Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 .. 200 .. 300 .. 340 . 350 . 360 . 370 . 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 . 390 . Letzte |nächste|

Heute gekauft / neueste Errungenschaften... (KH+KHV!)

+A -A
Autor
Beitrag
BartSimpson1976
Inventar
#19511 erstellt: 10. Jun 2017, 09:56
Heute guenstig geschossen. Fuer's Rad wohl ausreichend.

1More iBFree.

20170610_174324
RunWithOne
Stammgast
#19512 erstellt: 10. Jun 2017, 15:41
Mit dem 1more iBFree liebäuglige ich auch. Wo hast du ihn gekauft?
BartSimpson1976
Inventar
#19513 erstellt: 11. Jun 2017, 07:23
sorry, ausser Konkurrenz. Habe ihn hier in Singapur bei jaben gekauft.
Habe ihn bei der Vorbestellung des Shanling M2s dann fuer 50 SGD (ca. 35 EUR) dazubekommen.

Habe ihn heute ausprobiert. Also fuer's Fahrrad ist der ok, da er nur maessig im Ohr sitzt und man genug
von der Umgebung mitbekommt. Klanglich ist das fuer dem Anwendungszweck angemessen.
RunWithOne
Stammgast
#19514 erstellt: 11. Jun 2017, 11:36
Danke dir.

EDIT:
Gerade auf ebay einen günstig ersteigert. Bin gespannt, möchte ihn auch zum Laufen und Rad fahren.


[Beitrag von RunWithOne am 11. Jun 2017, 17:47 bearbeitet]
Samurro
Ist häufiger hier
#19515 erstellt: 12. Jun 2017, 20:10

RunWithOne (Beitrag #19508) schrieb:
Der Tage eingetroffen Lake People G100 Final Edition

Macht wirklich Spaß mit den BD DT1770/1990 und läßt den hauseigenen A20 ziemlich alt aussehen. Längeres Probe Hören steht noch aus.
Lake People G100 Final Edition


Kannst du das bitte noch etwas genauer ausführen? Worin hörst du einen Unterschied zwischen den beiden KHV.

Nachdem was ich hier im Forum so gelesen habe, ist das mit den 100 Ohm bei den Beyer Verstärkern Absicht, da die Kopfhörer für diesen Widerstand konzipiert wurden. Das heißt klangliche Unterschiede sind dann zwar möglich zu einem 0 Ohm Anschluss, aber fallen damit unter Geschmackssache.
RunWithOne
Stammgast
#19516 erstellt: 13. Jun 2017, 15:31

Samurro (Beitrag #19515) schrieb:

RunWithOne (Beitrag #19508) schrieb:
Der Tage eingetroffen Lake People G100 Final Edition

Macht wirklich Spaß mit den BD DT1770/1990 und läßt den hauseigenen A20 ziemlich alt aussehen. Längeres Probe Hören steht noch aus.
Lake People G100 Final Edition


Kannst du das bitte noch etwas genauer ausführen? Worin hörst du einen Unterschied zwischen den beiden KHV.

Nachdem was ich hier im Forum so gelesen habe, ist das mit den 100 Ohm bei den Beyer Verstärkern Absicht, da die Kopfhörer für diesen Widerstand konzipiert wurden. Das heißt klangliche Unterschiede sind dann zwar möglich zu einem 0 Ohm Anschluss, aber fallen damit unter Geschmackssache.


Eigentlich sollte ich noch etwas länger hören, bevor ich etwas dazu schreibe. Gerade weil es auch gern heißt, KHV bringt nicht.

Du hast recht, Beyerdynamic schreibt selbst auf der HP zur Problematik 100 Ohm am KH-Ausgang.

Der KHV und der Kopfhörer bilden einen Spannungsteiler. Dies kann zu Verschiebungen des Frequenzganges führen. In der Regel hört man nix, wenn der Widerstand des KHV 8-10x geringer als der des KHs ist. Hier haben wir den Faktor 2,5 und das hört man. Meinem alten 770 tat dies wirklich gut. Der Sound wurde "moderner". Der 1990 klingt durch die deutlich höhrbare Frequenzverschiebung am KHV satter als der 1770 an meinem DAP/smartphone. Hinzu kommt, das ihm die tolle Auflösung verloren ging. Die Musik hört sich "runder" (in Richtung Röhre) und schwammiger an. Der 1770 ist dann so etwas von übersättigt warm, macht mir dann gar keinen Spaß mehr.
Ich hatte auch mal einen T70 und einen DT1350 als WHD hier. Die gingen damals zurück, da mir persönlich deutlich zu hell (schrill?, bassarm) abgestimmt. Den hätte wohl der A20 auch gut getan.
Wenn ein ein BD-KHV sein soll, bleibt noch der A2. Impendanz wähbar (100 oder 0 Ohm), aber 1500 Tacken.

