Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 .. 200 .. 240 . 250 . 260 . 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 . 290 . 300 . 310 . Letzte |nächste|

Der 3D-Surround-Erfahrungsthread (Auro-3D, Dolby Atmos, DTS:X)

+A -A
Autor
Beitrag
binap
Inventar
#13753 erstellt: 06. Dez 2019, 16:36

Horst3 (Beitrag #13746) schrieb:
Vielleicht können die User welche davon abweichen , die Vorteile und Nachteile der jeweiligen Richtung berichten

ich komme nicht ganz klar mit Deiner Beschreibung.

Von was sprichst Du denn jetzt? Von einem 5.1.2-Setup mit zwei Höhenlautsprecher, die Du dann als "Top Middles" bezeichnest?
Oder von 5.1.6 bzw. 7.1.6, bei dem dann echte Top Middles zur Anwendung kommen?
Beide Aufstellungen unterscheiden sich in der Position der Top Middles.

Bei meiner 7.2.6-Dolby Atmos-Konfiguration sind die Top Middles etwas nach innen gewandert:

8FDABA2C-4D8B-49B6-8133-24CB79BDDF3E

Ist leider noch ein älteres Bild mit der alten Bestuhlung. Muss noch neue Fotos machen.


[Beitrag von binap am 06. Dez 2019, 16:42 bearbeitet]
binap
Inventar
#13754 erstellt: 06. Dez 2019, 16:48
An dieser Stelle noch ein Hinweis auf die heute und morgen stattfindende Grobi.TV-Hausmesse mit mehreren interessanten Vorträgen.

Insbesondere möchte ich diesen hier erwähnen, der ganz gut zum Thema passt:

Freitag, 6. Dezember 2019


„Von Dolby Atmos bis Auro3D - Alles unter einem Hut."Ideale Lautsprecherkonfigurationen für alle 3D Soundformate.
Roland Krüger - SoundUnited - 16.00 Uhr


Samstag, 7. Dezember 2019


„Von Dolby Atmos bis Auro3D - Alles unter einem Hut. Ideale Lautsprecherkonfigurationen für alle 3D Soundformate.
Roland Krüger - SoundUnited - 13.00 Uhr
jan_reinhardt
Stammgast
#13755 erstellt: 06. Dez 2019, 20:45
landet auch auf youtube dann, der Talk?!
Horst3
Stammgast
#13756 erstellt: 06. Dez 2019, 22:30

binap (Beitrag #13753) schrieb:

Horst3 (Beitrag #13746) schrieb:
Vielleicht können die User welche davon abweichen , die Vorteile und Nachteile der jeweiligen Richtung berichten

Von einem 5.1.2-Setup mit zwei Höhenlautsprecher, die Du dann als "Top Middles" bezeichnest?

Zunächst Danke für Deine Hilfe.
Ja 5.1.2 wie Du beschreibst
Liky
Ist häufiger hier
#13757 erstellt: 06. Dez 2019, 22:44
Moin zusammen,

Nachdem jahrelang mein 7.1-Setup gar nicht mehr benutzt wurde, habe ich das Thema nach der Wohnzimmer-Renovierung wieder aufgegriffen.

Als gesetztes Equipment stehen zur Verfügung:

Marantz SR6013
TV Samsung 7009er mit 82"
Front: Epicure 1Beta
Center: Epicure Sonderanfertigung
Rear: Epicure 2beta

Darüber hinaus sind vorhanden:
mehrere Paar Epicure 3
mehrere Paar Epicure 5
sowie zwei Paar B&W CCM 864

Das WZ ist 4,7m breit und 8,7m lang, wobei eine Ecke offen ist, d.h. hier geht es in den Wintergarten. Somit ist es nicht möglich, alles hintere links in eine Ecke zu stellen.

Die Decke ist mittig abgehängt, d.h. der niedrigere Teil beginnt in 1,2m Entfernung zu beiden Wänden, somit ist er 2,3m breit. Hier stellt sich die Frage, ob man Deckenlautsprecher in oder neben diesen angehängten Bereich verbaut. Mit den B&Ws sind sie ja vorhanden.

Die Sitzposition ist übrigens so ca. 6m vom TV entfernt.

Je mehr ich mich nun mit dem Thema befasse, desto verunsicherter werde ich. Das geht mit der Grundsatzfrage los, ob Auro oder Atmos, über die Position der Lautsprecher bis hin zu ggfls. neuen.

Da ich in einem Height-Bereich nämlich nicht mehr so große Lautsprecher (die kleinsten, die Epicure 5, sind bereits 52cm hoch) verbauen möchte, könnte ich mir für ein solches Konzept auch noch andere vorstellen.

Mit all diesen Dingen sitze ich nun hier und grübele im Kreis, was wohl die sinnvollste Lösung ist.

*Rainer52*
Stammgast
#13758 erstellt: 07. Dez 2019, 01:11
Viele halten Auro nicht für zukunftsfähig — binap würde dem widersprechen und kann Dir erläutern, wie Du beide Systeme unter einen Hut bringst (siehe posts weiter zurück).
Eine Skizze von Deinem Raum wäre nicht schlecht, um sich mal ein Bild zu machen.

Grüße
Horst3
Stammgast
#13759 erstellt: 07. Dez 2019, 13:06

Horst3 (Beitrag #13756) schrieb:

binap (Beitrag #13753) schrieb:

Horst3 (Beitrag #13746) schrieb:
Vielleicht können die User welche davon abweichen , die Vorteile und Nachteile der jeweiligen Richtung berichten

Von einem 5.1.2-Setup mit zwei Höhenlautsprecher, die Du dann als "Top Middles" bezeichnest?

