Gehe zu Seite: |vorherige| Erste ... 500 .. 600 .. 700 .. 800 .. 860 . 870 . 880 . 890 . 892 893 894 895 896 897 898 899 900 901 . Letzte |nächste|

Infinity Classics - Liebhaber Thread

+A -A
Autor
Beitrag
laut-macht-spass
Inventar
#44933 erstellt: 22. Jul 2019, 16:45
hatte schon Sorgen, war doch immer dein liebstes Kind
tallauscher_
Hat sich gelöscht
#44934 erstellt: 22. Jul 2019, 21:17
20190722_210224

Ich verkaufe auch nix …..
Ohne Kommentar - ohne Wertung - ohne Alles - Das mal hören!!!!!!
Ich sag nix, UNGLAUBLICH - Schade das es hier so ruhig ist
steffele
Inventar
#44935 erstellt: 23. Jul 2019, 08:23
Ich verkaufe auch nix …..
Ohne Kommentar - ohne Wertung - ohne Alles - Das mal hören!!!!!!
Ich sag nix, UNGLAUBLICH - Schade das es hier so ruhig ist :([/quote]

ähhh, ich weiß jetzt nicht was du eigentlich sagen willst...
rat666
Inventar
#44936 erstellt: 23. Jul 2019, 19:59
Vermutluch dass die Tessis für ihre Größe sehr gut klingen, womit er auch recht hat.
Leider ist das Preis/Leistungsverhältnis durch die überzogenen Gebrauchtpreise recht schlecht.
Da bekommt man bei den Modulus deutlich mehr fürs Geld.

Gruß

Oliver


[Beitrag von rat666 am 23. Jul 2019, 20:00 bearbeitet]
tallauscher_
Hat sich gelöscht
#44937 erstellt: 23. Jul 2019, 21:54
Nee, nee Oliver.
Die Modulus habe ich ja auch.
Das sind regallautsprecher,
Die infinitesimal sind zwar noch kleiner, mit Augen zu gehen die jedoch als grosse durch. Noch nicht gehört-nicht geglaubt!!!!
Mit dem Sunfire Sub für knapp 1000 Euronen , der ab 65Hz seinen Beitrag leistet....
Klingt schon mächtig, mächtig nach Hifi
Will sagen: sehr gut
Scatto
Inventar
#44938 erstellt: 24. Jul 2019, 15:18

tallauscher_ (Beitrag #44934) schrieb:
20190722_210224

Ich verkaufe auch nix …..
Ohne Kommentar - ohne Wertung - ohne Alles - Das mal hören!!!!!!
Ich sag nix, UNGLAUBLICH - Schade das es hier so ruhig ist :(



Ja, es ist ruhig, es ist allerdings auch Sommer und die Leute sitzen nicht mehr so viel zu Hause rum.
Für mich ist Infinity an nem Punkt angelangt, an dem der Hersteller für mich nicht mehr lohnt.

Aufgrund der Sammlerpreise ist Infinity für mich nicht mehr preiswert.
Nimm ne Ren 90 für 1100€- die sah gegen meine Thiel, ebenfalls gebraucht in dem Preisbereich, keinen Stich.
Eine KEF LS 50 plus Subwoofer liegt auch in dem Bereich, da sehe ich auch über der Ren90, bei der moderneren Optik.

Klanglich gesehen sind die erst ab Epsilon, Gamma und Beta für mich wieder interessant.
Die könnte ich erst bald im Haus stellen.
Von dem her gibt es für mich leider zu viele Alternativen
tallauscher_
Hat sich gelöscht
#44939 erstellt: 24. Jul 2019, 20:05
Lach - es ist Sommer - und wir Alle hören Musik lieber im Winter wenn Draußen nix zu tun ist.
Bei mir ist Draußen nix zu tun - weil Alles kaputt geht...….Gießen-bin ich Doof?
Daher hier noch einmal für OLIVER:
Die Infinitesimal ist auf Grund des MINNI Watkins eine echte Ausnahmeerscheinung!!!!
Hab schon sehr viel gehört, und ich freue mich das ich Diese besitze - kommen mit ins Altersheim.
Das ist ein "Kampfzwerg" aller, aller erster Güte.
Bedenke, zu den Modulus gehört ein SUB und eine Weiche -
Liebe Grüße an alle Infinity Fans

PS: Bin kühl gelagert im Souterrain bei knapp 23 Grad und horche den furchtbar schlechten K9 - die müssen ja eh bald weichen
tallauscher_
Hat sich gelöscht
#44940 erstellt: 24. Jul 2019, 20:30
Ach, wo ich gerade so schöne Mukke höre:
@ Scattö:
Mach mal nur zu Und dann vergleiche einmal MARIUS MÜLLER WESTERNHAGEN - LIVE.
Findest du einen Lautsprecher den du gekauft hast,, der das besser abbildet als die K9, gehört dir mein größter RESPEKT!!!

.
Scatto
Inventar
#44941 erstellt: 24. Jul 2019, 22:42
Was genau meinst du mit Abbildung?

Edit: wenn es dir um den Livecharakter geht- hör’s Dir über ein gutes Horn an.


