Gehe zu Seite: |vorherige| Erste ... 200 .. 300 .. 400 .. 500 .. 590 . 600 . 610 . 620 . 627 628 629 630 631 632 633 634 635 636 . 640 . 650 . 660 . 670 .. 700 .. 800 .. 900 .. Letzte |nächste|

Klassikerneuzugänge - alles was Ihr an Klassikern geschenkt, abgestaubt oder frisch erworben habt

+A -A
Autor
Beitrag
bernnbaer
Stammgast
#31710 erstellt: 14. Jul 2012, 15:25
@Rumsundfiep:

komisch, bei dir nur "rums" und "zisch", bei mir überhaupt kein "zisch" (also kaum Höhen, Mitten gehen aber einigermaßen)
Möglicherweise stimmt bei uns beiden (ich meine unseren JBLs ) etwas nicht?
Rummsundfiep
Inventar
#31711 erstellt: 14. Jul 2012, 15:25
Interessant, bei mir hingen die 1G an einem Grundig SV1000 - es kann natürlich auch sein, dass die sich mit dem Verstärker nicht so gut vertragen...
bernnbaer
Stammgast
#31712 erstellt: 14. Jul 2012, 15:45
ich muss mal schauen, dass ich sie an einem andere Verstärker teste.
Das Blöde ist nur, dass alles schon so schön für einen Umzug eingemottet ist.
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#31713 erstellt: 14. Jul 2012, 16:12
Der Unterschied kann durchaus am Raum liegen

Gruß Tom
bernnbaer
Stammgast
#31714 erstellt: 14. Jul 2012, 16:31
das natürlich auch, aber ich habe den Hörtest auch bei einem Hörabstand von unter einem Meter gemacht, der Ton ging somit fast direkt in die Ohren. Da sollte der Raum, zumindest bei den Höhen, keinen so großen Einfluß haben, dass die LS dermaßen unterschiedlich klingen.
Die JBLs sind eindeutig dumpfer und lebloser, als die beiden anderen genannten LS.
Das hat in dem Fall definitiv nichts mit dem Raum zu tun.
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#31715 erstellt: 14. Jul 2012, 17:16
Die JBL ist für mich ein Kneipen-Lautsprecher, ich kenne ihn auch aus meiner Zeit als Koch aus vielen Kneipen, die Control one ist ein äußerst robuster Lautsprecher der echt was ab kann aber mit Hifi hat das wenig zu tun !

Gruß Tom
Compu-Doc
Inventar
#31716 erstellt: 14. Jul 2012, 17:40
..........aber mit Hifi hat das wenig zu tun, jedoch in der Bucht, mit neuen Sicken versehen, immer um die € 100,- erziehlt.

Fazit : Beim "Holländer" um € 10,- einen Satz Sicken geordert, eine Stunde Arbeit investiert und den Reinerlös der Hifi-Kreigskasse zugeführt.
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#31717 erstellt: 14. Jul 2012, 18:15
Bose kostet in der Bucht auch ein Haufen Geld
Fhtagn!
Inventar
#31718 erstellt: 14. Jul 2012, 18:17
Die Control 1 kosten im hiesigen Elektromarkt 80€ pro Paar.
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#31719 erstellt: 14. Jul 2012, 18:20
Fhtagn!
Inventar
#31720 erstellt: 14. Jul 2012, 18:25
Fürn Laden oder ein Cafe das Richtige.
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#31721 erstellt: 14. Jul 2012, 18:26
Meine Worte
lens2310
Inventar
#31722 erstellt: 14. Jul 2012, 18:28
Die Dinger würd ich nie gebraucht kaufen, wenn man nur schlappe 80 Euro für neue braucht.
Da erübrigt sich auch eine Sickenreparatur oder Austausch eines Chassis.
NS1000
Stammgast
#31723 erstellt: 14. Jul 2012, 18:49
die JLB Control 1 sind wirklich mega robust. Die hängen bei meinen Eltern ganzjährig außen an der Hauswand, zur Gartenbeschallung. Dicke Minusgrade, direkte Sonneneinstrahlung, Feuchtigkeit, alles kein Thema. Nach 10 Jahren zerbröselten lediglich die Sicken, jetzt werkelt das zweite Paar schon 5 Jahre. In 5 Jahren sind dann halt wieder 80 Euro fällig. Also eigentlich 50, wenn man den ebay-Restwert mit einkalkuliert...;-)
YamahaM4
Hat sich gelöscht
#31724 erstellt: 14. Jul 2012, 20:07
Hallo,

ich Nutze die Control one als Front und Rear LS an unserer 5.1 Wohnzimmeranlage und das funktioniert echt gut.
Natürlich bringen die Winzlinge keinen richtigen Bass aber dafür hab ich ja nen Sub.
Die Control`s sind genau richtig für solche Anwendungen wenn man sich nicht die Bude vollstellen möchte.

