Gehe zu Seite: |vorherige| Erste ... 200 .. 300 .. 400 .. 500 .. 590 . 600 . 610 . 620 . 623 624 625 626 Letzte

Es lebe der Studio-Monitor!

+A -A
Autor
Beitrag
MarsianC#
Stammgast
#31530 erstellt: 09. Jan 2019, 17:38
Ja! Der Tisch ist eine sehr große Reflektionsfläche, daher wird zum Teil viel Aufwand in Studios betrieben diese Reflektionen abzulenken.
Dadof3
Inventar
#31531 erstellt: 09. Jan 2019, 17:51
Reflexionen können vom Tisch kommen, Dröhnen aber kommt vom Raum her.

Dass mit den 2 m es nicht mehr so gut klingt, wird dir auch mit einem Midfielder so gehen. Der Raumeinfluss ist halt umso größer, je weiter man weg ist.

Ein stärker bündelnder Midfielder kann den Effekt etwas reduzieren, aber erwarte keine Wunder.
XdeathrowX
Inventar
#31532 erstellt: 09. Jan 2019, 17:59
Vom Tisch respektive durch den Kammfiltereffekt entsteht eher ein hohler Klang.
thewas
Inventar
#31533 erstellt: 11. Jan 2019, 09:28

Vom Tisch respektive durch den Kammfiltereffekt entsteht eher ein hohler Klang.

Jup, der Tisch macht auch eine Überhöhung um 150Hz die für diesen hohlen Klang verantwortlich ist, einfach einen Kerbfilter dort testen.

In der heute erschienenen Stereoplay sind mehrere Aktivlautsprecher getestet wie auch die neue Genelec S360, interessant finde ich dass die Geithain ML 811K1 laut den Stereoplay Messungen auf Achse leicht gleichmäßig abfallend abgestimmt ist wie z.B. viele neuere KEF, leider kann man das bei der Geithain Webseite Messung nicht ganz nachvollziehen https://www.me-geithain.de/de/ml-811k1.html
der_kottan
Inventar
#31534 erstellt: 11. Jan 2019, 12:45
Bei Geithain gibt's ja noch die Schalterlein auf der Rückseite, da kann man sich das ja so einstellen (lassen) wie man es will.
thewas
Inventar
#31535 erstellt: 11. Jan 2019, 14:19
Auch bei vielen Genelec, ist wie gesagt ein 150Hz Kerbfilter https://www.genelec...._makivirta_varla.pdf
Hörstoff
Inventar
#31536 erstellt: 12. Jan 2019, 12:58
Interessant. Lohnt sich nicht auch für solche Hörsituationen eine echte Raumkompensation mit Messung und DSP-Ausgleich?
Ich denke schon, denn Tischhöhen und -größen sowie Flächenwinkel variieren.


[Beitrag von Hörstoff am 12. Jan 2019, 13:19 bearbeitet]
thewas
Inventar
#31537 erstellt: 12. Jan 2019, 19:08
Wenn man den Genelec Artikel liest ist die Abhängigkeit des Peaks erstaunlich gering, wobei ich nutze sie eh am PC und dann lasse ich meine Entzerrung drüber laufen, aber für jemanden des sowas nicht hat und möchte nicht verkehrt.
Lassal
Stammgast
#31538 erstellt: 13. Jan 2019, 12:56
Nach 2 Jahren mal ein kleines Update:

Die 2 Mackie HR 824 und der SVS SB12NSD spielen am Denon AVR 2311 vor sich hin und werden es auch so lange tun, bis ich eine größere Investition Richtung Genelec tätigen werde. Lediglich bei manchen Filmen ohne Stereo Spur ist der Stereo Downmix nicht ganz so prickelnd und ich wünscht mir einen Center, aber das wird wohl schwierig werden.
Das Bügeleisen und die verdorrte Pflanze haben den Klang nochmal enorm verbessert.

