Gehe zu Seite: |vorherige| Erste ... 600 .. 700 .. 800 .. 900 . 910 . 920 . 930 . 940 . 945 946 947 948 949 950 951 952 953 954 . 960 . 970 . Letzte |nächste|

Klassikerneuzugänge - alles was Ihr an Klassikern geschenkt, abgestaubt oder frisch erworben habt

+A -A
Autor
Beitrag
ad-mh
Inventar
#47654 erstellt: 25. Mrz 2018, 19:36
Richtig, daher frage ich ja nach einem silbernen Gerät, welches optisch dazu passt.
Im Moment steht ein schwarzer Sony oben auf den silbernen Geräten.
Passat
Moderator
#47655 erstellt: 26. Mrz 2018, 07:35
435 mm breit sind Yamaha-Geräte.

Evtl. ein CD-2 oder CD-3?

Grüße
Roman
ad-mh
Inventar
#47656 erstellt: 26. Mrz 2018, 09:27
Moin,

danke für die Info. Ich habe auch ein bischen weiter gesucht. Onkyo ist ebenfalls 43,5cm breit. DX 6700 und 6720 gab es auch in silber.

VG Andreas
Tomcat_One
Ist häufiger hier
#47657 erstellt: 26. Mrz 2018, 17:43
Seit kurzem habe ich den perfekten Vorverstärker für meine Wangine Endstufe daheim:

Goldstar GSA8500 Vollverstärker, der ist baugleich mit dem Universum Dynamics 2500, hat aber im Gegensatz zu diesem Chinch Anschlüsse statt DIN und zusätzlich hat er eine echte Pre-Out / Main-In Brücke. Habe ihn als Sofortkauf aus der Bucht, und da die Endstufe des Goldstar links ohnehin nicht sauber klingt, ist er als Preamp gerade richtig.

Die vielen Klangeinstellungen lassen wirklich keine Wünsche offen, jeder Filter / Loudness ist in verschiedenen Stufen schaltbar. Da braucht es den kleinen Soundcraft EQ eigentlich gar nicht, aber der war auch schon ersteigert, während ich noch auf den Goldstar wartete. Alle 3 - also Vorstufe / Preamp / Endstufe haben 420mm Breite, gut die Endstufe ist vielleicht 2 mm breiter, das passt trotzdem traumhaft.

IMG_0738
77er
Stammgast
#47658 erstellt: 26. Mrz 2018, 18:20
Hallo. Heute angekommen, ein Akai AA5500. Funktioniert super. Gerade getestet. Innen sauber und außen echt hübsch. 2x30 Watt an 8 Ohm. Baujahr ca. 72/73. Das Gerät soll wohl sehr selten sein.
Gruß
Akai AA5500
maicox
Stammgast
#47659 erstellt: 26. Mrz 2018, 18:26
Hallo,

Schick der Akai AA5500 ! Häufig anzutreffen ist so einer wohl auch nicht mehr unbedingt. Halte ihn in Ehren!
UriahHeep
Inventar
#47660 erstellt: 26. Mrz 2018, 18:36
Selten stimmt. Gut das ich meine Exemplare schon habe.
Der passende Tuner hört auf den Namen AT-550 und hat das silberfarbene Typenschild. Ist der obere. Der AT-580 hat ein schwarzes Typenschild.

Akai AT-550/580
AlittleR2D2
Stammgast
#47661 erstellt: 26. Mrz 2018, 18:39
Ja die sind sehr selten. Alle Jubeljahre wird mal was aus der Serie angeboten.
Meine Akai AA-5800 und AT-580 Kombi habe ich aus Portugal. Die gebe ich auch nicht wieder her!!

DSC_0422
Waeltklass
Stammgast
#47662 erstellt: 26. Mrz 2018, 18:59
Möchte noch meinen Zuwachs vorstellen: SL-P720.
Leider liest er nicht mehr so fleissig die CDs ein. Sehr wählerisch. Hab ihn versucht auszutricksen. Zuerst ein paar bei denen es geklappt hat und dann wieder eine die er vorher verweigert hat... wieder nichts. Aber optisch ein sehr schöner CD Player.

