Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 .. 200 .. 300 .. 380 . 390 . 400 . 410 . 420 421 422 423 424 425 Letzte |nächste|

Heute gekauft / neueste Errungenschaften... (KH+KHV!)

+A -A
Autor
Beitrag
kamikaze7777
Stammgast
#21670 erstellt: 20. Dez 2018, 22:03
Hoffe es haut hin. Nach meinen Erfahrungen mit Röhrenverstärker in OTL Bauweise sind die eher für hochohmige Kopfhörer ab 150/300 bis 600 Ohm geeignet. Die Fostex haben m.W. ca 24 Ohm.


[Beitrag von kamikaze7777 am 20. Dez 2018, 22:04 bearbeitet]
captain_carot
Inventar
#21671 erstellt: 21. Dez 2018, 15:24
 880 (1) 880 (2)
Noch mal neu mit den richtigen Bildern. Auch nicht wirklich besser.
Ich hatte völlig übersehen dass der mit Hardcase kommt. Mal ne sehr positive Überraschung.

P.S.: Gefällt mir klanglich so gut wie ich das in Erinnerung hatte.


[Beitrag von captain_carot am 21. Dez 2018, 15:33 bearbeitet]
Stoneprophet
Stammgast
#21672 erstellt: 21. Dez 2018, 17:36

kamikaze7777 (Beitrag #21670) schrieb:
Hoffe es haut hin. Nach meinen Erfahrungen mit Röhrenverstärker in OTL Bauweise sind die eher für hochohmige Kopfhörer ab 150/300 bis 600 Ohm geeignet. Die Fostex haben m.W. ca 24 Ohm.


Ja mit den Fostex habe ich es noch nicht probiert. Die haben 25 Ohm ja. Ich höre gerade mit den Audeze LCD 2 Closed mit 70 Ohm, da ich die die letzten 2 Wochen viel gehört habe.

So viel Dampf ist da aber nicht dahinter. Ich kann ohne Probleme bis zum Anschlag drehen ohne das es unangenehm laut wird.

Was mir sofort aufgefallen ist, dass das Teil brummt, wenn ich den Lautstärkeregler über die Hälfte drehe. Das gefällt mir ehrlich gesagt weniger. Komischerweise brummen die Kopfhörer relativ laut sobald ich den Lautstärkeregler berühre. Bisher bin ich eher weniger überzeugt.
Stoneprophet
Stammgast
#21673 erstellt: 21. Dez 2018, 18:37

Stoneprophet (Beitrag #21672) schrieb:
So viel Dampf ist da aber nicht dahinter. Ich kann ohne Probleme bis zum Anschlag drehen ohne das es unangenehm laut wird.


Ist ja auch kein Wunder wenn man vergisst, am RME auch den Ausgangspegel auf 2 V einzustellen... Der Satz kann also gestrichen werden.
burki111
Inventar
#21674 erstellt: 21. Dez 2018, 20:16
OTl ist super z.B. für einen Sennheiser HD-800 oder auch einem Hifiman HE 1000 V2, doch bei einem Audeze LCD-2 geht fast jegliches Feeling im Bass- und Mittenbereich verloren. Ein "softer" Audeze macht einfach keinen Spass und das ist keineswegs nur in der Impedanz begründet.
Bei meinem Luminare setze ich da immer den Überträgermodus ein oder ich wähle einen anderen KHV (z.B. den RME ADI-2).
Bzgl. Brummen täte ich zunächst den Sitz der Röhren überprüfen und ansonsten das Teil postwendrnd zurückschicken.


[Beitrag von burki111 am 21. Dez 2018, 20:17 bearbeitet]
Stoneprophet
Stammgast
#21675 erstellt: 21. Dez 2018, 20:50
Was auch immer OTI ist Warum ist das für die genannten KH besser?

Ich habe gerade mal auf den Fostex TH-X00 gewechselt und da gefällt mir der Signature absolut nicht. Auch wenn ich es mir gewünscht hätte mit einer Röhre etwas positives zu erreichen, bin ich doch etwas entteuscht muss ich zu geben.
Kangverbesserung kann ich für mich nicht feststellen, eher das Gegenteil.
Brummen, Grundrauschen bei den Fostex viel deutlicher als beim Audeze. Dieses Sorround ist nicht ansatzweise mein Geschmack. Besser wird dadurch für mich bisher nichts und der Bassboost macht den Bass irgendwie breiig.

