Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 .. 200 . 210 . 220 . 230 . 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 . 260 . 270 . 280 . 290 . 300 .. 400 .. 500 .. Letzte |nächste|

Thread für Klipsch Fans

+A -A
Autor
Beitrag
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#12205 erstellt: 08. Feb 2011, 14:34

RealC schrieb:

das ist was anderes. die neuen yamaha passen übrigens ausgezeichnet zu klipsch und selbst der "kleine" 700er sollte leistung satt haben!


Das sehe ich anders und daran kann man feststellen wie subjektiv solche Aussagen sind!


RealC schrieb:

wertstabil ist er auch


Woher willst Du das jetzt schon wissen?


RealC schrieb:

haptik ist tadellos.


Die Optik ist schick, die Haptik ist nur Standard, es gibt User die bescheinigen den neuen Yamahas sogar ein billiges Äußeres.
Wenn es ein Yamaha werden soll, würde ich auf jeden Fall den RS 700 nehmen, da er die beste Ausstattung bzw. PLV mitbringt.


RealC schrieb:

damit kann man an einer rf-82 oder rf-63 sicher viel spaß haben!


Das ist sicherlich nicht ausgeschlossen, aber es bleibt eine Frage des persönlichen Geschmacks!

Saludos
Glenn
Goaspezi
Ist häufiger hier
#12206 erstellt: 08. Feb 2011, 15:17
Und da frag ich mich wieso ne Yamaha RS-700 die hälfte von nem Denon 1510AE kostet, wasen an dem Denon so teuer? Der bietet ja eher weniger

@Glenn: jo, wenn Yamaha wirds der RS-700 wegen der Vor-/Endstufenauftrennung


[Beitrag von Goaspezi am 08. Feb 2011, 15:19 bearbeitet]
Dano76
Hat sich gelöscht
#12207 erstellt: 08. Feb 2011, 15:23
Hi zusammen,

habe beide nebeneinander gestellt....und muss sagen das mir die RF 62 besser gefällt. Die 82 hört sich irgendwie im bass Bereich lasch an....komisch.

Irgendwie ist der Bass kräftiger bei der 62....was mich wundert..da die 82 eine grössere Membrane hat.

Werde mal noch ein bissel rum testen.

Denke das kommt dadurch, da die 62 eine kleiner Membrane hat und somit strafe und härter kommt.

Auf der anderen Seite ist dieses leichte dröhn Gefühl nicht mehr da...was wiederum die Große Membrane weg macht.

Bis jetzt kann ich mich nicht so richtig entscheiden........mich kosten die 82 nur 100 Euro mehr also wäre das das kleinste Prob.

Hier mal ein neues Bild.




62vs82


[Beitrag von Dano76 am 08. Feb 2011, 15:40 bearbeitet]
rivfader
Ist häufiger hier
#12208 erstellt: 08. Feb 2011, 15:41
Moin moin,

ich wollte einmal fragen, was für Subwoofer die Nutzer von Klipsch Heimkino System so verwenden. Da ich selber nun mit Front und Rearspeakern ausgestattet bin, suche ich nun passende Tieftöner um die Filme in vollem Umfang genießen zu können.

Mein Raum ist 18m² groß und ich hätte von der Größenordnung an zwei RW-10d oder entsprechende Geräte anderer Hersteller(xtz, svs,...) gedacht.

Mich würde also interessieren, was andere Klipschhörer so an ergänzenden Subs betreiben.

Gruß,

Matze
voivodx
Hat sich gelöscht
#12209 erstellt: 08. Feb 2011, 15:53

die neuen yamaha passen übrigens ausgezeichnet zu klipsch und selbst der "kleine" 700er sollte leistung satt haben!



Das Einzige, was ich an Yamaha auszusetzen hätte, wäre die Verarbeitung, die im Vergleich zu allen anderen Marken die ich kenne deutlich billiger ist
(ZB wenig robust wirkende LS-Klemmen).
Das ist wahrscheinlich auch der Grund warum der 1510 teurer ist.
Da ich nicht an VS-Klang glaube, ist mir persönlich die Verarbeitung/Haptik/Ausstattung am wichtigsten.
Die weiß ich an meinem PMA 700 sehr zu schätzen.


[Beitrag von voivodx am 08. Feb 2011, 16:02 bearbeitet]
RealC
Inventar
#12210 erstellt: 08. Feb 2011, 16:08

voivodx schrieb:

die neuen yamaha passen übrigens ausgezeichnet zu klipsch und selbst der "kleine" 700er sollte leistung satt haben!