Technics SL-P720

Technics SL-P720

Technics SL-P720

Technics SL-P720

Technics SL-P720


[Beitrag von Waeltklass am 26. Mrz 2018, 19:00 bearbeitet]
maicox
Stammgast
#47663 erstellt: 26. Mrz 2018, 19:40
Hallo,

Die alten Akai`s sehen einfach klasse aus.

Hier noch einmal Bildchen von meinem "Akai AA-5000 - Clone" aus dem Hause Coral. Da nannte sich das Gerät dann Coral A-707.
Komplett überarbeitet nach einem Transportschaden und einem Brand im Inneren:

HPIM8511

HPIM8513


Und ebenfalls dabei ein Coral T-50 Tuner. Der hatte auch einen Transportschaden (inkl. gebrochener Platine) und wurde ebenfalls wieder in einen annehmbaren Zustand versetzt.

HPIM8565

Ich denke die Coral Geräte sind noch ne Ecke seltener anzufinden als die schicken Akai`s.
Aber sei es drum. Ich mag diese alten schweren Kisten einfach sehr gern.


@ Waeltklass: Schickes Gerät mit tollem Display. Nur: Was nutzt es wenn die Kiste nicht macht was sie soll? Ich kenne das (siehe unten).

Mal die Linse vom Laser gereinigt? Mit Pech ist wohl auch eine Laser- Einheit fällig.


Ich habe hier auch noch einen, wie ich finde tollen alten Vertikal- CD- Player stehen. Der zickt auch rum und liest zwar viele CDs ein, findet dann aber den Anfang der Lieder oft nicht und eiert dann rum. Laser ist sauber und die Spannung stimmt. Selbst mit etwas erhöhter Spannung zickt er rum. Ich denke da müssen die Potis für die Justage alle mal neu und das Gerät komplett neu abgeglichen werden. Leider kenne ich mich speziell damit nicht aus.

Nordmende ADS 2000:

HPIM7216

HPIM7214
77er
Stammgast
#47664 erstellt: 26. Mrz 2018, 19:59

UriahHeep (Beitrag #47660) schrieb:
Selten stimmt. Gut das ich meine Exemplare schon habe.
Der passende Tuner hört auf den Namen AT-550 und hat das silberfarbene Typenschild. Ist der obere.


Der Tuner (die Tuner) ist (sind) ja auch wirklich Schmuckstück(e). Ich werde ihn auf jeden Fall behalten und benutzen.
Vielleicht komme ich ja auch noch mal an den Tuner ran. Für den Akai habe ich 85€ inkl. Versand aus den Kleinanzeigen bezahlt. Ich denke, ist nicht zu viel? Oder?
Gruß
the_reaper
Stammgast
#47665 erstellt: 26. Mrz 2018, 20:39
Schicke CD-Spieler!
Ich hatte auch schon zickige CD-Spieler. Am öftesten geholfen hat, wenn ich die Führungsschiene oder die Zahnräder der Lasereinheit gereinigt und neu geschmiert habe. Der Laser wird sehr fein bewegt und muss daher komplett leichtgängig sein. Vielleicht hilft das bei euch auch...
Lass_mal_hören
Stammgast
#47666 erstellt: 26. Mrz 2018, 22:28
Stimmt, die Mechanik. Mein PD-7010 aus ca. 1985 wollte auch keine CDs mehr oder sehr widerwillig einlesen. Dann fiel mir mal auf, dass er ziemlich ruppig die Lade einzieht. Da habe ich mir das Laufwerk mal vorgenommen, alles gesäubert,, neuen Riemen rein und die Füße des LW (so ne Art Schwingungsdämpfer, waren gerissen) instandgesetzt.
Seitdem läuft er wieder wie eine 1!
highfreek
Inventar
#47667 erstellt: 27. Mrz 2018, 04:03
Wenn ich recht erinnere wird hier der Laser mittels Seilzug bewegt, ähnlich wie in einem analog tuner. Nur mit mehr Seil Spannung. Da wird das Reinigen/einstellen der Zugmechanik noch schwieriger. Ich habs damals Aufgegeben und den Player defekt verkauft.
gruß
Django8
Inventar
#47668 erstellt: 27. Mrz 2018, 05:46

Selbst mit etwas erhöhter Spannung

Ja, wenn das nichts mehr hilft, liegt wohl wirklich einiges im Argen . Anonsten ist das mit der Erhöhung des Laserstroms (oder Spannung ? Egal - Hauptsache mehr Power ) i.d.R. eine gute Massnahme, die in den meisten Fällen hilft.