Zunächst Danke für Deine Hilfe.
Ja 5.1.2 wie Du beschreibst

keiner ? Schade ich kann doch nicht der erste sein , finde aber in der Sufu nichts
Peas
Hat sich gelöscht
#13760 erstellt: 07. Dez 2019, 13:23
Stell mal zwei Boxen in bewährter Stereomanier auf. Dann etwas weiter auseinander und dann etwas enger zusammen. An der Decke ist es nicht anders.

Etwas enger hat den Vorteil, weniger sitzplatzabhängig zu sein. Die Sitzplätze sollten aber noch dazwischen liegen.

Weiter außen klingt am Hörplatz differenzierter, das muss die Abmischung aber auch hergeben.

Meist hat man gar nicht so viel Spielraum. So groß sind die Unterschiede aber auch nicht.
Horst3
Stammgast
#13761 erstellt: 07. Dez 2019, 13:35
Danke Dir .
Ich will ja auch nicht über Centimeter reden , der Rest ist ja auch nicht perfect.
Meine Fronts stehen ca. 2,90mtr auseinander meine Surrounds ca 3,40 (Sofa bedingt ), der linke Surr ist etwas weiter aussen .
Ich brauch nur eine Empfehlung (Ausprobieren muss ich eh) .
Ich will nur die Laufschienen nicht 2x an die Decke bohren müssen .
Wahrscheinlich macht eh Audyssey XT das meiste .
Ich hatte das ja auch mit Enabled probiert aber das war gar nichts , und es soll besser werden .
Ein Gewitter soll über mir UND etwas seitlich sein .
Also nicht NUR aussen und auch nicht NUR direkt über mir.
(hab nun auch die Supreme (Surr und Decke) aus der Kette genommen und gegen Vector ersetzt, nun alle gleich)


[Beitrag von Horst3 am 07. Dez 2019, 13:43 bearbeitet]
binap
Inventar
#13762 erstellt: 07. Dez 2019, 14:01

Horst3 (Beitrag #13759) schrieb:
keiner ? Schade ich kann doch nicht der erste sein , finde aber in der Sufu nichts


5.1.2 Overhead Speakers Placement

PDF Download

5.1.2 ist aber nichts Halbes und nichts Ganzes und würde ich nicht empfehlen!


[Beitrag von binap am 07. Dez 2019, 14:03 bearbeitet]
dott77
Inventar
#13763 erstellt: 07. Dez 2019, 14:31

*Rainer52* (Beitrag #13758) schrieb:
Viele halten Auro nicht für zukunftsfähig — binap würde dem widersprechen und kann Dir erläutern, wie Du beide Systeme unter einen Hut bringst (siehe posts weiter zurück).
Eine Skizze von Deinem Raum wäre nicht schlecht, um sich mal ein Bild zu machen.

Grüße


Was zukunftsfähig ist, kann noch keiner sagen, allerdings muss man davon ausgehen, das sich streaming irgendwann durchsetzen wird. Und dort gibt es nur Atmos. Wenn die UHD nicht in Preisregionen landet wo man jetzt Blu Rays für bekommt wird es bestimmt in Zukunft schwer werden noch optische Medien zu kaufen. Spätestens wenn die ersten Filme nur im Streaming angeboten werden sieht es schlecht aus.
binap
Inventar
#13764 erstellt: 07. Dez 2019, 15:29
Ich benutze beim Streaming zu 99% einen Upmixer, und in meinem Fall die Auromatic....

Man kann immer noch DVDs und Schallplatten kaufen....

Ich hab keine Probleme mit der Blu-ray- bzw. UHD-Blu-ray-Verfügbarkeit....


[Beitrag von binap am 07. Dez 2019, 15:30 bearbeitet]
dott77
Inventar
#13765 erstellt: 07. Dez 2019, 15:43
Ich auch nicht, aber es ging ja um die Zukunft. Ich hoffe auch das die Scheibe nicht ausstirbt.
Bart1893
Inventar
#13766 erstellt: 07. Dez 2019, 15:57
das physische medium oder die art und weisebdes datenflusses spielt ja keine rolle. entscheidend ist qualität.

sicherlich ist man mit ner priorisierten ausrichtung auf atmos am sichersten und damit jann man genauso mit upmixern hören.
Horst3
Stammgast
#13767 erstellt: 07. Dez 2019, 16:09

binap (Beitrag #13762) schrieb:

Horst3 (Beitrag #13759) schrieb:
keiner ? Schade ich kann doch nicht der erste sein , finde aber in der Sufu nichts


5.1.2 Overhead Speakers Placement

PDF Download

5.1.2 ist aber nichts Halbes und nichts Ganzes und würde ich nicht empfehlen!

Danke aber das hab ich schon hundertfach gefunden und gelesen da steht doch nie irgendwas über den Seitenabstand , da geht es immer nur um den Winkel nach vorne.
"The_plug" hat da mal was geschrieben , denke ich werde das mal ausprobieren , hab ja kleine andere Chance , dann bohr ich eben mehrfach.
Wahrscheinlich mittel ich auch erstmal die Front aus .
Vergessen zu erwähnen :
Ich gucke zu 99% alleine im Hotspot

hatte mir schon übertlegt , nachdem was ich hbier alles gelesen habe ca.55° zur Seite und dann ca. 75°-70° nach vorne dann bin ich ca. ca. 1,10mtr neben mir und auch ca. 1,10 nach vorne
happy Weekend


[Beitrag von Horst3 am 07. Dez 2019, 20:28 bearbeitet]
JokerofDarkness
Inventar
#13768 erstellt: 07. Dez 2019, 17:23

dott77 (Beitrag #13763) schrieb:
Wenn die UHD nicht in Preisregionen landet wo man jetzt Blu Rays für bekommt wird es bestimmt in Zukunft schwer werden noch optische Medien zu kaufen.