Also ein Rückschritt auf ganzer Linie und schon gar nicht für den Preis. Werde ihn also wieder zurück schicken. Schade. Ich wollte es aber mal probiert haben.
burki111
Inventar
#21676 erstellt: 21. Dez 2018, 21:30
OTL: Output Transformer Less --> ohne Ausgangstransformatoren
kamikaze7777
Stammgast
#21677 erstellt: 21. Dez 2018, 22:40
Vereinfacht ausgedrückt und soviel ich weiß:
hochohmige KH brauchen viel Spannung und wenig Strom.
Niederohmige genau andersrum. Viel Strom und wenig Spannung.
Man sehe sich die Daten von OTL Röhrenverstärker an:
Viel mW bei Kopfhörer mit hoher Impedenz und und ganz wenig im Bereich 32 Ohm und drunter.
Bei Transistorverstärker genau andersrum.
BTW der von mir erwähnte THX AAA 789 ist bei Massdrop seit gestern wieder als Drop lieferbar. Für das Geld (inklusive Zoll + MWSt) wirst du nichts besseres für den Fostex bekommen.
Wenn es unbedingt Röhre sein muß (wegen Tube Rolling/Tube sounding beispielsweise) könnte ein Hybrid Verstärker in Frage kommen. Beispielsweise der überarbeitete Little Dot MK III SE:
https://www.littledot.net/forum/viewtopic.php?f=9&t=10332
Power Output:
2.5W (32 ohms)
1.8W (120 ohms)
800mW (300 ohms)
https://www.littledot.net/forum/viewtopic.php?f=9&t=815
Sein nur Röhre OTL Bruder hat folgende Werte:
Power Output:
350 mW @ 300/600 ohm
300 mW @ 120 oh
100 mW @ 32 ohm
Man kann die Tendenz ganz gut erkennen.
Stoneprophet
Stammgast
#21678 erstellt: 22. Dez 2018, 07:55
Vielen Dank für deine Erläuterung! Ich habe ja bereits einen RME ADI-2 DAC. Ein Gerät reicht mir voll und ganz. Wenn der HiFi Dealer so überzeugt war vom Signature wollte ich das einfach selbst mal probieren. Er war der festen Überzeugung das der mir gefallen würde und nein tut er nicht.

Eigentlich bin ich auch ganz froh drum, denn das wäre wieder ein Haufen Geld gewesen und ein zusätzliches Gerät, das bei mir herum steht.

Hast du einen THX AAA 789? Habe mir gerade mal das Review angeschaut und der Typ ist nicht so oft so aus dem Häuschen.



[Beitrag von Stoneprophet am 22. Dez 2018, 07:58 bearbeitet]
liesbeth
Inventar
#21679 erstellt: 22. Dez 2018, 08:08
Ein Beyerdynamic T5p nach ewiger Suche nach einem wirklich guten Geschlossenem bin ich hier endlich fündig geworden.
Deidara26
Stammgast
#21680 erstellt: 22. Dez 2018, 09:19

liesbeth (Beitrag #21679) schrieb:
Ein Beyerdynamic T5p nach ewiger Suche nach einem wirklich guten Geschlossenem bin ich hier endlich fündig geworden.


Bin auch schon eine Weile auf der Suche nach einem. Habe bisher alle Auktionen in der Bucht verloren Bist du denn bisher zufrieden mit t5p? Ich denke bei mir wird es ein 1st Gen. Ein paar Höreindrücke wären toll


[Beitrag von Deidara26 am 22. Dez 2018, 09:20 bearbeitet]
liesbeth
Inventar
#21681 erstellt: 22. Dez 2018, 09:26
Es ist bei mir auch die MK I Version neu von einem italienischen Händler über Amazon.
Er klingt vergleichsweise offen, die Bühne ist besser als manch offener (focal).
Im Bass ist er angehoben, kommt aber trocken und druckvoll rüber. Der minimale Beyerpeak stört mich nicht.
Deidara26
Stammgast
#21682 erstellt: 22. Dez 2018, 09:38
Das hört sich super an viel Spaß mit dem Kopfhörer
kamikaze7777
Stammgast
#21683 erstellt: 22. Dez 2018, 13:20

Stoneprophet (Beitrag #21678) schrieb:
Hast du einen THX AAA 789? Habe mir gerade mal das Review angeschaut und der Typ ist nicht so oft so aus dem Häuschen.


