Gehe zu Seite: |vorherige| Erste ... 200 .. 300 .. 400 .. 500 .. 520 . 530 . 540 . 550 . 559 560 561 562 Letzte
Umfrage
Hifi Klassiker Fotogalerie ?
1. wäre klasse (96.2 %, 1600 Stimmen)
2. och nö... (3.7 %, 61 Stimmen)
(Zum Abstimmen müssen Sie eingeloggt sein)

Hifi Klassiker Fotogalerie !

+A -A
Autor
Beitrag
Rummsundfiep
Inventar
#28220 erstellt: 01. Jul 2017, 17:43
Yep! Dat sind Philips.
maicox
Stammgast
#28221 erstellt: 01. Jul 2017, 19:25
Hallo,

..... und dann war da noch der Runtergerockte und defekte alte Verstärker aus dem Hause DUAL. Ein DUAL CV 80 (Baujahr 1969/70), bei dem jemand die Lautsprecherbuchsen entfernt hatte. Die LS- Verkabelung im Inneren wurde einfach abgeschnitten. Auch wurde und eine „neue“ Leitung für die Spannungsversorgung hineingepfuscht. Die Länge der Zuleitung, außerhalb des Gerätes, war nur noch ca. 50 cm lang. Das Gehäuse war ebenfalls jenseits von gut und Böse.

Nach der kompletten Überarbeitung (mit "Elko- Kur", Umstellung auf 240 Volt usw.) kam das hier heraus:


HPIM7524

HPIM7531

HPIM7537

HPIM7539


Auf jeden Fall macht der Verstärker wieder was er soll! Und das sehr ordentlich. Es ist immer wieder erstaunlich was die ollen Kisten da raushauen!


PS: Der passende DUAL Tuner CT 16 ist technisch soweit auch schon hergerichtet. Das Gehäuse wartet noch auf dieÜberarbeitung inklusive Lackierung.
Lass_mal_hören
Ist häufiger hier
#28222 erstellt: 01. Jul 2017, 21:14

Compu-Doc (Beitrag #28204) schrieb:
Den Vogel hat wohl der Vorbesitzer dieser LP abgeschossen





........heute auf dem Flohmarkt geschenkt bekommen, Cover und inlet sind noch gut.


Das ist ein Kunstwerk! Nagel dir die über den Plattenspieler und genieße die Musik erstmal von CD oder sonstwas. Irgendwann bekommst du die Scheibe sich er auch im Mint-Zustand.
Compu-Doc
Inventar
#28223 erstellt: 01. Jul 2017, 21:44
Die ist vorgestern schon in die gelbe Tonne gewandert. CCR war mein erstes Konzert, um 1970, Frankfurt, Festhalle, GIs, Shitwolken, Bengalische Fackeln, 1/4-Gallonen.
maicox
Stammgast
#28224 erstellt: 09. Jul 2017, 13:01
Hallo,

Der passende Dual Tuner zum CV-80 Verstärker ist nun auch ferig geworden. Hier wurden die Beleuchtung, das Anzeige- Instrument, das Netzkabel und ebenfalls ein paar Kondensatoren ersetzt. Auch mussten die Ecken des Gehäuses neu aufgebaut werden.

Das Gehäuse wurde dann, wie der Verstärker, in Schwarz Seidenmatt lackiert und nachträglich mattiert.


Bilder:

HPIM7557

HPIM7558

HPIM7573

HPIM7563
Pat65
Inventar
#28225 erstellt: 09. Jul 2017, 13:46
Hi maicox,
immer wieder schön zu sehen wie du die Sachen wieder zu neuem Glanz verhilfst.
>Karsten<
Inventar
#28226 erstellt: 09. Jul 2017, 13:50
Sieht toll aus
Compu-Doc
Inventar
#28227 erstellt: 09. Jul 2017, 13:52
In schwarz/silber sieht der wesentlich eleganter aus, als in braun, oder weiß.
Rummsundfiep
Inventar
#28228 erstellt: 09. Jul 2017, 14:03
Finde ich auch. Très chic!


