Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 .. 200 .. 280 . 290 . 300 . 310 . 318 319 320 321 322 323 324 Letzte |nächste|

Sony-ES-Esprit: Fan und Bilder Thread

+A -A
Autor
Beitrag
Passat
Moderator
#16103 erstellt: 21. Mrz 2017, 21:18
Die RM-D2M hat gegenüber der RM-D3M eine Taste mehr: T.REC
Außerdem gibt es 2 Tasten Date Record/Present.

RM-D2M:

RM-D3M

Bei der RM-D4M hat die Beschriftung der "Write"-Tasten eine andere Farbe, weiß statt orange.
Ansonsten scheint die identisch mit der RM-D3M zu sein.

Grüße
Roman
Hummel123
Stammgast
#16104 erstellt: 21. Mrz 2017, 22:01
hi Roman, danke Dir schon mal, hast Du auch eine Idee wegen dem "Zeitsprung"?
iwii
Inventar
#16105 erstellt: 22. Mrz 2017, 12:46

Hummel123 (Beitrag #16102) schrieb:
Und mal angenommen ich habe einen Titel auf einer MD, dieser ist 60 Minuten lang, besteht mit einer dieser FB´s die Möglichkeit zu einer bestimmten Zeit zu springen? Abgespielt wird über ein JA3ES.

Nicht das ich wüsste. Ich muss wirklich in meinen Erinnerungen kramen, ob so was mit dem Player überhaupt geht. IMO bleibt nichts weiter, als den Track zu schneiden. Das ist ja mit dem Gerät kein Problem.
djsepulnation
Stammgast
#16106 erstellt: 22. Mrz 2017, 14:55
Hummel meinst so n Zeitsprung wie bei MP3?
Also quasi zeit eingeben und der spielt von dort aus weiter?
Sowas gibts nicht aber du kannst den Track teilen.
Es wird keine Pause eingefügt nur eine Titelnummer.
Divide nennt man das.Hast die BDA?
Hummel123
Stammgast
#16107 erstellt: 22. Mrz 2017, 21:08
jo, der Zeitsprung ist gemeint, aber geht nicht.

Danke schon mal dafür, wieder was gelernt.

Ich nehme jedoch mit einem Sharp MD-MT180 auf, klein, portabel und einfach umzusetzen.
Aber auch der hat die Divide Funktion ( ich kannte Sie vorher nicht), werde das gleich morgen mal testen und berichten.

Danke für den Tipp!

Grüße Oliver

PS

Nein die BDA in Deutsch habe ich nicht:-) Du?


[Beitrag von Hummel123 am 22. Mrz 2017, 21:08 bearbeitet]
djsepulnation
Stammgast
#16108 erstellt: 22. Mrz 2017, 21:18
hier

Allerdings nur auf englisch.Vielleicht hats wer auf German?
Aber einmal die Funktion angelernt dann ist das ziemlich simpel.
Wenn dir nicht gefällt was du gemacht hast, gibts noch die Undo Funktion womit du es rückgängig machen kannst
Hummel123
Stammgast
#16109 erstellt: 25. Mrz 2017, 21:12
Nabend Zusammen,

danke für die Anleitung - deutsch ist auch nicht zwingend nötig, da ich mit dem sowieso nur abspiele.
Aber viel wichtiger, das Teilen hat einwandfrei geklappt. Wieder was gelernt und nochmal vielen Dank.

Grüße
Oliver
Waeltklass
Stammgast
#16110 erstellt: 27. Mrz 2017, 14:04
HaliHallo

Habe mir einen Sony DAR-1000ES ersteigert. Passen die Holz-Wangen an ein ST-S770 ES Tuner?

Gruss
Fred
tsz63
Stammgast
#16111 erstellt: 27. Mrz 2017, 20:07
das müßte von der Höhe (96mm) her passen, aber der St-S770ES ist 100pro tiefer als der DAR...


