Gehe zu Seite: |vorherige| Erste ... 200 .. 300 .. 400 .. 500 .. 570 . 580 . 590 . 600 . 608 609 610 611 612 613 614 615 616 617 . 620 . 630 . 640 . 650 .. 700 .. 800 .. 900 .. Letzte |nächste|

Klassikerneuzugänge - alles was Ihr an Klassikern geschenkt, abgestaubt oder frisch erworben habt

+A -A
Autor
Beitrag
Compu-Doc
Inventar
#30758 erstellt: 28. Mrz 2012, 18:30
Beide tolle Klassiker!
BassSpieler
Stammgast
#30759 erstellt: 28. Mrz 2012, 18:47
AKAI AA-49 (Receiver)

Habe ich vorgestern für 40.- Euro ersteigert. Alles tadellos.
Bei diesem Teil senkt man die Höhen und Bässe ab und es
klingt trotzdem interessant. Herrliches Teil.
Ist der eigentlich schon ein Klassiker? Mein Gefühl sagt: ja.
Er müsste noch geputzt werden...


AKAI AA-49 Front
AKAI AA-49 Display
AKAI AA-49 Links
AKAI AA-49 Rechts
Ralf_Hoffmann
Inventar
#30760 erstellt: 28. Mrz 2012, 19:00

jottklas schrieb:


Er spielt sich gerade im Wohnzimmer warm...



Schickes Teil - Glückwunsch.
Irgendwann wirst du mal ein neues board brauchen, oder?
So ein schöner Brummer gehört einfach prominenter platziert

Gruß
Ralf
jottklas
Hat sich gelöscht
#30761 erstellt: 28. Mrz 2012, 19:04

Ralf_Hoffmann schrieb:

Irgendwann wirst du mal ein neues board brauchen, oder?
So ein schöner Brummer gehört einfach prominenter platziert


Danke!

Du hast schon Recht mit der Aufstellung, aber mein Lowboard mit den Schiebetüren ist äußerst praktisch, um Zubehör und MP3-Player, Umschaltbox, u.a. verstauen zu können. Aber irgendwann kommt sicherlich auch 'mal ein schickes Massivholzboard...

Gruß
Jürgen
Holzbocker
Stammgast
#30762 erstellt: 28. Mrz 2012, 19:41
Ja - die schönen guten Sansuis - die würden mir auch gefallen!
Leider sind die nicht (mehr) günstig zu bekommen.
Gehäuse neu folieren....? Würde ich nicht.
Auf jeden Fall furnieren - Was für eine Holzmaserung soll er denn bekommen?
jottklas
Hat sich gelöscht
#30763 erstellt: 28. Mrz 2012, 22:52

Holzbocker schrieb:

Auf jeden Fall furnieren - Was für eine Holzmaserung soll er denn bekommen?


Darüber habe ich mir - ehrlich gesagt - noch gar keine Gedanken gemacht, da man von dem Holzgehäuse im Board eh nicht viel sieht...

Ich werde wohl erstmal nur die Folie entfernen, das Holz schon glatt schleifen, beizen und wachsen. Furnieren kann ich später dann immer noch.

Gruß
Jürgen
Sondermann
Hat sich gelöscht
#30764 erstellt: 28. Mrz 2012, 23:13
schöner Sansui
ist das denn ein " Echtholz- Gehäuse " ?
Bei meinem 5050 kam unter der dünnen Fotofolie ein mit Kunststoff überzogenes MDF Gehäuse zum Vorschein !
jottklas
Hat sich gelöscht
#30765 erstellt: 28. Mrz 2012, 23:31

Sondermann schrieb:

...ist das denn ein " Echtholz- Gehäuse " ?
Bei meinem 5050 kam unter der dünnen Fotofolie ein mit Kunststoff überzogenes MDF Gehäuse zum Vorschein !


Ich bin zwar kein Holz-Experte, aber von der Innenseite her sieht es wie eine Art von dickem Sperrholz aus. MDF ist es wohl nicht. Ich hoffe, dass man das dunkel beizen und wachsen (oder ölen) kann...