[Beitrag von Rummsundfiep am 09. Jul 2017, 14:03 bearbeitet]
/OMEGA/
Stammgast
#28229 erstellt: 09. Jul 2017, 16:14
Sehr schön geworden.
maicox
Stammgast
#28230 erstellt: 09. Jul 2017, 18:24
Hallo,

Vielen Dank für die positiven Bemerkungen! Wären die Gehäuse in einem besseren Zustand gewesen, hätte ich diese wohl in "Holz" gelassen. Da diese aber echt runtergerockt waren, sogar die oberen vorderen Ecken regelrecht rund waren, hab ich die Kisten lackiert. Optisch gefällt mir das aber auch sehr gut, da ich eh nicht unbedingt so auf "Holz- Optik" bei HiFi- Geräten stehe. Wobei ich aber auch einige Geräte hier "in Holz" stehen habe.


Und dann war da noch was:

Vor einiger Zeit hatte mein Bruder mich "leicht infiziert". Bei ihm steht ein alter Philips AG 9015 Vollverstärker. Der gefiel mir auch sehr gut.

Mein Bruder hatte sich vor kurzem dann noch einen identischen (optisch wie aus dem Laden) ersteigert. Als er mir den dann auch noch zeigte, sagte ich zu ihm dass ich den wohl auch genommen hätte, wenn der nicht so teuer gewesen wäre. Nun werden die ollen Dinger ja nicht jeden Tag angeboten - eher selten.

Vor ca. einer Woche rief er mich an. "Überraschung" kam nur aus dem Telefonhörer. "Komm mal rum - kannst Dir was abholen kommen". Ich also ins Auto und hin. Da steht da doch glatt ein drittes Gerät, in einem doch noch sehr annehmbaren Zustand! Den AG 9015 hatte er eher durch Zufall in der Bucht entdeckt und für einen recht moderaten Preis für mich ersteigert.

Er hatte den Philips schon kurz getestet. Einzig die Stereo-Mono- und die Quellen- Umschalter zickten etwas rum. Die Beschriftung der drei Tasten Quellen-Wahl-Tasten hat es auch schon hinter sich. Leicht schmuddelig, aber sonst noch recht ansehnlich:

HPIM7594



Also wurde der alte Philips gründlich gereinigt und vorerst auf Probleme untersucht. Die Sicherungshalter habe ich mir genau angesehen und gründlich gereinigt. Da ist jetzt alles wieder okay. Die waren angelaufen und verdreckt.

Dann habe ich die (offenen) Mono/ Stereo- und Quellen- Umschalter ebenfalls gründlich gereinigt. Nun funktioniert es an deren Stellen auch wieder einwandfrei.


Die großen Doppel- Becher- Elkos sind, von unten gesehen, weder rissig noch tritt dort etwas aus. Auch einen Kurzschluss zeigen diese nicht auf. Ob die Kapazitäten allerdings noch stimmen, kann ich mit meinen Mitteln momentan nicht messen. Leichte Verfärbungen sind allerdings vorhanden, aber nichts dramatisches. Immerhin ist die Kiste 55 Jahre alt!

20170706_123715


Das Baujahr konnte ich gut bestimmen. Ich habe einen Fertigungsstempel gefunden. Am 4. Juli 1962 wurde der Verstärker wohl gefertigt.

20170706_120410


Nach der Gründlichen Reinigung kann sich der Philips wieder sehen lassen, wobei er vorher ja nun auch nicht unbedingt so schlecht aussah:

HPIM7621

HPIM7618

HPIM7617

HPIM7616

HPIM7612

HPIM7608


Dann durfte der Verstärker mal ordentlich "durchheizen". Keinerlei Probleme! Auch nicht nach knappen vier Stunden Dauerlauf.


Zum Glück konnten auch noch einige Adapter bzw. passende Stecker aufgetrieben werden. Es ist ja "nur" ein Din- Anschluss (für Tape) vorhanden. Nun kann ich die originalen Buchsen bzw. Anschlüsse (für Phono und Tuner) verwenden und muss nicht auf Cinch umbauen. Die Phono- Sektion läuft auch einwandfrei, klingt mir persönlich momentan allerdings noch etwas zu "muffig".