[Beitrag von Scatto am 24. Jul 2019, 22:45 bearbeitet]
onkel_böckes
Inventar
#44942 erstellt: 24. Jul 2019, 23:12
Da könnt ich ne ganze Menge an alternativen Nennen.

Aber da du eh nur Provozierst und meinst den Gral gefunden zu haben, lass ich dich in dem glauben und spare mir weitere ausführungen.
>Karsten<
Inventar
#44943 erstellt: 24. Jul 2019, 23:16
Mit meiner B&W800D2 bin ich immer live dabei
~Vulkanier~
Stammgast
#44944 erstellt: 25. Jul 2019, 07:01
Da gibt es mehr als genügend andere Kandidaten, Infinity ist nicht der heilige Gral
Stickley
Ist häufiger hier
#44945 erstellt: 25. Jul 2019, 08:47
Natürlich gibt es heutzutage genug alternativen. Aber was für Gelder muss man(n) hinlegen um solch einen Klang zubekommen!!

Die Infinity sind schon nette LS die sich der heutigen LS Messen können.
~Vulkanier~
Stammgast
#44946 erstellt: 25. Jul 2019, 12:10
Auch damals gab es schon Alternativen, z.B. JBL ........... Sicherlich ist Infinity mit an der Spitze, aber nicht alleine
Scatto
Inventar
#44947 erstellt: 25. Jul 2019, 12:24

Stickley (Beitrag #44945) schrieb:
Natürlich gibt es heutzutage genug alternativen. Aber was für Gelder muss man(n) hinlegen um solch einen Klang zubekommen!!

Die Infinity sind schon nette LS die sich der heutigen LS Messen können.


Stimmt schon, aber immer dran denken, wie viel die Infinity inflationsbereinigt gekostet haben und wie hoch die Löhne waren.
Infinity hatte sich das anfangs immer gut bezahlen lassen, später wurden sie verramscht.
rat666
Inventar
#44948 erstellt: 25. Jul 2019, 13:14

Daher hier noch einmal für OLIVER:
Die Infinitesimal ist auf Grund des MINNI Watkins eine echte Ausnahmeerscheinung!!!!
Hab schon sehr viel gehört, und ich freue mich das ich Diese besitze - kommen mit ins Altersheim.
Das ist ein "Kampfzwerg" aller, aller erster Güte.
Bedenke, zu den Modulus gehört ein SUB und eine Weiche -
Liebe Grüße an alle Infinity Fans


Klar geht die Tessi gut für ihre Größe, die grenzen der Physik sprengt sie aber auch nicht.

Die Modulus ist klar deutlich größer. Beide kannst du in der Praxis nicht vernünftig ohne Sub betreiben.
Die Tessi ist aber so gut wie nicht mehr zu bekommen und deshlb deutlich teurer als die Modulus.

Wer den benötigten Platz für die Modulus hat ist also damit deutlich besser bedient.

Gruß

oliver
GUSMaster
Inventar
#44949 erstellt: 27. Jul 2019, 18:11
So die Fischer Anthaeus sind eingezogen

Anthaeus Stuttgart

jetzt muss natürlich noch finetuning her.

Was für Klöpper und 200kg pro Box sind einfach der Hammer


[Beitrag von GUSMaster am 27. Jul 2019, 18:12 bearbeitet]
>Karsten<
Inventar
#44950 erstellt: 27. Jul 2019, 20:17
Ist das Dachgeschoss ebenerdig die hochzuwuchten muss ja ein schöner Akt gewesen sein
Hifi_Löffel
Ist häufiger hier
#44951 erstellt: 28. Jul 2019, 01:46
hi GUSMaster
ich glaube du meinst Klopper trotzdem herzlichen Glückwunsch zu den schönen Lautsprechern. würde ich gerne mal life erleben
LG Jens
onkel_böckes
Inventar
#44952 erstellt: 28. Jul 2019, 07:34
Auch von mir Glückwunsch.


Ich bin gespannt auf deinen Eindruck.

Ich kenne die in Form der SAC Cantabile.
Ein bekannter hatte die längere Zeit.
Jack_Orsen
Stammgast
#44953 erstellt: 28. Jul 2019, 15:31
auch von mir herzlichen glückwunsch
ich kenne die boxen zwar nicht,sie sehen aber optisch schon einmal vielversprechend aus.
nach dem feintuning kannste ja mal eventuell was zum klang schreiben?
Stickley
Ist häufiger hier
#44954 erstellt: 28. Jul 2019, 15:41
Jou, Glückwunsch auch von mir.
Stell doch bei YouTube mal eine Klangprobe rein

