Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 .. 200 .. 290 . 300 . 310 . 320 . 325 326 327 328 329 330 331 Letzte |nächste|

Sony-ES-Esprit: Fan und Bilder Thread

+A -A
Autor
Beitrag
Passat
Moderator
#16454 erstellt: 20. Sep 2017, 23:32

Philmop (Beitrag #16453) schrieb:
Bei der 9000ES Combo ist die Stromversorgung nur noch etwas besser. Dafür wurde auf einen Analogen 5.1 Eingang leider verzichtet.


Die 9000ES Kombo besteht aber nicht nur aus TA-E9000ES und TA-N9000ES, sondern es gehört auch die TA-P9000ES dazu.
Wurde nur selten dazu gekauft.

Die TA-P9000ES hat drei 5.1-Eingänge und einen 2.0-Eingang.

Grüße
Roman
Philmop
Stammgast
#16455 erstellt: 21. Sep 2017, 05:25
Nicht ganz eigentlich hat der P9000 zwei 5.1 Eingänge der dritte 5.1 und der 2 Kanal Eingang ist kein richtiger Eingang. Da kannst keine Quellen anschließen sondern Vorverstärker. Wenn P9000 und N9000 verwendest kannst nicht mal ein Radio anschließen.

Ich würde echt gerne wissen wie die TA-E90 und N90 im Vergleich zu meiner TA-VA777ES klingt. Die N90ES hat die gleichen Transistoren wie die N1 nur das sie nur 4 pro Kanal hat und die N1 hat 10.
iwii
Inventar
#16456 erstellt: 21. Sep 2017, 08:32

Nick_Nameless (Beitrag #16450) schrieb:
Aber meiner kann auch MP3!

Ahja, eine große Anlage sein Eigenen nennen und die dann mit schlechten Material beliefern... - egal ich habe dafür ein iPad und einen Bluetooth-Dongle. Da ist mir das Quellformat egal.
seychellenmanus
Stammgast
#16457 erstellt: 23. Sep 2017, 07:13
Ich habe ein iPad und iPhone und einen Airport Express. Seitdem sind mir physische Speichermedien egal. Über AirPlay mit Spotify ein Traum.
Und auch alles unterwegs dabei. Einfach perfekt. Musikhören war noch nie so perfekt.
sophist1cated
Inventar
#16458 erstellt: 23. Sep 2017, 07:44
Ja, einen perfekten Zustand haben wir erreicht. Und wahrlich ein Traum aus Sicht der 90er Jahre. Ich kann mich noch an Anfang der 90er Jahre erinnern wo ich meine 8-Bit-Soundkarte ausprobiert habe. Per Walkman einige Lieder in den Rechner als WAV-Datei eingelesen und eine kleines Script dazu geschrieben, welches auf Tastendruck den Titel abspielt. Es haben natürlich nur wenige Titel auf der Festplatte draufgepasst. Zu der Zeit hätte man sich die heutigen Möglichkeiten kaum vorstellen können.

Eine Zeitlang bin ich eine Streaming-Only Möglichkeit gefahren, aber irgendwie fehlte was. Nach und nach haben die Medien-benötigenden-Komponenten wieder Einzug bei mir gehalten, bis zu dem Stand wo ich heute bin: CD/DAT/TAPE/Vinyl + HDD/Streaming (über HAP-S1). Alle Medien machen Spaß auf Ihre Art und Weise. Bin ich mal zu faul, greife ich zum HDD-Player. Wenn ich in meinem Regal auf Entdeckungsreise bin, gibt das ein besonderes Feeling, welches kein Streaming-Gerät ersetzen kann.
vectra_1
Ist häufiger hier
#16459 erstellt: 29. Sep 2017, 18:08
Hallo ES'ler

ich würde gern meine beiden Verstärker 870 ES zu neuem leben erwecken. Beide haben die leidigen Kontaktprobleme und bei einem ist beim CD Eingang ein Kanal weg. Leider habe ich es nicht so mit löten. Ich bin nicht in der Lage die entspürechenden Bauteile auszulöten. Sollte also rein zufällig mir jemand helfen können, wäre ich sehr dankbar. Weiteres kann man ja über PN klären. Wäre wirklich schön, wenn ich die se Dinger wieder benutzen kann. Als Staubfänger waren sie mir zu teuer. Also Danke schon einmal im voraus.
SonyPioneer
Stammgast
#16460 erstellt: 02. Okt 2017, 21:45
Ich schreib dir mal ne PM Andreas ;-)!!!
Waeltklass
Stammgast
#16461 erstellt: 03. Okt 2017, 14:21
Hallo Zusammen,

Ein DTC 57 ES hat bei mir ein neues Zuhause gefunden
Ich habe es als defekt gekauft zu einem moderaten hohen Preis. Habe mich bei einer Auktion in etwas hineingesteigert (der bekommt dieses Teil nicht).

