Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 .. 140 . 150 . 160 . 170 . 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 . 190 . 200 . 210 . 220 .. Letzte |nächste|

Offener Sehring Stammtisch

+A -A
Autor
Beitrag
eltom
Inventar
#9101 erstellt: 06. Dez 2010, 11:03

Horus schrieb:
Oh man, ich bin immer ganz "verwirrt", wenn ich von solch umfangreichem, technischem (und wohl sehr modernem, aktuellem) Aufwand lese, um Musik zu hören!
Bin ich denn wirklich so alt, konservativ und hinterweltlich, wenn ich einfach eine CD in den Player schiebe und der Musik lausche

Die Sehringgemeinde scheint dbzgl. in diesem Forum weit vorne zu liegen ... mein Eindruck!

Allen einen angenehmen Wochenstart!


Es ist durchaus nicht so, aber die Jungs schrauben halt gerne!

Mir langt das von Dir erwähnte eigentlich auch immer.

Gruß, Thomas
Haichen
Inventar
#9102 erstellt: 06. Dez 2010, 11:14
Moins..

diesen Aufwand betreibt nun wirklich nicht jeder

Wenn ich die Möglichkeit habe, teste/probiere ich gerne div. Utensilien.

Das muss nicht immer was bringen/Sinn machen!

Auf dem Pfad von PC & Hifi gibt es eben viele Abzweigungen.


Hifi klassisch..

Mein Göttinger Händler empfahl mir neulich Hifi Hardware (CD Player) von BMC.
Das ist wohl ein neuer Stern am Hifi Himmel.

http://www.bmc-audio.de/

Der Player liegt bei 2800 Euro.


Der M2Tech USB Transport Evo kostet unter 400 Euro.
Horus
Inventar
#9103 erstellt: 06. Dez 2010, 11:39

Haichen schrieb:

Hifi klassisch..

Mein Göttinger Händler empfahl mir neulich Hifi Hardware (CD Player) von BMC.
Das ist wohl ein neuer Stern am Hifi Himmel.

http://www.bmc-audio.de/

Der Player liegt bei 2800 Euro.


Der M2Tech USB Transport Evo kostet unter 400 Euro.

In diesem speziellen Fall, würde ich mich wohl auch lieber von der Moderne überzeugen lassen!
Nimron
Stammgast
#9104 erstellt: 06. Dez 2010, 12:11
Nun es gibt auch noch eine attraktive Alternative, den Audiolab 8200CD:

http://www.audiolab.co.uk/ProductDetail.aspx?lang=En&Tab2=8200CD

Listenpreis: 899 Euro

Mit ihm könnte man beide Welten bestens verbinden, so er denn lieferbar wäre

Gruß

Manuel
audientis
Stammgast
#9105 erstellt: 06. Dez 2010, 13:40
War mit karsten (Gehörsturz) am Samstag bei Max Schlundt nen bischen shoppen.
Da haben wir uns unter anderem auch die Audiolab Komponeneten angesehen.


Nimron schrieb:
Nun es gibt auch noch eine attraktive Alternative, den Audiolab 8200CD: ...


Oder gleich nen Audiolab 8200 CDQ für 1199,-.

Alles drin, Hochbit-D/A-Wandler mit diversen Eingängen (auch USB) + integrierter Vorstufe.
Dazu zwei, ebenfalls Audiolab, 8200 MB Mono Blöcke (je 999,-) und man hat für rund 3000 Euro ne richtig gute Anlage.
... würde ich zumindest mal vermuten.

Karsten hat dann an dem Samstag auch noch zugeschlagen und nen paar Velodyne Anteile gekauft.
Hoffe, er berichtet mal.

Gruß
Carsten
Nimron
Stammgast
#9106 erstellt: 06. Dez 2010, 13:45
Hallo Carsten

Habt Ihr die Audiolab sachen nur gesehen oder auch gehört?

War tatsächlich bereits ein 8200CDQ dort?

Welche(r) Velodyne



Manuel
mamü
Inventar
#9107 erstellt: 06. Dez 2010, 13:47
Velodyne das interessiert mich auch mal. Mein B&W Sub von 1994/95 kommt doch so langsam in die Jahre.
Haichen
Inventar
#9108 erstellt: 06. Dez 2010, 14:14
Unser lieber Gehörsturz hat diesem Stammtisch den Rücken gekehrt.

Ich glaube, er hört NUR noch Musik

Vielleicht mag er ja trotzdem mal berichten?
audientis
Stammgast
#9109 erstellt: 06. Dez 2010, 15:01
Hi Manuel,

leider nur gesehen und auch mal angefasst.
Wir waren zu sehr mit dem Thema Subwoofer beschäftigt.

Die Audiolab Sachen machen einen sehr wertigen Eindruck, allerdings war der 8200 CDQ noch nicht da. Soll aber wohl bald kommen.

