Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 .. 120 . 130 . 140 . 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 . 170 . 180 . Letzte |nächste|

JVC DLA-N5, DLA-N7, DLA-NX9

+A -A
Autor
Beitrag
neo2483
Stammgast
#7841 erstellt: 23. Dez 2020, 00:19

Mauldäsch (Beitrag #7828) schrieb:
Die Antwort macht es mir jetzt nicht gerade leichter.

Wie ist der Bildeindruck vom N7 im Vergleich zum 760 bei HDR? Ich weiß, das ist rein subjektiv.

Ich habe den Wechsel auch gemacht und bin ein großer Laser Fan, aber in meinen Augen ist der NX7 um Welten besser.
Kein Solarizing, kein Shading SW Filme machen Spaß, Viel schärfer.

Nachteil leider lauter.
iliketechnology
Stammgast
#7842 erstellt: 23. Dez 2020, 01:46
Welchen Verlust macht der JVC innerhalb der Garantiezeit. Konkret: Was bekäme man für einen N5, wenn man ihn jetzt kauft und in 12-16 Monaten verkauft? Klar ist das Glaskugel, habe aber den Eindruck, dass viele hier ihr Gerät alle 1-2 Jahre verkaufen oder noch schneller den Hersteller wechseln , um am Puls der Zeit zu bleiben. Es sollte also Erfahrungsträger geben. Der N5 wird kaum gebraucht verkauft, daher kann ich mir alternativ keinen Eindruck verschaffen.

Ich will die Strategie ggfs auch fahren, da man alle 7 Jahre gar nichts mehr bekommt und die andere Strategie gefühlt nur 1-2k€ teurer ist ...
multit
Inventar
#7843 erstellt: 23. Dez 2020, 10:08
Meine Erstlampe im N5 nähert sich den 1500h und ich habe nun die Blende voll offen, um die etwas nachlassende Helligkeit auszugleichen. Natürlich leidet der Kontrast und Schwarzwert etwas...
Jetzt denke ich an Ersatz und schwanke zwischen dem Originalmodul, was für gut 400€ über den Tisch geht und der Originallampe zum Selber einbauen.
Hat letzteres schonmal jemand erfolgreich ud ohne Reue gemacht?
Bei meinem X5000 hatte ich das mal selbst gewechselt, sah aber auch etwas leichter aus, als jetzt beim N5.
George_Lucas
Inventar
#7844 erstellt: 23. Dez 2020, 12:13

multit (Beitrag #7843) schrieb:
Meine Erstlampe im N5 nähert sich den 1500h (...)
Jetzt denke ich an Ersatz und schwanke zwischen dem Originalmodul, was für gut 400€ über den Tisch geht und der Originallampe zum Selber einbauen.
Hat letzteres schonmal jemand erfolgreich ud ohne Reue gemacht?

Wenn ich mir einen Beamer für 6.000 Euro kaufe, dann ist die Ersatzlampe für 300 Euro (einfach mal beim Händler fragen, welche diese gerne als "Service" durchschieben) auch drin.

Mit einer "kompatiblen" Lampe habe ich mir schon mal ein Board zerstört! Das passiert mir nie wieder - schon gar nicht wegen 200 Euro Preisdifferenz bei einem 8.000 Euro-Projektor (N7).


[Beitrag von George_Lucas am 23. Dez 2020, 12:14 bearbeitet]
-STRYKER-
Ist häufiger hier
#7845 erstellt: 23. Dez 2020, 13:13
Ich habe mit diesen Ersatzlampen bis jetzt nur gute Erfahrungen gemacht. Sie waren sogar noch etwas Langzeit stabiler wie das original. Allerdings war das noch bei meinen alten X70. Das wechseln der einzelnen Lampe war etwas fummelig ging dann aber mit etwas Geduld.
Bei der DLA-N Reihe habe ich aber bis jetzt nur Ersatzmodule gesehen. Wo gibt es denn die Lampen nackt zu kaufen ? Meiner überschreitet gerade die 1000er Marke so das die Lampe vermutlich auch schon mehr Zeit hinter als vor sich hat.

