Gehe zu Seite: |vorherige| Erste ... 500 .. 600 .. 700 .. 800 .. 880 . 890 . 900 . 910 . 915 916 917 918 919 920 921 Letzte |nächste|

Klassikerneuzugänge - alles was Ihr an Klassikern geschenkt, abgestaubt oder frisch erworben habt

+A -A
Autor
Beitrag
/OMEGA/
Stammgast
#46153 erstellt: 28. Aug 2017, 17:07
Der Marantz ist auf jeden Fall ein schickes Gerät, dass manche Leute so was auf den Müll werfen ist schon bedenklich.
Kulf
Stammgast
#46154 erstellt: 28. Aug 2017, 17:12

kaizersosse (Beitrag #46152) schrieb:

sophist1cated (Beitrag #46151) schrieb:
Unfassbar dass solche Kaliber noch im Müll landen!

Auf jeden Fall ein Top-Player :hail


Echt? Kann das Teil nicht wirklich einschätzen, habe ihn auch nu mitgenommen, weil er so schwer war... :D

Da is n CDM-1 drin.
http://www.hifi-advi...g-arm-cd-mechanisms/

Goiles Teil. Maschinenbau, unkaputtbar.
Django8
Inventar
#46155 erstellt: 28. Aug 2017, 17:17
Von wann ist der? Mitte/Ende 1980er?
AlittleR2D2
Stammgast
#46156 erstellt: 28. Aug 2017, 17:20

Django8 (Beitrag #46155) schrieb:
Von wann ist der?

Der ist von 1984 !
Compu-Doc
Inventar
#46157 erstellt: 28. Aug 2017, 17:22
84
Passat
Moderator
#46158 erstellt: 28. Aug 2017, 17:47
Der CD-74 ist aus der 2. Generation der CD-Player.

Der Vorgänger CD-73 war der erste CD-Player von Marantz und einer der ersten CD-Player weltweit.

Den CD-74 gabs auch noch mit serienmäßiger Fernbedienung.
Dann hieß er CD-84.

Der CD-74 ist offiziell nur über Marantz-Komponenten mit Fernbedienungsempfänger fernbedienbar.
Auch Philips- und Grundig-Geräte eignen sich, sofern die einen Fernbdienungsanschluß haben.
Alle 3 benutzten den RC5-Code.

Ob er, wie der CD-84, einen FB-Empfänger eingebaut hat, weiß ich nicht.
Das könnte man aber mit einer UFB ausprobieren.

Das verbaute CD-Laufwerk ist übrigens nahezu unzerstörbar.
Das ist noch aus Gußmetall und die Linse des Lasers ist noch aus Glas und nicht wie bei den meisten moderneren Geräten aus Kunststoff.

Grüße
Roman
tallauscher_
Stammgast
#46159 erstellt: 28. Aug 2017, 17:59
was der Passat so alles wissen tut... tsts... unglaublich!!!!!!
Größten Respekt
Uwe_1965
Stammgast
#46160 erstellt: 28. Aug 2017, 18:02

/OMEGA/ (Beitrag #46153) schrieb:
Der Marantz ist auf jeden Fall ein schickes Gerät, dass manche Leute so was auf den Müll werfen ist schon bedenklich.

Mir würde es schon reichen wenn sie Ihn mir vor die Tür stellen
Glückwunsch zu dem Marantz
Gruß Uwe


[Beitrag von Uwe_1965 am 28. Aug 2017, 18:03 bearbeitet]
kaizersosse
Stammgast
#46161 erstellt: 28. Aug 2017, 18:07
Danke für die vielen Infos! Jetzt weiß ich auch, warum das Teil so bombenschwer ist
Die Lade fährt ziemlich lahm raus, aber mit einer großen Präzision. Recht laut.
Mal sehen, ob er bleiben darf, einen Zweit Player habe ich noch nicht, aber wenn ich damit auch noch anfange...
highfreek
Inventar
#46162 erstellt: 28. Aug 2017, 19:33
bei meinen cd 74 sind die laufwerk gummis abgesackt. jetzt dreht er doll
Compu-Doc
Inventar
#46163 erstellt: 28. Aug 2017, 20:00

Passat (Beitrag #46158) schrieb:
Der Vorgänger CD-73 war der erste CD-Player von Marantz

........nicht der CD63?
sandscholle
Stammgast
#46164 erstellt: 28. Aug 2017, 20:05
ja, der CD 63 war der erste von Marantz..