Ich kann ja stellvertretend für Karsten schon mal nen bisl was sagen. Hoffe er schreibt dann doch mal demnächst was zu seinen Erfahrungen.

Als wir bei Max Schlundt waren, standen folgende Subs zur Disposition:
1x Velodyne DD-10 oder 2x Sunfire HRS 10

Mitgenommen hat er dann den DD-10.

Da Karsten ja Bi-Amping betreibt und wir nicht genug Kabel hatten, um das Signal durch den Sub durchzuschleifen, fiel eine Endstufe weg und der DD-10 wurde per Cinch an den zweiten Ausgang der Vorstufe angeschlossen. Die endgültige Konfiguration soll dann aber so sein, wie in Manuels Subwoofer Guide unter Punkt 3 beschrieben.

Das erste Hören war doch sehr ernüchternd. Obwohl uns klar war, dass der Sub natürlich korrekt eingestellt und angepasst werden muss, wollten wir einfach mal schauen, was passiert.
Der Bass dröhnte nur, viel zu prägnant, deutlich ortbar, also überhaupt nicht gut. Aber wie gesagt, es war zu erwarten.
In nur drei Schritten, die sehr schnell erledigt waren, hatten wir dann aber ein Ergebnis, das sich hören lassen konnte.

1. Automatische Einmessung laufen lassen
2. Trennfrequenz auf 40 Hz runter
3. Lautstärke angepasst.

Alles wunderbar per Fernbedienung vom Sofa aus zu erledigen.

Nach nur wenigen Minuten war das Ergebnis doch schon sehr überzeugend, hat richtig Spass gemacht.

Ich will jetzt nicht aufzählen, was man mit dem DD-10 noch alles anstellen und einstellen kann. Es sei nur soviel gesagt, dass dieses digitale Einmesssystem richtig gut ist und man ein riesiges Potential fürs Feintuning hat.

Glückwunsch Karsten zu Diesem deutlichen Zugewinn an Klangfülle.

Und nun greif zur Tastatur...

Gruß
Carsten
Nimron
Stammgast
#9110 erstellt: 07. Dez 2010, 09:36
Hallo Carsten und danke für die Aufklärung

Der Velodyne DD-10 regt trotz seiner kompakten Abmessungen den Raum enorm an, wie ich feststellen musste. Mein deutlich größerer CHT-10R mit Bassreflex war da viel gutmütiger.

Daher muss man wohl sehr sorgfältig den optimalen Aufstellungspunkt wählen. Ansonsten würde ich von der automatischen Einmessung eher abraten, da diese die eingestellte Lautstärke nicht optimal mit einbezieht. Mit einem Messmikrofon (wird eh mitgeliefert), ner Soundkarte mit Phantomspeisung für die 5V + RoomEqWizard kann man das Kerlchen aber wirklich prima an den Raum anpassen.

Gruß

Manuel
BenCologne
Inventar
#9111 erstellt: 07. Dez 2010, 19:29
Hi,

ich bin auf der Suche nach ein paar "normalen" Sehring-Stands für meine 700 SE. Hat jemand noch welche?

Viele Grüße

Ben
Nixals'nDraht
Stammgast
#9112 erstellt: 07. Dez 2010, 20:15
BTW eine kleine Anfrage an die Bärlinä Sektion:

Nächsten Dienstag wird die Hauptstadt mal wieder von mir "verdrahtet" . Wie wäre es abends mit einem "Erfahrungsaustausch" beim ?
audientis
Stammgast
#9113 erstellt: 07. Dez 2010, 22:01

BenCologne schrieb:
Hi,

ich bin auf der Suche nach ein paar "normalen" Sehring-Stands für meine 700 SE. Hat jemand noch welche?

Viele Grüße

Ben


Tja Haichen, nu musste wohl doch auf mindestens ne 701 SE upgraden.
Ben braucht Deine Stands...
Haichen
Inventar
#9114 erstellt: 08. Dez 2010, 07:13

Nixals'nDraht schrieb:
BTW eine kleine Anfrage an die Bärlinä Sektion:

Nächsten Dienstag wird die Hauptstadt mal wieder von mir "verdrahtet" . Wie wäre es abends mit einem "Erfahrungsaustausch" beim ?



Moins Nixus Drahtus!

Hoffe, einige Berliner gewähren Dir Asyl

Dienstags muss ich leider passen.
Haichen
Inventar
#9115 erstellt: 08. Dez 2010, 07:23

audientis schrieb:

BenCologne schrieb:
Hi,

ich bin auf der Suche nach ein paar "normalen" Sehring-Stands für meine 700 SE. Hat jemand noch welche?

Viele Grüße

Ben


Tja Haichen, nu musste wohl doch auf mindestens ne 701 SE upgraden.
Ben braucht Deine Stands... :D


Nö, ich bleibe erst mal "standshaft"!

