Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 .. 200 .. 300 .. 400 .. 480 . 490 . 500 . 510 . 520 521 522 523 524 525 526 527 528 529 530 . 540 . 550 . 560 .. 600 .. 700 .. 800 .. 900 .. Letzte |nächste|

Klassikerneuzugänge - alles was Ihr an Klassikern geschenkt, abgestaubt oder frisch erworben habt

+A -A
Autor
Beitrag
MacPhantom
Inventar
#26334 erstellt: 12. Mai 2011, 19:35
Glückwunsch, feines Gerät; sehr massiv – da liegen Welten zwischen dem SL-10 und dem kleineren Bruder (Plastikbomber ) SL-7! Hat mein Vater auch.


[Beitrag von MacPhantom am 12. Mai 2011, 19:35 bearbeitet]
ichundich
Inventar
#26335 erstellt: 12. Mai 2011, 19:44

termman schrieb:
Icke freu mir jetzte schon, obwohl ichs noch jar nich da hab.

Technics SL-10, damals wohl ein Meilenstein (auch preislich ) in der Dreher-Evolution, bei dessen Entwicklung/Fertigung (so weit ich weiss) noch aus dem Vollen geschöpft wurde.



Das ist auch was für mich aber leider werde ich ab jetzt nur noch bedingt Sammeln können dafür kann ich so in 2 J. Freifeld hören bis der Arzt kommt.



Auf jeden Fall ein super Schnapp


[Beitrag von ichundich am 12. Mai 2011, 19:46 bearbeitet]
termman
Inventar
#26336 erstellt: 12. Mai 2011, 19:44
Danke

Hier ein Artikel aus ner 1982er Zeitung, wo (damals) neuere und günstigere Modelle vorgestellt werden und weiter unten (technikmässig) auch kurz mit dem SL-10 verglichen werden.

Wenn ich grosses Glück hab (weiss ich aber noch nicht), sogar mit OVP, da aus Erstbesitz.

cewa65
Hat sich gelöscht
#26337 erstellt: 12. Mai 2011, 21:38

0300_Infanterie schrieb:
.. was kostet so ne Haufenbildung? Und was fängst Du mit dem Gemisch an?



der haufen hat nix gekostet . dafür musste ich alles nehmen... und alle heisst genau doppelt so viele geräte wie auf dem bild!! kein scherz. alles was kaputt war habe ich aussortiert.. sind ein paar nette geräte dabei die ich wohl behalte. aber ein paar von den cd spielern werd ich wohl abgeben.

und ja.. ihr hab recht. sowas geht wohl nur ohne frauen.meine tochter meinte nur sowas wie...jetzt dreht er ganz durch^^
da sie aber die einzige frau in meinem haushalt ist ,wird diese meinung nicht ernstgenommen.
olli_gt
Stammgast
#26338 erstellt: 12. Mai 2011, 21:49
Als ich heute nach Hause kam, wartete schon ein großes Paket auf mich!
Ein Kenwood KR-7050 Receiver!

Kenwood KR-7050

Diesen hatte ich für unglaubliche € 45,- als funktionstüchtig in der Bucht erstanden.
Angesichts des Preises war ich natürlich schon etwas stutzig und so währte die Freude dann auch nur kurz...

Zum Testen habe ich einen CD-Player und Kopfhörer an das Gerät angeschlossen. Die Lautstärke habe ich auf Null gedreht und das Gerät dann eingeschaltet.
Die Skalenbeleuchtung funktionierte und das Relais schaltete nach kurzer Zeit hörbar durch.
Der linke Kanal funktionierte darauf hin, das linke VU-Meter schlug aus.

Da ich als Fehlerquelle des nicht funktionierenden rechten Kanals das Lautstärkepoti in betracht zog, betätigte ich es mehrmals und musste feststellen, dass dieses auch starke Kratzgeräusche verursachte.

In diesem Moment zischte, funkte und qualmte es dann im Gerät, woraufhin ich es sofort ausschaltete.
Bei einer anschließenden Sichtprüfung konnte ich mehrere verkohlte Widerstände ausmachen.
Ich habe das Gerät danach nicht mehr eingeschaltet...

Dumm gelaufen!
Einem (wohl unwissenden) Verkäufer mit 765 100% positiven Bewertungen kann ich da wohl nicht unbedingt einen Vorwurf machen, oder was meint Ihr?
Vielleicht haben sich beim Transport einfach einige Bauteile auf der Platine losgerüttelt und dann den Defekt verursacht?