Edit: Hab jetzt die Original Lampe ohne Modul bei Beamer Parts gefunden.


[Beitrag von -STRYKER- am 23. Dez 2020, 13:23 bearbeitet]
sternblink
Inventar
#7846 erstellt: 23. Dez 2020, 13:50
Hallo,
mit Marken Ersatzlampen habe ich bisher auch nur gute Erfahrungen gemacht. Sowohl beim Sony als auch jetzt beim JVC. Letztere bauen in ihren aktuellen Modellen überwiegend Ushio Lampen ein. Die sind nicht so einfach zu beziehen, wie Philips oder Osram. In einem Thread im HKV-Forum:

https://www.heimkino...-jvc-x5000/?pageNo=1

nannte jemand einen Händler aus den Niederlanden, der tatsächlich eine ganze Reihe Ushios im Lieferprogramm hat, u.a. auch die evtl. zur N5-Serie passende:

https://projektorlam...nackte-lampe-ob0440/

Die anderen Modelle findet man dort auch. Ich habe da allerdings bisher noch nichts gekauft. Meine letzte Lampe (ebenfalls Ushio) kam aus Tschechien.
cu,
Volkmar
McQuade
Stammgast
#7847 erstellt: 23. Dez 2020, 14:37

George_Lucas (Beitrag #7821) schrieb:
Ich bezog mich in der Antwort doch gar nicht auf Deine PN, die ist sehr höflich geschrieben.
Nur bedarf diese einer sehr umfangreichen Antwort, zu der mir aktuell die Zeit fehlt. An Muße mangelt es nicht.
Wenn ich die Zeit habe, werde ich antworten, aber dass kann aktuell etwas dauern, weil ich sehr viel zu tun und nicht überall Zugriff auf die erforderlichen Unterlagen habe.
Schneller findest du eine Antwort im Forum auf Deine Fragen, denke ich.
:prost


Danke dir für die Rückmeldung!
Seuchenkobold
Ist häufiger hier
#7848 erstellt: 23. Dez 2020, 15:15
ich benutze meinen Beamer Sony HW 50 als Fernsehersatz und muß einmal im Jahr die Lampe wechseln.
Ich habe jetzt auch schon zum 5.mal nur die nackte Lampe gewechselt.Beim Sony geht das in 10 min.

Wichtig ist das es sich um eine original Lampe (beim Sony ist es Phillips)handelt, und nicht um eine kompatible.
Hatte noch nie Probleme mit den Ersatzlampen.

Jetzt habe ich mir den JVC N5 bestellt und werde solange ich Garantie habe erstmal das Modul kaufen müssen.
Nach der Garantie kommt dann eine original Ushio Lampe rein.

Die Hersteller wollen natürlich ihr Modul verkaufen womit sie mehr Geld verdienen können als nur mit der Lampe.
Ist das gleiche wie mit Druckerfarbe.

Ich finde das ist nicht nur Geldverschwendung, sondern ist aus Ökologischer Sicht auch nicht sinnvoll das gebrauchte Modul zu entsorgen.
Also solange es eine original Lampe und keine kompatible oder gefälschte Lampe ist sehe ich kein Problem.
multit
Inventar
#7849 erstellt: 23. Dez 2020, 18:38

George_Lucas (Beitrag #7844) schrieb:
...
Mit einer "kompatiblen" Lampe habe ich mir schon mal ein Board zerstört! Das passiert mir nie wieder - schon gar nicht wegen 200 Euro Preisdifferenz bei einem 8.000 Euro-Projektor (N7).