Ja. Kenne den Typen nicht. Habe hier #21654 und hier #21661 ein bisschen was dazu geschrieben. Lies dir auch den von Cucera #21662 verlinkten Test bei Audio Science Review durch. Hier wird auf den Aufbau und THX Konzept eingegangen:
https://www.audiosci...-headphone-amp.5327/
element5
Inventar
#21684 erstellt: 22. Dez 2018, 14:29

Stoneprophet (Beitrag #21678) schrieb:

Hast du einen THX AAA 789? Habe mir gerade mal das Review angeschaut und der Typ ist nicht so oft so aus dem Häuschen.

Ich wäre da etwas vorsichtig. Der Typ ist nicht seriös. Zumindest seit ein paar Monaten habe ich den Eindruck dass er sehr auf die
Bedürfnisse der Hersteller eingeht, nämlich mehr Profit zu machen. Der Titel des Youtube Videos suggeriert das ganz gut.

Wenn man sich die Kommentare zu dem THX auf Massdrop durchliest, scheinen nicht alle so begeistert zu sein wie er.


[Beitrag von element5 am 22. Dez 2018, 14:30 bearbeitet]
Basstian85
Inventar
#21685 erstellt: 22. Dez 2018, 15:20
Ich habe viele Videos von ihm gesehen. Er zeigt oft starke NTS Symptome. Jeder gefühlt dritte KH haut sie wieder alle weg und ist der Preisbrecher schlechthin. Wenn ich schon dieses "This... (Pause)" am Anfang der Videos höre

Er hat viel gehört und bringt seine Meinungen unterhaltsam rüber. Das wars IMAO auch schon. Viel über technische Hintergründe etc wird der nicht sprechen...
milio
Stammgast
#21686 erstellt: 22. Dez 2018, 16:42
@liebeth und @Deidara26:

Den T5p V.1 habe ich seit gut 5 Jahren, den V.2 habe ich mir kurz nach Erscheinen kommen lassen in der Annahme, entweder den wieder zurückzuschicken oder den alten zu verkaufen: und nun habe ich seit 2 Jahren beide und denke gar nicht daran, einen herzugeben.
Meiner Hörsituation entspricht ein geschlossener Hörer überwiegend besser als ein offener.
Der V.1 ist mein Klassik- und teilweise Jazz-Hörer, der V.2 ist für einen anderen Teil Jazz gute Wahl und eben für Vieles aus den Bereichen Blues und Rock. Den vielgeschmähten Beyer-Peak finde ich bei diesen Geschlossenen nicht unangenehm (EQ brauche ich deswegen auch nicht), aber es kann schon sein, dass ein wesentlich jüngeres/unverdorbeneres Gehör das anders empfindet. Andererseits hatte ich schon gelegentlich das Gefühl, dass manche Kommentare gegen BeyerDynamic grundsätzlich die Keule Beyer-Peak auspacken, nur um wieder mal einen BD abzuqualifizieren - egal, selber hören bildet.

Den Bass finde ich übrigens bei beiden Versionen schön, in der zweiten halt noch ein bisschen ausgeprägter. An einem meiner KHVs kann man den Bass mit einem Schalter etwas anheben. Wenn man das mit V.1 macht, sind die Unterschiede zwischen den beiden nicht mehr gross.
Stärkstes Unterscheidungsmerkmal ist für mich das auswechselbare Kabel bei Version 2. Die Ohrpolster bei Version 1 (Alcantara??) finde ich noch etwas angenehmer als die beim neueren Modell.

Gute Kopfhörer, gute klangliche Auslegung, no-Nonsense Geräte, kein Hype -> gute Wahl, viel Spass.
Deidara26
Stammgast
#21687 erstellt: 22. Dez 2018, 17:05
Danke für den netten Erfahrungsbericht! Hast du mal den T70 von Beyer gehört und kannst den evtl. mit dem T5p 1/2 vergleichen? Den T70 fand ich viel zu hell.
element5
Inventar
#21688 erstellt: 22. Dez 2018, 17:11

Basstian85 (Beitrag #21685) schrieb:
Ich habe viele Videos von ihm gesehen. Er zeigt oft starke NTS Symptome. Jeder gefühlt dritte KH haut sie wieder alle weg und ist der Preisbrecher schlechthin. Wenn ich schon dieses "This... (Pause)" am Anfang der Videos höre ;)

NTS = Nucleus tractus solitarii ?