Da beim Upgrade einer S 700er die Stands vom Handel/von Herrn Sehring wieder in Zahlung genommen werden, wird Ben sicherlich bei Gelegenheit zuschlagen können.
eltom
Inventar
#9116 erstellt: 08. Dez 2010, 11:26
Ich sitze hier immer noch mit sperrangelweit geöffnetem Mund....

Jungs, ich hab gestern auf der 703 SE erstmalig ein Orgelkonzert gehört und ich bin echt baff! Mich hat's total aus den Socken gehauen (im Positiven natürlich ), deswegen meine Frage in die illustre Runde: Gibt's von Euch aus dazu eventuell Empfehlungen für schöne Aufnahmen? Würde mich freuen!

Es macht total Spaß, sich eine Kathedrale ins Wohnzimmer zu stellen!

Gruß, Thomas
audientis
Stammgast
#9117 erstellt: 08. Dez 2010, 12:26
Hi Thomas,

ja, die 703 SE ist schon ein faszinierender Lautsprecher.

Meinst Du denn speziell Klassik/Orgel oder allgemeine Empfehlungen für schöne Aufnahmen?

Gruß
Carsten
Entilsaar
Ist häufiger hier
#9118 erstellt: 08. Dez 2010, 12:29
Hallo,

vielleicht die hier:

Kombination Saxophon mit Orgel

Sollte Audientis bekannt sein. An ihn nochmal vielen Dank für diesen Tip, ich mag die sehr.


[Beitrag von Entilsaar am 08. Dez 2010, 12:31 bearbeitet]
Haichen
Inventar
#9119 erstellt: 08. Dez 2010, 12:38
Orgelkonzerte..

da sind wohl Gehörsturz & audientis gefragt?



Off-Topic

Hier mal was für tv Freunde, die Alternativen zum dt.
tv-Gammel-Programm suchen

Bei Amazon gibt es die komplette Serie "Prison Break" für
70 Eurolein (24 DVDs).
Hochwertig produziert, glänzt diese Serie mit hohem Spannungslevel.

Bis tief in die Nacht und ohne den Wunsch, den Fernseher ausmachen zu wollen, begleitet mich diese Serie seit einiger Zeit.

Wer sich auf die Story einlassen mag, bekommt müde Augen und Unterhaltung auf einem Level, die es IMHO national nicht gibt.

Schauen bis das Auge bricht..
Hören bis der Sennheiser abfällt..
Hifi Kette upgraden, bis die Nachbarn implodieren..

So schön kann die Vorweihnachtszeit sein


[Beitrag von Haichen am 08. Dez 2010, 12:38 bearbeitet]
audientis
Stammgast
#9120 erstellt: 08. Dez 2010, 12:41

Entilsaar schrieb:
Hallo,

vielleicht die hier:

Kombination Saxophon mit Orgel

Sollte Audientis bekannt sein. An ihn nochmal vielen Dank für diesen Tip, ich mag die sehr.


Ja, ist eine hammergeile Aufnahme, wenn ich das mal so sagen darf.

Tip: Track 3
Obwohl das Saxophon drei Nummern zu groß rüber kommt.
Aber egal... schöööööööööööön ist's trotzdem.

Gibt's übrigens auch auf Vinyl.


[Beitrag von audientis am 08. Dez 2010, 12:43 bearbeitet]
eltom
Inventar
#9121 erstellt: 08. Dez 2010, 12:55

audientis schrieb:

Entilsaar schrieb:
Hallo,

vielleicht die hier:

Kombination Saxophon mit Orgel

Sollte Audientis bekannt sein. An ihn nochmal vielen Dank für diesen Tip, ich mag die sehr.


Ja, ist eine hammergeile Aufnahme, wenn ich das mal so sagen darf.

Tip: Track 3
Obwohl das Saxophon drei Nummern zu groß rüber kommt.
Aber egal... schöööööööööööön ist's trotzdem.

Gibt's übrigens auch auf Vinyl. ;)



klingt spannend, zumal ich ja mal Sax gespielt habe.... die werde ich mal unter die Lupe nehmen! Danke an alle!
MEISTER-LAMPE
Stammgast
#9122 erstellt: 08. Dez 2010, 12:58
Servus Thomas,

mir wurde diese Cd empfohlen:


jpc.de



Auf meiner Weihnachtswunschliste steht diese aber ganz oben:



jpc.de


einfach mal anschauen
http://www.youtube.com/watch?v=PvbEEhee3GU&feature=related


Gruß Thomas
audientis
Stammgast
#9123 erstellt: 08. Dez 2010, 13:42

MEISTER-LAMPE schrieb:
Servus Thomas,

mir wurde diese Cd empfohlen:


jpc.de




Danke für den Tip, Thomas.

