aber hier kannst du es auswählen:

http://www.ak-soundservices.de/bestellung.html

Wie sieht das eigentlich mit dem Rauschabstand aus. Wurde da noch weiter optimiert? Also für Leute, die Probleme mit Rauschen haben, wenn der Sub lauter aufgedreht wird?

Finde das Gerät sehr interessant. Werde wohl mal drüber nachdenken, wenn das Heimkino in neuen Räumlichkeiten aufgebaut wird. Das dauert aber noch ein wenig.


[Beitrag von gt231 am 11. Dez 2011, 22:16 bearbeitet]
std67
Inventar
#2525 erstellt: 11. Dez 2011, 22:28
ahja

danke
burkm
Inventar
#2526 erstellt: 11. Dez 2011, 22:51
Press release AntiMode 2.0

UVP USD 1200,- / EUR 850,-
Bass-Oldie
Inventar
#2527 erstellt: 11. Dez 2011, 23:59

#Riddick# schrieb:
Hallo,
ich habe auch noch eine Frage zum Antimode 2.0:
Ist es möglich zwei subwoofer in Pegel und Phase anzupassen so wie beim SVS-EQ1?

Gruß

Ja, ist es.
Bass-Oldie
Inventar
#2528 erstellt: 12. Dez 2011, 00:02

std67 schrieb:
@Axel

hast du das AM2.0 denn jetzt schon in deine Webseite eingefügt? Dann wäre ich nämlich blind

Man muss ganz offensichtlich die Webseite manuell refreshen, dann sieht man die Änderungen, die seit letzter Woche erfolgt sind.
Das AM 2.0 ist sowohl auf der Homepage, als auch in der Produktseite und im Bestellformular eingebunden worden.

Wer mit dem iPad / iPhone auf die Seite zugreift, kommt derzeit leider nicht in die Untermenus, da das Mobile Safari hier ein Problem mit dem Dreamweaver Code hat.


[Beitrag von Bass-Oldie am 12. Dez 2011, 00:09 bearbeitet]
Bass-Oldie
Inventar
#2529 erstellt: 12. Dez 2011, 00:03

Milan088 schrieb:
Noch eine Frage hätte ich, welchen Anti Mode bräuchte ich dann eigentlich, den für 275€ oder den für 375€, gibt's bei den beiden Anti Modes Unterschiede, die evtl. für mich sehr relevant sind?

Hi,

Schau bitte auf der Produktseite des 8033S nach, dort sind alle Unterschiede gelistet.
Bass-Oldie
Inventar
#2530 erstellt: 12. Dez 2011, 00:14

gt231 schrieb:
Wie sieht das eigentlich mit dem Rauschabstand aus. Wurde da noch weiter optimiert? Also für Leute, die Probleme mit Rauschen haben, wenn der Sub lauter aufgedreht wird?

hi,

Zum Signal-/Rauschabstand liegen mir noch keine Werte vor, das hängt auch u.a. noch von dem finalen Platinenlayout ab.
#Riddick#
Hat sich gelöscht
#2531 erstellt: 12. Dez 2011, 10:53
Hi Axel,

Danke für die Info bzgl. der zwei Subs. Dann werde ich das 2.0 auf jeden Fall testen gegen das EQ1.

Wenn ich vier subs habe und jeden für sich liniearisieren möchte, aber dass sie trotzdem als Summe spielen. Geht das dann mit zwei Antimode 2.0? Die Geräte können doch miteinander kommunizieren, oder?



Gruß
Konstantin
Ca$hFloW
Neuling
#2532 erstellt: 12. Dez 2011, 12:19
Hallo,
Ich muss erstmal ein Riesen großes Lob an dieses Forum abgeben.
Ich habe mein komplettes heimkino zusammengestellt, mit Tips von euch die ich nur über die Suchfunktion erhalten habe. dafür grosses danke
Zu meiner frage @ bassoldie ich wohne in der Nähe und hätte sehr grosses Interesse an das anti Mode, könnte ich dies direkt abholen?
Ps würde mich auch über eine Präsentation von Bass gewalt freuen
Bass-Oldie
Inventar
#2533 erstellt: 12. Dez 2011, 13:03

#Riddick# schrieb:
Hi Axel,

Danke für die Info bzgl. der zwei Subs. Dann werde ich das 2.0 auf jeden Fall testen gegen das EQ1.

Wenn ich vier subs habe und jeden für sich liniearisieren möchte, aber dass sie trotzdem als Summe spielen. Geht das dann mit zwei Antimode 2.0? Die Geräte können doch miteinander kommunizieren, oder?

