Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 .. 200 .. 300 .. 350 . 360 . 370 . 380 . 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 . 400 . 410 . 420 . 430 .. 500 .. 600 .. 700 .. 800 ... Letzte |nächste|

Klassikerneuzugänge - alles was Ihr an Klassikern geschenkt, abgestaubt oder frisch erworben habt

+A -A
Autor
Beitrag
Mo888
Inventar
#19680 erstellt: 11. Okt 2010, 08:36
Siamac und lens2310,

ich habe hier auch ein Paar Sansui SP-Z7. Zum leise hören, finde ich die auch nicht besonders doll, da es einfach total an Tiefbass fehlt. Wobei mir die betonten Höhen und Mitten bei vielen Liedern gefallen.
Wenns dann aber laut wird, finde ich die Sansuis gar nicht schlecht. Da kommt dann auch schon mehr Tiefbass rüber und noch dazu, halten die auch einiges aus. Nur die extremen Mitten und Höhen können auf Dauer beim Laut Hören nerven...

Zur Optik kann ich nur folgendes sagen. Wenn die Gitter zu sind, finde ich, dass die Sansuis sehr schöne Vintage Speaker sind, wenn aber bei meinen die Gitter ab sind, sehen sie stark nach Discoboxen aus
Naja, ich habe mir die Teile gekauft, als ich noch kaum Ahnung von HiFi hatte, jetzt würde ich mir für das Geld wohl eher was anderes kaufen...

Aber ganz ehrlich gesagt, so schlecht, wie sie hier oftmals (fast immer) gemacht werden, sind sie auf keinen Fall vom Klang her.

Bilder:

DSCN6879

DSCN6922

Gruß Magnus

50EuroKompaktanlage
Stammgast
#19681 erstellt: 11. Okt 2010, 10:34
Mein neues Schätzchen.

Ein "The Fisher" 800-T ab ca. 1967.
Ich glaube 65 Watt RMS bei 8 Ohm.

Klingt sehr heftig, geht richtig tief...

Das wirklich revolutionäre an diesem Receiver ist der automatische Sendersuchlauf und die Möglichkeit bis zu 4 Sender einzuspeichern!







pino
Stammgast
#19682 erstellt: 11. Okt 2010, 12:27

50EuroKompaktanlage schrieb:
Mein neues Schätzchen.

Ein "The Fisher" 800-T ab ca. 1967.
Ich glaube 65 Watt RMS bei 8 Ohm.

Klingt sehr heftig, geht richtig tief...

Das wirklich revolutionäre an diesem Receiver ist der automatische Sendersuchlauf und die Möglichkeit bis zu 4 Sender einzuspeichern!







Tolles Teil. Wie sind die The Fisher sammeltechnisch einzuschätzen? Hab vor 2 Monaten mal einen kleinen The Fisher auf dem Flohmarkt gesehen. Der war aber zu vergammelt.
pino
Stammgast
#19683 erstellt: 11. Okt 2010, 12:48
Habe diese Boxen vor einiger Zeit auf dem Sperrmüll gefunden. Es sind 3a Reference aus Frankreich.
Auf dem Foto sind die Hochtöner nicht Original. Die Originat-HT haben Textilcarlotten.
Die kommen auch wieder rein. Ein Tieftöner hat geklemmt und hat keinen Durchgang mehr.
Mein HI-FI-Händler sagte mir ich solle den defekten Bass mal mitbringen.
Hoffentlich ist er reparabel weil die Boxen selten und sehr sehr gut sind.
Als die Boxen noch OK waren hab ich mal die Dark Side of the Moon remaster mit dem HK 6500 gehört.
Die Räumlichkeit war beindruckend. Die Uhrwerke und Gongs standen mitten im Raum.
Insgesamt hören die sich wesentlich größer an.
Bild 213
Bild 218
Bild 220
-Fabio-
Inventar
#19684 erstellt: 11. Okt 2010, 13:01
Hallo,

hier meine Neuzugänge.
Erstmal ein Grundig R1000 für 20€ in optisch schechtem Zustand (sehr dreckig), aber läuft.
Immerhin sind keine Kratzer drauf.