20190113_123903[1] 20190113_123925[1]
sealpin
Inventar
#31539 erstellt: 13. Jan 2019, 13:11
Jetzt noch eine Katze dazu, und Du bist ganz weit vorne
Lassal
Stammgast
#31540 erstellt: 13. Jan 2019, 14:21
Der Witz ist ja; ich höre sogar meistens Musik die ich mag, sogar unabhängig davon wie sie klingt und habe dabei noch Spaß.
Also komplett auf verlorenem Posten hier im Forum
sealpin
Inventar
#31541 erstellt: 13. Jan 2019, 14:26

Lassal (Beitrag #31540) schrieb:
...
Also komplett auf verlorenem Posten hier im Forum


Den verstehe ich nicht, ich höre Musik die mir Spass macht, auch wenn sie nicht technisch perfekt aufgenommen ist...das Ganze technische Geraffel,ist nur Mittel zum Zweck...
mabuse04
Stammgast
#31542 erstellt: 14. Jan 2019, 17:35
Ich auch nicht. Es kann doch jede Person hören was sie möchte und das auch nicht perfekt - das gibt es ja sowieso nicht. Dann wären wir hier ja fertig.

Also, ich persönlich finde nichts schlecht an deinen - zugegebenermaßen - eigenwilligen Klangverbesserungen aber am Ende zählt nur das, was einem selber gefällt und was man mit dem vorhandenen Raum und Budget realisieren kann, oder?! Besser geht natürlich immer, ist in den meisten Fällen aber durch die vorher genannten Restriktionen begrenzt. Geht mir selber genauso.

Viele Grüße m
onkel_böckes
Inventar
#31543 erstellt: 15. Jan 2019, 00:07
Eben, es muss einem gefallen.

In meinem Hörkeller gehts auch eher rustikal zu und ich hab kein bling bling hifi.
Bin mit den alten Mains wirklich sehr zufrieden, warscheinlich auch weil ich sie emotional mag.
Ich mach das alles nur um für mich richtig gut Musik zu hören.
Und wenn ich dann je nach Stimmung Tränen in die Augen bekomme weil mich ein Song so mitnimmt, dann ist doch top.
TEKNOne
Stammgast
#31544 erstellt: 15. Jan 2019, 20:41
Hallo,


Dadof3 (Beitrag #31531) schrieb:
Dass mit den 2 m es nicht mehr so gut klingt, wird dir auch mit einem Midfielder so gehen. Der Raumeinfluss ist halt umso größer, je weiter man weg ist.

Ein stärker bündelnder Midfielder kann den Effekt etwas reduzieren, aber erwarte keine Wunder.

Ich würde bei einem unbehandelten Raum auch bei 2m Hörbastand ehr schon zum kleinen Mains oder was mit ähnlich starker Bündlung tendieren. Denn die Bündlung sollte bei unbehandelten Räumen höher sein als im Studio. Dann sollte allerdings ein gewaltiger positiver Unterschied zu hören sein, wenn alles richtig gemacht wurde.

Viele Grüße
Thomas
thewas
Inventar
#31545 erstellt: 16. Jan 2019, 08:03
Binaurale Aufnahmen von der Genelec 1238A + Subwoofer 7380A Kombo mit unterschiedlichen Trennfrequenzen
https://www.lowbeats...t-subwoofer-7380a/ (auf Seite 2)


[Beitrag von thewas am 16. Jan 2019, 08:04 bearbeitet]
Freddy_Mercury
Ist häufiger hier
#31546 erstellt: 16. Jan 2019, 10:17
moin thewas, danke für den link,
kannst du mir vielleicht erklären, was für einen unterschied ich da hören soll? habs sowohl mit meinen jbl lsr 305 + dazugehörigem jbl-subwoofer als auch mit meinen audiotechnica ath m50x gehört und keinen klaren unterschied gehört. bei einem echten A-B-vergleich hätte ich vielleicht eine chance gehabt, aber so hintereinander... eindeutige diagnose: holzohr
viele grüße