[Beitrag von tsz63 am 27. Mrz 2017, 20:07 bearbeitet]
Passat
Moderator
#16112 erstellt: 27. Mrz 2017, 20:41
Ja, der 770ES ist ca. 3 cm tiefer als der DAR.

Grüße
Roman
OSwiss
Administrator
#16113 erstellt: 27. Mrz 2017, 21:16
Die Abmessungen beziehen sich bei Sony – wie auch bei vielen anderen Herstellern – auf das Gehäuse, inklusive aller vorspringenden Teile.
Insofern ist es nur logisch, dass der ST-S 770 ES schon aufgrund seines "Tuning"-Drehknopfes tiefer (372 mm) ist, als der DAR-1000 ES (345 mm).

De facto dürften beide Geräte dieselbe Netto-Gehäusetiefe von ca. 325 mm aufweisen.
djsepulnation
Stammgast
#16114 erstellt: 28. Mrz 2017, 16:21
Mal ne Frage
Hat die N80ES Mosfet Treiber?
Das die 90er welche hat weiss ich.
Aber vielleicht hat sich bei der 80er mit den Unterschiedlichen Versionen auch was bei den Treibern getan.
Spook4711
Schaut ab und zu mal vorbei
#16115 erstellt: 29. Mrz 2017, 10:23
Tach Zusammen,

Ich hab beide hier im Regal stehen STS-770 und DAR 1000 und die Holzlatten sind gleichlang.

bis denne
Henning
Waeltklass
Stammgast
#16116 erstellt: 29. Mrz 2017, 20:13
vielen Dank für die Infos.
Nick_Nameless
Ist häufiger hier
#16117 erstellt: 30. Mrz 2017, 18:17
Servus!

Ich weiß, das Thema ist oft schon angeschnitten worden - aber irgendwie immer "in die andere Richtung". Ich weiß nicht, wie ich genau sagen soll - auf alle Fälle finde ich nix genaues darüber.
Dieses Mal möchte ich soz. eine Kette aufbauen und wollte fragen, ob das möglich ist:
1. Kann man einen VORverstärker am VOLLverstärker anschliessen? In diesem Falle konkret den SONY TA-E1000ESD am SONY TA-F730ES? Z.B. an den Direct In-Eingang oder von mir aus auch AUX?
2. Könnte man dann parallel am TA-E1000ESD mehrere Endstufen (TA-N55ES) laufen lassen?
3. Über den Pre Out nochmals eine Endstufe dranhängen?

Bitte fragt nicht warum und ob das Sinn macht!
Wir rätseln hier nur, ob das funktionieren würde - aber natürlich ohne etwas kaputt zu machen.

VIELEN DANK ans beste und hilfreichste Forum der Welt!
iwii
Inventar
#16118 erstellt: 30. Mrz 2017, 18:59
Du kannst den Pre-out eins (Vor-)Verstärkers mit jedem beliebigen Hochpegeleingang eines anderen Vollverstärkers verbinden. Das Gleiche gilt für Endstufen. Bei Bedarf auch jeden Kanal einzeln - z.B. bei Mono-Endstufen. Was man tunlichst vermeiden sollte, ist einen Pre-out Kanal per Y-Kabel zu "splitten".
Nick_Nameless
Ist häufiger hier
#16119 erstellt: 30. Mrz 2017, 20:29
Erst mal vielen Dank für die schnelle Reaktion!
Aber genau hier ist ja das "Problem": das kann man überall finden und das weiß ich mittlerweile auch. Aber der Vollverstärker hat ja den Pre Out - und nicht der Vorverstärker. Deswegen die Frage - weil es ja genau anders herum ist...
Oder gilt das hier genau so? Oder stelle ich mich nur doof?
Auf die letzte Frage benötige ich übrigens keine Antwort!
Z25
Inventar
#16120 erstellt: 30. Mrz 2017, 20:57
Der Ausgang des Vorverstärkers ist ein pre-out.........
Nick_Nameless
Ist häufiger hier
#16121 erstellt: 30. Mrz 2017, 21:13
Also alle 8 LINE OUT-Ausgänge sind wie Pre Outs zu behandeln?
D.h. also auch, dass man - wie vorher schon angemerkt - z.B. folgendes gleichzeitig machen könnte:

