Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 .. 180 . 190 . 200 . 210 . 220 221 222 223 224 Letzte |nächste|

Thread für DALI-Liebhaber

+A -A
Autor
Beitrag
bukablues
Stammgast
#11170 erstellt: 23. Dez 2016, 16:11
Für 2000,- Budget würde ich mich auch mal auf dem Gebrauchtmarkt umschauen .
Da kann man gleich ne Klasse höher einsteigen. Auch bei so manchen Vorführmodellen ist ein guter Rabatt immer rauszuholen.
Gerade jetzt zum nächsten Jahresbeginn, geht immer am meisten.
Viele habe die Kohle für Weihnachten, Sondertilgungen oder sonstige Dinge rausgehauen.
Da ist nicht gerade viel los bei den Händlern.
Das kann ich nur aus eigener Erfahrung bestätigen!
Ist bei den Autohäusern übrigens auch so

Gruß Thorsten
Jenny4
Stammgast
#11171 erstellt: 23. Dez 2016, 19:39
Bei mir ist heute schon Weihnachten. Gerade habe ich ein Pärchen Dali Epicon 6 angeschlossen.
Siehe Live Test Dali
bukablues
Stammgast
#11172 erstellt: 23. Dez 2016, 19:46

janfelipe272 (Beitrag #11162) schrieb:

So kommt es nächste Woche zum Showdown zwischen der Epicon 2 und der SA Pandion 20
Welcher Lautsprecher kommt bei mir ins neue Musikzimmer (18qm)????


Der Vergleich würde mich auch sehr interessieren
Kannst Du die LS ausgiebig Zuhause vergleichen oder beim Händler, wenn letzteres bei welchem?

Schreib mal einen Hörbericht, auch mit welcher Elektronik gehört wurde!

Bezüglich Amp:
Der Wirkungsgrad der LS ist lt. Herstellerangaben fast identisch. Die Epicon 2 läuft durch ihre Impedanzlinearisierung auch schon sehr gut an einem kräftigen Röhrenamp. Hat dies auch die System Audio?

Gruß und schöne Weihnachtsfeiertage
Thorsten


[Beitrag von bukablues am 23. Dez 2016, 19:47 bearbeitet]
Jenny4
Stammgast
#11173 erstellt: 23. Dez 2016, 19:47
Dali Epicon 6
hardyew
Stammgast
#11174 erstellt: 23. Dez 2016, 20:04
Glückwunsch Jenny!
Florico12
Schaut ab und zu mal vorbei
#11175 erstellt: 24. Dez 2016, 07:37
Episch
Frabra74
Stammgast
#11176 erstellt: 24. Dez 2016, 14:32
Hallo liebe Dali Gemeinde,
Brauche mal eure Hilfe.
Habe in meinem Schlafzimmer eine Sonos Playbar.
Würde gerne ne Schippe oben drauf packen.
Möchte einen schönen klaren Klang haben und vor allem sehr gut verständliche Stimmen.
Bin nun auf die lcr Serie Opticon gestoßen.
Kann die Ls nur an der Wand montieren -
Schlafzimmer ist 15 qm und rechteckig.
Liegen 2,5 m weg vom 65nzoll Tv der an der Wand hängt.
Möchte nicht wirklich laut hören aber einen tollen Klang haben.
Wäre super wenn das ohne separaten Sub geht.
Sehr ihr da eine Chance.
Könnt Ihr mir was empfehlen?

Frohe Weihnachten.
HeimkinoMaxi
Inventar
#11177 erstellt: 25. Dez 2016, 11:54
Bei deinen Anforderungen sollte es gehen ich finde die LCR erstaunlich bassstark für die Bauform !
radeonspeedy85
Inventar
#11178 erstellt: 25. Dez 2016, 12:37
Hallo und Frohe Weihnachten an euch

Kennt jemand eine Halterung für die Dali Zensor 1 womit 30° Einstellung möglich ist ?
Finde nur welche die einen zu kurzen "Arm" haben etc.
oder auf Ikea "Lack" stellen und selber anwinkeln

Danke für Tipp's und Info's !