Lustig finde ich immer der Hinweis auf dem Cover vieler Orgelaufnahmen, wie auch auf dieser, dass die Orgel funktioniert... "The Organ works"


War der jetzt zu flach?
Haichen
Inventar
#9124 erstellt: 08. Dez 2010, 13:50
The Organ works ist immerhin besser als The Organ würks..
Entilsaar
Ist häufiger hier
#9125 erstellt: 08. Dez 2010, 14:00
Wobei, Bach und Orgel, besteht die Orgel dann aus Wasserpfeifen?
audientis
Stammgast
#9126 erstellt: 08. Dez 2010, 14:01
Noch ein brandheißer Tipp zur Weihnachtszeit

jpc.de

Traumhafter Klang
... unbedingt die K2 HD Version nehmen.
NoisyNarrowBandDevice
Stammgast
#9127 erstellt: 08. Dez 2010, 16:29

eltom schrieb:
Gibt's von Euch aus dazu eventuell Empfehlungen für schöne Aufnahmen? Würde mich freuen!

Es macht total Spaß, sich eine Kathedrale ins Wohnzimmer zu stellen!

Gruß, Thomas


fester teil meiner seit jahren genutzten test-cd für händlerbesuche sind drei stücke der überragenden aufnahme der 'bilder einer ausstellung' auf der orgel der züricher tonhalle von jean guillou:

612OCrACMXL._SL500_AA300_
audientis
Stammgast
#9128 erstellt: 08. Dez 2010, 17:56
Da ich diese hier habe, würde mich interessieren, welche drei Stücke Du meinst.

amazon.de


[Beitrag von audientis am 08. Dez 2010, 18:28 bearbeitet]
Dampfmaxe
Stammgast
#9129 erstellt: 08. Dez 2010, 23:21
... und nachdem Ihr dann aus dem Traum, in einer gewaltigen Kathedrale zu sitzen, erwacht seid und beim Anblick der unerschütterlichen 703SE und aber der Risse in euren Zimmerwänden überlegt habt, ob eure Hausratversicherung auch ausreichen wird, ist es an der Zeit, etwas die Nerven beruhigendes zu hören:



Kari Bremnes



Haichen, wie klingt denn ein Orgelkonzert "im Kopf"?
audientis
Stammgast
#9130 erstellt: 08. Dez 2010, 23:25

NoisyNarrowBandDevice schrieb:

eltom schrieb:
Gibt's von Euch aus dazu eventuell Empfehlungen für schöne Aufnahmen? Würde mich freuen!

Es macht total Spaß, sich eine Kathedrale ins Wohnzimmer zu stellen!

Gruß, Thomas


fester teil meiner seit jahren genutzten test-cd für händlerbesuche sind drei stücke der überragenden aufnahme der 'bilder einer ausstellung' auf der orgel der züricher tonhalle von jean guillou:

612OCrACMXL._SL500_AA300_


Dank Deines Tipps hab ich heute meine "Pictures..." mal wieder durchgehört. Man vergisst immer völlig, welche Schätze so in seinem Archiv schlummern.

Deine Orgeleinspielung hab ich mir gleich bestellt und zum Glück die letzte bei Amazon bekommen.
Haichen
Inventar
#9131 erstellt: 09. Dez 2010, 07:33
Moins Dampfmaxe!

Das ist eine berechtigte Frage!

Da ich solche Kost nicht höre, scheppern andere Sachen durch den Schädel..

Das uns bekannte Feeling, Musik "neu" zu entdecken, weicht auch bei der Head-fi Hardware nicht von den Öhrchen.

Was in so manch älteren Silberlingen noch steckt..

z.B.

Tanita Tikaram: Ancient Heart
Gloria Estefan: Greatest Hits
Roxy Musik: More than this..the best of

51Cj%2BKMiicL._SL500_AA300_ 51nGE%2Bu3BOL._SL500_AA300_ null515%2BwEx0mbL._SL500_AA300_


Es gibt noch soooooooooooooo viel zu hören!


[Beitrag von Haichen am 09. Dez 2010, 07:37 bearbeitet]
eltom
Inventar
#9132 erstellt: 09. Dez 2010, 10:10
Brian Ferry geht bei mir gar nicht... die Stimme...

Ansonsten aber mal ein Dank hier in die Runde für all die feinen Tipps! Die Antiphone Blues hab ich jetzt auf Vinyl geschossen, bin sehr gespannt!

Ach ja, Weihnachten steht vor der Tür, werde mal meine Wunschliste in der Verwandtschaft rumreichen...

