Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 . 110 . 120 . 130 . 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 . 150 . 160 . 170 . 180 .. 200 .. 300 .. Letzte |nächste|

Sony-ES-Esprit: Fan und Bilder Thread

+A -A
Autor
Beitrag
candyman77
Inventar
#7062 erstellt: 21. Nov 2011, 19:33
Falls jemand seinen TA-F670/690ES verkaufen will bitte melden Sie sich via PM. Ich suche mir einen als Übergangslösung, bis ich für 870/808 das Geld gesammelt habe
demomiez
Stammgast
#7063 erstellt: 21. Nov 2011, 21:54
schoener schnapp:

sony cdp xa 50 es mit SWOBODA-modifikation (= goldenes schild neben powerknopf) für 200 euro

http://www.ebay.de/i...f1b52#ht_1805wt_1185

rubbldykatsk
Stammgast
#7064 erstellt: 21. Nov 2011, 22:19
Das ist ja geschenkt!
Nausea
Stammgast
#7065 erstellt: 21. Nov 2011, 22:32
Glückwunsch! Habe vor ner Stunde nach dem Player gesucht. Da hätte ich auch zugeschlagen
Ma_Po
Ist häufiger hier
#7066 erstellt: 22. Nov 2011, 21:20
Hallo!

Es gibt doch bestimmt jemanden mit meinen Kassettendecks, oder?
siehe meine Eintrag hier:

#6953
http://www.hifi-foru...006&postID=6953#6953


[Beitrag von Ma_Po am 22. Nov 2011, 21:22 bearbeitet]
candyman77
Inventar
#7067 erstellt: 23. Nov 2011, 20:22
Kennt jemand der Verstärker?
Sony TA-F770ES
Hat jemand den evtl. gehabt?
Ich will den evtl. anschauen aber der scheint mir verbastelt zu sein? Was wäre realistischer Preis für?
Danke


[Beitrag von candyman77 am 23. Nov 2011, 20:22 bearbeitet]
five-years
Inventar
#7068 erstellt: 23. Nov 2011, 20:26
das ist ein 707ES,kein 770.
Ohne Seitenteile und mit übergejauchtem Gehäuse würde ich den überhaupt nicht kaufen,schon garnicht für 300,-
Ralfke
Stammgast
#7069 erstellt: 23. Nov 2011, 21:09
Kaum zu glauben, was manche Leute für "gepflegt" halten... Na ja immerhin ist es ein Effekt-Lack.
OSwiss
Administrator
#7070 erstellt: 23. Nov 2011, 21:36

digitalo schrieb:
...kann man nicht feststellen, ob ein Karton noch original verschlossen ist?

Na klar kann man das !!

Zunächst einmal ist dies an dem obigen Original-Klebestreifen, der die beiden Flügel verschließt, erkennbar.
Dieser ist nicht rückstandslos entfernbar und ein etwaiger Versuch führt i.d.R. zu Beschädigungen am Karton.

Wird dieser wiederum mit einem neuen Streifen Klebeband überklebt, fällt dies natürlich sofort auf.
Manche Hersteller / Kartons nutzen zudem Spezial-Klebeband, z.B. besondere Breiten, Farben, Aufdrucke & Logos.

Sollte man aber auch dies perfekt "kaschieren" können, so verrät sich ein bereits ausgepacktes Exemplar spätestens nach dem Öffnen.
Hierbei ist entscheidend, wie das Gerät verpackt wurde (Falttechnik der Schutzfolie, Klebestreifen an definierten Stellen etc.).

Das geschulte Auge entlarvt nunmehr vollends das echte vom "vermeintlichen" Original...


Gruß Olli.
Nausea
Stammgast
#7071 erstellt: 23. Nov 2011, 22:10

candyman77 schrieb:

Ich will den evtl. anschauen aber der scheint mir verbastelt zu sein?


Dein Verhalten ist für mich nicht nachvollziehbar. Du verkaufst deinen 770 (?) weil er Dir zu ungepflegt war und nimmst diesen 707 in die engere Wahl? Und das obwohl du eigentlich einen 808 kaufen möchtest? Nach deinen bisherigen Aussagen glaube ich kaum, dass du mit dem Teil glücklich wirst.



Mal eine Frage zu dem Trafobrummen: Ist das Konstruktionsbedingt? Also haben die von Anfang an gebrummt? Irgendwie kommt es mir komisch vor, dass die High End Schiene von Sony solch "Macken" aufweist.
candyman77
Inventar
#7072 erstellt: 23. Nov 2011, 22:56

Nausea schrieb:

candyman77 schrieb:

Ich will den evtl. anschauen aber der scheint mir verbastelt zu sein?


Dein Verhalten ist für mich nicht nachvollziehbar. Du verkaufst deinen 770 (?) weil er Dir zu ungepflegt war und nimmst diesen 707 in die engere Wahl? Und das obwohl du eigentlich einen 808 kaufen möchtest? Nach deinen bisherigen Aussagen glaube ich kaum, dass du mit dem Teil glücklich wirst.