Gruß
Jürgen
Sondermann
Hat sich gelöscht
#30766 erstellt: 28. Mrz 2012, 23:42
ja, innen sieht man Sperrholz ( oder so...)
aber aussen unter der dünnen Folie mit Holzstruktur ist das Teil "Vinylfurniert". Da ist nix mit abschleifen oder ölen bzw beizen.Ich wollte das auch machen, hab die Folie entfernt und mich dann geärgert daß ich es nicht gelassen hab. Echtholz gab es meines Wissens erst ab dem 9090


[Beitrag von Sondermann am 28. Mrz 2012, 23:48 bearbeitet]
Searge69
Stammgast
#30767 erstellt: 29. Mrz 2012, 00:06
Hallo,

auch von mir gibt es was neues Altes zu melden.
Ich habe mir vor 3 Wochen einen Telefunken TR300 gekauft.
Heute ist als Ergänzung der CD-Spieler Philips CD460 eingetroffen.

IMG_9429
Holzbocker
Stammgast
#30768 erstellt: 30. Mrz 2012, 17:15

Ich werde wohl erstmal nur die Folie entfernen, das Holz schon glatt schleifen, beizen und wachsen. Furnieren kann ich später dann immer noch.


Ich muss mich dem Mitglied Sondermann anschließen:
Nach der Entfernung von Folie kommt ein minderwertiges "Trägerholz" für die Folie zum Vorschein, was zum direkten Beizen und Wachsen völlig ungeeignet ist. Ausserdem sind noch Reste vom Kleber der Folie vorhanden - das muss vor einer Weiterbehandlung vollständig entfernt werden! Ausserdem kann auf einem gewachsten Gehäuse kein Furnier mehr direkt aufgeklebt werden, denn die Poren sind durch das Wachs geschlossen wurden und der Kleber nicht mehr haftet.

Ich starte demnächst ein ähnliches Projekt: Ein unansehliches Woodcase bekommt ein neues Zebrano-Furnier. Wie man das macht? - Ohne genau geguckt zu haben, wird es im Forum sicherlich Abhandlungen darüber geben. Ich werde zur dann gegebenen Zeit mal eine Foto-Doko einstellen.


[Beitrag von Holzbocker am 30. Mrz 2012, 22:21 bearbeitet]
Archivo
Inventar
#30769 erstellt: 30. Mrz 2012, 18:05
Relativ neu, frisch bei Good Old HiFi überholt und bald wieder bei mir:

Pioneer PL-530 - das Foto habe ich von Armin geklaut...

Pioneer_PL_530

LG, Ivo
berlidet
Stammgast
#30770 erstellt: 30. Mrz 2012, 21:53
Schöner Dreher.

Ich selbst habe gerade einen Pioneer SX-2500 geschossen.

Bin schon gespannt. Ist ja nicht so häufig anzutreffen. Werde dann näheres berichten.

Grüße Detlef
termman
Inventar
#30771 erstellt: 30. Mrz 2012, 22:09
Hab mir heute einen

JVC L-F71

Directdrive mit Titelsuche (ohne Tangential) an Land gezogen.

Hier paar Fotos eines Ungern, der auch ein Youtubevideo des Geräts online hat.

Holzbocker
Stammgast
#30772 erstellt: 30. Mrz 2012, 22:20

Ich selbst habe gerade einen Pioneer SX-2500 geschossen.


An dem Pio war ich auch dran. Ich hatte ihn lediglich gesichert, da ich schon einen habe.
Der Suchlauf ist genial - wenn er denn funktioniert. Erscheinungsbild, Klang, Empfang und Leistung sind m. E. überdurchschnittlich für die damalige Zeit und auch heute noch top.
Ich suche noch die FB, Siamac hat natürlich auch dieses seltene Teil.
Viel Spaß mit dem Receiver!
dertelekomiker
Inventar
#30773 erstellt: 30. Mrz 2012, 22:39

termman schrieb:
Ungern


Das liest ein Ungarn aber ungern...

Sehr schöner Dreher.
berlidet
Stammgast
#30774 erstellt: 30. Mrz 2012, 22:45

Holzbocker schrieb:

Ich selbst habe gerade einen Pioneer SX-2500 geschossen.


An dem Pio war ich auch dran. Ich hatte ihn lediglich gesichert, da ich schon einen habe.....

Viel Spaß mit dem Receiver!


Ja die Pios sind schon geil. Ich hatte lange Zeit auch einen SX-727. Genialer Empfang und super Klang.

Daher freue ich mich auch schon auf den 2500er.

Grüße

Detlef
Siamac
Inventar
#30775 erstellt: 30. Mrz 2012, 22:50
Recht günstig ersteigert den SX-2500 - Gratulation.
Ich habe für meinen 240,- Euro inkl. Versand bezahlt.
Da waren aber paar Canton CT-100 mit dabei. Die verkaufe ich gerade, damit der Kauf dann bei ca. 150,- Euro liegt.