Der KH Augang des LP liegt wohl im Bereich 0-1 Ohm, weiß es jetzt nicht genau. Damit entfällt das Sounding. Druckvoll und dynamisch spielen 1770/1990 an beiden KHV. Am LP klingt jetzt alles satt und trocken. Noch mal deutlich präziser und wuchtiger als am DAP oder smartphone. Manchmal mein ich genau neben dem Drummer oder den Streichern zu stehen.

Naja generell muss ich noch mehr hören. Da der BD ein amazon WHD war, ist er seit gestern wieder am dem Rückweg.
ZeeeM
Inventar
#19517 erstellt: 13. Jun 2017, 17:07
Bei geringen Ausgangsimpedanzen bleiben und mittels EQ dem Geschmack anpassen.
Die akustische Dämpfung dominiert die elektrische.
RunWithOne
Stammgast
#19518 erstellt: 13. Jun 2017, 17:34
Sorry, jetzt stehe ich auf dem Schlauch.
The_Chosen_One
Stammgast
#19519 erstellt: 16. Jun 2017, 19:46
zwar nicht gekauft aber von meiner frau zum geb bekommen.
B&W p5

ach ich liebe diese frau
Jens1066
Inventar
#19520 erstellt: 17. Jun 2017, 09:38
Glückwunsch zur Frau, zum Geburtstag und zum neuen Kopfhörer.
RunWithOne
Stammgast
#19521 erstellt: 17. Jun 2017, 09:56
Spaßkauf in der Bucht, wegen DAC. Vertrieb bei Conrad. Kennt den jemand? Wüsste gern was der für einene Impendanz am Ausgang hat und welcher DAW drin ist.
Feuer hat er.
Speaka USB DAC KHV

Speaka USB DAC KHV
MLSensai
Inventar
#19522 erstellt: 17. Jun 2017, 10:18
Schau zum Speaka mal in diesen Threat, da steht einiges!

http://www.hifi-foru..._id=110&thread=17124
RunWithOne
Stammgast
#19523 erstellt: 17. Jun 2017, 11:13
Danke dir, war interessant. Wobei ich dachte der hätte ein paar Ohm mehr. Werde noch etwas länger damit hören. Für den Preis werde ich in wohl in jedem Fall behalten. Für das bischen Geld spielt er erstaunlich gut auf. Im Ersteindruck würde ich sagen etwas wärmer (?) als der G100. Dieser ist dann dach nochmals detaillierter. Denke je nach Musik kann man gerade ältere Sachen gut mit dem Speaka/Gmax auf Spaß hören.


[Beitrag von RunWithOne am 17. Jun 2017, 12:15 bearbeitet]
Samurro
Ist häufiger hier
#19524 erstellt: 17. Jun 2017, 12:12

RunWithOne (Beitrag #19521) schrieb:
Spaßkauf in der Bucht, wegen DAC.


Mich regt dieses Thema externe DAC/Soundkarte langsam auf. Ich dachte der Speaka hat keinen DAC?! sondern wäre ein reiner KHV?
RunWithOne
Stammgast
#19525 erstellt: 17. Jun 2017, 12:16

Samurro (Beitrag #19524) schrieb:

RunWithOne (Beitrag #19521) schrieb:
Spaßkauf in der Bucht, wegen DAC.


Mich regt dieses Thema externe DAC/Soundkarte langsam auf. Ich dachte der Speaka hat keinen DAC?! sondern wäre ein reiner KHV?

Auf dem Bild kannst du dem Umschalter USB DAC <-> AUX IN gut erkennen.