Gruß an alle,
Thomas
audientis
Stammgast
#9133 erstellt: 09. Dez 2010, 10:43
Glückwunsch Thomas,

Antiphone Blues auf Vinyl... ist bestimmt richtig lecker.
NoisyNarrowBandDevice
Stammgast
#9134 erstellt: 09. Dez 2010, 10:57

audientis schrieb:
Da ich diese hier habe, würde mich interessieren, welche drei Stücke Du meinst.

amazon.de


promenade, gnomus, samuel goldenberg - schön dynamisch und alle frequenzbereiche im spiel. insbesondere das 'schreiten' in den bassregistern bei gnomus und goldenberg ist toll um zu testen wie durchhörbar der bassbereich ist. das muss trocken und klar definiert kommen. natürlich sehr raumabhängig. ausprobieren.
Dampfmaxe
Stammgast
#9135 erstellt: 09. Dez 2010, 12:50
Hallo Haichen,

Ich habe gerade festgestellt, dass ich von Tanita Tikaram überhaupt nichts in meiner Sammlung habe.
Ganz erstaunlich! Unerklärlich! Muß ich ändern!

Ansonsten gehört das Größte aller Musikinstrumente auch nicht zu meinen Favoriten.

Da haben wir ja zur Zeit beide die selbe Beschäftigung:

Wiederentdeckung musikalischer Schätze mit neuen Wandlern.



Das sind die wahren Höhepunkte im Hifileben! Leider sehr selten.

Mit ausreichend weihnachtlichem Nachschub an Software halten wir bestimmt diesen Winter durch!


Bis Weihnachten wirst Du ja dann deinen Sennheiser auch richtig eingespielt haben!


Ich meine Nachbarn auch!

Haichen
Inventar
#9136 erstellt: 09. Dez 2010, 13:17
Hi Dampfi!

Das Einspielen ist im vollen Gang.



[Beitrag von Haichen am 09. Dez 2010, 14:11 bearbeitet]
Nixals'nDraht
Stammgast
#9137 erstellt: 09. Dez 2010, 19:42

eltom schrieb:
Ich sitze hier immer noch mit sperrangelweit geöffnetem Mund....

Gibt's ... eventuell Empfehlungen für schöne Aufnahmen? Würde mich freuen!

Es macht total Spaß, sich eine Kathedrale ins Wohnzimmer zu stellen!

Gruß, Thomas


...nachdem die Kathedrale von Kingsbridge nun erbaut ist, so viele RITTER dafür starben, muss auch ne Orgel drin pfeifen. Hier meine Empfehlung:

51ZTWQdEKYL._SS400_

vor allem die Sonate Op. 19 ist MEIN Favorit.
Nuanciert, sehr dynamisch, in manchen Passagen fast schon modern jazzig rhytmisch angelegt. Gespickt mit Überraschungsmomenten...

Dieser Ritter macht Spaß


[Beitrag von Nixals'nDraht am 09. Dez 2010, 20:21 bearbeitet]
Nixals'nDraht
Stammgast
#9138 erstellt: 10. Dez 2010, 13:49
Heute Morgen unter der Dusche (tra la la la laaa la la laaa laaaaa) fiel mir noch ein schönes Orgelwerk ein - ja, präziser - eigentlich das gesamte Orgel OEuvre von Dietrich Buxtehude.

Mit literarischem Bezug hieraus die Passacaglia in D moll, BuxWV 161, erwähnt von Hermann Hesse in seiner Novelle >Demian<, entstanden gegen 1920.
Zitat: "...seltsame, innige, in sich selbst versenkte, sich selber belauschende Musik..."

Faszinierend bei diesem Werk (it works) ist das Spannungsfeld zwischen Strenge (durchgehend gleichbleibendes Bassthema (typisch für Passacaglia, ursprünglich ein spanischer Volkstanz im 16. Jh., der dann über bella Italia und Fronkraisch den Weg nach Norden fand) und Freiheit der darüber liegenden Melodielinien.

Viel Spaß beim Entdecken von Buxtehude (und Wiederlesen von Hermann Hesse?)

Wow! Ich sehe gerade, das es bei jpc dazu z.Zt. ein super Schnäppchen gibt:

BuxWV

da ich meine Vinyl-Sammlung vor einigen jahren "geflohmarktet" habe, darunter auch eine Komplettausgabe von Buxtehudes Orgelwerk, hab ich gleich ... ...zugeschlagen!



[Beitrag von Nixals'nDraht am 10. Dez 2010, 13:51 bearbeitet]
Nixals'nDraht
Stammgast
#9139 erstellt: 11. Dez 2010, 10:32
@ eltom

Oooh, Hallo! Noch eine gaaanz große Orgel-Aufnahme:

Über den Flohmarkt-Tisch ging (leider) auch Keith Jarretts >Hymns / Spheres<, Mitte der 1970-er Jahre an der Riepp-Orgel im Kloster Ottobeuren in seiner wohl intensivsten Schaffensphase eingespielt.