Das Bild kommt mir sehr bekannt vor. War ja einer von mir..
Hagi73
Stammgast
#46165 erstellt: 28. Aug 2017, 20:36
Baugleich Philips Cd 100
tallauscher_
Stammgast
#46166 erstellt: 28. Aug 2017, 21:23
und klingen alle fürchterlich
Passat
Moderator
#46167 erstellt: 28. Aug 2017, 22:09
CD 63 und CD 73 kamen gleichzeitig auf den Markt.

Der CD 63 ist ein umgelabelter Philips CD 100.
Der CD 73 ist ein umgelabelter und optisch veränderter Philips CD 300.

Vom CD 73 habe ich übrigens einen Einzelprospekt im Archiv.
Darin ist auch der CD 63

Interessant ist, wie Marantz im Prospekt vergoldete Cinchbuchsen bezeichnet.
Die schreiben da "Sicherheitsstöpsel mit Goldplattierung".

Beim CD 63 muß man übrigens aufpassen.
Es gab 1993 noch einmal einen Marantz CD 63, der aber absolut gar nichts mit dem ersten CD 63 gemein hat.

Grüße
Roman
ossi123
Inventar
#46168 erstellt: 30. Aug 2017, 10:15

/OMEGA/ (Beitrag #46153) schrieb:
Der Marantz ist auf jeden Fall ein schickes Gerät, dass manche Leute so was auf den Müll werfen ist schon bedenklich.

Hmm, was ist daran bedenklich?
Wenn man keinen Bezug zu Vinitage-Hifi hat (was für gefühlt 90% der Bevöklerung stimmt) , ist es egal, ob da SEG oder Marantz auf dem Gerät steht, insbesondere, wenn man nicht Zeit dafür aufwenden will, das Gerät zu verhöckern.
Ich weiß, das es für UNS schwer vorstellbar ist, Geräte überhaupt in den Wertstoffkreislauf zu entlassen, aber es hat ja auch nicht jeder den Platz alles Sammelbare zu horten. Leider.
Und wenn doch, kommen nachfolgende Generationen und bestellen einen großen Container, da sie zur o.g. Gruppe gehören.
Harte Hifi-Welt
Django8
Inventar
#46169 erstellt: 30. Aug 2017, 11:11
Ist so - muss man akzeptieren. Und zudem kann ich noch verstehen, dass heute ein CD-Player jetzt halt nicht mehr als sooooo wertvoll angesehen wird. Zudem der Marantz - obwohl qualitativ ja offenbar hervorragend - jetzt optisch nicht so das Übergerät ist. Schaut recht bieder aus, 1980er halt, alt... Bei einem Marantz-Receiver aus den 1970ern mit silberener Frontplatte wäre die Wegwerf-Gefahr sicher kleiner.

Apropos: Ich habe bereits vor Jahren bei der Müllentsorgung einen SONY CDP-101 in hervorragendem Zustand inkl. Fernbedienung in die Hand gedrückt gekriegt.
kaizersosse
Stammgast
#46170 erstellt: 30. Aug 2017, 13:00

Django8 (Beitrag #46169) schrieb:
- jetzt optisch nicht so das Übergerät ist. Schaut recht bieder aus, 1980er halt, alt...

yep, dass war auch mein Eindruck, wie schon gesagt, hab ich ihn nur mitgenommen, weil er so sauschwer war...
Heute Abend schließe ich ihn mal an meine Haupt Anlage an, und vergleiche mal wie er sich gegen meinen Sony ES Player schlägt.
Wobei, unterschiede bei CD Playern höre ich eh nicht raus
Django8
Inventar
#46171 erstellt: 30. Aug 2017, 13:12
Ich auch nicht
fotoralf
Stammgast
#46172 erstellt: 30. Aug 2017, 16:36
Elac Miracord 50H II

Hat gestern Abend den bisherigen Platz des TD126 eingenommen. Falls jemand einen sucht...

Ralf


[Beitrag von fotoralf am 30. Aug 2017, 16:36 bearbeitet]
Uwe_1965
Stammgast
#46173 erstellt: 30. Aug 2017, 17:22
Super Schön, habe auch noch einen 50H, nur in einem anderen Gehäuse, der darf auch abundzu spielen.