Ich hatte extra Originalmodul und Originallampe geschrieben, um solche Postings auszuschließen
Es geht mir nicht um Knausrigkeit, aber 100€ für eine originale Lampe oder auch mind. 300€ und vielleicht 10min Arbeit sehe ich als signifikaten Unterschied. Werde mal ein paar Händler kontaktieren!
medusa
Stammgast
#7850 erstellt: 23. Dez 2020, 21:43
Kennt jemand dieses Phänomen mit der UHD Gemini Man?
Alle anderen UHD's laufen vorher und nachher ohne Probleme!IMG_20201223_185237IMG_20201223_185234IMG_20201223_184832IMG_20201223_185424
Mankra
Inventar
#7851 erstellt: 23. Dez 2020, 22:35
Höchstwahrscheinlich wird das Kabel für 4K60p zuwenig Bandbreite bereitstellen.
Anderes Kabel probieren. Ev. auch direkt vom Player zum Beamer anstecken, wenn es ein älterer AVR sein sollte.
medusa
Stammgast
#7852 erstellt: 23. Dez 2020, 23:13
Ich verwende ein Monoprice SlimRun AV-HDR-Kabel welches direkt am Panasonic UB 9004 anliegt.
toto8080
Inventar
#7853 erstellt: 23. Dez 2020, 23:17
Ist doch ganz einfach schließe den Pana mit einem ? 2m Kabel direkt an den N... und schon weißt Du wo der Fehler ist
Mateng09
Stammgast
#7854 erstellt: 25. Dez 2020, 21:43
Hab nochmal ne Frage. Wieviel mindestabstsnd müsste man haben zur Rückwand? Gibt es da irgendwo ein Richtwert den man nicht unterschreiten sollte wegen dem lufteinlass?

Mit freundlichen Grüßen
XN04113
Inventar
#7855 erstellt: 25. Dez 2020, 21:46
JVC nennt 20cm
Rockfox
Ist häufiger hier
#7856 erstellt: 25. Dez 2020, 23:08
Hy, erst wünsch ich hier einmal allen frohe Weihnachten genießt alle die Feiertage.
Ich bin seit kurzem stolzer Besitzer eines JVC N5 und wollte mich auf diesem Wege mal informieren, ob hier irgendwo Bildschirmeinstellungen für das Gerät gepostet wurden? Klar ist das bei jedem subjektiv, aber ein Richtwert ist dies ja ggf. schon.(z.B. Einstellung für Filme/ Sport etc.)
Wenn mir hier jemand seine Einstellungen senden möchte, würde ich mich freuen, gern auch per PN.

Dann noch eine Frage die beim Einstellen / Ausrichten des Geräts aufgekommen ist. Habe eine 16:9 Leinwand und habe das Raster des Bildes zuerst auf den äußeren Rand eingestellt. Dann wurde beim Seitenverhältnis Auto das Bild nicht über die komplette Leinwandbreite projiziert.
Nun ist entweder die Möglichkeit das Seitenverhältnis auf Zoom zu stellen. Oder als Alternative das Seitenverhältnis auf Auto zu lassen aber Das Raster über die eigentliche Leinwandbreite hinaus zu konfigurieren.
Was ist hier der bessere Weg oder welchen sollte man hier wählen. Oder ist das ganze abhängig was man gerade schaut?
Ich hoffe ich konnte meine Frage gut formulieren.
damn.crypt
Ist häufiger hier
#7857 erstellt: 26. Dez 2020, 16:33
Hallo Rockfox,

Du musst das innere „Raster“ wählen. Das ist 16:9. Die äußeren Linien sind 17:9. Das wird dann nie passen bei Deiner Leinwand. Dann kannst Du das Seitenverhältnis auf Auto stellen.
multit
Inventar
#7858 erstellt: 26. Dez 2020, 20:18
Für die optimale Lichtausbeute und volle Nutzung der vorhandenen 16:9 Leinwand empfehlen sich 2 Setups:
- ein normales für 16:9, wobei dann rechts und links der Streifen schwarz projeziert wird (fällt nur auf, wenn gleich neben der Leinwand helle Wand ist)
- ein gezoomtes für 21:9, um das volle Licht des Projektor zu nutzen - nur hier stellst Du rechts und links auf die äußere Begrenzung
Kann man dan einfach mit der FB umschalten... wenn Du zwischen z.B. Serie und Cinemascope Filmen wechselst.
Rockfox
Ist häufiger hier
#7859 erstellt: 26. Dez 2020, 23:28

multit (Beitrag #7858) schrieb:
Für die optimale Lichtausbeute und volle Nutzung der vorhandenen 16:9 Leinwand empfehlen sich 2 Setups.