Optisch sehr gut erhalten. Leider erscheint permanent das 48kHz Symbol auf dem Display. Die ganze Mechanik funktioniert, leider kommt kein Ton.

Ist das ein bekanntes Problem und evtl leicht zu beheben, oder werde ich jetzt ins tiefe Jammertal stürzen?

Danke für eure Hilfe
Waeltklass
Stammgast
#16462 erstellt: 03. Okt 2017, 15:06
Hallo Zusammen,

Noch etwas für meine Neugier. Welche Modelle gelten als die grössten bei Sony? (bitte keine Prototypen und kleinst Serien die sich nur die Russen leisten können)

Vorstufe
Endstufe
Monoblöcke
Stereo Vollverstärker
CD Player
Tape Deck
Tuner
DAT
Mini Disc
Equalizer
Lautsprecher

Hier meine Vermutung:
Vorstufe: TA-E77 ESD
Endstufe: TA-N77 ES
Monoblöcke: keine Ahnung
Stereo Vollverstärker: TA-F808 ES
CD Player: CDP-X707 ES
Tape Deck: TC-K990 ES
Tuner: ST-S707 ES
DAT: DTC-77 ES
Mini Disc: keine Ahnung
Equalizer: keine Ahnung
Lautsprecher


[Beitrag von Waeltklass am 03. Okt 2017, 15:07 bearbeitet]
Passat
Moderator
#16463 erstellt: 03. Okt 2017, 15:28
Equalizer (es gab nur 2): SEQ-555ES
Lautsprecher: SS-G777ES (Nicht in D, hier waren die APM-66ESG die größten)

Es fehlt noch der DA-Wandler DAS-702ES und DAS-703ES (703ES nicht in D) und der Plattenspieler PS-X555ES (gab nur den einen).

Das, was du da aufzählst, ist die alte ES-Serie.
Bei der neuen ES-Serie:
Vorstufe: TA-E90ES
Endstufe: TA-N90ES
Stereo Vollverstärker: TA-FA777ES
CD-Player: CDP-XA555ES
SACD-Player: SCD-777ES
Tapedeck: TC-KA6ES (Das größte TC-KA7ES gabs nur in Japan)
DAT: DTC-ZA5ES
Minidisc: MDS-JA555ES
Equalizer: gabs nicht
Monoblöcke: Gabs nicht (bei keiner ES-Serie, aber TA-N55/77/80 lassen sich auf Mono brücken)
Tuner: ST-SA5ES
Lautsprecher: SS-F80ES

Bei der alten ES-Serie gabs kein Minidisc-Gerät.

Über der ES-Serie gabs die R-Serie, bestehend aus:
Vorstufe TA-ER1
Endstufe TA-NR 1 und TA-NR 10 (TA-NR10 nicht in D)
CD-Player: CDP-R3 (nicht in D)
CD-Laufwerk: CDP-R1, CDP-R1a und CDP-R10 (CDP-R10 nicht in D)
DA-Wandler: DAS-R1, DAS-R1a und DAS-R10 (DAS-R10 nicht in D)
Kopfhörer: MDR-R10
Lautsprecher: SS-GR1 und SS-R10 (beide nicht in D)

Und natürlich die Serie 1, bestehend aus:
Vorstufe TA-E1
Endstufe TA-N1
SACD-Player SCD-1
Lautsprecher SS-M9ED

Grüße
Roman
iwii
Inventar
#16464 erstellt: 03. Okt 2017, 16:20
SS-R70 - kann man sowohl zur R als auch zur neueren ES Serie zählen. Je nach Katalog unterscheidet sich auch die offizielle Bezeichnung. Es gab dazu auch noch ein passendes, futuristisches Rack (Typenbezeichnung habe ich gerade nicht). Bei den Tunern waren die Top-Modelle DAR-DA5ES und ST-D777ES, welche technologisch in jedem Fall über den rein analogen Geräten einzuordnen sind.
Passat
Moderator
#16465 erstellt: 03. Okt 2017, 16:29
Der DAR-DA5ES ist ein DSR/UKW Kombituner.
Mit DSR kann man nichts mehr anfangen, da abgeschaltet.
Und das UKW-Teil ist schlechter als das des ST-SA5ES.