[Beitrag von RunWithOne am 17. Jun 2017, 12:17 bearbeitet]
cyfer
Inventar
#19526 erstellt: 17. Jun 2017, 13:54

RunWithOne (Beitrag #19521) schrieb:
Spaßkauf in der Bucht, wegen DAC. Vertrieb bei Conrad. Kennt den jemand? Wüsste gern was der für einene Impendanz am Ausgang hat und welcher DAW drin ist.
Feuer hat er.


Basiert auf diesem Verstärker: http://www.gmaxtech.com/product/audio-E01.html

Ist ein typischer TPA6120er, also 10 Ohm Ausgangswiderstand.
Bei meinem Speaka war auch der Poti schief und Cinch-Stecker ließen sich nicht vernünftig anschließen
Samurro
Ist häufiger hier
#19527 erstellt: 17. Jun 2017, 14:57
Diese Translatorbeschreibungen. Das USB DAC Schalterchen habe ich als USB "Quelle" gedeutet. Aber nun gut, wenn jemand seinen Speaka loswerden will, ich würde direkt zuschlagen. Gibts ja anscheinend nirgends mehr zu kaufen.
RunWithOne
Stammgast
#19528 erstellt: 17. Jun 2017, 15:00
Ist richtig über die USB-Quelle werden die digitalen Daten übergeben.
hacki2560
Stammgast
#19529 erstellt: 17. Jun 2017, 17:02

RunWithOne (Beitrag #19521) schrieb:
Spaßkauf in der Bucht, wegen DAC. Vertrieb bei Conrad. Kennt den jemand? Wüsste gern was der für einene Impendanz am Ausgang hat und welcher DAW drin ist.
Feuer hat er.


Ein Kauf, den ich nicht bereut habe. Das war damals ein Tip von MLSensai. Leider früh ausverkauft, sonst hätte ich ihn mir als Ersatz nochmals bestellt. Er treibt dank preout meine Aktiven an und meinen HD600.

Klanglich kann ich nix sagen, er verstärkt halt das Signal.
Bookutus
Stammgast
#19530 erstellt: 19. Jun 2017, 17:07
iBasso IT03. Ich hatte ihn ja schon im Test. Jetzt endlich mein eigenes Exemplar!

IMG_5260
Philios
Stammgast
#19531 erstellt: 20. Jun 2017, 08:22
Kann genau was? Erzähl' mal bissl ...
XperiaV
Inventar
#19532 erstellt: 20. Jun 2017, 08:29
Ich wollte den iBasso auch schon mal kaufen, aber nach genauerer Recherche habe ich Abstand genommen, vor allem weil das Gehäuse ziemlich groß ist und klanglich "soll" er auch eher Durchschnitt sein ....

Kannst ja mal was schreiben .... wie sieht es mit dem Seal aus? Und vor allem: Wie klingt der denn nun tatsächlich?
Bookutus
Stammgast
#19533 erstellt: 20. Jun 2017, 12:45

Kannst ja mal was schreiben .... wie sieht es mit dem Seal aus? Und vor allem: Wie klingt der denn nun tatsächlich?


Ich habe meine Erfahrungen hier niedergeschrieben (ich hoffe der Link geht in Ordnung):

http://kopfbox.de/testberichte/ibasso-it03-testbericht
XperiaV
Inventar
#19534 erstellt: 20. Jun 2017, 13:06
Danke für die Eindrücke ... noch eine Seite mit Kopfhörer Tests
Aber ich denke die Bezeichnung "neutral" scheint beim iBasso In Ear weniger angebracht zu sein ... vor allem da der Bass Bereich stark angehoben zu sein scheint?! "Natürlichkeit" ist evtl. besser gewählt bei der Klangcharakteristik ....?
zumindest die Messungen zeigen eine sehr starke Tiefbass Anhebung.

2016-10-03_164516

Wie sieht es im Vergleich zum SD2 (W2 / W20) aus? Vor allem was die Auflösung angeht.

Ich bin absolut zufrieden mit dem W2. Denke dass der minimal mehr Bass hat als der SD2, aber mMn genau richtig. Mit den blauen True Fit Schaumstoff Eartips ist der Seal hervorragend.

