Gehe zu Seite: |vorherige| Erste ... 600 .. 700 .. 800 .. 900 . 910 . 920 . 930 . 940 . 950 951 952 953 954 955 956 957 958 959 960 . Letzte |nächste|

Klassikerneuzugänge - alles was Ihr an Klassikern geschenkt, abgestaubt oder frisch erworben habt

+A -A
Autor
Beitrag
maicox
Stammgast
#47904 erstellt: 04. Mai 2018, 20:18
Hallo,

Vor ein paar Tagen sind zwei Geräte frisch bei mir eingezogen. Ob es Klassiker sind, oder noch werden wollen?! Auf jeden Fall haben die schon einiges an Zeit auf dem Buckel.

Bei mir laufen schon seit einiger Zeit zwei AVM-Evolution M1 Mono-Blöcke. Die haben jetzt einen AVM- Evolution DAC-1 zur Seite gestellt bekommen.
Der müsste so um 1992/93 gebaut sein. Also immerhin auch schon so um die 25/26 Jährchen auf der Uhr.

20180502_131705

20180502_131640

20180502_131649

Ich würde mal behaupten der ist schon recht ordentlich von innen aufgebaut. Sieb- Kapazität satt, drei getrennte "Netz-Teile", recht ordentliche Bauteile - recht ordentlich verarbeitet.


20180502_131414

Der DAC-1 macht was er soll - und das tadellos. Dazu passend wäre jetzt noch ein AVM Evolution V3 Vorverstärker fein. Oder eine ältere "Vorstufe" (die hieß wohl so) mit Chrom- Front



Im "Anhang" kam mir dann auch gleich noch ein CD- Player mit ins Haus. Der müsste so um 1993 gebaut sein. Ich habe schon länger mal mit einem CD- Player mit einem "Plattenteller-Laufwerk" geliebäugelt. Nun wurde es eben ein PD-77. Zehn Kilo bringt das gute Stück auf die Waage. Die Optik ist nicht jedermanns Sache. Ist halt ein "großer Klotz". Aber die Haptik und Verarbeitung ist schon echt klasse.

20180502_141356

20180502_141418

20180502_141328

20180502_141231


Der Kasten funktioniert einwandfrei, das Display (abschaltbar) ist schön kräftig, der Schubladen- Mechanismus, mit seinem Alu- Teller (mit Gummi-Matte) funktioniert ebenfalls wunderbar und ohne Ruckeln oder ähnliches. Die originale FB war auch dabei. Fein. Das Teil macht was es soll!

Klar hatte ich das Gerät auch mal auf. Die Riemen sind noch okay, das Schmiermittel an den Zahnrädern noch schön geschmeidig, optisch sieht auch alles okay aus. Keine geplatzten oder aufgeblähten Elkos usw.

20180502_133204

20180502_133154

20180502_132859


Auf jeden Fall ist der PD-77 doch recht hochwertig verarbeitet! Oben rechts kann man schön die "Doppel- Mono"- Analog- Ausgangsstufen erkennen. Alles schön in verkupfertem Stahlblech "eingepackt". Nett!

Der Pioneer PD-77 scheint wohl ein Art- Verwandter des PD-95 und PD-75 zu sein. Bedienknöpfe, Frontblende, Deckel usw. sind, soweit ich es erkennen kann, beim PD-75 scheinbar identisch - nur halt eben in Schwarz. Von den Holz-Seitenteilen einmal abgesehen. Gehörte der PD- 95 bzw. PD- 75 zur "Urushi"- Familie? (PD- 95 aber ohne äußerem "Urishi-Design"?) Infos gern hier!

Auf jeden Fall funktioniert das Gerät einwandfrei und dreht hier seine Runden.
0300_Infanterie
Inventar
#47905 erstellt: 04. Mai 2018, 20:31
Bis auf das Shure m97xE alles Klassiker

Phono-Geraffel (1 von 1)

Unter anderem: AT-OC-7 und OC-9, Ortofon MC-30 Supreme und VMS-30 MK-II und noch viel mehr zum rumprobieren
maicox
Stammgast
#47906 erstellt: 04. Mai 2018, 20:36
Hallo,

Feiner "Haufen" ! Viel Spaß beim Ausprobieren!
Passat
Moderator
#47907 erstellt: 04. Mai 2018, 22:06

maicox (Beitrag #47904) schrieb:
Der Pioneer PD-77 scheint wohl ein Art- Verwandter des PD-95 und PD-75 zu sein. Bedienknöpfe, Frontblende, Deckel usw. sind, soweit ich es erkennen kann, beim PD-75 scheinbar identisch - nur halt eben in Schwarz. Von den Holz-Seitenteilen einmal abgesehen. Gehörte der PD- 95 bzw. PD- 75 zur "Urushi"- Familie? (PD- 95 aber ohne äußerem "Urishi-Design"?) Infos gern hier!