Für (Stereo) HiFi würde ich Sie allerdings nicht verwenden.

LG

Chris
Rummsundfiep
Inventar
#31725 erstellt: 15. Jul 2012, 18:52
Isophon T 430 (Schon das 2. Pärchen) für ganze 55 ,-€

T430

Auch wieder mit amtlicher Weiche

FW430

Seltsamerweise haben die Mitteltöner einen einfacheren Gusskorb, als beim letzten Paar!?

MT_isophon
cbv
Inventar
#31726 erstellt: 16. Jul 2012, 15:01

Rummsundfiep schrieb:
Nur "bums" und "zisch" (Wie`s der Ami mag)

Hey, moment mal. Nicht verallgemeinern. Es tragen ja auch nicht alle Deutschen Lederhosen...
Rummsundfiep
Inventar
#31727 erstellt: 16. Jul 2012, 15:57
Ach, nixx für ungut - ist halt nur so,dass selbst durchaus "neutral" abgestimmte Boxen, wie die "großen" JBL besonderen Wert auf ein "großes" Tieftonfundament legen - was bestimmte Geschmäcker ja auch in Germoney trifft! Andererseits hat JBL ja auch seit den 90ern Lautsprecher bei Audax fertigen lassen, die eher den europäischen (Hör-) Geschmack treffen, ebenso einige Japaner...
Aber den guten Ruf der "Control One"-Serie konnte ich nie ganz nachvollziehen. Ich hätte gedacht, dass gerade so kleine "Monitore" einen ordentlichen Präsenzbereich haben. Die größeren Control - Speaker klingen hingegen ganz ordentlich.

Sing while you may!

Jörg
ooooops1
Inventar
#31728 erstellt: 16. Jul 2012, 16:09
Moin,

"ursprünglich" vorgesehener Einsatzbereich für die JBL Control One waren:

Restaurants
Kneipen
und besonders Diskotheken zur Beschallung der Gänge/Gaderobe/WC etc. Oder in kleinen Diskotheken als Nahmonitore für den DJ zum mischen.
Robust mußten sie sein, unempfindlich gegen Nikotin und Bier Ergüsse. Da fielen die auch schon mal einem "Besoffenen" vor die Füße....

Noch weitere Fragen zur Klangqualität als HIFI Lautsprecher?

Ooooops1


[Beitrag von ooooops1 am 16. Jul 2012, 16:11 bearbeitet]
Rummsundfiep
Inventar
#31729 erstellt: 16. Jul 2012, 16:15
Naja - unempfindlich? Und dann PU-Sicken...

Wobei: die "echten" C1 waren m.W. Breitbänder!? (Zumindest die Studio-Versionen)

So - und jetzt back to topic!
ooooops1
Inventar
#31730 erstellt: 16. Jul 2012, 16:21
Moin,

kurze Antwort darf noch erlaubt sein. Wegen der PU Sicken....ZU LANGE durften sie natürlich auch nicht halten...JBL lebt ja auch vom VERKAUF.....und irgendeinen Fehler mußten sie ja haben
Und Diskotheken haben ja auch oft nur eine "Halbwertzeit" von max. 5 Jahren, dann wechselt der Eigentümer, der Name und natürlich auch das Equipment

Ooooops1
ichundich
Inventar
#31731 erstellt: 16. Jul 2012, 16:22
Ich habe mir am WE den hier ( Foto ausgeliehen )in der Bucht geschnappt.

Dann können meine JBL die Tage endlich im Bi Amping angesteuert werden
lens2310
Inventar
#31732 erstellt: 16. Jul 2012, 16:37
Jörg,

Woher weißt Du das JBL bei Audax hat fertigen lassen ? Das ist mir neu.
Man weiß, das JBL damals die Gehäusefertigung in Dänemark hat machen lassen.
Die Chassis kamen aber (laut JBL Heilbronn) weiterhin aus USA.
Rummsundfiep
Inventar
#31733 erstellt: 16. Jul 2012, 17:35
Chassis mit dem Aufdruck "Made in France"...

Soo viele Möglichkeiten bleiben da nicht, oder fallen Dir außer Audax und Focal noch andere franz. Hersteller ein?