Gibt es tonal gesehen ebenbürtige IEM's (W2) mit deutlich besserer Auflösung (nicht falsch verstehen - ich bin zufrieden mit dem Gesamtpaket, auch mit der Auflösung ...) und solch kleinem Gehäuse (etwas größer darf es sein ... da der W2 MINI Format hat).
Bookutus
Stammgast
#19535 erstellt: 20. Jun 2017, 13:24
Ja, der IT03 ist schon ein Spaßmacher, angehobener Bassbereich inklusive. Aber das habe ich ja auch geschrieben. Trotzdem finde ich ihn aber in keiner Weise überbetont im Bassbereich, sondern schon recht ausgeglichen / harmonisch.

SD2 und W2/W20 kenne ich leider nicht...
cyfer
Inventar
#19536 erstellt: 20. Jun 2017, 13:46
Bei einem Hybriden sollte man einen stärkeren Bass auch erwarten. Dafür werden sie ja gebaut. Für neutralen Bass sind BA-Treiber doch schon bestens geeignet. Einen Dynamischen schaltet man hinzu, wenn man mehr Rumms will
babydoll32
Inventar
#19537 erstellt: 23. Jun 2017, 11:46
Sony MDR-10RC gibt es günstig bei Amazon Warehousedeals.
37€
Kam heute an.

Ist wohl was für Oberbassfetischisten Alle anderen Frequenzen klingen für mich sehr angenehm, nur der Ober-Bass haut da zu sehr rein
Tiefbass relativ abgesenkt zum Bassbuckel. Aaach

Sollte meinen UE6000 ersetzen, bei dem der Schalter für ANC offenbar einen Wackelkontakt hat. Der klingt nicht so anstrengend durch den fehlenden Oberbassbuckel....
Und auch irgendwie auch mehr Hi-Res als der 10RC Nur Marketinggeblubber von Sony - So Nie

Naja soll ich den Sony behalten?
+ ziemlich klein und leicht
+ angenehm zu tragen (auch bei Brille! Logitech UE4000 oder erst recht Noontec Zoro waren etwas straff und auf Dauer unbequem bei Brille)
+ Sound für 30€ mehr als OK
+ 2 Audio-Verbindungskabel

+- Bassbuckel eventuell von Nutzen in lauter Umgebung, wie Straßenbahn, wo der Bass untergeht

- sitzt zwar angenehm aber zu locker, bei Kopfbewegung nach untern droht er abzufallen
- Oberbassbuckel für mich relativ unangenehm


Die Audio-Kabel könnte ich mit meinem Philips 9500 gut verwenden, wo nur ein sehr langes dabei war.
Ich hätte dann 2 ordentliche Audiokabel für 37€ mit Kopfhörer-Dreingabe für alle Fälle fals der UE6000 schlapp macht (Schalter)

Was meint ihr?

Den Philips 9500 habe ich für das gleiche Geld bekommen, deshalb ist meine Erwartung für 40€ KH irgendwie hochgerutscht

SONY MDR-10RC


[Beitrag von babydoll32 am 23. Jun 2017, 16:49 bearbeitet]
RunWithOne
Stammgast
#19538 erstellt: 23. Jun 2017, 18:03

BartSimpson1976 (Beitrag #19511) schrieb:
Heute guenstig geschossen. Fuer's Rad wohl ausreichend.

1More iBFree.

20170610_174324


Haben den iBFree jetzt auch da. In meinem Fall haben die großen Silikonstöpsel des Tripledrivers dem Sound gut getan. Liegt sich auch an meinen Ohren, die großen Dinger (14,5mm) sitzen einfach klasse. Aus den Erinnerung möchte ich meinen der beste BT-KH den ich bisher hatte, neben dem hauseigenen MK802. Für einen BT-KH bin ich zufrieden. Wenn ich unterwegs bin, gibt es meist ausreichend Nebengeräusche und dafür passt das Preis-Leistungs-Verhältnis.
badera
Inventar
#19539 erstellt: 23. Jun 2017, 21:56
Bei mir ist der Audioquest Nighthawk eingezogen. Für 300 Ocken konnte ich nicht widerstehen.
Allerdings klingt er, wie bereits im entsprechenden Thread beschrieben, mit den Originalpolstern nicht besonders pralle und wäre zurück gegangen, aber mit den Brainwavz Velours-Polstern klingt er wirklich ordentlich und darf bleiben, eventuell auch meinen T70 @work ablösen.
Bei Gelegenheit werde ich ihn mal mit dem Fostex TH-X00 vergleichen.
sealpin
Inventar
#19540 erstellt: 26. Jun 2017, 10:32
Eban angekommen und gleich reingehört:
SONY MDR-10RC aus dem Amazon Warehousedeal, für bummelig €30,-

Oh Mann...für mich ein völliger Fehlkauf.
Verfärbte Mitten, Höhen fast nicht da, (Ober)Bassbereich völlig überzogen.
so sieht der gemessen aus:
SONY MDR-10RC

Ich versuche mich mal mit dem APO EQ unter Windows, aber hab wenig Hoffnung.