Nein.

Es gab nur folgende Urushi CD-Player:
PD-91, PD-93, PD-73 und PD-75.

Der PD-95 und der PD-77 gehören zur Nachfolgeserie.
Die gabs nur in Champagner.
Dazu gehören folgende Geräte:
PD-77, PD-95, A-07, A-09, CT-95, D-07 und PDR-09.

Grüße
Roman
maicox
Stammgast
#47908 erstellt: 04. Mai 2018, 22:27
Hallo Roman,

Vielen Dank für diese Informationen! Ich finde es einfach interessant näheres über diese doch recht selten anzutreffenden Geräte in Erfahrung zu bringen.

Und was hat es mit der "Kupfer- Ausstattung" im Inneren (Kühlkörper, Abschirmungsteile, Chassis-Teile usw.) auf sich?

Das hatten doch hauptsächlich die "Urushi"- Modelle oder liege ich da falsch? Oder ist das einfach nur ein technisches "Überbleibsel", welches für weitere Serien „weiterverwendet“ wurde?
>Karsten<
Inventar
#47909 erstellt: 05. Mai 2018, 11:12
maicox schöne Geräte . Glückwunsch
*hannesjo*
Stammgast
#47910 erstellt: 05. Mai 2018, 11:22
[quote="maicox (Beitrag #47908)"]Hallo Roman,

"Kupfer- Ausstattung" im Inneren .


Hat mein " Grundig Fine Arts CD 9009 " auch - und mindestens auf Augenhöhe .

trotzdem Glückwunsch " F eines Gerät " der absoluten Spitzenklasse.
/OMEGA/
Inventar
#47911 erstellt: 05. Mai 2018, 11:27
maicox, der CD-Player sieht klasse aus.
Mechwerkandi
Inventar
#47912 erstellt: 05. Mai 2018, 11:55

maicox (Beitrag #47908) schrieb:

Und was hat es mit der "Kupfer- Ausstattung" im Inneren (Kühlkörper, Abschirmungsteile, Chassis-Teile usw.) auf sich?

Korrosionsschutz, galvanisch verkupfert.
busch63
Stammgast
#47913 erstellt: 05. Mai 2018, 12:26
Das Gerät ist nicht direkt neu bei mir, aber erst jetzt auch äusserlich fertig gestellt mit neuen Echtholz Seiten aus amerikanisch Nussbaum in Vollholz:

HH Scott Stereomaster 636s

HH Scott Stereomaster 636s

HH Scott Stereomaster 636s

HH Scott Stereomaster 636s

HH Scott Stereomaster 636s

HH Scott Stereomaster 636s
/OMEGA/
Inventar
#47914 erstellt: 05. Mai 2018, 15:09
Sehr schick, gefällt mir.
would1
Ist häufiger hier
#47915 erstellt: 05. Mai 2018, 15:15
Gefällt mir auch sehr gut, schöne Arbeit!
höanix
Inventar
#47916 erstellt: 05. Mai 2018, 15:21
Moin

Sieht wieder richtig gut aus.
Das Gerät hat eine interessante Anordnung der Eingangsbuchsen.

Gruß Jörg
oldiefan49
Stammgast
#47917 erstellt: 05. Mai 2018, 17:46
<Korrosionsschutz, galvanisch verkupfert.>

Das ist nur ein Nebeneffekt, Hauptsächlich ging es dabei um Abschirmung.

Gruß
Oldiefan
Mechwerkandi
Inventar
#47918 erstellt: 05. Mai 2018, 17:55

oldiefan49 (Beitrag #47917) schrieb:
<Korrosionsschutz, galvanisch verkupfert.>

Das ist nur ein Nebeneffekt, Hauptsächlich ging es dabei um Abschirmung.

Gruß
Oldiefan

Von Schrauben und Scheiben.
Janee, is klar.