Leider liest er nicht mehr so fleissig die CDs ein. Sehr wählerisch.

Und genau deshalb halte ich nicht viel von Technics CD-Playern. Hatte etliche von denen und die meisten machten irgendwann/irgendwie Zicken. Einige mehr, andere weniger. Aber m.E. hat es Technics einfach nicht geschafft - und das betrifft auch Geräte aus diesem Jahrtausend - CD-Player zu bauen, die echte "Allesfresser" und auf die man sich verlassen kann. Schade... . Andere Hersteller, ja sogar von "No-Name"-Produkten, haben nämlich gezeigt, dass dies durchaus möglich ist
Waeltklass
Stammgast
#47669 erstellt: 27. Mrz 2018, 07:07

Django8 (Beitrag #47668) schrieb:

Und genau deshalb halte ich nicht viel von Technics CD-Playern. Hatte etliche von denen und die meisten machten irgendwann/irgendwie Zicken. Einige mehr, andere weniger. Aber m.E. hat es Technics einfach nicht geschafft - und das betrifft auch Geräte aus diesem Jahrtausend - CD-Player zu bauen, die echte "Allesfresser" und auf die man sich verlassen kann. Schade... . Andere Hersteller, ja sogar von "No-Name"-Produkten, haben nämlich gezeigt, dass dies durchaus möglich ist


Trotzdem finde ich die alten Technics CD Player schöner als alle anderen
Django8
Inventar
#47670 erstellt: 27. Mrz 2018, 07:32
Ja, schön sind sie
Mechwerkandi
Inventar
#47671 erstellt: 27. Mrz 2018, 07:34
Aber Denon ist schöner!
*hannesjo*
Inventar
#47672 erstellt: 27. Mrz 2018, 13:16
....... aber mein Grundig " Fine Arts CD 9009 " mindestens auf Augenhöhe -

optischer Neuzustand ,ganz wenig " gelaufen " / alle Funktionen / grandios!

........ aber " Vintage - Silber " hat schon etwas besonderes.

Meine große Fine Arts Serie ( 9009er ) gab es leider nur schwarz.


[Beitrag von *hannesjo* am 27. Mrz 2018, 13:26 bearbeitet]
stef1205
Stammgast
#47673 erstellt: 27. Mrz 2018, 13:35

Waeltklass (Beitrag #47662) schrieb:
Möchte noch meinen Zuwachs vorstellen: SL-P720.
Leider liest er nicht mehr so fleissig die CDs ein. Sehr wählerisch. Hab ihn versucht auszutricksen. Zuerst ein paar bei denen es geklappt hat und dann wieder eine die er vorher verweigert hat... wieder nichts. Aber optisch ein sehr schöner CD Player.

Technics SL-P720


Ha, Flashback! Das war mein erster CD-Player und mein wohl teuerster Fehlkauf. Das von Wältklass beschriebene Phänomen tauchte bei meinem fabrikneuen Modell (kostete mich als Schüler knapp 1000 DM) nach genau zwei Jahren und ein paar Tagen auf und war bis zum Schluss irreparabel und wurd immer schlimmer, bis ich ihn in der ersten 90er-Hälfte verschrottet habe. Scheint wohl eine Art geplante Obsoleszenz zu sein.
Django8
Inventar
#47674 erstellt: 27. Mrz 2018, 13:41

Scheint wohl eine Art geplante Obsoleszenz zu sein.

Jedenfalls nichts, was die Marke Technics spricht ... Und es bestätigt leider meine bisherigen Erfahrungen, die ich mit CD-Playern aus dem Hause Technics gemacht habe . Fairerweise muss ich aber auch sagen, dass ich mit der Qualität anderer HiFi-Komponenten aus dem Hause Technics bisher stets sehr zufrieden sein durfte
stef1205
Stammgast
#47675 erstellt: 27. Mrz 2018, 15:48
Habe leider auch ähnliche Erfahrungen mit einem Verstärker und einem DVD-Rekorder gemacht. Von der Firma Matsushita kommt mir nichts mehr ins Haus.
Meine anderen Uralt-Komponenten (Nikko, Philips) laufen alle fehler- und reparatur(versuchs)frei.

