Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 .. 200 .. 280 . 290 . 300 . 310 . 319 320 321 322 323 Letzte |nächste|

Sony-ES-Esprit: Fan und Bilder Thread

+A -A
Autor
Beitrag
Passat
Moderator
#16153 erstellt: 01. Mai 2017, 17:39
Die meisten größeren Player ab ca. 1998, wie z.B. CDP-XE510, CDP-XE520, CDP-XE530, CDP-XE570, CDP-XB630, CDP-XB720, CDP-XB740, CDP-XB920, CDP-XB 930, etc. unterstützen CD-Text.

ES-Player mit CD-Text sind mir allerdings nicht bekannt.

Grüße
Roman


[Beitrag von Passat am 01. Mai 2017, 17:42 bearbeitet]
laut-macht-spass
Inventar
#16154 erstellt: 01. Mai 2017, 17:49


[Beitrag von laut-macht-spass am 01. Mai 2017, 17:54 bearbeitet]
iwii
Inventar
#16155 erstellt: 01. Mai 2017, 18:19

Passat (Beitrag #16153) schrieb:
ES-Player mit CD-Text sind mir allerdings nicht bekannt.

Die ES CD-Recorder können es.
razak
Ist häufiger hier
#16156 erstellt: 01. Mai 2017, 18:32
Hallo Roman,

VIELEN Dank für Deine Antwort, das hilft mir auf alle Fälle erst mal weiter

cu
ciorbarece
Inventar
#16157 erstellt: 01. Mai 2017, 20:11
Hallo zusammen,

bei meinem TAF770ES ist auch so ein Plastikhalter für die Klappe gebrochen und das Teil hängt auf der einen Seite durch. Wie kann man sowas reparieren? Bzw. wo kriegt man so nen Halter her, gibt es da ne Quelle dafür?

LG
Chris
Passat
Moderator
#16158 erstellt: 01. Mai 2017, 23:50

iwii (Beitrag #16155) schrieb:

Passat (Beitrag #16153) schrieb:
ES-Player mit CD-Text sind mir allerdings nicht bekannt.

Die ES CD-Recorder können es.


Welche ES CD-Rekorder?

Mir ist im deutschen Programm nur der RCD-W100 bekannt.

Grüße
Roman
iwii
Inventar
#16159 erstellt: 02. Mai 2017, 15:41

Passat (Beitrag #16158) schrieb:
Mir ist im deutschen Programm

Das wird wohl daran liegen, dass es die in Deutschland nicht gab.
ossi123
Inventar
#16160 erstellt: 02. Mai 2017, 16:07

ciorbarece (Beitrag #16157) schrieb:
Hallo zusammen,

bei meinem TAF770ES ist auch so ein Plastikhalter für die Klappe gebrochen und das Teil hängt auf der einen Seite durch. Wie kann man sowas reparieren? Bzw. wo kriegt man so nen Halter her, gibt es da ne Quelle dafür?

LG
Chris


Ich hatte das gleiche Problem.
Nicht zu lösen, Ersatz gibt es nicht.
Man kann nur ein Schrottgeräte kaufen, die Klappe/Halter tauschen und das Gerät versuchen wieder zu verkloppen.
Ich hatte mich entschieden, den Amp. mit defekter Klappe zu verkaufen.
tsz63
Stammgast
#16161 erstellt: 04. Mai 2017, 10:17
oder man kauft einen weiteren Verstärker und hat dann gleich ein kleines Ersatzteillager. Ich hatte das vor einigen Jahren mit eine TA-5650 gemacht und die benötigten Teile dem neuen Gerät entnommen. Dann gibt es wieder zwei Möglichkeiten: man behält es für evt. auftretende Ersatzteilprobleme oder man verkauft es wieder als defekt. Wer tchnisch fit ist kann esja auch auseinanderbauen und die Teile/Baugruppen einzeln anbieten...
32miles
Inventar
#16162 erstellt: 04. Mai 2017, 13:22
Wer technisch fit ist, sollte so eine Halterung möglicherweise auch nachgefertigt bekommen.
Hoky
Ist häufiger hier
#16163 erstellt: 04. Mai 2017, 17:38

ossi123 (Beitrag #16160) schrieb:

ciorbarece (Beitrag #16157) schrieb:
Hallo zusammen,

bei meinem TAF770ES ist auch so ein Plastikhalter für die Klappe gebrochen und das Teil hängt auf der einen Seite durch. Wie kann man sowas reparieren? Bzw. wo kriegt man so nen Halter her, gibt es da ne Quelle dafür?