Dann noch ein HITACHI SR-604, den ich zusammen mit dem Tape für 40€
bekommen habe. Optisch Top, technisch auch, bis auf Kratzende Potis und kleinere
Kontaktprobleme.




Hier das Tape,
Ein BASF D-6235 Hifi.
Klingt in meinen Ohren nciht schlecht, macht einen sehr guten Eindruch und bis
jetzt habe ich auch noch kein Plastik gefunden. Selbst die Kippschalter sind aus Metall:)
Das Teil wiegt ca. 8,5kg und hat eine Leistungsaufnahme von 27 Watt.
Wenn meine NIKKO Tapes wieder laufen werde ich mal einen Vergleich wagen:)



Weiß jemand etwas über das Teil?


Gruß,
Fabio
Zulu110
Inventar
#19685 erstellt: 11. Okt 2010, 18:21
Sagt mal, ich habe mal eine kurze Frage am Rande und stelle sie mal hier, da ich deswegen nicht extra einen neuen Thread aufmachen will.
Ich habe ja mal vor kurzem diese Technichs SE-9021 Endstufe gekauft.

IMG_9230

Ich könnte nun an eine zweite kommen und frage mich ob es möglich ist diese auch mono zu betreiben? Ein Umschalter ist ja nicht vorhanden und so hätte ich nun gesagt: linker Kanal +, rechter - und dann über ein Y-Kabel anschließen. Wäre das möglich oder würde dies dem Gerät etwas ausmachen?

Viele Grüße, Marcel
Das.Froeschle
Inventar
#19686 erstellt: 11. Okt 2010, 18:41
Es gibt wenige Stereo-Endstufen, die brückbar sind. Ich würde es nicht riskieren
Aber Bi-Amping wäre mit 2 Pärchen wohl problemlos möglich.
hpdeussen
Inventar
#19687 erstellt: 11. Okt 2010, 18:50

Zulu110 schrieb:
Wäre das möglich oder würde dies dem Gerät etwas ausmachen?


Ich würde das nicht machen! Um eine Stereo-Endstufe mono zu brücken, bedarf es etwas mehr als rechter Kanal+ und linker- oder umgekehrt.
Frag am besten mal den Armin.

Zulu110
Inventar
#19688 erstellt: 11. Okt 2010, 18:54
Naja, wenns nicht geht ist auch nicht schlimm.
Ich will das Gerät ja auch nicht verbastelt. Ich dachte nur über die LS-Ausgänge zu brücken wäre kein Problem. Wenn es aber dem Gerät schaden kann werde ich es sein lassen. So oft kommt man an ihr nämlich auch nicht gerade dran

Grüße, Marcel
Das.Froeschle
Inventar
#19689 erstellt: 11. Okt 2010, 19:02
Bei Accuphase z.B. haben alle brückbaren Stereo Endstufen einen extra Schalter (Vorne oder Hinten) für dem Bridge-Modus.

Keine Ahnung, was der bewirkt (Masse?) - aber irgend einen Sinn wird der wohl schon haben
hpdeussen
Inventar
#19690 erstellt: 11. Okt 2010, 19:10

Das.Froeschle schrieb:
Keine Ahnung, was der bewirkt


Auf jeden Fall bringt die Endstufe dann ca. die Leistung, die sie auch im Stereo-Modus hat. Z.B. Stereo 2x100 / Mono 1x200 Watt.
Aber wenn ich bei einer Endstufe eine LS rechter Kanal+ und linker- anschliesse, dann habe ich Stereo 2x100 und Mono 1x100 Watt.

killnoizer
Inventar
#19691 erstellt: 11. Okt 2010, 19:46
2 gleiche Endstufen sind aber auch toll um ein Aktiv Setup aufzubauen , da macht es dann Sinn die gleichen Geräte zu benutzen !

Auch wenn der Hochtonzweig theoretisch weniger Leistung als der Bassbereich braucht, die Gelegenheit würde ich nutzen !!

hpdeussen
Inventar
#19692 erstellt: 11. Okt 2010, 19:52
Heute gerettet! Braucht aber noch eine Intensiv-Pflege!