Ich habe zur Zeit zu Hause einen TA-F670ES stehen. So wie technisch als auch optisch Top! Wie aus dem Laden. Gerade gestern gekauft als Übergangslösung. Für 110 Euro inkl. Versand ein Schnäppchen! Den habe ich mit dem 770er ES verglichen. Den 770 habe ich noch. In Paar Tage geht der weg. Das Problem ist dass der Unterschied zw. 670 und 770 da ist. Der 770 ist m.m.n viel luftiger und die Musik schwebt im Zimmer. Der 670 ist nicht schlechter aber ich habe so ein Gefühl dass der Sound klebt an den Boxen. Die Bühne ist bei 770er breiter und allgemein größer als bei 670. Ich dachte erst mal, wie hier in Forum beschrieben sind nicht so groß. Sind die aber. Also es soll schon min. einen 770er sein. Von mir vorgeschlagenen 770er ist 28 Km von mir entfernt und laut Besitzer ist in Top Zustand.
Mein Ziel ist einen TOP erhaltener 808es und der wird schon später bei mir stehen. Wenn ich nicht was anderes kaufe, was ich noch nicht gehört habe zb. Luxman, Accuphase. Dauert evtl. ein halbes Jahr oder auch mehr.
TopOfES
Stammgast
#7073 erstellt: 23. Nov 2011, 23:47
Du willst bzw. musst für einen gebrauchten 870er oder 808er sparen und überlegst dir einen Accuphase als Alternative?

Und der "Effekt-lackierte" 707er - das geht ja gar nicht! Wer meinte sowas bloß fabrizieren zu müssen? Geschmäcker gibt's...


[Beitrag von TopOfES am 23. Nov 2011, 23:52 bearbeitet]
Kulf
Stammgast
#7074 erstellt: 23. Nov 2011, 23:49
hey Candy, wenn du wirkliches Highend willst so mit schwebenden Effekten und so - kauf dir was richtig anständiges. Ansonsten sei doch einfach mit dem 600er TAF zufrieden - ist ein hübsches Teil, und so viel besser klingt selbst ein 870 / 808 nicht. OK? Peace.
candyman77
Inventar
#7075 erstellt: 24. Nov 2011, 06:52

TopOfES schrieb:
Du willst bzw. musst für einen gebrauchten 870er oder 808er sparen und überlegst dir einen Accuphase als Alternative?

Und der "Effekt-lackierte" 707er - das geht ja gar nicht! Wer meinte sowas bloß fabrizieren zu müssen? Geschmäcker gibt's... :Y

Accuphase e-205 oder e-206 nicht die neuen für 2000 Euro
candyman77
Inventar
#7076 erstellt: 24. Nov 2011, 06:55

Kulf schrieb:
hey Candy, wenn du wirkliches Highend willst so mit schwebenden Effekten und so - kauf dir was richtig anständiges. Ansonsten sei doch einfach mit dem 600er TAF zufrieden - ist ein hübsches Teil, und so viel besser klingt selbst ein 870 / 808 nicht. OK? Peace.

Ich finde Sony 870/808 sind schon anständige Geräte. 670 er ist auch verdammt gut kommt aber an 7xx/8xx nicht ran. Klar bleibe ich erst mal mit 670er. Top Teil für den Preis. Spare dann auf 870/808.
Zulu110
Inventar
#7077 erstellt: 24. Nov 2011, 08:16
Das Problem ist nur, dass du zwischen einem 770/707 und einem 870/808ES so gut wie keinen Unterschied hören wirst, wenn überhaupt einen.
Ich hatte beide und da tut sich nix. Vor allem desshalb, weil die Kisten im Prinzip Baugleich sind. Der 8er hat eben nur etwas mehr Leistung (unglaubliche 20W) und hat noch ein paar mehr Gimmicks (LS-Anschlüsse vergoldet, Modelemblem hervorstehend usw.)
Meiner Meinung nach tut man nur seinem eigenen Ego etwas gutes, wenn man einen 8er hat. Der 7er reicht da auch völlig
Wenn man natürlich die im Moment verlangten 500 Schleifen übrig hat ist es natürlich ok. Ich habe für meinen 870ES vor etwa 7 Jahren per Sofort-Kauf nur 250€ berappen müssen (habe ich nun aber auch schon lange nicht mehr, da er der TA-N80ES weichen musste). Den TA-F770ES gab es vor einem Jahr aus den Kleinanzeigen für unglaubliche 150€
Den musste ich einfach haben, da ich einfach wieder ein wenig etwas aus meiner Anfangszeit hier stehen haben wollte.

Marcel
candyman77
Inventar
#7078 erstellt: 24. Nov 2011, 09:05
Das Problem ist dass die guten 7xx und 8xx weit über 300 Euro kosten. Genau so bei kleinanzeigen. Entweder Weihnnachtszeit oder viele sind schlauer geworden. Einen guten erhaltener 8xx wurde ich sofort für 300 Euro nehmen, die gibt es aber nicht.
500 Euro sind mir leider zu viel. Deswegen denke ich erst mal 670 benutzen und auf einen guten 7xx/8xx warten.
candyman77
Inventar
#7079 erstellt: 24. Nov 2011, 09:06
Zulu110
Mit welcher Endstufe betreibst du deinen TA-N80ES?
Zulu110
Inventar
#7080 erstellt: 24. Nov 2011, 09:34

candyman77 schrieb:
Zulu110
Mit welcher Endstufe betreibst du deinen TA-N80ES?


Man kann eine Endstufe nicht mit einer Endstufe betreiben, nur mit einem Vorverstärker und da ist es eine TA-E77ESD.
Die TA-E80ES habe ich aber auch.
iwii
Inventar
#7081 erstellt: 24. Nov 2011, 09:45

Kulf schrieb:
kauf dir was richtig anständiges.