LG
Chris


Ich hatte das gleiche Problem.
Nicht zu lösen, Ersatz gibt es nicht.
Man kann nur ein Schrottgeräte kaufen, die Klappe/Halter tauschen und das Gerät versuchen wieder zu verkloppen.
Ich hatte mich entschieden, den Amp. mit defekter Klappe zu verkaufen.



Ist nicht genau das eine passende Aufgabe für eine Firma die 3D Drucke Anfertigt.
Die Frage ist halt nur was kommt Günstiger, Altgerät auftreiben oder das Teil Nach bauen lasen.
Ich habe so ein Teil noch nie in der Hand gehabt, kann man sich so was zur Not nicht selber Schnitzen.
tsz63
Stammgast
#16164 erstellt: 05. Mai 2017, 17:07

32miles (Beitrag #16162) schrieb:
Wer technisch fit ist, sollte so eine Halterung möglicherweise auch nachgefertigt bekommen. ;)


Hast Du Dir so ein Teil mal genau angesehen? Dazu gehört wohl etwas mehr als technische Fitness...
Waeltklass
Stammgast
#16165 erstellt: 05. Mai 2017, 23:08
Hallöchen,

Meine Sony ES Anlage hat zuwachs gekriegt

Ein TC-K 808 ES und ein DAR 1000 ES

Sony TA-F870 ES; CDP-X505 ES; ST-S707 ES; TC-K808 ES; DAR 1000 ES
Waeltklass
Stammgast
#16166 erstellt: 06. Mai 2017, 08:39
Gibt es von der ES Serie auch Video Recorder? Habe gestern Rings geschaut un da gab es eine Scene mit einem Sony SLV-70 HF mit Holzwangen.
iwii
Inventar
#16167 erstellt: 06. Mai 2017, 14:10
[quote="Waeltklass (Beitrag #16166)"]Gibt es von der ES Serie auch Video Recorder?[quote]
Mit Logo auf der Front und aus Europa - imo nein. Einzig ein paar Beta-Geräte gab es. VHS-Rekorder mit Holzseiten gab es hingegen mehrere. Am bekanntesten ist wohl der SLV-825, da es den auch in "gold" gab. In schwarz wären auch ein SLV-777 oder SLV-757 passend.
christianh1
Stammgast
#16168 erstellt: 06. Mai 2017, 21:00
Totale_neu4

SLV-825 siehe ganz rechts unten.
Stereohans
Ist häufiger hier
#16169 erstellt: 07. Mai 2017, 17:47
Die Endstufen dienen bei Dir als Monoblöcke, oder?

Gruß, Hans
Jazzy
Inventar
#16170 erstellt: 07. Mai 2017, 19:35
Nein,BiAmping.
Stereohans
Ist häufiger hier
#16171 erstellt: 07. Mai 2017, 23:42
An welchen Lautsprechern?

edit direkt-vollzitat entfernt - nehmt den antworten button !!!


[Beitrag von _ES_ am 07. Mai 2017, 23:53 bearbeitet]
laut-macht-spass
Inventar
#16172 erstellt: 08. Mai 2017, 08:13
hallo Hans, wird dir die Signatur von Christian nicht angezeigt?

da steht:

alle in champagner: TA-E80ES + 2xTA-N80ES bi-amping an Kappa 9.2i series II, CDP-X707ES (mit Swoboda 2 Tuning), MDP-740D, ST-S707ES, TC-K890ES, DTC-60ES, DAR-1000ES (umgebaut auf Sat-Receiver Humax iCord HD 500GB), SLV- 825ES, PS-X75
Zweitanlage im homeoffice: TA-F808ES, CDP-X707ES, ST-S770ES, PS-X800

Gruß Marc
Stereohans
Ist häufiger hier
#16173 erstellt: 08. Mai 2017, 22:08
Hallo Marc, nachdem ich weiß, welche Fluktuation bei mir in Sachen Lautsprecher herrscht und wie selten (eigentlich nie) ich meine Signatur deswegen ändere , wollte ich lieber mal nachfragen. Dass er die Kappas per Bi-Amping betreibt, klingt natürlich sinnvoll. Die IIer sind meines Wissens allerdings nicht mehr so "tödlich" für Verstärker wie die ursprüngliche 9er. Aber genug "Schub" in den verschiedenen Frequenzbereichen zu haben, kann nie schaden, deshalb ist der Ansatz mit den beiden Endstufen auf jeden Fall richtig.