IMG_3959

Zulu110
Inventar
#19693 erstellt: 11. Okt 2010, 20:20
Herzlichen Glückwunsch, ein gutes Pult vor allem zu dem Preis
Irgendwie kommt es mir sogar bekannt vor
Ich hatte es mir damals, aufgrund eines positiven Testbrichts aus einer alten Stereoplay, aus der Bucht gekauft. Dort wurden Mischpulte getestet die auch den Ansprüchen für den Hifi-Einsatz gerecht wurden.
Wenn es auch wieder so aussieht haste alles richtig gemacht . Ich hatte es Jahrelang im Einsatz aber dann musste es einem Sony MX-710 weichen. Das passte dann besser zur Anlage.
Das Monarch hatte aber etwas mehr Funktionen als das Sony, dafür sieht das Sony besser aus.

IMG_6312
IMG_6401

Grüße, Marcel


[Beitrag von Zulu110 am 11. Okt 2010, 20:26 bearbeitet]
rafatz99
Ist häufiger hier
#19694 erstellt: 11. Okt 2010, 21:17
Was ein Phonozweig...Made in Japan


yamaha 002

yamaha 003

yamaha 004

yamaha 006
Das.Froeschle
Inventar
#19695 erstellt: 11. Okt 2010, 21:35

hpdeussen schrieb:
Auf jeden Fall bringt die Endstufe dann ca. die Leistung, die sie auch im Stereo-Modus hat. Z.B. Stereo 2x100 / Mono 1x200 Watt.
Aber wenn ich bei einer Endstufe eine LS rechter Kanal+ und linker- anschliesse, dann habe ich Stereo 2x100 und Mono 1x100 Watt.

:prost

Njet! - Bridge bringt Faktor 4!

Accuphase A-30: (gemächliche 30 W an 8 Ohm)

Continuous Average Output Power (20 - 20,000 Hz)
60 watts per channel into 4 ohms
30 watts per channel into 8 ohms

(bridged connection)
240 watts into 4 ohms
120 watts into 8 ohms

Ist ja logisch:
Doppelte Spannung -> Doppelter Strom.
Leistung = (vereinfacht) Spannung * Strom -> 4 Fach
Neu_Wave
Stammgast
#19696 erstellt: 11. Okt 2010, 21:39
Hmmm..

mal was anderes....
kann mir jemand sagen warum der Button "Hochladen"
nicht mehr bei mir erscheint wenn ich hier Bilder einstellen möchte?
Ich klicke "Img" an mach das Häckchen an "Hiermit bestätige ich...." dran,
Bilder Durchsuchen geht auch und dann geht es nicht mehr weiter denn "Hochladen" wird nicht angezeigt

Hat das Problem von eich jemand auch?


Gruß Bruno
db_powermaster
Hat sich gelöscht
#19697 erstellt: 11. Okt 2010, 22:08
Hallo Bruno,

der Button war bei mir noch nie zu sehen . Ein beherzter Druck auf die Enter Taste tuts/tats aber auch.

VG
Sascha
classic.franky
Inventar
#19698 erstellt: 11. Okt 2010, 22:46

50EuroKompaktanlage schrieb:
...automatische Sendersuchlauf und die Möglichkeit bis zu 4 Sender einzuspeichern!...


schönes teil, noch 60´s design
Neu_Wave
Stammgast
#19699 erstellt: 11. Okt 2010, 22:46
Danke Sascha,

aber das funktioniert bei mir auch nicht....

Ich hatte das schon mal
Mal gehts bzw. ist der "Hochladen-Button" da, ein anderes mal wieder nicht...
Woran das wohl liegt....


Gruß Bruno
db_powermaster
Hat sich gelöscht
#19700 erstellt: 11. Okt 2010, 22:53
Hallo Bruno,

woran das liegt? keinen Schimmer.....

stell mal den Cursor in das Feld hinter den Dateinamen und dann Enter drücken. so hats jedenfalls bei mir bisher immer funktioniert.