Ich kenne auch einiges von ihm, verdammt unterhaltsam. Teilweise spannender als die True Crime Dokuserien ala "Making a murderer". Der zieht einen da richtig mit rein und seine Bildsprache ist sensationell.


[Beitrag von element5 am 22. Dez 2018, 17:12 bearbeitet]
Basstian85
Inventar
#21689 erstellt: 22. Dez 2018, 17:20
Ja, das muss ich ihm auch lassen, einer der Gründe warum ich die Videos noch anschaue...

NTS = New Toy Syndrome
Stoneprophet
Stammgast
#21690 erstellt: 22. Dez 2018, 19:41

element5 (Beitrag #21684) schrieb:
Ich wäre da etwas vorsichtig. Der Typ ist nicht seriös. Zumindest seit ein paar Monaten habe ich den Eindruck dass er sehr auf die


Oh danke für den Hinweis. Ich habe ihn erst seit ein Paar Wochen entdeckt. Dafür habe ich wahrscheinlich noch zu wenig von ihm gesehen.


element5 (Beitrag #21684) schrieb:
Wenn man sich die Kommentare zu dem THX auf Massdrop durchliest, scheinen nicht alle so begeistert zu sein wie er.


Oh auch ganz interessant, aber für mich nicht ganz so wichtig, da ich beim meinem RME bleiben werde.
derSchallhoerer
Stammgast
#21691 erstellt: 22. Dez 2018, 19:48
Zeos ist ein Schwätzer wie er im Buche steht. Das ist auf einer unterhaltsamen Ebene sicherlich interessant. Mehr aber auch nicht. Das hat sich über die Jahre stark gewandelt. Da kann ich mir auch die Videos von Mike "Hi-Fi Insider" anschauen. Die haben den gleichen Mehrwert.
Deidara26
Stammgast
#21692 erstellt: 22. Dez 2018, 19:54
Der Typ zeigt die Geräte, stellt die Funktionen vor und bewertet das Gerät. Lässt man die Bewertung raus sind das mMn sehr interessante Videos, wenn man sich für ein Gerät interessiert, oder etwas passendes sucht. Wo liegt also das Problem?
Stoneprophet
Stammgast
#21693 erstellt: 22. Dez 2018, 20:07
Naja, es muss eben jeder für sich entscheiden welche Informationen er aus dem Gebotenen zieht. Ich finde es jetzt auch nicht sooo schlecht. Man sollte seine Informationen eben auch durch andere Quellen prüfen.

Man muss ja auch nicht alles kaufen was bei 3 nicht auf dem Baum ist, oder es gar wieder runter schütteln


[Beitrag von Stoneprophet am 22. Dez 2018, 20:08 bearbeitet]
Mr.TNT
Stammgast
#21694 erstellt: 22. Dez 2018, 22:25
Skullcandy Wireless wurde fürn Heimkino empfholen na mal schauen.

Wird zeit für neue Kopfhörer.

2005 oder so war der Philips X1 mal da aber wegen Qualität Mangel zurückgeschickt.
weiss lange her ...in der Zeit Teufel Airy sein dienst gemacht nun ist aber Kohle da und das will ne so recht im Geldbeutel bleibeen

Wird wohl noch entweder

- beyerdynamic lagoon

- oder

- sony wh-1000xm3

und für Ganz daheim soll der Yamaha HPH-MT5W werden, soll wohl GEHEIMTIP sein PREIS / LEISTUNG mega sein !

gruss TNT
element5
Inventar
#21695 erstellt: 22. Dez 2018, 23:30
Vielleicht sollten wir die Diskussion mit dem folg. Video von Zeos abschliessen.
Wichtig sind nur die letzten 60 Sekunden

https://m.youtube.com/watch?v=HiAw7i1VBEs


[Beitrag von element5 am 22. Dez 2018, 23:33 bearbeitet]
milio
Stammgast
#21696 erstellt: 23. Dez 2018, 15:10

Deidara26 (Beitrag #21687) schrieb:
Hast du mal den T70 von Beyer gehört und kannst den evtl. mit dem T5p 1/2 vergleichen? Den T70 fand ich viel zu hell.