Back to topic
AlittleR2D2
Stammgast
#47676 erstellt: 27. Mrz 2018, 16:49
Heute kam der von mir vor 2Tagen für 15€ aus der kleinen Bucht gefischten AKAI AP-002 Plattenspieler ins Haus.
Dieser war wahrlich abenteuerlich verpackt worden. Aber zum Glück hat er dieses Abenteuer gut überstanden.
Ich habe ihn erst einmal gereinigt und geschaut was alles so funktioniert. Da ich nicht weis wie alt die Nadel ist muss auch noch Ersatz beschafft werden.
Verbaut ist das APC-2 von AKAI und eine Audio-Technica Nadel.
Desweiteren funktioniert die Return Funktion des Tonarms nicht. Da muss ich dann mal ran wenn ich mich schlau gemacht habe wie ich das beheben kann.

20180327_163606
highfreek
Inventar
#47677 erstellt: 27. Mrz 2018, 18:06
Gerade am Straßenrand aufgesammelt Akai Tuner.
Seltsame Frequenzen bei FM , aber 220 Volt.
Für welches Land war der vorgesehen ?

IMG-20180327-WA0006


65- 73 MHz in FM


[Beitrag von highfreek am 27. Mrz 2018, 18:07 bearbeitet]
DB
Inventar
#47678 erstellt: 27. Mrz 2018, 18:09
Das ist ein OIRT-Modell, für Osteuropa.
https://de.wikipedia...3%A4ndern_Osteuropas


MfG
DB
Django8
Inventar
#47679 erstellt: 28. Mrz 2018, 06:10

65- 73 MHz in FM

Ein Fall für die Tonne, oder ?


Heute kam der von mir vor 2Tagen für 15€ aus der kleinen Bucht gefischten AKAI AP-002 Plattenspieler ins Haus.

Schönes Gerät - guter Preis


[Beitrag von Django8 am 28. Mrz 2018, 06:16 bearbeitet]
/OMEGA/
Inventar
#47680 erstellt: 28. Mrz 2018, 07:44
@AlittleR2D2 , mir gefällt der Plattenspieler.
77er
Stammgast
#47681 erstellt: 28. Mrz 2018, 10:02
Ja der Akai Plattenspieler würde gut zum AA5500 passen.
Schönes Gerät!
Gruß
AlittleR2D2
Stammgast
#47682 erstellt: 28. Mrz 2018, 11:26
Ja der passt prima zu meinem AA5800. Die Endabschaltung funktioniert auch wieder so wie soll. Jetzt brauch er nur einen neuen Riemen und eine neue Nadel. Die alten Teile tun es zwar noch aber wer weis wie lange noch,
Django8
Inventar
#47683 erstellt: 28. Mrz 2018, 11:47
ich würde mir die Nadel mal genau angucken und anhören. Wenn sie noch in Ordnung ist - weshalb eine neue kaufen? Und auch den Riemen würde ich erst ersetzen, wenn er durch ist. Ist ja - falls es dann mal sweit sein sollte - schnell bestellt und geliefert
AlittleR2D2
Stammgast
#47684 erstellt: 28. Mrz 2018, 12:00
Riemen ist schon bestellt, genauso wie ein Fläschchen Sinterlageröl ! Alles beides hat gerade mal einen schmalen 10er gekostet.
Nadel warte ich noch ab, vllt. kommt ja was anderes untergeschraubt.
FireandIce1973
Stammgast
#47685 erstellt: 28. Mrz 2018, 13:16
@Waeltklass: Der silberne Technics CD-Player ist sehr schick.

Heute denke ich eh das die silbernen Technics Geräte besser aussehen als die normalen dunklen Varianten. Was Technics wohl zu dem "Nikotin braun" getrieben hat? Meine erste Anlage und die Anlage in meiner Jugend von meinem Vater war Technics braun, aber optisch schön ist das nun wirklich nicht. Normales Schwarz sieht doch deutlich besser aus, oder? Aber zu der Frage wird es wohl viele unterschiedliche Meinungen geben.
E30Liebhaber
Stammgast
#47686 erstellt: 28. Mrz 2018, 13:23
... ggf. war der Designer ein Raucher
oldiefan49
Stammgast
#47687 erstellt: 28. Mrz 2018, 14:24
Oder die Japaner haben "Braun Design" falsch verstanden ...
Aber Ernst beiseite - diese seltsame Mode gabe es ja bei uns, z. B. bei Dual ...
Schwarz und silber waren durch, bunt hat man sich nicht getraut - da wurde es halt was Schrankwandaffines ...