VG
Sascha
Neu_Wave
Stammgast
#19701 erstellt: 11. Okt 2010, 23:09
Danke Sascha jetzt klappts....

Gruß Bruno
Neu_Wave
Stammgast
#19702 erstellt: 11. Okt 2010, 23:42
Danke Sascha

...so nun ist der "Kleine" National Panasonic SA 5800 fertig...

Man man kann ich euch sagen... 5 Stunden intensive Putzorgie war angesagt..
Gerät selber von vorne ging noch Innen auch aber Hinten und das WC?

Meine Lappen waren richtig vergilbt. die Hälfte war Nikotin ...
Musste hinten 3 Anläufe mir "Kontakt" Reiniger machen..
Gute halbe 400ml Dose ist draufgegangen....
Selbst zum Schluss mit einem Microfaser-Tuch mit etwas Bref-Reiniger ging noch mächtig was runter... Das Tuch war danach Dunkelbraun
Der wurde anscheinen innen schon mal saubergemacht und vorne auch wohl immer mal wieder aber oben und hinten....

Jetzt ist er fast wieder im Neuzustand abgesehen von einer "Schürfwunde" an der linken Seite und einigen mini Haarkratzer...


PIC_3713


..mächtiger Drehko für so einen "Kleinen"
Der Empfang ist genial. Selbst nur mit der Ferrit-Antenne hinten kommen fast alle starken Sender OHNE Rauschen daher und klar...
Hatte ich bis jetzt noch nie....


PIC_3714


.....mit Deckel drauf sehr gut eingeschlossen... Da war auch nicht mal Staub drin... Komplett massiv abgekapselt...



PIC_3716


.........................von unten......


PIC_3717



........................mit Deckel.....



PIC_3719


...............von vorne noch nackt ...


PIC_3721


.......und jetzt das sehr schön saubere Heck.....
Ihr könnt euch nicht vorstellen wie das vorher aussah... Schade das ich kein Foto davor gemacht habe.....


PIC_3733


Sehr schöne grüne Beleuchtung....Gefällt mir richtig gut und erinnert mich etwas an meinem Sansui Eight.....
Auch das WC ist in einem sehr guten Zustand



PIC_3726

PIC_3734

PIC_3736


Ich bin froh das ich den geholt habe auch wenn ich ne Weile putzen hab müssen.

Doch das Ergebnis jetzt stellt mich voll zufrieden.
Auch der Klang ist richtig gut...
Nur die Sendescala ist leicht verschoben, Sender SWR 3 bei 92,2 kommt bei 93,0 aber damit kann ich leben.....

Was sagt Ihr???


Gruß Bruno
TomBe*
Inventar
#19703 erstellt: 12. Okt 2010, 00:01
Hey Bruno, da hast du ja ein feines Teil an Land gezogen
Neu_Wave
Stammgast
#19704 erstellt: 12. Okt 2010, 00:08
Hallo Thomas,

Danke, finde ich auch...

Was macht Dein Sony?
Ist der jetzt endlich fertig?


Gruß Bruno
Siamac
Inventar
#19705 erstellt: 12. Okt 2010, 07:19
Hy Bruno, saubere Arbeit. Hast Du wieder toll hinbekommen. Feiner Receiver mit top Optik. Solche solide Boxenanschlüsse konnte kein Sansui oder Pioneer Receiver vorweisen.
Django8
Inventar
#19706 erstellt: 12. Okt 2010, 07:52

Nur die Sendescala ist leicht verschoben, Sender SWR 3 bei 92,2 kommt bei 93,0 aber damit kann ich leben

Das kriegst Du einfach wieder hin: Entweder, Du justiert das Skalenseil (Schraube am Drehkondensator etwas lösen und dann das Rad auf der Achse drehen, bis es stimmt) oder - und besser - Du reinigst den Drehkondensator und alle daran hängenden (mechanischen) Teile gründlich (mit Kontaktspräy oder so was Ähnlichem). Oft sind nämlich nur gewisse Kontakte oxidiert, was einerseits dazu führt, dass die Skala nicht mehr stimmt und andererseits, dass der Tuner "driftet", d.h. nach einer gewissen Zeit den eingestellten Sender "verliert".
classic.franky
Inventar
#19707 erstellt: 12. Okt 2010, 08:59
gut gemacht! den hatte ich auch mal!
Zulu110
Inventar
#19708 erstellt: 12. Okt 2010, 10:09
Auch von mir ein Lob. Der sieht ja wirklich wieder aus wie neu. Vor allem auch von innen