Gruß Uwe
highfreek
Inventar
#46174 erstellt: 31. Aug 2017, 05:36

kaizersosse (Beitrag #46170) schrieb:

Django8 (Beitrag #46169) schrieb:
- jetzt optisch nicht so das Übergerät ist. Schaut recht bieder aus, 1980er halt, alt...

yep, dass war auch mein Eindruck, wie schon gesagt, hab ich ihn nur mitgenommen, weil er so sauschwer war...
Heute Abend schließe ich ihn mal an meine Haupt Anlage an, und vergleiche mal wie er sich gegen meinen Sony ES Player schlägt.
Wobei, unterschiede bei CD Playern höre ich eh nicht raus :D


ich hab den wie gesagt hier stehen und lange genug gehört um zu sagen, das der zumindest bei mir deutlich wärmer tönt wie mein NAD, oder Technics, oder ........ An der Quad klingt er sogar zu warm, wohl weil die Vorstufe in die gleiche Richtung geht, das passt eigentlich gar nicht.


Aber hör selbst.....Für den Post hier werde ich eh zerissen
tallauscher_
Stammgast
#46175 erstellt: 31. Aug 2017, 20:04
@highfreek, hier wird keiner zerissen, unsere Meinung dürfen wir doch wohl alle sagen
Hatte ich neulich mal erwähnt:

20170831_183018
20170831_182909
20170831_182856

Ist wohl eher ein "Billigheimer", baugleich mit einem Dual 415/435 oder ähnlich.
Keine Gewichtsverstellung (also kein anderes System möglich) und feste fixiertes Antiscating
Aber sieht aus wie neu, aus Nichtraucherhaushalt, keine Kinder, keine Tiere ( und keinen Spass)
Sollte jemand eine andere Meinung über den Dreher haben höre ich das natürlich gerne.
Passat
Moderator
#46176 erstellt: 31. Aug 2017, 20:07
Der TT-42 ist baugleich mit dem Dual CS 415.

Der größere CS 435 ist nahezu identisch, hat aber einstellbare Auflagekraft und Antiskating.

Grüße
Roman
tallauscher_
Stammgast
#46177 erstellt: 31. Aug 2017, 22:11
Hatte ich doch irgendwo gelesen, das mit Dual......Danke Passat!
Die Dual 4xx (sind in meinen Augen nur noch Schro...)
Was mache ich mit dem Ding?
Als "Waschautomaten" benutzen oder ab in die Bucht?
Meine LP's möchte ich eigentlich nicht damit "fräsen".....
Gruß
Axel
Oskarn
Stammgast
#46178 erstellt: 31. Aug 2017, 22:35
Marantz so 8000
Ich habe dieses Marantz SD 8000 zu meinen weiteren Geraffel bekommen. Natürlich und leider mit dem typischen Optokoppler Fehler. Warum kann mir nicht einmal ein ReVox B710 zu laufen? Ich weiß wirklich nicht was man an diesen Marantz Decks finden kann. Die sind doch hässlich wie die Nacht und überfrachtet mit Knöpfen für Dinge die man nicht braucht. Hätte Marantz lieber schon bei der 8000er Serie schon 3 Köpfe eingesetzt und die Progrmmierungswüste weggelassen.
tallauscher_
Stammgast
#46179 erstellt: 31. Aug 2017, 22:40
Optokoppler Fehler????
Schönes Gerät, jedoch erkläre einmal den Fehler???
Oskarn
Stammgast
#46180 erstellt: 31. Aug 2017, 22:49
Ist u.a. Hier beschrieben:
http://new-hifi-classic.de/forum/index.php?topic=2230.0
Das hier ist der einzige Marantz der eigentlich ein Philips ist, der bei mir bleiben darf:
Marantz cd63
Oskarn
Stammgast
#46181 erstellt: 31. Aug 2017, 22:52
Aber der Kollege steht schon seit ungefähr fünf Jahren bei mir. Ein weiterer Neuzugang nämlich vor ungefähr vier Wochen ist diese hier: der Grundig CD 30 Bruder vom Marantz CD 63 und Philips CD 100
Grundig Cd30
tallauscher_
Stammgast
#46182 erstellt: 31. Aug 2017, 23:11
@ oskarn:
Danke für den Link, alles gelesen....
Räusper... wir zerfleischen uns ja hier nicht.....
Aber warum tauchen immer die CD Player der ersten Generation hier auf???
Diese Philipse, Grundig CD30, Marantz CD63.... und so weiter
Philips hat sehr gutes gebaut: ein CDM 9 oder CDM 9 PRO!!!! Unangefochten die beste Lasereinheit Weltweit!
Wurden in allen "High Endet" Geräten eingebaut..........
Aber das gezeigte, neee
Aber andererseits: Her mit dem alten Geraffel, wenn es denn funktioniert
tallauscher_
Stammgast
#46183 erstellt: 31. Aug 2017, 23:18
Und ich zeige auch noch einen Marantz TT 42
Sorry, ist auch nix....
Alles wieder gut....
Oskarn
Stammgast
#46184 erstellt: 31. Aug 2017, 23:35
Ich habe auch einen CD Player mit einem CDM 9 Laufwerk. Der T & A CD 1200 R.
Der ist aber keineswegs spannender oder hört sich in irgend einer Art und Weise besser an.
Faszinierend an den Geräten der ersten Generation finde ich diese massive Bauweise und dass sie nach 35 Jahren noch funktionieren. Selbst eine Reparatur ist noch möglich da die Laser selbst meist nicht von einem Defekt betroffen sind.
Das sieht bei den neueren Generationen ja ganz anders aus.
Und so ein Philips CD Player der komplett aus Plastik ist mag ich mir dann doch nicht hinstellen selbst wenn der Laser die Millennium Edition hat.
Passat
Moderator
#46185 erstellt: 31. Aug 2017, 23:48
Der Laser der CDM0 und CDM1-Laufwerke hat ja auch noch eine Linse aus echtem Glas und nicht wie fast alle anderen Player eine Linse aus Kunststoff.
Glas altert im Gegensatz zu Kunststoff nicht.