Den T70 kenne ich auch nur aus den Schilderungen Anderer, und daraus hätte ich geschlossen, dass sie tatsächlich einen Teil der oberen Frequenzen zu sehr betonen. Aber: andere Ohren, andere Wahrnehmung.
Wenn ich hier oder in anderen Foren manchmal so überschwänglich positive oder bei durchaus gut angesehenem Gerät überraschend negative Bewertungen zu Audio-Equipment lese, bin ich schon oft sehr verwundert. Ich bin wohl viel mehr auf die Musik selbst fokussiert als nur immer in höchstem Maße auf Details der Wiedergabe zu achten. Allerdings kann ich mich über schlechte Aufnahmen schon aufregen. In den letzten gut 30 Jahren macht die Technik selbst höchste Aufnahme- und Produktions-Qualität möglich, und trotzdem wird oft so lieb- und hirnlos produzierte Musik rausgerotzt - aber gleichzeitig werden großflächig Gold-Datenträger, Kabel um Tausende von Euros und Beryllium-betupfte Hochtöner beworben.

Schönen Abend.
Lowlevel25
Ist häufiger hier
#21697 erstellt: 23. Dez 2018, 16:05

milio (Beitrag #21696) schrieb:
Allerdings kann ich mich über schlechte Aufnahmen schon aufregen. In den letzten gut 30 Jahren macht die Technik selbst höchste Aufnahme- und Produktions-Qualität möglich, und trotzdem wird oft so lieb- und hirnlos produzierte Musik rausgerotzt - aber gleichzeitig werden großflächig Gold-Datenträger, Kabel um Tausende von Euros und Beryllium-betupfte Hochtöner beworben.

Auf den Punkt gebracht!


[Beitrag von Lowlevel25 am 23. Dez 2018, 16:06 bearbeitet]
Bastet28
Inventar
#21698 erstellt: 23. Dez 2018, 16:06
sehe ich ganz genauso wie Millio.

das Geschwätz und gezappel auf dem Video verleitet mich in der ersten Minute zum abschalten/wegklicken. Soll ja Leute geben die Theatralik und Gossensprsache unterhaltsam finden - und mit dem BildFocus auf die zu sehende Elektronik scheint es ja schon die Kathedrahle des heiligen Klanges zu sein, da muss das ja stimmen was der da verzapft? Nein, für mich ist das nur typisch amerikanisch aufgeblasene Wichtigtuerei bzw. Schaumschlägerei um Klicks und somit Geld+Beachtung einzuheimsen. Mich wiedert so was an.. da finde ich die Videos von "BigDWiz" aka Dirk Williston Audio mit OldSchoolStereo.com auf Youtube angenehm unterhaltsam.


[Beitrag von Bastet28 am 23. Dez 2018, 16:07 bearbeitet]
CZero
Ist häufiger hier
#21699 erstellt: 24. Dez 2018, 08:25
Um ehrlich zu sein hatte ich bei seinen Videos nie das gefühl das er im sinne von Hifi Voodoo bewertet.
Aber sowas kann man ja unterschiedlich warnehmen ^^
____________

Übrigens, meine vor kurzem getätigte Investition:

The Knob


Wird sofort von meinem IPad Pro sowie auch meinem Raspberry Pi erkannt welchen ich als Spotify Connect client verwende.

Klang super, war beim Roland Super UA aber auch bis auf den hochohmigen ausgang den man bei InEars schon deutlich gemerkt hat.
Vor allem aber auch Power „ohne Ende“.
Bekommt man gleich lust was leistungshunrgieres anzuschließen