Ich möchte das Gerät nun wohl von Armin Kahn reparieren lassen. Leider hat dieser momentan nur ziemlich lange Wartezeiten...
olli_gt
Stammgast
#26339 erstellt: 12. Mai 2011, 21:53
@cewa65
Heftiger Haufen, Glückwunsch!
Wenn Du einen adäquaten, silbernen CD-Player übrig hast, dann kann ich Dir gerne einen abnehmen...
pino
Stammgast
#26340 erstellt: 12. Mai 2011, 22:58

MacPhantom schrieb:
Glückwunsch, feines Gerät; sehr massiv – da liegen Welten zwischen dem SL-10 und dem kleineren Bruder (Plastikbomber ) SL-7! Hat mein Vater auch. :prost

Der sl-7 ist alles andere als ein Plastikbomber. Der ist sehr klein und ziemlich schwer. Der hat meinen Sansui-Tangential verdrängt.
Hifiander
Stammgast
#26341 erstellt: 12. Mai 2011, 23:23

olli_gt schrieb:
Als ich heute nach Hause kam, wartete schon ein großes Paket auf mich!
Ein Kenwood KR-7050 Receiver!

Kenwood KR-7050

Diesen hatte ich für unglaubliche € 45,- als funktionstüchtig in der Bucht erstanden.
Angesichts des Preises war ich natürlich schon etwas stutzig und so währte die Freude dann auch nur kurz...

Zum Testen habe ich einen CD-Player und Kopfhörer an das Gerät angeschlossen. Die Lautstärke habe ich auf Null gedreht und das Gerät dann eingeschaltet.
Die Skalenbeleuchtung funktionierte und das Relais schaltete nach kurzer Zeit hörbar durch.
Der linke Kanal funktionierte darauf hin, das linke VU-Meter schlug aus.

Da ich als Fehlerquelle des nicht funktionierenden rechten Kanals das Lautstärkepoti in betracht zog, betätigte ich es mehrmals und musste feststellen, dass dieses auch starke Kratzgeräusche verursachte.

In diesem Moment zischte, funkte und qualmte es dann im Gerät, woraufhin ich es sofort ausschaltete.
Bei einer anschließenden Sichtprüfung konnte ich mehrere verkohlte Widerstände ausmachen.
Ich habe das Gerät danach nicht mehr eingeschaltet...

Dumm gelaufen!
Einem (wohl unwissenden) Verkäufer mit 765 100% positiven Bewertungen kann ich da wohl nicht unbedingt einen Vorwurf machen, oder was meint Ihr?
Vielleicht haben sich beim Transport einfach einige Bauteile auf der Platine losgerüttelt und dann den Defekt verursacht?

Ich möchte das Gerät nun wohl von Armin Kahn reparieren lassen. Leider hat dieser momentan nur ziemlich lange Wartezeiten...



Das ist ja jammerschade das dein schöner Kennwood KR-7050 nicht funktioniert -der gefällt nämlich auch mir sehr gut.
Er ist allemal wert reparieren zu lassen.
ABI
Stammgast
#26342 erstellt: 12. Mai 2011, 23:32
Hallo,

hier mal ein Bild vom ITT und Pioneer.
Foto0040Foto0039

Gruß Abi
TomBe*
Inventar
#26343 erstellt: 12. Mai 2011, 23:55
Hallo olli_gt,

hatte ich mal bei ner Vorstufe....dead on arrival
War die gleiche Symptomatik und sind die Endstörkondensatoren
gewesen....nix tragisches.
Hann45500
Stammgast
#26344 erstellt: 13. Mai 2011, 00:15
Hallo Gemeinde,
hab in der Bucht ( für in der Tat sehr kleines Geld )nen alten aber sehr soliden Dreher erwischt.
Hersteller ist "Sonab" Typenbezeichnung "55S"

Noch keine Klangprobe, weil noch mit DIN-Stecker und den hat keiner meiner Amps für Phono.