Grüße
Roman
kaizersosse
Stammgast
#46186 erstellt: 01. Sep 2017, 12:16
Frisch von meinen Freunden vom Wertstoff Hof:
Onkyo Integra DX 6550 ein richtiger Brocken und ziemlich schwer. Mal sehen was der hat, angeblich würden ab und zu mal die CDs springen.
Jetzt habe ich innerhalb von wenigen Tagen zwei klasse CD Player erworben (Marantz CD74), obwohl ich kaum
noch CDs höre.
Ich denke, einen von beiden werde ich trotzdem als Zweitplayer behalten, nur welchen?

IMG_4369
IMG_4370
IMG_4371
Django8
Inventar
#46187 erstellt: 01. Sep 2017, 13:01
Schwierige Entscheidung... Der Marantz ist (optisch) kultiger, der Onkyo ist aber moderner und bietet daher m.E. mehr "Nutzwert" (z.B. einen optischen Ausgang). Von daher würde ich an Deiner Stelle wohl Letzteren behalten. Der Marantz dürfte eh' nicht schwer zu Geld zu machen sein
Bastelwut
Inventar
#46188 erstellt: 01. Sep 2017, 15:00

fotoralf (Beitrag #46172) schrieb:
Elac Miracord 50H II

Hat gestern Abend den bisherigen Platz des TD126 eingenommen. Falls jemand einen sucht...

Ralf


Der Elac ist zweifelsohne ein netter Dreher und war zu seiner Zeit wohl einer der besseren.
Bei mir darf z.B. auch ein 50H meine Monos und Schellacks abspielen, schön mit Wechslerachse.

Aber einen TD 126 könnte er bei mir nie ersetzen, außer ich bräuchte das Geld...was auch schon vorkam
und weswegen mein 126er gehen musste
busch63
Stammgast
#46189 erstellt: 01. Sep 2017, 19:01
Habe gestern überraschend einen Thorens TD 145MKII mit silberner Zarge geschenkt bekommen.
Das Gerät geht nicht und muss intensiv geprüft bzw. repariert werden....und natürlich gereinigt. Das Teil stand schon ~ 20Jahre in der Ecke und ist recht verstaubt. Es sollte tatsächlich in die Tonne wandern.
Daher habe ich ihn direkt in die Werkstatt gebracht.
Ich habe aktuell noch kein Foto, reiche ich aber nach wenn ich ihn wieder habe. (wird aber sicher noch dauern).
Die vorhandene Haube musste ich leider da lassen, da diese noch für einen anderen Plattenspieler benötigt wird.

Wenn er wieder läuft bzw. revidiert ist, kann noch eine entsprechende Haube folgen (falls jemand eine passende, am besten mit Scharnieren dran, hat, kann ich gerne bei mir melden!)


[Beitrag von busch63 am 01. Sep 2017, 19:02 bearbeitet]
ad-mh
Inventar
#46190 erstellt: 01. Sep 2017, 21:42

kaizersosse (Beitrag #46186) schrieb:

Ich denke, einen von beiden werde ich trotzdem als Zweitplayer behalten, nur welchen?