Abschirmen gegen was?
Magnetfelder?
HF-Einstrahlung?
Radioaktivität?
busch63
Stammgast
#47919 erstellt: 05. Mai 2018, 21:54
Kaum hatte ich am Mittwoch ein Paar Canton LE600 (zusammen mit einem SABA 9240s) aus erster Hand in near mint und mit matching # abgeholt, wurden Sie mir von aus China förmlich aus den Händen gerissen (trotz enormen Paketkosten).
Dennoch hier noch ein Blick auf die sehr schön erhaltenen LS aus 1978 von Cantons erster Lautsprecher Modellreihe nach der Firmengründung 1972 (hier 2. Serie 1975-78).

Canton LE600

Canton LE600

Canton LE600


[Beitrag von busch63 am 05. Mai 2018, 22:03 bearbeitet]
busch63
Stammgast
#47920 erstellt: 05. Mai 2018, 22:02

höanix (Beitrag #47916) schrieb:
Moin Sieht wieder richtig gut aus.
Das Gerät hat eine interessante Anordnung der Eingangsbuchsen. Gruß Jörg


Merci (auch an die Vorredner).

Das Gerät ist insgesamt ungewöhnlich bis "schrullig", nicht nur äußerlich. Es verfügt über kanalgetrennte Höhen- und Tiefenregler, regelbaren Loudness, Perfectune Anzeige für besten Empfang (der dann wirklich TOP ist), die Phonostufe ist ebenso wirklich prima. Auch auf der Rückseite hat es scott-typisch getrennte Kanal-sicherungen. [hier mussten zwei neue Sicherungsgehäuse eingesetzt werden, da vom original der eine Deckel fehlte und daher nur immer ein Kanal ging).

Generell kann ich aber sagen das es ein kleines Kleinod ist, das (zu unrecht) wenig verbreitet ist.

[dieser kann jetzt auch erworben werden)
oldiefan49
Stammgast
#47921 erstellt: 06. Mai 2018, 11:13
<Abschirmen gegen was?
Magnetfelder?
HF-Einstrahlung?
Radioaktivität? >

Informieren geht vor polemisieren:

https://de.wikipedia.org/wiki/Abschirmung_(Elektrotechnik)

Gruß
Oldiefan
Mechwerkandi
Inventar
#47922 erstellt: 06. Mai 2018, 11:49
Sorry für OT, aber warum muss man Schrauben und U-Scheiben, bzw. hier korrekt: Bundschrauben, abschirmen?
Gegen was?
Die elektrische Leitfähigkeit einer mü-dicken Kupferschicht wird da keine Rolle spielen, zumal es haufenweise andere Geräte gibt, in denen das anders genauso gut gelöst ist.
Da sind dann die Abschirmelemente, bzw. die Verbindungselemente, verzinkt oder vernickelt, damit sie nicht schon im Container anfangen zu gammeln.

Verkupfern ist galvanotechnisch ein vergleichsweise einfacher und damit kostengünstiger Vorgang.
DB
Inventar
#47923 erstellt: 06. Mai 2018, 12:16
Wohl wahr. Aber erzähl mal irgendwelchen Haiendern, daß in ihrem Lieblingsspielzeug kostengünstige Lösungen gewählt wurden ...

MfG
DB
Waeltklass
Stammgast
#47924 erstellt: 07. Mai 2018, 06:42
Mein neues Spielzeug:

Sony TA-N80ES; Sony TA-E80ES; ST-S707 ES
/OMEGA/
Inventar
#47925 erstellt: 07. Mai 2018, 06:56
Sehr schöne Geräte.
Bastelwut
Inventar
#47926 erstellt: 07. Mai 2018, 10:37
Letzte Woche zugelaufen, ein Yamaha CR 1020.
Bisher der mit Abstand beste Receiver der 70er, den ich gehört habe.


IMG_20180505_014745
kaizersosse
Stammgast
#47927 erstellt: 07. Mai 2018, 12:33
Der Yamaha gefällt mir sehr gut!

Eigentlich wollte ich ihn stehen lassen, dann war die Gier doch größer

Ein Elac Miraphone 22 H.
Je länger ich mich mit dem Teil beschäftige, desto cooler finde ich den Dreher. OK, der Tonarm ist nicht mein Ding,
aber das Gerät ist schön solide aufgebaut und hat einen ganz schön schweren Teller. Da ich noch keinen Reibraddreher habe,
werde ich ihn wieder ordentlich herrichten und dafür einen DUAL 704 in die Bucht schicken...
dual Dreher kann ich mittlerweile im Schlaf zerlegen, aber der Elac ist völliges Neuland für mich, deshalb bräuchte ich mal
zwei Tips.
Wie bekomme ich die Headshell ab, um an das System zu kommen. Was könnte man mit der Holz Oberfläche machen, damit diese wieder
gut aussieht? Holzbearbeitung ist nicht mein Fachgebiet, ich hätte vielleicht abgeschliffen und geölt...?