Jarrett

Freie Improvisation an der Barockorgel. Doppel-LP, titelgebende Thematik. Eröffnet und abgeschlossen von einem Hymnus freier Improvisation, dazwischen der "sphärische Improvisationsteil. Jarrett erforscht dabei alle Register der Barockorgel und lotet, unter Einbeziehung der Akustik des Kirchenschiffs mit dem entstehenden Hall und Schwebungen, das gesamte Klangspektrum des Instruments aus.

Wenn ich mich richtig erinnere, war die Klangqualität der LP durch das Geräusch der Windmaschine der Barockorgel (negativ) beeinflusst. Doch künstlerisch gehört dies dazu. Gerne würde ich die Aufnahme mit meiner heutigen Wiedergabekette nochmals hören.

Leider ist aber bisher nur der Teil >Spheres< und keine Gesamtveröffentlichung auf CD erschienen, was schade ist. Demzufolge warte ich noch...

Für Jarrett Fans ein Muss, seine Top 5 Aufnahmen werden aus meiner Sicht dadurch auf Top 6 erweitert. Für Orgelfans ein Grenzstein. Gehört für mich als Gesamtausgabe in die Kiste für die Insel...


[Beitrag von Nixals'nDraht am 11. Dez 2010, 10:59 bearbeitet]
Nixals'nDraht
Stammgast
#9140 erstellt: 11. Dez 2010, 12:13
Soeben von einem Kult(ur)sender auf dem Strahle der elektrischen Kraft hereingekommen:

>The Holly And The Ivy<
aus:

Kate Rusby

Nur Engländerinnen können soooo schön singen

guckschdu
(bitte mit Kerzlein an, und erst wenn 's Abend ist...)
http://www.youtube.com/watch?v=No5FkAmTaJY
Nixals'nDraht
Stammgast
#9141 erstellt: 11. Dez 2010, 12:24
....noch einen obendrauf, dann hau ich aber ab ins Wochenende

funny Kate, or should I say "luvly Kate" (I love this accent)

http://www.youtube.com/watch?v=3nLM0azB0H0&feature=related


[Beitrag von Nixals'nDraht am 11. Dez 2010, 13:28 bearbeitet]
eltom
Inventar
#9142 erstellt: 12. Dez 2010, 16:25

audientis schrieb:

Entilsaar schrieb:
Hallo,

vielleicht die hier:

Kombination Saxophon mit Orgel

Sollte Audientis bekannt sein. An ihn nochmal vielen Dank für diesen Tip, ich mag die sehr.


Ja, ist eine hammergeile Aufnahme, wenn ich das mal so sagen darf.

Tip: Track 3
Obwohl das Saxophon drei Nummern zu groß rüber kommt.
Aber egal... schöööööööööööön ist's trotzdem.

Gibt's übrigens auch auf Vinyl. ;)


Juhuu, am Freitag kam das Vinyl nagelneu hier an. Danke für den Tipp, ist ja wohl die hammerg*** Aufnahme und Interpretation. Wow...
gambale
Hat sich gelöscht
#9143 erstellt: 13. Dez 2010, 11:08
kleiner Themenwechsel für die Freunde guter LS und die Sehrungs gehören natürlich dazu:

bei mir ist es jetzt ein Paar Klein + Hummel 0 410 in silber geworden.
Nach einem WE intensiver Hörsessions kann ich nur sagen:
This speaker is unbelievable!!!!!...

in dieser elektosatenähnlichen Auflösung mit schier unglaublicher Dynamik und schwärzesten trockenen Bässen habe ich noch nie Musik hören dürfen. Da kann man nur noch ohnmächtig davorsitzen und sagen: absolute Weltklasse, was ein solches System aus meinen CD´s herauskitzelt.

Das wars für mich bis ans Lebensende bez Kauf von LS....
Allen einen schönen Wochenstart..

LG
Dirk
Nimron
Stammgast
#9144 erstellt: 13. Dez 2010, 11:41
Hallo Dirk

Deine Eindrücke kann ich sehr gut nachvollziehen:

http://i45.photobucket.com/albums/f97/Nimron/DSC_0107.jpg

Wir hatten hier bei unseren Hörtests auch viel Spaß, wobei die O410 für meine Abhörentfernung schon recht grenzwertig sind

Deshalb habe ich momentan eine Alternative zum Testen bei mir:

http://i45.photobucket.com/albums/f97/Nimron/DSC_0012.jpg

Anders als die O410 oder meine Sehring/Sub Kombination, aber die ersten Eindrücke sind sehr ordentlich

Welche Abhöremtfernung hast Du den bei Deinen Hummeln und bekommen wir vielleicht mal ein Bild Deiner Hörumgebung, damit uns die Neugier nicht platzen lässt?