[Beitrag von Siamac am 30. Mrz 2012, 22:52 bearbeitet]
berlidet
Stammgast
#30776 erstellt: 30. Mrz 2012, 22:54
Hallo Siamac,

ja, ich war auch recht überrascht, dass ich ihn dann doch recht günstig, für dieses Modell, erwerben konnte.

Wenn dann alles soweit der Beschreibung entspricht, kann man bei diesem Gerät durchaus von einem "Schnapper" sprechen.

Grüße Detlef
micha122
Ist häufiger hier
#30777 erstellt: 31. Mrz 2012, 00:08
Hey Leute,
hab auch noch was interessantes entdeckt:
Yamaha C-2a
Yamaha C-2a Vorstufe

und
Telefunken Bandmaschine
Telefunken Magnetophon 15a
(muß ich noch saubermachen...)

Grüße an Alle

Micha
andy1966
Inventar
#30778 erstellt: 31. Mrz 2012, 08:24
dsc03895_79034

@termman

Den JVC hab ich auch seit letztes Jahr,war bei uns in der Rubrik * Zu verschenken *


[Beitrag von andy1966 am 31. Mrz 2012, 08:40 bearbeitet]
termman
Inventar
#30779 erstellt: 31. Mrz 2012, 09:40
Hi

Ich musste auch nur nen Zehner hinlegen, mit Handbuch.

War leider bisschen spät dran - der Mann hatte auch noch nen Grundig CD 7550 für 15,- drin.

Mal sehn, wie sich der JVC macht, die Titelsuche soll nicht mehr funktionieren, aber ansonsten soll er ok sein.

Siamac
Inventar
#30780 erstellt: 31. Mrz 2012, 10:26

micha122 schrieb:

Telefunken Bandmaschine
Telefunken Magnetophon 15a
(muß ich noch saubermachen...)


Tolles Stück Technik.
termman
Inventar
#30781 erstellt: 31. Mrz 2012, 11:06

termman schrieb:
...die Titelsuche soll nicht mehr funktionieren, aber ansonsten soll er ok sein.


Funktioniert einwandfrei.

Vielleicht hing ja ne Fluse vor der Optik und hat sich beim Autofahrn gelöst.
micha122
Ist häufiger hier
#30782 erstellt: 31. Mrz 2012, 13:08
Hi,

@ Siamac : Dankeschöön....aber grottenhäßlich, dass gute Stück und ist megaschwer.
Grüße an Alle
Micha
jottklas
Hat sich gelöscht
#30783 erstellt: 31. Mrz 2012, 14:40

Sondermann schrieb:
ja, innen sieht man Sperrholz ( oder so...)aber aussen unter der dünnen Folie mit Holzstruktur ist das Teil "Vinylfurniert". Da ist nix mit abschleifen oder ölen bzw beizen.Ich wollte das auch machen, hab die Folie entfernt und mich dann geärgert daß ich es nicht gelassen hab. Echtholz gab es meines Wissens erst ab dem 9090
:prost


Hallo,

um nochmal OT zu werden. ich habe dennoch die Holzdekor- und die dicke Trägerfolie entfernt, das Ganze dann leicht angeschliffen und mit Holzöl behandelt. Sieht zumindest im Board gar nicht so schlecht aus:



Wenn ich 'mal viel Zeit habe, werde ich ein schönes Furnier aufbringen...

Gruß
Jürgen


[Beitrag von jottklas am 31. Mrz 2012, 14:40 bearbeitet]
highfreek
Inventar
#30784 erstellt: 31. Mrz 2012, 15:45
[/quote]

Hallo,

um nochmal OT zu werden. ich habe dennoch die Holzdekor- und die dicke Trägerfolie entfernt, das Ganze dann leicht angeschliffen und mit Holzöl behandelt. Sieht zumindest im Board gar nicht so schlecht aus:

[/URL]

Wenn ich 'mal viel Zeit habe, werde ich ein schönes Furnier aufbringen...