Die 4K Scheiben gibt es im europäischen Ausland schon zum Preis der BD und drunter. Hab seit letztem Monat fast 40 Scheiben aus Italien, Spanien und Frankreich geordert und die Preise lagen im Schnitt mit Porto unter 10€. Sind zumindest bis auf eine einzige Scheibe von meinen Käufen haargenau die gleichen Discs, wie hier in Deutschland, sprich mit deutschen Menüs und Ton auf BD und UHD. Wir werden hier in Deutschland nur wieder mal schlicht verarscht, was die Preise angeht.
Nick_Nickel
Inventar
#13769 erstellt: 07. Dez 2019, 17:27

Ich auch nicht, aber es ging ja um die Zukunft. Ich hoffe auch das die Scheibe nicht ausstirbt.

Das wirst du nicht mehr erleben.
dott77
Inventar
#13770 erstellt: 07. Dez 2019, 18:41


Das wirst du nicht mehr erleben.


Da wäre ich mir nicht so sicher... so alt bin ich noch nicht.



Die 4K Scheiben gibt es im europäischen Ausland schon zum Preis der BD und drunter. Hab seit letztem Monat fast 40 Scheiben aus Italien, Spanien und Frankreich geordert und die Preise lagen im Schnitt mit Porto unter 10€. Sind zumindest bis auf eine einzige Scheibe von meinen Käufen haargenau die gleichen Discs, wie hier in Deutschland, sprich mit deutschen Menüs und Ton auf BD und UHD. Wir werden hier in Deutschland nur wieder mal schlicht verarscht, was die Preise angeht.


Das hört sich ja gar nicht mal so schlecht an, aber schon eine Sauerei, bei welchen Anbieter bestellst du im Ausland?
Peas
Hat sich gelöscht
#13771 erstellt: 07. Dez 2019, 19:15

binap (Beitrag #13762) schrieb:


5.1.2 ist aber nichts Halbes und nichts Ganzes und würde ich nicht empfehlen!


Sorry, das ist Käse.
Horst3
Stammgast
#13772 erstellt: 07. Dez 2019, 19:53

Peas (Beitrag #13771) schrieb:

binap (Beitrag #13762) schrieb:


5.1.2 ist aber nichts Halbes und nichts Ganzes und würde ich nicht empfehlen!


Sorry, das ist Käse.

Dem Kommentar nach zu urteilen hast Du auch 5.1.2 ?
Wie sind deine Abstände ?
JokerofDarkness
Inventar
#13773 erstellt: 07. Dez 2019, 21:13

dott77 (Beitrag #13770) schrieb:

Das hört sich ja gar nicht mal so schlecht an, aber schon eine Sauerei, bei welchen Anbieter bestellst du im Ausland?

Amazon.it Amazon.es. Amazon.fr. - Rest im „Heute gekauft Thread“
Peas
Hat sich gelöscht
#13774 erstellt: 07. Dez 2019, 22:29

Horst3 (Beitrag #13772) schrieb:

Dem Kommentar nach zu urteilen hast Du auch 5.1.2 ?
Wie sind deine Abstände ?


Nein, habe ich nicht. Aber wenn der Raum keine größere Aufstellung erlaubt, dann ist 5.1.2 absolut in Ordnung.

Manche sind so abgehoben, dass sie sich in einfachere Setups nicht mehr reinversetzen können.

Bei mir sind die Tops ca. 2,5 m auseinander.

Bei Top Middle (ja, die heißen bei 5.1.2 "in echt" so) sollten die LS dazu noch nicht direkt über Kopf, sondern etwas vor dem Hörplatz montiert werden. Das hat sich bewährt.
AndreS_88
Stammgast
#13775 erstellt: 07. Dez 2019, 23:38

JokerofDarkness (Beitrag #13773) schrieb:

dott77 (Beitrag #13770) schrieb:

Das hört sich ja gar nicht mal so schlecht an, aber schon eine Sauerei, bei welchen Anbieter bestellst du im Ausland?

Amazon.it Amazon.es. Amazon.fr. - Rest im „Heute gekauft Thread“


Kurz noch einmal Offtopic, sorry dafür. Steht da explizit immer bei, dass "Deutsch" enthalten ist, oder kaufst du "auf gut Glück"? Ich hatte nämlich auch mal geguckt, aber leider stand da "Deutsch" dann nicht als Sprache dabei.
Horst3
Stammgast
#13776 erstellt: 07. Dez 2019, 23:50

Peas (Beitrag #13774) schrieb:

Horst3 (Beitrag #13772) schrieb:

Dem Kommentar nach zu urteilen hast Du auch 5.1.2 ?
Wie sind deine Abstände ?

Bei mir sind die Tops ca. 2,5 m auseinander.

Bei Top Middle (ja, die heißen bei 5.1.2 "in echt" so) sollten die LS dazu noch nicht direkt über Kopf, sondern etwas vor dem Hörplatz montiert werden. Das hat sich bewährt.