Kenne die Teile leider auch nicht. Sehen interessant aus.
laut-macht-spass
Inventar
#44955 erstellt: 28. Jul 2019, 17:11
Hi Gunter, auch von mir herzliche Glückwünsche zu den neuen "Türmen"... bin mal gespannt ob vor denen an Silvester auch ein paar nette Go-Go-Girls tanzen...
>Karsten<
Inventar
#44956 erstellt: 28. Jul 2019, 17:37
Auf jeden Fall könnten sie bei den Eigengewicht der LS, sie erklimmen
GUSMaster
Inventar
#44957 erstellt: 28. Jul 2019, 22:33
Hallo zusammen,

habe heute 2 Stunden Musik gehört.
Es war doch einiges an Abstimmung nötig, aber die Fischer macht es hier sehr einfach.
Nun passt für mich der erste Setup, da kann ich aber noch nachtrimmen.
Die Fischer klingt richtig gut, für mich und meine Frau zig fach besser als mit der Beta.
Der Bass ist knackig, die Auflösung sehr harmonisch und präzise.
Endlich kann mein Ayon auch mit XLR und Direct Amp arbeiten.
Macht sich sehr bezahlt.
Anthaeus Stuttgart  Abend
Freue mich diesen Schritt gegangen zu sein.

Mein Beta ist bei Norman und bekommt von Ihm eine Gesamtüberarbeitung.
Beta im Umbau


[Beitrag von GUSMaster am 29. Jul 2019, 00:20 bearbeitet]
~Vulkanier~
Stammgast
#44958 erstellt: 29. Jul 2019, 08:08
Glückwunsch Gunter, passt optisch viel besser in deinem Raum als die vier Türme

Die Beta ist schon klasse, aber persönlich im Nachhinein finde ich das es mit der am meisten überschätzte Lautsprecher von Infinity ist
Deswegen kann ich mir gut vorstellen das euch die Fischer besser gefällt...

Jetzt nicht hauen, aber die Beta ist ohne Optimierungen oftmals zu behäbig und zu fett im Klang
Nur bei Klassik fand ich sie wirklich sensationell gut
tallauscher_
Hat sich gelöscht
#44959 erstellt: 29. Jul 2019, 20:57
Tja Gunter,
… und raus bist du... schade!!!!
Viel Spass mit den neuen Dingern, trotz deines unglaublichen Equipment, hast du das Prinzip des STEREO DREIECKS nie so richtig verinnerlicht.
Hab deine Bilder von Anfang an kritisch betrachtet.
Und wieder einer weniger der die Fahne INFINITY hoch hält
Ich verkaufe gerade doch - entgegen anders lautender Meldungen - mein Tafelsilber, dabei eine RS 30.
20190729_193934
Ist eine ganz kleine, süße Lautsprechereinheit, die ihren Größeren LS aus der Serie (bis hoch zur RS60) jedoch absolut überlegen ist.
MK2 oder Zusatz "I" kann man knicken....alles aus Dänemark....
Wo ich das gerade schreibe, werde ich doch nicht für € 100,00 abgeben. Foto extra für die Bucht gemacht - nein, die bleiben.
Die Kleinen bilden schon eine "Bühne" - wäre ich schön blöd die zu verkaufen - das geht Heute nicht für 500€ - sorry das ich mich gerade so aufrege - Sitze am Rechner vor der K8 und bin mal wieder hin und weg
Nichts für Ungut - ich bin halt so
Liebe Grüße, eurer verrückter Tallauscher
caterham69
Stammgast
#44960 erstellt: 29. Jul 2019, 21:30

~Vulkanier~ (Beitrag #44958) schrieb:
Glückwunsch Gunter, passt optisch viel besser in deinem Raum als die vier Türme

Die Beta ist schon klasse, aber persönlich im Nachhinein finde ich das es mit der am meisten überschätzte Lautsprecher von Infinity ist
Deswegen kann ich mir gut vorstellen das euch die Fischer besser gefällt...

Jetzt nicht hauen, aber die Beta ist ohne Optimierungen oftmals zu behäbig und zu fett im Klang
Nur bei Klassik fand ich sie wirklich sensationell gut :hail


Ich kann das in keinster Weise nachvollziehen, was du zur Beta schreibst. Auch wenn ich nicht schon seit vielen Jahren in dieser Infinity-Classics-Szene eingetaucht bin wie ihr alle, so kann ich von Berufs Wegen doch guten Klang von schlechtem unterscheiden. Und habe auch einige Infinitys im Vergleich hören können - Vergleich = gleicher Raum, gleiche Elektronik, gleiche Zuspielung.

Das Hauptproblem in meinen Augen ist, dass kaum jemand die Beta richtig stehen hat. Und dass sich kaum jemand wirklich mit Raumakustik auseinander gesetzt hat, der eine Beta stehen oder spielen hat. Und wenn die 8 Subs dann in Verbindung mit einem schlecht gewählten Sitzplatz die Raummoden richtig anregen und man in einer fetten Überhöhung im Bass sitzt, dann kann einem der Klang sehr behäbig und fett vorkommen. Da kann aber der Lautsprecher nichts dafür, das ist reine Physik.

Wenn ich meinen Porsche über einen Waldweg mit Schlamm fahre, dann ist der Trecker vom Nachbarn auch schneller und besser. Da kann aber der Porsche nichts dafür, da bin ganz alleine ich als Eigentümer und Nutzer schuld daran, was fahre ich auch mit Sportreifen durch Matsch.