Der ST-D777ES ist ein DAB/UKW-Kombituner.
Mit DAB kann man in D auch nichts mehr anfangen, da abgeschaltet und durch DAB+ ersetzt.
Und das UKW-Teil des ST-D777ES ist auch schlechter als das des ST-SA5ES.

Grüße
Roman
Philmop
Stammgast
#16466 erstellt: 03. Okt 2017, 18:41
Schon irgendwie komisch das wenn man nach der 1 Serie oder der R Serie sucht immer nur in Russland fündig wird.

Ich denke aber auch das der ST-SA5ES der beste Tuner bei Sony ist. Der ST-D777ES ist max auf ST-SA3ES Level vom Aufbau. Man muss aber auch ganz klar sagen das die Radiosender ganz schön komprimierten Müll ausstrahlen. Bis auf ein oder zwei Classic-sender wird es keinen Unterschied ausmachen welches der drei Geräte man verwendet.
Waeltklass
Stammgast
#16467 erstellt: 04. Okt 2017, 07:58
Die neue ES Serie hat schon auch ihren Charme... mir persönlich gefällt die "alte" ES Serie in champagner besser mit den edlen Holz-Wangen.

Was ist mit den Sony SS-X90ED Lautsprechern? Flop or Top?

Die Topmodelle der Vollverstärkern (ohne R-Serie) waren etwa diese:

TA-F800 ES
TA-F830 ES
TA-F870 ES
TA-F808 ES
TA-FA7ES
TA-FA70ES
TA-FA777ES

Wenn ihr nur einen aussuchen dürft, welcher wäre es. unabhängig davon welches Equipment ihr schon zuhause habt.

Mit gefällt der TA-F800 ES am besten. Ich liebe diese Drehknöpfe.
Passat
Moderator
#16468 erstellt: 04. Okt 2017, 08:03
Vor dem TA-F800ES gab es noch den TA-F555ESII und davor den TA-F555ES.
Der TA-F555ES war hier das größte Modell. In Japan gabs darüber noch den TA-F777ES.

Die deutschen Geräte hießen in Japan anders:
TA-F800 ES = TA-F555ESX
TA-F830 ES = TA-F555ESR
TA-F870 ES = TA-F555ESL
TA-F808 ES = TA-F555ESJ

In Japan gab es noch Zwischenmodelle:
TA-F555ESXII, hätte hier TA-F800ESII geheißen.
TA-F555ESG, hätte hier TA-F850ES geheißen.
TA-F555ESA, hätte hier TA-F890ES geheißen.

Vom TA-F555ESR gab es auch eine Version mit eingebautem DAC, hieß dort TA-F505ESD.

Der TA-F800ES ist also der Nachfolger des TA-F555ESII.
Der größte Verstärker der "alten" ES war also der TA-F777ES.
Der hatte keine Nachfolger.
UVP des TA-F777ES waren 185.000 Yen.
Der TA-F555ESII hatte eine UVP von 128.000 Yen.
Im Laufe der Generationen wurden die Geräte dann etwas teurer.
Der letzte "alte", der TA-F555ESJ hatte eine UVP von 150.000 Yen.

TA-F7xxES hießen in Japan TA-F333ESx.

Die "neuen" ES hießen in Japan gleich wie hier.

Der TA-F777ES war in Japan der zweitteuerste Vollverstärker aller Zeiten von Sony.
Teurer war nur noch der TA-FA777ES mit 200.000 Yen UVP.

Grüße
Roman


[Beitrag von Passat am 04. Okt 2017, 08:42 bearbeitet]
Philmop
Stammgast
#16469 erstellt: 04. Okt 2017, 08:39
Ich würde den TA-FA777ES..........