Wie weit sind denn Deine Fronts auseinander ?
wie weit sind Deine Surround auseinander ?

Die 2,5mtr sind schon eine gute Orientierung ,wenn ich jetzt noch die anderen beiden Parameter hätte kann ich mir ein Bild machen ...DANKE
Peas
Hat sich gelöscht
#13777 erstellt: 08. Dez 2019, 00:52
Die Fronts sind knappe drei Meter auseinander, das entspricht in etwa dem Abstand zum Hörplatz (Stereodreieck).

Bitte nicht nachbauen, sondern auf Deine Verhältnisse übertragen. Es kommt nur auf die Winkel an, nicht auf die Abstände in Meter.

Surrounds habe ich nicht, sondern Side- und Backsurrounds (unten 7.1).

Zur Seite je 2 Meter auf ca. 95 Grad. Nach hinten 2,5 m bei 2,5 m Abstand.
JokerofDarkness
Inventar
#13778 erstellt: 08. Dez 2019, 02:21

AndreS_88 (Beitrag #13775) schrieb:
Kurz noch einmal Offtopic, sorry dafür. Steht da explizit immer bei, dass "Deutsch" enthalten ist, oder kaufst du "auf gut Glück"? Ich hatte nämlich auch mal geguckt, aber leider stand da "Deutsch" dann nicht als Sprache dabei.

Ich kaufe nie was „auf gut Glück“, dass muss man tatsächlich recherchieren. Für die ersten knapp 30 Titel ist aber im zuletzt gekauft Thread eine Info drin. Da dann ab jetzt bitte auch die Fragen stellen, denn es gehört hier nicht hin, auch wenn oftmals 3D Sound vorhanden ist.
binap
Inventar
#13779 erstellt: 08. Dez 2019, 02:31

Peas (Beitrag #13771) schrieb:

binap (Beitrag #13762) schrieb:


5.1.2 ist aber nichts Halbes und nichts Ganzes und würde ich nicht empfehlen!


Sorry, das ist Käse.


Atmos ist für vier Höhenlautsprecher ausgelegt.
Mit nur zwei Höhenlautsprechern lässt sich kein Kreisflug abbilden oder ein Signal, welches einen umrundet, darstellen...
Also nichts Halbes und nichts Ganzes... und ich würde das nun mal nicht empfehlen.

Warum ist das Käse? Ist nun mal meine Meinung. Das hat doch nichts mit abgehoben zu tun.
Ich würde auch kein 7.1 empfehlen, wenn eben nur 5.1 machbar ist.

Aber das darf jeder machen wie er will. Ich würde es nur nicht empfehlen, genauso wenig wie Atmos enabled Laustprecher.
VF-2_John_Banks
Inventar
#13780 erstellt: 08. Dez 2019, 02:35
Das kann ich so bestätigen. Was aber mit 5.1.2 sehr gut klappt, ist der Dialoglift. Das alleine war es mir anfangs schon wert, die beiden Front Heights zu installieren.
Peas
Hat sich gelöscht
#13781 erstellt: 08. Dez 2019, 05:41

binap (Beitrag #13779) schrieb:


Atmos ist für vier Höhenlautsprecher ausgelegt.
Mit nur zwei Höhenlautsprechern lässt sich kein Kreisflug abbilden oder ein Signal, welches einen umrundet, darstellen...
Also nichts Halbes und nichts Ganzes... und ich würde das nun mal nicht empfehlen.


Das bedeutet, Du empfiehlst, dann ganz auf Atmos zu verzichten. Und das halte ich für übertrieben.

Ja, Atmos hat die Macke, bei x.x.2 an der Decke keine Kreisbewegungen darstellen zu können, obwohl es das als objektbasiertes Format können müsste (einfach die unteren LS einbeziehen und Phantomschallquellen bilden).

Untenrum klappt die Umrundung aber, und dort finden Umrundungen üblicherweise auch statt (erinnere mich da an den Vogel in einer der Atmos-Demos).

Und über DTS:X und die Upmixer haben wir dann auch noch nicht geredet.

In ca. zwei Drittel der Fälle läuft es also und bei einem Drittel gibt es leichte Einschränkungen, die vielleicht mal 10 Sekunden pro Film vorkommen.

Mangels Bildbezug fallen sie nicht mal auf, wenn man den Vergleich nicht hat. Ja, der Heli pendelt dann nur. Da man ihn nicht sieht, finde ich das jetzt nicht so tragisch.

Daher halte ich es nach wie vor für Käse, 5.1.2 mit Top Middles (darum ging es ja, Du hast zwischen "echten" und "unechten" TMds unterschieden) als "nichts Halbes und nichts Ganzes" darzustellen. Es ist immer noch ein Mehrwert zu 5.1, selbst bei Atmos-Tonspuren.
Liky
Ist häufiger hier
#13782 erstellt: 08. Dez 2019, 10:39
Ich habe nun zu Beginn ein 5.0-Setup aufgebaut.

Front: Epicure 1Beta
Center: Epicure Spezial
Surround: Epicure 2Beta

Somit gibts jetzt Acht!!! 20er, die auch ohne Subwoofer ein ordentliches Bass-Fundament erzeugen sollten.

Sollten... denn real klingt es, als ob man in eine Dose furzt.
Selbst in 2.0-Stereo klingt es zwar räumlich und gut aufgelöst, aber Bass??