Außer den Premium - Produkten werden übrigens die meisten Chassis nicht in den USA, sondern in China hergestellt...
lens2310
Inventar
#31734 erstellt: 16. Jul 2012, 18:03
Ich glaube, das heute garnichts mehr von JBL in den USA gefertigt wird.
Die Produktion wurde wohl nach Mexiko verlagert und JBL Northridge geschlossen.
Ich kaufe auch kein neues JBL.
ichundich
Inventar
#31735 erstellt: 16. Jul 2012, 18:08
Kann sich ja auch fast keiner Leisten aber wenn ich es könnte ich würde welche kaufen
0300_Infanterie
Inventar
#31736 erstellt: 16. Jul 2012, 18:09
So, die Abstauber von heute im Dienst noch schnell mit dem Handy geknipst...

SF Feistkorn Überbleibsel (1)

Sony ST-JX 410 L und Phlips CD 650 (leider ohne FB) ... beide in gutem, aber reinigungswürdigem Zustand.

Ob ich den CDP behalte? Ist zwar Plastik pur, aber hat ein CDM-02-Laufwerk und kostete ´86 immerhin 1800DM!

SF Feistkorn Überbleibsel (2)

cooles, klappbares Bedienfeld:
SF Feistkorn Überbleibsel (3)

Keine Schönheit der Tuner, Infos hab ich gar keine :

SF Feistkorn Überbleibsel (4)

Das war VOR RDS-Zeiten ein feines Gimmik, etwas schicker hat das Papas Yamaha T-960 auch:
SF Feistkorn Überbleibsel (5)

SF Feistkorn Überbleibsel (6)
lens2310
Inventar
#31737 erstellt: 16. Jul 2012, 18:11
Die alten, wertigen Sachen sind aber auch teuer.
Kann man sich auch nicht gerade jede Woche ersteigern.
ichundich
Inventar
#31738 erstellt: 16. Jul 2012, 18:20
Ja die Preise sind recht stabil da muss man schon mal ein wenig Glück haben um an was feines zu kommen



[Beitrag von ichundich am 16. Jul 2012, 18:20 bearbeitet]
no*dice
Hat sich gelöscht
#31739 erstellt: 16. Jul 2012, 20:12


svenson777
Stammgast
#31740 erstellt: 17. Jul 2012, 10:29
Hallo

Habe von einem Froenmitglied meinen Neuzugang bekommen Kenwood KT 7500
Als defekt gekauft war nur der Penökkel im inneren des Schalters an dem Powerhebel abgebrochen,
weil der Schalter festsaß und jamand mit viel kraft dran gehebelt hat.

Kenwood KT 7500

Bin noch auf der suche nach Penökkel
also wenn jemand einen zuviel hat bitte eine PM an mich

Danke Svenson
Maliq
Inventar
#31741 erstellt: 17. Jul 2012, 12:56

Rummsundfiep schrieb:
Isophon T 430 (Schon das 2. Pärchen) für ganze 55 ,-€

Seltsamerweise haben die Mitteltöner einen einfacheren Gusskorb, als beim letzten Paar!?




Für 55,- wahrlich ein Schnäppchen! Der Mitteltöner wurde über Jahre produziert, ganz normal, dass da noch was am Design gefeilt wurde. Ich kenne nur die Version mit Stahlblechkorb (links).
Die Staubschutzkappe kannst Du wieder ausbeulen, in dem Du einen langen aber nicht spitzen Gegenstand durch die Polkernbohrung führst und von hinten gegen die Delle drückst.
Rummsundfiep
Inventar
#31742 erstellt: 17. Jul 2012, 18:24
Zitat:"Für 55,- wahrlich ein Schnäppchen!"

Hihi, das erste Paar hab´ich für 25,- € bekommen - wenn man bedenkt, was die Teile mal gekostet haben....

Kalotte ist schon wieder heile - der Staubsauger hat`s gerichtet!

Der linke Korb ist auch aus Alu - nur halt ohne die "Verstrebungen" und dünner.
Scheint auch älter zu sein, d.h., die haben tatsächlich mal was verbessert!

Heute neu:

Marantz CD 52 SE

CD52SE


Ist jetzt nur mal eben schnell geknipst, deshalb die schlechte Bildqualität!


[Beitrag von Rummsundfiep am 17. Jul 2012, 18:26 bearbeitet]
YamahaM4
Hat sich gelöscht
#31743 erstellt: 17. Jul 2012, 19:47
Heute neu:

Pioneer SX-780 und Fisher MT 6226






LG

Chris
onkel_böckes
Inventar
#31744 erstellt: 17. Jul 2012, 20:12
Die hier sind mir frisch zugelaufen!
Der Zustand ist ganz ok, wenn man die eingedrückten Dunstcaps aussen vorlässt!
Spielen zun sie sehr gut, kann man die Caps ersetzen lassen,weiss jemand wo?
Die Bespannungen sind die Originalen, es fehlt je ein Noppen an der Besfestigung und der Stoff ist nicht mehr schön.
Aber nem Geschenkten Gaul schaut man nicht ins Mxxx!