[Beitrag von radeonspeedy85 am 25. Dez 2016, 13:07 bearbeitet]
Jojo/
Neuling
#11179 erstellt: 25. Dez 2016, 13:01
Hi und frohes fest ,
Habe bisher nur die Opticon 1 als kompakt ls gehört. Die haben einen schönen klaren klang und sind gut aufgelöst. Tiefbassbereich ist bedingt durch die Gehäusegröße nicht viel drin.
Ein halter zur wandmontage ist im lieferumfang enthalten.

Gruß Jojo
Frabra74
Stammgast
#11180 erstellt: 25. Dez 2016, 20:23
[quote="HeimkinoMaxi (Beitrag #11177)"]Bei deinen Anforderungen sollte es gehen ich finde die LCR erstaunlich bassstark für die Bauform


Die Frage ist auch wenn. Der Raum so klein ist welches Setup ist hier zu empfehlen
Ist es dann ein 3.0 oder was anderes?
Wenn es vom Ton her unter die Hz geht die die LS können , fehlt dann da was ich Ton ?
K.a. Was die Sonos kann aber sicher geht die nicht so tief runter .
Bin etwas überfragt was hier Sinn macht oder eben nicht.


[Beitrag von Frabra74 am 25. Dez 2016, 20:24 bearbeitet]
HeimkinoMaxi
Inventar
#11181 erstellt: 25. Dez 2016, 20:52
Sag mal genau was du willst ?!

Und zum "Fehlen" ..naja ein Lautsprecher der Tiefbass nicht wiedergeben kann gibt ihn einfach nicht wieder
DeBaba
Stammgast
#11182 erstellt: 28. Dez 2016, 15:19
Servus zusammen,

hab als Front die Zensor 5 und den Vokal. Jetzt die Frage bzgl. Rears: Reichen die Zensor Pico oder sind die Zensor 1 eher zu empfehlen?
spie-c0815
Stammgast
#11183 erstellt: 28. Dez 2016, 15:30
Man kann die picos getrost als rear Ls nutzen. Wenn du jedoch die zensor 1 stellen/aufhängen kannst.... das macht es definitiv nicht schlechter :-)
ici_ice
Ist häufiger hier
#11184 erstellt: 29. Dez 2016, 09:59
Hallo zusammen,

ich war gestern beim Hifi Händler und wollte mir ein paar Subwoofer anhören. Konnte den Sub e-12f und Sub k14f höre und war ehrlich gesagt erschrocken.
Zum testen habe ich die blurays through the never von Metallica und die black symphony von Within Temptation genutzt. Als AV-R wurde ein Marantz SR. 6009 verwendet

Zuerst war der k14 mit Metallica dran, hier war der Woofer mmn. viel zu langsam kann absolut nicht hinterher und hat auch absolut keinen druck gemacht --> somit direkt raus für mich.

Dann den e12 dran. Der war schon etwas flinker aber bei der black symphony hat er auch versagt. Komplett übersteuert, unpräzise, einfach enttäuschend.

Leider wirkte der Verkäufer nicht sonderlich kompetent auf mich und konnte mir auch keine Infos zur AV-R Einstellung geben usw.

Nun meine Frage: sind die Dali Woofer wirklich so wie mein Höreindruck war oder lag es einfach an der Inkompetenz des Verkäufers?
spie-c0815
Stammgast
#11185 erstellt: 29. Dez 2016, 10:48
Woran es genau lag kann man pauschal nicht sagen. Fakt ist aber, und das habe ich selbst getestet, die ported Subs von dali sind für Musik nicht wirklich gut geeignet. Selbst der p10 für knapp 2500€ ist für Musik nicht die beste Wahl. Zumindest hat sich das in meinem Raum (zugegebenermaßen noch nicht vernünftig optimiert) so dargestellt.

Wenn möglich hör die mal den geschlossenen e9 oder aber den m10 an, wenn es ein dali sub werden soll.