[Beitrag von Freddy_Mercury am 16. Jan 2019, 10:36 bearbeitet]
thewas
Inventar
#31547 erstellt: 16. Jan 2019, 10:41
Wie du sagst sind die Unterschiede vermutlich so gering dass man sie nur im echten direkten A-B umschalten hören würde, wenn überhaupt.
Grüße zurück von einem weiteren Holzohr
Freddy_Mercury
Ist häufiger hier
#31548 erstellt: 16. Jan 2019, 10:47
danke für deine schnelle antwort.
vielleicht meldet sich ein jüngerer hier, der in der lage ist, den unterschied zu hören.
rein theoretisch - und wenn ich hier was gelernt habe - sollte die trennung bei 85 hz sauberer im bass klingen, weil der subwoofer mehr power hat und besser dafür geignet ist als die basstreiber der monitore, oder? der tester spricht aber von der trennung bei 50 hz als etwas positives (wenn ich es richtig interpretiert hab). das reimt sich bei mir nicht ganz. erklärung?


[Beitrag von Freddy_Mercury am 16. Jan 2019, 10:48 bearbeitet]
thewas
Inventar
#31549 erstellt: 16. Jan 2019, 10:51
Bei diesen großen Tieftönern und relativ humanen Hörpegeln ist die Trennfrequenz ziemlich egal, eher beeinflusst wird der Gruppenzeitverlauf und die akustische Ankopplung an den Raum.
Freddy_Mercury
Ist häufiger hier
#31550 erstellt: 16. Jan 2019, 11:24
danke.

@alle: vielen dank an euch alle, weil ich durch euch viel gelernt habe und vor ziemlich genau einem jahr endlich auf aktivmonitore umgestellt habe in form von jbl lsr 305 + jbl lsr 301s.
lange habe ich es wegen "bedenken" beim thema bedienbarkeit (für faule) (in meiner preisklasse: very low budget) gezögert. leider hatte ich recht dabei: angefangen habe ich mit einem interface von behringer (mankos: ohne FB, weitere eingänge und tonregler), dann habe ich einen alten, billigen, klassischen mini-surround-vorverstärker von onkyo gekauft (mankos: lautstärkeregler extrem langsam, keine digitale eingänge, hoher stromverbrauch). danach kam ein anderer, billiger, alter, klassicher minivorverstärker von denon (immer miniformat wegen dem geringen platz auf dem schreibtisch) (mankos: keine digitale eingänge, hoher stromverbrauch). jetzt habe ich die "endgültig-vorläufige" lösung gefunden im gestalt eines minivorverstärkers yamaha wxc-50 (pros: wahlweise pre oder digital-player/streamer in einem, digitale eingänge, FB, tonregler, BT, LAN, WLAN, sehr geringer stromverbrauch. kontras: wieder sehr langsamer lautstärkeregler, tonregler und netzanbindung nur via app, output leiser als die anderen lösungen: musste die lautstärke an den monitoren und dem subwoofer anheben, abhängigkeit von einer blöden app, anstatt alles integriert mit display). insgesamt aber endlich (nach fast einem jahr) zufriedenstellend... bis ich sowas wie ein rme adi-2 dac o.ä. kaufe (nicht meine preisklasse)... oder auch nicht. mal sehen. an das thema raumbehandlung/optimierung will ich mich (noch) nicht ranwagen, weil ich zu faul dafür bin. ich höre im nahfeld mit viel (offenem) platz nach hinten und hoffe erstmal einfach, dass der raum nicht sooo katastrophal ist. mit dem sound bin ich fast sehr zufrieden: der bass ist schön tief, aber nicht wirklich punchy (ja, ich weiss, wahrscheinlich der raum). grüße


[Beitrag von Freddy_Mercury am 16. Jan 2019, 11:28 bearbeitet]
Lowlevel25
Ist häufiger hier
#31551 erstellt: 16. Jan 2019, 22:14
Mal eine Sound-Demo vom Genelec 8341

https://www.youtube.com/watch?v=JfEfJ1u5vGY

Die Höhen sind schon zum


[Beitrag von Lowlevel25 am 16. Jan 2019, 22:15 bearbeitet]
mabuse04
Stammgast
#31552 erstellt: 17. Jan 2019, 02:55