Ich habe wirklich schon unzählige Lautsprecher gehört (Hifi-Lautsprecher diversester Marken und Preisklassen, Studiomonitore von klein bis groß, aktive, teilaktive, passive Lautsprecher, alte wie neue) und auch hunderte Räume vermessen, aber ich habe bislang noch keinen besseren Lautsprecher (für meinen Geschmack) kennengelernt wie die Beta - erst recht nicht nach dem Rausschmiss der SCU und der externen Übernahme des Lautsprechermanagements durch die Vorstufe bei mir selber.

Da ich kein Fanboy von Infinity bin und mir die Marke als solches relativ egal ist (ich will einfach nur das beste Klangerlebnis für mich zuhause haben), hätte ich auch keine Bauchschmerzen, bei einem besseren Lautsprecher diesen gegen die Betas zu tauschen. Wenn mich ein anderer Lautsprecher so vom Hocker hauen würde, dann wären die Betas morgen im Audiomarkt und übermorgen verkauft. Da würde ich nicht mal mit der Wimper zucken - so wenig hänge ich an der "Marke" Infinity. Dummer Weise ist das aber bisher nicht passiert und auch die ganzen vollmundigen Versprechen von Besitzern, dass die Lautsprecher der Marken X, Y oder Z in deren Räumen das Optimum wären, wurde bislang nie eingehalten.

Insofern bin ich in dem Punkt komplett anderer Meinung - was aber nichts macht, denn so kann man schön kontrovers diskutieren. Und wenn wir alle das gleiche Auto fahren, das gleiche Bier trinken und die gleichen Lautsprecher hören würden, wäre es ja auch langweilig in so einem Forum.
rat666
Inventar
#44961 erstellt: 29. Jul 2019, 21:51
Hi,
die meisten Betas die ich bisher gehört habe waren etwas träge im Bass. Kein Vergleich mit dem schnellen und trockenen Bass der Epsilon. Dafür kommt die Beta wuchtiger und tiefer.
Der Norman hat bei seiner Beta den Bass in den Griff bekommen in dem er die SCU auf die Bässe abgeglichen hat, die Basssäulen bedämpft hat und schnelle und Potente Verstärker am Bass einsetzt. Damit klingt die Beta im Bass wie eine Epsilon in groß.
Raummoden haben imho ausnahmsweise mal nichts damit zu tun.

@Axel
die Rs30 habe ich vor fast 10 Jahren verkauft, 500€ bekommst du für die Dinger nie, da habe ich damals neu weniger bezahlt.
Klanglich sind die Dinger maximal als nett zu bezeichnen, mehr aber auch nicht. Die Verarbeitung ist billig.

Gruß

Oliver
tallauscher_
Hat sich gelöscht
#44962 erstellt: 29. Jul 2019, 21:52
@ Caterham:

Ich bin ganz bei dir!!! Ich kann es auch nicht nachvollziehen!!!!
Ein ganz wichtiger Punkt deiner Aussage ist, das kaum jemand die Beta richtig stehen hat, steinigt mich - kaum jemand von euch hat seine LS richtig stehen - so ich bin gesteinigt ( ich habe ein Musikzimmer - ätsch!!!!!)
Beispiel: Die IRS Omega steht vorne 50cm von der Rückwand entfernt - nach links und rechts sind es auch gut 40cm - dicke Endstufe dran und klingt toll... sitze ja in der Mitte davor...…boah, was für ein toller Bass!!!!! für mich einfach nur traurig.....Bühne = "0", ja, ich hatte die Omega auch.
Naja, machst du nix, Gunter hat sich entschieden - ich kann es nicht nachvollziehen!!!

Ob LS optisch besser passen - hört mal die pott hässliche INFINITY RS 4.5!!!!! Da fallen allen die Augen vor staunen selber zu
GUSMaster
Inventar
#44963 erstellt: 29. Jul 2019, 22:01
Naja was soll ich noch sagen,

werde von einem Axel ( wer seinen Namen nicht nennt in der Signatur, warum auch immer) aus dem Thread verwiesen wird
weil ich ja das Dreieck nicht verstehe

Holger Du warst bei mir und Stefan auch, dazu Wolf und Klaus mit dem mir sehr lieb gewonnen Umfeld ,
Der Stuhl stand ziemlich, wenn nicht exakt in Stereo Dreieck, aber dass es ein Wohnzimmer ist, wo nicht parmanent Musik gehört wird, steht ja dem Axel nicht in den Sinn.

Holger, in meinen letzten Lokationen empfand ich die Beta extrem gut
Hardy ist dran3 ( war am Ende des Tages sehr zufrieden ),
bei deinem Besuch war mir zu 100% klar, das geht nicht.
Ob ich diesen Raum für die Beta optimieren könnte > ohne den Wohnzimmer Character zu verlieren bezweifle ich.
Nun habe ich für mich ein Setup, welches mir sehr viel Spaß macht und auch für meine Ohren gut klingt.
Meine Frau genießt es auch > sehr wichtig und heute war ein Geigenspieler da, hat ein gute Anlage und war begeißtert > wow.