Hat jemand Infos zu dem Dreher...habe nüscht im Netz gefunden.
Beste Grüsse
Helmut

Sonab 55S Sonab 55S Sonab 55S Sonab 55S Sonab 55S


[Beitrag von Hann45500 am 13. Mai 2011, 00:16 bearbeitet]
db_powermaster
Hat sich gelöscht
#26345 erstellt: 13. Mai 2011, 00:25
Hann45500
Stammgast
#26346 erstellt: 13. Mai 2011, 00:30
Hallo Sascha....mercy vielmals
TomBe*
Inventar
#26347 erstellt: 13. Mai 2011, 00:44
Schickes Gerät, congrats

würde gut zur Braun Atelier-Serie passen.... A2, T2 u.a.


[Beitrag von TomBe* am 13. Mai 2011, 00:56 bearbeitet]
tjs2710
Inventar
#26348 erstellt: 13. Mai 2011, 00:47
Doch, muss ich auch sagen, sieht echt toll aus.
Gratuliere zum Deal!!

thomas
Hann45500
Stammgast
#26349 erstellt: 13. Mai 2011, 01:07
Hallo,
vielen Dank für die netten Kommentare.

Neben meinem Kenny 650 wirkt er zwar ein wenig klein aber für ges. 6,90 € kann ich echt nicht meckern. Und wenn er dann auch noch passabel klingt bekommt er nen Platz im Arbeitszimmer.

Tschüüüs ( auf`s Ohr hauen )
Helmut
bulletlavolta
Stammgast
#26350 erstellt: 13. Mai 2011, 10:08

MacPhantom schrieb:
Glückwunsch, feines Gerät; sehr massiv – da liegen Welten zwischen dem SL-10 und dem kleineren Bruder (Plastikbomber ) SL-7! Hat mein Vater auch. :prost


Warum ist der SL-7 ein Plastikbomber? Das kann ich ganz und gar nicht bestätigen. Mir gefällt der SL-7 sogar besser, da man mehr von der sich drehenden Platte sehen kann.
MacPhantom
Inventar
#26351 erstellt: 13. Mai 2011, 10:43

bulletlavolta schrieb:
Warum ist der SL-7 ein Plastikbomber? Das kann ich ganz und gar nicht bestätigen. Mir gefällt der SL-7 sogar besser, da man mehr von der sich drehenden Platte sehen kann.

Wegen des Plexiglasdeckels, der vorne zwar einschnappt, aber etwas filigran wirkt. Der SL-7 ist aber natürlich nach wie vor um Welten besser als z.B. ein SL-BL3 (der aber auch nicht schlecht ist).
hackmac_No_1
Stammgast
#26352 erstellt: 13. Mai 2011, 11:36
Hallo an alle,

ich möchte euch meinen Neuzugang vorstellen. Es handelt sich um einen Kenwood Tuner KT 1000, der mich aus dem Augenwinkel im Vorbeigehen anlächelte und mir zuflüsterte "Nimm mich mit, du wirst es nicht bereuen".
Und so ging ich kurz entschlossen in diesen Second Hand, in der festen Meinung, diesen sowieso nicht bezahlen zu können. Der VK hatte aber scheinbar nicht die geringste Ahnung was er da rumstehen hatte. Mit geheuchelten Desinteresse fragte ich ihn, was er denn haben wollte. Seine Antwort war, also 25 € müsse er schon haben, mein Herz machte einen Sprung. Aüßerlich ruhig wies ich ihn auf den opt. Zustand hin und schlug ihm 15€ vor, was er sofort annahm!!
Also Gerät unter den Arm und bange welchen Haken er haben könnte nach Hause.
Angeschlossen und .........perfekt.
Es geschehen noch Zeichen und Wunder.

Und das ist er:

100_2651

100_2652

100_2653

100_2659

100_2656

100_2658

Ist er nicht schön?
Viele Grüße in die Runde
Marlowe_
Inventar
#26353 erstellt: 13. Mai 2011, 11:52

hackmac_No_1 schrieb:

Ist er nicht schön?


Alex-Hawk
Inventar
#26354 erstellt: 13. Mai 2011, 11:55
Wir freuen uns auf Bilder nach der Reinigung.