Sicherlich kein high End Dreher, vielleicht lohnt sich der Aufwand auch gar nicht, aber ich würde ihn gerne behalten.

Hier mal zwei Bilder vom noch völlig unbehandeltem Gerät:

IMG_5126

IMG_5127
Bastelwut
Inventar
#47928 erstellt: 07. Mai 2018, 12:51
1. Abziehen
2. Abschleifen und oberflächenbehandeln nach Wahl (ölen, lackieren ect)
highfreek
Inventar
#47929 erstellt: 07. Mai 2018, 17:51
meines Wissens gehen die Haedshell´s immer nach Vorne rauszuziehen.
gruß
kaizersosse
Stammgast
#47930 erstellt: 07. Mai 2018, 18:04
Danke Euch, ging nach vorne raus. Wenn man es erstmal weiß...
Da gute Stück funktioniert soweit einwandfrei, macht mich irgendwie an
Wenn ich das Holzgehäuse fertig habe, gibts Bilder im passenden Thread.
Compu-Doc
Inventar
#47931 erstellt: 07. Mai 2018, 18:53
Pass gut aus, daß du das funier (besonders an den Kanten!) nicht durchschleifst, vllt. ersteinmal mit feiner Stahlwolle auf ein Brettchen "gespannt" versuchen.
tallauscher_
Stammgast
#47932 erstellt: 07. Mai 2018, 19:01
Mir gefallen die SONYS ausgesprochen gut!!!!
Ich finde die sehen toll aus
Leider, leider kann ich mir so etwas nicht in meinen "Hobby" Raum hinstellen - da müssen Verstärker/Endstufen rein, die mit 1Ohm Lasten zurecht kommen
Daher steht bei mir eher " hässliches Zeugs rum.....
Will ja nicht so ein edles Teil wie den Sony 80ES abrauchen sehen......
Außerdem zu viele Dreher ihr habt doch euren eigenen Threat
tallauscher_
Stammgast
#47933 erstellt: 07. Mai 2018, 19:05
Öhm, noch eine kurze Frage:
wie geht das mit dem "kürzlich" "nebenbei" "durch Zufall" zugelaufen
Bei mir geht das nicht so, wenn ich meine ich will ein bestimmtes Teil haben geht immer die Suche los
Nichts für ungut
*hannesjo*
Stammgast
#47934 erstellt: 07. Mai 2018, 19:07
@ Compu - Doc,


..... ich versuche es zuerst immer mit " Schleifpads ".... bis 2000 er Körnung,

aber mit " Schleifklotz ". !!!


[Beitrag von *hannesjo* am 07. Mai 2018, 19:11 bearbeitet]
DieterK1
Stammgast
#47935 erstellt: 07. Mai 2018, 19:21

tallauscher_ (Beitrag #47933) schrieb:
Öhm, noch eine kurze Frage:
wie geht das mit dem "kürzlich" "nebenbei" "durch Zufall" zugelaufen
Bei mir geht das nicht so, wenn ich meine ich will ein bestimmtes Teil haben geht immer die Suche los
Nichts für ungut :prost


Vor allem ein CR1020...
tallauscher_
Stammgast
#47936 erstellt: 07. Mai 2018, 19:33
Oder eine Sherwood TEMA P1.....
Hab 4 Jahre gesucht....
kaizersosse
Stammgast
#47937 erstellt: 07. Mai 2018, 21:32