...jo, in der Bucht schwimmen gerade ein paar TA-NR1. Kann man gleich mit einem Griechenlandurlaub verbinden, um die Teile abzuholen.


OK? Peace.


...imo wird das mit candyman77 in diesem Leben nichts mehr.
outofsightdd
Inventar
#7082 erstellt: 24. Nov 2011, 10:38

iwii schrieb:
...imo wird das mit candyman77 in diesem Leben nichts mehr.

Das Wechseln der Gerätschaften ist Hauptinhalt. Ich bin immer noch der Meinung, dass er da Klanggeistern nachjagt und die gehörten Unterschiede nicht sauber reproduzierbar wären, wenn man es schafft die Suggestion (goldene Anschlüsse und die Nummer auf der Front) auszublenden.

...ein paar TA-NR1. Kann man gleich mit einem Griechenlandurlaub verbinden, um die Teile abzuholen...

Gehört das zum offiziellen staatlichen Sanierungsplan?

Die wären was für unsere R1-Friends (mit den Laufwerks-Wandler-Kombis)...

Wo ich das gerade sehe, hast du mal Bilder deiner CDP-XA2ES-HTPC-Umbaus eingestellt? Die Referenzen auf diesem Gebiet sind in meinen Augen der Braun AV6 und der Marantz CD5003, beide mit exzellenter Displayintegration.

AV6 fertig
20110510-193232-280

Und ein Komplettfoto deines süßen 3000er-Sets fehlt mir auch noch.


[Beitrag von outofsightdd am 24. Nov 2011, 10:55 bearbeitet]
iwii
Inventar
#7083 erstellt: 24. Nov 2011, 11:28

outofsightdd schrieb:
Wo ich das gerade sehe, hast du mal Bilder deiner CDP-XA2ES-HTPC-Umbaus eingestellt?


Ein paar waren hier im Thread schon verteilt (spiele ich bei Gelegenheit mal neu hoch).


beide mit exzellenter Displayintegration.


Das ist bei mir nur bedingt gelungen, da ich mich nicht ans Abschleifen der Displayscheibe traue (und für jeden Versuch einen goldenen Player schlachten ist, ist ja auch eher suboptimal). Aktuell betreibe ich meinen mit deaktivertem Display - eventuell kommt da noch einmal ein Anderes rein.


Und ein Komplettfoto deines süßen 3000er-Sets fehlt mir auch noch.


Sony Midi-ES als Radiowecker (klick)
iwii
Inventar
#7084 erstellt: 24. Nov 2011, 13:00
...so denn (klick für groß):

Sony HTPC aus CDP-XA2ES Sony HTPC aus CDP-XA2ES Sony HTPC aus CDP-XA2ES Sony HTPC aus CDP-XA2ES Sony HTPC aus CDP-XA2ES Sony HTPC aus CDP-XA2ES Sony HTPC aus CDP-XA2ES Sony HTPC aus CDP-XA2ES Sony HTPC aus CDP-XA2ES Sony HTPC aus CDP-XA2ES Sony HTPC aus CDP-XA2ES Sony HTPC aus CDP-XA2ES Sony HTPC aus CDP-XA2ES Sony HTPC aus CDP-XA2ES Sony HTPC aus CDP-XA2ES Sony HTPC aus CDP-XA2ES Sony HTPC aus CDP-XA2ES Sony HTPC aus CDP-XA2ES Sony HTPC aus CDP-XA2ES Sony HTPC aus CDP-XA2ES


[Beitrag von iwii am 24. Nov 2011, 13:01 bearbeitet]
Alex-Hawk
Inventar
#7085 erstellt: 24. Nov 2011, 13:19
Verdammt coole Sache.

Respekt.

outofsightdd
Inventar
#7086 erstellt: 24. Nov 2011, 14:51

iwii schrieb:
...Das ist bei mir nur bedingt gelungen, da ich mich nicht ans Abschleifen der Displayscheibe traue...

Das iMon-Display ist auch etwas ätzend, ohne Folie strahlt das sehr weiß, aber die ganze Platine selbst überstrahlt gleich mit (hellblau), passt auch nicht wirklich zu Hifi-Geräten.

Mit Folie in orange habe ich mich an einer Anpassung für ein Yamaha-Setup versucht, aber auch da strahlt das ganze Feld.
iMon-Display
Besser wird das wohl nur, wenn man ein ganz anderes Display verwendet, wozu es endlose Diskussionsfäden im HTPC-Bereich gibt...

iwii schrieb:
...so denn (klick für groß)...

