Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 30 . 40 . 50 . 60 . 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 . Letzte |nächste|

Neue AV Receiver von ARCAM: AVR 550 und AVR 850

+A -A
Autor
Beitrag
_jonny_
Stammgast
#3251 erstellt: 03. Jan 2017, 15:52
Bei mir haben die Aufkleber leichte "Rückstände" hinterlassen - mein Häbdler meinte man könne diese mit Waschbenzin entfernen (die Frontplatte ist laut Arcam aus Alu und pulverbeschichtet)
IMG_0720
Hatte noch keine Möglichkeit mir Waschbenzin zu besorgen - deshalb kann ich auch nicht wirklich sagen ob es 100% weg geht. Vom Sitzplatz aus sieht man den "Schatten" kaum...

Ich bezweifle dass die unterschiedlichen Kabellängen Dir Probleme bereiten werden.


[Beitrag von _jonny_ am 03. Jan 2017, 15:56 bearbeitet]
Filou6901
Inventar
#3252 erstellt: 03. Jan 2017, 15:57

Stefan240185 (Beitrag #3250) schrieb:
Hallo,

kurze Frage da ich nicht meinen Arcam "versauen" möchte....


Kann man die beiden Aufkleber DTS X und Spotify einfach so abziehen ohne das Reste über bleiben?


Noch eine Frage zu Dirac. Dirac erkennt ja nur einen Subwoofer soweit ich weiss. Ich habe zwei die symmetrisch an der Front neber linken und rechten Lautsprecher stehen. Da der Amp von dem Verstärker des subs auf der rechten Seite sitzt und ich nun das Y Kabel welches ich vorher hatte nicht mehr benötige komme ich mit meinem 1 Meter Subwooferkabel nicht mehr an den Receiver. Für den rechten würde nach wie vor das 1 Meter Kabel reichen.

Gibt es ein Problem wenn der linke Subwoofer (1) mit einem 2 Meter Kabel betrieben wird und der rechte nur mit einem 1 Meter Kabel?


Danke euch vielmals....

Gruss

Stefan


Tja , 2 Subwoofer , in MEINEN Augen hat hiermit Dirac ein Problem !!!
Ich konnte das beste Ergebnis wie folgt erzielen : Sub1 out per Y Kabel an beide !
marco_008
Stammgast
#3253 erstellt: 03. Jan 2017, 16:25
IMG_6518
IMG_6519

Bei mir sieht es so aus,mit bisschen Staub !!!
Anstelle von Waschbenzin,könnte sein das die Stelle dann stumpf wird,könntest du es mit Etikettenentferner versuchen!!!!


[Beitrag von marco_008 am 03. Jan 2017, 16:26 bearbeitet]
Memphis
Inventar
#3254 erstellt: 03. Jan 2017, 19:00
Bei meinem habe ich sie einfach abgezogen und keinen Rückstand.

Das erste, was ich versuchen würde, wäre entweder Glasreiniger oder ein angefeuchtetes Microfasertuch. Mit Waschbenzin wäre ich da vorsichtig.
dennis75
Stammgast
#3255 erstellt: 04. Jan 2017, 21:52
Benutzt hier jemand am Arcam 550 einen 4K Android Mediaplayer z.B. Himedia Q5 / Q10 Pro, Zidoo x9s usw..?

Falls ja, funktioniert bei euch Deep Color? Bei meinem Panasonic UB 900 ist Deep Color und Arcam kein Ding aber bei so nem Media Player.. da streikt der Arcam

Edit: Weiss jemand ob der Arcam definitiv BT.2020 fähig ist?


[Beitrag von dennis75 am 04. Jan 2017, 23:10 bearbeitet]
*homekino*
Stammgast
#3256 erstellt: 05. Jan 2017, 16:16
Deep Color hat nichts mit BT.2020 zu tun.

Deep Color ist die Erweiterung der "Farbtiefe" (von 8 auf 10/12bit) und BT.2020 ist der Farbraum.

Der 550 kann aber alles: BT.2020, 12Bit, HDR usw. ...


[Beitrag von *homekino* am 05. Jan 2017, 16:19 bearbeitet]
dennis75
Stammgast
#3257 erstellt: 05. Jan 2017, 17:18

*homekino* (Beitrag #3256) schrieb:
Deep Color hat nichts mit BT.2020 zu tun.