Angefangen bei: Vorverstärker LINE OUT Front 1 => Vollverstärker DIRECT IN => Boxen... plus gleichzeitig Vollverstärker PRE OUT => Endstufe => Boxen
+ Vorverstärker LINE OUT Front 2 => Endstufe => Boxen
+ Vorverstärker LINE OUT Rear => Endstufe => Boxen
+ usw.
Z25
Inventar
#16122 erstellt: 30. Mrz 2017, 21:31
Ja schon, Du musst Dir aber darüber im Klaren sein, was bei den einzelnen Ausgängen raus kommt.......... Was das werden soll, fragt man sich schon........
Zulu110
Inventar
#16123 erstellt: 30. Mrz 2017, 21:35
Das Problem bei solchen Sachen ist m.M.n. immer, dass man zwei LS-Regler aktiv hat, solange ein Vollverstärker, an dem man eine Vorstufe anschließen will, keinen "Main In"-Eingang hat. Also man die Vorstufe dessen umgehen kann. Ich finde das dann ziemlich kompliziert und schlecht zu bedienen.
Ansonsten kann man natürlich den Ausgang einer Vorstufe an jeden beliebigen Eingang eines Vollverstärkers anschließen. Der "Direkt In" des 730ers umgeht aber trotzdem nicht den LS-Regler.
Ich hatte mal einen Onkyo A-7090 an meiner TA-E80ES angeschlossen, als die N80 zur Revision war. Der hatte einen Main-In Anschluss. D.h. ich konnte ihn als reine Endstufe betreiben und die LS-Reglung lief nur über die 80er.

viele Grüße
rubbldykatsk
Stammgast
#16124 erstellt: 30. Mrz 2017, 22:01

iwii (Beitrag #16118) schrieb:
Was man tunlichst vermeiden sollte, ist einen Pre-out Kanal per Y-Kabel zu "splitten".


Warum das denn?
Nick_Nameless
Ist häufiger hier
#16125 erstellt: 30. Mrz 2017, 22:13

Z25 (Beitrag #16122) schrieb:
Ja schon, Du musst Dir aber darüber im Klaren sein, was bei den einzelnen Ausgängen raus kommt..........


Genau das gilt es ja herauszufinden

VIELEN DANK an alle!!!
Passat
Moderator
#16126 erstellt: 31. Mrz 2017, 02:51

Nick_Nameless (Beitrag #16121) schrieb:
Also alle 8 LINE OUT-Ausgänge sind wie Pre Outs zu behandeln?


Nein!
Line-Out = Aufnahmeausgänge mit Festpegel.
Pre-Out = Ausgang für Endstufe, läuft über den Lautstärkeregler.

Schließt du an die Line-Out eine Endstufe an, so läuft die mit Maximallautstärke!

Grüße
Roman
Zulu110
Inventar
#16127 erstellt: 31. Mrz 2017, 08:56
Dann heist das im Umkehrschluss aber widerum, dass man die Line-Outs eines Vorverstärkers an die Line-Ins eines Vollverstärkers anschließen kann und damit das Problem der doppelten Lautstärkereglung behoben hätte? Dann kann man diese ja normal über denn Vollverstärker reglen.
iwii
Inventar
#16128 erstellt: 31. Mrz 2017, 10:55
Ja, kann man. Damit degradiert man die Vorstufe zum einfachen Umschalter und sie ist faktisch obsolet. Dazu kommt noch: will man mehr als eine Endstufe/Vollverstärker verwenden (was letztlich der Sinn einer Vor-/Endstufen-Komi ist, wenn man die Leistung mal außen vor lässt), müsste man die Lautstärke an jeder Endstufe/Vollverstärker einzeln parallel regeln - man hat kein "Master"-Volume mehr.
Nick_Nameless
Ist häufiger hier
#16129 erstellt: 31. Mrz 2017, 10:58
@ Passat:
Ähm... - an den TA-E1000 hängt man aber die Endstufen an die Line Outs!? Steht auch so in der Bedienungsanleitung!
Habe ich auch so angehängt und funktioniert: Lautstärke sowohl über Vor- als auch Endverstärker regelbar.