Das Highlight ist die Schubladen-Integration, sehr schön. Die leuchtende Playtaste ist jetzt die Power-LED?
demomiez
Stammgast
#7087 erstellt: 24. Nov 2011, 15:11

matchline schrieb:

pat407 schrieb:
Nannte sich ESPRIT No.3
finde die potthäßlich :D


Kennst Du vielleicht die "Schnecke" von Colani aus 1989 ? DAS war ein Lautsprecher in Schneckenhaus-Design; SOWAS nenne ich potthässlich !
Falls jemand von euch sie kennt UND im www. finden sollte, Bilder DAVON seien herzlich willkommen ; Quasi als abschreckendes Beispiel,
wie Lautsprecher NICHT aussehen sollTen

Die Colani war derart hässlich, also ich hab sie (bis jetzt) nirgendwo im www. finden können

Gruss, Chris


die hier meinst du nicht zufällig?:
colani speaker

die hier sehen ja noch normal aus:
colani speaker 2

mehr gibts hier:
http://www.colani.or...Fi_Equipment.html#10

vg, m.
iwii
Inventar
#7088 erstellt: 24. Nov 2011, 15:42

outofsightdd schrieb:
Besser wird das wohl nur, wenn man ein ganz anderes Display verwendet, wozu es endlose Diskussionsfäden im HTPC-Bereich gibt...


Da ich festgestellt habe, dass ich das Display nicht wirklich brauche (alternative Steuerung per VNC + Tablet-PC bei Bedarf), besteht kein akuter Handlungsbedarf.


iwii schrieb:
Die leuchtende Playtaste ist jetzt die Power-LED?


Ja und auf der Pause-LED liegt die Laufwerksanzeige. Die Tasten selbst sind mit SW-Power und Reset belegt. Der Powerknopf trennt die Zuleitung für das externe Netzteil. In diese Leitung könnte man auch weitere Geräte einschleifen, die man zusammen mit dem Rechner ein- und ausschalten will (deswegen die Strombuchsen auf der Rückseite).
christianh1
Stammgast
#7089 erstellt: 24. Nov 2011, 16:46

demomiez schrieb:

matchline schrieb:

pat407 schrieb:
Nannte sich ESPRIT No.3
finde die potthäßlich :D


Kennst Du vielleicht die "Schnecke" von Colani aus 1989 ? DAS war ein Lautsprecher in Schneckenhaus-Design; SOWAS nenne ich potthässlich !
Falls jemand von euch sie kennt UND im www. finden sollte, Bilder DAVON seien herzlich willkommen ; Quasi als abschreckendes Beispiel,
wie Lautsprecher NICHT aussehen sollTenimages/smilies/insane.gif

Die Colani war derart hässlich, also ich hab sie (bis jetzt) nirgendwo im www. finden können

Gruss, Chris


die hier meinst du nicht zufällig?:
colani speaker

die hier sehen ja noch normal aus:
colani speaker 2

mehr gibts hier:
http://www.colani.or...Fi_Equipment.html#10

vg, m. :)



wußte garnicht, dass einer von den Barbapapas nach der TV-Karriere Lautsprecher wurde... *ggg*
Zulu110
Inventar
#7090 erstellt: 24. Nov 2011, 20:18

candyman77 schrieb:
Das Problem ist dass die guten 7xx und 8xx weit über 300 Euro kosten. Genau so bei kleinanzeigen. Entweder Weihnnachtszeit oder viele sind schlauer geworden. Einen guten erhaltener 8xx wurde ich sofort für 300 Euro nehmen, die gibt es aber nicht.
500 Euro sind mir leider zu viel. Deswegen denke ich erst mal 670 benutzen und auf einen guten 7xx/8xx warten.


Na dann hättest du mal hier zuschlagen sollen. Für die Jahreszeit und in der champagnerfarbenen Ausf+hrung ist er mit Holzseiten und FB aber verdammt billig weggegangen.

http://www.ebay.de/i...id=p3984.m1423.l2649

Marcel
candyman77
Inventar
#7091 erstellt: 24. Nov 2011, 20:58
Gebe ich dir 100% Recht. Für 400 Euro wird meine Frau mich erschießen. Ich habe vor einem Monat Dynaudio Focus 110 für 600 Euro gekauft. Wenn noch einen Verstärker für 400 kommt, hier werde ich nie mehr schreiben können.

Heute habe ich freien Tag gehabt und ganzen Tag Sony TA-F670ES gehört. Mein Fazit: für 110 Euro - unschlagbar.
Vor allem Zustand! Kommt aber an 770er nicht ran, egal was ihr über das denkt (eingebildet u.s.w )
Es kommen später Paar Fotos zu.
hamisimgulewaba
Stammgast
#7092 erstellt: 24. Nov 2011, 21:17

Ma_Po schrieb:
Hallo!

Es gibt doch bestimmt jemanden mit meinen Kassettendecks, oder?
siehe meine Eintrag hier:

#6953
http://www.hifi-foru...006&postID=6953#6953


Ich besitze diese Kassettendecks zwar nicht, gebe Dir aber dennoch folgenden Tipp: Das milchige Display ist höchstwahrscheinlich kein elektronisches Problem, sondern ein rein optisches. Will sagen: Dreck, Nikotinschleier. Abhilfe: Frontplatte abnehmen und sowohl die Scheibe in der Frontplatte als auch die Scheibe über dem Display reinigen (herkömmlicher Fensterreiniger, gut nachwischen mit kratz- und fusselfreiem Tuch). Voila, Display leuchtet wieder klar und strahlend wie am ersten Tag.

Gruß,

Tim
hamisimgulewaba
Stammgast
#7093 erstellt: 24. Nov 2011, 21:26

candyman77 schrieb:

Der 770 ist m.m.n viel luftiger und die Musik schwebt im Zimmer. Der 670 ist nicht schlechter aber ich habe so ein Gefühl dass der Sound klebt an den Boxen. Die Bühne ist bei 770er breiter und allgemein größer als bei 670. Ich dachte erst mal, wie hier in Forum beschrieben sind nicht so groß. Sind die aber. Also es soll schon min. einen 770er sein.