20170707_111156


Macht richtig Spaß die olle Kiste!


PS: Bei der Beschriftung lasse ich mir auch noch etwas einfallen, auch werde ich mich noch einmal um die Phono- Sektion kümmern.


[Beitrag von maicox am 09. Jul 2017, 18:25 bearbeitet]
dieselpilot
Stammgast
#28231 erstellt: 09. Jul 2017, 18:30
Die Kisten finde ich auch toll, aber Bild 2 lässt mich vor so was echt immer zurückschrecken!
Uwe_1965
Stammgast
#28232 erstellt: 09. Jul 2017, 20:01
Ja muss ich zustimmen, Bild 2 würde mich auch abschrecken. Aber super gemacht.
Fast besser wie die "Tema" auf die wir auch noch warten, gelle
Gruß Uwe
maicox
Stammgast
#28233 erstellt: 09. Jul 2017, 20:08
Hallo Uwe,


Uwe_1965 (Beitrag #28232) schrieb:
Fast besser wie die "Tema" auf die wir auch noch warten, gelle
Gruß Uwe


Tema ? Kläre mich bitte auf. Entweder stehe ich auf dem Schlauch oder weiß echt nicht was du mir sagen möchtest.
>Karsten<
Inventar
#28234 erstellt: 09. Jul 2017, 20:28
TEMA .... Die Geräte von Axel (talluscher) die seltener sind wie ein Lottogewinn hat er erworben, aber noch keine Bilder gezeigt Wollte er am Wochenende machen.
Uwe_1965
Stammgast
#28235 erstellt: 09. Jul 2017, 20:57
Yeb, aber auch Sorry, war in einem anderen Thread, aber hier könnten sie auch rein
Gruß Uwe
>Karsten<
Inventar
#28236 erstellt: 09. Jul 2017, 21:01
... das stimmt
highfreek
Inventar
#28237 erstellt: 10. Jul 2017, 07:27

maicox (Beitrag #28230) schrieb:
Hallo,




Und dann war da noch was:

Vor einiger Zeit hatte mein Bruder mich "leicht infiziert". Bei ihm steht ein alter Philips AG 9015 Vollverstärker. Der gefiel mir auch sehr gut.


Er hatte den Philips schon kurz getestet. Einzig die Stereo-Mono- und die Quellen- Umschalter zickten etwas rum. Die Beschriftung der drei Tasten Quellen-Wahl-Tasten hat es auch schon hinter sich. Leicht schmuddelig, aber sonst noch recht ansehnlich:

HPIM7594



Also wurde der alte Philips gründlich gereinigt und vorerst auf Probleme untersucht. Die Sicherungshalter habe ich mir genau angesehen und gründlich gereinigt. Da ist jetzt alles wieder okay. Die waren angelaufen und verdreckt.

Dann habe ich die (offenen) Mono/ Stereo- und Quellen- Umschalter ebenfalls gründlich gereinigt. Nun funktioniert es an deren Stellen auch wieder einwandfrei.


Die großen Doppel- Becher- Elkos sind, von unten gesehen, weder rissig noch tritt dort etwas aus. Auch einen Kurzschluss zeigen diese nicht auf. Ob die Kapazitäten allerdings noch stimmen, kann ich mit meinen Mitteln momentan nicht messen. Leichte Verfärbungen sind allerdings vorhanden, aber nichts dramatisches. Immerhin ist die Kiste 55 Jahre alt!

20170706_123715


Das Baujahr konnte ich gut bestimmen. Ich habe einen Fertigungsstempel gefunden. Am 4. Juli 1962 wurde der Verstärker wohl gefertigt.




Nach der Gründlichen Reinigung kann sich der Philips wieder sehen lassen, wobei er vorher ja nun auch nicht unbedingt so schlecht aussah:







Macht richtig Spaß die olle Kiste!


PS: Bei der Beschriftung lasse ich mir auch noch etwas einfallen, auch werde ich mich noch einmal um die Phono- Sektion kümmern.