Deep Color ist die Erweiterung der "Farbtiefe" (von 8 auf 10/12bit) und BT.2020 ist der Farbraum.

Der 550 kann aber alles: BT.2020, 12Bit, HDR usw. ...


Danke
marco_008
Stammgast
#3258 erstellt: 06. Jan 2017, 07:12
Guten Morgen😏Da heut mein letzter Urlaubstag ist,will ich mal versuchen Atmos zum laufen zu bringen.
Hab hier noch nen Stereo Verstärker,und mir mal die Onkyos zum testen besorgt.
Anschluss Is soweit klar. Hight 1 zum Verstärker Cd in,Boxen ran und gut.
Im Arcam die Hights auf on.
Muss ich jetzt unbedingt neu einmessen,oder kann ich halt einfach mal so testen,oder bekomme ich den Pegel nicht geregelt von den Hights?
Danke
Dadof3
Inventar
#3259 erstellt: 06. Jan 2017, 08:20
Sorry, ich kann dir nicht folgen. Wozu der Stereoverstärker, was für Onkyos, warum Height 1 an CD in (und von wo aus). Fragen über Fragen...
marco_008
Stammgast
#3260 erstellt: 06. Jan 2017, 08:27
Externer Verstärker um die Atmos zu betreiben. Hight 1 am Arcam Pre Out nutzen. Am externen Verstärker den CD Input nutzen.
Onkyos Atmos Boxen zum testen. 🤔
_jonny_
Stammgast
#3261 erstellt: 06. Jan 2017, 09:02
Du kannst das System erweitern ... Pegel und Abstände lassen sich dann immer noch einstellen!
Dennoch würde ich Einmesse. Als hatte damals auch die Heights manuel "hinzugefügt" und das Ergebniss war eher bescheiden (zumal die Heights von Dirac lauter eingemessen wurden als ich diese nach Gehöhr eingestellt hatte.

Zum Testen reicht es alle mal - aber den "richtig guten" Klang gibts es erst nach dem Einmessen...
_jonny_
Stammgast
#3262 erstellt: 06. Jan 2017, 09:03

Dadof3 (Beitrag #3259) schrieb:
Sorry, ich kann dir nicht folgen. Wozu der Stereoverstärker, was für Onkyos, warum Height 1 an CD in (und von wo aus). Fragen über Fragen... :X


Er hat schon alle Endstufen des Arcam belegt - desshalb braucht er nen externen Verstärker...
marco_008
Stammgast
#3263 erstellt: 06. Jan 2017, 10:08
Danke @ jonny
Dann probier ich das mal so aus. Zur Not lass ich mal einmessen,kann ja dann meine jetzige Messung jederzeit wieder laden!!!😏
KKK101
Inventar
#3264 erstellt: 06. Jan 2017, 10:24
Wenn man durch dirac die kurve für die fronts auch wirklich bis hin zu 35 hz zieht ( und jedes anderen Lautsprecher) regelt dirac auch gleichzeitig die Stereo+ Sub (bei mir Sub+Sat ) die lautstärke für den Subwoofer gleich mit.

Habe mir mal 3 Preset´s gemacht (flat bis hin zu +3db Bass). Und jedes mal hat er auch diesen Regler verändert. Bin soweit bei einer anhebung ab 350hz von +2db Äußerst zufrieden.

War vorgestern im Kino (Astro Cinema in Hannover ) und war sehr angetan vom Bass und da habe ich gleich mal nach der Frequenzkurve anschau gehalten im internet und bin auf dieses hier gestoßen Hier zu Kurve

Habe das auch mal ausprobiert (ab 2khz einen abfall ) und muss sagen , es klingt schon verdammt geil ^^
Filou6901
Inventar
#3265 erstellt: 06. Jan 2017, 10:37
Es wäre ev. hilfreicher,wenn du ein Bild einstellen könntest,wie du deine Target Kurve verändert hast !?
_jonny_
Stammgast
#3266 erstellt: 06. Jan 2017, 10:39
Wenn Du "trennst" dann musst Du "wie Lautsprechertypen" auswählen!
.

Sat+Sub "überschreibt" die eigentliche Trennfrequenzeinstellung!
Antwort vom Arcam Support":
"This overrides the speaker types (“large” or “small”) setting when playing stereo audio sources. This is so you can force your satellite speakers to small and divert more of the signal to your sub if your speakers are usually set to “large”. This might be preferable depending upon the sound you like and the speakers characteristics.