Perfekt, dann war ich ja auf dem richtigen Weg.
Matzinger_P3D
Inventar
#7860 erstellt: 27. Dez 2020, 00:54

Mateng09 (Beitrag #7854) schrieb:
Hab nochmal ne Frage. Wieviel mindestabstsnd müsste man haben zur Rückwand? Gibt es da irgendwo ein Richtwert den man nicht unterschreiten sollte wegen dem lufteinlass?


Falls der Projektor irgendwo drin steht wo er schlecht "atmen" kann dann würde ich schon darauf achten dass zu allen Seiten ausreichend Luft ist.
Bei Deckenmontage hatte ich jedenfalls trotz nur ca. 10 cm Abstand an der Rückseite noch nie Probleme mit meinen JVC's.
Die von JVC angegebenen 20 cm sind mir natürlich bekannt.


[Beitrag von Matzinger_P3D am 27. Dez 2020, 01:42 bearbeitet]
AcidChris
Stammgast
#7861 erstellt: 27. Dez 2020, 12:14

multit (Beitrag #7858) schrieb:
- ein normales für 16:9, wobei dann rechts und links der Streifen schwarz projeziert wird (fällt nur auf, wenn gleich neben der Leinwand helle Wand ist)
- ein gezoomtes für 21:9, um das volle Licht des Projektor zu nutzen - nur hier stellst Du rechts und links auf die äußere Begrenzung

Was spricht dagegen auch den 16:9 Modi zu zoomen?


[Beitrag von AcidChris am 27. Dez 2020, 12:16 bearbeitet]
multit
Inventar
#7862 erstellt: 27. Dez 2020, 20:24

AcidChris (Beitrag #7861) schrieb:
... Was spricht dagegen auch den 16:9 Modi zu zoomen?

Die nicht komplette Ausnutzung der 16:9 Leinwand beim 16:9 Bild
Kann man aber überlegen, weil ja inzwischen auch viele Serien, die in 16:9 ausgestrahlt werden, HDR haben und da kommt es ggf. auf das letzte Quentchen Licht an. Mir persönlich ist aber das größere Bild lieber... im Moment. Mein 16:9-Anteil ist aber auch >50%, weil in meinem Heimkino nicht nur Filme geschaut werden (Serien, PS4, Youtube).
Matzinger_P3D
Inventar
#7863 erstellt: 28. Dez 2020, 18:55

Rockfox (Beitrag #7856) schrieb:

Ich bin seit kurzem stolzer Besitzer eines JVC N5 und wollte mich auf diesem Wege mal informieren, ob hier irgendwo Bildschirmeinstellungen für das Gerät gepostet wurden? Klar ist das bei jedem subjektiv, aber ein Richtwert ist dies ja ggf. schon.(z.B. Einstellung für Filme/ Sport etc.)



Hier mal für den Anfang ein paar Einstellungen

Für SDR:
Bildmodus Benutzer 1 (oder Natürlich)
Farbprofil BT.709
Gamma 2,4
Farbtemperatur 6500 K
MPC Einstellungen: 5/0/0 (von oben nach unten), Grafikmodus Standard

Für HDR:
Bildmodus Frame Adapt HDR
Farbprofil BT.2020
Farbtemperatur HDR10
Theater Optimizer On (Leinwanddiagonale und Gain einstellen!)
MPC Einstellungen: 5/0/0 (von oben nach unten), Grafikmodus Standard

CMD (Zwischenbildberechnung) ist Geschmackssache, ich nutze immer die niedrige Stufe die ist sehr unauffällig.