Lowlevel25 (Beitrag #31551) schrieb:
Mal eine Sound-Demo vom Genelec 8341

https://www.youtube.com/watch?v=JfEfJ1u5vGY

Die Höhen sind schon zum :hail


Meinst du ernsthaft von einem Youtube Video sagen zu können, dass die 8341 ganz toll in den Höhen sind? Ehrlich

Ich kann dazu nur sagen, dass ich die 8351 bei mir zu Hause hatte und sie mit Dirac eingemessen habe. Der Koax ist toll aber die Höhen kommen nicht mit Adam S3V und S3H mit. Da ist Adam, wegen des AMT, doch eine ganze Nummer besser.
Das gilt natürlich eventuell auch für andere LS, die ich aber nicht direkt verglichen habe.

Die 8351 haben - soweit ich weiß - den gleichen Koax, wie die 8341. Also, wenn du so einen Quatsch hier postest, ehrlich ich weiß nicht, was diese Youtube Vergleiche sollen? Ich habe mir mehrere angesehen/angehört und was soll das bringen? Irgendein - eventuell - Billigmikrofon, dass in einem spezifischen, in deinem Beispiel, klar nicht akustisch behandelten Raum, mir in einem Video mit mir unbekannter Kodierung (wav, mp3, FLAC oder was) einen Klangeindruck geben soll?
Das wäre so ähnlich, wenn ich dir erzähle, meine Adam sind DIE TOLLSTEN Lautsprecher der Welt. Was sie nicht sind aber so ähnlich wäre das.

Entschuldigung, dass ich mich etwas darüber aufrege aber diese Youtube Videos mit Klangvergleichen, sind für mich absoluter Quatsch und nicht ernst zu nehmen.

Ich fand ja die Genelec auch erst in den Höhen eher 'harsch' als ausgeglichen, nur der Test, bei mir, hat mich eines Besseren belehrt. Aber, das ist natürlich immer nur mein persönlicher Höreindruck, den ich aber niemals nach Youtube auslagern würde. Und selbst, wenn ich wüsste, welches Mikrofon da verwendet wurde und wie das kodiert wurde, würde ich das niemals als Referenz oder Vergleich heranziehen.

Viele Grüße m


[Beitrag von mabuse04 am 17. Jan 2019, 03:05 bearbeitet]
bapp
Inventar
#31553 erstellt: 17. Jan 2019, 03:00

thewas (Beitrag #31545) schrieb:
Binaurale Aufnahmen von der Genelec 1238A + Subwoofer 7380A Kombo mit unterschiedlichen Trennfrequenzen

So kann man eigentlich auch - relativ günstig - höchstpreisiges HiFi-Equipment genießen. Der Fernseh' sollte halt dann aber diagonal schon eher breit aufgestellt sein.


[Beitrag von bapp am 17. Jan 2019, 03:03 bearbeitet]
Hüb'
Moderator
#31554 erstellt: 17. Jan 2019, 09:30


Auf Basis von YouTube-Eindrücken irgend etwas ableiten zu wollen ist tatsächlich grober Unfug...

Lowlevel25
Ist häufiger hier
#31555 erstellt: 17. Jan 2019, 09:49
Oha, ich wußte ja nicht das euer Ironie-Detektor defekt ist.
Hüb'
Moderator
#31556 erstellt: 17. Jan 2019, 09:50
Naja, mindestens ebenso kaputt wie der Ironie-Anzeiger...
thewas
Inventar
#31557 erstellt: 17. Jan 2019, 11:16
S&R Messungen der Focal Shape Twin
https://www.soundand...-shape-twin-im-test/
bizkid3
Stammgast
#31558 erstellt: 17. Jan 2019, 13:20
Hat hier eigentlich schon jemand die Monitore von HEDD gehört? Mich interessiert der HEDD 07 als Übergang von T5V zu S3V Mich würde es auch nicht wundern wenn Adam, nach der S Serie, auch bald die A Serie überarbeitet. Die sind ja schon eine gefühlte Ewigkeit auf dem Markt. Optisch wäre da noch einiges rauszuholen. Ich hatte damals die A7 (ohne X) und mir sind noch die tollen und transparenten Mitten in Erinnerung.