In diesem Sinne > viel Spaß mit Infinity


[Beitrag von GUSMaster am 29. Jul 2019, 23:04 bearbeitet]
onkel_böckes
Inventar
#44964 erstellt: 29. Jul 2019, 22:15
Gunther dich verweist niemand, der andere Quatschkopf zählt nicht.
tallauscher_
Hat sich gelöscht
#44965 erstellt: 29. Jul 2019, 22:20
Ach Gunter,
wenn du mich als ??? bezeichnest, dann ist das halt so. Vergesse alle unsere jemals ausgetauschte PM's…..
Obwohl, deinem Tipp mit dem Netzwerkplayer von Cambridge Audio Azur 851 bin ich gefolgt - lange her
Und ich werde dich - was steht mir eigentlich zu - niemals hier verweisen??????????
Wünsche dir tausende schöne Musikstunden mit den Fischer
Ich höre dann mal weiter olle Infinity
Bester Gruß
Axel
PS: Ein Dreieck ist ein Dreieck
caterham69
Stammgast
#44966 erstellt: 29. Jul 2019, 22:26

rat666 (Beitrag #44961) schrieb:
Hi,
die meisten Betas die ich bisher gehört habe waren etwas träge im Bass. Kein Vergleich mit dem schnellen und trockenen Bass der Epsilon. Dafür kommt die Beta wuchtiger und tiefer.
Der Norman hat bei seiner Beta den Bass in den Griff bekommen in dem er die SCU auf die Bässe abgeglichen hat, die Basssäulen bedämpft hat und schnelle und Potente Verstärker am Bass einsetzt. Damit klingt die Beta im Bass wie eine Epsilon in groß.
Raummoden haben imho ausnahmsweise mal nichts damit zu tun.

@Axel
die Rs30 habe ich vor fast 10 Jahren verkauft, 500€ bekommst du für die Dinger nie, da habe ich damals neu weniger bezahlt.
Klanglich sind die Dinger maximal als nett zu bezeichnen, mehr aber auch nicht. Die Verarbeitung ist billig.

Gruß

Oliver



Wir haben die Epsilons (sowohl im Originalzustand als auch im umgebauten Zustand von HB) über viele Jahre im gleichen Raum an der gleichen Elektronik gehört bei meinem Freund Thomas (dazu habe ich auch einige Messungen), der die Epsilons dann letztes Jahr auch gegen die Betas getauscht hat (auch hierzu habe ich wieder Messungen). Ich kann das mit dem Bass wirklich nicht nachvollziehen, sorry.

Und als ich beim Norman war - letztes Jahr im Oktober glaube ich (habs vergessen) - da stand eine fette Mode bei ca. 40-45hz mit ca. 15dB im Raum. Das hat auch nichts mit der verwendeten Elektronik oder SCU zu tun, die Moden bekommt man weder mit einem "schnellen" Verstärker noch mit einer "angeglichenen" SCU in den Griff. Das hatte ich Norman seinerzeit aber auch gesagt.

Die Neuerungen von Norman hat er mir vor ein paar Wochen per Whatsapp selber erzählt - und ich lasse mich da auch gerne überraschen, wenn ich es mal wieder in diese Richtung schaffe - höre mir so etwas immer gerne unvoreingenommen und open minded an.


Gunther, ich freu mich für dich, wenn euch das so nun viel besser gefällt - und komme auch gerne mal wieder vorbei. Diesen Hersteller kenne ich zum Beispiel in der Tat überhaupt garnicht.
Aber vorher machen wir jetzt mal endlich was mit dir und Steff aus, ich hoffe dass ich ab Ende August Zeit finde für euren schon lange überfälligen Besuch.
Scatto
Inventar
#44967 erstellt: 29. Jul 2019, 22:42
Fakt ist- die Epsilon ist deutlich aufwendiger und hochwertiger verarbeitet als die Beta.
Das Gehäuse ist komplexer, auch das Bass-Chassis ist aufwendiger.
Scatto
Inventar
#44968 erstellt: 29. Jul 2019, 22:43
Tallauscher,

wenn die Lautsprecher weit von den Wänden entfernt stehen- was passiert denn da genau?
tallauscher_
Hat sich gelöscht
#44969 erstellt: 29. Jul 2019, 22:43
Alles gut,
die einzige BETA die ich gehört habe war alles andere als träge im Bass!!! Das war, obwohl furchtbar aufgestellt, eine Offenbarung!!!
Gut nun, gönnen wir Gunter seine neuen LS - auch wenn er mich als die "3 Fragezeichen tituliert", hat er mir per PM sehr viele, sehr gute Tipps gegeben - danke dir dafür Gunter!!!
Ich krose dann mal weiter an meinen uralt Quantum Line Source rum - wird sich ja wohl kaum mehr lohnen...
PS: ach nichts
tallauscher_
Hat sich gelöscht
#44970 erstellt: 29. Jul 2019, 23:02
@ Scatto:
In den Anleitungen aller Infinity LS steht immer. Mindestabstand nach hinten und zu den Seiten.
Und weiteres Bla und Blup.
Viele interpretieren das als "optimale" Aufstellung, dem ist natürlich absolut nicht so!!!!! Wie gesagt, MINDESTABSTAND!!!
Nehme ich meine - puh, Böse Abstimmung TT/MHT Kappa 6 - immer schon Probleme im Bass - und stelle die einfach mal jeweils einen Meter von Wand und Seite in den Raum, schließe eine billige Luxmann M-03 als Endstufe an, dann aber Party . Nee, nicht richtig - dann kannst du den Sänger und die Instrumente "orten", auch eine Triangel. Sogar den alles bestimmenden "Klavieranschlag" hörst du klar und deutlich.... Ach, ich vergaß, nur ne K6
Aber @ Scatto, was erlaube ich mir das hier zu schreiben???? Bin doch nur die 3 Fragezeichen - lach
Scatto
Inventar
#44971 erstellt: 29. Jul 2019, 23:04
Das war nicht gefragt.
Weißt du denn überhaupt, was sich da physikalisch tut?