Das Einzige, was ich an Yamaha auszusetzen hätte, wäre die Verarbeitung, die im Vergleich zu allen anderen Marken die ich kenne deutlich billiger ist
(ZB wenig robust wirkende LS-Klemmen).
Das ist wahrscheinlich auch der Grund warum der 1510 teurer ist.
Da ich nicht an VS-Klang glaube, ist mir persönlich die Verarbeitung/Haptik/Ausstattung am wichtigsten.
Die weiß ich an meinem PMA 700 sehr zu schätzen. ;)


Ich kann nur für a-s1000 und 2000 sprechen und die sind von der haptik der knaller! ich war stark davon ausgegangen,d ass der 700er von der klanglichen und verarbeitungstechnisch seite an diesen angelehnt ist.

dass alle empfindungen subjektiv sind, ist vollkommen klar, das habe ich ja selbst geschrieben. aber dass der verstärker oft überschätzt wird, stimmt auch.

ich sprach in erster linie von nahezu nicht erkennbaren unterschieden bei AVR. bei stereo-amps ist das ausgeprägter, aber immer noch deutlich weniger eine rolle spielend als raum und aufstellung!

leute, die sich mit letzterem noch nicht befasst haben, werden sich noch wundern, was dadurch ales geht.


rivfader schrieb:
Moin moin,

ich wollte einmal fragen, was für Subwoofer die Nutzer von Klipsch Heimkino System so verwenden. Da ich selber nun mit Front und Rearspeakern ausgestattet bin, suche ich nun passende Tieftöner um die Filme in vollem Umfang genießen zu können.

Mein Raum ist 18m² groß und ich hätte von der Größenordnung an zwei RW-10d oder entsprechende Geräte anderer Hersteller(xtz, svs,...) gedacht.

Mich würde also interessieren, was andere Klipschhörer so an ergänzenden Subs betreiben.

Gruß,

Matze


Meine Reihenfolge: Heco Phalanx 12a > Klipsch RW12 > Klipsch RSW12 > Klipsch RT-12d. Dann lange nichts. Dann etwas gehört (kleinere SVS, verschiedene Velodyne, ...) und einen SVS PB12+ gekauft, der mich immer noch aus den socken haut für den preis! die klipsch wubwoofer waren (abgesehen vom rw12) für ihre preise nicht konkurrenzfähig.

xtz und BK sind sicher momentan ganz schön im hype. die xtz verarbeitung gefiel mir aber nicht, zudem hörte man desöfteren von defekten, auch hier im forum. sie sehen m.M.n. auch weniger wertig aus. für ihre preise und im tadellos funktionierenden zustand sind sie aber sicher eine gute alternative zu svs! BKgibt´s ja auch noch, war mir aber optisch zu plump.
Dano76
Hat sich gelöscht
#12211 erstellt: 08. Feb 2011, 16:52

rivfader schrieb:
Moin moin,

ich wollte einmal fragen, was für Subwoofer die Nutzer von Klipsch Heimkino System so verwenden. Da ich selber nun mit Front und Rearspeakern ausgestattet bin, suche ich nun passende Tieftöner um die Filme in vollem Umfang genießen zu können.

Mein Raum ist 18m² groß und ich hätte von der Größenordnung an zwei RW-10d oder entsprechende Geräte anderer Hersteller(xtz, svs,...) gedacht.

Mich würde also interessieren, was andere Klipschhörer so an ergänzenden Subs betreiben.

Gruß,

Matze



Also ich habe auch einen 18qm2 kleinen Raum^^, ich habe den RW12D und bin total zufrieden mit dem teil. Der kostet 450euro und dafür findet man keinen besseren..meiner Meinung.

Habe gerade vom bekannten den 10er hier...unten ein Bild im Vergelich.

10_vs_12

10_vs_12_2



So zum Thema RF 82 oder 62......nach langem überlegen und ein paar tests werde ich doch die 82 nehmen. Wobei ich sagen muss das die 62 echt super klingen. Also wer das ganze mehr knackiger haben will sollte die 62 nehmen. Wer es wärmer und soft vom Bass haben will die 82. Meiner Meinung.

Hier noch mal ne Runde KLIPSCH :-p

All
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#12212 erstellt: 08. Feb 2011, 17:03

RealC schrieb:

die xtz verarbeitung gefiel mir aber nicht, zudem hörte man desöfteren von defekten, auch hier im forum. sie sehen m.M.n. auch weniger wertig aus.


Der Yamaha AS700 z.B. ist deiner Meinung nach State of the Art und die XTZ Subwoofer sind schlecht verarbeitet und sehen wenig wertig aus.
Welchen Subwoofer findest Du denn im Vergleich zum XTZ 99W12.16 (ab 430€) z.B. deutlich besser auch was die Haptik und Qualität betrifft?
Von ausergewöhnlich vielen Defekten, die nicht im üblichen Rahmen sind, habe ich noch nichts gehört, aber vielleicht präzisierst Du die Aussage mal.

Da bin ich doch mal sehr neugierig was da so von Dir kommt und wie man an den vielen verschieden Aussagen kann, sind die Ansichten wie immer sehr unterschiedlich!

Saludos
Glenn
RealC
Inventar
#12213 erstellt: 08. Feb 2011, 17:18
1. schau mal ins subwoofer-forum in den xtz thread. dort liest man von einigen defekten. das reicht mir, um mangelnde qualität oder mangelndes qualitätsmanagement und damit mangelndes vertreten der kundeninteressen zu unterstellen. bei svs gibt´s sowas nicht! auch klipsch subwoofer sind überproportional oft defekt, es gab einige rt12d und rsw-12 mit defekter elektronik, bei mir z.B. auch.

2. ich habe geschrieben "m.M.n." (MEINER MEINUNG NACH!). natürlich sind alle ansichten subjektiv. dass die xtz billiger aussehen als viele andere subs ist einfach fakt.