Gruß, Hans
digitalo
Inventar
#16174 erstellt: 08. Mai 2017, 23:51
Hallo,
suche eine rechte Variante dieses Sony Drucktasters: Die Vorderkante ist 10,5mm breit, gerade und gebürstet. Nicht zu verwechseln mit der linken Variante: Vorderkante 12,5mm, gewülbt, nicht gebürstet.
Oder weiß jemand, in welchen Geräten genau dieser Drucktaster eingebaut ist? Z.B. als Titelnummerntaste.
drucktaster2
christianh1
Stammgast
#16175 erstellt: 09. Mai 2017, 00:24

Stereohans (Beitrag #16173) schrieb:
...Dass er die Kappas per Bi-Amping betreibt, klingt natürlich sinnvoll. Die IIer sind meines Wissens allerdings nicht mehr so "tödlich" für Verstärker wie die ursprüngliche 9er. Aber genug "Schub" in den verschiedenen Frequenzbereichen zu haben, kann nie schaden, deshalb ist der Ansatz mit den beiden Endstufen auf jeden Fall richtig.


hallo Hans,
genau, das war mein Plan, und wer weiß, vielleicht tausch ich die IIer ja auch mal gegen die Ur-9er-Kappas aus :-)
Grüße
Christian
iwii
Inventar
#16176 erstellt: 09. Mai 2017, 12:07

digitalo (Beitrag #16174) schrieb:
Oder weiß jemand, in welchen Geräten genau dieser Drucktaster eingebaut ist? Z.B. als Titelnummerntaste.

Wo stammt denn die Taste her? Das Einzige, was ich bei meinen Geräten auf die Schnelle gefunden habe (nur von außen gemessen, k.A. ob der Schalter innen genau so aussieht), wären die Bandsorten/Dolby/MPX Schalter am TC-K501ES. Ich vermute mal (da eingemottet), dass die obere Reihe beim TC-K555ES ebenfalls diese Schalter sind.


[Beitrag von iwii am 09. Mai 2017, 12:08 bearbeitet]
Stereohans
Ist häufiger hier
#16177 erstellt: 09. Mai 2017, 12:19
@christianh: Aber sei SEHR vorsichtig. Ich erinnere mich an Impedanzminima von 0,2 Ohm, das glüht einen Gutteil der mir bekannten Endstufen weg. Stromstabilität ist da wichtiger als Leistung...

Gruß, Hans
Kulf
Stammgast
#16178 erstellt: 09. Mai 2017, 13:34

Waeltklass (Beitrag #16165) schrieb:
Zuwachs...
Ein TC-K 808 ES und ein DAR 1000 ES

Was wollen nur immer alle mit dem DSR-Tuner? Staubfänger?
Passat
Moderator
#16179 erstellt: 09. Mai 2017, 13:37
Ausräumen und das Innenleben z.B. eines SAT-Receivers einbauen?

Grüße
Roman
weakbit
Stammgast
#16180 erstellt: 09. Mai 2017, 19:14
Hallo,

ich habe vor kurzem einen Sony TA-F700 ES generalüberholt und der hat meiner Meinung nach solche Taster gehabt aber die Abmessungen weiß ich auch nicht mir kommt aber vor das die ca. 16mm breit sind. Das ist jetzt nur so aus dem Bauch gesagt. Eventuell 3D Drucker neu ausdrucken das kann man schon machen die meisten Drucker können bereits 0,1mm Auflösung. Als günstigste Lösung sei genannt das http://wiki.happylab.at/w/3D_Drucker
da kann man nach einer Einschulung selber am 3D Drucker werken und seine Modelle ausdrucken. Das gibt es in Europa fast schon in jeder größeren Stadt.