Alternativ wäre der svs sb12 noch eine gute, bezahlbare Option
ici_ice
Ist häufiger hier
#11186 erstellt: 29. Dez 2016, 11:00
Hm, gut das zu wissen mit den Dali's, die wurden mir grade für Musik wärmstens empfohlen.

Am Budget soll es nicht scheitern, da ist noch bis 2500€ Luft nach oben.
Würde die Woofer allerdings gerne Probe hören, komme aus Osnabrück und das nächste wo man SVS hören kann wäre dann ja Kaast.

Oder macht es keinen Sinn einen Woofer erstmal im Laden zu hören?

Wollte noch mal zum Auditorium nach Münster fahren, da gibt es auch Velocity, soweit ich das von der Homepage erlesen konnte.
stoffgiraffe
Stammgast
#11187 erstellt: 29. Dez 2016, 11:10
Der M10 ist für Musik deutlich besser ... günstiger und auch gut für Musik geeignet ist u.a. auch ein B&W ASW 610 ... den kannst Du Dir ja auch mal anhören.

Das Auditorium ist von kein schlechter Laden. Die bleiben aber stur bei den EVP's ... großartig verhandeln braucht man da null ...
spie-c0815
Stammgast
#11188 erstellt: 29. Dez 2016, 12:55
Das klingt sehr gut. Da gibt es nun verschiedene Optionen :

Bestenfalls Lass dir die Subs (Auswahl sollte vorher getroffen sein )

Beim Budget bis 2500€ wären für MICH folgende interessant, nicht wissend wie groß der Raum ist und wie gestellt werden kann:

Svs sb13 ultra (wenn nur 1 gestellt werden kann)
1-2 Velodyne Spl 1000 Ultra
2x svs sb 2000
1-2 x rel s2
ici_ice
Ist häufiger hier
#11189 erstellt: 29. Dez 2016, 13:09
Gestellt werden kann leider nur einer.

Würde jetzt wohl mal versuchen einen Termin bei Grobi zu bekommen und mich da mal beraten zu lassen. Die führen nämlich SVS
spie-c0815
Stammgast
#11190 erstellt: 29. Dez 2016, 13:10
Dann fände ich persönlich den sb13 sehr interessant, natürlich nur, wenn der Raum es zulässt
ici_ice
Ist häufiger hier
#11191 erstellt: 29. Dez 2016, 13:11
Was bedeutet wenn der Raum es zulässt?
Jenny4
Stammgast
#11192 erstellt: 29. Dez 2016, 13:18

Zuerst war der k14 mit Metallica dran, hier war der Woofer mmn. viel zu langsam kann absolut nicht hinterher und hat auch absolut keinen druck gemacht --> somit direkt raus für mich.

Dann den e12 dran. Der war schon etwas flinker aber bei der black symphony hat er auch versagt. Komplett übersteuert, unpräzise, einfach enttäuschend.


Wie viele Betriebsstunden hatten die Geräte? Seit es mir bei einem alteingesessenen Händler für Dali mal passiert ist, dass ich wunderschön aufgestellt was zu hören bekam mit weniger als 20 Betriebsstunden, frage ich immer sicherheitshalber nach, ob alles eingespielt ist.

Derzeit habe ich selbst mal wieder die Gelegenheit, neue Boxen einzuspielen, siehe Arcona 100 von Dr. Gauder

Was du über den e12 geschrieben hast, könnte durchaus bei einem neuen Vorführgerät vorkommen. Frag den Händler doch einfach mal, wie er protokolliert, welche Einspielzeiten seine Teile bekommen!
ici_ice
Ist häufiger hier
#11193 erstellt: 29. Dez 2016, 13:24
[quote="Jenny4 (Beitrag #11192)"]
[b]Wie viele Betriebsstunden hatten die Geräte?[/b] Seit es mir bei einem alteingesessenen Händler für Dali mal passiert ist, dass ich wunderschön aufgestellt was zu hören bekam mit weniger als 20 Betriebsstunden, frage ich immer sicherheitshalber nach, ob alles eingespielt ist.[/quote]