Vor einiger Zeit hatte ich das kleinere modell von Philips, (Bz. gerade nicht im Kopf)
zur Überprüfung brachte ich es zu einem bekannten Radio/Fs Mechaniker ( Rentner) der das Gerät durchgemessen hat. Grundsätzlich hat es Prima funktioniert. (ähnlich wie dein´s)
Trotzdem hat es mir dringend zu einigen sinnvollen Modifikationen geraten, die ich auch dgf habe.

Die großen silbernen Elkos solltest Du tauschen, diese verlieren immer ihre Kapazität im Alter
Ebenso hat er mir geraten unbedingt den Gleichrichter zu tauschen, dieser reduziert ebenfalls die Leistung, das kann man sogar hören in den Bassimpulsen, (da bin ich mir Sicher es auch gehört zu haben)
Ebenso riet er mir einen Bipolaren Elko einzufügen um eine "softstart" der Endstufen Röhren zu ermöglichen.

hier der Link zu meinem Philips : http://www.hifi-forum.de/viewthread-84-25960.html

gruß


[Beitrag von highfreek am 10. Jul 2017, 07:45 bearbeitet]
maicox
Stammgast
#28238 erstellt: 11. Jul 2017, 18:56
Hallo,

Vielen Dank für die Informationen und Anregungen.

Beim AG 9015 erfolgt die Gleichrichtung per GZ34- Röhre. Zu den Elko`s: Ja, da bin ich bei Dir. Ich werde diese demnächst aus Sicherheitsgründen ersetzen.


Ich muss mal gucken was ich da für die neun (!) verbauten Doppel- Elko`s verwenden werde. Da gibt es ja verschieden Möglichkeiten. Entweder neue Doppel- Elko`s an die vorhandenen Stellen montieren, dann ist es optisch aber halt nicht mehr original und sieht meiner Meinung nach nicht mehr so toll aus.


Die originalen Elko`s "leerräumen" und in den entstandenen Gehäusen dann entsprechende Elko`s einbringen, oder die originalen "abknipsen" und im Inneren des Gehäuses den Ersatz verbauen. Das "Leer-Räumen" werde ich mir wohl nicht antun.


Bei den kleinen (4 Stk. mit 8uF/ 350V) wird es wohl kein Problem sein einen Teil der Ersatz- Elko`s im Inneren zu verbauen. Auch die Ersatz- Elkos für den Doppel (32uF/ 350V) sollten Platz finden.


Bei den vier "großen" Doppel- Elko`s (47uF/ 500V) könnte es eng werden. Bei acht Einzel- Elko`s wird es noch enger. Wobei ich da mal gucken muss was es da "kleines" am Markt gibt.

Mal gucken was ich mir da einfallen lasse.



PS: Momentan hängt mein Elac Mirphon 17H (von 1963) mit dem STS 222 dran und spielt die Platten. Die beiden Kisten haben zusammen nun schon 109 Jahre auf dem Buckel.
highfreek
Inventar
#28239 erstellt: 11. Jul 2017, 22:06
ich habe die silbernen Dinger ausgeräumt und die neuen, die ja deutlich kleiner sind, recht gut hineinbekommen. Leider hab ich davon keine Bilder gemacht.

Einfach Alu Hülle aufgesägt und die Füllung, Folie mit son Teerzeugs; herausgezogen. Soweit ich Erinnere ging das nur mit Abwickeln der Folien von Zentrum des Bechers nach Außen.
stinkt ordentlich, - ist Sicher auch nicht gesund, geht aber gut.
Danach gereinigt und die neuen als Packet in die Hülle eingeschoben. Optich fast original, kommen dann halt nur 4 Drähte raus, statt 3.

Eine Röhre als Gleichrichter ist hier wohl von Vorteil, die kann man ersetzten und hat dann wohl ursprünglichen nicht durch Alterung limitierten Stromfluss.
viel Erfolg


[Beitrag von highfreek am 11. Jul 2017, 22:13 bearbeitet]
Siamac
Inventar
#28240 erstellt: 11. Jul 2017, 22:12
PIONEER CS-10 - jetzt mit repariertem Mitteltöner - alles wieder gut.
Passen gut zum PL-7A Reibrad. Adäquater Verstärker / Receiver als nächstes ...