Sagt mal ist eigentlich der Betreiber dieser Seite auch unter uns?

http://www.mackern.de/
Zulu110
Inventar
#16470 erstellt: 04. Okt 2017, 10:28
Wo wir gerade von den Japan-Modellen gesprochen haben:

https://www.ebay-kle...e/729853533-172-4814

Ein schönes Teil ist das ja schon.
burningtiger
Stammgast
#16471 erstellt: 04. Okt 2017, 10:47
@zulu
Da könnt ich auch schwach werden, wenn es nicht so teuer wäre. Ist grad um die Ecke.

Weil wir gerade beim Zahlenspielen sind:
weiß jemand, wo der TA-AV790ESD herkommt? Gab es den hier?


[Beitrag von burningtiger am 04. Okt 2017, 10:49 bearbeitet]
Zulu110
Inventar
#16472 erstellt: 04. Okt 2017, 11:18
Ja, den gab es hier.
Wird auch hin und wieder mal in der Bucht angeboten. Das dürfte der Nachfolger vom TA-AV670 sein. Hätte der 790er einen Pre-Out, hätte ich ihn mir längst schonmal als Vorverstärker wegen der Digitaleingänge zugelegt. Leider ist aber kein Pre-Out vorhanden.
burningtiger
Stammgast
#16473 erstellt: 04. Okt 2017, 13:03
Ich benutze ihn als Ganzes und bin super zufrieden, klingt digital + analog (TV/MacBook/DVP-S325 - PL600/XL35 /ST-S730ES) an ATL707Pro super.
Lässt sich der Preout nicht durch Tape out ersetzen?
digitalo
Inventar
#16474 erstellt: 04. Okt 2017, 16:07

Waeltklass (Beitrag #16461) schrieb:
Hallo Zusammen,

Ein DTC 57 ES hat bei mir ein neues Zuhause gefunden

Leider erscheint permanent das 48kHz Symbol auf dem Display. Die ganze Mechanik funktioniert, leider kommt kein Ton.

Ist das ein bekanntes Problem und evtl leicht zu beheben, oder werde ich jetzt ins tiefe Jammertal stürzen?

Danke für eure Hilfe


Ja, ist bekannt. Stichwort Kopftrommelverstärker. Keine große Sache. Allerdings ist auch eine mechanische Durchsicht des Laufwerks geboten.
Auch, wenn es vermeintlich funktioniert. Falls sich noch keiner angeboten hat, kann ich das gerne machen. Habe nötigenfalls auch alle Ersatzteile da.

57 (2)
Passat
Moderator
#16475 erstellt: 04. Okt 2017, 16:23

burningtiger (Beitrag #16473) schrieb:
Lässt sich der Preout nicht durch Tape out ersetzen?


Nein.
Der Tape-Out ist nicht lautstärkegeregelt und läuft nicht durch die Vorstufe.
Direkt hinter dem Eingangswähler gehts wieder raus zum Tape-Out.
Ein Signal wird 1:1 durchgeleitet, nur bei Phono hängt noch die Phonovorstufe dazwischen.

Grüße
Roman
sophist1cated
Inventar
#16476 erstellt: 05. Okt 2017, 08:24
Gestern ist der DVP-S7000 eingetroffen. Hatte ihn ja in den USA bestellt und ging über das Global Shipping Programm mir zu. Die Bestellung war nicht zu unterscheiden von einer Bestellung in Deutschland, da alle Gebühren im Voraus bezahlt werden. Wäre nicht die längere Lieferzeit, hätte man keinen Unterschied gemerkt.

Nach dem Auspacken, er war hervorragend verpackt, wollte der DVP-S7000 zuerst nicht richtig funktionieren, ging immer wieder nach einiger Zeit in den Standby. Nach Einstieg ins Servicemenü habe ich Checks machen lassen, dabei ist aufgefallen dass "HYDET" als "ng", also "not good" gekennzeichnet. Nach einigen Malen zwangsweisen anstoßen von HYDET, was das auch immer heißen mag, machte er sich unerwartet mit einem Geräusch bemerkbar. Vermutlich kommt dies von der Doppellinse. Ich vermute daher, dass HYDET "Hybrid Detection" bedeutet. Das würde auch erklären, warum er nach kurzer Zeit abschaltet. Beim Hochfahren des Gerätes werden im Hintergrund die Checks ebenfalls gefahren, bei einer Fehlfunktion schaltet er lieber ab als einen Betrieb zu suggerieren.