Diese Klangunterschiede sind m.E. pure Einbildung. Wenn Du die Möglichkeit hättest, einen Doppelblindtest mit exakt gleich eingestellten Lautstärken und A/B-Umschaltung duchzuführen, wärest Du nicht in der Lage, den 670er vom 770er zu unterscheiden und umgekehrt - darauf würde ich meinen Allerwertesten verwetten. Mein Tipp: Orientiere Dich an Dingen wie Ausstattung und Optik und vergiss die eingebildeten Klangunterschiede.

Gruß,

Tim
candyman77
Inventar
#7094 erstellt: 24. Nov 2011, 21:40
Ich habe die gleiche Boxen hin und her gesteckt zw. 670er und 770er. Es gibt ein Unterschied. In dem Preis. 100 Euro vs. 300 Euro
Spaß zur Seite. Ich habe es gehört. Sonnst kann man sagen alle Sony ES Verstärker klingen gleich ob 570 oder 870. In 770/870 werden MOD FET Transistoren verwendet. Machen die evtl. den Unterschied? Kannst du mir das bitte erklären? Vielleicht kann ich tatsächlich 200 Euro sparen und in CD Player investieren. Verstehe mich bitte nicht falsch.
candyman77
Inventar
#7095 erstellt: 24. Nov 2011, 21:53
Hier ist mein neues Baby:
DSC_4034cr
DSC_4021cr
Einen CD Player von Sony wäre optimal. Ich habe zur Zeit Marantz CD-67 Mk II
sophist1cated
Inventar
#7096 erstellt: 24. Nov 2011, 22:35

Zulu110 schrieb:

candyman77 schrieb:
Das Problem ist dass die guten 7xx und 8xx weit über 300 Euro kosten. Genau so bei kleinanzeigen. Entweder Weihnnachtszeit oder viele sind schlauer geworden. Einen guten erhaltener 8xx wurde ich sofort für 300 Euro nehmen, die gibt es aber nicht.
500 Euro sind mir leider zu viel. Deswegen denke ich erst mal 670 benutzen und auf einen guten 7xx/8xx warten.


Na dann hättest du mal hier zuschlagen sollen. Für die Jahreszeit und in der champagnerfarbenen Ausf+hrung ist er mit Holzseiten und FB aber verdammt billig weggegangen.

http://www.ebay.de/i...id=p3984.m1423.l2649

Marcel


Man kann doch keine ausgelaufenen Auktionen als Maßstab nehmen. Wer weiß, wie hoch das geheime Höchstgebot dieses Bieters war? Das hätte man doch erst überbieten müssen. Wieviel hätte den Candyman bieten müssen um genau diese Auktion zu gewinnen? 450 EUR? 500 oder reichen auch 400 EUR? Also hätte er doch evtl. den Markpreis von ca. 500 EUR bezahlen müssen und dann wäre es kein Schnapper geworden.

Ab- und zu hat man Glück und macht einen Schnapper. Die Regel ist aber, dass man die üblichen Marktpreise bezahlt.
Ma_Po
Ist häufiger hier
#7097 erstellt: 24. Nov 2011, 22:38

hamisimgulewaba schrieb:

Ma_Po schrieb:
Hallo!

Es gibt doch bestimmt jemanden mit meinen Kassettendecks, oder?
siehe meine Eintrag hier:

#6953
http://www.hifi-foru...006&postID=6953#6953


Ich besitze diese Kassettendecks zwar nicht, gebe Dir aber dennoch folgenden Tipp: Das milchige Display ist höchstwahrscheinlich kein elektronisches Problem, sondern ein rein optisches. Will sagen: Dreck, Nikotinschleier. Abhilfe: Frontplatte abnehmen und sowohl die Scheibe in der Frontplatte als auch die Scheibe über dem Display reinigen (herkömmlicher Fensterreiniger, gut nachwischen mit kratz- und fusselfreiem Tuch). Voila, Display leuchtet wieder klar und strahlend wie am ersten Tag.

Gruß,

Tim


Hallo Tim,

danke für den Tipp, ich habe das Service manual ebenfalls und werde mal versuchen das zu machen. Interessant wäre wirklich zu sehen ob sich das deck abgelagert hat. Nur dazu muss ich das Display ausbauen.

Grüße
Markus
0300_Infanterie
Inventar
#7098 erstellt: 24. Nov 2011, 22:50
Mal ein Wort zum Verstärkerklang (bei Verstärkern des selben Herstellers in gleicher Serie): Hab da schon oft Blindtests gemacht und das Fazit war: Ich hör´ nix! Hab zwar nahezu immer den größten Amp gekauft, aber das lag an Haptik, Optik, Ausstattung und dem "Haben-Wollen-Faktor"
Zulu110
Inventar
#7099 erstellt: 25. Nov 2011, 06:39

sophist1cated schrieb:


Man kann doch keine ausgelaufenen Auktionen als Maßstab nehmen. Wer weiß, wie hoch das geheime Höchstgebot dieses Bieters war? Das hätte man doch erst überbieten müssen. Wieviel hätte den Candyman bieten müssen um genau diese Auktion zu gewinnen? 450 EUR? 500 oder reichen auch 400 EUR? Also hätte er doch evtl. den Markpreis von ca. 500 EUR bezahlen müssen und dann wäre es kein Schnapper geworden.