Pioneer CS-E900
Pioneer CS-E900
Pioneer CS-E900

Grüße!

Michael
Rummsundfiep
Inventar
#31745 erstellt: 17. Jul 2012, 20:15
Wo man Caps ersetzen lassen könnte, weiß ich leider auch nicht - ich schneide die immer bei defekten Chassis heraus für solche Zwecke....
Siamac
Inventar
#31746 erstellt: 17. Jul 2012, 20:29
Die Pioneer CS-E900 sind in diesem Zustand ca. 500,- Euro wert, würde ich schätzen.
Die Aluhörner der Hochtöner lassen sich drehen, sehr individuell.
Triamping Möglichkeit.

Am besten passende Dutcaps kaufen und braun anspritzen.





[Beitrag von Siamac am 17. Jul 2012, 20:32 bearbeitet]
onkel_böckes
Inventar
#31747 erstellt: 17. Jul 2012, 21:06
Hallo Siamac,

du meinst in dem Zustand in dem deine sind??? Oder???
Ich habe die vor der Deponie gerettet, bei einer Räumung wo meine Frau Möbel für Ihren Laden gekauft hat.
Der Mann hat Sie mit in die Ehe gebracht und Sie wollte sie nict mitnehmen.
Das mit den Dunstcaps braunspritzen ist ne Super Idee!

Danke!

PS: das die Hörner Drehbar sind wusste ich, aber das die aus massivem Metall sind hat mich erschrocken.
Sind echt Wertige Lautsprecher und klingen nicht schlecht, hätte ich nicht gedacht.

Grüße!

Michael
Django8
Inventar
#31748 erstellt: 18. Jul 2012, 05:57
Coole Sache, diese Lautsprecher . Ich selbst habe die CS-700 - sozusagen der "kleine Bruder" der 900er:
Pioneer CS-700
Habe die ebenfalls für lau gekriegt .
hopfenn
Stammgast
#31749 erstellt: 18. Jul 2012, 07:04
Da wurden wunderschöne Klangmöbelstücke gerettet. Die würden mir auch gut gefallen.

Bei harmlos eingedrückten Staubkappen geht meist gut mit Tixo u.ä. von vorne.
Was ich mir in dem Fall vorstellen könnte wär ein handlichen Adapter (Klopapierrolle) für den Staubsauger. Aber nicht am Staubsauger Rohr sondern über einen ca 1-2 cm dicken flexiblen Schlauch und einem Querloch das mit dem Daumen abgedeckt werden kann. Über das Loch wird dann fein die Saugkraft reguliert bis die Kappe heraus hüpft.
Die restlichen Knicks kann man dann vielleicht mit den Fingern ausbügeln.


Schönen Gruß
hopfen.
pino
Stammgast
#31750 erstellt: 18. Jul 2012, 09:30

Django8 schrieb:

Habe die ebenfalls für lau gekriegt .

Seid ihr Laumänner?rolleyes
Django8
Inventar
#31751 erstellt: 18. Jul 2012, 09:51
Manchmal schon
HOK
Hat sich gelöscht
#31752 erstellt: 18. Jul 2012, 10:13
das Ausbiegen eingedrückter Dustcaps kann man bei Hartpapier knicken (hihi=> Wortwitz!).
Da hilft nur vorsichtiges Auschneiden der alten Kappen (z.B. mit Skalpell) und Anbringen von neuen. In den USA gibt es Shops, welche Kappen in verschiedenen Varianten liefern. Einfach mal suchen oder bei einer bekannten Internetauktionsplattform schauen.
Maliq
Inventar
#31753 erstellt: 18. Jul 2012, 12:27

das Ausbiegen eingedrückter Dustcaps kann man bei Hartpapier knicken (hihi=> Wortwitz!).


Den Wortwitz mag ich, jedoch ist die Aussage nur bedingt richtig.
Wie ich schon schrieb, am besten geht das Ausbeulen von hinten durch die Polkernbohrung (Loch auf der Rückseite des Magneten), falls das Chassis eine hat.
Dann läuft man auch nicht Gefahr, mit zu viel Saugkraft die Membran und somit die Schwingspule aus dem Luftspalt zu ziehen (alles im Eimer) bzw häßliche Dellen in den Konus zu fabrizieren.