Gruß

Manuel
gambale
Hat sich gelöscht
#9145 erstellt: 13. Dez 2010, 12:19

Nimron schrieb:
Hallo Dirk

Deine Eindrücke kann ich sehr gut nachvollziehen:

http://i45.photobucket.com/albums/f97/Nimron/DSC_0107.jpg

Wir hatten hier bei unseren Hörtests auch viel Spaß, wobei die O410 für meine Abhörentfernung schon recht grenzwertig sind

Deshalb habe ich momentan eine Alternative zum Testen bei mir:

http://i45.photobucket.com/albums/f97/Nimron/DSC_0012.jpg

Anders als die O410 oder meine Sehring/Sub Kombination, aber die ersten Eindrücke sind sehr ordentlich

Welche Abhöremtfernung hast Du den bei Deinen Hummeln und bekommen wir vielleicht mal ein Bild Deiner Hörumgebung, damit uns die Neugier nicht platzen lässt?

Gruß

Manuel


Hallo Manuel,

meine Abhhörentfernung liegt mit 2,30 etwas unter der K+H Empfehlung (2,50)....

sind das ADAM Monitore?, mit dem AMT sieht das ja ganz danach aus....mit denen kann man natürlich auch nicht viel falsch machen...

interessant wäre für dich auch noch der hier, wenn es dein Budget nicht sprengt, den hatte ich auch auf der Uhr, schied nur optisch aus, sehr interessante Koax Konstruktion dürfte ne klasse Performance hinlegen und außer vom Schalldruck dieselbe Gewichtsklasse wie ne 0 410 sein....wahrscheinlich noch bessers Nahfeld bzw bessere Bühne...:-)

http://www.genelec.com/8260a/

Bilder gerne noch diese Woche.......

Gruß
Dirk
Nimron
Stammgast
#9146 erstellt: 13. Dez 2010, 12:29
Hi Dirk

Ja, das ist eine Adam Tensor Delta. Die Genelec sprechen mich irgendwie nicht so an...

Ich höre hier mit 2m Abstand, da ich sonst zuviele Reflektionen von der Rückwand und dem Fenster bekommen. Daher auch die Probleme mit der Hummel.

Gruß

Manuel
gambale
Hat sich gelöscht
#9147 erstellt: 13. Dez 2010, 12:58

Nimron schrieb:
Hi Dirk

Ja, das ist eine Adam Tensor Delta. Die Genelec sprechen mich irgendwie nicht so an...

Ich höre hier mit 2m Abstand, da ich sonst zuviele Reflektionen von der Rückwand und dem Fenster bekommen. Daher auch die Probleme mit der Hummel.

Gruß

Manuel


die AMT´s sind natürlich ne brillante Geschichte.Vor allen Dinge eine Drei Wege konzeption (ich würde heute keinen " Weger mehr wollen, sei er auch noch so gut entwickelt...) Hatte selbst mal den Großvater aller AMT´s, den bipolaren großen Heil in einem ansonsten vergurkten ESS Monitor (Entwicklung). Schade eigentlich, das diese Firma seinerzeit den tollen Heil in großen Gehäusen einfach einfallslos mit einem PA Bass verheiratet hat.Da gab es ein dickes Übertragungsloch zwischen Bass und AMT. Bei ESS saßen nicht gerade die Cracks.
Der AMT hätte besseres verdient gehabt, aber das war dem Erfinder Oscar Heil wohl auch egal...

2 Mtr ist m.M. ein wenig zu kurz gegriffen für die 0 410, (ist der Mindestabstand lt K+H)

willst du denn unbedingt die Hifi Variante?? (Hifi Aufschlag.. ) Zugegeben, die Monitor Variante von ADAM ist auch nicht gerade ansehnlich...
weiß nicht, ob es opitional ne Frontblende gibt. Bei meinen Hummel habe ich sie dazubestellt, sieht nett aus... :)(bischen wie Braun Design...

Ps was kosten die Tensors?

LG
Dirk


[Beitrag von gambale am 13. Dez 2010, 13:00 bearbeitet]
Nimron
Stammgast
#9148 erstellt: 13. Dez 2010, 13:37
Die Tensor ist durch eine glückliche Fügung in mein Haus geschneit und hat einen Listenpreis von 8400 Euro

Die S3X habe ich auch schon gehört und könnte mir diese durchaus auch vorstellen, wobei mir da im Laden der Übergang von den Mitten zu den Höhen etwas schlank vorkam. Nach den Tests mit der Delta traue ich mir aber durchaus auch zu, eine S3X sauber an meinen Raum anzupassen.

Mal sehen, wie die Tests weitergehen und bis wann es Konkretes zur neuen aktiven Sehring gibt.

Gruß

Manuel
gambale
Hat sich gelöscht
#9149 erstellt: 13. Dez 2010, 13:58

Nimron schrieb:
Die Tensor ist durch eine glückliche Fügung in mein Haus geschneit und hat einen Listenpreis von 8400 Euro

Die S3X habe ich auch schon gehört und könnte mir diese durchaus auch vorstellen, wobei mir da im Laden der Übergang von den Mitten zu den Höhen etwas schlank vorkam. Nach den Tests mit der Delta traue ich mir aber durchaus auch zu, eine S3X sauber an meinen Raum anzupassen.