Ab- und zu hat man Glück und macht einen Schnapper. Die Regel ist aber, dass man die üblichen Marktpreise bezahlt.


Ne? Woran soll man sich denn sonst orientieren, wenn nicht an den abgelaufenen Auktionen. Einen anderen Maßstab gibt es doch gar nicht.
Ich gebe dir Recht, dass man natürlich nicht weiß wie hoch es letztlich geworden wäre, wenn ich auch noch geboten hätte. Trotzdem muss ich mich ja an diesen Preisen orientieren.
Und 500€ sind für den 870er aber ehrlich gesagt auch kein üblicher Marktpreis. Es mag zwar erst einmal so aussehen, da zwar im Moment sehr oft solch ein Preis erzielt wird. Trotzdem sind in diesem Jahr aber auch schön öfters Geräte zwischen 330-380€ ausgelaufen. Und an diesen orientiere ich mich z.B. ich würde also nicht mehr als solch einen Preis bezahlen. Auch wenn ich dafür auf Glück warten muss


[Beitrag von Zulu110 am 25. Nov 2011, 07:26 bearbeitet]
candyman77
Inventar
#7100 erstellt: 25. Nov 2011, 11:06
OK. Lassen wir Verstärker. Ich höre schon zwei Tage 670er. Damit gebe ich mich zufrieden. Wenn ich zufälligerweise einen 7xx/8xx günstig erwische werde ich den kaufen, wenn nicht mein 670 ist auch gut. Vor allem spielt wunderbar mit Dynaudio Focus 110. Habe gerade Brenda Boykin und Vanessa May "The Violin Player" gehört - super Sound. Da frage ich mich selbst ob +200 Euro mehr sich lohnen wird, wenn man nur für einen CD Player sich einen 8xx für 400-550 Euro kauft.
Gerade Stromverbrauch gemessen. 670er nach vier Stunden Spielzeit - 35 Watt. Wenn man lauf aufdreht 44 Watt. Als Vergleich 770er - 95 Watt. 670 wird nicht mal Hand warm!
Auch was gutes für die Umwelt.
Vielen Dank an alle Beteiligten bei meiner Verstärker Geschichte. Ich kann jetzt die Musik genießen und das ist sehr wichtig.
Was ich mir jetzt überlege. Einen Sony CDP-X2xx/3xx Player zu kaufen. Als Weihnachtsgeschenk so zu sagen. Die 5xx/7xx sind natürlich optisch besser evtl. werde ich auch die Soundunterschiede hören aber die sind mir zu teuer. Was würdet ihr mir aus der CDP-X2xx/3xx Palette für meinen 670ES empfehlen? Ich denke die klingen gleich und für die 222 und 229 gibt es eine neue Lasereinheit zu kaufen. Würde trotzdem eure Meinung hören. Was wäre optimal und für welcher Preis?
Wichtig für mich wäre natürlich die Fernbedienung, weil mein Verstärker nicht fernbedienbar ist.


[Beitrag von candyman77 am 25. Nov 2011, 11:16 bearbeitet]
candyman77
Inventar
#7101 erstellt: 25. Nov 2011, 11:13
Wie viel ist der Wert? Ohne Holzteile. Sieht aber gut aus.
Was würdet ihr dafür ausgeben?
Es ist nicht 2xx/3xx aber wenn der Preis stimmt...
CDP-X555ES
Zulu110
Inventar
#7102 erstellt: 25. Nov 2011, 11:22
Ich würde ohne Holzseiten 200€ veranschlagen. Der Neupreis von 2500DM ist aber Quatsch. Da kann man mal ca. 900DM abziehen.
Kulf
Stammgast
#7103 erstellt: 25. Nov 2011, 11:55

candyman77 schrieb:
Wie viel ist der Wert? Ohne Holzteile. Sieht aber gut aus.
Was würdet ihr dafür ausgeben?
Es ist nicht 2xx/3xx aber wenn der Preis stimmt...
CDP-X555ES

Moment. Das ist ein 559. Passt also zeitlich nicht so ganz zum 670er AMP (vom Anspruch her auch nicht).
Ich würde den CDP ausschließlich nach dem Kriterium kaufen: "Gibt es noch Ersatzlaser?". Alles andere ist reichlich gewagt bei Geräten, die über 15 Jahre alt sind.
Würde nicht unter den 3xx gehen, denn die Linearlaufwerke sind schon ne Hausnummer. Viel schöner als das 2xxer Geraffel. Das hat Sony irgendwann 1991 mal eingeführt. M.E. "unwürdig". Wenn schon ES, dann hat die Kiste bitte ein anständiges Laufwerk und wiegt nicht unter 10 Kilo...
Zulu110
Inventar
#7104 erstellt: 25. Nov 2011, 12:03

Kulf schrieb:

Ich würde den CDP ausschließlich nach dem Kriterium kaufen: "Gibt es noch Ersatzlaser?".
Würde nicht unter den 3xx gehen,...


Widerspricht sich dann aber, da es auch für die 3er keine Ersatzlaser gibt.
Es würden dann also nur die 2er bleiben. Da diese ja aber unwürdig sind, dürfte man also gar keinen kaufen


Kulf schrieb:
Viel schöner als das 2xxer Geraffel. Das hat Sony irgendwann 1991 mal eingeführt.