@ Zulu110:
Ihr macht mich fertig!
Ich blick nimma durch!
Aber anscheinend bin ich nicht der einzige, der hier nicht alles zu 100% weiß (nicht negativ gemeint!)...
Ich will halt einfach nix kaputt machen...
Nick_Nameless
Ist häufiger hier
#16130 erstellt: 31. Mrz 2017, 11:03

iwii (Beitrag #16128) schrieb:
Ja, kann man. Damit degradiert man die Vorstufe zum einfachen Umschalter und sie ist faktisch obsolet. Dazu kommt noch: will man mehr als eine Endstufe/Vollverstärker verwenden (was letztlich der Sinn einer Vor-/Endstufen-Komi ist, wenn man die Leistung mal außen vor lässt), müsste man die Lautstärke an jeder Endstufe/Vollverstärker einzeln parallel regeln - man hat kein "Master"-Volume mehr.


Da war jetzt einer schneller!
ABER: das hört sich für mich jetzt eigentlich wiederum sehr gut an, denn das möchte ich ja eigentlich auch so!
Auch wenn es vielleicht Quatsch ist, aber: so könnte man doch über mehrere Endstufen über mehrere Räume die Lautsprecher einzeln regeln/steuern. Und das ohne ZONE2!!
Also ICH finde das irgendwie interessant!!
Passat
Moderator
#16131 erstellt: 31. Mrz 2017, 12:55

Nick_Nameless (Beitrag #16129) schrieb:
@ Passat:
Ähm... - an den TA-E1000 hängt man aber die Endstufen an die Line Outs!? Steht auch so in der Bedienungsanleitung!
Habe ich auch so angehängt und funktioniert: Lautstärke sowohl über Vor- als auch Endverstärker regelbar.


Dann nennt Sony die Pre-Outs Line-Out.

Die Anschlüsse für Rear, Center und Subwoofer sind aber nur aktiv, wenn du ein Surroundprogramm einschaltest.
Und sie geben NICHT das gleiche wieder wie die beiden Frontanschlüsse.

Grüße
Roman
iwii
Inventar
#16132 erstellt: 31. Mrz 2017, 16:20

Nick_Nameless (Beitrag #16130) schrieb:
aber: so könnte man doch über mehrere Endstufen über mehrere Räume die Lautsprecher einzeln regeln/steuern.

Kann man machen. Allerdings sind 100m lange Chinchkabel auch nicht optimal. Zudem kannst du lokal nur die Lautstärke ändern. Für so was wie Titelwahl musst du dir was anderes überlegen. Da sind vielleicht richtige Multiroomlösungen die bessere Wahl - also nicht Zone 2 sondern so was wie Sonos Connect. Natürlich gibt es auch ein Multiroom-ES-System. Das hat sich hier auch mal jemand zusammengebastelt. Dazu muss man aber ordentlich Idealismus an den Tag legen, da es keine Neuware ist und nie in Europa verkauft wurde.
rockfortfosgate
Inventar
#16133 erstellt: 01. Apr 2017, 12:16
Hallo in die Runde
Habe aus Nachlass meines Vaters noch
Eine vor End Kombi und mich würde mal der damalige Preis in Euro
Der Endstufe interessieren.
Sony TA E 77esd 2500 DM
Sony TA N 77 es. ? DM
Die habe ich nicht gefunden.