Zulu110
Inventar
#26355 erstellt: 13. Mai 2011, 12:11
Ich hatte die KA-900/KT-900 Kombi und war schwer entäuscht, da die Verarbeitung unter aller Kanone war. Ich weiß nicht was Kenwood sich mit dieser Serie gedacht hat
Die Fronten waren aus Plaste, die Seitenteile des Amps waren aus Plaste. Einzig die Scheiben der beiden Geräte sahen hochwertig aus
Ich weiß aber nicht, ob das bei dem KT-1000 auch so ist

Gruß, Marcel


[Beitrag von Zulu110 am 13. Mai 2011, 12:17 bearbeitet]
hackmac_No_1
Stammgast
#26356 erstellt: 13. Mai 2011, 12:12
Hallo nochmal,

werde mir mit der Reinigung Zeit lassen, wie es diesem Prachtstück zukommt.
Wußte gar nicht wie schön Radio hören sein kann.
Wie man ein solches Gerät so mißhandeln kann, ist mir ein Rätsel.
Aber selbstverständlich werde ich ihn noch mal vorstellen, wenn er fertig ist.
Kriege gerade das Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht.
Was mir echt Sorgen bereitet, ist der Riesen Kratzer an der Front, jemand eine Idee was man da machen kann??

Grüße
hackmac_No_1
Stammgast
#26357 erstellt: 13. Mai 2011, 12:18

Zulu110 schrieb:
Ich hatte die KA-900/KT-900 Kombi und war schwer entsäuscht, da die Verarbeitung unter aller Kanone war. Ich weiß nicht was Kenwood sich mit dieser Serie gedacht hat
Die Fronten waren aus Plaste, die Seitenteile des Amps waren aus Plaste. Einzig die Scheiben der beiden Geräte sahen hochwertig aus
Ich weiß aber nicht, ob das bei dem KT-1000 auch so ist

Gruß, Marcel


Hallo Marcel,
Ja da hast Du leider Recht, die Fronten und Seitenteile sind tatsächlich komplett aus Plastik.
Habe ich so auch noch nie gesehen, läßt sich nur mit dem Schutz gegen "Fremdeinstrahlung" bzw Schirmung erklären!?
Von der Empfangsleistung und Klangentfaltung jedenfalls einer der besten, oder gar der Beste den ich je gehört habe.
Einige Funktionen sind mir derzeit noch Rätsel, das zu lösen mir aber sicher viel Freude bereiten wird.

High Fidele Grüße

Musik ist nur die Hälfte des Lebens, die andere ist das Equipment!!
Zulu110
Inventar
#26358 erstellt: 13. Mai 2011, 12:23
Das kann ich mir nicht vorstellen, da der Amp genauso aufgebaut war. Hier waren ja auch die Regler alle aus Plaste und teilweise von der Bedienung abgegriffen. Da war dann nix mehr zu retten.
Außerdem waren die Seitenteile mit der Zeit ein wenig gelblich geworden und sahen auch nicht mehr so dolle aus. Ich denke wenn Kenwood dieser Serie damals schöne Alufronten spendiert hätte, dann hätte das um einiges mehr her gemacht. Ans sich sehen die Teile mit der Scheibe nämlich gar nicht mal so schlecht aus.
Aber ich wollte mir einfach nicht so einen "Plastikbomber" ins Regal stellen und habe sie daher wieder abgegeben. Da konnte der Klang noch zu gut sein, jedoch muss auch die Optik passen

Marcel
hackmac_No_1
Stammgast
#26359 erstellt: 13. Mai 2011, 12:47
Hallo nochmal,

also was genau man sich dabei gedacht hatte, kann ich nicht sagen. Es könnte auch durchaus mit dem Zeitgeist zu tun gehabt haben. Ich denke wir sprechen hier über den Anfang, bzw. die Mitte der 80er Jahre, habe mich noch nicht informiert.
Nach all den Alu bzw. Metallfronten, wollten sich die Designer evt. mal was neues einfallen lassen.
Da die inneren Werte für mich an erster Stelle stehen, macht mir die Optik eigentlich nicht so viel aus.
Davon abgesehen gefällt mir gerade die Skaleneinteilung sehr gut.
Auch die beiden Meter für Signal und Tuning werden absolut präzise angesteuert und sind alles andere als zappelig.
Was nützt mir der schönste Tuner, wenn er Sch... klingt?
Auch von der Haptik her gefällt mir der Kenny sehr gut.
Das Rad ist extrem leichtgängig und super präzise, der Empfang einfach Spitze.
Werde mich wohl kaum noch trennen können.

Genug geschwärmt
db_powermaster
Hat sich gelöscht
#26360 erstellt: 13. Mai 2011, 15:03

Hann45500 schrieb:
Hallo,
vielen Dank für die netten Kommentare.