Gruß
Oldiefan
Passat
Moderator
#47688 erstellt: 28. Mrz 2018, 14:38
Wobei das Braun bei Dual und Grundig deutlich besser aussieht als das Technics-Braun.

Grüße
Roman
MacPhantom
Inventar
#47689 erstellt: 28. Mrz 2018, 15:09

Passat (Beitrag #47688) schrieb:
Wobei das Braun bei Dual und Grundig deutlich besser aussieht als das Technics-Braun.

Dann kennst du nur einen Teil der Geräte im Technics-Anthrazit. Bei gewissen stimme ich zu; der SU-7700 z.B. sieht m.E. deutlich besser in Silber aus. Die Serien der 90er mit den abgerundeten Ecken sind auch nicht meines.

Es gibt jedoch eine nicht unbeträchtliche Anzahl an Gerätschaften, die in Technics-Anthrazit daherkommen und gerade im Set einmalig aussehen. Die wären im Mainstream-Champagner oder Leichenwagen-Schwarz einfach nicht authentisch.






[Beitrag von MacPhantom am 28. Mrz 2018, 15:10 bearbeitet]
Passat
Moderator
#47690 erstellt: 28. Mrz 2018, 15:14
Es gibt auch noch silber.


Grüße
Roman
MacPhantom
Inventar
#47691 erstellt: 28. Mrz 2018, 15:16
Das ist so eine Krankheit der Marken-Afficionados: die echten Technicse müssen braun sein, mit Ausnahme der ganz alten wie der SU-/SE-10000-Kombi. Sieht einfach besser aus; zudem gab es fast alle Oberklasse-Modelle nur in dem Farbton.
Passat
Moderator
#47692 erstellt: 28. Mrz 2018, 15:24
Nö, z.B. den SU-V9 in silber:


RS-M280 in silber:


etc.

Das Technics-Braun kam erst Mitte/Ende der 70er auf.
Davor gab silber und schwarz.
Und bis Mitte der 80er gabs die meisten Geräte auch in silber.

Grüße
Roman
dertelekomiker
Inventar
#47693 erstellt: 29. Mrz 2018, 08:49
Im Gegensatz zum Braun(-Metallic) bei Grundig und Dual sieht das Technics-Braun einfach plastikmässig aus. Da kann die dahinter verborgene Gerätschaft noch so gut sein - aber man kann aus einem Kuhfladen einfach keine Pizza machen...
oldiefan49
Stammgast
#47694 erstellt: 29. Mrz 2018, 10:29
<aber man kann aus einem Kuhfladen einfach keine Pizza machen...>

Bist Du sicher?

Gruß
Oldiefan
FireandIce1973
Stammgast
#47695 erstellt: 29. Mrz 2018, 10:55

dertelekomiker (Beitrag #47693) schrieb:
...man kann aus einem Kuhfladen einfach keine Pizza machen... :L


Ich gebe zu bedenken das es Burger Pizza, Schoko Pizza, Nudel Pizza und vieles mehr auch schon gibt.
*hannesjo*
Inventar
#47696 erstellt: 29. Mrz 2018, 11:00
" Farbton " - besser / schlechter, wohl sehr " gerätespezifisch ".
stummerwinter
Inventar
#47697 erstellt: 29. Mrz 2018, 11:22
Konnte nicht widerstehen...

marantz 6300
oldiefan49
Stammgast
#47698 erstellt: 29. Mrz 2018, 15:48
Wo hat Marantz seinerzeit eigentlich seine Plattenspieler zugekauft? Aus eigener Produktion stammt ja wohl bestenfalls die Zarge ...

Gruß
Oldiefan
lens2310
Inventar
#47699 erstellt: 29. Mrz 2018, 16:23
Habe gestern irgendwo gelesen, das Mikro-Seiki für viele Hersteller Plattenspieler gebaut hat.
ossi123
Inventar
#47700 erstellt: 29. Mrz 2018, 16:39
Hmm, beantwortet jetzt aber nicht die Frage......
maicox
Stammgast
#47701 erstellt: 29. Mrz 2018, 17:09
Hallo,

Guck mal hier: Link

Das sollte bei einigen eventuelle Fragen eventuell weiterhelfen.