Schönes Wochenende
OSwiss
Administrator
#16134 erstellt: 01. Apr 2017, 12:57
@ rockfortfosgate
Die UVP für die TA-N 77 ES lag ebenfalls bei 2.500 DM.
rockfortfosgate
Inventar
#16135 erstellt: 01. Apr 2017, 13:47
Danke dir .
Hätte echt gedacht das die Endstufe
Teurer war .
iwii
Inventar
#16136 erstellt: 02. Apr 2017, 13:08

rockfortfosgate (Beitrag #16135) schrieb:
Hätte echt gedacht das die Endstufe Teurer war .

Der Neupreis ist eher uninteressant. Die Endstufe kann man heute bedenkenlos als Wertanlage betrachten. Die aktuellen Verkaufspreise schlagen den Neupreis zuweilen deutlich. Die Vorstufe fällt da deutlich ab, ist aber trotzdem sehr wertstabil und nicht wirklich billig.
rockfortfosgate
Inventar
#16137 erstellt: 02. Apr 2017, 18:14
Das hab ich gesehen .
Etwas kenne ich mich ja zum Glück aus.
Mich hatte halt der Neupreis interessiert.
Die Endstufe ist echt selten wie ich sehe .
Mal sehen ob ich Platz finde dafür .
burningtiger
Stammgast
#16138 erstellt: 03. Apr 2017, 14:21

rockfortfosgate (Beitrag #16137) schrieb:
Mal sehen ob ich Platz finde dafür .

Wär dir zu wünschen, ich find diese Kombi ist super geil! Konnte sie mir nur nicht leisten.
Viper780
Inventar
#16139 erstellt: 04. Apr 2017, 16:35
So selten ist eine TA-N77ES jetzt auch wieder nicht, da es aber die einzige Sony mit VU Metern ist, ist sie sehr gesucht und wurde vielfach auch "verheizt"
iwii
Inventar
#16140 erstellt: 04. Apr 2017, 16:56

Viper780 (Beitrag #16139) schrieb:
So selten ist eine TA-N77ES jetzt auch wieder nicht,

Das hat auch niemand behauptet. Die Endstufe verkaufte sich seinerzeit sogar außerordentlich gut. Dafür ist das Angebot heute aber trotzdem sehr überschaubar. Wer so ein Teil hat, gibt es halt nicht gerne her.
djsepulnation
Stammgast
#16141 erstellt: 04. Apr 2017, 21:35
Nachdem meine vorige Frage untergegangen ist...egal ist jetzt nicht mehr wichtig
Aber hab ne andre Frage

14913342788971212359674

DSC_0005

Wozu diese "Einschübe" in der Fernbedienung?
iwii
Inventar
#16142 erstellt: 05. Apr 2017, 09:34
Man konnte verschiedene Fernbedienungen zu einem "Pult" fest zusammenstecken. Die Schienen sind nur eine Abdeckung, wenn diese Möglichkeit nicht genutzt wird. Zum Verbinden gibt es ein anderes Paar Schienen, wobei ich nur von einem Gerät sicher weiß, dass sie im Lieferumfang dabei waren.
Kulf
Stammgast
#16143 erstellt: 05. Apr 2017, 17:17
Naja....
Man konnte die FB in der Seite des CDP verschwinden lassen..:
http://www.audioidiots.com/afbeelding.groot.php?itemID=6156
Passat
Moderator
#16144 erstellt: 05. Apr 2017, 17:56
Jein.
Das Gehäuse TAC-101 war optional.

Grüße
Roman
djsepulnation
Stammgast
#16145 erstellt: 05. Apr 2017, 18:24
Nur das der 701ES die gleiche FB wie der CDP-101 hat

Und so ne Schiene gabs wohl nie als Zubehör?
Wie sah das dann aus?Musste man dann immer den ganzen Klotz in die Hand nehmen
iwii
Inventar
#16146 erstellt: 05. Apr 2017, 18:24

Kulf (Beitrag #16143) schrieb:
Man konnte die FB in der Seite des CDP verschwinden lassen..:

Wie bereits gesagt: man kann sie ins externe Case stecken. Wobei es zwei Ausführungen gab. Ich habe leider nur das komplett schwarze. Mit den Schienen für die Fernbedienung hat das aber nichts zu tun.