Von der Größe her ein brachiales Gerät, visuell deutlich tiefer als der DVP-S7700. Werde später mal ein paar Pics samt Innenbilder (an die Linse wollte ich noch ran) hochladen.
Waeltklass
Stammgast
#16477 erstellt: 05. Okt 2017, 20:10
Hallo Zusammen,

Ich habe heute mit dem Gedanken gespielt mir eine Akai AM95 Anlage zu kaufen mit CD Player CD73 / Kassettendeck GX95 /Tuner AT93. Ich habe schon viele positive Berichte gelesen darüber. Allerding auch weniger gute. Ich war beim Anbieter und konnte mir ein Bild dieser Referenz Anlage machen. Von aussen sah sie recht gebraucht aus. Die Drehschalter lotterten und oder waren verdreht hatte fehlende oder abgefallene Tasten. Die Displays waren gut. Der Rest der Akai Anlage ist was die Knöpfe, Tasten, Schalter betrifft eher mässiger Qualität. Zum Teil sind die Tasten nur aufgeklebt. Kein Vergleich zu meien Sony ES Geräten. Einige fragen sich jetzt was hat das mit Sony zu tun. Die Akai Anlage stammte etwa aus dem gleichen Jahr wie meine Sony ES Anlage. Sony hat wirklich gute Arbeit geleistet in der Langlebigkeit. Bei mir wackelt resp lottert nichts, niete, nada.

Ich schaue ab und zu auch andere Top Hifi Geräte anderer Hersteller aus dieser Zeit an. Doch wenn ich jetzt die Akai Anlage mit der Sony Vergleiche... kein Vergleich. Zugegeben, gehört habe ich sie nicht. Aber mir reichte eigentlich der optische eindruck um zu wissen, dass diese Gerätschaften den weg zu mir nicht finden werden.

Meine Technics Verstärker (SU-MA10; SU-V900) sind aus meiner Sicht den Sony ES Verstärkern ebenbürdig.

Ein Hoch auf die Sony ES Geräte, die sind wirklich jeden Cent wert
vectra_1
Ist häufiger hier
#16478 erstellt: 06. Okt 2017, 06:45
Hallo Waeltklass,
ich habe von Akai nur das GX 95 MK2 und das sieht nicht nur aus wie neu, es fühlt sich auch so an. Ich denke es kommt immer darauf an, wie man mit den Geräten umgeht und sie behandelt. Meine ES Geräte werden auch gut behandelt und sehen auch aus wie neu. Ich möchte trotzdem aber sagen, dass die ES Geräte für mein Empfinden wertiger gebaut wurden und sich auch so anfühlen.

Frage: Wer weiß, ob der Tuner ST SA 5 ES eine eigene Fernbedienung hatte?
Passat
Moderator
#16479 erstellt: 06. Okt 2017, 09:05
Der ST-SA5ES hat keine eigene Fernbedienung.

Grüße
Roman
Philmop
Stammgast
#16480 erstellt: 06. Okt 2017, 09:14
Hatten die Sony Geräte aus der Serie, überhaupt Fernbedinungen? Glaub der TA-FA7ES hat auch keine. Doch die Kombo TA-E90/N90 haben eine Ferbedienung.
Passat
Moderator
#16481 erstellt: 06. Okt 2017, 09:26
Alle Vollverstärker der Serie hatten ab Werk eine Systemfernbedienung:
http://wegavision.pytalhost.com/Sony/1995/sony-09.jpg

Die der TA-E90ES war dagegen abgespeckt: Nur Muting und Lautstärke lassen sich fernbedienen.

Grüße
Roman
Philmop
Stammgast
#16482 erstellt: 06. Okt 2017, 09:34
Hat den der TA-FA777ES eine Ferbedienung?

Der Vorbesitzer von meinen SCD-XA777ES hat mir erzählt das er einen Vollverstärker von Sony hatte der ohne Ferbedienung war. Er meinte aus der 7 Serie.
Passat
Moderator
#16483 erstellt: 06. Okt 2017, 09:47
Das kommt auf den Markt drauf an.
Der TA-FA70ES hatte z.B. in den USA eine Fernbedienung, in Japan und Europa dagegen nicht.
Beim TA-FA50ES: USA und Europa = Fernbedienung, Japan nicht.