[Beitrag von CZero am 24. Dez 2018, 08:33 bearbeitet]
Poe05
Stammgast
#21700 erstellt: 24. Dez 2018, 15:53
Focal Elear
Elear
Ein Franzose frisch aus England eingetroffen.
Gerade noch ausgenutzt, das die noch in der EU sind.
RunWithOne
Stammgast
#21701 erstellt: 25. Dez 2018, 19:07
Viel Spaß damit.
Poe05
Stammgast
#21702 erstellt: 25. Dez 2018, 20:36
Darauf hoffe ich.
Stoneprophet
Stammgast
#21703 erstellt: 26. Dez 2018, 08:33
Kann man da durch den Treiber durch schauen, oder sieht das nur so aus?
RunWithOne
Stammgast
#21704 erstellt: 26. Dez 2018, 10:41
Klar ist ein offener KH. Im richtigen Leben aber nicht so deutlich. Wenn dann muss ordentlich Licht drauf.
Basstian85
Inventar
#21705 erstellt: 26. Dez 2018, 10:44
Edit/ Er hat nach dem Treiber gefragt, nicht der äußere Grill. Im Inneren ist warscheinlich einfach die gleiche Farbe vom Tisch und es sieht nur so aus? Oder sitzt der treiber irgendwie zentriert/angewinkelt im Gehäuse?

Edit: Aluminium/Magensium Treiber.


[Beitrag von Basstian85 am 26. Dez 2018, 10:56 bearbeitet]
Stoneprophet
Stammgast
#21706 erstellt: 26. Dez 2018, 10:54
Genau, es sieht doch so aus als würde das Licht durch den Treiber hindurch scheinen, oder sehe ich da etwas falsch?
RunWithOne
Stammgast
#21707 erstellt: 26. Dez 2018, 11:16
Das ist die Aufhängung, die ist offen.
Stoneprophet
Stammgast
#21708 erstellt: 26. Dez 2018, 11:28
Stimmt, ist ja krass.




Ich dachte eigentlich, dass das eher vermieden werden soll. Ich dachte immer, dass eine möglichst unendliche Trennung zwischen Membranvorder- und Rückseite (Lautsprecher in der Wand) das angestrebte Optimum wäre. Hier ist ja Quasi das Gegenteil der Fall, denn der Treiber spielt ja Quasi frei im Raum.

Oder habe ich da gerade einen Denkfehler?


[Beitrag von Stoneprophet am 26. Dez 2018, 11:30 bearbeitet]
Poe05
Stammgast
#21709 erstellt: 27. Dez 2018, 16:27
Immerhin soll der Hörer ja transparent klingen.
Deidara26
Stammgast
#21710 erstellt: 30. Dez 2018, 13:03
Khadas Tone Board verpackt in einem kleinen Alu Case
IMG-20181230-WA0000

Und ein Raspberry Pi im Verbund mit einem Hifiberry Digi+ Pro
IMG-20181230-WA0003

Ich bin wirklich begeistert von beidem.
milio
Stammgast
#21711 erstellt: 30. Dez 2018, 13:09

Deidara26 (Beitrag #21710) schrieb:
Und ein Raspberry Pi im Verbund mit einem Hifiberry Digi+ Pro

Bin gespannt auf Deine Erfahrungen damit.
Ich war schon ein paar Mal kurz davor, mir diese Raspberry-Erweiterung zu bestellen, aber dann habe ich es wegen sowieso zu wenig Zeit zum Rumexperimentieren bleiben lassen.
Viel Spaß.
Deidara26
Stammgast
#21712 erstellt: 30. Dez 2018, 15:04

milio (Beitrag #21711) schrieb:
Bin gespannt auf Deine Erfahrungen damit.


Bis jetzt gefällt mir das Teil wirklich gut! Viel rumexperimientiert habe ich damit auch nicht. Ich habe Volumio drauf gepackt und seitdem läuft der kleine Kasten. Der Hifiberry gibt das Signal zu meinem DAC/KHV und meinen Tone Board weiter. In Verbindung mit der App "HiFy" und der Volumio App lässt sich alles problemlos streamen und es hört sich super an. Klangverluste oder ähnliches kann ich definitiv nicht feststellen. Besser wäre vermutlich der Allo DigiOne gewesen, aber man kann immer noch aufrüsten. Wirklich empfehlenswert!
mrduvall
Schaut ab und zu mal vorbei
#21713 erstellt: 30. Dez 2018, 17:09
Seit gestern im Besitz eines Meze 99 Neo. Ist ein wirklich überraschend guter Kopfhörer. Nur die Plastikschalen sehen scheisse aus und fühlen sich auch so an. Aber damit kann ich leben
cyfer
Inventar
#21714 erstellt: 30. Dez 2018, 17:21
Dann hol dir doch den Meze 99 nicht-Neo und erfreue dich an den Holzschalen Er soll auch besser klingen.
kamikaze7777
Stammgast
#21715 erstellt: 30. Dez 2018, 19:08