Gruß
Konstantin

Hallo Konstantin,

ja, du kannst die AM 2.0 kaskadieren, da sie sich über eine Datalink Verbindung "unterhalten" können.
Bass-Oldie
Inventar
#2534 erstellt: 12. Dez 2011, 13:05

Ca$hFloW schrieb:
Zu meiner frage @ bassoldie

ich wohne in der Nähe und hätte sehr grosses Interesse an das anti Mode, könnte ich dies direkt abholen?

PS: würde mich auch über eine Präsentation von Bass gewalt freuen :D

Hi,

ja, klar kannst du vorbeikommen, ich bin abends ab ca. 18:30h zuhause erreichbar. Bitte stimme einen Termin mit mir ab.
#Riddick#
Hat sich gelöscht
#2535 erstellt: 12. Dez 2011, 13:09
Danke Axel.

Jetzt brauche ich wohl zwei AM 2.0
Mwf
Inventar
#2536 erstellt: 12. Dez 2011, 21:05

#Riddick# schrieb:
...Wenn ich vier subs habe und jeden für sich liniearisieren möchte,...

Wenn du vier verschiedene /unterschiedliche Subs hast, evtl. o.K.,
aber wenn gleiche Subs von verschiedenen Enden des Raumes aus das gleiche Programm zusammen wiedergeben sollen, gibt es keinen triftigen Grund, sie einzeln zu entzerren, im Gegenteil.
Sag mal was du genau vorhast.


[Beitrag von Mwf am 12. Dez 2011, 21:06 bearbeitet]
#Riddick#
Hat sich gelöscht
#2537 erstellt: 12. Dez 2011, 22:05
Hi,

vier gleiche Subs, zwei vorne und zwei hinten. So sollte die Bassverteilung am Besten sein.
Am Hörplatz sollen sie also gleich laut bzw. phasengleich sein. So wie beim SVS-EQ1 aber halt mit vier subs.



Gruß
Mwf
Inventar
#2538 erstellt: 12. Dez 2011, 23:12

#Riddick# schrieb:
...vier gleiche Subs,
zwei vorne und zwei hinten. So sollte die Bassverteilung am Besten sein.
Am Hörplatz sollen sie also gleich laut bzw. phasengleich sein...

Ja, elektrisch.
Du hörst die Subs nicht einzeln, es ist immer der Gesamteffekt, nur 1 Signal, Mono, 1 Raum .
d.h die -- entlastend wirkende -- Korrektur auf alle gleich verteilen (= Pegel + EQ identisch).

Für jeden einzeln:
-- Umpolung (für Aktiv-Absorber, aka DBA)
-- ggfs. Phase /Laufzeit- Entfernungs-Korrektur (dito f. DBA; ansonsten entbehrlich, wenn Hörplatz ~zwischen den Subs)

Wenn du unbedingt Einzel-EQ machen willst, muss zum Schluß noch eine Gesamt-EQ erfolgen (also 3x), so zumindest die Theorie
Erika_40
Ist häufiger hier
#2539 erstellt: 14. Dez 2011, 19:56
Hallo Bass Oldie

Vielen Dank für die schnelle Lieferung ,die extras und
den Service.
Bass-Oldie
Inventar
#2540 erstellt: 14. Dez 2011, 20:39
Aber gerne.
Erika_40
Ist häufiger hier
#2541 erstellt: 15. Dez 2011, 19:51
Hallo

Hier die ersten Anfänger-Messungen mit meinem alten SW.

Die Spitze Kurve ist auf jeden Fall weg mit AM.
Lila ohne AM
grün mit AM
türkis mit AM und 25 Boost

Dies ist auch der beste Standort nach langem Suchen.


Messung XA 10 S mit LS 20  und -20 db
Bass-Oldie
Inventar
#2542 erstellt: 15. Dez 2011, 20:34
So deutlich ist das sehr gut zu erkennen, was das AM8033 leisten kann.
Sieht gut aus.
Bass-Oldie
Inventar
#2543 erstellt: 17. Dez 2011, 10:42
Nachdem ich eine ganze Reihe von Fragen von euch erhalten und weitergeleitet hatte, hat DSPeaker daraus eine FAQ zusammengestellt.
Hier der Link dazu:

http://www.dspeaker....aker/dualcorefaq.pdf

Und in der neuen "HiFi Test" ist ein Bericht zum 8033S drin:

http://www.ak-soundservices.de/downloads/hiftest.pdf


[Beitrag von Bass-Oldie am 17. Dez 2011, 18:04 bearbeitet]
Benares
Inventar
#2544 erstellt: 17. Dez 2011, 10:54
Prima, endlich mal alle wichtigen Infos auf einen Blick. In Sachen Kundenfreundlichkeit schon mal Daumen hoch für die Firma!
alpenpoint
Inventar
#2545 erstellt: 21. Dez 2011, 13:49

Sieglander schrieb:
Meine eigentliche, das AM8033 betreffende, Frage ist nun: Kann ich im Bassbereich noch viel an Verbesserung erwarten?