Die Frage war auf Sereo bezogen - denke aber dass es auch im MultiCH zutrifft!

Das sagt Icy-MediaGmbH zum Kurvenverlauf:
"Die Kurve ist kontinuierlich abfallend mit ca. 2 dB pro Frequenzverzehnfachung (= Dekade). Am Hörplatz wird nicht nur der Direktschall gemessen sondern die gesamte abgestrahlte Energie. Da die Lautsprecher zu hohen Frequenzen zunehmend bündeln und der Raum zu hohen Frequenzen zunehmend absorbiert wird ein Lautsprecher mit linearem Frequenzgang auf Achse (Direktschall) am Hörplatz zu hohen Frequenzen hin zunehmend abfallen. wir empfehlen übrigens einen stärkeren Abfall von 2.5 bis 3 dB pro Dekade."
TopgeaR32
Ist häufiger hier
#3267 erstellt: 06. Jan 2017, 11:02
sehr interessant, aber ich versteh nur die Hälfte

Habt ihr ein Beispiel wie so eine Target Curve aussieht?
_jonny_
Stammgast
#3268 erstellt: 06. Jan 2017, 11:05
IMG_1062

So sieht die Autotarget (optimiert - grün) bei mir aus...
TopgeaR32
Ist häufiger hier
#3269 erstellt: 06. Jan 2017, 11:13
OK, verstehe...

gut 6 dB Abfall von 20Hz bis 20kHz:
20Hz - 200Hz = -2dB
200Hz- 2kHz = -2dB
2kHz - 20kHz = -2dB
("...Die Kurve ist kontinuierlich abfallend mit ca. 2 dB pro Frequenzverzehnfachung (= Dekade)..")

Korrekt?
_jonny_
Stammgast
#3270 erstellt: 06. Jan 2017, 11:37
So würde ich das auch verstehen! Nur lass ich die Autotarget so wie Dirac das vorschlägt .... ich richte mich nicht nach dem tipp von Icy-Media! Sonst hätte ich bei 2khz -3,8db und nach "oben" hin noch weiter abfallend - mir gefällt der Hochton so wie er jetzt ist! Ich denke das hängt noch zu einem großen Teil von den LS ab und der Akustik im Raum (habe rel. viele Absorber).


[Beitrag von _jonny_ am 06. Jan 2017, 11:37 bearbeitet]
_jonny_
Stammgast
#3271 erstellt: 06. Jan 2017, 11:40
Habe Ende letzten Jahres vom Support die Info bekommen dass Anfang Januar ne neue Firmware rauskommt - kann jemand bei Gelegenheit mal nachschauen? Bin im Ausland - ohne Notebook 😪
Memphis
Inventar
#3272 erstellt: 06. Jan 2017, 12:28
Bisher nicht. 4.06 mit Änderungsdatum vom November 2016.

Was soll denn geändert werden?
_jonny_
Stammgast
#3273 erstellt: 06. Jan 2017, 12:38
k.A. u.A. mein Problem, dass mit RoomEQ keine 2.0 24-192 files abgespielt werden 😒
KKK101
Inventar
#3274 erstellt: 06. Jan 2017, 12:57
Bei mir ist es ab 2khz bis 11khz ein abfall von 3db ( 2khz 0 und 11khz -3 ) danach geht bis 20khz flat weiter bei -3db. Ab 2khz steigend bis 160hz +2,5db etwa und danach um 1,5db (bis 30hz) runter.
Subwoofer ist bei mir durchgehend flat.
ingo74
Inventar
#3275 erstellt: 06. Jan 2017, 13:20

TopgeaR32 (Beitrag #3267) schrieb:
sehr interessant, aber ich versteh nur die Hälfte

Ein abfallender Frequenzgang als Zielkurve wird empfohlen, weil die meisten Lautsprecher im Hochton mehr bündeln und die meisten Hörraume im Hochton niedrigere Nachhallzeiten haben, dh es kommt zum Hochton hin mehr Direktschall an und deswegen sollte der Frequenzgang passend zu den Höhen hin abfallen. Halt mal die Hände trichterförmig vor den Mund - ähnlicher Effekt. Wie stark der Abfall der Kurve sein soll, ist abhängig von individuellen Nachhallzeit des Raumes, dh die sogenannte "Housecurve" kann man anhand der Nachhallzeit berechnen.
Hier
http://www.hometheat...you-need-how-do.html
kann man ua was dazu lesen, bei Hifi-Selbstbau auch, aber da nur für Abonnenten.
navier
Stammgast
#3276 erstellt: 06. Jan 2017, 16:40
@_jonny_
Vento 810.2 als Deckenlautsprecher?