Gruß
Jürgen[/quote]


Beim abziehen muß man aber höllisch aufpassen,auch wenn man es von Hand macht, oft geht dann das Sperholz darunter mit ab.
Ich habe meinen Pioneer 680 Holzdeckel, der genauso aufgebaut ist wie oben der, unserem Betriebs Lacky gegeben. Der wollte ihn leicht anrauen, mit sprizspachtel besprühen und schwarz- hochglanz Lackieren.
Hat auch geklappt bis zum Zeitpunkt des Spriztspachtel glattschleifen. Durch die Wärme löste sich die untere Trägerfolie und riss das Holz stellenweise mit. Jetzt hat er sehr sehr viel Spachtelarbeit und er würde sich am liebste auch davor drücken. Aber dem geb ich....... dem grob lackierer


[Beitrag von highfreek am 31. Mrz 2012, 15:46 bearbeitet]
micha122
Ist häufiger hier
#30785 erstellt: 31. Mrz 2012, 17:08
Würde es sich nicht lohnen, dem guten Stück nen Echtholz Deckel zu schustern ???
oder wäre das ab vom Original....sozusagen???
Superschönes Gerät !
Micha
jottklas
Hat sich gelöscht
#30786 erstellt: 31. Mrz 2012, 20:57

micha122 schrieb:
Würde es sich nicht lohnen, dem guten Stück nen Echtholz Deckel zu schustern ???
oder wäre das ab vom Original....sozusagen???
Superschönes Gerät !
Micha




Ich glaube, ein schönes Furnier wurde reichen, da das Holzgehäuse schon recht stabil ist.

Gruß
Jürgen
toyo
Stammgast
#30787 erstellt: 31. Mrz 2012, 22:20
Zur Abwechslung gabs heute mal eine Schwarzwälder Plattenfräse

Compu-Doc
Inventar
#30788 erstellt: 01. Apr 2012, 12:21
Mini~OT: Gibt es denn eigentlich eine Einstellung bei einer Digital-Kamera, um den hinteren Teil eines Objektes zu fokusieren?

Bei o.g. ist der TA unscharf und das Tonarmlager scharf; how 2do?
YamahaM4
Hat sich gelöscht
#30789 erstellt: 01. Apr 2012, 12:45
Der AF hat vermutlich am Headshell vorbei auf das Tonarmlager gemessen, deshalb der Effekt.

LG

Chris
jboo7
Stammgast
#30790 erstellt: 01. Apr 2012, 12:48
Das Foto ist mit einer Olympus SP560UZ gemacht.

Wenn Du den Fokuspunkt selbst aussuchst und das sinnigerweise nicht der Kamera überlässt (woher soll die auch wissen, was Du fokussieren willst), dann eine möglichst große Blende wählst (je größer die Blende, desto weniger Tiefenschärfe), dann erzielst Du so ein Ergebnis. Es kann aber auch sein, dass die Kamera einfach den "falschen" Fokuspunkt selbst gewählt hat.

Bei einer DSLR geht man oft hin, fokussiert mit einem Fokuspunkt (es gibt mehrere), dann verschwenkt die Kamera und wählt den Bildausschnitt, den man haben will...

Beispiel für die Fokuspunkte:



[Beitrag von jboo7 am 01. Apr 2012, 12:49 bearbeitet]
0300_Infanterie
Inventar
#30791 erstellt: 01. Apr 2012, 12:52
Wobei zu beachten ist: Große Blende = kleine Lamellenöffnung = kleine Blendzahl ... nur so nebenbei...
jboo7
Stammgast
#30792 erstellt: 01. Apr 2012, 12:54
Neee...

Große Blende = Weite Blendenöffnung = kleine Blendenzahl (bspsweise 2,8) und umgekehrt...
Bastelwut
Inventar
#30793 erstellt: 01. Apr 2012, 15:22
Ich habe es aufgegeben, mit Eins/Null-Kameras befriedigende Fotos schießen zu wollen.
Ich respektiere sie, weils einfach ist...genau wie bei digitaler Musik

OK...zum Thema...gestern bekommen, und nach einer herben Enttäuschung zum Anfang (Fehler meinerseits) herrscht inzwischen eitel Freude...klingt richtig gut, die Kombi!
NIKKO Beta II
NIKKO EQ I
NIKKO Alpha II

der passende Tuner kommt nächste Woche. *freu*

Nikko1

Hier ein wenig Innenleben vom Vorverstärker:

nikko2

und von der Doppel-Mono-Endstufe:

nikko3


[Beitrag von Bastelwut am 01. Apr 2012, 15:23 bearbeitet]
0300_Infanterie
Inventar
#30794 erstellt: 01. Apr 2012, 20:07