Auch falsch. Sie wurden mit dem CDP-222ESD zum ersten mal im ´88er Programm vorgestellt.
Ich weiß auch nicht was daran unwürdig sein soll. Das Gehäuse sowie die Front bestehen auch komplett aus Metall. Das der Schublade ist ab dem 222er ebenfalls aus dem der 3er Serie. Er ist halt innen nur nicht so voll und vom Gehäuse her nicht so aufwändig gebaut wie die 3er oder gar die 5er. Dafür gibts aber eben noch ohne Probleme die Laser.
Aber zu der Laseransgt äußere ich mich ja zum Glück nicht mehr
iwii
Inventar
#7105 erstellt: 25. Nov 2011, 12:05

Kulf schrieb:
Ich würde den CDP ausschließlich nach dem Kriterium kaufen: "Gibt es noch Ersatzlaser?". [...] Würde nicht unter den 3xx gehen, denn die Linearlaufwerke sind schon ne Hausnummer.


...tja, und da hast du schlagartig ein unlösbares Problem.

Ups... zwei Blöde, ein Gedanke.


[Beitrag von iwii am 25. Nov 2011, 12:06 bearbeitet]
candyman77
Inventar
#7106 erstellt: 25. Nov 2011, 12:08
Wenn die Linearlauferke ab 3xx anfangen wurde ich entweder 333 oder 339 suchen. Ich dachte die Linearlaufwerke gab es bei allen ES CD Player. Was kosten max. 333 oder 339 zur Zeit aktuell? So um 100-150 Euro?
Alex-Hawk
Inventar
#7107 erstellt: 25. Nov 2011, 12:59

candyman77 schrieb:
So um 100-150 Euro?


Jupp.

hamisimgulewaba
Stammgast
#7108 erstellt: 25. Nov 2011, 16:31

Ma_Po schrieb:

hamisimgulewaba schrieb:

Ma_Po schrieb:
Hallo!

Es gibt doch bestimmt jemanden mit meinen Kassettendecks, oder?
siehe meine Eintrag hier:

#6953
http://www.hifi-foru...006&postID=6953#6953


Ich besitze diese Kassettendecks zwar nicht, gebe Dir aber dennoch folgenden Tipp: Das milchige Display ist höchstwahrscheinlich kein elektronisches Problem, sondern ein rein optisches. Will sagen: Dreck, Nikotinschleier. Abhilfe: Frontplatte abnehmen und sowohl die Scheibe in der Frontplatte als auch die Scheibe über dem Display reinigen (herkömmlicher Fensterreiniger, gut nachwischen mit kratz- und fusselfreiem Tuch). Voila, Display leuchtet wieder klar und strahlend wie am ersten Tag.

Gruß,

Tim


Hallo Tim,

danke für den Tipp, ich habe das Service manual ebenfalls und werde mal versuchen das zu machen. Interessant wäre wirklich zu sehen ob sich das deck abgelagert hat. Nur dazu muss ich das Display ausbauen.

Grüße
Markus


Nein, dazu brauchst Du das Display nicht auszubauen, sondern wie gesagt nur die Frontplatte abzunehmen. Und dazu brauchst Du das Service Manual nicht bemühen, so kompliziert ist das nicht. Gehäusedeckel abnehmen und dann siehst Du schon, welche Schrauben Du oben an der Frontplatte und an der Unterseite des Decks lösen musst (meist so 6 bis 8 Stück), um die Frontplatte abnehmen zu können (die sind meist mit ins Metall geprägten kleinen Pfeilen gekennzeichnet). Du musst ja auch die Frontplatte nicht ganz entfernen, sondern nur ein Stückchen wegrücken, so dass Du von innen an die Frontplattenscheibe und an die Scheibe des Displays kommst, um sie sauber zu machen (wenn Du die Frontplatte abnimmst, bleibt das Display "stehen", da es am Chassis befestigt ist und nicht an der Frontplatte) - dazu muss man oft noch nicht einmal die Steckerverbindungen von der Frontplatte zu den Platinen trennen. Kann man aber problemlos, falls nötig, da die Stecker-/Buchsenformen nur jeweils einmal im Deck existieren und so ein Vertauschen der Stecker beim Zusammenbau gar nicht möglich ist!

Viel Erfolg!

Gruß,

Tim
Zulu110
Inventar
#7109 erstellt: 25. Nov 2011, 23:26
Ich kann als günstigen Player auch nur den CDP-990 empfehlen. Dieser hat zwar leider kein ES im Schriftzug, dieses aber doch deutlich verdient. Ich habe seit heute wieder mal solch einen Player hier und kann nur sagen, dass dieser statt CDP-990 eigentlich CDP-X22ES heißen müsste
Warum?