Noch letzte Nacht habe ich dann einen alten Kenwood KA4060R als Endstufe für die Front an den SR6013 gehängt und siehe da, da ist ja der Bass. Alles ist deutlich voller und voluminöser.

Ist der 6013 hier wirklich so schlecht aufgestellt?
Bart1893
Inventar
#13783 erstellt: 08. Dez 2019, 10:47
wenn 4 drckenlautsprecher überhaupt nicht gehen, hat man auch mit zweien ein schönes atmos erlebnis. ich würde eben genau schauen, ob 4 nicht doch möglich sind. stell doch mal ne skizze ein.


[Beitrag von Bart1893 am 08. Dez 2019, 12:03 bearbeitet]
jan_reinhardt
Stammgast
#13784 erstellt: 08. Dez 2019, 11:31

Liky (Beitrag #13782) schrieb:

Sollten... denn real klingt es, als ob man in eine Dose furzt.


Das ist ein fundamentales Unglück, und alle Mitleser hier im Thread wünschen Dir schnelle Verbesserung!
fplgoe
Inventar
#13785 erstellt: 08. Dez 2019, 12:05

Liky (Beitrag #13782) schrieb:
...einen alten Kenwood KA4060R ... Ist der 6013 hier wirklich so schlecht aufgestellt?

Nein besser, das ist Dein Problem. Du scheiterst vermutlich an der Einmessung. Aber hier im 'Auro/Atmos 3D' Thema ist das nun wirklich der falsche Ort.
multit
Inventar
#13786 erstellt: 08. Dez 2019, 12:51

binap (Beitrag #13779) schrieb:
5.1.2 ist aber nichts Halbes und nichts Ganzes und würde ich nicht empfehlen!


Selbstverständlilch sollte man immer 4 Höhenlautsprecher bevorzugen, alleine schon der Physik wegen, bei der in Kombination mit 4 Lautsprechern unten (Front + Surround) ein akustischer Raum aufgespannt werden kann. Wenn es aber baulich und WAF-technisch nicht zu machen ist, dann braucht man dennoch nicht auf 3D-Ton zu verzichten. binap ist das lediglich ein Dorn im Auge, weil dann sein Favorite Auro-3D nicht so recht funktioniert.
Man hat halt seine bevorzugten 3D-Soundsysteme und argumentiert entsprechend... ICH würde z.B. hingegen alles unter 30° Höhenwinkel nicht empfehlen, was für Auro noch gehen mag, aber bei Atmos oft zu wenig merkbar rüberkommt (und ich bevorzuge eben Atmos).
Aber auch die enabled-Lautsprecher muss man nicht per se verteufeln, denn hier steckt der gleiche Ablehnungsgrund dahinter.
Ich habe selbst schon bei Freunden je ein 5.1.2 mit Top Middle und 2x 5.1.2 mit enabled aufgebaut und die sind alle glücklich und zufrieden inkl. Frauchen. Nicht für jeden ist das Optimum erreichbar, aber man kann auch mit 60 oder 70% Spaß haben!!!
Top Middle sollten man etwas vor dem Hörplatz (um die 75° Höhenwinkel halte ICH für gut), also nicht direkt darüber und lieber etwas entfernt (Abstand) installieren. Bei enabled muss die Decke glatt und schallhart sein und man muss meist mit dem Aufstellwinkel experimentieren. Mit entsprechender Mühe ist das machbar und auch sinnvoll.
Liky
Ist häufiger hier
#13787 erstellt: 08. Dez 2019, 14:30
Ich hoffe ja schon, dass ich hier im Thema richtig bin.

Mein Ziel: Aufbau eines 9.2 oder 5.2.4 ggfls. 9.2.4-Setups

Front: Epicure 1beta
Center: Epicure Sonderanfertigung
Surround: Epicure 2beta

Für die Height-Kanäle stehen zur Verfügung:
Epicure 3beta
Oder
Epicure 5beta

Von diesen beiden habe ich jeweils mehrere Paare.

Für die Decke habe ich original verpackt 2Paar B&W CCM 684 stehen.

Bevor ich nun irgendwelche Löcher in die Decke sägen oder Wandhalterungen anbringe, habe ich die neu erworbenen 1Beta vorn aufgestellt, an den Marantz angeschlossen und - es klingt einfach nicht gut.
Mit dem nachgeschalteten Kenwood habe ich eine ganz andere Klangfülle und deutlich mehr Bass. Und hier frage ich mich nun: wo ist das Problem, wenn die Front am gleichen Platz, mit gleichen Winkeln so erheblich verschieden klingt?

Grundsätzlich wollte ich schon alles direkt über den Marantz laufen lassen. Aber das verstehe ich nun einfach nicht. Und wenn es Stereo schon nicht gut läuft, wie soll ich dann sinnvoll weitermachen?
binap
Inventar
#13788 erstellt: 08. Dez 2019, 14:30

multit (Beitrag #13786) schrieb:
Wenn es aber baulich und WAF-technisch nicht zu machen ist, dann braucht man dennoch nicht auf 3D-Ton zu verzichten. binap ist das lediglich ein Dorn im Auge, weil dann sein Favorite Auro-3D nicht so recht funktioniert.
Man hat halt seine bevorzugten 3D-Soundsysteme und argumentiert entsprechend... ICH würde z.B. hingegen alles unter 30° Höhenwinkel nicht empfehlen, was für Auro noch gehen mag, aber bei Atmos oft zu wenig merkbar rüberkommt (und ich bevorzuge eben Atmos).
Aber auch die enabled-Lautsprecher muss man nicht per se verteufeln, denn hier steckt der gleiche Ablehnungsgrund dahinter.