IMG_3859
highfreek
Inventar
#28241 erstellt: 11. Jul 2017, 22:15
Klasse Siamac, haste den MT Eingeschickt?
War die Spule durch?

Super das Du die retten konntest, optisch sind die ja eh SUPER . Klasse Holz !
Und die Logos haste auch bekommen, TOP.

Viel Spass damit


[Beitrag von highfreek am 11. Jul 2017, 22:17 bearbeitet]
Siamac
Inventar
#28242 erstellt: 11. Jul 2017, 22:25
Ja, Mitteltöner eingeschickt - war eigentlich nichts defekt - nur die Verkabelung erneuert / instand gesetzt. Hatte ich vorher schon gehört, daß der ab und zu tönte ..
Die 10er Logos habe ich gekauft.
Das fehlende Pioneer-Logo habe ich leider noch nicht gefunden. Habe mir eins ausgedruckt und laminiert - sieht gar nicht schlecht aus.
/OMEGA/
Stammgast
#28243 erstellt: 12. Jul 2017, 06:37
Das sieht klasse aus.
Bastelwut
Inventar
#28244 erstellt: 12. Jul 2017, 08:52
Moin Simiac...hätte ich gerne gehört, die CS 10 als Paar ;-)

Schau mal, er fühlt sich wohl:

2017-07-10 08.26.10
/OMEGA/
Stammgast
#28245 erstellt: 12. Jul 2017, 09:09
Bastelwut da hast du was sehr feines, gefällt mir sehr gut.
Bastelwut
Inventar
#28246 erstellt: 12. Jul 2017, 09:55
Ja...langsam komme ich dahin wo ich hin will.
Einzig die Phonostufe des C11 zickt noch ein wenig rum.
Spielt nicht ganz kanalgleich. Aber so viele Bauteile sind es ja nicht, das bekomm
ich auch noch hin, wenn ich mal die Muse habe und bis dahin gibt es ja noch den
Balance-Regler.
Demnächst noch ein Decca für den Transcriptor und es passt.
Siamac
Inventar
#28247 erstellt: 12. Jul 2017, 19:40

Bastelwut (Beitrag #28244) schrieb:
Moin Siamac...hätte ich gerne gehört, die CS 10 als Paar ;-)

Schau mal, er fühlt sich wohl:


Toll, das ungleiche paar Dreher.
Zulu110
Inventar
#28248 erstellt: 14. Jul 2017, 08:57
Hier mal ein paar Bilder von einem sehr schönem Tape-Deck wie ich finde.
Leider werde ich es aber wieder abgeben, da ich persönlich nicht wirklich viel damit anfangen kann und zum herumstehen ist es einfach zu schade.

Technics RS-673

Technics RS-673

Technics RS-673

Technics RS-673

Gruß, Marcel
busch63
Stammgast
#28249 erstellt: 14. Jul 2017, 12:44
Macht ganz schön was her mit dem Holz. Wird wohl gut an Technics Fans "vererbbar" sein....aber die wollen dann sicher auch ihre anderen Geräte mit dem der gleichen Holzteilen versehen...
>Karsten<
Inventar
#28250 erstellt: 14. Jul 2017, 12:59
Sind "Kassettenrecorder" eigentlich am Markt gefragt ?
Zulu110
Inventar
#28251 erstellt: 14. Jul 2017, 13:37
Also ich habe festgestellt, dass für hochwertige Gerräte schon was bezahlt wird. Was wie ich finde aber auch vertretbar ist.
Wobei ich aber auch sagen muss, dass ich ziemlich überrscht war wie gut Aufnahmen mit ordentlichen Tapes und vernünftigen Geräten klingen können. Ich hatte mal ein Sony TC-K555ESII und TC-K700ES, je als Beigabe bei Komplettanlagen, und war wirklich erstaunt. Das konnte man mit den Aufnahmen meiner Kompaktanlage aus Kindertagen nicht vergleichen
Wäre ich (Bj. 1983) ein paar Jahre eher geboren, und hätte noch etwas mehr bzw. ernsthafter mit Kassetten zu tun gehabt, würden bei mir auch ein paar Decks in der Sammlung stehen. Als ich alt genug war um mich mit Hifi zu beschäftigen, kam aber schon fast die MD für Aufnahmen. Daher habe ich nicht so eine Bindung zu den Tape-Decks wie vielleicht manch anderer
Wobei mir das Technics aber auch einfach als Hingucker wirklich gefallen würde. Mal sehen, vielleicht behalte ich es ja doch, wenn ich es nicht loswerde.
Das habe ich übrigens zusammen mit dem SU-8080 und ST-8080 gekauft.