Sony ES aus den 1980erm Sony CDP-101 im schwarzen Woodcase und Fernbedieung (klick)
tsz63
Stammgast
#16147 erstellt: 08. Apr 2017, 15:43

burningtiger (Beitrag #16138) schrieb:

...ich find diese Kombi ist super geil! Konnte sie mir nur nicht leisten.


Finde ich auch Weltklasse, das wäre meine Traum-Kombi. Aber ich kann sie mir auch heute noch nicht leisten... flenne
burningtiger
Stammgast
#16148 erstellt: 09. Apr 2017, 14:04
Geht mir genau so
rockfortfosgate
Inventar
#16149 erstellt: 13. Apr 2017, 18:04
Verheizt ist meine n77 zum Glück nicht,
dasie von meinem Vater war .

Ich find die vu Meter auch extrem schön ,
nur habe ich schon eine gute 5.1 Anlage .

Da es ein Bilderthread ist :

image

image
32miles
Inventar
#16150 erstellt: 18. Apr 2017, 10:37
Schicke Geräte, aber das Rack ist etwas speziell.
rockfortfosgate
Inventar
#16151 erstellt: 18. Apr 2017, 17:33
Ist pflegeleichter auf der Terrasse als Holz
razak
Ist häufiger hier
#16152 erstellt: 01. Mai 2017, 17:24
Hallo,

kann mir jemand bitte sagen welche Sony CD Player die CD Text Funktion unterstützen ?

Gibt es eventuell eine Liste etc. wo alle aufgeführt sind ? Teilweise ist es schwierig an diese Infos zu kommen.

Vielen Dank.
Passat
Moderator
#16153 erstellt: 01. Mai 2017, 17:39
Die meisten größeren Player ab ca. 1998, wie z.B. CDP-XE510, CDP-XE520, CDP-XE530, CDP-XE570, CDP-XB630, CDP-XB720, CDP-XB740, CDP-XB920, CDP-XB 930, etc. unterstützen CD-Text.

ES-Player mit CD-Text sind mir allerdings nicht bekannt.

Grüße
Roman


[Beitrag von Passat am 01. Mai 2017, 17:42 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 .. 200 .. 280 . 290 . 300 . 310 . 318 319 320 321 322 323 324 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Sony Esprit
philipp376 am 25.01.2010  –  Letzte Antwort am 04.02.2010  –  17 Beiträge
Sony ES (Esprit) Anlage
quadral2000 am 25.03.2005  –  Letzte Antwort am 25.03.2005  –  3 Beiträge
Aiwa: Fan, Bilder , Anleitungen und etc. Thread
Aeon_Perfect am 09.01.2008  –  Letzte Antwort am 17.04.2011  –  26 Beiträge
Sony Esprit kaufen
JanHH am 12.08.2004  –  Letzte Antwort am 12.08.2004  –  8 Beiträge
Sony CD-Player Esprit
brain777 am 30.11.2004  –  Letzte Antwort am 20.05.2007  –  21 Beiträge
(Sharp) OPTONICA Stammtisch und Bilder-Thread
Mo888 am 22.11.2010  –  Letzte Antwort am 07.03.2017  –  836 Beiträge
Yamaha-Klassiker Fan und Bilderthread
Detektordeibel am 18.11.2009  –  Letzte Antwort am 09.03.2016  –  175 Beiträge
Historie Sony Esprit Serie
bmw_330ci am 11.12.2007  –  Letzte Antwort am 12.12.2007  –  4 Beiträge
Sony Esprit - Info - Gesuch
quarryman4ever am 09.04.2007  –  Letzte Antwort am 03.05.2007  –  40 Beiträge
Großer Messy Bilder Thread
kempi am 22.04.2009  –  Letzte Antwort am 22.04.2009  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz
  • Sony
  • Yamaha
  • Canton
  • NAD
  • AKG
  • KEF
  • Heco
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder822.503 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedcailban
  • Gesamtzahl an Themen1.374.325
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.174.959