[Beitrag von Maliq am 18. Jul 2012, 12:28 bearbeitet]
Rummsundfiep
Inventar
#31754 erstellt: 18. Jul 2012, 17:57
Philips DAC 960

DAC_philips1

DAC_philips2

Tapedeck mit DAC und Holzboden!

DACTapeaiwa1

DACTapeaiwa2

LG Jörg
Compu-Doc
Inventar
#31755 erstellt: 18. Jul 2012, 20:53

{...}von hinten durch die Polkernbohrung


Murphy sagt: Jene welche eingedepperte Dust-caps haben, haben keine Polkernbohrung.
Holger
Inventar
#31756 erstellt: 18. Jul 2012, 21:13
Die letzten Zugänge:

2xdlmmaht

Denon DL-107 und DL-109D.
Maliq
Inventar
#31757 erstellt: 18. Jul 2012, 22:16

Compu-Doc schrieb:

{...}von hinten durch die Polkernbohrung


Murphy sagt: Jene welche eingedepperte Dust-caps haben, haben keine Polkernbohrung. 8)



Verflucht sei dieser Murphy...
YamahaM4
Hat sich gelöscht
#31758 erstellt: 19. Jul 2012, 04:50
Versuch mal Staubsauger (Haushalt und kein riesen Kärcher o.ä.), sollte problemlos funktionierten (hab ich bei meinen Pioneer CS 99 auch gemacht).
Ich bin da ziemlich schmerzfrei, aber bis jetzt hat`s immer funktioniert ohne etwas zu beschädigen.
Am besten geht`s wenn der Sauger ne elektronische Leistungsregelung hat.
Für die Dustcaps der Mitteltöner einfach ein Stück 25er Gartenschlauch mit Gaffa an der Saugdüse befestigen.
Das bringt die DC`s wieder in Grundposition und je nachddem wie lange die Teile schon eingedrückt sind, bleiben höchstens kleine unebenheiten in den DC`s zurück.

Auf keinem Fall mit dem Klebebandtrick arbeiten, denn damit reisst Du Dir die obere Schicht des Papiers ab und dann sind die Dustcap`s komplett ruiniert.

LG

@Rummsundfiep:

Echt genialer DA-Wandler, der Philips!!
Super Klang aber leider das Philips typische billig anmutende Gehäuse.


[Beitrag von YamahaM4 am 19. Jul 2012, 04:52 bearbeitet]
Django8
Inventar
#31759 erstellt: 19. Jul 2012, 05:36

Tapedeck mit DAC und Holzboden!

Was sind das für Runde "Beulen" rechts auf der Rückseite?
Sholva
Inventar
#31760 erstellt: 19. Jul 2012, 05:39
Netzteile
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste ... 200 .. 300 .. 400 .. 500 .. 590 . 600 . 610 . 620 . 627 628 629 630 631 632 633 634 635 636 . 640 . 650 . 660 . 670 .. 700 .. 800 .. 900 .. Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Der ebay überteuerte Preis Thread
David.L am 07.06.2008  –  Letzte Antwort am 08.06.2008  –  9 Beiträge
Klassiker - frisch erworben oder bekommen!
am 08.01.2007  –  Letzte Antwort am 28.05.2007  –  1934 Beiträge
Welche Boxen habt ihr an euren Klassikern?
scarecrow_man am 28.01.2006  –  Letzte Antwort am 20.04.2010  –  92 Beiträge
Umzug mit Klassikern
charlymu am 18.04.2010  –  Letzte Antwort am 24.12.2013  –  15 Beiträge
Wertentwicklung von HIFI - Klassikern
am 16.09.2005  –  Letzte Antwort am 12.10.2016  –  137 Beiträge
Welche "Komponenten" hört ihr an euren Klassikern?
bodi_061 am 20.11.2006  –  Letzte Antwort am 23.07.2011  –  46 Beiträge
Wo werkelt Ihr an Euren Klassikern?
charlymu am 26.05.2010  –  Letzte Antwort am 31.12.2012  –  68 Beiträge
dicke LS-Kabel an Klassikern
bluelight am 01.02.2006  –  Letzte Antwort am 05.02.2006  –  28 Beiträge
" Schwebende Masse " an Klassikern
Bügelbrett am 28.02.2013  –  Letzte Antwort am 02.03.2013  –  9 Beiträge
Ton-Visualisierung an Klassikern ?
fly_hifi am 23.10.2006  –  Letzte Antwort am 24.10.2006  –  25 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.575 ( Heute: 9 )
  • Neuestes MitgliedHotakFX
  • Gesamtzahl an Themen1.426.246
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.145.986