Mein optimierter Frequenzgang

rot: Mains+Sub blau: Sub only grün: Mains only


Hi,

kannst du die Messung mal ohne Glättung hier einstellen?

Und ja das Antimode macht seine Sache sehr gut. Ich möchte aber händisch eingreifen können und deswegen bin ich auf eine DCX 2496 umgestiegen.

lg, Alpi
Frank_Helmling
Inventar
#2546 erstellt: 21. Dez 2011, 14:00
Mann ist das mal ein Frequenzgang, da holt auch ein antimode nix mehr raus zumindest nicht soviel, daß man es heraushört.....
alpenpoint
Inventar
#2547 erstellt: 21. Dez 2011, 14:24

Frank_Helmling schrieb:
Mann ist das mal ein Frequenzgang, da holt auch ein antimode nix mehr raus zumindest nicht soviel, daß man es heraushört.....


Hi,

Vorsicht das ist relativ stark glättet - "1/3 Octave smoothing"!
Da sehe ich gravierende Einbrüche und Erhöhungen nicht mehr!

Hier der Unterschied.

Beispielkurve ungeglättet:

ungeglättet


1/3 Octave smoothing wie in der Kurve von Sieglander:

smoothing



lg, Alpi
Sieglander
Stammgast
#2548 erstellt: 21. Dez 2011, 14:42

Frank_Helmling schrieb:
Mann ist das mal ein Frequenzgang, da holt auch ein antimode nix mehr raus zumindest nicht soviel, daß man es heraushört.....


Wie Alpi schon geschrieben hat, das ist stark geglättet. Hier mal ungeglättet:

ungeglaettet

Und hier was das AM aus dem Bassbereich gemacht hat (ich denke das spricht für sich)

mit am

Von 33-100Hz linear im Bereich +/- 2dB
Frank_Helmling
Inventar
#2549 erstellt: 21. Dez 2011, 15:09
Dann versteh' ich die Frage nicht was das AM da rausholen kann!

Stark geglättet sieht man es nicht und anscheinend ist ein AM schon drin?
alpenpoint
Inventar
#2550 erstellt: 21. Dez 2011, 15:17
Na zum Beispiel die Überhöhung bei ca. 34Hz.
Die blaue Kurve ist der Subwoofer.

lg, Alpi
Sieglander
Stammgast
#2551 erstellt: 21. Dez 2011, 15:36
Die geglätteten Kurven von mir stammen vom 1.7.11, da hatte ich noch kein AM und da wusste ich noch nicht, daß man zum Beurteilen des FG besser ungeglättete Kurven betrachtet.
Frank_Helmling
Inventar
#2552 erstellt: 21. Dez 2011, 15:37
die war aber auf der geglätteten Kurve nicht zu sehen.
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 10 . 20 . 30 . 40 . 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 . 60 . 70 . 80 . 90 . 100 .. 200 .. 300 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
DSPeaker Anti-mode 8033 SII
H.P.O am 28.03.2015  –  Letzte Antwort am 24.10.2016  –  8 Beiträge
Anti-Mode 2.0 DC, Yamaha R-S700, aktiver Sub
doskip am 21.01.2017  –  Letzte Antwort am 21.04.2017  –  4 Beiträge
Teufel Theater 5 Hybrid an Anti-Mode 8033 S ?
Kässkopp am 11.10.2012  –  Letzte Antwort am 11.10.2012  –  3 Beiträge
Anti-Mode AM8033Cinema oder s-II ?
Twinbrother am 19.03.2013  –  Letzte Antwort am 19.03.2013  –  4 Beiträge
DSPeaker Anti-Mode 2.0 Dual Core
frauenrudern am 15.07.2013  –  Letzte Antwort am 20.11.2017  –  164 Beiträge
Anti-Mode 8033 vs. Sunfire True EQ
Tricom am 29.02.2012  –  Letzte Antwort am 13.07.2013  –  13 Beiträge
Kennt jemand den Anti Mode 8033 (raumkorrektursystem)?
b.wimmer am 11.06.2012  –  Letzte Antwort am 22.06.2012  –  11 Beiträge
Neuer Subwoofer oder Anti Mode 8033?
klood am 10.12.2015  –  Letzte Antwort am 23.12.2015  –  11 Beiträge
DSPeaker anti Mode Dual Core 2.0 oder Sunfire SDS-12
Peerderbaer am 02.09.2012  –  Letzte Antwort am 04.09.2012  –  6 Beiträge
Anti-Mode 2.0 rauschen auch ohne Eingangssignal
pitty10 am 12.08.2012  –  Letzte Antwort am 12.08.2012  –  7 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.883 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedSeeti
  • Gesamtzahl an Themen1.389.508
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.459.183

Hersteller in diesem Thread Widget schließen