MfG
weakbit
Zulu110
Inventar
#16181 erstellt: 09. Mai 2017, 20:47
Es könnten auch die Tasten des Titelkalenders von ettlichen Playern sein. Wenn man so eine Frage stellt, sollte man wie "iwii" schon bemerkt hat, auch mal sagen aus welchem Gerät diese Tasten sind
digitalo
Inventar
#16182 erstellt: 10. Mai 2017, 00:56
Genau das war meine Hoffnung, Diesen Taster in irgendeinem billigen Schrottgerät mit Titelkalender zu finden. Der gezeigte stammt aus einem 1500er Dat-Recorder. Weil das allgemeine Interesse an solchen exotischen Nieschengeräten erfahrungsgemäß eher gering ist, wollte ich die Aufmerksamkeit auf den Taster selbst begrenzen. Darum hatte ich das Gerät nicht erwähnt.
Hier die Einbausituation:
taster1

Bei allen anderen Dat's wird ja die andere Bauform verwendet:
775

An einen Nachdruck hatte ich auch schon gedacht.
Leider ist einem weiteren Gerät ein Taster verloren gegangen u. nun spurlos weg. Selbst der Staubsaugerbeutel wurde geöffnet u. seziert.


[Beitrag von digitalo am 10. Mai 2017, 01:02 bearbeitet]
Passat
Moderator
#16183 erstellt: 10. Mai 2017, 11:50
Solche Tasten haben auch die CP-Player aus dieser Zeit, z.B. der CDP-X33ES.

Grüße
Roman
djsepulnation
Stammgast
#16184 erstellt: 13. Mai 2017, 13:45
Stimmt....@Digitalo wennst eine brauchst ich hab n X33 Schlachtgerät hier stehn.

Aber vorher noch was trauriges
1494675364684-170050658
1494675447289-705105852
1494675570059-219852463
1494675683081-254607538

Hab ich heute so bekommen.
Wenigstens die Originale Fernbedienung war dabei
1494675774272-939743246
digitalo
Inventar
#16185 erstellt: 13. Mai 2017, 20:26
Den X-33 hatte ich noch nicht auf meiner inzwischen angelegten Liste für mögliche Teilespender:
CDP-338, 790, 970, 990, M77, M97.
Alles Player vor Bj. 1991 ?
Das wäre super, wenndas klappen würde.

Was fehlt denn da beim Serial Chain?
djsepulnation
Stammgast
#16186 erstellt: 13. Mai 2017, 21:44
Die Abdeckung für den IR Empfänger.
Der war im inneren des Geräts mit klebeband befestigt.
Wie bekomm ich am besten den Kleber ab ohne das der Entferner das PVC angreift?
Hab n Etikettenentferner hier aber bin mir mit dem nicht sicher.

image

Und auf dem Aluteller ist n Gummi Zahnrad Band drauf der sich durchdreht und sich schon in Teilen auflöst.
Wer hat ne Idee womit ich den am besten wieder dranklebe?

image
Passat
Moderator
#16187 erstellt: 13. Mai 2017, 22:09

djsepulnation (Beitrag #16186) schrieb:
Die Abdeckung für den IR Empfänger.
Der war im inneren des Geräts mit klebeband befestigt.
Wie bekomm ich am besten den Kleber ab ohne das der Entferner das PVC angreift?
Hab n Etikettenentferner hier aber bin mir mit dem nicht sicher.


Ich nehme dazu niemals irgendwelche Mittelchen oder mechanischen Hilfsmittel.

Kleber von Klebeband mache ich immer mit Klebeband ab:
Klebeband drüber kleben und abziehen, das so lange mit dem gleichen Stück wiederholen, bis kein Kleber mehr auf dem Teil übrig bleibt.
Wenn das nicht richtig funktioniert:
Mit der Fingerkuppe abrubbeln und zum Schluß noch einmal mit einem weichen trockenen Tuch drüberpolieren.

Grüße
Roman
rubbldykatsk
Stammgast
#16188 erstellt: 13. Mai 2017, 22:23
Klebereste bekommt man mit WD 40 wech!
Passat
Moderator
#16189 erstellt: 14. Mai 2017, 01:39
Und viele Kunststoffe kann man nach einiger Zeit nach der WD40-Behandlung wegwerfen, weil die zerbröseln.