Compu-Doc (Beitrag #47931) schrieb:
, vllt. ersteinmal mit feiner Stahlwolle auf ein Brettchen "gespannt" versuchen.
.
Könntest Du mir kurz erläutern, was du damit meinst? stehe da gerade auf dem Schlauch...
Rotweissrot
Neuling
#47938 erstellt: 07. Mai 2018, 22:28
Wenn man was bestimmtes sucht ist es natürlich schwierig, das läuft einem nicht so zu.
Aber wie oben schon geschrieben arbeite ich sehr häufig in Privathaushalten.
Unfassbar was da noch so alles rumsteht.
Ich weis schon gar nicht mehr wohin damit und selektiere, sprich ich nehme nur was wirklich gefällt.
Man muss nur fragen.
So habe ich schon so einige Raritäten bekommen, nicht unbedingt High End aber häufig sehr selten
highfreek
Inventar
#47939 erstellt: 08. Mai 2018, 05:57
bei manchen Geräten denke ich allerdings, nicht ich finde sie, sondern die Geräte finden mich !
So zuletzt der Kenwood KD 2055,- so viele Zufälle gibt es nicht.
Ebenso wie die ersten Quad Geräte die ich einst aufsammelte
Solche Geräte bleiben dann auch dauerhaft
Bastelwut
Inventar
#47940 erstellt: 08. Mai 2018, 08:32
Ich suche sehr selten und meist erfolglos...ich lasse mich eher treiben.
Das einzige Gerät, dass ich besitze und das gezielt gesucht wurde ist mein McIntosh.
Alles andere hat sich irgendwie irgendwann ergeben.
Waeltklass
Stammgast
#47941 erstellt: 08. Mai 2018, 16:52

tallauscher_ (Beitrag #47932) schrieb:
Mir gefallen die SONYS ausgesprochen gut!!!!
Ich finde die sehen toll aus
Leider, leider kann ich mir so etwas nicht in meinen "Hobby" Raum hinstellen - da müssen Verstärker/Endstufen rein, die mit 1Ohm Lasten zurecht kommen
Daher steht bei mir eher " hässliches Zeugs rum.....
Will ja nicht so ein edles Teil wie den Sony 80ES abrauchen sehen......
Außerdem zu viele Dreher ihr habt doch euren eigenen Threat ;)


Die Sony TA-N80 ES ist bis 1Ohm Last stabil.
McZumafinity
Ist häufiger hier
#47942 erstellt: 08. Mai 2018, 17:02

Waeltklass (Beitrag #47941) schrieb:

tallauscher_ (Beitrag #47932) schrieb:
Mir gefallen die SONYS ausgesprochen gut!!!!
Ich finde die sehen toll aus
Leider, leider kann ich mir so etwas nicht in meinen "Hobby" Raum hinstellen - da müssen Verstärker/Endstufen rein, die mit 1Ohm Lasten zurecht kommen
Daher steht bei mir eher " hässliches Zeugs rum.....
Will ja nicht so ein edles Teil wie den Sony 80ES abrauchen sehen......
Außerdem zu viele Dreher ihr habt doch euren eigenen Threat ;)


Die Sony TA-N80 ES ist bis 1Ohm Last stabil. :D



Die Hoffnung stirbt zuletzt - oder kurz nach derTA-N80ES....... (zumindest bei den Lautsprechern, welche Tallauscher betreibt!)
0300_Infanterie
Inventar
#47943 erstellt: 08. Mai 2018, 17:36
Ich suche immer sehr gezielt ... habe aber auch Zeit und meist genug Geld in der Geraffelkasse
Hatte unlängst meinen neuen TD-126 MK-III gezeigt, da gehört aber wegen des Dynavector DV-505 die schwere Matte drauf (nicht die Standardmatte, die mitgeliefert war). Nun ja, egal ... jetzt hab ich eine:

2018-05-08 17.06.35

2018-05-08 17.06.41

2018-05-08 17.06.45

2018-05-08 17.06.50

Schwingt jetzt auch besser/schneller ein
busch63
Stammgast
#47944 erstellt: 08. Mai 2018, 18:50
Heute sind mir beim Besuch des Möbel- und Elektrooutlet des örtlichen Entsorgungsbetrieb zwei Summit SAX 778 in tadellosem Zustand über den Weg gelaufen und sogleich den Weg in den Kofferraum gefunden
Zuhause schnell mal angeschlossen und war erstaunt das diese sehr vergleichbar zu einer Canton und Braun anhören...was auch kein Wunder ist da doch mehr oder weniger die gleichen Entwickler bei HECO, CANTON und BRAUN wirkten..

Summit SAX 778

Summit SAX 778
Summit SAX 778
dertelekomiker
Inventar
#47945 erstellt: 08. Mai 2018, 21:58
War Summit nicht sogar eine Eigenmarke von Heco?
Tattermine
Stammgast
#47946 erstellt: 08. Mai 2018, 22:41

dertelekomiker (Beitrag #47945) schrieb:
War Summit nicht sogar eine Eigenmarke von Heco?