[Beitrag von bizkid3 am 17. Jan 2019, 13:24 bearbeitet]
Dadof3
Inventar
#31559 erstellt: 17. Jan 2019, 14:51

thewas (Beitrag #31557) schrieb:
S&R Messungen der Focal Shape Twin
https://www.soundand...-shape-twin-im-test/

Danke, Messungen zu den Focal Shapes habe ich schon immer vermisst!
XdeathrowX
Inventar
#31560 erstellt: 17. Jan 2019, 16:02
Ich bin überrascht...
thewas
Inventar
#31561 erstellt: 17. Jan 2019, 16:23
In wiefern?
MarsianC#
Stammgast
#31562 erstellt: 17. Jan 2019, 16:26
FG, Abstrahlverhalten usw? Ganz ok ist der maximale Pegel im Bass, aber ansonsten für mich nicht nachvollziehbar was das mit Studio zu tun hat.


[Beitrag von MarsianC# am 17. Jan 2019, 16:32 bearbeitet]
XdeathrowX
Inventar
#31563 erstellt: 17. Jan 2019, 16:29
Exakt das. Bis auf den Basspegel doch recht mittelmäßige Messwerte die sich, ich würd sagen, klar beim Hörer bemerkbar machen sollten. Bose Zungen mögen es Sounding nennen.
mabuse04
Stammgast
#31564 erstellt: 18. Jan 2019, 00:58
Das sehe ich genauso. Gerade deshalb auch interessant, weil die ja eben immer in einem Atemzug mit Studio-Monitoren genannt bzw. verkauft werden.

Viele Grüße m


[Beitrag von mabuse04 am 18. Jan 2019, 00:59 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste ... 200 .. 300 .. 400 .. 500 .. 590 . 600 . 610 . 620 . 623 624 625 626 Letzte
Das könnte Dich auch interessieren:
Studio Monitor...
Audi_Coupe am 10.05.2003  –  Letzte Antwort am 10.05.2003  –  3 Beiträge
Infinity Reference Studio Monitor
gba1 am 18.08.2007  –  Letzte Antwort am 19.08.2007  –  3 Beiträge
Monitor Audio Studio Serie
Naevis am 03.03.2004  –  Letzte Antwort am 04.03.2004  –  7 Beiträge
Studio Monitor aktiv HELP
Fact am 24.08.2007  –  Letzte Antwort am 25.08.2007  –  2 Beiträge
Hilfe ein Studio Monitor!
pruedi0 am 19.01.2010  –  Letzte Antwort am 20.01.2010  –  5 Beiträge
Infinity Studio Monitor 255. Wertvoll??
Der_Wobler am 04.07.2004  –  Letzte Antwort am 04.07.2004  –  7 Beiträge
Infinity SM Studio Monitor Serie?
Dj-BBoy am 27.10.2004  –  Letzte Antwort am 27.10.2004  –  11 Beiträge
ACOUSTIC Studio Monitor 3312 +KAUFBERATUNG
Nevermind017 am 24.10.2004  –  Letzte Antwort am 24.08.2008  –  7 Beiträge
BSS studio monitor M-250
chaos3 am 04.11.2008  –  Letzte Antwort am 05.11.2008  –  4 Beiträge
Unterschied Monitor-/Studio und "normale" Boxen
Frank-san72 am 03.02.2012  –  Letzte Antwort am 03.02.2012  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder858.160 ( Heute: 19 )
  • Neuestes Mitgliednordwind0815
  • Gesamtzahl an Themen1.430.410
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.217.702