Falls das Gerät noch nicht mit der aktuellen Firmware (Version 3.50) ausgestattet ist dann würde ich zuerst updaten klick mich , eine Anleitung zum Update und Erläuterungen zur aktuellen Firmware findest du auch unter dem Link.


[Beitrag von Matzinger_P3D am 28. Dez 2020, 19:11 bearbeitet]
Abaqus68
Stammgast
#7864 erstellt: 28. Dez 2020, 20:23
Ich nutze mittlerweile nun doch auch den Theater Optimizer auf Hoch (anstelle auf Aus und 1). Hat für die meisten neuen Filme auf Apple TV doch besser gepasst.
Was mich wundert ist, dass wohl die meisten MPC auf Standard anstatt Hochauflösend wählen. Für mich wirkt das ein wenig so als ob ich bei Standard ein 4k Bild in ein HD-Bild wandle. Zwar etwas kontraststärker aber Irgendwie grobschlächtig. Ich sitze aber auch relativ dicht dran.
Michael2907
Stammgast
#7865 erstellt: 29. Dez 2020, 11:14
Was hast du denn für eine Einstellung bei mpc?
Abaqus68
Stammgast
#7866 erstellt: 29. Dez 2020, 14:20
Ich habe auch 5/0/0 aber hochauflösend statt Standard
volschin
Inventar
#7867 erstellt: 29. Dez 2020, 15:26

Mateng09 (Beitrag #7854) schrieb:
Hab nochmal ne Frage. Wieviel mindestabstsnd müsste man haben zur Rückwand? Gibt es da irgendwo ein Richtwert den man nicht unterschreiten sollte wegen dem lufteinlass?

10cm funktioniert bei mir auch gut, allerdings sind sowohl die Seiten, als auch oben offen. Letztlich muss der Luftstrom vernünftig funktionieren.
Abaqus68
Stammgast
#7868 erstellt: 29. Dez 2020, 16:16
Mich würde mal interessieren, ob die meisten Nutzer bei allen Filmen mit der gleichen HDR-Einstellung hinkommen?
Ich habe Bespielsweise Herr der Ringe auf Optimizer Aus und 1 geschaut. Der dritte Teil war mir dann zu dunkel und ich habe auf An und Hoch gestellt. So habe ich dann auch diverse Filme zB Tenet und Antebellum geschaut. Dann gestern bei Hobbit 1 war es dann wieder viel zu hell so das ich wieder auf Aus und 1 gehen musste.
Ich kann nicht ausschließen, dass mein Gamma verkurbelt ist oder es an der DolbyVision/HDR-Verarbeitung des Apple TV liegt. Ich hatte ja schon oft Probleme.
Ich habe mir vorgestern mal den SpyderX im Angebot bestellt. Vielleicht wird es ja damit besser.
Mr.45ACP
Ist häufiger hier
#7869 erstellt: 29. Dez 2020, 17:45
Ich bleibe immer bei einer Einstellung, Frame Adapt und Kino Optimierer auf Hoch.
Bei jedem Film zu schauen welches am besten passt habe ich einfach keine lust zu.
AcidChris
Stammgast
#7870 erstellt: 29. Dez 2020, 18:04
Boah nee das wäre mir auch zu umständlich. Mir reicht schon das ich am Pana jedes mal den Untertitel Bereich anpassen muß
Zu Hell gibs bei mir sowieso nicht, schon garnicht in Verbindung miit HDR.
Matzinger_P3D
Inventar
#7871 erstellt: 29. Dez 2020, 18:04

Abaqus68 (Beitrag #7868) schrieb:

Ich kann nicht ausschließen, dass mein Gamma verkurbelt ist oder es an der DolbyVision/HDR-Verarbeitung des Apple TV liegt. Ich hatte ja schon oft Probleme.