Wie macht ihr das aber immer? Also ich blase die Geräte eigentlich immer nur von innen mit einem Kompressor aus und putze mit einem Lappen über die großen Teile wie Netzteil oder Elkos. Trotzdem bleibt nach dem Ausblasen aber immer noch eine feine feste Staubschicht auf den Platinen. Auch mit einem Pinsel bekommt man diese meist nicht vollflächig ab.
Spült ihr die Geräte mit irgendeiner Flüssigkeit
Ich hatte mal an einen Platinenreiniger aus der Sprühdose gedacht aber das wird ja auch Unsummen bei mehreren Geräten verschlingen.

Grüße, Marcel


[Beitrag von Zulu110 am 12. Okt 2010, 10:13 bearbeitet]
Compu-Doc
Inventar
#19709 erstellt: 12. Okt 2010, 11:05

{...}Ich hatte mal an einen Platinenreiniger aus der Sprühdose gedacht

Probiere mal Bremsenreiniger aus der Sprühdose.

Gerät schrägstellen(Front oben) und dann die Platine einsprühen.

Nicht direkt in den Tuner sprühen; danach mit Druckluft ausblasen.
Zulu110
Inventar
#19710 erstellt: 12. Okt 2010, 12:28
Ist der nicht zu aggressiv und bekommt man den Rückstandslos wieder ausgeblasen bzw. verfliegt der?
charlymu
Inventar
#19711 erstellt: 12. Okt 2010, 13:21
Der Bremsenreiniger hat wohl die selbe Zusammensetzung wie das WL-Spray, ist halt nur deutlich günstiger. Ich habe mir mal zwei Dosen bei Aldi ( Bremsen und Teilereiniger ) gekauft. Ich habe damit schon ausgebaute Platinen gereingt, das war ok. Ich habe mich allerdings noch nicht getraut in ein Gerät zu halten. Aber ich denke Front nach oben, unten dann Papier reinlegen um einiges von dem Reiniger aufzusaugen und dann halt trocken blasen und mit dem Einschalten einen Tag warten. Das machen wohl einige hier so, Armin777, als Profi, hat wohl auch den Tipp mit dem Bremsenreiniger gegeben - sollte also wirklich nicht verkehrt sein. Volker - Uriah Heep - zB reinigt die total versifften Geräte mit der Dusche, und das Ergebniss ist klasse, aber das habe ich mich auch noch nicht getraut..

Gruß!

Dirk
Compu-Doc
Inventar
#19712 erstellt: 12. Okt 2010, 13:24

.....unten dann Papier reinlegen um einiges von dem Reiniger aufzusaugen

Hatte ich vergessen zu posten.
Zulu110
Inventar
#19713 erstellt: 12. Okt 2010, 13:25
Vielen Dank, dann werde ich das wohl bei dem nächsten Gerät wohl auch einmal mit dem Reiniger versuchen.
Aber ein ganzes Gerät unter die Dusche zu stellen und abzubrausen würde ich auch nicht gerade machen. Da hätte ich auch zu viel Angst, dass es dann beim Einschalten einmal knallt und zischt.

Marcel
Passat
Moderator
#19714 erstellt: 12. Okt 2010, 13:27
Das mit der Dusche geht problemlos.
Man sollte danach bloß das Gerät gründlich trocknen und danach ein bis zwei Tage stehen lassen, damit auch aus den letzten versteckten Ecken noch die Feuchtigkeit verdunstet ist, bevor man den Netzstecker einsteckt und es in Betrieb nimmt.