Seltsam, diese Angriffe und Auro 3D Bezug gleich wieder; manche können es einfach nicht lassen, aber egal...

Also nochmal zur Erklärung:

Top Middle... die ich mit „ echt“ bezeichnet habe...

1. Bei 5.1.2 gibt es diese Lautsprecher als einzige Höhenlautsprecher, aber nicht auf der „echten“ 90 Grad Top Middle Position, sondern eben 5-10 Grad weiter vorne montiert.... Top Middle sind hier eh die einzigen Höhenlautsprecher, warum dann als Middle bezeichnen... gibt ja eh keine weiteren Tops zur Unterscheidung... und die Position ist eben unterschiedlich zu den „echten“ Top Middles...
Bei 5.1.6 / 7.1.6 sind diese wirklich an der Top Middle Position auf 90 Grad, und sinnvoll bezeichnet, da es ja noch Front und Rear Tops gibt...

2. Generell 5.1.2: Ist meine persönliche Meinung,... wenn ich mir schon mit Gewalt nur zwei Deckenlautsprecher installieren will, dann kann ich auch den Aufwand für vier Tops überlegen,... denn so groß ist der zusätzliche Aufwand dann auch nicht mehr... oder ich mache es mir einfacher und nehme vier Heights...

Wenn man dummerweise überhaupt nicht die Möglichkeit hat, sowas zu stellen, bleibt die generelle Frage, ob sich das lohnt...das ist mit 5.1 oder 7.1 genauso...

Natürlich kann sich jeder 5.1.2 installieren und auch Atmos Enabled... aber ich empfehle das nun mal nicht.

Andere wie multit sehen das anders und empfehlen andere Sachen. Die dürfen dann auch gerne einen eigenen „Fanboy“-Guide, der mir ja immer vorgeworfen wird, schreiben und darin ihre eigenen Erfahrungen für alle veröffentlichen, damit der gute Horst3 nicht tausendmal die gleichen unzureichenden Informationen zu seinem Dolby Atmos Problem findet...

Dieser Guide wird dann sicherlich von all den über 100.000 zufriedenen, oder manchmal auch unzufriedenen, Atmos-Nutzern gerne angenommen, die das Optimum aus ihrer Dolby Atmos-Anlage herausholen möchten.


Nicht mehr und nicht weniger...


[Beitrag von binap am 08. Dez 2019, 14:35 bearbeitet]
Bart1893
Inventar
#13789 erstellt: 08. Dez 2019, 14:43
wenn man einen dialoglift benötigt, hat man zunächst einen anderen fehler gemacht oder musste einen kompromiss eingehen, den es zu vermeiden gilt. dann kann man auch tops installieren.
VF-2_John_Banks
Inventar
#13790 erstellt: 08. Dez 2019, 14:59

Bart1893 (Beitrag #13789) schrieb:
wenn man einen dialoglift benötigt, hat man zunächst einen anderen fehler gemacht oder musste einen kompromiss eingehen, den es zu vermeiden gilt. dann kann man auch tops installieren.


Errrr what? Da ein Center immer unter dem TV stehen muss, bekommt man ohne Dialoglift die Stimmen gar nicht anders aus der Bildmitte. Wenn man weiter weg sitzt, mag das nicht so extrem auffallen, aber es bleibt halt immer suboptimal.
Bart1893
Inventar
#13791 erstellt: 08. Dez 2019, 15:08
unter dem tv kann man auch verbessern. kann man etwas höher planen bzw. besser gleich über dem tv. wurde schon mal belächelt. aber die richtungswahrnehmung ist da etwas geringer und die stimmen kommen in der regel eher vom oberen teil des bildes, weil da die köpfe sind. dann steht unten oft nochmals ein tisch oder sonstiges inklusive hichgelegte beine. man verliert doch immer an präzision.
multit
Inventar
#13792 erstellt: 08. Dez 2019, 15:35

binap (Beitrag #13788) schrieb:
Top Middle... die ich mit „ echt“ bezeichnet habe...
1. Bei 5.1.2 gibt es diese Lautsprecher als einzige Höhenlautsprecher, aber nicht auf der „echten“ 90 Grad Top Middle Position, sondern eben 5-10 Grad weiter vorne montiert.... Top Middle sind hier eh die einzigen Höhenlautsprecher, warum dann als Middle bezeichnen...

Das entscheidest aber nicht Du. Bemühe den Dolby Atmos Guide und Du wirst für 5.1.2 sowohl einen Höhenwinkel-Bereich von 65-100° finden, als auch die Top Middle als Bezeichnung. Du bezeichnest doch Deinen Guide als universell - warum dann die persönliche Färbungen?
binap
Inventar
#13793 erstellt: 08. Dez 2019, 15:51

multit (Beitrag #13792) schrieb:
Das entscheidest aber nicht Du. Bemühe den Dolby Atmos Guide....


Ich habe noch nie was entschieden, ausser für meine eigenen vier Wände!
Ich gebe lediglich Empfehlungen ab und habe das schon oft genug in aller Deutlichkeit gesagt!

Dann schreibe doch endlich mal alles für Horst3 und alle anderen zusammen und bereite es selbst verständlich auf, anstatt mich immer in diese Vorträge, Diskussionen, Erklärungen und Auro 3D-Spitzen zu verwickeln...