Der TA-FA777ES hatte nirgendwo eine Fernbedienung.

Grüße
Roman
Philmop
Stammgast
#16484 erstellt: 06. Okt 2017, 10:06
Ah ok dann wird es der TA-FA777ES gewesen sein.

Was auch sehr interessant ist, der Verkäufer hat sich etwas geärgert. Er hat seine Sony 777ES Anlage verkauft und gegen Accuphase getauscht.
Und er meinte das zwar das er den Accuphase DP-70 sehr günstig bekommen hat aber ich denke das der Player gebraucht grob 4000-5000€ kostet. Die Vor und Endstufe waren auch nicht Preiswert. Endstufe war ne A-50.
Er sagte mir das er zu den Sony Komponenten keinen unterschied in der Klangqualität festgestellt hat. Was aber wohl nach seiner Aussage sehr viel gebracht haben soll, war der Netzfilter von Accuphase.

Als Lautsprecher hatte der die YG ACOUSTICS CARMEL 2. Ein Chassis war aber defekt. Geile Lautsprecher aber für 36.000€ hätte ich mehr erwartet wie nur zwei Wege.
Philmop
Stammgast
#16485 erstellt: 09. Okt 2017, 09:21
Am WE hat jemand bei Ebay seine gesammten ES Anlage in Teilen verkauft. Ich habe auf den TA-P9000ES mitgeboten, bin aber überboten worden. Schon beachtlich das jemand 706€ geboten hat. Ich mein das Gerät ist sehr selten, aber das hätte ich nicht erwartet. Wo lag den die UVP?
Kennt ihr eine alternative? 5.1 Vorverstärker rein Analog auf den niveau.

Was aber noch interesanter ist der TA-N9000ES ist für 717€ weg gegangen, obwohl mindestens ein N9000ES für Sofortpreis von 650€ bei Ebay drin ist. Der TA-E9000ES ist sogar für 782€ weggegangen und das im Netz momentan mindestens 5 zum verkauf stehen zwischen 350-600€.
Passat
Moderator
#16486 erstellt: 09. Okt 2017, 09:28
Evtl. hat der Verkäufer ja selbst drauf geboten und wollte so die Preise hochtreiben?

Einfach einmal beobachten, ob die Geräte wieder auftauchen.

Grüße
Roman
Philmop
Stammgast
#16487 erstellt: 09. Okt 2017, 09:45
Das passiert oft, aber in den Preisregionen sind die Ebay-Gebühren schon ordentlich.
vectra_1
Ist häufiger hier
#16488 erstellt: 09. Okt 2017, 10:42
Hallöle,

das ist mir auch so aufgefallen. Ich denke die Geräte sind in wenigen Tage wieder zum Verkauf eingestellt. Ich beobachte dies schon länger und immer das selbe Spiel. So werden künstlich die Preise für ES Geräte hoch gehalten. Der Verkäufer nutzt dann noch die Sonderaktionen von der Bucht und gut ist. Aber dann schlecht für potentielle Käufer, die nicht so dicke Kohle haben.
Philmop
Stammgast
#16489 erstellt: 09. Okt 2017, 11:42
Momentan werden auch zwei TA-ER1/NR1 Combos angeboten. Leider habe ich die Köhle nicht

Verkauft auch gerade jemand einen TA-E1 und auch seinen SCD-1. Vom Preis auch eher gehoben. Ich schau schon länger mal ob sich was ergibt. SCD-1 bekommt man schon öfters. TA-E1 gehen schon mal 1-2 im Jahr durch die Bucht. Aber TA-N1 hab ich noch nie gesehen.