3. würde es mich interessieren, ob du die großen yamaha schon mal in der hand hattest (und damit meine ich nicht im mediamarkt, wo eh alle regler ausgeleiert sind). für den ausgerufenen preis sind die 1000er und 2000er äußerst gut verarbeitet! ich schloss auf den 700er, da ich den selbst noch nicht in der hand hatte. das schrieb ich aber auch.

4. scheinst dus ehr auf krawall gebürstet zu sein. das muss ich mir nicht antun, denn das ist typisch hifi-forum. da finde ich es doch klasse, dass es foren wie pauls-reference gibt, in denen auch mal leute eine andere meinung haben, mit denen man aber diskutieren kann. ich klinke mich in diesem thread nun wieder aus, denn konträre meinungen scheinen hier weder gewünscht noch angemessen gewürdigt zu werden.


[Beitrag von RealC am 08. Feb 2011, 17:21 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#12214 erstellt: 08. Feb 2011, 17:32
Ich habe ganz und gar nichts gegen andere Meinungen, ich habe deine Aussagen nur mal hinterfragt.
Leider kommt es mir noch immer so vor, als würdest Du auf vieles schliessen und das meiste nachplappern.
Wenn man sich also ungerne einer kritischen Hinterfragung stellt, sollte man ein Forum besser meiden.
Wer auf Gesäusel steht und bei nur dem geringsten Gegenwind in Tränen ausbricht, sollte zu beisammen gehen.

Also, wenn man von seiner Meinung und Fakten spricht, sollte man diese auch entsprechend untermauern können.

Saludos
Glenn
LambOfGod
Inventar
#12215 erstellt: 08. Feb 2011, 17:36

1. schau mal ins subwoofer-forum in den xtz thread. dort liest man von einigen defekten. das reicht mir, um mangelnde qualität oder mangelndes qualitätsmanagement und damit mangelndes vertreten der kundeninteressen zu unterstellen. bei svs gibt´s sowas nicht! auch klipsch subwoofer sind überproportional oft defekt, es gab einige rt12d und rsw-12 mit defekter elektronik, bei mir z.B. auch.


Defekte? Bis auf verkratzte Bassreflexröhren (die daher rühren, das die Schaumstoff-Propfen beim Transport von China nach Schweden und von Schweden nach Deutschland am Lack reiben) gibt es da wenige Beschwerden! Auch ist die Verarbeitung tadellos und die Subwoofer verwenden hochwertige Bauteile und Elektronik.


2. ich habe geschrieben "m.M.n." (MEINER MEINUNG NACH!). natürlich sind alle ansichten subjektiv. dass die xtz billiger aussehen als viele andere subs ist einfach fakt.



Einen vergleichbar teuren Subwoofer mit so einer Lackierung wirst du im "Fertig" Bereich nicht finden und selbst im Do It Yourself Bereich wirst du mit dem Geld nur knapp die XTZ erreichen.


3. würde es mich interessieren, ob du die großen yamaha schon mal in der hand hattest (und damit meine ich nicht im mediamarkt, wo eh alle regler ausgeleiert sind). für den ausgerufenen preis sind die 1000er und 2000er äußerst gut verarbeitet! ich schloss auf den 700er, da ich den selbst noch nicht in der hand hatte. das schrieb ich aber auch.


Ich hatte den 700er letztens mal im Media Markt gesehen und betastet. Mit der Haptik der guten alten Yamahas hat der nix mehr zu tun. Die Drehregler sind aus billig(st)en Kunststoff. Alles wirkt etwas lieblos - neben der Metallfront - gemacht...


4. scheinst dus ehr auf krawall gebürstet zu sein. das muss ich mir nicht antun, denn das ist typisch hifi-forum.


Da kannst du dir auch an deine eigene Nase packen.
m4xz
Inventar
#12216 erstellt: 08. Feb 2011, 17:49
@ solution-design:

Du würdest dich wundern an was man sich alles gewöhnen kann, es muss sich nicht zwangsläufig innerhalb von wenigen Tagen abspielen.
Nicht umsonst gibt es eine eigene Wissenschaft dazu

Oder schonmal gefragt, warum es Leute gibt denen der (üble) Bose Klang so zusagt, obwohl die Hälfte des hörbaren Frequenzsprektrums fehlt?

Man gewöhnt sich an vieles, ob bewusst oder unbewusst, hier gegenzureden bringt nichts

@ rivfader:

Ich nutze einen SVS PB13, ausgezeichneter Tiefgang bei vertretbarer Größe
Dano76
Hat sich gelöscht
#12217 erstellt: 08. Feb 2011, 19:18
Hi,

SVS ist das ein Amerikanischer Hersteller? Und wo bekommt man den her?
LambOfGod
Inventar
#12218 erstellt: 08. Feb 2011, 19:21
Andi78549*
Inventar
#12219 erstellt: 08. Feb 2011, 19:35
Beim Subwoofer würde ich sagen ganz klar Selbstbau ! Mit einem oder mehreren Eminence LAB 12 und externer (PA)Endstufe hat man was Ordentliches. (...das ALLE hier ständig diskutierten überteuerten Fertigkisten abhängt. )
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#12220 erstellt: 08. Feb 2011, 19:41

Andi78549* schrieb:

Beim Subwoofer würde ich sagen ganz klar Selbstbau ! Mit einem oder mehreren Eminence LAB 12 und externer (PA)Endstufe hat man was Ordentliches. (...das ALLE hier ständig diskutierten überteuerten Fertigkisten abhängt. )


Nach dem das passive Modell XTZ 99W12.18P 100€ teurer geworden ist, kann man darüber nachdenken.
Vorher haben selbst die DIY Spezialisten zugeben müssen, das der Sub fürs Geld quasi nicht zu toppen ist!