Wie geht das?

Bild ?
_jonny_
Stammgast
#3277 erstellt: 06. Jan 2017, 16:58
5mm Alu Trägerplatte (3 hätten auch gereicht - schwarz glänzend foliert) mit Adam Hall LS Halterungen verschraubt und an Die Ventos montiert. Oben die Wandhalterung benutzt, unten 2 Schrauben durch die Platte in die LS geschraubt (unbedingt vorbohren - hab 15mm gebohrt, nicht durchbohrt, schätze das MDF ist 19mm)

IMG_0937
IMG_0939
IMG_1095
marco_008
Stammgast
#3278 erstellt: 07. Jan 2017, 09:36
Morgen @ All😏
So hab mein Atmos Experiment beendet! Hat es was gebracht?Ja!!!
Selbst mit den Onkyo Tröten und nicht eingemessen war der Klang vorne spürbar in die Höhe gehoben worden.
Hatte mir ja die Dolby Atmos Test Disc besorgt und da war es deutlich zu hören.
Amaze,der 1. Trailer mit Regen und Gewitter klang richtig gut,der Regen war vorne oben zu hören,sowie das Gewitter.
Selbige Szene in Tru HD,hier war der Regen mehr hinten zu hören und räumlich,aber nicht so intensiv,wie mit Atmos. Hat mir schon
sehr gut gefallen. Auch der Hubschrauber Trailer war in beiden Tonformaten anders wahrnehmbar.
Hier fand ich es nur merkwürdig das der in Atmos eher vorne oben war,in Tru HD flog er eher durch das Heimkino,evtl kann ja jemand
mal selbige testen. Kurz mit Film getestet,Crimson Peak zu Anfang mit Upmixer klang ebenfalls nicht übel👍😊❗
Hab dann noch den englischen DTS X Ton gehört,der ist nochmals besser vom Klang her als die deutsche Spur.
Hier konnte ich aber keinen Upmixer zuschalten,gewollt oder ein Bug der noch behoben wird?
Denk es werden dann die Klipsch Atmos geholt und dann alles installiert und eingemessen!!!!
TopgeaR32
Ist häufiger hier
#3279 erstellt: 07. Jan 2017, 10:18

marco_008 (Beitrag #3278) schrieb:

Hab dann noch den englischen DTS X Ton gehört,der ist nochmals besser vom Klang her als die deutsche Spur.
Hier konnte ich aber keinen Upmixer zuschalten,gewollt oder ein Bug der noch behoben wird?


Wieso sollte man bei nativem DTS X noch einen Upmixer hinzuschalten wollen?
_jonny_
Stammgast
#3280 erstellt: 07. Jan 2017, 10:33
Frag ich mich auch

Genau so wieso man Atmos und TrueHD vergleicht - es sind unterschiedliche "Abmischungen/Abstimmungen" (das eine objektbasiert und das andere kanalbasiert). Als ob man ne 20 Jahre alte CD mit einem Remastering aus 2016 vergleichen würde

Zum Thema 3D Sound:
Ich finde es ist das "i-Tüpfelchen" im Gesammtsetup. Ok, ich hab nur top-middle, finde aber das der Arcam allgemein eine super Atmosphäre und einen dichten Raumklang (bei mir zumindest) aufbaut - auch ohne Heights. Diese kommen erst bei den height-Effekten erst richtig zur Geltung bzw. wenn unzulänglichkeiten bei der Raumakustik oder der LS Aufstellung "kompensiert" werden (müssen). Allgemein finde ich auch den Surround bei 3D Ton besser. Glasklare Töne an Orten wo keine LS sind oder Bewegungen von Objekten im/durch den Raum - einfach klasse 👍
Bei den Regen-"Geschichten" spielt auch das "Gehirn" einem in die Karten. Man verbindet ganz klar: Regen und Donner kommen von oben ... Wenn ich bei mir Regen in 5.1 laufen lasse, dann klingt es als ob er auch ohne heigts von oben kommt 🙈 Donner erst recht (zum Teil mit tiefen Frequenzen die eh nicht lokalisierbar sind und von der "Einbildungskraft" abhängen).
abhängen