IMG_4369
IMG_4370
IMG_4371


Den Onkyo.
Ein völlig unproblematisches Gerät.
fotoralf
Stammgast
#46191 erstellt: 02. Sep 2017, 00:04

Bastelwut (Beitrag #46188) schrieb:
Der Elac ist zweifelsohne ein netter Dreher...

Aber einen TD 126 könnte er bei mir nie ersetzen, außer ich bräuchte das Geld...


Ich bin alt und brauche das Geld nicht mehr. :-)

Ich habe beruflich lange genug mit dem EMT950 gearbeitet und den TD126 seinerzeit gekauft, weil er ihm halt ein Stück weit ähnlich sieht und auch einige Teile gleich sind. Er ist aber kein EMT. Sicher kein schlechter Plattenspieler, aber auf mich wirkt er wie gewollt und nicht gekonnt. Wie auch bei dem Preisunterschied?

Dann lieber gleich ein richtiger Wohnzimmerdreher. Was also nehmen? Dual ist mir zu klapperig. Mit den Japanern hab ich es auch nicht so. Der ganze High-End-Voodoo-Kram sagt mir garnix.

Nun wurde in der Kleinbucht dieser Elac in einem wunderschönen Zustand angeboten. Einen Elac hatte ich noch nie. Dann kauft man ihn halt und probiert ihn aus. Ich kann klanglich keine Verschlechterung zum Thorens feststellen und er passt auch sehr gut zur übrigen Anlage aus Sugden A48, R21 und zwei Castle Howard S2.

Und noch was, das ich auch nicht für möglich gehalten hatte. Wir haben hier einen Dielenboden, der das reinste Trampolin ist. Das ging mit dem Thorens gerade so, wenn man auf Zehenspitzen herumgeschlichen ist. Mit dem Miracord kann man ganz normal durch den Raum gehen. Ich staune selbst.

So muss sich der Thorens halt eine neue Bleibe suchen.

Ralf


[Beitrag von fotoralf am 02. Sep 2017, 00:06 bearbeitet]
Bastelwut
Inventar
#46192 erstellt: 02. Sep 2017, 09:24
Da kann man mal sehen....
Für mich war der TD126, neben dem TD150 immer der einzig ernst zu nehmende Thorens 😉

Aber....ich bin nach vielen vielen Versuchen mit Vintage Drehern dabei gelandet einzig nach optischen Gesichtspunkten zu entscheiden.
thrillwood_
Neuling
#46193 erstellt: 02. Sep 2017, 09:36
Hallo
Normalerweise höre ich über meine Atelier Anlage Musik.
Doch vor ein paar Wochen ist mir diese Kompaktanlage über den Weg gelaufen.
Das Kassettendeck brauchte ein bißchen Aufmerksamkeit, und der Plattenspieler eine neue Nadel.
Jetzt läuft sie wunderbar, und ich hab Spaß an der besonderen Optik.
Und etwas besonderes ist sie auch, denn sie stammt direkt aus der Haushaltsauflösung der Mutter von Hartmut Esslinger.

Gruß Marc


Wega concept 51k
Oskarn
Stammgast
#46194 erstellt: 02. Sep 2017, 10:29
Bei mir gibt es wieder etwas Neues Altes. Nicht unbedingt HiFi aber schon relativ rar würde ich behaupten. Der Sony Walkman WM 10:
Sony wm10
Zu der extrem hochwertigen Verarbeitung ist noch zu sagen dass das Gerät kaum größer als eine nackte Kompaktkassette ist. Leider habe ich es noch nicht zum laufen bewegen können.
Qm 10 grio
Bastelwut
Inventar
#46195 erstellt: 02. Sep 2017, 12:27
Die Wega ist eine wirklich gute Anlage mit einem tollen Dreher und einem sehr guten Tuner.
Hatte ich mal...hätte ich gerne wieder. Schon weil es unfassbar ist....besser gesagt fassbar, wie hochwertig sich Plastik anfühlen kann.

Tolles Teil!
Schwergewicht
Inventar
#46196 erstellt: 02. Sep 2017, 12:29
Hallo,


thrillwood_ (Beitrag #46193) schrieb:
.........
Und etwas besonderes ist sie auch, denn sie stammt direkt aus der Haushaltsauflösung der Mutter von Hartmut Esslinger.