Mal sehen, wie die Tests weitergehen und bis wann es Konkretes zur neuen aktiven Sehring gibt.

Gruß

Manuel


na wenn du da günstig rankommst, nicht lange zögern, in der Liga wird ja was geboten....

Ich kann nur sagen, das ich seit den Hummeln der Technikergilde glaube. Man kann nach hervorragenden Messdaten ziemlich genau vorausahnen, was ein LS zuhause leisten wird, wenn der Raum nicht völlig vergurkt ist...

du triffst ja jetzt ne Entscheidung auf hohem Level:

ob es nun ne Adam oder ne aktivierte Sehring wird, in jedem Falle landest du schon mal auf der hellen Seite der Macht, wie es im Aktiv-Forum mal jemand so schön formuliert hat....

LG
Dirk
Nimron
Stammgast
#9150 erstellt: 13. Dez 2010, 14:17
Nun, wenn ich die Sache mal von der musikalischen Seite betrachte, dann spielt nach jetzigem Stand meine Combi Sehring 702SE/Velodyne DD-10 gefälliger und ermöglicht entspannteres Musik hören.

Die Adam fordert da etwas mehr, würde ich sagen. Im Vergleich empfinde ich auch die O410 deutlich gefälliger, wenn auch nicht so hoch auflösend.

bleibt die Frage, ob man im Alltag mit der Informationsflut einer Adam Tensor Delta klar kommt, oder einem der Kopf nach ner Stunde raucht?

Aktuell sehe ich bei der passiven Sehring ja nur den Nachteil, dass sie bei komplexen Passagen nicht so genau wie eine aktive spielt und allgemein etwas schlanker im Grundton wirkt. Stimmen und natürliche Instrumente stellen Sehring Lautsprecher aber für mich sehr sehr gut dar.

Auf der anderen Seite stellt die Tensor Delta bereits bei humanen Lautstärken den gesamten Frequenzbereich sehr vollständig dar und geht bei höheren Pegeln einfach dynamischer zu Werke.
taubeOhren
Inventar
#9151 erstellt: 13. Dez 2010, 14:23

ob es nun ne Adam oder ne aktivierte Sehring wird, in jedem Falle landest du schon mal auf der hellen Seite der Macht, wie es im Aktiv-Forum mal jemand so schön formuliert hat....


Hallo Dirk,

da ich ja glücklicherweise an einer nicht unerheblichen Anzahl von Erfahrungen die Manuel macht, direkt teil haben kann und natürlich bei mir zu Hause auch so meine Eigenen mit der Aktivtechnik mache, würde ich Deinem Satz allerdings nicht uneingeschränkt zustimmen ...
Ich verfolge auch das Forum "Aktives Hören" ... und man sollte dabei nicht vergessen in welchen Sphären (preislich) sich die "Wortführer" dort bewegen ...

... aber hier sind wir ja im Sehring-Stammtisch und noch spielen bei mir die 703SE auf hohem Niveau ....



Gruß
Frank
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 .. 140 . 150 . 160 . 170 . 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 . 190 . 200 . 210 . 220 .. Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Sehring
mamü am 25.01.2005  –  Letzte Antwort am 03.05.2005  –  19 Beiträge
sehring stammtisch
pauli55 am 21.12.2005  –  Letzte Antwort am 22.12.2005  –  4 Beiträge
Sehring Lautsprecher?
einie am 12.02.2005  –  Letzte Antwort am 12.02.2005  –  2 Beiträge
Sehring 502 ST
eltom am 24.08.2004  –  Letzte Antwort am 28.08.2004  –  6 Beiträge
Sehring 704 ... eure Meinungen???
Warteschlange am 04.07.2005  –  Letzte Antwort am 08.12.2006  –  174 Beiträge
Offener Manger Stammtisch
Nixals'nDraht am 27.12.2014  –  Letzte Antwort am 29.10.2017  –  33 Beiträge
Audio Agile und Sehring?
michaelpicht am 13.06.2008  –  Letzte Antwort am 13.06.2008  –  2 Beiträge
Heute, 11.2, 19.25 Pro 7, Galileo: Sehring
eltom am 11.02.2005  –  Letzte Antwort am 16.02.2005  –  18 Beiträge
Was sind das für Boxen ?
avs am 03.09.2006  –  Letzte Antwort am 03.09.2006  –  7 Beiträge
Thread für Teufel Liebhaber :-)
Maxim2010 am 31.12.2013  –  Letzte Antwort am 09.01.2018  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder837.157 ( Heute: 17 )
  • Neuestes Mitgliedjomue0815
  • Gesamtzahl an Themen1.394.752
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.553.155

Hersteller in diesem Thread Widget schließen