Berechtigte Frage, allerdings kann ich mir nicht vorstellen das der Verkäufer das gewusst hätte


[Beitrag von ici_ice am 29. Dez 2016, 13:24 bearbeitet]
Jenny4
Stammgast
#11194 erstellt: 29. Dez 2016, 13:26
Ja, ich konnte es auch nicht fassen, aber es war so. Seitdem betont er jedes Mal, wenn ich komme, wie lange die Boxen gelaufen sind
Ist aber ein sehr freundlicher und serviceorientierter Mensch.
computerfouler
Inventar
#11195 erstellt: 29. Dez 2016, 14:38

Was du über den e12 geschrieben hast, könnte durchaus bei einem neuen Vorführgerät vorkommen. Frag den Händler doch einfach mal, wie er protokolliert, welche Einspielzeiten seine Teile bekommen!



Lass dann unbedingt auch die Laufrichtung der Kabel prüfen, wenn Laufrichtung und Einspielzeit nicht stimmen kann nichts klingen. Nichts beeinflusst die tonale Ausgewogenheit mehr als diese Faktoren.

Ergibt = Bose 3000 Stunden eingespielt klingt besser als jeder Dali Lautsprecher mit 200 Stunden Einspielzeit.
Welt der Wunder im HighEnd Universum.
ici_ice
Ist häufiger hier
#11196 erstellt: 29. Dez 2016, 15:19
Habe jetzt grade mal mit Grobi telefoniert, hier wurde mir ebenfalls der SB13 empfohlen.
Werde also wohl nicht um die Reise drum zu kommen und wohl nächste Woche mal antreten.

Allerdings hat der gute Herr am Telefon mir auch direkt wieder einen kleinen Schock versetzt als er meinte das mein SR7010 zu klein für meine Rubicon 8 wäre und ich eigentlich noch einen MM8077 dazu bräuchte. Hat hier zufällig wer Erfahrungen?
spie-c0815
Stammgast
#11197 erstellt: 29. Dez 2016, 15:40
So direkt nicht, aber zB der 6010 war mit meiner damaligen Rubicon 5 in gehobener Lautstärke überfordert.

Was den Raum anbelangt - wenn du ne Rubicon 8 im
Einsatz hast hat sich das womöglich erledigt

Anstatt der marantz ich ICH persönlich wiederum eine Endstufe von Atoll vorziehen. Die harmonieren super mit den Dali's


[Beitrag von spie-c0815 am 29. Dez 2016, 15:40 bearbeitet]
Florico12
Schaut ab und zu mal vorbei
#11198 erstellt: 29. Dez 2016, 16:40
Hi,

das gleiche hatte ich mit meinen Rubicon 6 und dem RA12 , nachdem ich jetzt auf den RA 1570 gewechselt bin zeigen die Dali´s erst was sie können gerade bei höheren Pegeln! Dachte hätte neue Lautsprecher hier , hätte ich so nie gedacht!
Meinem HIFI - Händler wollte ich das vorher nicht glauben als ich die Lautsprecher abgeholt habe, einen Test ist das auf jeden Fall wert!

Gruß, Dirk
ostfried
Stammgast
#11199 erstellt: 29. Dez 2016, 19:00
Ich hatte die oben beschriebenen Probleme mit meinem E-12er exakt zweimal. Beide Male lags an einer fehlerhaften Einmessung. Läuft die korrekt, gibt es de facto keine Timingprobleme o. ä., es sei denn natürlich, der Raum verbiegt es entsprechend. Ich weiß, viele Stereopuristen wollen das nicht hören, aber ich halte den ab Werk zu langsamen Sub zumindest in dieser Preisklasse für eine Goldohrenmär aus PräAVR- bzw. -einmesszeiten.

Eins noch - Ich vermute einfach mal: Er hatte die beiden am Marantz natürlich nicht jedes Mal dezidiert eingemessen, er wusste von deinem Budget, er empfahl dir anschließend Subs, die auch genau das ausreizen und eben nicht nur 1/4 bzw. knapp die Hälfte kosten? Nur mal so ins Blaue geraten.