Saludos
Glenn
Andi78549*
Inventar
#12221 erstellt: 08. Feb 2011, 19:49
Scheinen schon ziemlich gut zu sein die XTZ, aber wenn man auf Klavierlack verzichten kann ist da noch mehr drin fürs Geld wenn man Spaß am Selbstbau hat.

Wenn man die RF-7 Tieftöner günstig bekommen könnte wäre das auch eine Option zum Subwooferbau, ansonsten wäre meine klare Empfehlung Eminence. Hatte schon viele Emi Speaker in der Hand und war jedesmal begeistert.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#12222 erstellt: 08. Feb 2011, 19:56

Andi78549* schrieb:

Scheinen schon ziemlich gut zu sein die XTZ, aber wenn man auf Klavierlack verzichten kann ist da noch mehr drin fürs Geld wenn man Spaß am Selbstbau hat.


Das passive Modell in Walnut gab es für 340€ und in Klavierlack für 350€, das ist, die Lackierung mal außen vor gelassen, kaum zu toppen!


Andi78549* schrieb:

Wenn man die RF-7 Tieftöner günstig bekommen könnte wäre das auch eine Option zum Subwooferbau....


Daran habe ich auch schon mal gedacht!


Andi78549* schrieb:

Ansonsten wäre meine klare Empfehlung Eminence. Hatte schon viele Emi Speaker in der Hand und war jedesmal begeistert.


Da wären PD´s meine erste Wahl!

Saludos
Glenn
Dermensch
Ist häufiger hier
#12223 erstellt: 08. Feb 2011, 20:05

Dano76 schrieb:


So zum Thema RF 82 oder 62......nach langem überlegen und ein paar tests werde ich doch die 82 nehmen. Wobei ich sagen muss das die 62 echt super klingen. Also wer das ganze mehr knackiger haben will sollte die 62 nehmen. Wer es wärmer und soft vom Bass haben will die 82. Meiner Meinung.



Puh das alles macht mir meine Entscheidung nicht grade leichter^^ Irgendwie hoffe ich ja ständig drauf die Erleuchtung zu bekommen ob ich nun ne RF62 oder ne RF82 holen soll. Aber irgendwie kommt die nicht und probehören ist wie gesagt in meiner Umgebung leider nicht drin.
LambOfGod
Inventar
#12224 erstellt: 08. Feb 2011, 20:05
Keine Kompromisse, RF 63 Minimum.
Dermensch
Ist häufiger hier
#12225 erstellt: 08. Feb 2011, 20:30

LambOfGod schrieb:
Keine Kompromisse, RF 63 Minimum. :prost


Dir ist schon klar das ich vor etwa nem Monat bei nem Preis von 200 Eur pro Paar begonnen hab Boxen zu suchen und und mittlerweile bereit bin bis zu 700 Eur abzudrücken

Ich glaub ich sollt mal Lotto spielen
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#12226 erstellt: 08. Feb 2011, 20:34
Vor kurzem hat hier jemand seine RF63 für weniger als 700€ angeboten weil seiner Frau die Boxen zu groß waren und nicht gefallen haben!

Wer suchet der findet!

Saludos
Glenn
Dermensch
Ist häufiger hier
#12227 erstellt: 08. Feb 2011, 21:25

GlennFresh schrieb:
Vor kurzem hat hier jemand seine RF63 für weniger als 700€ angeboten weil seiner Frau die Boxen zu groß waren und nicht gefallen haben!

Wer suchet der findet!

Saludos
Glenn


Hab ich sogar hier im Handelsforum gesehn. 699 bei Selbstabholung... dafür wäre ich glaub ich sogar die 300 km nach München gefahren

Leider viel zu spät.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#12228 erstellt: 08. Feb 2011, 21:31

Dermensch schrieb:

Leider viel zu spät.


Bei dem Preis....

War auch nur als Beispiel gedacht, also immer schön die Augen offen halten!

Saludos
Glenn
double__t
Stammgast
#12229 erstellt: 08. Feb 2011, 21:37

Dano76 schrieb:

Auf der anderen Seite ist dieses leichte dröhn Gefühl nicht mehr da...was wiederum die Große Membrane weg macht.
62vs82


Wenn ich das auf dem Foto richtig gesehen habe, hast du noch keine Spikes unter den RF's? Bei mir hat es mit der RF-62 anfangs auch gedröhnt, mit den Spikes war es dann weg. Probier also mal aus, wie es mit Spikes drunter ist!

MfG
Dano76
Hat sich gelöscht
#12230 erstellt: 08. Feb 2011, 21:55

double__t schrieb:

Dano76 schrieb:

Auf der anderen Seite ist dieses leichte dröhn Gefühl nicht mehr da...was wiederum die Große Membrane weg macht.
62vs82


Wenn ich das auf dem Foto richtig gesehen habe, hast du noch keine Spikes unter den RF's? Bei mir hat es mit der RF-62 anfangs auch gedröhnt, mit den Spikes war es dann weg. Probier also mal aus, wie es mit Spikes drunter ist!