Ich persönlich finde die Marantz 6300 Optisch ganz schick. Aber meiner Meinung nach sind die "mehr Schein als Sein" und meiner Meinung nach überteuert am Markt. (Wie so einiges wo der Name Marantz drauf steht). Aber das ist wohl eher eine Geschmacksache.

Ebenfalls wohl recht anfällig. Das betrifft die Netzteile (Kondensatoren) und einige mechanische Sachen (verharzen). Auch die vielen verbauten (geschlossenen) Mikroschalter für den Automatikbetrieb zicken sehr gern rum. Die lassen sich aber nicht wirklich gut reinigen.

Ebenfalls sind in den Geräten wohl häufig auch die "berühmt-berüchtigten Knallfrösche" verbaut. Die Strobo- Lampen sind wohl auch häufiger mal defekt, wie auch die Pitch- Potis. Der verbaute "Kurzschließer" zickt ebenfalls häufiger.

Die Geräte benötigen meistens erst einmal eine fachkundige Hand, damit man damit in Ruhe und entspannt Musik hören kann. Die Geräte wurden Mitte/ Ende der 1970er Jahre gebaut. Da bedarf es halt mal etwas (mehr) Pflege.
stummerwinter
Inventar
#47702 erstellt: 29. Mrz 2018, 18:59
Stimmt, Knallfrösche sind zwei drin, die müssen auch getauscht werden...

Der 6300er wirkt deutlich hochwertiger wie der 6100er, schon alleine vom Gewicht...

Aber ich will ehrlich sein, wenn es rein um die Technik ging, hätte ich mit einen SL 13X0 oder SL 17X0 hin gestellt...
would1
Ist häufiger hier
#47703 erstellt: 29. Mrz 2018, 21:13
Derzeit im Anflug:
Akai GX 635 DB Tonband
JVC JR-S81M Receiver
ein JVC Quartz-Lock - noch keine Ahnung welches Modell
Lautsprecher: ein bisher unbekanntes Paar, und ein Paar Cerwin-Vega D 8

Gibt es beim Akai und JVC bekannte Fehler auf was ich besonders achten sollte?
Fotos folgen natürlich...
Tomcat_One
Ist häufiger hier
#47704 erstellt: 30. Mrz 2018, 12:10
Zum Silbertrend bei der Verstärkung - siehe weiter oben - kam ein Tape Deck von JVC:

IMG_0821
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste ... 600 .. 700 .. 800 .. 900 . 910 . 920 . 930 . 940 . 945 946 947 948 949 950 951 952 953 954 . 960 . 970 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Der ebay überteuerte Preis Thread
David.L am 07.06.2008  –  Letzte Antwort am 08.06.2008  –  9 Beiträge
Klassiker - frisch erworben oder bekommen!
am 08.01.2007  –  Letzte Antwort am 28.05.2007  –  1934 Beiträge
Welche Boxen habt ihr an euren Klassikern?
scarecrow_man am 28.01.2006  –  Letzte Antwort am 20.04.2010  –  92 Beiträge
Umzug mit Klassikern
charlymu am 18.04.2010  –  Letzte Antwort am 24.12.2013  –  15 Beiträge
Wertentwicklung von HIFI - Klassikern
am 16.09.2005  –  Letzte Antwort am 12.10.2016  –  137 Beiträge
Welche "Komponenten" hört ihr an euren Klassikern?
bodi_061 am 20.11.2006  –  Letzte Antwort am 23.07.2011  –  46 Beiträge
Wo werkelt Ihr an Euren Klassikern?
charlymu am 26.05.2010  –  Letzte Antwort am 31.12.2012  –  68 Beiträge
dicke LS-Kabel an Klassikern
bluelight am 01.02.2006  –  Letzte Antwort am 05.02.2006  –  28 Beiträge
" Schwebende Masse " an Klassikern
Bügelbrett am 28.02.2013  –  Letzte Antwort am 02.03.2013  –  9 Beiträge
Ton-Visualisierung an Klassikern ?
fly_hifi am 23.10.2006  –  Letzte Antwort am 24.10.2006  –  25 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.575 ( Heute: 83 )
  • Neuestes MitgliedHaboob
  • Gesamtzahl an Themen1.426.355
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.147.782