An Kunststoffe gehe ich nie mit WD40 oder ölhaltigen Substanzen.

Grüße
Roman
djsepulnation
Stammgast
#16190 erstellt: 14. Mai 2017, 10:36
Wuhuu danke Roman hat geklappt
Das war aber nur ne kleine Baustelle bei dem 87er.
WD40 hätt ich ga nicht genommen da weiss ich das es aggressiv ist.
Weil was Rost löst kann für Kunststoffe ga nicht gut sein.
Kulf
Stammgast
#16191 erstellt: 15. Mai 2017, 12:12
Klebereste:
Kontakt WL

Und das greift meiner Erfahrung nach die Kunststoffe nicht so an.
rubbldykatsk
Stammgast
#16192 erstellt: 15. Mai 2017, 19:15
Wenn WD 40 benutzt wird, sollte man natürlich Reste gründlich abwischen, dann wir auch nichts angegriffen.
ghaliläo
Stammgast
#16193 erstellt: 18. Mai 2017, 09:28

djsepulnation (Beitrag #16186) schrieb:


Und auf dem Aluteller ist n Gummi Zahnrad Band drauf der sich durchdreht und sich schon in Teilen auflöst.
Wer hat ne Idee womit ich den am besten wieder dranklebe?

image



Da würde ich Sekundenkleber nehmen und zwar als Gel, das klebt nicht so schnell damit man den Zahnriemen noch in die richtige Position bringt. Halt nicht alles auf einmal sondern stückweise.
Kellerman70
Ist häufiger hier
#16194 erstellt: 18. Mai 2017, 10:22
Hallo,

ich habe diese Woche das hier:

IMG_2433

vor dem Elektroschrottcontainer gerettet.
Funktioniert, optisch fast wie neu.
Leider fehlt die FB. Hat jemand noch eine oder kennt eine Bezugsquelle ? Auch eine BA hätte ich gerne.

Danke und liebe Grüße
Jörg
Kulf
Stammgast
#16195 erstellt: 18. Mai 2017, 11:57
Wie jetzt, Elektroschrottcontainer??? Sind die Leute völlig bekloppt?
Kellerman70
Ist häufiger hier
#16196 erstellt: 18. Mai 2017, 13:23
Tja, der wurde vor 2 Jahren zur Reparatur abgegeben (obwohl er funktioniert!) und nicht mehr abgeholt. Dem Reparateur war er im Weg.
Zum Glück bin ich gekommen...
3 Wochen zuvor hat er ca. 200 Hifi-Geräte entsorgt. Hätte ich das geahnt
digitalo
Inventar
#16197 erstellt: 18. Mai 2017, 16:53
.....und schon sind die richtigen Ersatztaster aus Österreich da und das Gerät kann wieder zusammengebaut werden.
Vieln Dank.:hail
taster

Ich bin meinerseits natürlich auch für andere da, wenn es mal Probleme mit Dat-Recordern geben sollte.
zakazak
Ist häufiger hier
#16198 erstellt: 19. Mai 2017, 14:38
Ist der Sony SDP-EP90ES für den heutigen standard noch ein gutes und brauchbares gerät?

Ich hätte folgendes setup und suche eine DAC um meinen Heimserver/Laptop/Fernseher besser an das System anbindenbzu können (also nicht den integrierten DAC from Computer/Laptop/Fernseher verwenden welcher meist schlecht ist).

AMP: Sony TA-F690ES
Source: Sony ST-S530ES, Sony CDP-X339ES, Sony TC-K750ES, Sony DTC-60ES
Speakers: 2x Magnat Zero 8

Ich denke jedengalls nicht dass der SDP-EP90ES einen besseren DAC hat als der CDP-X339ES oder DTC-60ES?


[Beitrag von zakazak am 19. Mai 2017, 14:41 bearbeitet]
iwii
Inventar
#16199 erstellt: 19. Mai 2017, 16:44

zakazak (Beitrag #16198) schrieb:
Ist der Sony SDP-EP90ES für den heutigen standard noch ein gutes und brauchbares gerät?