Neben meinem Kenny 650 wirkt er zwar ein wenig klein aber für ges. 6,90 € kann ich echt nicht meckern. Und wenn er dann auch noch passabel klingt bekommt er nen Platz im Arbeitszimmer.

Tschüüüs ( auf`s Ohr hauen )
Helmut



Hallo Helmut,

Du solltest Dir auch mal die Verstärker/Receiver anschauen, die Sonab gebaut hat und aus dieser Serie sind. Das sind auch sehr schöne Geräte mit tollem Design.

Sonab - on wegavision

VG
Sascha
Hann45500
Stammgast
#26361 erstellt: 13. Mai 2011, 15:29
Hallo Sascha,
ja.... das sind in der Tat schöne Geräte
Tolles Design, wenn mir so ein Amp oder Receiver mal in die Hände kommt Ich hab noch ein wenig Platz in meiner kleinen Sammlung. Auch die LS würden mich klanglich interessieren.

Beste Grüsse aus Hannover
Helmut
ichundich
Inventar
#26362 erstellt: 13. Mai 2011, 16:06
Hier mein frisch gewarteter Tuner und jetzt ist das Bild wieder vollständig.

Grundig 004

Mo888
Inventar
#26363 erstellt: 13. Mai 2011, 16:29
Sehr schöne Grundig Anlage im passend schönen Rack!
0300_Infanterie
Inventar
#26364 erstellt: 13. Mai 2011, 18:47
Sag mal Frank, wofür ist der freie Slot ganz unten?

____________


cewa65 schrieb:

0300_Infanterie schrieb:
.. was kostet so ne Haufenbildung? Und was fängst Du mit dem Gemisch an?



der haufen hat nix gekostet . dafür musste ich alles nehmen... und alle heisst genau doppelt so viele geräte wie auf dem bild!! kein scherz. alles was kaputt war habe ich aussortiert.. sind ein paar nette geräte dabei die ich wohl behalte. aber ein paar von den cd spielern werd ich wohl abgeben.

und ja.. ihr hab recht. sowas geht wohl nur ohne frauen.meine tochter meinte nur sowas wie...jetzt dreht er ganz durch^^
da sie aber die einzige frau in meinem haushalt ist ,wird diese meinung nicht ernstgenommen.
:prost


... kommt mir aus meiner Zeit als Alleinerziehender mit meiner Tochter sehr bekannt vor!


[Beitrag von 0300_Infanterie am 13. Mai 2011, 18:52 bearbeitet]
ichundich
Inventar
#26365 erstellt: 13. Mai 2011, 19:32
Am Tape oder welchen Slot meinst du ?

Passat
Moderator
#26366 erstellt: 13. Mai 2011, 20:31

0300_Infanterie schrieb:
Sag mal Frank, wofür ist der freie Slot ganz unten?


Damit man noch ein gerät reinstellen kann?
Von Grundig gabs nämlich auch noch die Vorstufe XV 5000 und die Endstufe A 5000.

Da braucht man dann Platz für 4 Komponenten.

Grüsse
Roman
Dj-HOuze
Stammgast
#26367 erstellt: 13. Mai 2011, 20:35
http://www.hifi-forum.de/bild/130520111248_71329.html

vom Flohmarkt gerettet
Körting Modell Exello 3950 funktioniert perfekt =)


[Beitrag von Dj-HOuze am 13. Mai 2011, 20:36 bearbeitet]
ichundich
Inventar
#26368 erstellt: 13. Mai 2011, 20:42

Passat schrieb:

Von Grundig gabs nämlich auch noch die Vorstufe XV 5000 und die Endstufe A 5000.

Da braucht man dann Platz für 4 Komponenten.

Grüsse
Roman


Ja das ist mir jetzt aber auch neu hast du noch mehr Info`s Bilder das währe toll.

dettel
Stammgast
#26369 erstellt: 13. Mai 2011, 20:48
Hab auch mal wieder was Neues.

Kirksaeter RTX 85-55 Prof.

Über die Firma Kirksaeter findet man schon etwas, aber über das Gerät selbst konnte ich bislang nur erfahren, dass es 1973 zum 15-jährigen Jubiläum von Kirksarter auf den Markt kam und 1800,- DM kostete.