Es würde mich nicht wundern wenn dein N5 mittlerweile ordentlich verkurbelt ist, am besten wieder bei Null anfangen.
Also mit der Init Datei auf den Werkszustand zurücksetzen und anschliessend mit Autocal das Gamma korrigieren.
So würde ich es jedenfalls machen.
Abaqus68
Stammgast
#7872 erstellt: 29. Dez 2020, 20:00
Danke für die Rückmeldungen und die Tips. Ich hatte ja kurz vor dem Update das Gamma mit dem Spyder 5 gemacht. Ich vermute nur, dass der Sensor nicht besonders gut ist oder ich ihn falsch positioniert hatte. Ich hoffe mit der Ausrichtung nach der HFCR-Helligkeit zur Leinwand klappt es besser.
kaefer03
Inventar
#7873 erstellt: 29. Dez 2020, 20:06
https://rehders.de/t...UUBAw5Pxzexej6etizU0

falls nicht gewünscht, bitte löschen.


[Beitrag von kaefer03 am 29. Dez 2020, 20:07 bearbeitet]
George_Lucas
Inventar
#7874 erstellt: 29. Dez 2020, 21:28

Michael2907 (Beitrag #7817) schrieb:
Lieber George,
Wolltest du nicht vor knapp 2 Wochen einen Bericht zum 3.5 Update veröffentlichen?
Mfg

Der Test ist raus mit 34 Fotos und neuen Farbraum/Gamma/Graustufen-Messungen.
beagle_lisa_49
Hat sich gelöscht
#7875 erstellt: 30. Dez 2020, 09:12
Vielen Dank für deinen ausführlichen Test und die damit verbundene Mühe. Ich habe ihn heute morgen mit Interesse gelesen, Alles Gute für dich und alle Forenmitglieder---- bleibt gesund auf ein besseres neues Jahr.
lackiem
Stammgast
#7876 erstellt: 30. Dez 2020, 10:35
Auch von mir ein dickes Lob für diesen sehr informativen Bericht, habe mich sehr darüber gefreut.
Barchetta1966
Stammgast
#7877 erstellt: 30. Dez 2020, 17:36
Sehr gut, Kompliment
George_Lucas
Inventar
#7878 erstellt: 30. Dez 2020, 18:37
Vielen Dank für die lieben Komplimente. Freut mich sehr, dass euch der Testbericht gefällt.
Mankra
Inventar
#7879 erstellt: 30. Dez 2020, 18:53
+1
kaefer03
Inventar
#7880 erstellt: 30. Dez 2020, 19:46
Undi ich kenne nun die Verbindung,

Respekt.
multit
Inventar
#7881 erstellt: 30. Dez 2020, 19:51

George_Lucas (Beitrag #7874) schrieb:
Der Test ist raus mit 34 Fotos und neuen Farbraum/Gamma/Graustufen-Messungen.
:prost

Danke für die ausführlichen Tests und die Einstellungstipps. Ich hatte doch tatsächlich nach dem Update die MPC-Einstellung auf "Highres" belassen und jetzt wieder auf Standard gesetzt - ist einfach besseres Bild auch bei 4k.
Die Sättigungserhöhung bringt bei mir (N5) auch einiges im HDR-Bild... da muss man aber sicher etwas spielen mit den spezifischen Settings, weil die N-Serie zwar offensichtlich nahe beieinander liegt, aber dennoch nie gleich farblich reproduziert. Ich teste gerade Deine Einstellungen mal und ich denke zumindest blau würde ich bei mir nicht ganz so aufdrehen.

Nachtrag... ich wundere mich über die hohe FI Einstellung oder war das nur ein Screenshot in einem Testmodus? Für jemanden, der alles möglichst getreu einem richtigen Kino aufbaut und einstellt, ist der Soap-Look schon seltsam, oder
Ich meine, die FI bei der N-Serie ist nahezu perfekt, egal ob low oder high, aber soapen tut es nun mal bei "high".
Ich hatte es testweise auch kurz auf high und bin regelrecht erschrocken eben beim Mandalorianer...