[Beitrag von _jonny_ am 07. Jan 2017, 10:46 bearbeitet]
marco_008
Stammgast
#3281 erstellt: 07. Jan 2017, 10:33
Du schaltest doch bei DTS Master oder Dolby Tru Hd auch den Upmixer zu🤔❓❗
Sonst kann ich mir das mit den ganzen Boxen doch sparen,ich möchte doch dann die Boxen auch nutzen!!!!☹️
Und viele hier nutzen ja nunmal die Upmixer


[Beitrag von marco_008 am 07. Jan 2017, 10:34 bearbeitet]
marco_008
Stammgast
#3282 erstellt: 07. Jan 2017, 10:36
Jonny hast du diese ATMOS DISC❓
Könntest mal den Hubschrauber Trailer bei dir hören mit und ohne Atmos😏?
std67
Inventar
#3283 erstellt: 07. Jan 2017, 10:45

_jonny_ (Beitrag #3280) schrieb:
Frag ich mich auch

Genau so wieso man Atmos und TrueHD vergleicht - es sind unterschiedliche "Abmischungen/Abstimmungen" (das eine objektbasiert und das andere kanalbasiert). Als ob man ne 20 Jahre alte CD mit einem Remastering aus 2016 vergleichen würde :X


das ist jamal komplett Quatsch. Der TueHD-Stream ist derselbe, bei dem werden dannin den Metatdaten ein paar Höheinformationen versteckt.
Ob man das jetzt objekt, oder kanalbasiert macht ist völlig wumpe. Zumindest so lange dem objektbasierten System nicht die genaue Position der LS bekannt ist

@marco

du kannst weder bei Atmos den DSU noch bei dts:X den Neural.X Upmixer zuschalten. Ist aus Sicht der Entwicklerdieser Systemeauch vollkommen richtig

Bei Yamaha kann man bei dem Spitzenmodell A3060, und der Vorstufe 5100, die Yamaha-DSP den nativen "3D"-Tonformaten zuschalten


[Beitrag von std67 am 07. Jan 2017, 11:00 bearbeitet]
_jonny_
Stammgast
#3284 erstellt: 07. Jan 2017, 10:49
Die "Position" ist ja dem Receiver mehr oder weniger durch das Einmessen bekannt 🤔

Klar habe ich die Atmos und DTSX Demos da ... aber bei mir laufen die in Atmos und DTSX (oder meinst Du mit "upmixer" die Mode taste, um Atmos/DTSX zu aktivieren?)
KKK101
Inventar
#3285 erstellt: 07. Jan 2017, 10:50
So sieht meine Kurve aus.ssdfsdfsdfsd

Wie ich schon sagte stehe ich mehr auf Kickbass von daher ist hier bei mir der höhepunkt bei 160hz , danach geht es leicht runter.
_jonny_
Stammgast
#3286 erstellt: 07. Jan 2017, 10:52

marco_008 (Beitrag #3281) schrieb:
Du schaltest doch bei DTS Master oder Dolby Tru Hd auch den Upmixer zu🤔❓❗
Sonst kann ich mir das mit den ganzen Boxen doch sparen,ich möchte doch dann die Boxen auch nutzen!!!!☹️
Und viele hier nutzen ja nunmal die Upmixer :?


Nein! Ich schaue die Sachen "im Sinne des Masterings" - sprich mit den Main LS... Die Heights gibts nur bei Atmos/DTSX ☝️️


[Beitrag von _jonny_ am 07. Jan 2017, 11:05 bearbeitet]
marco_008
Stammgast
#3287 erstellt: 07. Jan 2017, 11:02
@jonny
Ich habe mir die Demo Disc mal in Atmos angehört und zum Vergleich mal in Tru Hd.
Und hier kam mir der Hubschrauber Trailer etwas komisch vor.
Mit Atmos Ton war er fast nur vorne zu hören.
In Tru Hd Is er quasi um einen rum geflogen?!
Da würde mich interessieren ob du das auch so wahrgenommen hast?
Die Einstellung am Arcam Dolby akt vorne klein,oder so ähnlich,war doch die richtige Einstellung,oder?
_jonny_
Stammgast
#3288 erstellt: 07. Jan 2017, 11:05
Zum Hubschrauber: (da gab ds vor kurzem im 3D Sound Thread ne Diskussion darüber)
Der fliegt in Atmos eigentlich nur oben!!! Sprich bei vier heights fliegt er Kreise - bei zwei wechselt er ledeglich die Seite. Ohne Upmixer, sprich in Atmos, spielen die Main-LS garnicht mit!
In TrueHD wird er dann "nach unten" gesamplet... und fliegt richtiger Weise Kreise.
Aber es ist Jedem überlassen was er höhren möchte und mag...