1. Der CDP-990 ist seit den ersten 9er Playern (CDP-950 und CDP-970) der erste, welcher eine Metallfront besitzt. Davor war dies nur den ersten 2er Playern (CDP-222ESD; CDP-227ESD und CDP-228ESD) vorbehalten. Die ersten 9er Player hatten noch eine Front aus Plastik.
2. In dem Modeljahr des CDP-990 gab es nach dem vorigen CDP-228ESD auf einmal keinen 2er Player mehr. Dem CDP-990 folgten auf einmal direkt der CDP-X33/55/77ES.
3. Der CDP-990 hat aber das gleicher Laufwerk (Schienenführung, Mineral-Kunstharz-Mischung) wie die nachfolgenden 2er (CDP-X222ES) Modelle verbaut.
4. Das ganze Gehäuse ist nun auch komplett aus Metall (wie bei dem folgenden X222ES) und er besitzt einen Laufwerkssitz aus Metallprofilen. Auch die Bodenplatte hat die Charakteristik aus Lochblech wie bei den nachfolgenden ES-Modellen.
5. Bei den Nachfolgern (dem CDP-991/997/911/usw.) wurde dann schon wieder erheblich gespart, da die Schublade wieder aus Kunststoff und das Gehäuse weinger aufwendig gestaltet war.
Naja, lange Rede kurzer Sinn. Aus all diesen Gründen denke ich, dass der CDP-990 eigentlich auch ein CDP-X22ES sein könnte

Hier mal ein paar Bilder aus dem Inneren zur Verdeutlichung:

Als erstes der worum es geht, der CDP-990

Sony CDP-990

Dann mal zum Vergleich der CDP-X222ES
Man sieht, dass die Laufwerke bis auf die Verkabelung identisch sind. Auch das ganze Gehäuse sieht ziemlich identisch aus. Wieso der X222ES aber auf 0,9kg mehr kommt kann ich auch nicht sagen. Vielleicht liegt es an dieser Bitumenmatte die unter den Deckel geklebt ist

Sony CDP-X222ES

Und hier dann noch der Nachfolger des 990, der CDP-991. Hier ist kein Vergleich mehr zu der Gehäusequalität des Vorgängers zu sehen.
Es fehlen die Verstrebungen am Laufwerk und die Schublade besteht wieder aus dem gleichen Kunststoff wie auch bei den kleinsten Modellen der Serie.

Sony CDP-991
Gruß, Marcel


[Beitrag von Zulu110 am 26. Nov 2011, 09:18 bearbeitet]
Zulu110
Inventar
#7110 erstellt: 26. Nov 2011, 20:36
Heute kam mein CDP-X555ES den ich per Sofort-Kauf aus der Bucht erworben habe. Die Verpackung war schonmal bombensicher, was mich erleichtern ließ.
Neben der Anleitung und der FB gab es auch noch einen Satz ordentliche Cinch-Kabel und ein dickes optisches Kabel der Firma "Monitor" dabei. Der optische Zustand ist bis auf ein paar kleinere Macken auf der Oberseite auch noch ziemlich super - Die Front ist absolut einwandfrei.

Technisch sollte er ja sporadisch ein wenig Probleme mit einigen CD's haben. Bei einem ersten Test ist er bei einer gebrannten mal kurz gesprungen. Also habe ich mal den Deckel abgenommen um zu sehen wie die Linse aussieht. Es war eine leichte Patina vorhanden, welche mit etwas Alkohol eliminiert wurde. Danach spielte er zwei Platten ohne Probleme. Mal sehen ob es auch beim weiteren Hören in der nächsten Zeit dabei bleibt. Zumindest sind aber auch leichte Erschütterungen kein großes Problem.
Der einzige Wehrmutstropfen ist das Fehlen der Holzseiten. Alles in allem kann man bei 70€ Kaufpreis aber nicht meckern

Gruß, Marcel
five-years
Inventar
#7111 erstellt: 27. Nov 2011, 10:11
iwii
Inventar
#7112 erstellt: 27. Nov 2011, 10:38

five-years schrieb:
Sony-Wochen


Beide Anlagen stehen nicht zum ersten Mal drin.
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 . 110 . 120 . 130 . 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 . 150 . 160 . 170 . 180 .. 200 .. 300 .. Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Sony Esprit
philipp376 am 25.01.2010  –  Letzte Antwort am 04.02.2010  –  17 Beiträge
Sony ES (Esprit) Anlage
quadral2000 am 25.03.2005  –  Letzte Antwort am 25.03.2005  –  3 Beiträge
Aiwa: Fan, Bilder , Anleitungen und etc. Thread
Aeon_Perfect am 09.01.2008  –  Letzte Antwort am 17.04.2011  –  26 Beiträge
Sony Esprit kaufen
JanHH am 12.08.2004  –  Letzte Antwort am 12.08.2004  –  8 Beiträge
Sony CD-Player Esprit
brain777 am 30.11.2004  –  Letzte Antwort am 20.05.2007  –  21 Beiträge
(Sharp) OPTONICA Stammtisch und Bilder-Thread
Mo888 am 22.11.2010  –  Letzte Antwort am 29.09.2017  –  858 Beiträge
Yamaha-Klassiker Fan und Bilderthread
Detektordeibel am 18.11.2009  –  Letzte Antwort am 11.11.2017  –  202 Beiträge
Historie Sony Esprit Serie
bmw_330ci am 11.12.2007  –  Letzte Antwort am 12.12.2007  –  4 Beiträge
Sony Esprit - Info - Gesuch
quarryman4ever am 09.04.2007  –  Letzte Antwort am 03.05.2007  –  40 Beiträge
Großer Messy Bilder Thread
kempi am 22.04.2009  –  Letzte Antwort am 22.04.2009  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.941 ( Heute: 27 )
  • Neuestes MitgliedAntonio.B
  • Gesamtzahl an Themen1.386.476
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.406.754