Ich will nicht wissen, was in einer Anleitung steht, ich möchte wissen, ob du überhaupt verstehst, worüber du hier schreibst.
onkel_böckes
Inventar
#44972 erstellt: 29. Jul 2019, 23:13
Der versteht nix.
Siehst ja den zusammenhanglosen Stuß den er schreibt.
Hauptsache es steht Infinity drauf und den Rest reimt er sich zusammen.

Aber lustig ist es.
tallauscher_
Hat sich gelöscht
#44973 erstellt: 29. Jul 2019, 23:25
@ Scatto:
Ich antworte sachlich:
Wenn du mich fragst über was ich hier schreibe: ja weis ich
Wenn du mich fragst ob ich weis was MUSIK ist: ja weis ich
Wenn du mich fragst wie lange schon: seit 1978
Wenn du mich fragst was sich da "physikalisch" tut, oder was sich da überhaupt "tut" , weis ich nicht so genau was du meinst?
Wenn du mich evtl. noch mehr angreifen möchtest: gerne zu !!!!!!!!!
Lieber Gruß
Axel
Und ganz ohne Scherz Scatto, ja, ich habe OHREN und ein wenig Ahnung
Wenn du überhaupt meine Antworten verstehst

Was du wohl so überhaupt verstehst
tallauscher_
Hat sich gelöscht
#44974 erstellt: 29. Jul 2019, 23:28
Danke Onkel Böckes!
Du mit deiner Allwissenheit bist eh der BEST hier in Forum
~Vulkanier~
Stammgast
#44975 erstellt: 30. Jul 2019, 07:43
Alle wieder wach

Also ich habe viele Betas und Epsilons gehört, mal punktete der eine, mal der andere Lautsprecher, aber allgemein war und ist die Epsilon schneller und präziser unten rum, bei der Beta muss man viel Aufwand betreiben damit die wirklich alles gibt, dann klingt sie zweifellos grandios
Allerdings würde ich jetzt jederzeit eine Epsilon, RS1B, Genesis 2.5, Visaton Monitor 890 MK2 und sicherlich noch einige andere vorziehen.
Ob das jemand versteht oder nicht ist mir schnuppe....
rat666
Inventar
#44976 erstellt: 30. Jul 2019, 10:22
Hi Holger,
der träge Bass ist mir bei 5 verschiedenen Betas in verschiedenen Räumen aufgefallen.
Klar hat Normans Raum Moden aber auch die machen afaik den Bass nicht träge.
Selbst ohne Raumkorrektur sind meine Epsilons schnell im Bass, auch wenn zwei fette Moden vorhanden sind.

Den Gunter wird niemand aus dem Thread befördern, schon gar nicht irgendwelche Neulinge.

Gruß

Oliver
~Vulkanier~
Stammgast
#44977 erstellt: 30. Jul 2019, 15:25
Günter ist ja nicht der erste der keine Infinity mehr betreiben wird, aber deswegen denke ich wird er mit der Marke Infinity genau wie ich auch im Geiste immer verbunden bleiben. Das sind nun mal Lautsprecher, die die meisten hier geprägt haben! Also immer weiter hier, Gunter

Nochmal kurz zur Beta, will ja nicht falsch verstanden werden. Das ist auch für mich immer noch einer der besten Lautsprecher ever (auch wenn sie nicht immer ganz meinen Geschmack trifft), aber das Nonplusultra ist die Beta nicht, ist halt eine launische Diva, wer bereit ist den immensen Aufwand zu betreiben wird dann auch belohnt

Auch wenn ich andere vorziehe sehe ich die Beta ja nicht als schlecht an, aber für meinen Geschmack wird sie zu sehr gehypt. Ähnlich sehe ich es bei der K9, die Ur-Kappa ist monströs mit echt geilem Sound, aber den legendären Ruf hat sie doch hauptsächlich durch den Hunger auf Endstufen killen
Beide haben durchaus zurecht einen besonderen Status und Infinity in den besten Zeiten gehört zum Besten, aber letzendlich sind sie auch keine Überflieger...
onkel_böckes
Inventar
#44978 erstellt: 30. Jul 2019, 22:36
Das sehe ich ähnlich.
Schön treffend geschrieben.