[Beitrag von multit am 31. Dez 2020, 00:29 bearbeitet]
Javi75
Stammgast
#7882 erstellt: 31. Dez 2020, 11:28
Hi

Ich hab da mal eine Frage an all die glücklichen JVC Besitzer und hoffe ich bin damit hier richtig, wenn nicht, dann bitte nicht böse sein.

Wo habt ihr eure JVCs gekauft?

Ich hatte meine damals bei Michael von Perfect Cinema gekauft und war super zufrieden mit ihm. Er hatte mir sogar damals an Heiligabend telefonisch bei einigen Einstellungen geholfen. Ganz toller Mensch.
Leider scheint es seinen Shop nicht mehr zu geben...
Mauldäsch
Stammgast
#7883 erstellt: 31. Dez 2020, 12:14
Ich kauf solche Sachen nur im Fachhandel in der Nähe. Besserer Preis als Online und besserer Service, wenn man ihn braucht.

Leider weiß ich nicht wo Du wohnst, sonst hätte ich vielleicht eine Empfehlung.
Javi75
Stammgast
#7884 erstellt: 31. Dez 2020, 13:08
Danke Dir. Ich wohne in München. Ich bin auch gar kein Fan von Online Shopping und früher hatten wir hier einen sehr netten Fachhändler, der hat dann aber leider geschlossen und mir dann eben Michael Koschka empfohlen. Ich habe dann beim ihm gekauft, da er für mich und meine persönlichen Bedürfnisse da war und sich die Zeit genommen hat mich ausführlich zu beraten. Das ging weit über jede Projektorberatung hinaus, sondern er hat mich auch durch viele meiner Probleme in meinem Heimkinoraum geführt (mit Skizzen und langen Telefonaten!) und wie gesagt mir sogar an Heiligabend noch telefonisch bei einigen Einstellungen geholfen. Und das alles völlig ohne eine Gegenleistung zu verlangen.
Beim Heimkinoraum in München war ich in dem vergangenen Jahrzehnt auch schon ein paar mal und bin leider nie so wirklich überzeugt davon gewesen. Es kam mir eben viel mehr als eine reine Verkaufsshow, des gerade angesagten Produkts, vor, als dass man sich wirklich intensiv mit dem Wunschgerät beschäftigt hatte. Wollte ich z.B. einen JVC ansehen, hat man mir versucht einen Epson oder Sony zu verkaufen.
Bitte nicht falsch verstehen, fachlich kompetent sind sie ganz bestimmt!
Mauldäsch
Stammgast
#7885 erstellt: 31. Dez 2020, 13:20
In München kenn ich mich leider nicht aus. Es sollte aber sicher mehr als den Heimkinoraum geben, sonst würde mich das sehr wundern.
Armin289
Stammgast
#7886 erstellt: 31. Dez 2020, 14:08
Also in München gibt es auch nur einen HKR, den Flagship-Store eben. Ich denke man muss als Kunde sein Anliegen, die gewünschte Beratung für ein bestimmtes Produkt, klar kommunizieren. Aktuell geht das dort ohnehin nur mit Online-Terminanmeldung wo das schon abgefragt wird.


[Beitrag von Armin289 am 31. Dez 2020, 14:09 bearbeitet]
volschin
Inventar
#7887 erstellt: 31. Dez 2020, 14:28

Armin289 (Beitrag #7886) schrieb:
Also in München gibt es auch nur einen HKR, den Flagship-Store eben.