Kirksaeter RTX 85-55 Prof. - Front
Kirksaeter RTX 85-55 Prof. - Rück
PRW
Hat sich gelöscht
#26370 erstellt: 13. Mai 2011, 21:01
Hallo dettel,

mal was ganz anderes als sonst hier.

Schöne Fotos von dem Gerät,

schönen Abend noch,

Peter
ratfink
Hat sich gelöscht
#26371 erstellt: 13. Mai 2011, 21:07
Kleiner Neuzugang
benötigt noch ne neue Zarge und ev. einen anderen Arm
Thorens 124 MKII
Gruss Dieter
hifijc
Inventar
#26372 erstellt: 13. Mai 2011, 21:09
Schöner 124

Ich musste neulich einen 135 getarnt als Telefunken Studio 220 auf dem Flohmarkt stehen lassen war leider grade Verkauft
dettel
Stammgast
#26373 erstellt: 13. Mai 2011, 21:15

Hallo dettel,

mal was ganz anderes als sonst hier.

Schöne Fotos von dem Gerät,

schönen Abend noch,

Peter


Leider findet man kaum Info's über Geräte von Kirksaeter, von dem RTX 85-55 nur den Jubiläumskatalog mit sehr wenig Info's zum Gerät selbst.
Ganz so selten dürfte das Gerät aber nicht sein, es hat immerhin die SN: 11262, wobei wohl der größte Teil der Kirksaeter-Geräte in die USA ging.
0300_Infanterie
Inventar
#26374 erstellt: 13. Mai 2011, 21:20

ichundich schrieb:

Passat schrieb:

Von Grundig gabs nämlich auch noch die Vorstufe XV 5000 und die Endstufe A 5000.

Da braucht man dann Platz für 4 Komponenten.

Grüsse
Roman


Ja das ist mir jetzt aber auch neu hast du noch mehr Info`s Bilder das währe toll.

:prost


... deshalb fragte ich ... Vor-End-Kombi war mir unbekannt ... wer Bilder hat: Bin neugierig!
ichundich
Inventar
#26375 erstellt: 13. Mai 2011, 21:30
Jetzt habe ich es geschnallt wie es ausehen muss
Passat
Moderator
#26376 erstellt: 13. Mai 2011, 21:37
ichundich
Inventar
#26377 erstellt: 13. Mai 2011, 21:43
jepp-perfekt

Hifiander
Stammgast
#26378 erstellt: 13. Mai 2011, 22:07

dettel schrieb:
Hab auch mal wieder was Neues.

Kirksaeter RTX 85-55 Prof.

Über die Firma Kirksaeter findet man schon etwas, aber über das Gerät selbst konnte ich bislang nur erfahren, dass es 1973 zum 15-jährigen Jubiläum von Kirksarter auf den Markt kam und 1800,- DM kostete.



uh, da werden ja erinnerungen wach -mein zweiter receiver überhaupt in den anfang 90er jahren war einen Kirksaeter Moderator 75/50 in schwarz von ca. 1978 - er war der klanglich bester Receiver wo ich hatte bis jetzt! der schlägt auch mein jetziger Pioneer SX980 vom klang her.

es reut mich heute noch das ich ihn nicht mehr hab.
UriahHeep
Inventar
#26379 erstellt: 13. Mai 2011, 22:09
DSC08407

DSC08392
Hifiander
Stammgast
#26380 erstellt: 13. Mai 2011, 22:14

ichundich schrieb:
Hier mein frisch gewarteter Tuner und jetzt ist das Bild wieder vollständig.


:prost


jo der Tuner macht schon was her -das tape auch.. ich mag diese Leuchtdioden Geräte von ende 70er anfang 80er.
PRW
Hat sich gelöscht
#26381 erstellt: 13. Mai 2011, 22:15
Sehr schöne Grundig Geräte,

finde ich schon recht gut

Peter
Schwergewicht
Inventar
#26382 erstellt: 14. Mai 2011, 06:47
Hallo,


Kirksaeter RTX 85-55 Prof


ein klasse Receiver, der RTX von Kirksaeter. leider ist der "Knebel-Regler" aber nicht original.



[Beitrag von Schwergewicht am 14. Mai 2011, 06:50 bearbeitet]
LaVerne
Stammgast
#26383 erstellt: 14. Mai 2011, 08:18

ratfink schrieb:
Kleiner Neuzugang
benötigt noch ne neue Zarge und ev. einen anderen Arm
Thorens 124 MKII
Gruss Dieter



Gnah! Sowas wirft er einfach mitten in den Raum!