Bei mir war seit Jugendtagen die K9 der Traum.
Ich hab noch das MMarkt Prospekt im Kopf wo sie dann verramscht worden sind Anfang der 90er und als Zonenkind trozdem unerreichbar.

Ich mag sie bis Heute rein vom Aussehen her, ist nen recht schlichter schlanker Lautsprecher der es zur Ikone gebracht hat.
Obwohl ich dann mitter der 20er mit eigener Bude und auch Geldbeuteltechnisch möglich gewesen wäre, ist bei mir zu erst ne QLS1 gestanden.
Die war nicht weit weg gestanden und Preis und Zustand waren okay.
Danach ist dann gleich die Gamma gekommen und auch nicht mehr der Wunsch unbedingt ne 9er haben zu wollen.
Man hatte die ja schon öffters gehört und wollte sich nicht verschlechtern.

Und jetzt nach vielen Jahren und unzähligen Lautsprrchern ist die Emotion für die Lautsprecher von Infinity aus der guten Zeit immer noch da und wer weis, vielleicht steht mal wieder nen Paar mit beim Rest rum.

Bei allen großen Infinity wie auch anderer Hersteller ist aber das gleiche Problem.
Der passende Raum, die Aufstellung, akustusche Maßnahmen und dsp einmessung/anpassung.
Sind eigentlich Pflicht um richtig das Potenzial auszuschöpfen.
Daher finde ich caterhams Umsetzung als die einzig richtige.
Ich bin leider noch nicht dazu gekommen meine Räumlichkeiten akustisch so zu optimieren um das zu erreichen.
Aber es ist mein Ziel.

Natürlich bin ich auch so sehr zufrieden und es macht mir spass, aber die Gewissheit zu haben, mit sehr gutem Lautsprecher Material nicht das optimum rauszuholen bleibt.
Jack_Orsen
Stammgast
#44979 erstellt: 30. Jul 2019, 23:12
Ich schrieb schon einmal,ich mag diesen Markenkult nicht.
Ich würde sogar einer No-Name Box vorzug geben,wenn sie in der Lage wä#re mich klanglich zu überzeugen.
Es ist schön,wenn Gunther und seine Frau zufrieden sind.Das ist doch die Hauptsache.
Die Boxen sehen unglaublich schön aus und wenn der Klang so wie beschrieben ist.Perfekt.
Ich wünsche mir mehr Toleranz in den Köpfen.
caterham69
Stammgast
#44980 erstellt: 31. Jul 2019, 00:32
Da es heute schon zu spät ist, um auf das Thema "schneller Bass" physikalisch und aus Sicht der Raumakustik noch mit eigenen Worten einzugehen, empfehle ich einfach mal einen Thread hier aus dem Forum:

http://www.hifi-forum.de/viewthread-30-35768.html

Dazu zitiere ich noch aus diesem thread: http://www.hifi-forum.de/viewthread-137-502.html


Trotz gibt es das SUBJEKTIVE Phänomen von langsamen und schnellem Bass. Das hat aber ganz andere Ursachen. Wenn man z.B. einen Subwoofer 6 dB zu laut einstellt wird das Gesamtergebnis zu fett und langsam klingen - weil die die Schnelligkeit suggerierenden Obertöne (die steuern die Satelliten bei) ZU LEISE sind bezogen auf die ZU LAUTEN Grundtöne.
Macht man den Subwoofer 6 dB leiser klingt es zu schlank, dafür aber scheinbar SCHNELLER - weil jetzt die die Schnelligkeit suggerierenden Obertöne ZU LAUT sind.

Also: OBWOHL sich die "Schnelligkeit" des Subwoofers definitiv NICHT GEÄNDERT hat (nur dessen relaitve Lautstärke) ist der subjektive Eindruck ein anderer - NUR weil man das PEGELVERHÄLTNIS von Subwoofer und Satelliten geändert hat.

Wenn nun noch Raummoden (= Dröhnfrequenzen) ins Spiel kommen kann man dies als Überbetonung des Grundtons bei einer bestimmten Frequenz ansehen OHNE dass die Obertöne auch angehoben werden -> es klingt bei diesem Ton fett und langsam.

Merke: die richtige EINstellung (Pegel, Übergangsfrequwnz, Phase) und die richtige AUFstellung sind das A und O beim Subwoofer-/Satellitensystem. Masse und Induktivität sind weitestgehend unwichtig! Das schreibt natürlich kein hersteller, denn dann hätte man durch seinen SUPER-TRUPER-XBL2-haste-nicht-gesehen-Subwoofer ja kein ach so wichtiges ALLEINSTELLUNGSMERKMAL mehr.


Exakt das spiegeln auch meine Erfahrungen und Meinungen wieder - und alleine mit den Merkmalen im Zitat hat man ungefähr 187 Möglichkeiten, den Bass an einer Beta falsch einzustellen (aufzustellen etc.) - und schon wirkt der Bass zu langsam und zu träge. Denn letztendlich sind die beiden Basstürme der Betas nichts anderes als überdimensionierte Subwoofer mit einer alten und ungenauen SCU (die ich genau deshalb rausgeschmissen habe und durch einen modernen DSP ersetzt habe).