[Beitrag von Zulu110 am 14. Jul 2017, 13:43 bearbeitet]
maicox
Stammgast
#28252 erstellt: 14. Jul 2017, 18:21
Hallo,

@ Siamac : Wieder einmal klasse Bilder und tolle Geräte!

@ Bastelwut : Toller Michell! Der Tonarm sieht echt klasse aus! Mit einem Transcriptor Transcriber könnte ich mich auch noch anfreunden.

Ich finde die Idee klasse. Warum den Tonarm tangential über die Platte führen?! Man führt "einfach" das Ganze Laufwerk unter dem "Tonarm" hin- und her!



Hier die beiden oben genannten Oldtimer in Aktion:

HPIM7646



PS: Etwas OT, aber eventuell kann mir ja jemand hier einen Tipp geben. Eventuell ein "Philips- Erfahrener Röhren- Fan"?!

Philips hat in seinen Service- Manual für den AG 9015 zwar Kapazitäten und auch Widerstandswerte eingetragen, aber leider keine Volt- bzw. Watt- Angaben bei den Bauteilen genannt. Hier findet man nur "Kürzel" wie z.B. 901, 902, 903 .... , E003AG, B8 305 08B, AC5308 usw........ Ich habe keinerlei Umschlüsselung/ Tabelle dazu gefunden. Auch ist im SM bzw. auch im Schaltplan keinerlei Hinweis zu finden. Hat da jemand Tipps für mich?
/OMEGA/
Stammgast
#28253 erstellt: 14. Jul 2017, 18:24
Sieht sehr gut aus.
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste ... 200 .. 300 .. 400 .. 500 .. 520 . 530 . 540 . 550 . 559 560 561 562 Letzte
Das könnte Dich auch interessieren:
Klassiker im Hifi-Forum - die wichtigsten Themen
detegg am 22.11.2010  –  Letzte Antwort am 11.12.2010  –  3 Beiträge
HiFi Klassiker?
büsser am 26.01.2006  –  Letzte Antwort am 27.01.2006  –  12 Beiträge
HIFI Klassiker:
Dreizack am 08.07.2008  –  Letzte Antwort am 09.07.2008  –  12 Beiträge
HiFi Klassiker
Alibabar am 13.02.2009  –  Letzte Antwort am 14.02.2009  –  14 Beiträge
HIFI Klassiker
*CrazyDee* am 28.01.2011  –  Letzte Antwort am 01.03.2011  –  20 Beiträge
Hifi Klassiker
Carlos1959 am 03.03.2013  –  Letzte Antwort am 13.03.2013  –  5 Beiträge
Hifi-Klassiker-Forum eröffnet!
tadmin am 24.03.2004  –  Letzte Antwort am 07.04.2004  –  29 Beiträge
HiFi-Klassiker-Zeitschriften?
Django8 am 21.12.2004  –  Letzte Antwort am 09.02.2005  –  23 Beiträge
Hifi Klassiker - Yamaha M4!
made2006 am 13.09.2005  –  Letzte Antwort am 19.06.2009  –  43 Beiträge
Webseite Hifi Klassiker
nonogoodness am 18.01.2006  –  Letzte Antwort am 18.01.2006  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • DALI
  • Denon
  • Canton
  • Teac
  • SVS
  • Pioneer
  • Yamaha
  • Quadral
  • I.Q

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder822.439 ( Heute: 16 )
  • Neuestes Mitgliedtomnox08
  • Gesamtzahl an Themen1.374.128
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.171.296