MfG



Hatte ich drunter, siehe ein paar Seiten vorher. Aber das Dröhnen was ich meine, kommt eher von der Aufnahme der Disc. Das die, an dieser Stelle übersteuert war. Hatte ein paar Freunde da, die haben das garnicht bemerkt. Für manche ist das normal.


Aber was man nehmen sollte.... am besten immer zu hause mit seinen Komponenten und Musik testen. Mir gefallen die 82 immer mehr.

Aber ne 83 oder eine rf 7 wäre denke ich auf jeden Fall nochmal ne andere Klasse.


[Beitrag von Dano76 am 08. Feb 2011, 22:04 bearbeitet]
strucki200
Inventar
#12231 erstellt: 08. Feb 2011, 23:03

Dano76 schrieb:
Hi,

SVS ist das ein Amerikanischer Hersteller? Und wo bekommt man den her?


Bekommen tut man die hier --> http://eu.lsound.no/Avdelinger/Produkter/Speakers/Subwoofers.aspx

Hatte auch schon Andere hier von Teufel, Klipsch RT Serie, Selbstbau AWm 12 etc.
Aber der SVS ist geblieben


[Beitrag von strucki200 am 08. Feb 2011, 23:03 bearbeitet]
rivfader
Ist häufiger hier
#12232 erstellt: 08. Feb 2011, 23:53

Dermensch schrieb:

GlennFresh schrieb:
Vor kurzem hat hier jemand seine RF63 für weniger als 700€ angeboten weil seiner Frau die Boxen zu groß waren und nicht gefallen haben!

Wer suchet der findet!

Saludos
Glenn


Hab ich sogar hier im Handelsforum gesehn. 699 bei Selbstabholung... dafür wäre ich glaub ich sogar die 300 km nach München gefahren

Leider viel zu spät.


Jap, der Preis war echt ein superschnäppchen und ich bin froh da zugeschlagen zu haben

Zu den Antworten bezüglich der Subwooer erstmal vielen Dank an alle

@Andi78549
Du hast dir Subs selber gebaut?
Ich habe bisher nur meinen Sub fürs Auto selber gebaut, und da selber die Maße berechnet. Allerdings wollte ich im Wohnzimmer schon eher was haben, was doch etwas wertiger aussieht. Kannst du mal Bilder von deinen Selbstbauten posten?
Goaspezi
Ist häufiger hier
#12233 erstellt: 09. Feb 2011, 10:36
Kann mir wer sagen was die Yamaha R-S700 für ein Verstärker ist, also ich meine Digital oder Analog? Ich find das in der Beschreibung nirgends genauer aufgeführt. Da steht auch nicht was für ne Stromversorgung werkelt.
Dano76
Hat sich gelöscht
#12234 erstellt: 09. Feb 2011, 10:52

strucki200 schrieb:

Dano76 schrieb:
Hi,

SVS ist das ein Amerikanischer Hersteller? Und wo bekommt man den her?


Bekommen tut man die hier --> http://eu.lsound.no/Avdelinger/Produkter/Speakers/Subwoofers.aspx

Hatte auch schon Andere hier von Teufel, Klipsch RT Serie, Selbstbau AWm 12 etc.
Aber der SVS ist geblieben :D



Danke strucki200


Nochmal zu Thema av-Receiver mit klipsch. Onkyo hatte ich noch nicht gehört, da ich aber auch sehr gerne Musik höre..wer dann nix für mich. Muss sagen das der marantz den ich habe, einen sehr gut klang hat, sowohl im Film als auch im Musik Bereich.

Irgendwie juckt es in den Fingern, was anderes zu probieren.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#12235 erstellt: 09. Feb 2011, 10:58
Moin

Also ich habe einen Onkyo in Verbindung mit Klipsch und höre viel Musik (Stereo) und kann nichts nachteiliges sagen.
Allerdings möchte ich auch nicht verschweigen, das ich für die Frontlsp. noch eine zusätzliche Endstufe im Einsatz habe.
Aber da viele User der Meinung sind, das bringt nix, möchte ich dazu keine persönliche und subjektive Bewertung abgeben.

Saludos
Glenn
Goaspezi
Ist häufiger hier
#12236 erstellt: 09. Feb 2011, 13:08
Nutzt du dann den Onkyo nur als Vorverstärker für Stereo oder wie muss man das verstehen?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#12237 erstellt: 09. Feb 2011, 13:21

Goaspezi schrieb:

Nutzt du dann den Onkyo nur als Vorverstärker für Stereo oder wie muss man das verstehen?


Das kommt darauf an, mit welchen Boxen ich gerade hören möchte, aber bei den RF7 fungiert der Onkyo z.Z. nur als Vorstufe!