Verstehe ich eh nicht, dass bei den ganzen Dolby Atmos-Anwendern und den ausgewiesenen Profis hier bei dem jetzt vorhandenen Material immer noch soviele Fragen Richtung Atmos aufkommen.

Du, multit, kommentierst doch auch immer wie ein Experte, dann teile Dein Wissen doch mit der Atmos-Community, damit man endlich mal vernünftig und vor allem sachlich vorwärts kommt!
Nimm am besten noch Bart1893 und ein paar der anderen Atmos-only-Anwender mit entsprechender Expertise von hier als Co-Autoren hinzu und verfasse einen Atmos-Guide, der alle Fragen beantwortet.

Ich schlage Euch sogar noch einen passenden Titel vor:

Der universelle Dolby Atmos Community Guide: Von Anwendern für Anwender“!

Please „Go“ !


[Beitrag von binap am 08. Dez 2019, 16:11 bearbeitet]
Horst3
Stammgast
#13794 erstellt: 08. Dez 2019, 16:01

Peas (Beitrag #13777) schrieb:
Die Fronts sind knappe drei Meter auseinander, das entspricht in etwa dem Abstand zum Hörplatz (Stereodreieck).

.

Demnach sind Deine Tops etwas enger als die Front , (diese Info könnte ich nun noch von einigen anderen usern gebrauchen ,lach
das ist schon einmal eine Idee und eine kleine Orientierung für mich .
Danke
5.1.4 geht bei mir nicht (x2500H) und der Raum ist zu schmal.
Der besagte kreisende Heli ist mir auch nicht soo wichtig , mir geht es erstmal darum das z.B. Gewitter, Sturm,Wind und ähnliches wirklich von oben kommt .
Und da ich die Tops auf Schienen montiere ,behalte ich mir .4 vor (sollte ich mal einen neuen AVR kaufen) dann schieb ich die Tops weiter vor und mache hinten Tops direkt an die Decke/Wand
und sollte es tatsächlich Mist werden mit dem Klang bau ich eben wieder zurück , das 5.1 höst sich ja klasse an

Uund streitet Euch nicht


[Beitrag von Horst3 am 08. Dez 2019, 16:41 bearbeitet]
BassTrap
Inventar
#13795 erstellt: 08. Dez 2019, 16:34

Liky (Beitrag #13787) schrieb:
Ich hoffe ja schon, dass ich hier im Thema richtig bin.

Sehe ich nicht so.


Mein Ziel: Aufbau eines 9.2 oder 5.2.4 ggfls. 9.2.4-Setups

Der Eröffnungsbeitrag dieses Threads ließ verlauten: "Sinn und Zweck ist natürlich der Erfahrungsaustausch zu dem Thema 3D Sound."
Du aber steht erst vor dem Aufbau.

Mach doch einfach Deinen eigenen Thread auf.


[Beitrag von BassTrap am 08. Dez 2019, 16:35 bearbeitet]
binap
Inventar
#13796 erstellt: 08. Dez 2019, 16:56

binap (Beitrag #13793) schrieb:
Nimm am besten noch Bart1893 und ein paar der anderen Atmos-only-Anwender mit entsprechender Expertise von hier als Co-Autoren hinzu und verfasse einen Atmos-Guide, der alle Fragen beantwortet.


BassTrap macht sicherlich auch gerne dabei mit.
Er darf dann das Vorwort schreiben, für wen der Guide eigentlich gültig ist, und wer erst sich erst mal an anderer Stelle Infos holen sollte.


[Beitrag von binap am 08. Dez 2019, 16:59 bearbeitet]
Peas
Hat sich gelöscht
#13797 erstellt: 08. Dez 2019, 17:06

binap (Beitrag #13788) schrieb:


Top Middle... die ich mit „ echt“ bezeichnet habe...

1. Bei 5.1.2 gibt es diese Lautsprecher als einzige Höhenlautsprecher, aber nicht auf der „echten“ 90 Grad Top Middle Position, sondern eben 5-10 Grad weiter vorne montiert.... Top Middle sind hier eh die einzigen Höhenlautsprecher, warum dann als Middle bezeichnen...



Weil der Erfinder des Systems das schon so gemacht hat, bevor 7.1.6 im Heimbereich greifbar war. Bis auf Dich weiß also jeder, was gemeint ist. Das ist das Schöne an solchen Standards.





2. Generell 5.1.2: Ist meine persönliche Meinung,... wenn ich mir schon mit Gewalt nur zwei Deckenlautsprecher installieren will, dann kann ich auch den Aufwand für vier Tops überlegen,...


Oft geht das nicht. Die Top Rears müssten dann an die Wand oder so, wenn das Sofa nur einen Meter von der Rückwand entfernt ist.

Desweiteren benötigt man rundstrahlende LS. Wenn man bündelnde LS wie Klipsch hat, dann müsste man die Serie wechseln oder anwinkeln.

Es gibt viele Gründe. Jeder muss für sich den besten Kompromiss finden.

Pauschal "Käse" ist Schwachsinn. So langsam glaube ich auch, dass sie Dir bei Grobi eine Gehirnwäsche verpasst haben. So einseitig kann man das doch nicht sehen.





Wenn man dummerweise überhaupt nicht die Möglichkeit hat, sowas zu stellen, bleibt die generelle Frage, ob sich das lohnt...das ist mit 5.1 oder 7.1 genauso...



Daran ist nichts dumm. Man stellt einfach so viele LS auf, wie sinnvoll unterzukriegen sind.