Tragekomfort: schwierig...das Drehgelenk der Hörer ist ultraleichtgängig, und erzeugt auf meinem Kopf ein sehr wackeliges Tragegefühl.

Verarbeitung des Teils ist allerdings sehr ordentlich.

Keinen Bock den zurückzusenden...ich behalte den wohl mal als "how a headset should NOT sound"...

ciao
sealpin
babydoll32
Inventar
#19541 erstellt: 26. Jun 2017, 10:50

sealpin (Beitrag #19540) schrieb:
Eban angekommen und gleich reingehört:
SONY MDR-10RC aus dem Amazon Warehousedeal, für bummelig €30,-

Oh Mann...für mich ein völliger Fehlkauf.
Verfärbte Mitten, Höhen fast nicht da, (Ober)Bassbereich völlig überzogen.
so sieht der gemessen aus:


Der spielt sich schon noch ein

Egal, ich behalte meinen auch Nach 2 Tagen Eingewöhnung (Einspielen im Kopf ) klingt er ganz ordentlich mit Bass-Reduzierung im EQ.

Er ist mein einziger On-Ear, der mir und meiner Brille nicht weh tut Dafür würde ich mit dem keinen Sport treiben wollen, der sitzt zu locker.

Naja einen Staubsauger-Einsatz hat er überstanden, ohne herunterzufallen, dabei ist die Geräuschdämmung sehr ordentlich und der Bass kann sich gegen Brummgeräusche sehr gut behaupten ! Ein großer Vorteil vom Bassbuckel.

Also doch kein Fehlkauf IMHO


[Beitrag von babydoll32 am 26. Jun 2017, 10:51 bearbeitet]
sealpin
Inventar
#19542 erstellt: 26. Jun 2017, 13:11
Viiiiel besser:

MDR10RC mit EQ

Ich habe den KH mit EQ APO zu der Kurve gequält.

Klingt Welten besser!

Hier die Einstellungen im APO:
EQ Setting APO for MDR10RC
MLSensai
Inventar
#19543 erstellt: 27. Jun 2017, 06:42
So unterschiedlich sind die Geschmäcker.
Für mich müsste die Steigung der Ausgleichsgeraden deiner Messung mit -1 multipliziert werde.


[Beitrag von MLSensai am 27. Jun 2017, 06:42 bearbeitet]
sealpin
Inventar
#19544 erstellt: 27. Jun 2017, 07:03
ich werde den Bassbereich noch etwas anheben...dem Spass zuliebe.
KarlStromberg
Hat sich gelöscht
#19545 erstellt: 29. Jun 2017, 21:55
ZMF Eikon

ZMF Eikon
Ti_N0
Inventar
#19546 erstellt: 30. Jun 2017, 08:59
Sehr schick was die auf der Seite haben.
Kannst du mehr zu dem Eikon erzählen? Wie viel hat dich der Spaß inkl. einführ gekostet, wenn ich fragen darf?
master030
Inventar
#19547 erstellt: 08. Jul 2017, 16:02
DSC_0001DSC_0002DSC_0003