Deidara26 (Beitrag #21710) schrieb:
Khadas Tone Board verpackt in einem kleinen Alu Case
IMG-20181230-WA0000


Gibt es fertig zu kaufen oder selber gebastelt?
Exploding_Head
Inventar
#21716 erstellt: 30. Dez 2018, 19:23

Deidara26 (Beitrag #21712) schrieb:

Bis jetzt gefällt mir das Teil wirklich gut! Viel rumexperimientiert habe ich damit auch nicht. Ich habe Volumio drauf gepackt und seitdem läuft der kleine Kasten.

Wie bedient man ihn denn, den kleinen Kasten?
Deidara26
Stammgast
#21717 erstellt: 30. Dez 2018, 19:30

kamikaze7777 (Beitrag #21715) schrieb:

Deidara26 (Beitrag #21710) schrieb:
Khadas Tone Board verpackt in einem kleinen Alu Case



Gibt es fertig zu kaufen oder selber gebastelt?


Das ist selbst gemacht.

Edit: Nachdem mein Zitat gelöscht wurde... Den Raspberry bedient man mit dem Volumio Webinterface oder der Volumio App.

Man kann Volumio mit verschiedenen Plugins erweitern um z.B die Konnektivität zu verbessern. Außerdem gibt es einen 10 Band EQ und sogar ein Plugin, welches meinen AVR automatisch einschaltet, wenn ich Musik über Volumio abspiele.


[Beitrag von Deidara26 am 30. Dez 2018, 20:15 bearbeitet]
azeg
Stammgast
#21718 erstellt: 30. Dez 2018, 21:45
Direkt aus LA, Monolith1060 Closed Back.

IMG_6324
Poe05
Stammgast
#21719 erstellt: 31. Dez 2018, 00:35

Deidara26 (Beitrag #21717) schrieb:

Man kann Volumio mit verschiedenen Plugins erweitern um z.B die Konnektivität zu verbessern. Außerdem gibt es einen 10 Band EQ


Das ist mal ein interessanter Hinweis! Wo finde ich den EQ bei Volumio? Bisher ist er mir nicht aufgefallen....
Poe05
Stammgast
#21720 erstellt: 31. Dez 2018, 00:37

azeg (Beitrag #21718) schrieb:
Direkt aus LA, Monolith1060 Closed Back.


Sehr hübsch. Wie klingt der denn?
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 .. 200 .. 300 .. 380 . 390 . 400 . 410 . 420 421 422 423 424 425 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
PC+Soundkarte+(KHV?)+KH
Limbonic am 09.09.2005  –  Letzte Antwort am 10.09.2005  –  7 Beiträge
KH + KHV für PC
sparkman am 13.02.2006  –  Letzte Antwort am 17.02.2006  –  32 Beiträge
kh/khv einspielen? faq?
civicep1 am 16.04.2007  –  Letzte Antwort am 17.04.2007  –  17 Beiträge
[s] KHV und KH
Mr._Blonde am 16.09.2007  –  Letzte Antwort am 16.09.2007  –  2 Beiträge
KHV zerstört KH
lunee am 26.02.2008  –  Letzte Antwort am 04.03.2008  –  27 Beiträge
KHV fernbedienbar? KH-Verlängerung?
madhatter am 19.03.2008  –  Letzte Antwort am 20.03.2008  –  10 Beiträge
Reußenzehn KHV und KH?
kempi am 18.09.2013  –  Letzte Antwort am 18.09.2013  –  7 Beiträge
KH an Receiver oder KHV
Geizeskrank am 12.12.2010  –  Letzte Antwort am 16.12.2010  –  5 Beiträge
Teurerer KH oder billigerer KH mit KHV?
nähmaschine am 07.05.2007  –  Letzte Antwort am 08.05.2007  –  9 Beiträge
Meine Errungenschaften als Neuling / Großer Dank
achim66 am 20.10.2007  –  Letzte Antwort am 15.12.2007  –  35 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder858.160 ( Heute: 19 )
  • Neuestes Mitgliednordwind0815
  • Gesamtzahl an Themen1.430.411
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.217.715