War ja nicht die Frage. Und andere Heimkino-Firmen gibt es da schon noch. Einfach mal Google fragen.
Javi75
Stammgast
#7888 erstellt: 31. Dez 2020, 14:33
@Armin289
Ja, das befürchtete ich schon, dass viele, die es mal hier gab, nicht mehr sind.
Glaube mir, mein Anliegen habe ich jedes mal super ausführlich kommuniziert mit genauer Modellbezeichnung sogar. Bei anderen Fachhändlern hatte es ja auch problemlos funktioniert.
Warum man versucht hat, mir dort dann was anderes schmackhaft zu machen, kann ich nur vermuten, werde aber meine Vermutungen für mich behalten. Waren eben meine persönlichen Erfahrungen dort.
Deswegen suche ich jetzt eben eine andere Möglichkeit und bin für Tipps dankbar...

@volschin: Dachte es macht mehr Sinn an der Front zu fragen...weil ich ja nach persönlichen Tipps suche.


[Beitrag von Javi75 am 31. Dez 2020, 14:45 bearbeitet]
Armin289
Stammgast
#7889 erstellt: 31. Dez 2020, 14:46

volschin (Beitrag #7887) schrieb:

War ja nicht die Frage. Und andere Heimkino-Firmen gibt es da schon noch. Einfach mal Google fragen.


Stimmt, da habe ich mich verlesen. Sicher, Google wirft was aus. Aber welchen dieser Läden würdest Du mir wirklich empfehlen um einen N5/N7, evtl. noch im Vergleich mit einem anderen PJ dieser Klasse, zu begutachten.


[Beitrag von Armin289 am 31. Dez 2020, 14:46 bearbeitet]
volschin
Inventar
#7890 erstellt: 31. Dez 2020, 16:19
Das mit den persönlichen Erfahrungen it sicher gut, kann ich als Berliner für München leider nicht dienen.
Meine Erfahrung ist jedoch, dass die die am lautesten Werbung machen, nicht immer unbedingt die Besten sind.
AcidChris
Stammgast
#7891 erstellt: 01. Jan 2021, 20:00
Steuert hier jemand seinen JVC mit der Harmomy ? Hab in einem alten YouTube Video gesehen das jemand Direktwahl Tasten für den Installationsmodus zur Verfügung hat, die Originale FB gibt das ja leider nicht her wodurch ich dies aktuell über eine Sequence Regel. Wie handhabt ihr das ?
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 .. 120 . 130 . 140 . 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 . 170 . 180 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
JVC DLA-X500, JVC DLA-X700, JVC DLA-X900
kraine am 24.08.2013  –  Letzte Antwort am 06.04.2021  –  4150 Beiträge
JVC DLA-X70 vs. JVC DLA-X3
George_Lucas am 31.10.2011  –  Letzte Antwort am 10.11.2011  –  65 Beiträge
JVC DLA-RS65E, DLA-RS55E und DLA-RS45E
Lueg am 27.10.2011  –  Letzte Antwort am 27.10.2011  –  2 Beiträge
*** JVC DLA-N7 - Live-Test und Shootout!***
George_Lucas am 14.02.2019  –  Letzte Antwort am 15.10.2021  –  762 Beiträge
JVC DLA HD1
celle am 11.12.2006  –  Letzte Antwort am 19.12.2006  –  6 Beiträge
JVC DLA-HD100
celle am 23.08.2007  –  Letzte Antwort am 12.04.2008  –  13 Beiträge
BEAMER JVC DLA-HD1
loki80 am 15.05.2008  –  Letzte Antwort am 16.05.2008  –  7 Beiträge
JVC DLA-X3 Einstellungesthread
nolimithardware am 09.01.2011  –  Letzte Antwort am 15.01.2011  –  29 Beiträge
JVC DLA-X30 Speicherplatzbelegung?
fastnet am 09.10.2012  –  Letzte Antwort am 10.10.2012  –  9 Beiträge
Lampe JVC DLA-X3
tubehead am 07.02.2014  –  Letzte Antwort am 30.06.2014  –  14 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder905.300 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedMontana_100xy
  • Gesamtzahl an Themen1.510.667
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.739.697