So jetzt bin ich endlich am Ziel angelangt.
Senderson
Stammgast
#19548 erstellt: 08. Jul 2017, 19:02
Erster Gedanke : "oh ein fostex..", dann der Blick auf das eingedruckte Symbol
badera
Inventar
#19549 erstellt: 08. Jul 2017, 20:00
Ja, Ratespielchen sind beliebt.
ZeeeM
Inventar
#19550 erstellt: 08. Jul 2017, 20:07
Das es ein Audeze ist, das sieht man.
Bügel, Halterung ....
master030
Inventar
#19551 erstellt: 08. Jul 2017, 20:10
Es gibt echt noch Leute die Audeze nicht kennen
badera
Inventar
#19552 erstellt: 08. Jul 2017, 20:17
Den LCD-2 und LCD-X hätte bzw. habe ich durchaus erkannt, aber der rote nun? K.A., kein Bock danach zu suchen. Ist wohl zu viel verlangt, Hersteller und Modell dazu zu schreiben, auch wenn schon x-mal darauf hingewiesen wurde, das zu tun, damit nicht 50 User einzeln googeln müssen.
RunWithOne
Stammgast
#19553 erstellt: 08. Jul 2017, 20:23
Nach einigen Versuchen hab ich dann doch die Byron BTA gekauft, der Auflösung wegen.Byron BTA
Leider könnte die Abdichtung der Eartips besser sein. Habe heute nachgemessen, Durchmesser 3,1mm (Nut) bzw. 4,2mm (End) (siehe Bild). Hat jemad einen Tipp für andere Eartips. Mit denen der 1more E1001 komme ich gut zurecht. Leider sind die im Durchmesser deutlich größer.


[Beitrag von RunWithOne am 08. Jul 2017, 20:52 bearbeitet]
Jeyjoe
Ist häufiger hier
#19554 erstellt: 08. Jul 2017, 21:26
Heute endlich bei mir angekommen :



Wollte eigentlich ja den normalen ADI-2 PRO, doch da der anders wie angegeben nicht auf lager war hab ich die AE Edition zu einem super Kurs bekommen
Ich konnte leider noch nicht wirklich viel hören geschweige denn alles richtig einstellen aber ich bin trotzdem schon hellauf begeistert


[Beitrag von Jeyjoe am 08. Jul 2017, 21:46 bearbeitet]
Flöff
Stammgast
#19555 erstellt: 08. Jul 2017, 21:32
Hab mir heute einen T5P 1 Generation gebraucht für 450 € geschossen. ZZGL. 50 € hin und zurückfahrt.

WP_20170708_23_29_23_Rich

Bis jetzt gefällt er, brauch keinen Equalizer wie bei meinem MMX300 gen. 2 damit ich mir den anhören kann. Guter Bass, keine nervigen Höhen auch wenn diese angehoben sind und die Mitten klingen soweit auch gut. Also mal grob mein erster Eindruck nach einigen Stunden hören. Ich denke mehr kann ich da auch kaum groß zu sagen da es am Ende doch sehr subjektive ist. Klang ähnelt dem Sonaworks Sounding, nur Höhen sind halt was leicht angehoben und die Bühne ist breiter was durch die etwas angehobeneren Höhen zustande kommen kann.

Die höhen sind aber auch nur leicht angehoben, hab kein Zischen oder irgendwas anderes nerviges.


[Beitrag von Flöff am 08. Jul 2017, 21:35 bearbeitet]
hacki2560
Stammgast
#19556 erstellt: 09. Jul 2017, 05:02

Jeyjoe (Beitrag #19554) schrieb:
Heute endlich bei mir angekommen :


Gratuliere und viel Spaß mit ihm. Dieses Teil macht mich echt fertig, das habenwill-Gefühl überkommt mich jedes mal, wenn ich ihn sehe. TOP!
milio
Stammgast
#19557 erstellt: 09. Jul 2017, 07:14

Flöff (Beitrag #19555) schrieb:
Hab mir heute einen T5P 1 Generation gebraucht für 450 € geschossen. ZZGL. 50 € hin und zurückfahrt.

Nicht unbedingt was für die speziellen Bass-Freaks, aber einer meiner liebsten Hörer - und super angenehm zu tragen. Auch sehr leicht anzutreiben.
Ich habe damals erheblich mehr dafür bezahlt, bereue es aber nicht.
Viel Spaß damit . . .
Flöff
Stammgast
#19558 erstellt: 09. Jul 2017, 08:10
Also ich finde den Bass schon ok. Beim Subbbass (20 bis 50 HZ) könnte der was mehr haben aber ansonsten.^^

Das mit dem Leicht antreiben ist leicht untertrieben, glaub den kann ich an ner Stecknadel laut bekommen.

Muss bei meinem O2 aufpassen, hab den mit Standard Gains (2,5 und 6,5). Dreh ich den Regler auch nur ein kurzes Stück hab ich relative schnell direkt die doppelte Lautstärke.^^


Viel Spaß damit . . .