Vor 15 Jahren als ich noch Azubi war hab ich mir von meinem Lehrlingslohn den DVP-NS999ES als Ausstellungsstück vom Händler gekauft. Zur gleichen Zeit hat ein Händer 15km von mir entfernt seine Vorführkette SCD-1, TA-E1 und TA-N1 verkauft. 7500€ VP Leider ganz ganz weit weg von dem was ich mir hätte Leisten können. Heute das doppelte wert.
Philmop
Stammgast
#16490 erstellt: 09. Okt 2017, 13:26
Ich überlege einen TA-F550ES und meinen Sony ST-SE570 zu verkaufen da ich Schlafzimmer einfach zu selten Radio höre. Wenn einer von euch interesse hat kann er sich gerne melden.
iwii
Inventar
#16491 erstellt: 09. Okt 2017, 14:07
[quote="Philmop (Beitrag #16489)"TA-E1 gehen schon mal 1-2 im Jahr durch die Bucht.[/quote]
Das täuscht. Oft werden immer wieder die selben Geräte angeboten. Eine TA-E1 steht bestimmt schon 2 Jahre drin - für 13k€.
Philmop
Stammgast
#16492 erstellt: 09. Okt 2017, 16:07
Du meinst den TA-ER1 ja der steht schon lange drin.aber in England steht auch ein TA-ER1 für grob 7.800€ drin und in Deutschland verkauft noch jemand die Combo.

In Kleinanzeigen ist aber für 3500€ ein TA-E1 drin. 1000€ über Markt Preis.

Ich hätte gerne noch die P9000ES die N9000ES und ER1 und NR1 dann wäre ich happy Spenden auf das folgende Konto.........

Ihr dürft dann auch immer probehören
christianh1
Stammgast
#16493 erstellt: 09. Okt 2017, 16:07
Nick_Nameless
Stammgast
#16494 erstellt: 09. Okt 2017, 19:25
AU - das tut weh, ja!!
Aber die sind doch vom Laster gefallen, oder...?
iwii
Inventar
#16495 erstellt: 10. Okt 2017, 09:03
Ein Australier verkauft 100V Geräte - die Begründung für den Zustand liefert er gleich mit und das klingt durchaus plausibel, da sämtliche Unterlagen dabei sind:

Items has quite a lot of scuff marks on body, as been transported from my house in Japan and back to Australia multiple times.

Warum der Kollege aber nicht die paar Euro für eine gescheite Transportsicherung über hatte...
Nick_Nameless
Stammgast
#16496 erstellt: 10. Okt 2017, 12:01
Das habe ich schon gelesen, ja...
Aber ganz ehrlich: schauen euere Geräte SO nach einem Umzug aus?
Nicht mal, wenn ich beim Umzug ne Flasche Schnaps intus habe...
fredthepet
Ist häufiger hier
#16497 erstellt: 10. Okt 2017, 12:05

iwii (Beitrag #14595) schrieb:
Von Sony gibt es schon seit Jahren keine Teile mehr. Der Coax selber ist von Seas. Allerdings wird weder der Coax noch das Reparaturkit noch produziert. Es gibt diverse Nachfolgermodelle (H1144, H1333, H1353). Für diese gibt es auch wieder ein Reaparaturkit, was weitgehend identisch ist. Bei Intertechnik hat es die Nummer 1381011. Der Haken jedoch - und auf dem Produktbild nicht wirklich zu erkennen - die neuen Coax sind tiefer und damit das Gehäuse des HT länger. Er passt zwar in den Coax der Esprit No. 3, steht aber nach vorne ein gutes Stück heraus. Ob das merkliche Folgen für die Funktion hat, kann ich nicht sagen.




Update

Ein kleines Päckchen aus Frankreich - jetzt wird wieder alles gut...

Lieferung Hochtöner für SS-R70ES



Ich brauche unbedingt eine Bezugsquelle für die Ersatzhochtöner der Coax... Kennt jemand noch eine ? Oder hat jemand einen oder ein Paar der Tweeter zu entbehren ?
iwii
Inventar
#16498 erstellt: 10. Okt 2017, 12:22

Nick_Nameless (Beitrag #16496) schrieb:
Aber ganz ehrlich: schauen euere Geräte SO nach einem Umzug aus?

Von Japan nach Australien bekommst du die Teile nicht mit ins Handgepäck und die wenigsten Leute werden Erfahrung im Packen von Containern haben.
iwii
Inventar
#16499 erstellt: 10. Okt 2017, 12:43

fredthepet (Beitrag #16497) schrieb:
Ich brauche unbedingt eine Bezugsquelle für die Ersatzhochtöner der Coax

Ich habe damals die halbe Welt abgegrast. Über normale Händler wirst du nichts mehr finden. Ein Rettungsanker wäre das eigentliche Chassis. Das wurde seinerzeit für einige Selbstbauprojekte verwendet. Hier -> http://www.hifi-forum.de/viewthread-104-29375.html findest du die Daten. Über die üblichen Marktplätze kommst du eventuell noch an solche Boxen zum Ausschlachten. Sonst bleibt nur der Weg zu einem Dienstleister, der die Spulen repariert - in der Hoffnung, dass der sein Fach versteht.
Hummel123
Stammgast
#16500 erstellt: 11. Okt 2017, 15:26
so, nun brauche ich EURE Hilfe:-)

Hallo Zusammen,

KSS 272A
KSS 272A
Es ist endlich soweit, ich möchte die KSS aus dem einen in den anderen einsetzen.