BassTrap macht sicherlich auch gerne dabei mit


Was soll die Polemik? Er hat dazu überhaupt nichts gesagt. Hier ist ein allgemeiner Thread. Für individuelle Anliegen gibt es die Kaufberatung. Was für ein Ego-Ding hier ...


[Beitrag von Peas am 08. Dez 2019, 17:09 bearbeitet]
fplgoe
Inventar
#13798 erstellt: 08. Dez 2019, 17:07

Bart1893 (Beitrag #13791) schrieb:
unter dem tv kann man auch verbessern. kann man etwas höher planen bzw. besser gleich über dem tv. wurde schon mal belächelt. ...

Zu recht. Ob der Center nun unter oder über dem TV hängt, nimmt sich von der fehlerhaften Wahrnehmung nicht viel. Ihn per Dialoglift anzuheben ist aber durchaus möglich, ihn abzusenken nicht. Deshalb ist diese Lösung über dem TV nun wirklich völliger Humbug, wenn man über vordere Höhenlautsprecher verfügt.
05bavaria
Stammgast
#13799 erstellt: 08. Dez 2019, 17:13
Hi Horst3
Schraube die Tops an eine Platte und die kannst mit Teleskopstangen jetzt an der Decke positionieren wie du magst zum Testen ohne zu Bohren . Lass dich nicht verwirren von Leuten die x.x.4/6 an der Decke haben. Logisch ist ein 5.1.2 nicht optimal (hat mir auch nicht so gut gefallen) aber es ist definitiv ein Mehrwert gegenüber 5.1 .
Ich würde sie auf einer Linie mit der Front setzen mit einem E-Winkel von 75-80 Grad und sie dann zum Egoplatz eindrehen. Teste einfach durch bis es dir gefällt ich habe ein gutes halbes Jahr gebraucht damit ich immer noch ein breites Grinsen bekomme beim Film schauen

Uund streitet Euch nicht 

Das ist normal hier im Ego Forum einfach nicht beachten
Horst3
Stammgast
#13800 erstellt: 08. Dez 2019, 17:31
Danke 05bavaria
ist ne gute Idee
JokerofDarkness
Inventar
#13801 erstellt: 08. Dez 2019, 17:36

Peas (Beitrag #13797) schrieb:
Man stellt einfach so viele LS auf, wie sinnvoll unterzukriegen sind.

Daran scheitert es sicherlich schon bei über der Hälfte der Leute hier. Die werden Dir aber alle versichern, dass es super klingt, denn allgemeiner Grundtenor ist doch aktuell, soviel wie möglich und da hat das Wort „sinnvoll“ keinen Mehrwert.
Peas
Hat sich gelöscht
#13802 erstellt: 08. Dez 2019, 17:49
Genau aus dem Grund halte ich das Bashen von 5.1.2 ("unechte TMd") hier nicht für angebracht.

Wenn jemand für sich schon festgestellt hat, dass mehr nicht reinpasst, dann ist das genau aus dem Grund doch zu begrüßen.
binap
Inventar
#13803 erstellt: 08. Dez 2019, 18:55
Also manchmal frage ich mich wirklich, ob manche Leute überhaupt in der Lage sind, meine Worten inhaltlich zu folgen...

Ich geb‘s echt langsam auf....

Wenn ich hier nicht meinen Bauthread hätte, wäre ich hier mit samt meinen anderen Threads schon lange weg...

Dieses ewige Genörgel, Beleidigungen und Anfeindungen immer der gleichen Leute geht mir sowas auf den Geist...

Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 .. 200 .. 240 . 250 . 260 . 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 . 290 . 300 . 310 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Der Auro 3D und Dolby Atmos FAQ
roterteufel81 am 11.04.2018  –  Letzte Antwort am 03.12.2018  –  11 Beiträge
Lautsprecherposition Atmos, DTS:X, Auro
maxwell81 am 22.11.2016  –  Letzte Antwort am 22.11.2016  –  18 Beiträge
Von Atmos zu Auro 3D
Natanielsands am 18.01.2020  –  Letzte Antwort am 19.01.2020  –  18 Beiträge
Immersive Sound ? Dolby Atmos und Auro 3D
mixmasterarne am 16.07.2014  –  Letzte Antwort am 22.12.2017  –  65 Beiträge
Aufbau Dolby Atmos oder Auro-3D
2ndMorpheus am 02.01.2020  –  Letzte Antwort am 03.01.2020  –  5 Beiträge
Ein Audio-3D-Lautsprecher-Setup für alle: Eine Lösung für Auro-3D, Dolby Atmos und DTS:X
binap am 20.10.2019  –  Letzte Antwort am 13.09.2020  –  25 Beiträge
One audio 3D Speaker setup for all: A solution for Auro-3D, Dolby Atmos and DTS:X
binap am 21.05.2019  –  Letzte Antwort am 14.07.2020  –  111 Beiträge
Auro 3d
Anja1971_ am 02.12.2018  –  Letzte Antwort am 02.12.2018  –  3 Beiträge
Auro-3D und Atmos realisiebar im Schlafzimmer?
*Duffy* am 29.12.2016  –  Letzte Antwort am 29.12.2016  –  2 Beiträge
Rundum Hilfe für Dolby Atmos / Auro 3D benötigt
Mr.Quack am 06.05.2017  –  Letzte Antwort am 11.05.2017  –  9 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder888.159 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedGoje
  • Gesamtzahl an Themen1.480.590
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.156.773