[Beitrag von _jonny_ am 07. Jan 2017, 11:07 bearbeitet]
marco_008
Stammgast
#3289 erstellt: 07. Jan 2017, 11:13
Aber dann decken sich ja unsere Wahrnehmungen
Abschließend kann ich sagen,das es echt nen Mehrwert bringt und ich mir dann jetzt die Klipsch bestellen werde!😏
Ob ich dann später für hinten auch noch welche hole,entscheide ich dann spontan!!!!
_jonny_
Stammgast
#3290 erstellt: 07. Jan 2017, 11:26
Plan das lieber gleich mit ein 👍

Ich kann hinten keine Heights wegen Dachschräge anbringen 😭
Wenn es machbar ist, dann sind X.X.4 fast schon Pflicht ☝️️

Wobei nach Dolby "Vorgabe" es keine Front-Heights gibt 🤔 Nur top middle oder "front und rear" heights (wobei diese eher in der "Mitte" des Höhrraums hängen sollten)

IMG_1101
IMG_1102


[Beitrag von _jonny_ am 07. Jan 2017, 11:50 bearbeitet]
Dadof3
Inventar
#3291 erstellt: 07. Jan 2017, 11:52

_jonny_ (Beitrag #3290) schrieb:
Wobei nach Dolby "Vorgabe" es keine Front-Heights gibt 🤔 Nur top middle oder "front und rear" heights (wobei diese eher in der Mitte des Höhrraums hängen sollten)

Die Top Front sollen nicht in der Mitte des Hörraums hängen, sondern so, dass sich ein Winkel zwischen 30 und 55 Grad ergibt.

Und das deckt auch die empfehlenswerte Position von Front Heights ab (30 bis 45°).

Diese ganze Unterscheidung ist so überflüssig wie ein Kropf und stiftet überall nur unnötige Verwirrung.
_jonny_
Stammgast
#3292 erstellt: 07. Jan 2017, 11:57
Ok - haste recht 🙈

Ich geh immer von der "Mitte" als Optimum aus - in dem Fall 45 und 135 grad. Wobei je nach Deckenhöhe und LS Abständen es eh anders aussehen kann.

Was ich sagen wollte - ein 5.1.2 mit nur front height (30-55grad) ist nicht im Sinne von Dolby - dafür ist die top middle Lösung da, mit 65-100 grad.


[Beitrag von _jonny_ am 07. Jan 2017, 11:59 bearbeitet]
Dadof3
Inventar
#3293 erstellt: 07. Jan 2017, 12:19
Ja, das ist korrekt - nur mit Front Height und ohne Rear Height funktioniert Atmos nicht.
TopgeaR32
Ist häufiger hier
#3294 erstellt: 07. Jan 2017, 12:21

marco_008 (Beitrag #3281) schrieb:
Du schaltest doch bei DTS Master oder Dolby Tru Hd auch den Upmixer zu🤔❓❗
Sonst kann ich mir das mit den ganzen Boxen doch sparen,ich möchte doch dann die Boxen auch nutzen!!!!☹️
Und viele hier nutzen ja nunmal die Upmixer :?


Dir ist schon klar, das DTS X ein 3D Tonformat ist und bereits alle deine Boxen nutzt?
Die Upmixer brauchst du nur für 5.1 und 7.1 Tonspuren.
_jonny_
Stammgast
#3295 erstellt: 07. Jan 2017, 12:24
Er will dass seine heights immer mitspielen - auch bei nicht-3D-Formaten ...
TopgeaR32
Ist häufiger hier
#3296 erstellt: 07. Jan 2017, 12:26

KKK101 (Beitrag #3285) schrieb:
So sieht meine Kurve aus.ssdfsdfsdfsd

Wie ich schon sagte stehe ich mehr auf Kickbass von daher ist hier bei mir der höhepunkt bei 160hz , danach geht es leicht runter.