Saludos
Glenn
Andi78549*
Inventar
#12238 erstellt: 09. Feb 2011, 13:32

@Andi78549
Du hast dir Subs selber gebaut?
Ich habe bisher nur meinen Sub fürs Auto selber gebaut, und da selber die Maße berechnet. Allerdings wollte ich im Wohnzimmer schon eher was haben, was doch etwas wertiger aussieht. Kannst du mal Bilder von deinen Selbstbauten posten


Ist schon eine Weile her und die mussten den RF-7 weichen. Hab keine Bilder mehr gefunden, aber die sahen nicht soooo mies aus. Zu den RF-7 brauch ich irgendwie keine Subs mehr. Hatte davor RB-25, war auch eine tolle Kombination mit den Eminence Subs, aber eben vom Hochton und Power keine Chance gegen RF-7.

Jetzt noch ein besserer (stärkerer) Amp und ich bin erstmal zufrieden.

Gruß Andi
voivodx
Hat sich gelöscht
#12239 erstellt: 09. Feb 2011, 13:39

Ich hatte den 700er letztens mal im Media Markt gesehen und betastet. Mit der Haptik der guten alten Yamahas hat der nix mehr zu tun. Die Drehregler sind aus billig(st)en Kunststoff. Alles wirkt etwas lieblos - neben der Metallfront - gemacht...


Den A-S 700 hatte ich mal ein paar Monate zuhause.
Zumindest Eingangswahlschalter und Lautstärkeregler sind aus Alu(und die Powertaste ).
Naja, ansonsten Yamaha-typische Plastikverarbeitung(billige LS-Klemmen).
Die Optik ist Geschmacksache, finde ich jetzt aber nicht lieblos gemacht.
Auf mich wirken die Yammies dieser Preisklasse v.a. zerbrechlich.


ich war stark davon ausgegangen,dass der 700er von der klanglichen und verarbeitungstechnisch seite an diesen angelehnt ist.



Klanglich sicherlich.


[Beitrag von voivodx am 09. Feb 2011, 14:26 bearbeitet]
Michel82
Stammgast
#12240 erstellt: 09. Feb 2011, 14:13

GlennFresh schrieb:
Aber da viele User der Meinung sind, das bringt nix, möchte ich dazu keine persönliche und subjektive Bewertung abgeben.

Saludos
Glenn



Nach meinem kleinen Vorabkurztest mit zwei RB-81 an einer Rotel RB-1070, bin ich schon der Meinung das eine zusätzliche Endstufe etwas bringt ...aber lassen wir das.


MfG,

Michel
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#12241 erstellt: 09. Feb 2011, 14:18

Michel82 schrieb:


GlennFresh schrieb:

Aber da viele User der Meinung sind, das bringt nix, möchte ich dazu keine persönliche und subjektive Bewertung abgeben.



Nach meinem kleinen Vorabkurztest mit zwei RB-81 an einer Rotel RB-1070, bin ich schon der Meinung das eine zusätzliche Endstufe etwas bringt ...aber lassen wir das.


Du kennst doch meine Meinung....

Ich möchte allerdings voivodx eine Nahrung geben um.....

Saludos
Glenn
stravinsky
Stammgast
#12242 erstellt: 09. Feb 2011, 14:51

GlennFresh schrieb:
?..
Allerdings möchte ich auch nicht verschweigen, das ich für die Frontlsp. noch eine zusätzliche Endstufe im Einsatz habe.
...



DAS kann man Dir nun wirklich nicht vorwerfen
Donald_X
Ist häufiger hier
#12243 erstellt: 09. Feb 2011, 15:58
GlennFresh


Wenn der, dessen Name ich hier nicht nennen möchte, nicht so geizig wäre, könnte ich Ihm jemanden empfehlen der Ihn in die Kunst des Verstärkerbaus einweit. Mit Lötkolben und tauschen von Widerständen und Kondensatoren und ....

Aber schon klar, ein Käfer fährt genauso wie ein Porsche, beide haben 4 Räder und einen OTTO - Motor und auf der Landstrasse spielt das überhaupt keine Rolle, wieviel Leistung zur Verfügung steht. ( Verzichte bewusst auf andere techniche Daten)


Vieleicht sind seine Klipsch auch einfach nur kaputt.



Mit schmunzelnen grinsenden Gruss und viel Humor
Dano76
Hat sich gelöscht
#12244 erstellt: 09. Feb 2011, 16:02
Ich merke schon :-) wenn ich mehr will ...dann komm ich nicht um eine Endstufe vorbei.

Also die RF 7 würde ich echtmal gerne hören. Dazu müsste ich zu einem Händler fahren der 120km entfernt ist.

Gruß

Dano76
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#12245 erstellt: 09. Feb 2011, 16:03

Donald_X schrieb:

Aber schon klar, ein Käfer fährt genauso wie ein Porsche, beide haben 4 Räder und einen OTTO - Motor und auf der Landstrasse spielt das überhaupt keine Rolle, wieviel Leistung zur Verfügung steht. ( Verzichte bewusst auf andere techniche Daten)


Mit dem Porsche kannst Du überholen, mit dem Käfer musst Du geduldig hinterherfahren!

Was Deine restlichen Anspielungen sollen verstehe ich nicht, aber ist vermutlich auch nicht von belang!

Saludos
Glenn
voivodx
Hat sich gelöscht
#12246 erstellt: 09. Feb 2011, 17:37
Der Vergleich Auto/Verstärker hinkt gewaltig.
Nur mal am Rande...