Grüsse
Roman
hifibrötchen
Inventar
#19715 erstellt: 12. Okt 2010, 13:53
So Problemlos geht das nun auch nicht !
Der Trafo darf nämlich kein Wasser abbekommen !
Django8
Inventar
#19716 erstellt: 12. Okt 2010, 14:01

hifibrötchen schrieb:
So Problemlos geht das nun auch nicht !
Der Trafo darf nämlich kein Wasser abbekommen !

Habe auch schon Geräte geduscht - und dabei wird wohl auch der Trafo was abbekommen haben. Funktionierten danach aber trotzdem noch (und waren sauber). Man sollte aber zumindest den Stecker rausziehen
errorlogin
Inventar
#19717 erstellt: 12. Okt 2010, 14:33
Das mit der Dusche würde ich nicht empfehlen.

Wenn ihr rostige Schraubgewinde riskieren wollt mit Schrauben die man dann nie mehr rausbekommt könnt ihr das aber gerne machen...
Compu-Doc
Inventar
#19718 erstellt: 12. Okt 2010, 14:41
mein Stubenkollege beim Bund ist mal mit seinem G-3 duschen gegangen, weil der Stuffzz ihn 4x hat nachreinigen lassen.
Das kostete ein Wochenende+Diszi
Ich würde ein elektrisches Gerät niemals duschen!!!
Passat
Moderator
#19719 erstellt: 12. Okt 2010, 14:41
Rosten tut es nur, wenn man das Wasser nicht gründlich entfernt.

Grüsse
Roman
andisharp
Hat sich gelöscht
#19720 erstellt: 12. Okt 2010, 14:59
Darf man nur mit Marantzen machen, die überleben ja angeblich auch Feuerstürme und Löschwasser.
termman
Inventar
#19721 erstellt: 12. Okt 2010, 15:30
Mir wäre es (ohne Zwang) zu heiss, aber wenn ichs tun müsste (wie letztens mit dem Steuergerät meines Automatikgetriebes, dessen Platine ich im Anschluss noch zusätzlich mit "Plastik 70" wasserdicht versiegelt habe), dann würde ich (wie bei ersoffenen Handys) hinterher
1. mit destilliertem Wasser
und
2. mit möglichst reinem Alkohol nachspülen
und
3. den Abluftschlauch meiner Klimatruhe nen Tag lang drüberpusten lassen.

Zulu110
Inventar
#19722 erstellt: 12. Okt 2010, 15:45
Also ich denke ich werde es mal mit dem Reiniger machen. Mit dem Abduschen ist es mir wirklich zu unsicher. Das mag ja vielleicht 10 Mal gutgehen und beim 11ten Mal hat man dann Pech und es war noch irgendwo Feuchtigkeit an einer ungünstigen Stelle und dann knallt es. Die Gefahr mir dadurch dann einen guten Klassiker zu killen ist mir doch zu groß

Es sind ja auch nur die Platinen die mir Kopfzerbrechen bereiten, da man da durch die ganzen Bauteile halt nicht bis auf den Grund bzw. in jede Ritze kommt. Ich denke dafür sollte dieser Bremsenreiniger ausreichen. Ich hatte es ja auch schon mal mit dieser "Wäsche" von Kontaktchemie gemacht und das reichte. Nur ist mir die auf Dauer zu teuer, denn da geht ja schon ein bisschen was drauf.
Dieser Bremsenreiniger kostet in der Bucht nur 1,50€. Wenn man da dann ein paar Dosen von kauft relativiert sich auch der Versand wieder.

Grüße, Marcel
Django8
Inventar
#19723 erstellt: 12. Okt 2010, 15:49

andisharp schrieb:
Darf man nur mit Marantzen machen, die überleben ja angeblich auch Feuerstürme und Löschwasser. ;)

Ja, und die kann man zudem noch aus dem fahrenden Auto ins Wasser werfen
Neu_Wave
Stammgast
#19724 erstellt: 12. Okt 2010, 15:55
Ihr seit ja heut wieder alle so gut drauf.......

Was man da wieder alles für Tipps bekommt....


Gruß Bruno
xtimobx
Stammgast
#19725 erstellt: 12. Okt 2010, 16:26
Völlig unerwartet den Zuschlag bekommen...Ich bin gespannt.