Eine Wega Concept 51k und dann noch von der Mutter des berühmten Designers dieser Anlage

Wenn Du da rein theoretisch eine Art schriftliche Bestätigung von ihrem Sohn Hartmut hättest, würdest Du bei einem Verkauf für eine 51k im dunklen Ton statt etwa 100,00 €, wahrscheinlich eher 1.000,00 € bekommen.
thrillwood_
Neuling
#46197 erstellt: 02. Sep 2017, 12:41
Ja, ich freue mich auch sehr.
Abgeholt habe ich sie vom Bruder des Herrn Esslinger.
Ein Verkauf steht eh nicht zur Debatte, weil ich schon seit langer Zeit diese Anlage, vorzugsweise natürlich in hellgrau, gesucht habe.
Mit der kleinen Geschichte im Hinterkopf macht mir das Musikhören sogar noch etwas mehr Spaß.

Gruß Marc
busch63
Stammgast
#46198 erstellt: 02. Sep 2017, 12:56
Unabhängig von der besonderen Herkunft hat das Gerät aber noch bessere Fotos verdient, das das ganze in voller Pracht zeigt.
Mach doch nochmal schöne Fotos bei Tageslicht und zeig sie im Fotothread
thrillwood_
Neuling
#46199 erstellt: 02. Sep 2017, 12:58
Bessere Fotos kommen noch dieses Wochenende.
Super, dass Interesse an der Anlage besteht. *stolz*
busch63
Stammgast
#46200 erstellt: 02. Sep 2017, 13:13
Zum Designer ist mir noch dieses Foto über den Weg gelaufen (aus einem Interview mit http://t3n.de/magazi...w-90-prozent-240576/)
Hartmut Esslinger
Compu-Doc
Inventar
#46201 erstellt: 02. Sep 2017, 16:42

thrillwood_ (Beitrag #46193) schrieb:
stammt direkt aus der Haushaltsauflösung der Mutter von Hartmut Esslinger.

Wer ist das?.........edit: habe es gerade gelesen, ich Dummerle!
Passend: hier meine Flomi um 2014,€ 30,-


[Beitrag von Compu-Doc am 02. Sep 2017, 16:45 bearbeitet]
tjs2710
Inventar
#46202 erstellt: 02. Sep 2017, 16:51
@Doc
Sieht absolut super aus!
Als ich die damals mal live gesehen hab war ich hin u wech.
Gratuliere zu einer, wenn nicht der schönsten Kompaktanlage, die je gebaut worden ist!

Als' dann!
thomas
Compu-Doc
Inventar
#46203 erstellt: 02. Sep 2017, 16:58
Danke , ich bin da ganz deiner Meinung, daß ist zeitloses Design in Reinkultur. Nachschlag gefällig? Gerne!







Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste ... 500 .. 600 .. 700 .. 800 .. 880 . 890 . 900 . 910 . 915 916 917 918 919 920 921 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Welche Boxen habt ihr an euren Klassikern?
scarecrow_man am 28.01.2006  –  Letzte Antwort am 20.04.2010  –  92 Beiträge
Der ebay überteuerte Preis Thread
David.L am 07.06.2008  –  Letzte Antwort am 08.06.2008  –  9 Beiträge
Umzug mit Klassikern
charlymu am 18.04.2010  –  Letzte Antwort am 24.12.2013  –  15 Beiträge
Klassiker - frisch erworben oder bekommen!
am 08.01.2007  –  Letzte Antwort am 28.05.2007  –  1934 Beiträge
Wo werkelt Ihr an Euren Klassikern?
charlymu am 26.05.2010  –  Letzte Antwort am 31.12.2012  –  68 Beiträge
dicke LS-Kabel an Klassikern
bluelight am 01.02.2006  –  Letzte Antwort am 05.02.2006  –  28 Beiträge
Wertentwicklung von HIFI - Klassikern
am 16.09.2005  –  Letzte Antwort am 12.10.2016  –  137 Beiträge
Welche CD-Player passen zu Klassikern?
mcintyre am 15.10.2009  –  Letzte Antwort am 15.10.2009  –  7 Beiträge
" Schwebende Masse " an Klassikern
Bügelbrett am 28.02.2013  –  Letzte Antwort am 02.03.2013  –  9 Beiträge
ALPS - Tunerkomponenten in unseren Klassikern ?
aileena am 01.09.2006  –  Letzte Antwort am 02.09.2006  –  9 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.521 ( Heute: 22 )
  • Neuestes MitgliedÖsterreicherpaxy
  • Gesamtzahl an Themen1.379.885
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.283.746