Wie erreichst du diese massive Flankensteilheit beim Sub oberhalb 100Hz?
Ist in deinem Sub noch einen Tiefpassfilter aktiv?
_jonny_
Stammgast
#3297 erstellt: 07. Jan 2017, 12:28
Die macht einem die Dirac Software ... und wenn der Sub einen Übertragungsbereich bis 199hz hat dann sollte dort auch schluss sein... Man kann aber den Bereich in dem Dirac optimieren soll "eingrenzen"
IMG_1065


[Beitrag von _jonny_ am 07. Jan 2017, 12:30 bearbeitet]
KKK101
Inventar
#3298 erstellt: 07. Jan 2017, 12:30
Nö habe ich per Dirac gemacht , oberhalb von 120 hz brauch bei den sub nichts mehr ankommen, dass ist totaler quatsch.

Achja , habe soebend gerade mal mein DB Messgerät ausprobiert (Heute gekauft ) und ich habe immer die Surround und Backsurrounds von Dirac zu laut wahrgenohmen und sie (Nur mit Ohrgehör ) auf 3,5 db eingestellt (Dirac immer auf 6 ) und siehe da 85dbc bei 3,5 db ^^ lol

Jetzt hört sich alles sehr ausgewogen an.
TopgeaR32
Ist häufiger hier
#3299 erstellt: 07. Jan 2017, 12:32
Bei KKKs Bild ist aber die gemessene bzw. berechnete grüne Linie viel steiler als die orange Target Curve.

Darum meine Frage.
KKK101
Inventar
#3300 erstellt: 07. Jan 2017, 12:35
Habe schonmal dazu einen beitrag geleistet wie man das erreich . einfach mal paar seiten zurück. Dort steht alles sehr ausführlich wie man (trotz target kurve ) mit einem Trick diese steilheit erreicht.

Für mich klingt es mit dieser konstelation am besten. ich habe schönen knackigen kickbass und die höhen sind nicht zu spitz.

Einfach mal B & K Frequency Response eingeben bei google , da ist auch so in etwa die kurve drinne. (Laut norm ^^ )
marco_008
Stammgast
#3301 erstellt: 07. Jan 2017, 16:10
@topgear32
Mir ist bewusst das DTS X ein 3D Tonformat ist🙉❗Aber in diesem Fall hat es nicht alle Boxen bedient,die Hights blieben stumm🤔!
Daher mein Post etwas höher,wenn sich einige hier die Mühe machen und 11 Boxen aufstellen,möchte man auch das diese mitspielen,oder nicht???

@jonny 😊
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 30 . 40 . 50 . 60 . 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Arcam Diva AVR-300!
Tony_Cologne am 02.08.2004  –  Letzte Antwort am 04.08.2004  –  12 Beiträge
Arcam AVR 280 Update
Dellfredo am 30.04.2010  –  Letzte Antwort am 01.05.2010  –  5 Beiträge
Arcam AVR 550 nach Einmessung und Update kein Atmos mehr!
zentner25 am 07.02.2017  –  Letzte Antwort am 18.02.2017  –  2 Beiträge
Arcam AVR 350
d-fens am 15.02.2007  –  Letzte Antwort am 22.02.2007  –  7 Beiträge
Arcam AVR 100 defekt
Killerlooper1 am 05.08.2009  –  Letzte Antwort am 17.12.2012  –  2 Beiträge
ARCAM AVR 400 Einstellungen
camerado am 28.03.2014  –  Letzte Antwort am 31.03.2014  –  5 Beiträge
Arcam AVR 250
NoFate am 09.08.2005  –  Letzte Antwort am 02.12.2005  –  30 Beiträge
Arcam AVR 400 - Erfahrungsbericht
fenderkicker am 09.01.2013  –  Letzte Antwort am 31.03.2014  –  7 Beiträge
Fragen zu Arcam AVR 200 und 300
NoFate am 08.10.2004  –  Letzte Antwort am 19.11.2004  –  14 Beiträge
Arcam AVR 450 HDMI durchschleifen ?
gorden am 26.02.2016  –  Letzte Antwort am 01.03.2016  –  6 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Arcam
  • Yamaha
  • Nubert
  • Rotel
  • Marantz
  • Klipsch
  • SVS
  • Vu+
  • Samsung

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder813.737 ( Heute: 66 )
  • Neuestes MitgliedOggiGLE
  • Gesamtzahl an Themen1.357.018
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.866.502