Bastelwut schrieb:
Ich habe es aufgegeben, mit Eins/Null-Kameras befriedigende Fotos schießen zu wollen.
Ich respektiere sie, weils einfach ist...genau wie bei digitaler Musik


... geht ... nicht perfekt aber immerhin. Diese hier sind mit ner bruchfesten, wasserdichten Outdoor-Kamera gemacht (war für meinen Afrika-Aufenthalt angeschafft worden):

Creek-Verstärker

Sony-Tape

Sony-Tuner

Nix für´s Hochglanz-Magazin, aber für´s Forum reicht es ...
Compu-Doc
Inventar
#30795 erstellt: 01. Apr 2012, 23:16
Danke für die Tipps
zonebattler
Ist häufiger hier
#30796 erstellt: 02. Apr 2012, 11:03

Bastelwut schrieb:
Ich habe es aufgegeben, mit Eins/Null-Kameras befriedigende Fotos schießen zu wollen.

Nikko1

nikko3


Aber zumindest das Licht hättest Du anschalten können:

Nikko-Geräte (bildbearbeitet mit FixFoto)

Nikko-Geräte (bildbearbeitet mit FixFoto)

Mit FixFoto [1] ist sowas Sekundensache. Viele zu dunkel erscheinende Fotos lassen sich nachträglich ganz erstaunlich aufwerten...

[1] vgl. Wunderbare Windows-Weichware (4)

Beste Grüße,
Ralph


[Beitrag von zonebattler am 02. Apr 2012, 11:05 bearbeitet]
Bastelwut
Inventar
#30797 erstellt: 02. Apr 2012, 11:16
Naja....gehe davon aus, dass ich das sogar mit Irfanview hin bekomme
Nur wozu?
0300_Infanterie
Inventar
#30798 erstellt: 02. Apr 2012, 11:48
Damit deine wirklich tollen Geräte noch besser zur Geltung kommen
knollito
Inventar
#30799 erstellt: 02. Apr 2012, 11:51
Und um den potentiellen Informationswert eines Fotos wirklich auszuschöpfen.
Bastelwut
Inventar
#30800 erstellt: 02. Apr 2012, 11:53
Alles richtig....aber die Skalenbeleuchtung in all ihrer Schönheit erschließt sich z.B. so nicht wirklich


Edit:
Eine Frage zum Equalizer....hatte noch nie einen
er besitzt ein "Ground"-Schräubchen...ähnlich einem Phonoeingang.
Gehe ich recht in der Annahme, dass ich Pre und EQ darüber verbinden sollte?


[Beitrag von Bastelwut am 02. Apr 2012, 11:56 bearbeitet]
Archivo
Inventar
#30801 erstellt: 02. Apr 2012, 15:46
Mir persönlich gefallen die originalen, dunklen Fotos auch bei weitem besser.

Einfach nur mehr Licht bedeutet nicht immer und automatisch schönere Bilder - und ich weiß, wovon ich rede, da ich als Executive Producer bei einer Filmproduktionsfirma arbeite.

In den allermeisten Fällen sind Ablichtungen spärlich ausgeleuchteter Motive deutlich spannender als die "Voll in die Fresse-Halogen-Heller als hell-Blitzlicht"-Variante oder die "Möglichst großflächig und schön gleichmäßig von oben mit der Deckenlampe ausleuchten"-Variante.

Dergestalt angefertigte Abbildungen strotzen meist nur so vor Langeweile - wie obiges, nachträglich "ausgeleuchtetes" Foto im direkten Vergleich eindrucksvoll zeigt.

LG, Ivo


[Beitrag von Archivo am 02. Apr 2012, 15:51 bearbeitet]
Bastelwut
Inventar
#30802 erstellt: 02. Apr 2012, 16:04
Ich denke, es kommt darauf an....

Das Foto, das die Bausteine bei der Arbeit zeigt, ist im Original eindeutig schöner.
Das andere jedoch, das das Innenleben zeigen soll, macht aufgehelttt schon mehr Sinn.

Archivo
Inventar
#30803 erstellt: 02. Apr 2012, 16:11
That´s correct.

Btw: Den Spruch in Deiner Signatur fand ich schon immer sehr tiefsinnig und zutreffend.