Guts Nächtle...
~Vulkanier~
Stammgast
#44981 erstellt: 31. Jul 2019, 10:48
Das mag alles richtig sein, aber ich meine das die Beta von sich aus konstruktionsbedingt dazu neigt zu wuchtig und ungenau im Bass zu spielen. Dazu gehören nicht ausreichend gedämpfte Gehäuse, unzureichende Einstellmöglichkeiten der SCU (heute hat man da viel mehr Möglichkeiten) und die Qualität der Chassis ist z.B. nicht mit den Watkins vergleichbar.
Das ist sicherlich meckern auf ganz hohen Niveau, da die Beta natürlich so schon beeindruckend im Bass zu Werke geht (bei der Membranfläche kein Wunder), aber in vielen Fällen muss man akustisch einiges optimieren.
Lautsprecher sind konstruktionsbedingt nun mal unterschiedlich, einige haben geschlossene Gehäuse, einige Bassreflex, wieder andere sind Transmissionline, dann die Qualität der Bauteile und des Gehäuses und und und... ohne DSP und raumakustische Maßnahmen sowie richtiger Aufstellung und vernünftiger Verstärker etc. wird man das Optimum niemals rausholen, trotzdem spielen Lautsprecher ohne Maßnahmen verschieden auf, die baubedingten Prinzipien spielen eben auch eine große Rolle...

Schwieriges, sehr umfangreiches Thema, wobei ich mich da längst nicht so vertieft habe wie andere, ich kann nur beschreiben wie ich die Beta immer wieder gehört habe... am Ende halt immer wieder Geschmackssache, oftmals ist auch die Aufnahme entscheidend, es gab Scheiben, die fand ich über die Beta göttlich, wieder andere fand ich über die RS1b oder Epsilon erheblich besser.

Wenn jeder Lautsprecher optimale Bedingungen vorfindet gibt es sicherlich einige die richtig viel Spaß machen und die Beta hat alleine aufgrund der sehr großzügigen Bestückung natürlich großes Potential, wenn man über genügend finanzielle Mittel verfügt und sich eingehend mit dem Thema beschäftigt wird man mit der Beta ganz weit vorne dabei sein, das geht allerdings auch mit ner RS1b oder Epsilon und auch anderen Marken. Letztendlich muss man selbst zufrieden sein


[Beitrag von ~Vulkanier~ am 31. Jul 2019, 10:50 bearbeitet]
caterham69
Stammgast
#44982 erstellt: 31. Jul 2019, 12:18
Ich denke, wir werden das ganze nicht in einem Forum ausreichend ausdiskutieren können - dafür ist das geschriebene Wort zu schwierig. Das ganze müsste man mal bei einem realen Treffen ausdiskutieren und direkt mit Beispielen untermalen, damit man das Gesagte auch mit dem Gehörten in Einklang bringen kann.

Bei der SCU sind wir auf jeden Fall zusammen, das Ding taugt heutzutage einfach nichts mehr, dafür sind die modernen Möglichkeiten technisch zu fortschrittlich und ausgereift und somit der über 30 Jahre alten SCU um Längen überlegen.
onkel_böckes
Inventar
#44983 erstellt: 31. Jul 2019, 13:51
Hallo Holger,

du hast doch die Scu durch die Trinov ersetzt.

Würde das ganze auch mit nem minidsp gehen?
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste ... 500 .. 600 .. 700 .. 800 .. 860 . 870 . 880 . 890 . 892 893 894 895 896 897 898 899 900 901 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Voting für Infinity-Classics Inhalte
dcmaster am 29.03.2007  –  Letzte Antwort am 17.04.2007  –  11 Beiträge
Thread für JMlab Liebhaber
Dr.Who am 17.03.2005  –  Letzte Antwort am 27.05.2005  –  129 Beiträge
Thread für Quadral Liebhaber
Ritschie_BT am 19.03.2005  –  Letzte Antwort am 25.03.2020  –  17760 Beiträge
Thread für Wharfedale Liebhaber
Mas_Teringo am 24.03.2005  –  Letzte Antwort am 24.12.2019  –  3397 Beiträge
Thread für Bose liebhaber
MusikGurke am 09.04.2005  –  Letzte Antwort am 20.05.2005  –  22 Beiträge
Thread für Bose Liebhaber
Herbert am 20.04.2005  –  Letzte Antwort am 20.04.2005  –  3 Beiträge
Thread für Kef-Liebhaber:
Mr.Stereo am 06.05.2005  –  Letzte Antwort am 28.03.2020  –  19999 Beiträge
Canton-Liebhaber Thread
Roland04 am 11.05.2005  –  Letzte Antwort am 28.03.2020  –  55682 Beiträge
Thread für JBL Liebhaber
Pizzaface am 07.06.2005  –  Letzte Antwort am 17.10.2007  –  13 Beiträge
Thread für DALI-Liebhaber
S.P.S. am 01.08.2005  –  Letzte Antwort am 23.03.2020  –  13645 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.395 ( Heute: 15 )
  • Neuestes MitgliedLuqSTAR
  • Gesamtzahl an Themen1.466.732
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.892.906