Bis jetzt nur ein eBay-Bild

Loewe TA6000


[Beitrag von xtimobx am 12. Okt 2010, 16:27 bearbeitet]
knollito
Inventar
#19726 erstellt: 12. Okt 2010, 16:30

errorlogin schrieb:
Das mit der Dusche würde ich nicht empfehlen.


Ich auch nicht!
Überspannung
Ist häufiger hier
#19727 erstellt: 12. Okt 2010, 16:33
Bei errsoffene elektronik (saft, kaffe usw. )mach ich das auch auf die radikale art. Erst gut abduschen, grob trochen, in alakoholt tunken, trocke tupfen, bei 50° eine stunde backen und noch einige zeit in die sonne legen..
Compu-Doc
Inventar
#19728 erstellt: 12. Okt 2010, 17:04
......und was sagt Tim Melzer zu diesem Gericht?
Zulu110
Inventar
#19729 erstellt: 12. Okt 2010, 18:05
Heute gibts von mir auch wieder was neues aus den Kleinanzeigen.
Einen Denon TU-800L in champagner und OVP, wird mir noch zugeschickt, und ein Set bestehend aus einem Kenwood KA-990EX, KT-990 und Canton CT-80. Das Set hole ich wohl morgen ab, je nachdem wie der Verkäufer kann.

Den Denon wollte ich einfach mal ausprobieren. Das soll einer der Besten von Denon gewesen sein und mit fast 1000,- DM auch einer der teuersten. Mal sehen wie der sich dann so schlägt.

Bei dem Kenwood bin ich auch mal gespannt. Er hat zwar Hybride verbaut, sieht aber vom inneren Aufbau her nicht schlecht aus - und auf die Waage schmeißt er auch 15,5kg .
Auch die Cantons sind ja eigentlich nicht schlecht. Auch hier freue ich mich darauf zu hören wie sie klingen.

Es sind zwar keine richtigen Klassiker aber vielleicht schon so fast.

Grüße, Marcel


[Beitrag von Zulu110 am 12. Okt 2010, 18:07 bearbeitet]
Mo888
Inventar
#19730 erstellt: 12. Okt 2010, 18:26
Die Canton werden mit sicherheit toll klingen.
Ich habe die CT-1000, die Quinto 530 und die CLE 70, das sind alles fantastische LS.
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 .. 200 .. 300 .. 350 . 360 . 370 . 380 . 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 . 400 . 410 . 420 . 430 .. 500 .. 600 .. 700 .. 800 ... Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Der ebay überteuerte Preis Thread
David.L am 07.06.2008  –  Letzte Antwort am 08.06.2008  –  9 Beiträge
Klassiker - frisch erworben oder bekommen!
am 08.01.2007  –  Letzte Antwort am 28.05.2007  –  1934 Beiträge
Welche Boxen habt ihr an euren Klassikern?
scarecrow_man am 28.01.2006  –  Letzte Antwort am 20.04.2010  –  92 Beiträge
Umzug mit Klassikern
charlymu am 18.04.2010  –  Letzte Antwort am 24.12.2013  –  15 Beiträge
Wertentwicklung von HIFI - Klassikern
am 16.09.2005  –  Letzte Antwort am 12.10.2016  –  137 Beiträge
Welche "Komponenten" hört ihr an euren Klassikern?
bodi_061 am 20.11.2006  –  Letzte Antwort am 23.07.2011  –  46 Beiträge
Wo werkelt Ihr an Euren Klassikern?
charlymu am 26.05.2010  –  Letzte Antwort am 31.12.2012  –  68 Beiträge
dicke LS-Kabel an Klassikern
bluelight am 01.02.2006  –  Letzte Antwort am 05.02.2006  –  28 Beiträge
" Schwebende Masse " an Klassikern
Bügelbrett am 28.02.2013  –  Letzte Antwort am 02.03.2013  –  9 Beiträge
Ton-Visualisierung an Klassikern ?
fly_hifi am 23.10.2006  –  Letzte Antwort am 24.10.2006  –  25 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder848.103 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedRedset
  • Gesamtzahl an Themen1.414.620
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.931.459