Danke, denke mal das werde ich haben.

LOL, wenn ich den T5p direkt an meine Soundblaster Omni anschließe und auf win 2 % eingestellt habe ist der Hörer so ohrenbetäubend Laut das ich den keine zwei Sekunden auf dem Kopf lassen kann.

Edit: OK, war ein Treiberfehler..... Der hat einfach immer 100 % gegeben.


[Beitrag von Flöff am 09. Jul 2017, 08:37 bearbeitet]
ayran
Stammgast
#19559 erstellt: 09. Jul 2017, 09:08

Jeyjoe (Beitrag #19554) schrieb:
Heute endlich bei mir angekommen :...AE Edition ...


Die Variante sieht ja mal mega geil aus! Glückwunsch
Jeyjoe
Ist häufiger hier
#19560 erstellt: 09. Jul 2017, 09:37
Ja da hatte ich echt Glück die AE Edition richtig günstig zu bekommen, die sieht schon mega edel aus.
Der integrierte KHV ist Genial, mega fein auflösend, da sind plötzlich Dinge schön klar und sauber ins Klangbild integriert die sich bisher immer mehr im Hintergrund befanden und von mir vorher gar nicht so bewusst wahrgenommen wurden wie jetzt mit dem ADI.
Und Power hat er auch ohne Ende, spätestens symetrisch betrieben wird wohl jedweder KH lauter als gewünscht können
Aber das beste sind die Einstellungen die der ADI zu bieten hat !
5 Band PEQ (auch links/rechts getrennt möglich), frei einstellbare Bass/Höhenregler (in Ensatzfrequenz u. Güte),
einstellbare Loudnessfunktion, 4-stufiges Crossfeed und 5 verschiedene AD-Filter
Fenomenal was man mit dem ADI klanglich nochmals rausholen kann
Mit dem ADI ist nun zum ersten mal auch das sehr leise Musik hören für mich zum waren Genuss geworden.
Ich hoffe ja das da nun so manch anderer Hersteller nachzieht und auch einen vernünftigen DSP in ihre KHV packen,
ich will den DSP des ADI jedenfalls nicht mehr missen


[Beitrag von Jeyjoe am 09. Jul 2017, 15:07 bearbeitet]
Huo
Inventar
#19561 erstellt: 09. Jul 2017, 14:34
Willkommen im Club!
Man könnte ja vermuten deine Eindrücke wurden unter Einfluss des NTS formuliert, aber ich kann bestätigen, die Freude bleibt.
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 .. 200 .. 300 .. 340 . 350 . 360 . 370 . 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 . 390 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
KH an Receiver oder KHV
Geizeskrank am 12.12.2010  –  Letzte Antwort am 16.12.2010  –  5 Beiträge
KH-Kaufberatungsdiskussion (abgetrennt aus "Heute gekauft")
BillGehts am 19.10.2012  –  Letzte Antwort am 13.11.2012  –  59 Beiträge
KHV fernbedienbar
cledi13 am 23.01.2006  –  Letzte Antwort am 23.01.2006  –  5 Beiträge
KHV
ChrisR am 12.02.2009  –  Letzte Antwort am 12.02.2009  –  8 Beiträge
PC+Soundkarte+(KHV?)+KH
Limbonic am 09.09.2005  –  Letzte Antwort am 10.09.2005  –  7 Beiträge
KH + KHV für PC
sparkman am 13.02.2006  –  Letzte Antwort am 17.02.2006  –  32 Beiträge
kh/khv einspielen? faq?
civicep1 am 16.04.2007  –  Letzte Antwort am 17.04.2007  –  17 Beiträge
[s] KHV und KH
Mr._Blonde am 16.09.2007  –  Letzte Antwort am 16.09.2007  –  2 Beiträge
KHV zerstört KH
lunee am 26.02.2008  –  Letzte Antwort am 04.03.2008  –  27 Beiträge
KHV fernbedienbar? KH-Verlängerung?
madhatter am 19.03.2008  –  Letzte Antwort am 20.03.2008  –  10 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.071 ( Heute: 51 )
  • Neuestes MitgliedTune87
  • Gesamtzahl an Themen1.386.747
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.412.154