LG, Ivo
knollito
Inventar
#30804 erstellt: 02. Apr 2012, 16:36

Archivo schrieb:
Einfach nur mehr Licht bedeutet nicht immer und automatisch schönere Bilder - und ich weiß, wovon ich rede, da ich als Executive Producer bei einer Filmproduktionsfirma arbeite.
LG, Ivo


Das stimmt so rum, aber eben auch anders herum. Einfach nur unterbelichten, heißt noch nicht mehr Atmosphäre. Es kommt in jedem Fall auf die gekonnte Umsetzung an. Und da kann das eine oder andere professionelle Spitzlicht hier und da (oder beim Film gezielt eingesetzte Dedolights) den entscheidenden Unterschied machen. Jedenfalls schön, hier im Forum noch jemanden mit Film- und Producer-Erfahrung zu wissen. Für welche Filmproduktionsfirma bist Du denn tätig?
0300_Infanterie
Inventar
#30805 erstellt: 02. Apr 2012, 17:56
Das meiste holt man bei der Bildvorbereitung raus ... da reicht dann auch ne einfache Knipse ...
Und das FotoFix ist wirklich super
knollito
Inventar
#30806 erstellt: 02. Apr 2012, 18:00

0300_Infanterie schrieb:
Das meiste holt man bei der Bildvorbereitung raus ... da reicht dann auch ne einfache Knipse ...


Da hast Du gar nicht mal unrecht ... zumindest bis zu einem gewissen Grad. Ein Könner wird auch mit einer einfachen Knipse einen sehr guten Bildaufbau realisieren. Allerdings sind der Qualität bei billigen Grenzen gesetzt, die auch die besten Bildbearbeitungsprogramme nicht mehr oder nur begrenzt kompensieren können..
highfreek
Inventar
#30807 erstellt: 02. Apr 2012, 18:02
[quote="Bastelwut"]Alles richtig....aber die Skalenbeleuchtung in all ihrer Schönheit erschließt sich z.B. so nicht wirklich


Edit:
Eine Frage zum Equalizer....hatte noch nie einen
er besitzt ein "Ground"-Schräubchen...ähnlich einem Phonoeingang.


Nee, normal nicht !
Ist da ein phono Eingang dran (man weiß ja nie.....)???
anymouse
Inventar
#30808 erstellt: 02. Apr 2012, 19:02

highfreek schrieb:

Bastelwut schrieb:
Alles richtig....aber die Skalenbeleuchtung in all ihrer Schönheit erschließt sich z.B. so nicht wirklich


Edit:
Eine Frage zum Equalizer....hatte noch nie einen
er besitzt ein "Ground"-Schräubchen...ähnlich einem Phonoeingang.


Nee, normal nicht !
Ist da ein phono Eingang dran (man weiß ja nie.....)???


Bild von der Rückseite wäre hilfreich
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste ... 200 .. 300 .. 400 .. 500 .. 570 . 580 . 590 . 600 . 608 609 610 611 612 613 614 615 616 617 . 620 . 630 . 640 . 650 .. 700 .. 800 .. 900 .. Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Der ebay überteuerte Preis Thread
David.L am 07.06.2008  –  Letzte Antwort am 08.06.2008  –  9 Beiträge
Klassiker - frisch erworben oder bekommen!
am 08.01.2007  –  Letzte Antwort am 28.05.2007  –  1934 Beiträge
Welche Boxen habt ihr an euren Klassikern?
scarecrow_man am 28.01.2006  –  Letzte Antwort am 20.04.2010  –  92 Beiträge
Umzug mit Klassikern
charlymu am 18.04.2010  –  Letzte Antwort am 24.12.2013  –  15 Beiträge
Wertentwicklung von HIFI - Klassikern
am 16.09.2005  –  Letzte Antwort am 12.10.2016  –  137 Beiträge
Welche "Komponenten" hört ihr an euren Klassikern?
bodi_061 am 20.11.2006  –  Letzte Antwort am 23.07.2011  –  46 Beiträge
Wo werkelt Ihr an Euren Klassikern?
charlymu am 26.05.2010  –  Letzte Antwort am 31.12.2012  –  68 Beiträge
dicke LS-Kabel an Klassikern
bluelight am 01.02.2006  –  Letzte Antwort am 05.02.2006  –  28 Beiträge
" Schwebende Masse " an Klassikern
Bügelbrett am 28.02.2013  –  Letzte Antwort am 02.03.2013  –  9 Beiträge
Ton-Visualisierung an Klassikern ?
fly_hifi am 23.10.2006  –  Letzte Antwort am 24.10.2006  –  25 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder848.271 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedMathias_83
  • Gesamtzahl an Themen1.414.896
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.936.276