Es war halt einer der ersten 5.1 Digital-Decoder auf dem Markt. Somit ist er aktueller als dein CD-Player oder dein DAT. Aber im Vergleich moderner DAC wiederum "alt". Ob man da Unterschiede hört, darf jeder selbst ausprobieren.
Waeltklass
Stammgast
#16200 erstellt: 19. Mai 2017, 20:23
ich habe heute, rein aus neugier, auf ebaykleinanzeigen nach geschaut, was man für ein TC-K909ES verlangt. das günstigste kostet 440 Euro? Hallo? Ist das noch normal? Ist das so ein super TaprDeck?
0300_Infanterie
Inventar
#16201 erstellt: 19. Mai 2017, 20:27
Schlecht ist es nicht ... und eben etwas seltener ...
*Emmel*
Ist häufiger hier
#16202 erstellt: 19. Mai 2017, 20:38
Es hat immerhin Dolby S, aber so selten finde ich das gar nicht. Bei Ebay stehen immer welche drin.
Ich wollte es mir auch mal zu legen und zwar in Silber, aber hab's dann irgendwann aufgegeben, da die Preise bei ca. 550 - 750 Euro lagen. Und die meisten waren unrevidiert.
zakazak
Ist häufiger hier
#16203 erstellt: 19. Mai 2017, 20:39

iwii (Beitrag #16199) schrieb:

zakazak (Beitrag #16198) schrieb:
Ist der Sony SDP-EP90ES für den heutigen standard noch ein gutes und brauchbares gerät?

Es war halt einer der ersten 5.1 Digital-Decoder auf dem Markt. Somit ist er aktueller als dein CD-Player oder dein DAT. Aber im Vergleich moderner DAC wiederum "alt". Ob man da Unterschiede hört, darf jeder selbst ausprobieren.


Und wie wird das ganze dann gekoppelt?

Laptop/Fernseher ----SPDI/F----> SDP-EP90ES ---Cinch---> TA-F690ES

Und den SDP-EP90ES würde ich dann einfach richtig einstellen auf den Laptoo bzw. Fernseher und die Regelung der Laufstärke läuft über den TA-F690ES?

Funktionen wie AC3, DTS,. Sind bei einem stereo setup hinfällig oder verstehe ich da etwas falsch?


[Beitrag von zakazak am 19. Mai 2017, 20:41 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 .. 200 .. 280 . 290 . 300 . 310 . 319 320 321 322 323 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Sony Esprit
philipp376 am 25.01.2010  –  Letzte Antwort am 04.02.2010  –  17 Beiträge
Sony ES (Esprit) Anlage
quadral2000 am 25.03.2005  –  Letzte Antwort am 25.03.2005  –  3 Beiträge
Aiwa: Fan, Bilder , Anleitungen und etc. Thread
Aeon_Perfect am 09.01.2008  –  Letzte Antwort am 17.04.2011  –  26 Beiträge
Sony Esprit kaufen
JanHH am 12.08.2004  –  Letzte Antwort am 12.08.2004  –  8 Beiträge
Sony CD-Player Esprit
brain777 am 30.11.2004  –  Letzte Antwort am 20.05.2007  –  21 Beiträge
(Sharp) OPTONICA Stammtisch und Bilder-Thread
Mo888 am 22.11.2010  –  Letzte Antwort am 07.03.2017  –  836 Beiträge
Yamaha-Klassiker Fan und Bilderthread
Detektordeibel am 18.11.2009  –  Letzte Antwort am 09.03.2016  –  175 Beiträge
Historie Sony Esprit Serie
bmw_330ci am 11.12.2007  –  Letzte Antwort am 12.12.2007  –  4 Beiträge
Sony Esprit - Info - Gesuch
quarryman4ever am 09.04.2007  –  Letzte Antwort am 03.05.2007  –  40 Beiträge
Großer Messy Bilder Thread
kempi am 22.04.2009  –  Letzte Antwort am 22.04.2009  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz
  • Sony
  • Yamaha
  • Canton
  • NAD
  • AKG
  • KEF
  • Heco
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder819.581 ( Heute: 26 )
  • Neuestes MitgliedOralohaye
  • Gesamtzahl an Themen1.368.396
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.063.179