[Beitrag von ostfried am 29. Dez 2016, 23:20 bearbeitet]
ici_ice
Ist häufiger hier
#11200 erstellt: 30. Dez 2016, 09:37
Die Vermutung ist fast korrekt, es wurde nix eingemessen.
Als ich darauf zu sprechen kam was ich gerne hören würde meinte er nur "Puh, sowas verkaufen wir ja eigentlich nicht weil es ja immer Gründe gibt wieso die Leute keinen teureren Subwoofer wollen. Deswegen sind die hier schon gut." Somit wollte er mir eigentlich schon eher die kleinen Verkaufen, aber anscheinend am liebsten garnix....

Habe jetzt noch mal mit einem anderen Händler telefoniert. Der besorgt mir den SB13 und einen Velodyne SPL 12. Die kann ich dann auch mit nach hause nehmen und testen.

Hat damit schon jemand zufällig Erfahrung?

Sobald ich das Kram zuhause habe werde ich mal meine Eindrücke hier beschreiben.
ostfried
Stammgast
#11201 erstellt: 30. Dez 2016, 10:08
Frag doch mal, ob du die beiden Dalis auch mal zuhause testen darfst. Ich könnte wetten, vernünftig eingemessen zeigen beide einen völlig anderen Eindruck, wenn nicht der Raum eine völlige Katastrophe ist.
_Vincent_Vega_
Inventar
#11202 erstellt: 30. Dez 2016, 10:19
Naja, ohne jetzt die Dali Subwoofer schlecht zu reden und ich stimme den Leuten auch zu, dass Aufstellung und Einmessung bei Subwoofern extrem wichtig ist. Bin ich alleine von den technischen Daten der Meinung, dass es bei anderen Herstellern wie XTZ, SVS Arendal... für das gleiche Geld besseres gibt.
Gilt aber nicht nur für Dali, allgemein bin ich von dem Subwoofer Portfolio enttäscht, dass gute Lautsprecher Hersteller wie Dynaudio, Dali, KEF im Programm haben. Hier würde ich eigentlich nur zugreifen, wenn mir die Optik von passenden Subwoofern und Lautsprechern sehr wichtig ist.
ostfried
Stammgast
#11203 erstellt: 30. Dez 2016, 10:22
In dem Punkt bin ich völlig bei dir.

hardyew
Stammgast
#11204 erstellt: 30. Dez 2016, 13:03
Ich auch, schade finde ich.
Marantz10
Ist häufiger hier
#11205 erstellt: 01. Jan 2017, 11:39

ici_ice (Beitrag #11196) schrieb:
Habe jetzt grade mal mit Grobi telefoniert, hier wurde mir ebenfalls der SB13 empfohlen.
Werde also wohl nicht um die Reise drum zu kommen und wohl nächste Woche mal antreten.

Allerdings hat der gute Herr am Telefon mir auch direkt wieder einen kleinen Schock versetzt als er meinte das mein SR7010 zu klein für meine Rubicon 8 wäre und ich eigentlich noch einen MM8077 dazu bräuchte. Hat hier zufällig wer Erfahrungen?