[Beitrag von voivodx am 09. Feb 2011, 18:37 bearbeitet]
Solution-Design
Stammgast
#12247 erstellt: 09. Feb 2011, 18:15

m4xz schrieb:
@ solution-design:
Du würdest dich wundern an was man sich alles gewöhnen kann, es muss sich nicht zwangsläufig innerhalb von wenigen Tagen abspielen.
Nicht umsonst gibt es eine eigene Wissenschaft dazu

Oder schonmal gefragt, warum es Leute gibt denen der (üble) Bose Klang so zusagt, obwohl die Hälfte des hörbaren Frequenzsprektrums fehlt?


Ich glaube gar nicht mal, dass die Bose-Nutzer sich an den Bose-Sound gewöhnen mussten. Ich denke eher, er hat ihnen von Anfang an zugesagt.

Vielleicht ist es aber auch ein Kompromiss zwischen, angenehmer nachbarverträglicher Wohnzimmersound und dem was ich mag. Der Pegel, den ich hier nutze/fahre... wie auch immer... ist ja nunmal alles, aber er passt kaum in eine Mietwohnung oder einem Mehrfamilienhaus. Und ich denke, mit meinen 35 Watt an 8 Ohm mache ich wesentlich weniger "Musik", als @GlennFresh

Würde ich jetzt in einer Mietwohnung wohnen, hätte ich mich nach anderen Charakteristika umsehen müssen. Da stimme ich dir dann zu, da hätte ich mich dann daran gewöhnen müssen. Und vielleicht wäre es sogar Bose, wer weiß.

Da dem aber nunmal so nicht ist, habe ich mich an den seidigen Sound der Röhre in Kombination mit dem abgrund tiefen Bass des Marantz-Zuspielers -inkl. dessen Betonung der Stimmen- gewöhnt(?). Nein, ich fand ihn eher richtiger. Manchmal etwas nervend forsch bei manchen Frauenstimmen, aber irgendwie geil. Man spürt die Power (nicht nur durch die vibrierende Couch). Das was ich jetzt höre, dass ist schon fast zuviel röhrig. Stimmen ohne Power, kein grollender Tiefbass (klar ist Bass vorhanden, dass die Bude bebt, aber anders, laff). Und daran kann ich mich nicht gewöhnen. Es sind nur Nuancen. Aber diese Nuancen nerven mich. Da wird direkt eine innere Blockade aufgebaut. Das wird nix mit dem Player.

Wobei mir die CD-Dinger sowieso langsam auf den Zwirn gehen. Im Auto, mitten im Dreck, das Ding tiefer/härter/breiter und der Player spielt jeden zerkratzten Müll ab. Die HighEnd-Kisten dagegen glänzen mit "no play".

Habe vor kurzem KEF Q700 gehört. Meine Kajüte, da konnte selbst die Creek-Kombi nichts mehr herausholen. So was erwarte ich im Kaufhaus als Hintergrundbeschallung. Als ich zu Hause war, habe ich erst mal die RF-7 auf Pegel gebracht.

Nein, es mag so viele wissenschaftliche Untersuchungen geben, wie es will. Zum Ohr gehört der Mensch. Und dieser entscheidet, was er hört (was sein Sitz-Nachbar vielleicht nicht hört, oder wenn er es hört, überhaupt nicht mag). Und dieser Mensch entscheidet im Vorfeld im Innern, woran er sich gewöhnen könnte und woran nicht.

Hätten wir sonst nicht alle eine RF-7?

Sorry, für zu lang...
Solution-Design
Stammgast
#12248 erstellt: 09. Feb 2011, 18:24

double__t schrieb:

Wenn ich das auf dem Foto richtig gesehen habe, hast du noch keine Spikes unter den RF's? Bei mir hat es mit der RF-62 anfangs auch gedröhnt, mit den Spikes war es dann weg. Probier also mal aus, wie es mit Spikes drunter ist!


Sorry, dass ich mich einmische. Aber Spikes sind keine Allroundlösung. Es gibt Untersuchungen, bei welchen solche Raumvibrationen gemessen wurden. Irgendwo im Raum, der Boden selbst, direkt nahe den Lautsprechern. Und je nach Bodenbeschaffenheit brachten Spikes fast Null. 08/15 Gummipuffer sind da eher eine Allround-Lösung. Wenn Spikes helfen, schön. Muss aber nicht sein.

Kenne jetzt die 2 Din-A4-Seiten starke Abhandlung mit den Messdiagrammen nicht auswendig. Meine aber in Erinnerung zu haben, dass sie auf Betonfussboden mit Teppich und/oder Laminat eher einem Versager glichen. Also sehr geringer bis gar kein Effekt. Da helfen fast schon die aufgeschnittenen Tennisbälle mehr.

Edit: Gepimt


[Beitrag von Solution-Design am 09. Feb 2011, 18:27 bearbeitet]
m4xz
Inventar
#12249 erstellt: 09. Feb 2011, 18:40
@ Solution-Design:

Es gibt Leute die gewöhnen sich an den Bose Klang, oder hatten jahrelang unerwünschte "Klangträume" da sie "nur" richtige Lautsprecher benutzt hatten

War es Leute gibt die Musik freiwillig mit Bose-Miniwürfeln wiedergeben will mir nicht ganz eingehen.