Davon braucht es BILDER!

Schöner "klassischer" Dreher! Mach was draus! Ein SME3009 würde ihm verdammt gut stehen!

Goddess, liebe ich das Teil in diesem Zustand alleine der Optik wegen... Das ist Design auf das "Äuserste" seinerzeit bestimmt. Und gibt dem "Spieltrieb" dank wechselbarer Tonarme noch Nahrung!

DAS ist eben das, was einen Thorens von einem PE unterscheidet: Zeitloses Design in Verbindung mit Tonarmfreiheit(und damit der Zukunft offen)! Ein tolles Spielzeug, was im Gegensatz zu den PEs designtechnisch überdauert hat.

Erwähnte ich schon, wie sehr ich das Teil liebe? Nicht, daß ich das vergessen habe...

"Kleiner Neuzugang"... er beliebt zu untertreiben, oder? Alleine die riesige Stroboskopscheibe ist unterwerfungswürdig! Erwähnte ich schon... ok... vergesst es!

GARGH! und verdammt neidisch
Hannes

Erwähnte ich im Text übrigens, wie sehr... ok ok, ich höre ja auf...


[Beitrag von LaVerne am 14. Mai 2011, 09:05 bearbeitet]
dettel
Stammgast
#26384 erstellt: 14. Mai 2011, 09:10

Schwergewicht schrieb:
Hallo,


Kirksaeter RTX 85-55 Prof


ein klasse Receiver, der RTX von Kirksaeter. leider ist der "Knebel-Regler" aber nicht original.

:prost


Richtig, war ein wackelnder nicht passender Hochglanz-Knopf raufgeklemmt, entsprechend ist die Front zerkratzt. Hab erst mal einen zumindest farblich passenden Knopf angebracht.
Die Pegelanzeige geht auch nicht.
Sonst funktioniert alles, obgleich er mal ne Überholung vertragen könnte.
Optisch gibt es sicher schönere Geräte, ist aber natürlich Geschmacksache.
Werde ihn wahrscheinlich auch nicht behalten, hab halt nicht den Platz alles zu sammeln. Bei mir spielt zur Zeit ein Pioneer SX-6000 mit Dual CL-180 und Elac 900 und im Wohnzimmer steht was Modernes (Yamaha und Elac).
Was den Kirksaeter betrifft habe ich aber keine Ahnung wie der Kurs ist.
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 .. 200 .. 300 .. 400 .. 480 . 490 . 500 . 510 . 520 521 522 523 524 525 526 527 528 529 530 . 540 . 550 . 560 .. 600 .. 700 .. 800 .. 900 .. Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Der ebay überteuerte Preis Thread
David.L am 07.06.2008  –  Letzte Antwort am 08.06.2008  –  9 Beiträge
Klassiker - frisch erworben oder bekommen!
am 08.01.2007  –  Letzte Antwort am 28.05.2007  –  1934 Beiträge
Welche Boxen habt ihr an euren Klassikern?
scarecrow_man am 28.01.2006  –  Letzte Antwort am 20.04.2010  –  92 Beiträge
Umzug mit Klassikern
charlymu am 18.04.2010  –  Letzte Antwort am 24.12.2013  –  15 Beiträge
Wertentwicklung von HIFI - Klassikern
am 16.09.2005  –  Letzte Antwort am 12.10.2016  –  137 Beiträge
Welche "Komponenten" hört ihr an euren Klassikern?
bodi_061 am 20.11.2006  –  Letzte Antwort am 23.07.2011  –  46 Beiträge
Wo werkelt Ihr an Euren Klassikern?
charlymu am 26.05.2010  –  Letzte Antwort am 31.12.2012  –  68 Beiträge
dicke LS-Kabel an Klassikern
bluelight am 01.02.2006  –  Letzte Antwort am 05.02.2006  –  28 Beiträge
" Schwebende Masse " an Klassikern
Bügelbrett am 28.02.2013  –  Letzte Antwort am 02.03.2013  –  9 Beiträge
Ton-Visualisierung an Klassikern ?
fly_hifi am 23.10.2006  –  Letzte Antwort am 24.10.2006  –  25 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.440 ( Heute: 10 )
  • Neuestes Mitglied30-Stefan
  • Gesamtzahl an Themen1.420.281
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.042.110