Hallo habe auch die Rubicon 8 in einen 7.1.4 Setup laufen am Denon 6200W mit einer zusätzlichen Endstufe bei mir eine Audiolab 8200p und damit betreibe ich die Rubicon 8.
grilli100
Ist häufiger hier
#11206 erstellt: 01. Jan 2017, 13:48
Frohes neues Jahr liebe Dali-Freunde,
Nachtrag von Weihnachten: nachdem ich mir im Sommer zwei Dali Rubicon 6 gegönnt habe (im Austausch gegen Zensor 7), habe ich zu Weihnachten auch den Center ausgetauscht und somit die Rubicon front komplettiert. Der Rest vom 9.1 System besteht noch aus den Zensor 1 und Picos.
Sieht prima aus, finde ich. Klanglich war der Center-Tausch aber weit weniger aufregend, als der Wechsel der Front-LS von Zensor nach Rubicon. Sprachverständlichkeit war vorher auch schon gut. Dabei habe ich gleich noch mein Rack entrümpelt, damit der neue Center jetzt auch genau in die Mitte passt (irgendwer hier im Forum hatte mal moniert, dass mein alter Zensor Center nicht mittig war. Naja...
Meine Hörgewohnheiten bzw. mein Musik-Geschmack hat sich aber seit die Rubicons da sind dauerhaft geändert. Ich bin immer noch mehr Klang- als Musik-Hörer. Sprich ich erfreue mich am Klang der 6er mit Musik, die ich früher gar nicht beachtet hätte. Habe seither tolle Musik von z.B. Chuck Loeb, Dominic Miller, Pat Metheny, Jeff Golub. Stan Getz hat mir beim Einstieg in den Jazz sehr geholfen. Und klaro: Mark Knopfler darf nicht fehlen. Hilfreich waren da Playlists auf Spotify und audiophile Tipps bzw. Vorschlage hier aus dem Forum.
Wünsche allen hier noch einen erholsamen und musikalischen Neujahrstag.....

Foto 31.12.16, 11 13 29
Nicecc
Ist häufiger hier
#11207 erstellt: 01. Jan 2017, 14:11
Seruvs und gesundes neues,

Das der Vokal Tausch von Zensor auf rubicon keinen wirklichen Mehrwert gebracht hat enttäuscht mich dann doch etwas. Wollte von Zensor auf opticon gehen aber ob das dann noch Sinn macht....

Bg, Chris.
grilli100
Ist häufiger hier
#11208 erstellt: 01. Jan 2017, 15:29
vielleicht kannst Du das vorher mal testen. Und vielleicht habe ich bisher noch nicht genau genug hingehört. Ist halt mein bisheriger Eindruck.
RheaM
Stammgast
#11209 erstellt: 08. Jan 2017, 10:37
ostfried
Stammgast
#11210 erstellt: 11. Jan 2017, 17:17
Neue Dali-Serie Spektor - Sollte das wirklich noch keiner vor mir gepostet haben

https://www.winnings...stiegsserie-von-dali


[Beitrag von ostfried am 11. Jan 2017, 17:36 bearbeitet]
Rio_S
Ist häufiger hier
#11211 erstellt: 11. Jan 2017, 17:28
Der Hifi-Hut is immer noch 42,- Eur teurer als mein HiFi Händler in meiner nähe in Warendorf es war... In der Nähe umsehen lohnt sich meiner Ansicht nach immer.
MrFabillez
Inventar
#11212 erstellt: 12. Jan 2017, 07:23

ostfried (Beitrag #11210) schrieb:

https://www.winnings...stiegsserie-von-dali


Uh, das sind ja schon fast "Ramsch-Preise". Bin mal gespannt ob die was taugen?

MfG
Fabi
ostfried
Stammgast
#11213 erstellt: 12. Jan 2017, 09:21
Ich find ja, die sehen leider Gottes auch genau so aus. Technik hin oder her, aber die Optik...
black_lancelot
Stammgast
#11214 erstellt: 12. Jan 2017, 10:33
Naja jetzt nicht übertreiben. Das ein Paar Spektor-Boxen für 198€ nicht aussehen kann wie eine Rubicon dürfte wohl klar sein.
Die Spektor sind Einsteigerboxen und wenn man sich in dem Marktsegment umsieht, wird man normalerweise keine Designwunder erwarten, es sei denn der Hersteller legt mehr Wert auf Design wie auf Klang. Beides zusammen für einen richtig günstigen Preis ist sehr schwer bis unmöglich.

Wenn ich nicht schon für alles Boxen hätte, würde ich mir die Kleinste mal bestellen und gegen meine Zensor 1, Quadral Argentum 420 und Denon SC-M40 antreten lassen.
ostfried
Stammgast
#11215 erstellt: 12. Jan 2017, 10:51
Vorher war die Zensor das Einstiegssegment, und jetzt vergleich die mal. Bei dem Bild der kleinen Spektor kann man die Hochtönereinheit im Plastikbomberlook bspw. gut erkennen, guck dir da mal die Zensor 1 an.