Was die Spikes anbelangt ist es klar dass sie kein Allheilmittel darstellen.
Je nach Bodenbeschaffenheit (massiv, schwinganfällig) sollte man an- oder abkoppeln.
Bei Dielenböden oder dergleichen, lohnt der Einsatz von Absorbern und Spikes in der richtigen Konfiguration.
Dabei sollte man aber nicht vergessen, dass solche Böden dennoch vom Luftschall noch stark angeregt werden, je nach Pegel und Tiefgang der Lautsprecher.
Dommes
Inventar
#12250 erstellt: 10. Feb 2011, 15:58
Hallo Zusammen,

meine Heimkino-Umrüstung ist nun langsam abgeschlossen bis auf paar Kleinigkeiten.

Hier erst mal das Setup:

Front: ACR-Eckhorn wird über Dodokus von Stereo auf Surround geschaltet.

Center: Klipsch RC-7

Surround+Surround Back: Klipsch RB61/RF62

Mein Problem: Der Center liegt im Rack nur knapp über dem Fussboden unde das ist fürs Gesamtergebnis wenig überzeugend!

Bin auch bereit in ein passendes Rack zu investieren und wollte euch mal bitten mir Anregungen zu geben. Toll wäre Vorschläge genauer Bezeichnung/Fabrikat mit Bildern.
Es soll ein 42 Zoll Fernseh drauf

Wandmontage fällt leider aus.

Wie schätzt ihr den RC-7 im Vergleich zum RC-64 ein?
Dano76
Hat sich gelöscht
#12251 erstellt: 10. Feb 2011, 16:39
Also ich würde lieber den RC 7 nehmen.....wenn ihn verkaufen willst sag bescheid:-P.

Also kauf den RC 64. ^^

Denke das ohne Witz besser der 62 oder 64 passt.

Dann hast Du überall ein 6 Chassis drin und somit rund herum das gleich Klangbild. Überall die 16,6 Membrane drin.

Aber wie gesagt das ist meine Meinung und muss nicht richtig sein.
LambOfGod
Inventar
#12252 erstellt: 10. Feb 2011, 17:22
Zur Eckhörnern passt eigtl nur ein weiteres Eckhorn oder am ehesten ne einzelne Heresy oder Corni...
Afro-Banause
Stammgast
#12253 erstellt: 10. Feb 2011, 18:53
@ Dermensch
Vielleicht kriegste ja den hier noch auf 700€ runter.

Zum Thema Einspielen vs. 'an den Klang gewöhnen'. Ich halte letzteres auch für den wesentlich stärkeren Effekt. Genauso ist bei mir die Klangwahrnehmung stark von der 'Tagesform' abhängig. Vor ein paar Tagen gefiel mir der Klang meiner FT-8 noch sehr gut, heute ists irgendwie wieder nix und ich lechze nach nem Paar RF-63. Oder vielleicht doch ein Paar Heresys? Dazu müssen die FT-8 aber erstmal weg. Jemand Interesse?
m4xz
Inventar
#12254 erstellt: 10. Feb 2011, 19:09
Weiss eigentlich jemand wo man diese schicken Klipsch Home Theater Wandschilder bekommt?
TravisBickle11
Inventar
#12255 erstellt: 10. Feb 2011, 20:24

m4xz schrieb:
Weiss eigentlich jemand wo man diese schicken Klipsch Home Theater Wandschilder bekommt?



Dito
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 .. 200 . 210 . 220 . 230 . 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 . 260 . 270 . 280 . 290 . 300 .. 400 .. 500 .. Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Hallo Klipsch Fans
moppelhifi am 15.03.2009  –  Letzte Antwort am 15.03.2009  –  3 Beiträge
Thread für Eltax Fans
Porky__Pig am 14.11.2006  –  Letzte Antwort am 14.11.2006  –  4 Beiträge
Thread für Horn Fans
mike77 am 24.02.2009  –  Letzte Antwort am 24.02.2009  –  11 Beiträge
Der Thread für Klipsch HERITAGE (mit ext. Heritage und Legend Series) Fans
ThomasK.74 am 19.03.2010  –  Letzte Antwort am 27.11.2011  –  251 Beiträge
Klipsch besitzer gesucht .
PhilUrlaub am 31.08.2006  –  Letzte Antwort am 01.09.2006  –  4 Beiträge
Klipsch - Partybox?
büsser am 26.09.2006  –  Letzte Antwort am 02.01.2012  –  48 Beiträge
Klipsch Cornwall Fan
klipscher am 18.02.2006  –  Letzte Antwort am 18.02.2006  –  2 Beiträge
Neat-Liebhaber Thread
Naimianer am 25.05.2018  –  Letzte Antwort am 01.11.2018  –  6 Beiträge
Klipsch RF82II Klipsch RF7II
M1sterPink am 03.12.2013  –  Letzte Antwort am 04.12.2013  –  10 Beiträge
Der Harbeth Thread.
Heule am 26.12.2008  –  Letzte Antwort am 15.11.2018  –  1987 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.744 ( Heute: 94 )
  • Neuestes MitgliedOlaf_M_OL
  • Gesamtzahl an Themen1.426.570
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.151.789