Oder so ähnlich. Summit war wohl zudem sowas wie deren Experimentierlabor, daher wohl auch der angedeutete klangliche Unterschied.
CxM
Stammgast
#47947 erstellt: 09. Mai 2018, 07:48

busch63 (Beitrag #47944) schrieb:
... da doch mehr oder weniger die gleichen Entwickler bei HECO, CANTON und BRAUN wirkten..


und wie es aussieht auch die gleichen Gehäusebauer.
Die Summits kenne ich noch, die wurden mit damals in einem "Radio- und Fernsehfachgeschäft" vorgeführt.
Wurde dann aber doch ein Canton Pärchen...

Ciao - Carsten
Bastelwut
Inventar
#47948 erstellt: 09. Mai 2018, 08:05

tallauscher_ (Beitrag #47932) schrieb:
Mir gefallen die SONYS ausgesprochen gut!!!!
Ich finde die sehen toll aus
Leider, leider kann ich mir so etwas nicht in meinen "Hobby" Raum hinstellen - da müssen Verstärker/Endstufen rein, die mit 1Ohm Lasten zurecht kommen


Eine Alternative wäre es natürlich, sich Lautsprecher hinzustellen, die keine Fehlkonstruktion sind
WBC
Inventar
#47949 erstellt: 09. Mai 2018, 09:47
uiuiui...dat gibt Haue...
Bastelwut
Inventar
#47950 erstellt: 09. Mai 2018, 10:56
Och....ich denke, als Infinity-Besitzer ist er in der Beziehung Kummer gewöhnt
mezzoforte
Neuling
#47951 erstellt: 09. Mai 2018, 13:19
Moin,
mein erster Beitrag hier im Forum!

Ich habe mir vor knapp 3 Monaten einen Onkyo TX-2500 Receiver gekauft, der hat heute von ebay Zuwachs bekommen ein Tapedeck fehlte mir noch...

Hier ist es: Nikko ND-390 II

s-l1600
WBC
Inventar
#47952 erstellt: 09. Mai 2018, 13:56
Die vertikalen VU's gefallen mir sehr gut...

Viel Spaß damit...
/OMEGA/
Inventar
#47953 erstellt: 10. Mai 2018, 05:53
mezzoforte, klasse Gerät.
hobbiefreizeithoerer
Ist häufiger hier
#47954 erstellt: 10. Mai 2018, 09:39
mezzoforte, sehr schönes Gerät
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste ... 600 .. 700 .. 800 .. 900 . 910 . 920 . 930 . 940 . 950 951 952 953 954 955 956 957 958 959 960 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Der ebay überteuerte Preis Thread
David.L am 07.06.2008  –  Letzte Antwort am 08.06.2008  –  9 Beiträge
Klassiker - frisch erworben oder bekommen!
am 08.01.2007  –  Letzte Antwort am 28.05.2007  –  1934 Beiträge
Welche Boxen habt ihr an euren Klassikern?
scarecrow_man am 28.01.2006  –  Letzte Antwort am 20.04.2010  –  92 Beiträge
Umzug mit Klassikern
charlymu am 18.04.2010  –  Letzte Antwort am 24.12.2013  –  15 Beiträge
Wertentwicklung von HIFI - Klassikern
am 16.09.2005  –  Letzte Antwort am 12.10.2016  –  137 Beiträge
Welche "Komponenten" hört ihr an euren Klassikern?
bodi_061 am 20.11.2006  –  Letzte Antwort am 23.07.2011  –  46 Beiträge
Wo werkelt Ihr an Euren Klassikern?
charlymu am 26.05.2010  –  Letzte Antwort am 31.12.2012  –  68 Beiträge
dicke LS-Kabel an Klassikern
bluelight am 01.02.2006  –  Letzte Antwort am 05.02.2006  –  28 Beiträge
" Schwebende Masse " an Klassikern
Bügelbrett am 28.02.2013  –  Letzte Antwort am 02.03.2013  –  9 Beiträge
Ton-Visualisierung an Klassikern ?
fly_hifi am 23.10.2006  –  Letzte Antwort am 24.10.2006  –  25 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder848.103 ( Heute: 20 )
  • Neuestes MitgliedAliciaIbanez
  • Gesamtzahl an Themen1.414.650
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.931.939