Aber natürlich können die Bilder auch täuschen.


[Beitrag von ostfried am 12. Jan 2017, 10:54 bearbeitet]
black_lancelot
Stammgast
#11216 erstellt: 12. Jan 2017, 11:03
Ok, dann vergleiche aber auch mal den Preis der Spektor (198€) und der Zensor (290€). Das ist in dem Segment schon viel.
Und für fast 100€ mehr kann man dann im Design und der Technik eben nochmal eine Schippe drauflegen.
ostfried
Stammgast
#11217 erstellt: 12. Jan 2017, 13:39
Ah, die Zensoren wurden wieder mal verteuert, das hatte ich noch nicht auf dem Schirm. War noch gedanklich bei den alten 278 und hatte selbst Anfang 2013 als regulären Preis die ursprünglichen 258 bezahlt.


[Beitrag von ostfried am 12. Jan 2017, 13:41 bearbeitet]
Stonecutter
Ist häufiger hier
#11218 erstellt: 13. Jan 2017, 09:33
Hallo,
ich verwende momentan zwei Zensor ein als Frontlautsprecher mit Sub (wie in der Signatur).
Nachdem nun das Wohnzimmer etwasumgestaltet wurde hätte ich auch Platz für zwei Zensor 3 in der Front.
Sollte ich da einen großen klangliche Verbesserung bzw. Unterschied hören, zumal auch bei Musik der Sub immer mitläuft?
schackchen
Stammgast
#11219 erstellt: 13. Jan 2017, 15:27
Hallo,

kann mir jemand von Euch sagen, um welches Modell von Dali es sich hier handelt ?

3
2
1
$_57

Sie sollen folgende Abmessungen haben:
Höhe 50cm
Breite 24 cm
Tiefe 37cm

VG
Marco
essjott2708
Ist häufiger hier
#11220 erstellt: 13. Jan 2017, 19:19
Dali blue 1001 ?
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 .. 180 . 190 . 200 . 210 . 220 221 222 223 224 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Stammtisch für Mission-Liebhaber
Hannichipsfrisch am 07.01.2014  –  Letzte Antwort am 23.12.2016  –  47 Beiträge
Thread für ProAc Liebhaber.
m2catter am 14.04.2012  –  Letzte Antwort am 04.09.2016  –  225 Beiträge
Thread für SWANS Liebhaber
woody13 am 30.05.2009  –  Letzte Antwort am 06.01.2017  –  446 Beiträge
Thread für Kef-Liebhaber:
Mr.Stereo am 06.05.2005  –  Letzte Antwort am 09.01.2017  –  17036 Beiträge
Audio Pro-Liebhaber Thread
GRADO_SR_125 am 02.10.2006  –  Letzte Antwort am 18.12.2011  –  21 Beiträge
Der offizielle Braun-Liebhaber Thread
SirAlex92 am 08.02.2009  –  Letzte Antwort am 08.02.2009  –  2 Beiträge
Thread für Mordaunt-Short Besitzer/Liebhaber
rudirothaus am 08.10.2005  –  Letzte Antwort am 11.11.2015  –  610 Beiträge
Thread für IQ Liebhaber
hasebergen am 10.12.2008  –  Letzte Antwort am 22.12.2016  –  3587 Beiträge
ODEON-Thread für die Horn-Liebhaber
Superrogi am 21.01.2008  –  Letzte Antwort am 07.01.2017  –  222 Beiträge
Thread für Teufel Liebhaber :-)
Maxim2010 am 31.12.2013  –  Letzte Antwort am 31.12.2013  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Denon
  • Yamaha
  • Rotel
  • Onkyo
  • Bose
  • Sonos
  • Canton
  • SVS

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder811.530 ( Heute: 135 )
  • Neuestes Mitglied
  • Gesamtzahl an Themen1.352.347
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.784.909