Aber wie zum T*** bekomme ich die raus?
Die Schiene kann ich lösen und aus anheben, aber der Ansatz unter den Magnetschienen ist mir doch ein Rätsel!!!

HILFE und lieben Dank

Oliver
Philmop
Stammgast
#16501 erstellt: 11. Okt 2017, 15:37
Ich würde mal vermuten das wenn das ganze Laufwerk draußen ist, paar schrauben von unten das Pickup halten.
vectra_1
Ist häufiger hier
#16502 erstellt: 11. Okt 2017, 17:42
Hallöle,

soweit mir bekannt ist, Schiene lösen und Laser hoch kippen. An der Magnetschiene ist nur eine Nase, die unter die rechte Seite zeigt. Abhilfe schafft auch eine SM zu lesen.
Hummel123
Stammgast
#16503 erstellt: 11. Okt 2017, 17:53
hi, danke Euch beiden!

Leider hilft mir die Vermutung nicht. Von Unten ist da nicht viel zu machen, zumal ich nur die Lasereinheit wechseln will und bei der KSS 272A (soll in meinen 779er) möchte ich nichts verkehrt machen.

Die "Nase" sind insgesamt drei und diese sind allumfassen, also gehen einmal rum, da sehe ich zumindest keinen Ansatz etwas zu lösen.

20171011_171127 - Kopie

Ich vermute, die Magnetschienen sind mit einem Metallkleber a la Loctite am Rahmen befestigt, aus Mangel an Alternativen warte ich aber da mal auf jemanden der den Wechsel ggf. schon durchgeführt hat oder es 100% weiß.

Grüße Oliver
Philmop
Stammgast
#16504 erstellt: 11. Okt 2017, 18:01
Auf dem Bild die Schraube links lösen, vielleicht kannst dann die Führungsschine (runde Führungsstange) rausziehen und dann den schlitten nach oben abgeben. So war es bei meinem. Geklebt ist da mit sicherheit nichts.
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 .. 200 .. 290 . 300 . 310 . 320 . 325 326 327 328 329 330 331 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Sony Esprit
philipp376 am 25.01.2010  –  Letzte Antwort am 04.02.2010  –  17 Beiträge
Sony ES (Esprit) Anlage
quadral2000 am 25.03.2005  –  Letzte Antwort am 25.03.2005  –  3 Beiträge
Aiwa: Fan, Bilder , Anleitungen und etc. Thread
Aeon_Perfect am 09.01.2008  –  Letzte Antwort am 17.04.2011  –  26 Beiträge
Sony Esprit kaufen
JanHH am 12.08.2004  –  Letzte Antwort am 12.08.2004  –  8 Beiträge
Sony CD-Player Esprit
brain777 am 30.11.2004  –  Letzte Antwort am 20.05.2007  –  21 Beiträge
(Sharp) OPTONICA Stammtisch und Bilder-Thread
Mo888 am 22.11.2010  –  Letzte Antwort am 29.09.2017  –  858 Beiträge
Yamaha-Klassiker Fan und Bilderthread
Detektordeibel am 18.11.2009  –  Letzte Antwort am 11.11.2017  –  202 Beiträge
Historie Sony Esprit Serie
bmw_330ci am 11.12.2007  –  Letzte Antwort am 12.12.2007  –  4 Beiträge
Sony Esprit - Info - Gesuch
quarryman4ever am 09.04.2007  –  Letzte Antwort am 03.05.2007  –  40 Beiträge
Großer Messy Bilder Thread
kempi am 22.04.2009  –  Letzte Antwort am 22.04.2009  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.941 ( Heute: 27 )
  • Neuestes MitgliedAntonio.B
  • Gesamtzahl an Themen1.386.476
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.406.754